Bitcoin Forum

Local => Trading und Spekulation => Topic started by: newnexo on February 21, 2014, 08:06:03 AM



Title: Wo traden?
Post by: newnexo on February 21, 2014, 08:06:03 AM
Hallo zusammen,

stellt euch mal vor, ihr hättet bisher noch keinen einzigen BTC gekauft, möchtet jetzt aber BTC gegen EUR handeln. Mit all dem Wissen, dass ihr bis heute angesammelt habt: An welcher Börse würdet ihr starten?


Title: Re: Wo traden?
Post by: scranagar on February 21, 2014, 08:17:35 AM
Kommt auf´s Volumen an.
Bei geringem Volumen (<10 BTC pro Trade) ist kraken.com eine gute Wahl. Schneller SEPA-Transfer (sind bei der Fidor-Bank in Deutschland), sehr geringe SEPA-Withdrawal Gebühren (9 cent), geringe Withdrawal-Limits (mind. 5 Euro).
Sehr übersichtliches Interface und gut zu bedienen. War immer sehr zufrieden dort.
Einziger Nachteil: Es wird dort relativ wenig gehandelt. Also mehr als 10 BTC können den Kurs schon in die "falsche" Richtung laufen lassen.

Grüße


Title: Re: Wo traden?
Post by: C. Bergmann on February 21, 2014, 08:50:21 AM
Um anzufangen ist klar bitcoin.de zu empfehlen. Und das sage ich nicht nur, weil ich in Teilzeit für Bitcoin.de arbeite.

Die Seite ist mit deutscher Anleitung.
Es gibt ein gutes deutsches Forum mit vielen Erklärungen.
Der Support ist weltweit ungeschlagen schnell und du kannst zur Not auch bei einer deutschen Telefonnummer anrufen.
Ganz wichtig für den Anfang: Anders als bei allen anderen Börsen musst du zunächst deine Identität nicht verifizieren lassen. Das erst, wenn du über mehr als 2.500 Euro handelst.
Da bitcoin.de ein marktplatz ist, musst du auch nicht Geld auf ein anderes Konto überweisen.

Das Volumen ist zwar auch nicht gigantisch, aber man kann durchaus mal 10-20 Bitcoins kaufen, ohne den Kurs zu drücken.



Title: Re: Wo traden?
Post by: daybyter on February 21, 2014, 09:30:51 PM
Ich weiss ja nicht, was bzw. wie Du handeln willst, aber btc-e hat so einige Währungspaare, also viele Optionen. Vircurex hat noch mehr davon.


Title: Re: Wo traden?
Post by: phantastisch on February 21, 2014, 09:36:02 PM
kraken.com

Schnelle Ein und Auszahlungen, die einzige Börse welche keine Bitcoin-Auszahlungen stoppen musste.


Also ich bin zufrieden mit Kraken ;)


Title: Re: Wo traden?
Post by: elitenoob on February 21, 2014, 09:37:06 PM
Würde auch bitcoin.de empfehlen. Handel aber wenn möglich nur mit Gold usern (was dir am Anfang mit Bronze Status schwierig sein dürfte)


Title: Re: Wo traden?
Post by: Barek on February 21, 2014, 09:45:59 PM
Definitv kraken.com wenn du nicht allzu große Mengen verkaufen willst.

Wenn du auf bitcoin.de verkaufst musst du aufpassen von wem du da Geld überwiesen bekommst, dann musst du gucken, dass es angekommen bist .... Es kann dir passieren, dass der Käufer einen Handel storniert (z.B. wenn sich der Kurs zu stark verändert hat) oder dass der Käufer seine Bank veranlasst das Geld zurückzubuchen nachdem die Bitcoins freigegeben wurden.


Title: Re: Wo traden?
Post by: elitenoob on February 21, 2014, 09:53:16 PM
... oder dass der Käufer seine Bank veranlasst das Geld zurückzubuchen nachdem die Bitcoins freigegeben wurden.
Naja ich hab da über 200 trades und hatte nie Probleme...nur ab und an will jemand dich vereppeln und wartet Kurs ab und zahlt dann erst, hat aber dann vorher ohne zu zahlen, bestätigt. Und einmal hab ich eine Überweisung von einem Spanier bekommen und konnte es nicht zuordnen weil da nichts verwertbares drin stand. Aber klärte der Support auch recht schnell.
Kraken noch nie benutzt aber schau einfach mal selbst...verifizieren musst du dich irgendwo sowieso.


Title: Re: Wo traden?
Post by: EwigMorgiger on February 22, 2014, 06:56:05 AM
Handle aber, wenn möglich, nur mit Goldusern (was dir mit Bronze-Status am Anfang schwer fallen dürfte)

Am besten sind natürlich Golduser ohne jede negative Bewertung.



Title: Re: Wo traden?
Post by: 420moviez on February 22, 2014, 02:06:22 PM
Ganz wichtig für den Anfang: Anders als bei allen anderen Börsen musst du zunächst deine Identität nicht verifizieren lassen. Das erst, wenn du über mehr als 2.500 Euro handelst.
Das ist bei kraken.com auch so. Man kann ohne Verifizierung am Tag bis zu $1000 und im Monat bis zu $5000 ein- oder auszahlen. Nur für mehr Volumen muss man sich mit Ausweis und "proof of residence" verifizieren. Vielleicht ist das aber nicht immer so. Laut der Seite aber schon.

Also von mir auch ein +10 für kraken.com wenn man als Anfänger gegen EUR handeln möchte und nicht zu viel Volumen hat.

bitcoin.de bekommt aber auch ein +1, die legen sich echt ins Zeug und sind halt der "deutsche Anbieter" um an Bitcoins zu kommen. Ich persönlich hatte dort auch noch nie Probleme. Habe aber auch erst wenige Trades als "Bronzeuser" gemacht.

MfG


Title: Re: Wo traden?
Post by: C. Bergmann on February 22, 2014, 04:45:20 PM
Wenn du auf bitcoin.de verkaufst musst du aufpassen von wem du da Geld überwiesen bekommst, dann musst du gucken, dass es angekommen bist .... Es kann dir passieren, dass der Käufer einen Handel storniert (z.B. wenn sich der Kurs zu stark verändert hat) oder dass der Käufer seine Bank veranlasst das Geld zurückzubuchen nachdem die Bitcoins freigegeben wurden.

Das Problem wurde im Dezember heftig diskutiert, ist in der Regel nicht so groß, wie es teilweise gemacht wird, und wird von bitcoin.de auch schon energisch angegangen. Kurz dazu zwei Punkte:
- zum einen ist das Risiko im Preis eingespeist. Man kann es riskieren, an einen nicht-verifizierten User mit Bronze-Status aus einem europäischen Randland zu verkaufen. Dafür bekommt man dann meistens bessere Angebote. Meist klappt es auch. Das ist der Grund, weshalb die Preise auf bitcoin.de in den extremen immer teurer/billiger als auf anderen Börsen sind, aber sich in der Mitte angleichen.
- mir selbst ist es einmal passiert, dass ein Käufer nicht bezahlt hat. Und? Mir war das Risiko bewusst, als ich das teuerste Angebot gewählt habe.
- zuletzt: mittlerweile werden Kunden, die sich weigern, zu bezahlen, mit einer automatischen Handelssperre belegt. Soweit cih weiß, hat sich das Problem seitdem reduziert, auch wenn es nicht ganz aus der Welt ist. Siehe dazu auch hier https://bitcointalk.org/index.php?topic=39542.msg4813483#msg4813483


Title: Re: Wo traden?
Post by: Barek on February 23, 2014, 08:20:48 AM
Das Problem wurde im Dezember heftig diskutiert, ist in der Regel nicht so groß, wie es teilweise gemacht wird, und wird von bitcoin.de auch schon energisch angegangen. Kurz dazu zwei Punkte:
- zum einen ist das Risiko im Preis eingespeist. Man kann es riskieren, an einen nicht-verifizierten User mit Bronze-Status aus einem europäischen Randland zu verkaufen. Dafür bekommt man dann meistens bessere Angebote. Meist klappt es auch. Das ist der Grund, weshalb die Preise auf bitcoin.de in den extremen immer teurer/billiger als auf anderen Börsen sind, aber sich in der Mitte angleichen.
- mir selbst ist es einmal passiert, dass ein Käufer nicht bezahlt hat. Und? Mir war das Risiko bewusst, als ich das teuerste Angebot gewählt habe.
- zuletzt: mittlerweile werden Kunden, die sich weigern, zu bezahlen, mit einer automatischen Handelssperre belegt. Soweit cih weiß, hat sich das Problem seitdem reduziert, auch wenn es nicht ganz aus der Welt ist. Siehe dazu auch hier https://bitcointalk.org/index.php?topic=39542.msg4813483#msg4813483

Glaube ich alles und ich hoffe, dass es alles glatt läuft. Aber alleine die Möglichkeit, dass mein Konto wegen Geldwäscheverdacht (zeitweise) gesperrt werden könnte hält mich von bitcoin.de fern. Mag sein, dass sich das in Zukunft ändert wenn die Gewinnspanne sehr hoch ist.


Title: Re: Wo traden?
Post by: scranagar on February 23, 2014, 08:43:07 AM
Aber alleine die Möglichkeit, dass mein Konto wegen Geldwäscheverdacht (zeitweise) gesperrt werden könnte hält mich von bitcoin.de fern. Mag sein, dass sich das in Zukunft ändert wenn die Gewinnspanne sehr hoch ist.

Das Risiko gibt's aber nicht nur bei bitcoin.de. Dass die Banken mal auf komische Ideen kommen kann Dir bei allen Börsen passieren.


Title: Re: Wo traden?
Post by: SIjong on February 23, 2014, 08:48:10 AM
Ich kaufe auch nur auf bitcoin.de auch wenn es vielleicht ein Euro teurer ist mir ist viel wichtiger ein deutscher Support und Vertrauen. So handel ich übrigens auch bei meinen Versicherung, ich würde nie auf die Idee kommen um 10 Euro zu sparen zu wechseln. Ich will meinen Ansprechpartner haben wo ich mich drauf verlassen kann wenn irgendwas ist.


Title: Re: Wo traden?
Post by: Barek on February 23, 2014, 09:34:43 AM
Das Risiko gibt's aber nicht nur bei bitcoin.de. Dass die Banken mal auf komische Ideen kommen kann Dir bei allen Börsen passieren.

Das kann man nicht vergleichen und es geht hier nicht um die Idee der Bank. Wenn du auf bitcoin.de handelst überweist du Geld direkt an andere Menschen. Ein Ermittler sieht diese Überweisungen (mit seltsamem Verwendungszweck). Ich kann mir gut vorstellen, dass bei einer Ermittlung erstmal zur Sicherheit eine Reihe von Konten gesperrt wird, auch wenn man nur indirekt von dem schmutzigen Geld etwas bekommen hat.

Nicht falsch verstehen. Bitcoin.de ist ein toller Service. Aber man sollte sich auch der Risken bewusst sein.


Title: Re: Wo traden?
Post by: Solarstorm75 on February 23, 2014, 11:30:00 AM
kraken.com

Schnelle Ein und Auszahlungen, die einzige Börse welche keine Bitcoin-Auszahlungen stoppen musste.


Also ich bin zufrieden mit Kraken ;)

Anscheinend aber nicht am Wochenende. Trotz Zahlung von meinem Fidor-Konto nach 18 Stunden noch keine Buchung bei Kraken.  :-[


Title: Re: Wo traden?
Post by: Barek on February 23, 2014, 11:37:29 AM
Anscheinend aber nicht am Wochenende. Trotz Zahlung von meinem Fidor-Konto nach 18 Stunden noch keine Buchung bei Kraken.  :-[

Ich hatte auch schon gemischte Resultate am Wochenende. Das Limit hast du nicht überschritten, oder?


Title: Re: Wo traden?
Post by: Solarstorm75 on February 23, 2014, 11:49:32 AM
Ich hatte auch schon gemischte Resultate am Wochenende. Das Limit hast du nicht überschritten, oder?

Nein, habe aber auf den Cent genau überwiesen, sprich Limit für "Commander" ($2000 bzw. €1,481.48) ausgeschöpft. Vielleicht liegt es daran, dass ich das Handelskonto erst ein paar Minuten zuvor angelegt habe. Verifikation war bis "Commander" durch und "Captain" hat den Status "Processing".


Title: Re: Wo traden?
Post by: scranagar on February 23, 2014, 12:33:41 PM
Anscheinend aber nicht am Wochenende. Trotz Zahlung von meinem Fidor-Konto nach 18 Stunden noch keine Buchung bei Kraken.  :-[

Bucht Fidor denn auch am Wochenende? In den AGB stand irgendwas von (sinngemäß) Buchung nur an Werktagen. Oder gilt das nicht für Fidor-zu-Fidor-Überweisungen?
Wenn ich Geld zu kraken geschickt habe, dann konnte ich sicher sein, dass - wenn es freitags um 22 Uhr noch nicht gebucht war - es erst am Montag gebucht wird.
Wenn ich morgens eine SEPA-Überweisung lostrete, ist das Geld meistens abends schon verbucht. Aber eben nur werktags.

Das kann man nicht vergleichen und es geht hier nicht um die Idee der Bank. Wenn du auf bitcoin.de handelst überweist du Geld direkt an andere Menschen. Ein Ermittler sieht diese Überweisungen (mit seltsamem Verwendungszweck). Ich kann mir gut vorstellen, dass bei einer Ermittlung erstmal zur Sicherheit eine Reihe von Konten gesperrt wird, auch wenn man nur indirekt von dem schmutzigen Geld etwas bekommen hat.

Das ist ein Argument. Bei anderen Börsen hast Du ja immer den selben Sender/Empfänger. Wobei auch hier der Verwendungszweck meist kryptisch ist. Aber irgendwelche Geldwäsche-Ermittler sehen hier ja gleich "Ach, der hat nur ein paar Bitcoins ge- bzw. verkauft". Bei bitcoin.de läuft das natürlich etwas anders.


Title: Re: Wo traden?
Post by: Solarstorm75 on February 23, 2014, 12:38:57 PM
Bucht Fidor denn auch am Wochenende? In den AGB stand irgendwas von (sinngemäß) Buchung nur an Werktagen. Oder gilt das nicht für Fidor-zu-Fidor-Überweisungen?
Wenn ich Geld zu kraken geschickt habe, dann konnte ich sicher sein, dass - wenn es freitags um 22 Uhr noch nicht gebucht war - es erst am Montag gebucht wird.
Wenn ich morgens eine SEPA-Überweisung lostrete, ist das Geld meistens abends schon verbucht. Aber eben nur werktags.

Yep, Fidor-Zu-Fidor geht auch am Wochenende instant. Dann warte ich einfach mal bis morgen und hoffe, dass es morgen gebucht ist und ich es mir gleich zurückholen kann. Wollte eigentlich nur den schönen Upmove mitmachen, aber jetzt ist es zu spät und ich warte dann auf günstigere Kaufkurse.



Title: Re: Wo traden?
Post by: Barek on February 23, 2014, 12:45:34 PM
Yep, Fidor-Zu-Fidor geht auch am Wochenende instant. Dann warte ich einfach mal bis morgen und hoffe, dass es morgen gebucht ist und ich es mir gleich zurückholen kann. Wollte eigentlich nur den schönen Upmove mitmachen, aber jetzt ist es zu spät und ich warte dann auf günstigere Kaufkurse.

Wer weiß was der Gox morgen sagt. ;)


Title: Re: Wo traden?
Post by: Solarstorm75 on February 23, 2014, 12:46:29 PM
Wer weiß was der Gox morgen sagt. ;)

Jede Wette: Nichts!


Title: Re: Wo traden?
Post by: Siegtal81 on February 23, 2014, 01:30:31 PM
Yep, Fidor-Zu-Fidor geht auch am Wochenende instant. Dann warte ich einfach mal bis morgen und hoffe, dass es morgen gebucht ist und ich es mir gleich zurückholen kann. Wollte eigentlich nur den schönen Upmove mitmachen, aber jetzt ist es zu spät und ich warte dann auf günstigere Kaufkurse.

Wer weiß was der Gox morgen sagt. ;)

Ich hoffe Gox verkündet morgen das sie pleite sind und dann kann es endlich wieder von vorne anfangen!
Mir wären die Verluste ( Verlust des Kurses ins bodenlose bei allen Börsen) sowas von egal denn es braucht einen Neuanfang!


Title: Re: Wo traden?
Post by: btcash on February 23, 2014, 04:07:17 PM
Wer weiß was der Gox morgen sagt. ;)

Jede Wette: Nichts!
Wird wieder eine Verzögerung geben für die er nichts kann. Irgendeinen Schuldigen wird Mark schon finden. Erst war es das "fehlerhafte Netzwerk", dann waren es die böse Demonstranten. Mal gespannt wir sehr er sich morgen wieder zur Witzfigur der Bitcoin Szene macht.


Title: Re: Wo traden?
Post by: borgfish on February 24, 2014, 09:22:16 AM
Hallo,

ich wollte mich bei bitcoin.de anmelden, bin aber irritiert über die fidor agb's, bekomme ich da gleich nen Bankkonto mit ??

Gibts da FAQ's zu oder wie ist die Vorgehensweise ?

Danke für Tips


Title: Re: Wo traden?
Post by: Mikellev on February 24, 2014, 09:30:14 AM
Kraken, eindeutig, auch wenn es bloed ist immer nur in kleinen Happen zu kaufen / verkaufen, man ändert sofort den Kurs sobald man mal mehr wie 4-5 btc auf einmal drehen will.

Allerdings: Wenn mir mal jemand das Handeln "advanced" erklären würde, mit Ihren limits und sonstigen Möglichkeiten, denke ich kann man auch noch viel viel mehr machen.



Title: Re: Wo traden?
Post by: C. Bergmann on February 24, 2014, 09:49:38 AM
Hallo,

ich wollte mich bei bitcoin.de anmelden, bin aber irritiert über die fidor agb's, bekomme ich da gleich nen Bankkonto mit ??

Gibts da FAQ's zu oder wie ist die Vorgehensweise ?

Danke für Tips

Nein, du bekommst kein Fidor-Konto dazu, sondern kannst dein eigenes Konto benutzen.
Fidor ist die partnerbank von Bitcoin.de, und es sollte den Handel teilweise beschleunigen, wenn du dort ein Konto hast. In naher Zukunft werden Bitcoin.de und Fidor die Konten synchronisieren, was den Handel erheblich vereinfachen wird. Daher die Empfehlung, zu Fidor zu gehen.
Aber an sich ist es egal.

Die AGBs von Fidor kommen daher, dass Fidor und Bitcoin.de aufsichtsrechtlich zusammenarbeiten.


Title: Re: Wo traden?
Post by: borgfish on February 24, 2014, 09:57:59 AM
Vielen Dank c. Bergmann


Title: Re: Wo traden?
Post by: newnexo on February 24, 2014, 12:28:27 PM
Danke für eure Kommentare. Wie ich das sehe, sind eure Favoriten bitcoin.de und Kraken. Mit beiden habe ich so meine Probleme. bitcoin.de habe ich anders erlebt als von euch beschrieben. So wird von mir schon bei der Erstregistrierung eine Kontoverifizierung via Fidor oder PostIdent verlangt. Das ist an sich nicht schlimm, aber unterscheidet sich von euren Erfahrungen, dass man bei bitcoin.de auch unverifiziert traden kann. Zum anderen ist es eine Vermittlungsplattform und keine Handelsplattform. Ehrlich gesagt widerspricht mir beim Traden der eBay-Gedanke, also der direkte Handel mit bestimmten Personen, so dass ich jedes Mal das Bonitätsproblem habe. Mir wäre lieber, mir nur einmal Gedanken über die Handelsplattform zu machen, und dann sorgenlos zu traden.

Damit kommen wir zu Kraken. Ich bin echt erstaunt, dass diese Plattform so gut bei Euch wegkommt. Kurz nach dem Ausbruch der MtGox-Krise habe ich auf Kraken Kurse um 15 Euro gesehen, jetzt wieder um 426 Euro. Das hängt wohl mit dem geringen Handelsvolumen zusammen, ist aber trotzdem abenteuerlich.

Mein Volumen ist in der Regel zwischen 10 und 20 BTC pro Trade (abhängig vom Kurs). Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es derzeit keine wirklich gute Plattform für den BTC-Handel gibt. Auch, wenn Ihr mich jetzt an die Wand nageln wollt: Am besten wäre es , wenn sich MtGox erholen würde.


Title: Re: Wo traden?
Post by: meph on February 24, 2014, 01:22:08 PM
15 euro? Hab ich bisher nur bei LTC bei Kraken erlebt. Kann es sein, dass Du dich da schlicht verklickt hast?
Im Dezember gabs nen kurzen Abrutscher auf Rund 29o€ und jetzt im Februar war das Tief bei ca.390


Title: Re: Wo traden?
Post by: scranagar on February 24, 2014, 04:39:53 PM
Denke auch, dass du dich da verguckt haben musst. 15 Euro kommt nicht hin. Sieht man ja auch im Monatschart.
Aber mit 10 bis 20 Btc bist du da - wie schon gesagt - nicht so gut aufgehoben.
Da würde sich wohl derzeit btc-e.com anbieten. Allerdings sind die Gebühren für SEPA-Withdrawals (mind. 100 Euro) recht hoch. D.h. man kommt erst ab 10.000€ an die versprochenen 0,1%. Wo bei das bei 10 bis 20 Btc pro Trade recht schnell erfüllt sein dürfte ;)


Title: Re: Wo traden?
Post by: Barek on February 24, 2014, 04:42:42 PM
Denke auch, dass du dich da verguckt haben musst. 15 Euro kommt nicht hin. Sieht man ja auch im Monatschart.
Aber mit 10 bis 20 Btc bist du da - wie schon gesagt - nicht so gut aufgehoben.
Da würde sich wohl derzeit btc-e.com anbieten. Allerdings sind die Gebühren für SEPA-Withdrawals (mind. 100 Euro) recht hoch. D.h. man kommt erst ab 10.000€ an die versprochenen 0,1%. Wo bei das bei 10 bis 20 Btc pro Trade recht schnell erfüllt sein dürfte ;)

Vor BTC-e würde ich mir Bitstamp ansehen.


Title: Re: Wo traden?
Post by: newnexo on February 25, 2014, 10:04:37 AM
15 euro? Hab ich bisher nur bei LTC bei Kraken erlebt. Kann es sein, dass Du dich da schlicht verklickt hast?
Im Dezember gabs nen kurzen Abrutscher auf Rund 29o€ und jetzt im Februar war das Tief bei ca.390

Ich habe das entweder in Bitcoin Paranoid oder auf Bitcoinium gesehen (beide Android), kann mich nicht mehr erinnern. Es kann natürlich sein, dass es sich um einen Übertragungsfehler der App gehandelt hat.


Title: Re: Wo traden?
Post by: newnexo on February 25, 2014, 10:11:07 AM
Vor BTC-e würde ich mir Bitstamp ansehen.

Bitstamp handelt nur in Dollar (absurd für eine europäische Börse, da spielt wohl der Europa-Hass der Engländer eine Rolle). Das zusätzliche Währungsrisiko zum BTC-Kursrisiko kommt mir dann doch zu hoch vor.

Hier noch eine politisch unkorrekte Aussage: Auch ich hege starke Vorbehalte gegen die Datenmacht der großen Spieler (Google, Facebook, Amazon, etc.). Aber eine Bitcoin-Börse von einem der Großen, zum Beispiel PayPal, hätte doch den Vorteil, dass man sich weder um seine Einlage noch um die Transaktionssicherheit große Sorgen machen müsste - da hätten diese Unternehmen zu viel zu verlieren, an Image und Akzeptanz.

Neueste Nachricht: Gerade eben zeigt MtGox.com eine leere Homepage - gut, nicht?