Bitcoin Forum

Local => Deutsch (German) => Topic started by: klaus on December 14, 2012, 05:36:01 AM



Title: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: klaus on December 14, 2012, 05:36:01 AM


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/12/14/zentralbanken-aendern-kurs-und-wollen-hoehere-inflation-zulassen


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: klaus on December 14, 2012, 08:12:14 AM

Bitcoin Inflation vs. Time

https://bitcointalk.org/index.php?topic=130619.0


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Ente on December 14, 2012, 01:14:22 PM


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/12/14/zentralbanken-aendern-kurs-und-wollen-hoehere-inflation-zulassen

Puh. Das sind große Änderungen.
Um nicht zu sagen, da braut sich was zusammen..

Aber hey, das macht Bitcoin nur noch attraktiver! Da nimmt uns die Tagesschau dann einiges an praktischer Aufklärungsarbeit ab! :-)

Ente


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: xtral on December 14, 2012, 03:23:25 PM
Das war doch schon lange abzusehen, dass eine höhere Inflation kommt.
Die Politiker und Bank sind doch viel zu raffgierig um echte Lösungen der Schulden- und Bankenkrise in die Wege zu leiten.
Durch eine höhere Inflation lösen sich die Schulden irgendwann in Luft auf und die Ersparnisse und Renten der Bürger ebenfalls....


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Ente on December 14, 2012, 03:35:42 PM
Das war doch schon lange abzusehen, dass eine höhere Inflation kommt.
Die Politiker und Bank sind doch viel zu raffgierig um echte Lösungen der Schulden- und Bankenkrise in die Wege zu leiten.
Durch eine höhere Inflation lösen sich die Schulden irgendwann in Luft auf und die Ersparnisse und Renten der Bürger ebenfalls....

Na aber sicher doch!
Nur, dass es groß und unverholen angekündigt wird ist neu.. :-)

Ente


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: xtral on December 14, 2012, 09:44:00 PM
Quote
[ Na aber sicher doch!
Nur, dass es groß und unverholen angekündigt wird ist neu.. :-) /quote]

Die haben halt mittlerweile alle Hemmungen fallen lassen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: lame.duck on December 15, 2012, 10:13:13 AM
Auch die 1% haben das Problem das ihre Milliarden durch Inflation immer weniger werden.

Klar, weil die ja auch wie Dagobert Duck ihre Geldtüme haben, mit lauter bunten Scheinen drin  ::)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on December 18, 2012, 10:07:31 PM
Quote
Auch die 1% haben das Problem das ihre Milliarden durch Inflation immer weniger werden.

Das genaue Gegenteil ist der Fall, durch das viele billige Geld der FED und EZB können die Kapitalisten noch mehr in Sachwerte gehen und Betriebe privatisieren.
Der Geldwert sinkt und der Sachwert steigt und nachdem sich diese (Rohstoffe, Fabriken, Patente, Immobilien etc.) nunmal zumeist in Händen einiger weniger befindet, machen die 1% ein gutes Geschäft mit der Inflation. Damit findet die für unser Geldsystem übliche Verteilung von unten nach oben statt.

Oder warum geht wohl Goldpreis und Börse straight nach oben, während das Geld immer weniger Wert wird? Der Sachwert relativiert sich zur Abwertung der Währung und das viele Geld geht in Aktien, Firmenanteile und andere Investments, erst wenn durch das massive Drucken von Geld einige Positionen unrealistisch überbewertet sind kommt es zur Blasenbildung. Aber bis das Geld in der Realwirtschaft ankommt, für kurzfristiges Wachstum sorgt und dann letztendlich zur Inflation führt, dauert es immer ein ganzes Stück.

Daher kann man jedem mit Vermögen nur empfehlen auch in Sachwerte zu gehen, Aktien, Gold, Immobilien. Obwohl letztere sowieso schon so teuer geworden sind, das es fraglich ist wie realistisch die Bewertung noch ist.

Der Bitcoinkurs sollte nach dem selben Prinzip ebenfalls steigen, obwohl da andere Faktoren wahrscheinlich wesentlich ausschlaggebender sind.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: kneim on December 18, 2012, 10:41:34 PM
Ich halte die gefühlte Inflation für die tatsächliche Inflation, meines Erachtens hat das längst begonnen.

Inflation lässt sich auch anders erzeugen als einfach nur durch den Preis. Man kann beispielsweise die Qualität reduzieren (betrifft viele Güter des täglichen Bedarfs, z.B. Auslagerung in Niedriglohnländer mit geringen Sozialstandards), die Wartezeiten verlängern (Kosten durch Anstellen beim Arzt oder an der Kasse, Warteschleifen am Telefon), Einführung versteckter Kosten (Flugverkehr), ungefragte Werbung trotz Bezahlung einer Ware ( Windows 8 ).

Wenn ich noch etwas nachdenke, fallen mir sicher weitere Dinge ein. Auf jeden Fall würde ich Inflation nicht auf die offizielle Preissteigerung des Warenkorb reduzieren, irgendwann befindet sich Plastikkäse darin, reicht ja für die 99% ;-)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on December 18, 2012, 10:57:37 PM
Selbe Packungsgrößen, selber Preis, weniger Inhalt, Ersatz von teuren hochwertigen Rohstoffen und Inhaltsstoffen mit billigen, Verringerungen von Qualität und Service, Auslagern von Produktionen ins Ausland hat aber imho mehr mit Kostenoptimierung und Profitgier der Konzerne zu tun als mit Inflation, obwohl die wahrscheinlich auch ihren Teil beiträgt.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: ewibit on December 19, 2012, 11:30:43 AM
Der Sachwert relativiert sich zur Abwertung der Währung und das viele Geld geht in Aktien, Firmenanteile und andere Investments, erst wenn durch das massive Drucken von Geld einige Positionen unrealistisch überbewertet sind kommt es zur Blasenbildung. Aber bis das Geld in der Realwirtschaft ankommt, für kurzfristiges Wachstum sorgt und dann letztendlich zur Inflation führt, dauert es immer ein ganzes Stück.
siehe unter anderem auch:
http://www.berndsenf.de/


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on December 19, 2012, 06:08:41 PM
Bernd Senf, Hans Werner Sinn, Wilhelm Hankel, Eberhard Hamer, Harald Lesch, Christoph Hörstel, Dirk Müller, Franz Hörmann, Margrit Kennedy, Büso, Schall und Rauch, NuoViso, Kopp Verlag, die Piratenpartei, Infokrieger, Alex Johnes, Peter Joseph, ja sogar Wolfang von Goethe in seinem legendären Faust II...

Die Liste der Kritiker am derzeitigen Geld- und Zinssystem könnte man endlos fortsetzen, wenn auch manche davon aus der rechten Ecke kommen und verrückte Verschwörungstheoretiker sind, hat diese Korrelation dennoch nichts mit dem Umstand zu tun, das unser derzeitiges Geldsystem evidenter Weise absolut unsozial ist und nur einer kleinen Klasse von Kapitalisten dient.

Aber die Mainstream-Medien wie die Politik betreiben ja nur Symptombekämpfung und verblenden das Volk, anstatt das Problem mal an der Wurzel zu packen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: herzmeister on December 21, 2012, 10:09:19 PM
die Piratenpartei

lol

die sind doch schon lang auf kuschelkurs


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on December 22, 2012, 12:13:01 AM
Was dieses Thema angeht offenbar nicht

https://www.piratenbrandenburg.de/2008/11/sind-wir-alle-sklaven-%E2%80%93-des-zins-und-zinseszinssystems/


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Seeder on December 22, 2012, 06:48:56 AM
Was dieses Thema angeht offenbar nicht

https://www.piratenbrandenburg.de/2008/11/sind-wir-alle-sklaven-%E2%80%93-des-zins-und-zinseszinssystems/

"Sind wir alle Sklaven – des Zins- und Zinseszinssystems ?"

Reines Ablenkungsmanöver zwecks Stimmenfang.

Das "Zins- und Zinseszinssystems" konnte sich überhaupt erst so entwickeln weil die braven Schafe es zugelassen haben. Es ist genau das was sie brauchten und wollten.
Solange es die Gattung "menschliches Schaf" weiterhin gibt wird es auch die herrschende Geldordnung geben - mit oder ohne Bitcoin.
Oder, anders ausgedrückt: Niemandem wird es gelingen (auch und erst recht nicht irgendeiner politischen Partei) das globale Ausbeutungssystem auszuschalten wenn sich zuvor nicht das Menschenschaf evolutionär auf eine höhere Stufe entwickelt hat. Ein Prozess der allerdings noch dauern kann, denn, wie erkenntnisresistent die aktuelle Menschen-Gattung ist sieht man jeden Tag auf belustigende Weise, alleine in diesem Forum hier, aufs Neue.  ;D



Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on December 22, 2012, 08:01:46 AM
Mal wirklich realistisch betrachtet ist es weder sinnvoll noch realisierbar das ein Geldsystem, welches unsere Welt seit über 300 Jahren dominiert, von heute auf morgen umzustellen. Und unser braves durch Bild, Süddeutsche und Tagesthemen auf Kapitalismus indoktrinierte Volk kann man ebenfalls nicht mit drastischen Veränderungen vor den Kopf stoßen, solche Dinge brauchen Zeit.

Ebenfalls wählt niemand die Piraten weil er wirklich glaubt das diese regierungsfähig wären, aber wenn diese Partei auf Grund von bestimmten Inhalten Wählerstimmen gewinnt, werden die großen Parteien gezwungen auf den Kurs einzugehen.

Neuigkeiten wie die kürzlich eingeführte Bankenaufsicht in Europa, ebenso wie die lauter werdenden Stimmen in der Politik für die Rückkehr zum Glass-Stegall-Gesetz sind ein kleiner Schritt in Richtung Trennbankensystem.
Ebenso die Aufdeckung des Libor-Skandals und die derzeitigen Razzien bei der Deutschen Bank sind ein positives Zeichen, wenn auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. So lange die Banken in der Lage sind sich alle weiteren Ermittlungen mit ein paar Millionen vom Hals zu kaufen und weiter die Justitz korrumpieren, so wie die Schweizer UBS mit ihren Steuerskandalen wird sich da nicht viel ändern.

Mit Bitcoin lässt sich mit all diesen bedauernswerten Tatsachen auf jedenfall n Tick besser schlafen  ;)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: herzmeister on December 22, 2012, 06:43:44 PM
das unser derzeitiges Geldsystem evidenter Weise absolut unsozial ist

inwiefern ist der Bitcoin sozial? Nicht viel sozialer als Gold oder sowas ist der. Hat auch keine Wohlstandsumverteillung eingebaut. Satoshi und die Entwickler sind libertär (http://de.wikipedia.org/wiki/Libertarismus). Libertäre sind meist Anhänger der österreichischen Schule (http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreichische_Schule) der Ökonomie, wie auch die meisten hier im (internationalen) Forum. Vor dieser Schule warnt z.B. der gute Bernd Senf ja sehr eindringlich (https://www.youtube.com/watch?v=fdSKFzJWzWM#t=72m40s). Nur so zur Info.  :)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: timeshareafrica on December 22, 2012, 08:05:51 PM
Inflation ist gut für diejenigen die Schulden haben, wie Europa, Amerika, Deutschland, Japan etc...
Einfaches Beispiel: Ich habe Euro 1000,oo Schuld muss diese erst in einem Jahr zurückbezahlen mit 10%
dann bei einer Inflation von 5% bezahl ich im endefekt nur 50 Euro anstadt 100 Euro zurück. Also umso höher die Inflation umso besser für den Schuldner. Natürlich diejenigen die Geld haben ziehen den kürzeren.
Ich bin mir sicher in Deutschland wird mehr Thash benützt um künstliche wirtschaftliche Zenarien zu imitieren und zu analysieren als das gesammte Bitcoin Netzwerk Thash hat.
Ein super Buch zu diesem Thema leider nur in Englisch:" Public Finance" von Harvey S. Rosen isbn 0.256.16019.8
 :o



Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on December 22, 2012, 10:30:20 PM
Quote
Also umso höher die Inflation umso besser für den Schuldner.

Ist vollkommen klar. Bei Überschuldung hat der Staat immer zwei Möglichkeiten:

1. Schuldenschnitt & Währungsreform

 Bei Erlassung der Schulden würden viele Banken umkippen und die Bürger wären ihre Spareinlagen, Renten- und Sozialversicherungen auf einen Schlag los (Too Big to fail / Systemrelevanz). Zusätzlich wäre das Vertrauen in die Kreditwürdigkeit des Staates und dessen Währung für zukünftige Kredite stark eingeschränkt und würde die Zinsen drastisch erhöhen.
Kein Wunder also das Merkel & Co. Papandreou in letzter Sekunde davon abgehalten haben das Griechische Volk über den Verbleib in der Eurozone abstimmen zu lassen.


2. Weg-Inflationierung der Schulden

Durch eine massive Erhöhung der Geldmenge und dessen folgender schleichender Entwertung werden auch die Schulden Stück für Stück entwertet.
Die Güter und Ressoucen eines Staates werden teurer, die Schulden werden billiger.
Die Arbeitskraft des Volkes wird gegenüber den Schulden mehr wert, die Schulden sinken. Was bei gleichbleibenden Löhnen jedoch zu einem Kaufkraftverlust der Arbeitnehmer führt. Ebenfalls werden deren Spareinlagen, Versicherungen und Renten entwertet.
Die Güter, Sachwerte und Ressourcen der Kapitalisten gewinnen durch die Teuerung an Wert, es findet eine Verteilung des Reichtums von unten nach oben statt.



Quote
inwiefern ist der Bitcoin sozial?

Bitcoin trägt selbstverständlich viele Grundzüge unseres klassischen kapitalistschen Währungssystems und ist keines Wegs absolut sozial.

Aber:


1.
Der entscheidende Vorteil liegt im eingebauten Inflationsschutz, bzw. der endgültigen Begrenzung der Geldmenge, und der daraus folgenden Unmöglichkeit der Zinserhebung im Bitcoin System. Das Guthaben der User wird somit nicht einfach durch unendliche Geldschöpfung entwertet.

2.
Die limitierte, bis 2040, stattfindende  Geldschöpfung ist nicht irgendwelchen Bankenkartellen, Zentralbanken oder Staaten vorbehalten, sondern jedem User wird die Möglichkeit dazu gegeben. (auch wenn der Rahmen dieser Möglichkeiten wieder vom Kapital abhhängt, wird immerhin jedem die Möglichkeit gegeben)


Danke für den Verweis auf die "österreischische Schule". Der Artikel ist sehr interessant und klingt für mich wie eine ganzheitliche Theorie des Kapitalismus, die im Prinzip schon vor 2000 Jahren ihren Anfang hatte.

Kannst du dessen Grundaussage mal genauer erläutern?



Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: herzmeister on December 22, 2012, 11:01:04 PM
und der daraus folgenden Unmöglichkeit der Zinserhebung im Bitcoin System

Schon mal ins Lending (https://bitcointalk.org/index.php?board=65.0)-Subforum geschaut  :o

Das Guthaben der User wird somit nicht einfach durch unendliche Geldschöpfung entwertet.

Kapitalismuskritiker finden Enteignung doch supi.  8)

Kannst du dessen Grundaussage mal genauer erläutern?

Wir sind ja alle verantwortungsvolle und rationale Konsumenten und Produzenten, nich wahr? Daher heiligt der Markt alle Mittel von allein, nur der Markt kann optimale Allokation aller Ressourcen. Wenig bis kein Staat, weil der macht alles nur viel schlimmer. Der Staat allein ist auch immer schuld, wenn böse Monopole entstehen. Weil jede Regulierung hat unvorhergesehene Folgen. Der schlimmste Regulator ist die Zentralbank, daher konkurrierende Währungen bittschön. Wobei man sich sicher ist, dass sich Gold und Silber durchsetzen werden, und heut vielleicht auch der Bitcoin.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: xtral on December 23, 2012, 02:24:04 PM
Quote
Der entscheidende Vorteil liegt im eingebauten Inflationsschutz, bzw. der endgültigen Begrenzung der Geldmenge, und der daraus folgenden Unmöglichkeit der Zinserhebung im Bitcoin System. Das Guthaben der User wird somit nicht einfach durch unendliche Geldschöpfung entwertet.

Warum soll es nicht möglich sein Zinsen zu erheben und Kredite zu vergeben? Warum soll die Geldschöpfung mit Bitcoin nicht möglich sein?
Überleg mal wie die Geldschöpfung heute funktioniert. Es werden dabei auch keine Geldscheine=Bitcoin vermehrt sonder nur Buchwerte auf Konten. Dies ist mit Bitcoin genauso möglich.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Desert-Fox on December 23, 2012, 02:31:34 PM
Nein genau das ist eben nicht möglich, weil man nicht mehr Bitcoins generieren kann! Auch auf einem Konto kannst du nicht einfach x-Bitcoins buchen ohne dass diese wirklich existieren. €-Scheine kannst du einfach drucken und auf den Konten kannst du aus dem Nichts einfach einen X-Euro-Betrag generieren.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Rising on December 23, 2012, 02:39:33 PM
Solange ich die Werte auf den Konten nicht tatsächlich in BTC umwandeln muss, kann ich auch BTC-Werte beliebig generieren.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: abs on December 23, 2012, 02:52:09 PM
Ihr dürft nicht vergessen, dass auch unser "normales" Geld ursprünglich Gold und Silber war. Papiergeld ist entstanden, indem große Banken garantiert haben, dass sie auf Anforderung den Schuldschein (Banknote) in Gold/Silber ausbezahlen. Nach ein paar Jahren haben dann die Leute das Papier besser gekannt als Edelmetalle, und dann ist ganz nebenbei eine kleine "Änderung" vorgenommen worden, nämlich dass man das Papier plötzlich nicht mehr automatisch in Edelmetalle umwandeln konnte. Dasselbe Verbrechen könnte theoretisch auch mit Bitcoin passieren. Der größte Unterschied zwischen Silber/Gold und Bitcoin ist, dass es nicht "schwer" ist, Bitcoin "herumzuschleppen", und natülich dass die Regierung oder andere Räuber bei einer Hausdurchsuchung Bitcoin nicht finden können, wenn man es geschickt anstellt.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Seeder on December 23, 2012, 02:57:14 PM
Solange ich die Werte auf den Konten nicht tatsächlich in BTC umwandeln muss, kann ich auch BTC-Werte beliebig generieren.

Und genau hierzu wird es auch kommen wenn man sich hier weiter Mühe gibt Bitcoin salonfähig zu machen um - wie man glaubt -  ihn aus der "Schmuddelecke" rauszuholen. Dass er durch diese Bemühungen dort erst landet übersieht die gutmenschelnde Spezies dieses Forums recht gerne. Sie gibt halt nicht eher Ruhe bis auch das letzte freie Refugium dem Status Quo zum Opfer gefallen ist.

Wie schon erwähnt: Das herrschende Finanzgefüge hat sich nicht durch Zufall so entwickelt. Es ist genau so wie ihr es haben wolltet. Ihr mögt zwar vorgeben nun zu wissen wo der Fehler liegt, aber ausser diesen stetig zu wiederholen fällt euch keine andere Lösung ein.

Herzlichen Glückwunsch und frohe Weihnachten.
 :-*


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: xtral on December 23, 2012, 09:34:12 PM
Quote
Wie schon erwähnt: Das herrschende Finanzgefüge hat sich nicht durch Zufall so entwickelt. Es ist genau so wie ihr es haben wolltet. Ihr mögt zwar vorgeben nun zu wissen wo der Fehler liegt, aber ausser diesen stetig zu wiederholen fällt euch keine andere Lösung ein.

Jaja, wir haben einen großen Fehler gemacht. Ohne unser Finanzsystem, sprich Geld, hätte so ein Idiot doch keine Möglichkeit seine wirre Gedankenwelt uns mitzuteilen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on December 24, 2012, 12:02:07 AM
Quote
Schon mal ins Lending-Subforum geschaut

Hab mich wie gesagt das letzte Jahr, warum auch immer, nicht mehr im geringsten mit Bitcoin beschäftigt, bin sehr positiv überrascht über die ganzen Entwicklungen die stattgefunden haben.

Aber mit BTC Jam scheint die ganze Sache mit den Bitcoinkrediten ja wirklich zu funktionieren. Neben dem ganzen Scam und abzockereien mit Bitcoinkrediten im Forum eine vernünftige Alternative für Privatkredite. Find ich absolut geil.

Nur rein theoretisch könnte der somit eingeführte Zins zum Kollaps des Bitcoinsystems führen. Wenn jemand mehr Geld verleiht als das ganze Bitcoinsystem überhaupt hergibt, und somit noch mehr Bitcoins auf der Schuldnerseite entstehen, welche real aber nie mehr beschafft werden können.


Quote
Wie schon erwähnt: Das herrschende Finanzgefüge hat sich nicht durch Zufall so entwickelt. Es ist genau so wie ihr es haben wolltet. Ihr mögt zwar vorgeben nun zu wissen wo der Fehler liegt, aber ausser diesen stetig zu wiederholen fällt euch keine andere Lösung ein.

Jaja, wir haben einen großen Fehler gemacht. Ohne unser Finanzsystem, sprich Geld, hätte so ein Idiot doch keine Möglichkeit seine wirre Gedankenwelt uns mitzuteilen.

So grundverkehrt wie sich die Aussage anhört ist sie gar nicht. Aber unser Geldsystem ist weder entstanden weil das Volk es so wollte, noch weil irgendeine Verschwörung dafür verantwortlich ist, sondern in der Tat wirklich nur aus Zufall. Alles entwickelt sich mehr oder weniger zufällig bis hin zum Status quo.

Nur das Bitcoin in vielen Punkten die verachtenswerten Fehler unseres Geldsystems angenommen hat ist unbestreitbar. Aber Bitcoin hat den entscheidenden Vorteil das es inflationsgeschützt ist und die Geldschöpfung auf alle verteilt wurde, das ist eine positive Weiterentwicklung.
Und mit Silvio Gesells Freiwirtschaftslehre gibt es eben schon sinnvolle Alternativen.
Im Prinzip sollte Bitcoin auf eine absolute Deflation rauslaufen, was aber kein Problem darstellt, so lange es Alternativ-Währungen gibt.
Der Markt ist ein konkurrierendes System, Währungen sollten genauso miteinander konkurieren. Daher laufen Ideen wie eine Weltwährung oder der Euro absolut gegen die Regeln des Marktes. Monokulturen und Monopole gehen entweder unter oder reißen das komplette System an sich und unterbinden jegliche Entwicklung.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Seeder on December 24, 2012, 05:59:21 AM
So grundverkehrt wie sich die Aussage anhört ist sie gar nicht. Aber unser Geldsystem ist weder entstanden weil das Volk es so wollte, noch weil irgendeine Verschwörung dafür verantwortlich ist, sondern in der Tat wirklich nur aus Zufall. Alles entwickelt sich mehr oder weniger zufällig bis hin zum Status quo.

Ein Zufall ist eine Wirkung deren Ursache unbekannt ist.
Im genannten Fall ist die Ursache jedoch sehr wohl bekannt. Deren Keim liegt im allgemeinen Phlegma der hirngewaschenden, nach-denkenden und -laufenden Bevölkerungsmasse, also dem was das Gros auch dieses Forums ausmacht.
Deren Kredo lautet im Allgemeinen: Schuld an Mißständen sind grundsätzlich die anderen.

Realitätsverweigernd und erkenntnisresistent zwängt man somit auch zunehmend den Bitcoin in das Korsett der jeweils herrschenden Gesellschaftsordnung.
Blinde können das nicht sehen, und die braven, angepassten Systemlinge wollen es nicht.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: timeshareafrica on December 24, 2012, 06:04:23 AM
The hundreds of forms of philosophy, of arguments, of grammatical rules entrap the intellect in their nets and lead it astray from true knowledge (Yogabija Upanishad, 8).




Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: lame.duck on December 24, 2012, 11:30:44 AM
Schuld an Mißständen sind grundsätzlich die anderen.

Schön das Du jettz mal die Verantwortung für all das Übel dieser Welt übernimmst, oder bist Du auch einer eben dieser Schuldsindmmerdieanderendenker?

Immerhin  hast Du ja den Schwenk von der Ausschaltung des ach so bösen Zwischenhandels zum Weiterverkauf  gegen Provision schon ganz gut hinbekommen. Freuen wir uns also aufs nächste Jahr wenn Seeder Wucherkredite (natürlich anmeldungs und gewerbefrei) im Darknet propagiert.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: flipperfish on December 24, 2012, 03:19:45 PM
Solange ich die Werte auf den Konten nicht tatsächlich in BTC umwandeln muss, kann ich auch BTC-Werte beliebig generieren.

Die Frage ist dabei aber immer, wer diese "virtuellen" bzw. "überbuchten" Bitcoins annimmt. Und die Überprüfung, ob es sich um "echte" Bitcoins handelt ist nicht sonderlich schwer. Im Vergleich zu Gold wäre das so, als würde man alle paar Tage bei der Bank vorbeischaun und nachprüfen, ob der entsprechende Gegenwert noch vorhanden ist, während man sich gleichzeitig mit den anderen Kunden der Bank abspricht, damit nicht jeder Kunde die gleichen Goldreserven gezeigt bekommt.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: xtral on December 24, 2012, 03:41:42 PM
Solange ich die Werte auf den Konten nicht tatsächlich in BTC umwandeln muss, kann ich auch BTC-Werte beliebig generieren.

Die Frage ist dabei aber immer, wer diese "virtuellen" bzw. "überbuchten" Bitcoins annimmt. Und die Überprüfung, ob es sich um "echte" Bitcoins handelt ist nicht sonderlich schwer. Im Vergleich zu Gold wäre das so, als würde man alle paar Tage bei der Bank vorbeischaun und nachprüfen, ob der entsprechende Gegenwert noch vorhanden ist, während man sich gleichzeitig mit den anderen Kunden der Bank abspricht, damit nicht jeder Kunde die gleichen Goldreserven gezeigt bekommt.

Beim EUR ist es doch nicht anders. Was meinste, was passieren würde wenn jeder seine Guthaben von seinen Bankkonten abheben würde. Soviel Bargeld gibt es garnicht.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: flipperfish on December 24, 2012, 04:15:00 PM
Solange ich die Werte auf den Konten nicht tatsächlich in BTC umwandeln muss, kann ich auch BTC-Werte beliebig generieren.

Die Frage ist dabei aber immer, wer diese "virtuellen" bzw. "überbuchten" Bitcoins annimmt. Und die Überprüfung, ob es sich um "echte" Bitcoins handelt ist nicht sonderlich schwer. Im Vergleich zu Gold wäre das so, als würde man alle paar Tage bei der Bank vorbeischaun und nachprüfen, ob der entsprechende Gegenwert noch vorhanden ist, während man sich gleichzeitig mit den anderen Kunden der Bank abspricht, damit nicht jeder Kunde die gleichen Goldreserven gezeigt bekommt.

Beim EUR ist es doch nicht anders. Was meinste, was passieren würde wenn jeder seine Guthaben von seinen Bankkonten abheben würde. Soviel Bargeld gibt es garnicht.
Naja, es ist eben schon anders. Mal abgesehen von der Tatsache, dass EUR-Banknoten relativ schnell nachgedruckt werden können: Um EUR online zu überweisen brauchst du die EUR auf dem Konto bei der Bank. Ich vermute mal, dass der überwiegende Teil des Transaktionsvolumens auf diesem Wege erzeugt wird. Die meisten Löhne werden auf diesem Weg ausgezahlt, Online-Shopping, etc. Bei Bitcoin ist es aber genauso einfach und bequem, Geld online zu überweisen, ohne dass man dafür "virtuelle" bzw. "überbuchte" Währungseinheiten benutzen müsste. Der Nutzer hat also bei Verwendung von "virtuellen/überbuchten" Währungseinheiten erstmal nur den Nachteil, dass die Währungseinheiten eben "überbucht" bzw. "virtuell" sind, aber keine Vorteile.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on December 25, 2012, 05:46:30 AM
Der Unterschied zwischen Euro- und Bitcoinkrediten ist; ich kann nur Bitcoins verleihen die defacto existieren, Euros kann ich im Prinzip aus dem nichts erzeugen und dann beliebig verleihen. Fractional-Reserve-Banking ist wohl jedem ein Begriff.

Aber die Zinsen auf der Schuldseite können in beiden Fällen die Gesamtgeldmenge überschreiten.

Ist bei Bitcon eigentlich kein Problem, so lange jemand für seine Bitcoin-Forderungen auch Euros im Gegenwert akzeptiert.

Aber bis mehr als 21 Millionen auf der Schuldseite existieren dauerts wohl noch ein wenig  ;D


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Rising on December 25, 2012, 10:43:58 AM
Wenn es ein Bitcoin-Bankensystem gäbe, könnte ich auch Bitcoins verleihen, die tatsächlich nicht existieren.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: lame.duck on December 25, 2012, 12:14:27 PM
nur der Markt kann optimale Allokation aller Ressourcen.

Und wie ist in dem Kontext "optimal" definiert?



Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: kneim on December 25, 2012, 12:24:12 PM
Wir sind ja alle verantwortungsvolle und rationale Konsumenten und Produzenten, nich wahr? Daher heiligt der Markt alle Mittel von allein, nur der Markt kann optimale Allokation aller Ressourcen. Wenig bis kein Staat, weil der macht alles nur viel schlimmer. Der Staat allein ist auch immer schuld, wenn böse Monopole entstehen. Weil jede Regulierung hat unvorhergesehene Folgen. Der schlimmste Regulator ist die Zentralbank, daher konkurrierende Währungen bittschön. Wobei man sich sicher ist, dass sich Gold und Silber durchsetzen werden, und heut vielleicht auch der Bitcoin.
Das ist so extrem, dass kann nur Ironie sein.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: kneim on December 25, 2012, 12:30:57 PM
Wenn es ein Bitcoin-Bankensystem gäbe, könnte ich auch Bitcoins verleihen, die tatsächlich nicht existieren.
Eigentümer der Bitcoins kann nur einer sein, Besitzer könnte es viele geben. So ungefähr stelle ich mir das vor:

Eigentümer verleiht > Bank 1 verleiht > Besitzer 1 verleiht > Bank 2 verleiht > Besitzer 2 verleiht > ...


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: kneim on December 25, 2012, 12:35:58 PM
Wenn es ein Bitcoin-Bankensystem gäbe, könnte ich auch Bitcoins verleihen, die tatsächlich nicht existieren.
Eigentümer der Bitcoins kann nur einer sein, Besitzer könnte es viele geben. So ungefähr stelle ich mir das vor:

Eigentümer verleiht > Bank 1 verleiht > Besitzer 1 verleiht > Bank 2 verleiht > Besitzer 2 verleiht > ...
Jeder, der sein Gut verleiht, muss damit rechnen, dass er es nicht wieder zurück bekommt, egal ob Euro, Gold, Bitcoin, ein Buch. Ich halte mich auch deshalb von ETF (Exchange Traded Fonds) fern, weil diese zwecks Gewinnmaximierung ihre erworbenen Werte weiter verleihen, bis zu 90% der enthaltenen Werte. Im Falle des großen Showdown keine gute Idee.

Weiß jemand, ob auch gewöhnliche Aktienfonds ihre Aktien weiter verleihen?


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Rising on December 25, 2012, 12:52:35 PM
Wenn es ein Bitcoin-Bankensystem gäbe, könnte ich auch Bitcoins verleihen, die tatsächlich nicht existieren.
Eigentümer der Bitcoins kann nur einer sein, Besitzer könnte es viele geben. So ungefähr stelle ich mir das vor:

Eigentümer verleiht > Bank 1 verleiht > Besitzer 1 verleiht > Bank 2 verleiht > Besitzer 2 verleiht > ...

Ein Bankensystem ermöglicht allerdings auch Geldschöpfung aus dem Nichts.

Wenn Bitcoin-Bankguthaben genauso gut wie Bitcoins sind (wie eben Euro-Bankguthaben genauso gut wie Euro-Bargeld sind), kann ich als Bank beliebige Zahlen aufschreiben, ohne tatsächlich die Bitcoins dafür zu besitzen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: kneim on December 25, 2012, 01:13:03 PM
Wenn es ein Bitcoin-Bankensystem gäbe, könnte ich auch Bitcoins verleihen, die tatsächlich nicht existieren.
Eigentümer der Bitcoins kann nur einer sein, Besitzer könnte es viele geben. So ungefähr stelle ich mir das vor:

Eigentümer verleiht > Bank 1 verleiht > Besitzer 1 verleiht > Bank 2 verleiht > Besitzer 2 verleiht > ...

Ein Bankensystem ermöglicht allerdings auch Geldschöpfung aus dem Nichts.

Wenn Bitcoin-Bankguthaben genauso gut wie Bitcoins sind (wie eben Euro-Bankguthaben genauso gut wie Euro-Bargeld sind), kann ich als Bank beliebige Zahlen aufschreiben, ohne tatsächlich die Bitcoins dafür zu besitzen.
Ganz so willkürlich ist es wohl nicht, es muss ja eine bestimmte Quote (in diesem Beispiel 5%) einbehalten werden. Beispiel:

Eigentümer verleiht 100% des Wertes > Bank 1 verleiht 95% davon > Besitzer 1 verleiht 100% davon >
  Bank 2 verleiht 95% davon > Besitzer 2 verleiht 100% davon > ...

Wenn diese Quote hoch genug ist, kann das System stabil sein. Erfahrungsgemäß wird es jedoch immer weiter aufgeweicht. Ich habe mal gelesen, dass ab einer Verschuldung von ca. 500% zu den Einkünften Kredit-Systeme instabil werden, also zu kollabieren drohen. Diese Information bezog sich vor allem auf größere Systeme, wie Staaten oder Unternehmen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: lame.duck on December 25, 2012, 04:55:35 PM
Ganz so willkürlich ist es wohl nicht, es muss ja eine bestimmte Quote (in diesem Beispiel 5%) einbehalten werden. Beispiel:

Eigentümer verleiht 100% des Wertes > Bank 1 verleiht 95% davon > Besitzer 1 verleiht 100% davon >
  Bank 2 verleiht 95% davon > Besitzer 2 verleiht 100% davon > ...

Wenn diese Quote hoch genug ist, kann das System stabil sein. Erfahrungsgemäß wird es jedoch immer weiter aufgeweicht. Ich habe mal gelesen, dass ab einer Verschuldung von ca. 500% zu den Einkünften Kredit-Systeme instabil werden, also zu kollabieren drohen. Diese Information bezog sich vor allem auf größere Systeme, wie Staaten oder Unternehmen.

Na ja,, das mit der Mindestreserve  ist ja wenn mans genau nimmt böse Regulierung, die letztendlich Banken dazu zwingt  die Geldschöpfungsquote bis zum gehtnichtmehr auszureizen - oder so ähnlich. ;)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: herzmeister on December 25, 2012, 07:42:27 PM
Find ich absolut geil.

Na dann bist du doch mit der österreichischen Schule kompatibel.  :D

Genau das sollte der Zins auch sein, eine Vereinbarung zwischen dir und mir, nichts anderes als eine Rendite. Wenn ich dir was leih, weil du ein Geschäft vorhast, dann hab ich damit quasi Anteil daran. Kann natürlich auch negativ werden, oder du kannst ganz pleite gehn. Ich trage das volle Risiko, da wird nichts umverteilt auf die Gesamtökonomie, die das heute mit Gelddrucken irgendwie ausgleichen will (Sozialisieren der Risiken/Verluste, während die Gewinne natürlich privatisiert werden). Die Diskussionen der ganzen Zinskritiker und ihr Beispiel immer mit diesem Josephs-Pfennig ist daher vollkommen irreführend. In Wirklichkeit sollte es Omas Sparbuch mit risikoloser Anlage und (staatlich!) garantiertem Wachstumszins gar nicht geben. Das verschleiert nur, wo und wie das erwirtschaftet werden soll.


Und wie ist in dem Kontext "optimal" definiert?


Optimale Befriedigung der Bedürfnisse der Konsumenten.

Im Libertär-Sozialismus könnten wir uns z.B. demokratisch entscheiden, dass wir einen Vergnügungspark mitten in der Sahara baun. Nun ist er fertig, und niemand geht hin. Dann war das offensichtlich eine Fehlinvestition. Ein Haufen Ressourcen und Arbeitskraft (und Versorgung derer) wurde fehl-allokiert. Arbeitskraft, die man hätte besser einsetzen können, um den Wohlstand anderweitig zu steigern, wurde verschwendet. In der Marktwirtschaft hingegen ist da ein Unternehmer, der selbst das Risiko trägt und abwägt. Wenn er dann den Park etwas verkehrsgünstiger platziert und die Leute Eintrittsgelder zahlen, wurde anscheinend Bedürfnissen der Konsumenten entsprochen, und er hat Kenngrößen, ob sein Unternehmen ein Erfolg war, nämlich dann, wenn er seine ursprüngliche Investition wieder erwirtschaften kann.

Das ist so extrem, dass kann nur Ironie sein.

Laut den Vertretern wäre diese Art von Marktwirtschaft viel vielfältiger und man könne sie nicht mit der heutigen Situation der Konzern- und Bankendiktatur vergleichen, die v.a. durch das Monopol des Staates auf Währung, Land, Zölle und Patentvergabe (s. v.a. Benjamin Tucker (https://de.wikipedia.org/wiki/Benjamin_Tucker)) erst ermöglicht wurde.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: lame.duck on December 25, 2012, 10:59:01 PM
Find ich absolut geil.

Na dann bist du doch mit der österreichischen Schule kompatibel.  :D

Genau das sollte der Zins auch sein, eine Vereinbarung zwischen dir und mir, nichts anderes als eine Rendite. Wenn ich dir was leih, weil du ein Geschäft vorhast, dann hab ich damit quasi Anteil daran. Kann natürlich auch negativ werden, oder du kannst ganz pleite gehn. Ich trage das volle Risiko, da wird nichts umverteilt auf die Gesamtökonomie, die das heute mit Gelddrucken irgendwie ausgleichen will (Sozialisieren der Risiken/Verluste, während die Gewinne natürlich privatisiert werden). Die Diskussionen der ganzen Zinskritiker und ihr Beispiel immer mit diesem Josephs-Pfennig ist daher vollkommen irreführend. In Wirklichkeit sollte es Omas Sparbuch mit risikoloser Anlage und (staatlich!) garantiertem Wachstumszins gar nicht geben. Das verschleiert nur, wo und wie das erwirtschaftet werden soll.

Moment, wieso kann den Omas Sparbuch nun nicht eben eine solche Vereinbarung sein? Störst Du Dich da am 'staatlich garantiert'? Mal abgesehen davon das der Einlagensicherungsfond auch nicht unbegrenzt haftet bzw. wenns ganz schlecht kommt vermutlich auch nicht zuahlen kann.


Und wie ist in dem Kontext "optimal" definiert?


Optimale Befriedigung der Bedürfnisse der Konsumenten.

Im Libertär-Sozialismus könnten wir uns z.B. demokratisch entscheiden, dass wir einen Vergnügungspark mitten in der Sahara baun. Nun ist er fertig, und niemand geht hin. Dann war das offensichtlich eine Fehlinvestition. Ein Haufen Ressourcen und Arbeitskraft (und Versorgung derer) wurde fehl-allokiert. Arbeitskraft, die man hätte besser einsetzen können, um den Wohlstand anderweitig zu steigern, wurde verschwendet. In der Marktwirtschaft hingegen ist da ein Unternehmer, der selbst das Risiko trägt und abwägt. Wenn er dann den Park etwas verkehrsgünstiger platziert und die Leute Eintrittsgelder zahlen, wurde anscheinend Bedürfnissen der Konsumenten entsprochen, und er hat Kenngrößen, ob sein Unternehmen ein Erfolg war, nämlich dann, wenn er seine ursprüngliche Investition wieder erwirtschaften kann.

Wie gut das der libertäre Unternehmer schon per Definition ein schlauerer Mesnch ist als der libertäre Sozialist. Ansonsten  hab ich derartige hanebüchene Beispiele mit anderem Vorzeichen im Staatsbürgerkundeunterricht gehabt, incl. Erklärung warum es damals im 'Westen' derzeitig  noch ein bische nbesser funktionierte (Dialiktik!). Nur lettzendlich gehts in einer Marktwirtschaft doch nicht darum, Konsumentenbedürfnisse  zu befriedigen sondern um möglichst große Werte zu ergattern um die eigenene Bedürfnise zu befriedigen.

Das ist so extrem, dass kann nur Ironie sein.

Laut den Vertretern wäre diese Art von Marktwirtschaft viel vielfältiger und man könne sie nicht mit der heutigen Situation der Konzern- und Bankendiktatur vergleichen, die v.a. durch das Monopol des Staates auf Währung, Land, Zölle und Patentvergabe (s. v.a. Benjamin Tucker (https://de.wikipedia.org/wiki/Benjamin_Tucker)) erst ermöglicht wurde.

Verstehe ich nicht, sind Patente (Monopolrechte auf Ideen) nun schlecht, oder gut weil ja jedes Ding sei es nun materiell oder ideell einen Eigentümer haben muss? Nur wer Monopolrechte auf geistiges Eigentum ablehnt, müsste  demzufolge ebenso Monopolrechte auf Grundbesitz ablehnen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: herzmeister on December 26, 2012, 01:51:32 AM
Moment, wieso kann den Omas Sparbuch nun nicht eben eine solche Vereinbarung sein?

Klar, aber dann ist die Vereinbarung zwischen mir und der Bank, die ebenfalls pleite gehen kann.

Wie gut das der libertäre Unternehmer schon per Definition ein schlauerer Mesnch ist als der libertäre Sozialist.

Es ging mir bei dem Beispiel nicht um ideologische Grabenkämpfe oder wie schlau jemand ist, sondern einfach, dass am Ende nur zählt, was auch konsumiert wird, egal was man vorher geplant hat, auch wenn's noch so demokratisch war.

Verstehe ich nicht, sind Patente (Monopolrechte auf Ideen) nun schlecht, oder gut weil ja jedes Ding sei es nun materiell oder ideell einen Eigentümer haben muss? Nur wer Monopolrechte auf geistiges Eigentum ablehnt, müsste  demzufolge ebenso Monopolrechte auf Grundbesitz ablehnen.

In der Tat ein vieldiskutiertes Thema, gibt Anhänger beider Richtungen in unterschiedlichen Intensitäten und unterschiedlichen Herleitungen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: lame.duck on December 26, 2012, 10:01:04 AM
Moment, wieso kann den Omas Sparbuch nun nicht eben eine solche Vereinbarung sein?

Klar, aber dann ist die Vereinbarung zwischen mir und der Bank, die ebenfalls pleite gehen kann.

Na da haben wir es doch schon: http://www.cecu.de/1017+M5269c4789ce.html

Dein Wunsch ist schon in Erfüllung gegangen ;)

Wie gut das der libertäre Unternehmer schon per Definition ein schlauerer Mesnch ist als der libertäre Sozialist.

Es ging mir bei dem Beispiel nicht um ideologische Grabenkämpfe oder wie schlau jemand ist, sondern einfach, dass am Ende nur zählt, was auch konsumiert wird, egal was man vorher geplant hat, auch wenn's noch so demokratisch war.

Gestehe ich Dir gerne zu, allerdings sind solche Beispiele oft halt mit dem Makel behaftet das es in der Praxis meist ganz anders aussieht. Die Planwirtschaft war in der Praxis leider alles andere als ein kennzahlengetrieben, von dem Unsinn das der Plan auch jedesmal eingeplant übererfüllt werden musste mal ganz zu schweigen. Und ja, auch in einer Planwirtschaft kann mal etwas schief gehen, nur leider wurden dann die entsprechenden Verantwortlichen  unabhänging von Schuldfragen derartig politisch gemaßregelt das der Rest dann  lieber Parteilinie verfolgt hat anstatt zu leiten. Ähnliches kann man übrigens dem Vernehmen nach in  etlichen Konzernen beobachten, da ist katzbuckeln  vor der nächsten Ebene und Quartalszahlen oft wichtiger als alles andere. Mal abgesehen das Unternehmer  in dem Modell nur als Dienstleister vorkommen und nicht etwa als eigenständige Einheiten mit ihren ganz eigenen Interessen. Wenn die den Überlieferungen meines Urgroßvaters Glauben schenken darf sind während der Inflation auch etliche Eisenbahnwaggongs mit Kartoffeln auf den Gleisen  verfault weil die Nutzung als Spekulationsobjekt  für den jeweiligen EIgentümer lohnender war als der Verkauf. Von dem oder den Endbesitzern mal abgesehen.



Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: herzmeister on December 26, 2012, 05:44:20 PM
Na da haben wir es doch schon: http://www.cecu.de/1017+M5269c4789ce.html

Dein Wunsch ist schon in Erfüllung gegangen ;)

ja genau, der Oma wird das Geld weggenommen, während die Großen weiterhin ihr Geld drucken dürfen.

Mal abgesehen das Unternehmer  in dem Modell nur als Dienstleister vorkommen und nicht etwa als eigenständige Einheiten mit ihren ganz eigenen Interessen.

Wenn das eigene Interesse Steigerung des Umsatzes ist, so kann das in einem weniger korrupten Markt mit einem funktionierenden, nicht grundlos inflationierenden Geldsystem nur dann erfolgen, wenn auch weiterhin Konsumentenbedürfnisse befriedigt werden.

Spekulationsobjekt

Spekulation ist am Ende des Tages immer ein Nullsummenspiel. Wer verschwenderisch mit seinen Ressourcen umgeht, kann auf Dauer nicht konkurrieren. Und solange Ressourcen auf irgendeine Art und Weise gefördert und verarbeitet werden, ist für unethischen/unmoralischen/korrupten Umgang derer wohl jedes bisherige System anfällig, auch da, wo eigentlich alle gleich sein sollten, nur einige eben noch "gleicher" sind.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: klaus on February 22, 2013, 05:31:32 PM


Meldung von gestern: http://www.welt.de/finanzen/article113819345/Die-Zauberlehrlinge-erschrecken-vor-ihrem-Tun.html


Lest mal unten, die Kommentare der Leser zb. von 'Ralf Renders' (oder hinterlasst selbst welche).





Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: BTC-Fawkes on April 04, 2013, 12:54:58 PM
http://i.imagebanana.com/img/5ihrxxfe/164461_490212377687106_1319722559_n.png


Title: Stein
Post by: mai77 on April 04, 2013, 03:53:05 PM

merkwürdig:


offiziell hatten die zentralbanker bereits den stein der weisen gefunden und brauchten ihre strategie nie mehr ändern.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on April 04, 2013, 06:11:19 PM
Laut EZB ist die jährliche Inflation so wie gewünscht bei unter 2%.

Wenn man allerdings die Preise für Öl, Edelmetalle, Immobilien, Aktien und Zigaretten ansieht, liegt die Inflation wohl eher bei 4-13%.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: mai77 on April 04, 2013, 06:14:05 PM

Inflation ist was die Bank sagt


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: lame.duck on April 04, 2013, 06:44:08 PM
Laut EZB ist die jährliche Inflation so wie gewünscht bei unter 2%.

Wenn man allerdings die Preise für Öl, Edelmetalle, Immobilien, Aktien und Zigaretten ansieht, liegt die Inflation wohl eher bei 4-13%.

Ja, die Zusammensatzung des Warenkorbs ist schon entscheidend für die Betrachtung, und da hat die EZB schon sowas wie ein bische nDefinitionshoheit auch wenn Politiker und Banken  da vermutlich jede Menge 'sachkundiger' Hinweise geben.
Ob Edelmetalle und Aktien wirklich da essentiell sind  habe ich so meine Zweifel, andererseits: wie gut das noch niemand auf die Idee gekommen ist ein paar Bitcoins mit in den Warenkorb zu legen ;)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on April 04, 2013, 07:50:17 PM
Natürlich werden Rohstoffpreise genau wie der Bitcoinkurs nicht nur von der Inflation beeinflusst.

Aber der Öl- oder Goldpreis ist imho der aussagekräftigste Indikator für die Inflationsrate.

Wenn ich dran denke das meine Großeltern für ein Brötchen beim Bäcker früher 5 Pfennige gezahlt haben, wird dieser Zusammenhang auch in anderen Bereichen ersichtlich.

So wild wie Draghi und Bernanke Geld drucken, lässt einen folgende Meldung wirklich lauthals loslachen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/03/inflation-in-der-euro-zone-ueberrascht-experten/


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: mai77 on April 05, 2013, 07:56:28 AM
Gold ja, Öl nein

du siehst an dem grundlosen Boykott gegen das Öl-Land Iran, dass der Ölpreis politisch gesteuert ist.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on April 05, 2013, 02:08:55 PM
Eben, solche Sachen meinte ich damit, das Rohstoffpreise auch an andere politische Prozesse gekoppelt sind, das eine muss das andere jedoch nicht ausschließen.

Im Iran findet aufgrund der Sanktionen derzeit auch eine massive Inflation statt, aber ich glaube gehört zu haben das Bitcoin dort gesperrt ist, ähnlich zur Internetzensur in China.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Ente on April 06, 2013, 07:45:44 PM
Eben, solche Sachen meinte ich damit, das Rohstoffpreise auch an andere politische Prozesse gekoppelt sind, das eine muss das andere jedoch nicht ausschließen.

Im Iran findet aufgrund der Sanktionen derzeit auch eine massive Inflation statt, aber ich glaube gehört zu haben das Bitcoin dort gesperrt ist, ähnlich zur Internetzensur in China.

Hmm? Das Letzte, das ich bezüglich Iran und Bitcoin gehört habe, war, dass ein Kanadischer (?) Student als eine Art Fallstudie gezeigt hat, wie sein Iranischer Kommilitone Geld per Bitcoin in (von?) Iran nach Kanada transferiert. Schnell, günstig, an den Sanktionen vorbei. Wurde, glaube ich, von Blogs etc aufgegriffen, war aber eher ein kleineres Beispiel.
Seitdem hab ich nichts gehört bezüglich Iran?
Falls da geblockt wird: Schöne Artikel darüber schreiben! Streisand-Effekt! Das könnte eine der richtig großen PR-Aktionen *für* Bitcoin werden!

Ente


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: mai77 on April 06, 2013, 08:16:06 PM
mein post zu Iran wurde von Max Keiser bereits 3x retweeted


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: f4tal1ty on April 06, 2013, 09:50:51 PM
Hast du dazu mal n Link?


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: lassdas on April 06, 2013, 09:54:09 PM
aber ich glaube gehört zu haben das Bitcoin dort gesperrt ist, ähnlich zur Internetzensur in China.
IFAIK ist nicht Bitcoin gesperrt, sondern nur der Zugriff auf SourceForge aus dem Iran.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: LiteCoinGuy on May 07, 2013, 08:53:23 PM
und genau nach ca 1-2 jahren "sparen" ist es nun auch genug und wir geben weiter gas!

http://www.welt.de/wirtschaft/article115838498/Frankreich-darf-Defizitgrenze-laenger-ueberschreiten.html


gespart wird wenn die konjunktur wieder anzieht....ehrlich diesmal ;o) !


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: candoo on May 07, 2013, 08:55:54 PM
http://i.imgur.com/hTWlRvD.png


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: numismatist on May 08, 2013, 02:19:41 PM
Quote
Gesetzesvorschlag der EU-Kommission
Das Recht auf ein Konto für jeden

Nicht allen Menschen ist es vergönnt, über ein Konto zu verfügen - vielleicht weil sie keinen Wohnsitz nachweisen können oder nicht kreditwürdig sind.


http://www.tagesschau.de/wirtschaft/eukonto100.html

Immerhin wird der Zugang zum FIAT-system erleichtert. Das finde ich einen guten Schritt.


Hmm wo kann ich denn ein Konto in Bitcoins anlegen? Reicht dazu der Personalausweis?


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: herzmeister on May 08, 2013, 02:52:53 PM
Hmm wo kann ich denn ein Konto in Bitcoins anlegen? Reicht dazu der Personalausweis?

http://gifrific.com/wp-content/uploads/2012/09/Lindsay-Lohan-Spits-Out-Drink.gif

ok, ganz so neu und ahnungslos bist du ja anscheinend nicht  8)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: LiteCoinGuy on May 08, 2013, 04:28:37 PM
ja toll, dann kann die EUdSSR bald von jedem direkt 10% runterbuchen, egal ob "haben" oder "soll"  ::)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: scatha on May 10, 2013, 04:24:27 PM
Aber der Öl- oder Goldpreis ist imho der aussagekräftigste Indikator für die Inflationsrate.

Wenn ich dran denke das meine Großeltern für ein Brötchen beim Bäcker früher 5 Pfennige gezahlt haben, wird dieser Zusammenhang auch in anderen Bereichen ersichtlich.

Dem Brötchenpreis (oder sogar dem BigMac-Preis) vertraue ich hier eher als Inflations-Indikator. Gold wird rauf- und runtergetrieben, eventuell sogar aus politischen Gründen, oder um bei den Anlegern abzukassieren.

Übrigens, die Inflationsraten sind ein Bestandteil der Scatha-Formel:

Wirtschaftswachstum = Tatsächliche Inflationsrate - Offizielle Inflationsrate + Bevölkerungswachstum

(mathematisch nicht ganz korrekt weil man die Wachstumsraten in der Form 1.0x multiplizieren + dividieren müßte anstatt additiv zu rechnen aber bei Werten von wenigen Prozent ist der Fehler minimal.)


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: numismatist on May 11, 2013, 12:12:15 PM
Aber der Öl- oder Goldpreis ist imho der aussagekräftigste Indikator für die Inflationsrate.

Wenn ich dran denke das meine Großeltern für ein Brötchen beim Bäcker früher 5 Pfennige gezahlt haben, wird dieser Zusammenhang auch in anderen Bereichen ersichtlich.

Goldplattiertes Wolfram sollte seit Ferengiezeiten diskreditiert sein. Jedoch der Öl-Index macht mir Sorgen, weil der von der fantasierten möglichen Fördermenge abhängt. Dann darf auch schon mal im Stadtgebiet von Hamburg gefrackt werden bis das sich die Bordsteine biegen, ( http://www.ndr.de/regional/hamburg/fracking415.html )
denn mit der möglichen Menge an förderbaren Fossilen ergibt sich der Aktienkurs des Unternehmens. Ob die an das Zeug jemals drankommen werden, oder eher nicht, spielt in der Billanz auf dem excel-shiet keine Rolle.

Eines Tages werden die ihre Werte korrigieren müssen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: candoo on May 11, 2013, 12:13:42 PM
In den USA hat sich der Preis für Erdgas HALBIERT! Und hier heulen alle rum und demonstrieren GEGEN fracking. Aber andererseits demonstriert ihr gegen die hohen Energiepreise? Was wollt ihr denn? Es geht nicht beides!


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: LiteCoinGuy on May 11, 2013, 11:15:59 PM
ich würde die nachhaltigere variante bevorzugen.

--------

"Zwei maßgebliche Minister aus Frankreich und Italien haben mit ihren jüngsten Äußerungen massive Zweifel an ihrem Sparwillen aufkommen lassen. Der italienische Wirtschaftsminister Fabrizio Saccomanni zeigte sich überzeugt, Italien habe einstweilen genug gespart. Und der französische Finanzminister Pierre Moscovici wandte sich gegen »dieses Dogma, welches das Wachstum bremst.«"

http://www.freiewelt.net/nachricht-12549/italien-und-frankreich%3A-vielleicht-sparen.html


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: numismatist on May 12, 2013, 06:44:42 PM
der Punkt ist das die mögliche Fördermenge, existent oder reine Fantasie, bereits in den Greenback mit einpreist. In der OPEC soll Schummeln da ja Tradition haben.

wieviel Fossil es gibt, weis man nicht. was dann echt förderbar sein wird, noch weniger.

im Vergleich dazu sind Cryptowährungen nahezu einfach abschätzbar.


Wirtschaftskraft als Kalkulationsgrundlage ist launisch. Die Konjunktur sollte ja längst wieder anziehen; tut's aber nicht. Vielleicht ist höhere Inflation sogar der richtige Weg um den kränkelnden Währungsraum wieder gängig zu kriegen. Ich weis es nicht. Bin mir nur sicher, das Sparpolitik jetzt gänzlich und Europaweit versagt hat.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: LiteCoinGuy on May 12, 2013, 08:36:13 PM


Wirtschaftskraft als Kalkulationsgrundlage ist launisch. Die Konjunktur sollte ja längst wieder anziehen; tut's aber nicht. Vielleicht ist höhere Inflation sogar der richtige Weg um den kränkelnden Währungsraum wieder gängig zu kriegen. Ich weis es nicht. Bin mir nur sicher, das Sparpolitik jetzt gänzlich und Europaweit versagt hat.

und am ende wird es so laufen wie immer in der vergangenheit: massive inflation - haircuts - steuererhöhungen, anders lässt sich das endergebnis nicht mehr korrigieren.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: mezzomix on May 13, 2013, 05:30:15 AM
wieviel Fossil es gibt, weis man nicht. was dann echt förderbar sein wird, noch weniger.

Es gibt Indizien, dass noch eine ganze Menge da ist. Dei Erschliessung und Förderung wird nur immer teurer und aufwändiger.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: klaus on May 22, 2013, 09:42:32 PM
muss man gesehen haben. http://youtu.be/hYzX3YZoMrs 2:19 min lang

ist vom 21.05.2013




Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: klaus on October 12, 2013, 05:14:53 PM

http://www.welt.de/wirtschaft/article120847575/Die-Inflation-fuehlt-sich-schlimmer-an-als-sie-ist.html

Kommentare drunter.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: Birdy on October 12, 2013, 07:28:31 PM
In den USA hat sich der Preis für Erdgas HALBIERT! Und hier heulen alle rum und demonstrieren GEGEN fracking. Aber andererseits demonstriert ihr gegen die hohen Energiepreise? Was wollt ihr denn? Es geht nicht beides!

Soviel Polemik in so einem kurzen Abschnitt.
1) Setzt du voraus, dass es sich hierbei in beiden Fällen um dieselben Leute handelt
2) Setzt du voraus, dass Fracking der einzige Weg ist die Preise zu senken
3) Zwängst du die gesamte Energieproblematik in eine simple Entweder-Oder Entscheidung, die am ganzen Geschehen völlig vorbeigeht und suggerierst dann, dass wir einfach zu blöd sind um solch eine simple Entschiedung zu treffen

Gratuliere, du würdest wahrscheinlich einen hervorragenden Politiker abgeben.





Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: klaus on October 12, 2013, 08:08:10 PM
Gratuliere, du würdest wahrscheinlich einen hervorragenden Politiker abgeben.

... oder einen Bischof, z.b. in Limburg ;)

Ein Wort - Candoo. Neben Sedder (anstrengend aber per-se positiv) eine weitere Legende im deutschen Bitcoin Forum.
Ehemals Taxifahrer; mit viel Engagement und Wille zu Vermögen.


Title: Re: Zentralbanken ändern Kurs und wollen höhere Inflation zulassen
Post by: numismatist on October 12, 2013, 09:45:29 PM
Ich halte ihn für Bitcoin-begeistert und am Mining tragisch gescheitert.

Das ASIC-Debakel war ja vor Monaten noch nicht abzusehen. Das das so nach oben hin abdreht, Mega-Hashes, Giga-Hashes, Tera-Hashes ... man kann schon die nächste Generation an Terahash Miningrigs pre-ordern (Cointera).
Hashleistung lässt sich ideal skalieren, aber scheinbar nur Horizontale Skaleneffekte am wirken, denn nach einer Weile im Betrieb merkt man, das es doch eher ein vertikales Innovationsmodell ist: Mit der Marschrichtung nach unten.

Die Tragik des Miners ... wer in einem Loch steht, sollte aufhören zu graben ... aber ne, "Das wird ein Tunnel!" bis die Maulwürfe in Downunder 'nen Hügel aufstoßen.