Bitcoin Forum

Local => Altcoins (Deutsch) => Topic started by: QuestMaster on June 07, 2021, 10:44:51 AM



Title: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 07, 2021, 10:44:51 AM
Seid gegrüßt Abenteurer.

Ich bin der QuestMaster und biete auf meinem Telegramkanal anarcho_quest Monero für das Erfüllen von Propagandaquests im Real Life an. Sponsoren für meine Quests sind Admins von namhaften Telegram-Kanälen.

Es geht um freiheitliche Propaganda, sprich pro Monero und pro freie Marktwirtschaft.

Die Quests sind als Wettbewerbe strukturiert bei denen die Gewinner per Umfrage ermittelt und mit Monero bezahlt werden.

Die Kanalbetreiber fordern auf, daß sich alle Teilnehmer streng an Recht und Gesetze halten. Keine Sachbeschädigung etc.

Im Belohnungspool der ersten Quest sind bereits 400€!

Schaut doch mal auf
t.me/anarcho_quest
vorbei. Es lohnt sich.

Mfg
QuestMaster


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: Nestade on June 07, 2021, 03:14:43 PM
Interessante Sponsoren habt ihr da, für eure "Propaganda"-Aktion.
Belohnung: 400€ in XMR
1. Platz: 300€, Sponsoren:
- Peter (@reteplekno) 100€
- Torben (von dsindf) 100€
- Rob (@Unregierbar) 100€
2. Platz: 75€, Sponsoren:
- Vic von raushier.at (http://raushier.at) (@raushier_kanal) 75€
3. Platz: 25€, Sponsoren:
- Vic von raushier.at (http://raushier.at) (@raushier_kanal) 25€

Wo wir schon beim Thema Propaganda sind - euer Sponsor "Unregierbar" scheint billige Propaganda ja nicht unbedingt zu befürworten:
https://i.imgur.com/4YFYOOT.png

Am besten man trennt sich vollständig von der Vorstellung es gäbe (nach der offiziellen Theorie) auf einem 40.075 Kilometer großen Erdball der mit 108.000 Km/h um einen im Kern 15.000.000°C heißen Stern kreist und sich dabei mit 1670 Km/h um die eigene Achse dreht auch nur einen Hauch von so etwas wie Sicherheit.
;D


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 07, 2021, 03:31:21 PM
Ja, unsere Sponsoren sind alle unverbesserliche Coronaleugner und Anarchisten :)

Macht mit.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: 1miau on June 07, 2021, 11:47:33 PM
Macht mit.
Nö, keine Lust auf Propaganda...



Weiß der QuestMaster denn die inoffizielle Theorie und kann sie benennen?  :D :D

Am besten man trennt sich vollständig von der Vorstellung es gäbe (nach der offiziellen Theorie) auf einem 40.075 Kilometer großen Erdball der mit 108.000 Km/h um einen im Kern 15.000.000°C heißen Stern kreist und sich dabei mit 1670 Km/h um die eigene Achse dreht auch nur einen Hauch von so etwas wie Sicherheit.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: BTCLiz on June 08, 2021, 05:20:28 AM
Ja, unsere Sponsoren sind alle unverbesserliche Coronaleugner und Anarchisten :)

Macht mit.
Definitiv nicht Questmaster. Aber auf jeden Fall spannend zu sehen, dass ihr für eure Propaganda Menschen bezahlen müsst. Anscheinend finden sich dann wohl nicht genügend, die das allein aus gesundem krankem Menschenverstand heraus machen. Oder laufen euch aufgrund der Öffnungsschritte die ganzen Leute weg?

Edit: Das Wörtchen "krank" bitte nicht in seiner pathologischen Bedeutung überbewerten. "Seltsam" "Irrational" usw würden auch gehen, aber das Wortspiel fand ich gerade zu anziehend.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: -doubleU- on June 08, 2021, 05:53:12 AM
Monero für das Erfüllen von Propagandaquests im Real Life an.

Die Quests sind als Wettbewerbe strukturiert bei denen die Gewinner per Umfrage ermittelt und mit Monero bezahlt werden.

Die Kanalbetreiber fordern auf, daß sich alle Teilnehmer streng an Recht und Gesetze halten. Keine Sachbeschädigung etc.

Hallo Questmaster,

Allein das du hier nicht näher auf die Quests eingehst, welche erfüllt werden müssen, in Verbindung mit dem Hinweis das man sich als Teilnehmer an Recht und Gesetze halten sollte lässt böses erahnen. Aber mit diesem Hinweis seit Ihr als Kanalbetreiber ja fein raus.
Erzähl doch einfach öffentlich für welche Tasks Ihr Moneros ausschüttet. Ach nein, da war ja noch was... selbst wenn man die Tasks ausführt, muss man ja auch noch eine Umfrage gewinnen?!!!  ::) Sehr eigenartiges Konstrukt!
Ernsthaft?  Ich glaube nicht das Ihr hier neue Teilnehmer findet, ich für meinen Teil schließe mich meinen 2 Vorschreibern an und verzichte liebend gern auf die Chance Moneros mit euren RelaLifeQuests zu farmen.

PS. vielleicht solltet Ihr euren Kanal umbenennen in t.me/schlimmer_geht_immer ;D

Disclaimer: Ich habe mich nicht im Telegram-Kanal genauer informiert und habe mir meine Meinung nur nach den hier vorliegenden Informationen gebildet und lasse mich gern mit Fakten überzeugen das es sich um ein seriöses und sinnvolles Projekt handelt.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 08, 2021, 07:15:32 AM
Wir wollen RL Aktivismus fördern. Es geht um Werbung für Freiheit und Monero ist pure Freiheit.

Verstehe nicht wieso das negativ aufgenommen wird.  Wer mag denn bitteschön keine kapitalistische Anarchie?


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: Nestade on June 08, 2021, 10:09:39 AM
Allein das du hier nicht näher auf die Quests eingehst, welche erfüllt werden müssen, in Verbindung mit dem Hinweis das man sich als Teilnehmer an Recht und Gesetze halten sollte lässt böses erahnen. Aber mit diesem Hinweis seit Ihr als Kanalbetreiber ja fein raus.
Erzähl doch einfach öffentlich für welche Tasks Ihr Moneros ausschüttet. Ach nein, da war ja noch was... selbst wenn man die Tasks ausführt, muss man ja auch noch eine Umfrage gewinnen?!!!  ::) Sehr eigenartiges Konstrukt!
Ernsthaft?  Ich glaube nicht das Ihr hier neue Teilnehmer findet, ich für meinen Teil schließe mich meinen 2 Vorschreibern an und verzichte liebend gern auf die Chance Moneros mit euren RelaLifeQuests zu farmen.

Disclaimer: Ich habe mich nicht im Telegram-Kanal genauer informiert und habe mir meine Meinung nur nach den hier vorliegenden Informationen gebildet und lasse mich gern mit Fakten überzeugen das es sich um ein seriöses und sinnvolles Projekt handelt.
Scheinbar geht es um Aktionen dieser Art:
https://i.ibb.co/dfjL5sY/ohneindiecovidiotenentdeckencrypto.png

Keine Ahnung, was das für eine Demonstration war und es ist mir auch relativ egal, aber fürs Besuchen einer Demo sollte man eigentlich keine Bezahlung bekommen (können - also eventuell... vielleicht... wenn man in der Umfrage gewinnt). ::)
Muss man wohl nicht mehr zu sagen.



Weiß der QuestMaster denn die inoffizielle Theorie und kann sie benennen?  :D :D

Am besten man trennt sich vollständig von der Vorstellung es gäbe (nach der offiziellen Theorie) auf einem 40.075 Kilometer großen Erdball der mit 108.000 Km/h um einen im Kern 15.000.000°C heißen Stern kreist und sich dabei mit 1670 Km/h um die eigene Achse dreht auch nur einen Hauch von so etwas wie Sicherheit.
https://media0.giphy.com/media/kuhGfiMTkt5OV8hmDe/giphy.gif?cid=790b7611fd90f4260c6804180caf9e654cb1e0984917da12&rid=giphy.gif&ct=g


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 08, 2021, 10:15:48 AM
Wieso sollte man für's Demonstrieren nicht auch bezahlt werden?
Was spricht dagegen?


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: nullCoiner on June 08, 2021, 01:44:10 PM
Ach jetzt habe ich es verstanden. Geld regiert die Welt, egal ob Demokratie oder Anarchie. Heute bezahle ich damit jemand den Anschein erweckt meine Meinung zu teilen, morgen bezahle ich jemand, der jemand zum Schweigen bringt, der meine Meinung nicht teilt. Und dafür braucht man dann natürlich Monero, weil es ja nicht zurückzuverfolgen ist, aber nur.... wenn man natürlich die Umfrage gewinnt, hoffe mal ich habe es jetzt verstanden... ::)

Aber das geht doch mit social Media heutzutage viel einfacher...

Wer mag denn bitteschön keine kapitalistische Anarchie?
Wieso sollte man für's Demonstrieren nicht auch bezahlt werden?
Was spricht dagegen?



Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 08, 2021, 02:32:43 PM
Ne du hast garnichts verstanden. Was auf Freiwilligkeit beruht, ist das Gegenteil von Herrschaft. Es geht ums Promoten von Freiheit und Markt und nicht um irgendeinen Blödsinn wie Demokratie.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: BTCLiz on June 08, 2021, 02:41:59 PM
Ach jetzt habe ich es verstanden. Geld regiert die Welt, egal ob Demokratie oder Anarchie. Heute bezahle ich damit jemand den Anschein erweckt meine Meinung zu teilen, morgen bezahle ich jemand, der jemand zum Schweigen bringt, der meine Meinung nicht teilt. Und dafür braucht man dann natürlich Monero, weil es ja nicht zurückzuverfolgen ist, aber nur.... wenn man natürlich die Umfrage gewinnt, hoffe mal ich habe es jetzt verstanden... ::)

Aber das geht doch mit social Media heutzutage viel einfacher...

Wer mag denn bitteschön keine kapitalistische Anarchie?
Wieso sollte man für's Demonstrieren nicht auch bezahlt werden?
Was spricht dagegen?

;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Musste gerade ziemlich lachen. Stelle mir die folgende Monero-Task vor: Kille Person X. Y killt die Person X und erwartet im Gegenzug eine gewisse Anzahl Moneros. Muss Y nur leider noch die Umfrage gewinnen. Leider gewinnt Y die Umfrage nicht. Dafür gewinnt er bei einer anderen Umfrage und darf daher 8 Jahre in den Knast.  ;D


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: Souri on June 08, 2021, 02:52:10 PM
Ach jetzt habe ich es verstanden. Geld regiert die Welt, egal ob Demokratie oder Anarchie. Heute bezahle ich damit jemand den Anschein erweckt meine Meinung zu teilen, morgen bezahle ich jemand, der jemand zum Schweigen bringt, der meine Meinung nicht teilt. Und dafür braucht man dann natürlich Monero, weil es ja nicht zurückzuverfolgen ist, aber nur.... wenn man natürlich die Umfrage gewinnt, hoffe mal ich habe es jetzt verstanden... ::)

Aber das geht doch mit social Media heutzutage viel einfacher...

Wer mag denn bitteschön keine kapitalistische Anarchie?
Wieso sollte man für's Demonstrieren nicht auch bezahlt werden?
Was spricht dagegen?

;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Musste gerade ziemlich lachen. Stelle mir die folgende Monero-Task vor: Kille Person X. Y killt die Person X und erwartet im Gegenzug eine gewisse Anzahl Moneros. Muss Y nur leider noch die Umfrage gewinnen. Leider gewinnt Y die Umfrage nicht. Dafür gewinnt er bei einer anderen Umfrage und darf daher 8 Jahre in den Knast.  ;D
Ich glaube was du da beschreibst ist exakt das Konzept von Assasination Politcs von Jim Bell. Ob das jemand versucht mit Monero umzusetzen kann ich nicht sagen.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 08, 2021, 03:39:40 PM
In unseren Questbeschreibungen steht drin, daß sich alle sowohl an Recht als auch an staatliches Gesetz halten müssen damit es eine Auszahlung gibt.

Es geht nur um harmlose Propaganda um Monero zu promoten und nicht darum, irgendwen umzubringen.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: qwk on June 08, 2021, 07:31:07 PM
Wer mag denn bitteschön keine kapitalistische Anarchie?
Ich.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: -doubleU- on June 08, 2021, 09:08:21 PM
In unseren Questbeschreibungen steht drin, daß sich alle sowohl an Recht als auch an staatliches Gesetz halten müssen damit es eine Auszahlung gibt.
Es geht nur um harmlose Propaganda um Monero zu promoten.

Dann veröffentliche doch mal hier eine oder mehrere dieser Questbeschreibungen.
Wenn allerdings die finanzielle Freiheit mittels Monero mit Coronaleugnern in Verbindung gebracht wird, erweist du mit diesen Quests und deinem Channel dem Coin einen Bärendienst ::)
Auch diese "Gewinnen nach Quest+Umfrage" Sache ist nicht optimal um irgend etwas zu promoten. Für Aktion X + Nachweis das diese erbracht wurde, gibt es Y Vergütung wäre doch viel einfacher.
Irgendwie ist das ganze Konzept sehr kurios ???


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: 1miau on June 08, 2021, 11:29:49 PM
Oder laufen euch aufgrund der Öffnungsschritte die ganzen Leute weg?
Ja, läuft nicht so gut bei denen aktuell...

https://i.imgur.com/6lde5AT.png

Und dann kommt man halt auf so blöde Ideen, das arme Monero zu missbrauchen...



Wer mag denn bitteschön keine kapitalistische Anarchie?
Ich.
Und die Leute, die ansonsten noch mehr von Elon Musk und Jeff Bezos ausgebeutet werden.  :-X :-X
 :D
Aber hey, muss ja keiner dort arbeiten, wenn er nicht will:

Ne du hast garnichts verstanden. Was auf Freiwilligkeit beruht, ist das Gegenteil von Herrschaft. Es geht ums Promoten von Freiheit und Markt und nicht um irgendeinen Blödsinn wie Demokratie.
Immer diese blöde Demokratie, muss ja ziemlich nervig sein, dieses Zeug.



Wenn allerdings die finanzielle Freiheit mittels Monero mit Coronaleugnern in Verbindung gebracht wird, erweist du mit diesen Quests und deinem Channel dem Coin einen Bärendienst ::)
Genau das, vielleicht hat der QuestMaster als nächstes die Idee, irgendeinen Waffenladen* aufzumachen und dort explizit Monero zu akzeptieren.
Hängt dann am Schaufenster "mit Monero hier bezahlen", am besten in der Innenstadt, wo jeder dran vorbei läuft.  ::)

*Sinnvoll wäre hingegen ein Waffelstand, der explizit bei Benutzung von Monero als Zahlungsmittel 50% Rabatt gewährt.  :) :)
Das wäre mal ein Quest, Master!  :D


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: nullCoiner on June 09, 2021, 05:07:24 AM
Da wäre ich sofort dabei, ich habe ja auch einen an der Waffel, aber wirklich, armes Monero. Vielleich auch besser https://www.coingecko.com/en/coins/waffle
Kann man bei pancake farmen :P
*Sinnvoll wäre hingegen ein Waffelstand, der explizit bei Benutzung von Monero als Zahlungsmittel 50% Rabatt gewährt.  :) :)
Das wäre mal ein Quest, Master!  :D



Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 09, 2021, 12:21:05 PM
Wir missbrauchen Monero nicht, denn Monero ist neutral und übt eine große Anziehungskraft auf unterschiedlichste politische Lager aus.
Welche Rolle spielt es wer Monero jetzt verwendet? Irgendwann werden es eh alle tun, die ihre Restfreiheit erhalten wollen.

Anstatt zu meckern könnt ihr euch bessere Quests überlegen und als Sponsoren auftreten oder einen Konkurrenzkanal eröffnen.

Alerta! Alerta! Capitalista!


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: MM_Group_ on June 09, 2021, 12:55:54 PM
Ich weiß gar nicht was ich hierzu schreiben soll.   :D :D :D


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: BTCLiz on June 09, 2021, 01:30:01 PM
*Sinnvoll wäre hingegen ein Waffelstand, der explizit bei Benutzung von Monero als Zahlungsmittel 50% Rabatt gewährt.  :) :)
Das wäre mal ein Quest, Master!  :D

Mhhhhh. Waffeln.  :-* 8)


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: Nestade on June 09, 2021, 02:10:47 PM
https://i.imgur.com/wnMqxAh.png

Von welcher "geplante[n], totalitäre[n] Weltdiktatur" sprechen wir denn da und gibt es für deren Planung/Existenz irgendwelche stichhaltigen Belege?
Sollte es um die imaginäre "Corona-Diktatur" gehen, kannst du gerne einmal diesen Thread angucken: https://bitcointalk.org/index.php?topic=5329280.0


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 09, 2021, 02:44:25 PM
Schau doch mal auf deine Steuererklärung. Da siehst du die Diktatur doch. Steuern sind Raub, denn es gab niemals eine Zustimmung der Besteuerten.

Was brauchst du noch für Beweise, daß wir in einer Diktatur leben? Mir reicht das vollkommen.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: Nestade on June 09, 2021, 03:07:21 PM
Schau doch mal auf deine Steuererklärung. Da siehst du die Diktatur doch. Steuern sind Raub, denn es gab niemals eine Zustimmung der Besteuerten.
Was brauchst du noch für Beweise, daß wir in einer Diktatur leben? Mir reicht das vollkommen.
Deine Definition einer Diktatur ist also ein Staat, in dem man Steuern bezahlen muss? ;D Na dieser (unzutreffenden) Definition zufolge, lebten wir tatsächlich in einer "Diktatur".
Wie funktioniert denn ein Staat ohne die Einnahme von Steuergeldern? Verzichten wir einfach auf jegliche Infrastruktur? Vermutlich sind diejenigen, die keine Steuern bezahlen wollen dann auch die ersten, die rumheulen würden, wenn die Straßen nicht mehr befahrbar wären.

Wenn dir das jedoch als Beweis für die Existenz einer "geplante[n], totalitäre[n] Weltdiktatur" ausreicht, dann befürchte ich, dass du auch an das fliegende Spaghettimonster glauben könntest.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: BTCLiz on June 09, 2021, 03:14:11 PM
Schau doch mal auf deine Steuererklärung. Da siehst du die Diktatur doch. Steuern sind Raub, denn es gab niemals eine Zustimmung der Besteuerten.
Was brauchst du noch für Beweise, daß wir in einer Diktatur leben? Mir reicht das vollkommen.
Deine Definition einer Diktatur ist also ein Staat, in dem man Steuern bezahlen muss? ;D
Wie funktioniert denn ein Staat ohne die Einnahme von Steuergeldern? Verzichten wir einfach auf jegliche Infrastruktur? Vermutlich sind diejenigen, die keine Steuern bezahlen wollen dann auch die ersten, die rumheulen würden, wenn die Straßen nicht mehr befahrbar wären.
Nach der libertären Ideologie würden sich dann Unternehmen finden, die die Infrastruktur bereitstellen würden. Gibt aber genügend ökonomische Abhandlungen innerhalb der Verkehrsökonomik dazu, dass das in einem Desaster enden würde.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 09, 2021, 03:51:56 PM
Die Privatisierung von Infrastruktur ist alternativlos. Lest dazu dieses kostenlose Buch von Prof. Walter Block

https://mises.org/library/privatization-roads-and-highways


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: bct_ail on June 09, 2021, 10:13:56 PM
Oh, ein neuer User, der das Schwurbel-O-Meter auf Vollausschlag bringt.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: Nestade on June 09, 2021, 11:15:20 PM
Oh, ein neuer User, der das Schwurbel-O-Meter auf Vollausschlag bringt.
Ja, ist echt der Hammer. ;)



https://i.imgur.com/TUKK8of.png
Wie genau soll Monero denn "Klaus Schwabs Great Reset" verhindern?


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 09, 2021, 11:22:44 PM
Weil das Geldsystem der Schlüssel zur Weltregierung ist. Monero macht den kommunistischen Oligarchen einen Strich durch die Rechnung.

Mit Monero gibt es keine staatliche Kontrolle und kein Nachdrucken durch Notenbanken. Es ist einfach nur privates Geld so wie es sein sollte!


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: 1miau on June 09, 2021, 11:57:42 PM
Die Privatisierung von Infrastruktur ist alternativlos.
Na wenn das so ist, kaufe ich die an dein Grundstück grenzende Straße auf und verlange für jedes Mal eine Steuer, wenn du sie benutzt, da du dein Grundstück irgendwann einmal verlassen musst.  :)
Kannst gerne dann in Monero zahlen.  :D

Lest dazu dieses kostenlose Buch von Prof. Walter Block

https://mises.org/library/privatization-roads-and-highways

Nö, lese keine misen Bücher.  :D


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: qwk on June 10, 2021, 08:46:38 AM
Mit Monero gibt es keine staatliche Kontrolle und kein Nachdrucken durch Notenbanken.
Stimmt, mit Monero gibt es dafür die absolutistische Allmacht unter Kontrolle des "Core Teams", das in einem pseudo-demokratischen Prozess legitimiert wird.
Da sehe ich jetzt in der Praxis keinen fundamentalen Unterschied zu den "Pseudo-Wahlen" in der DDR oder so.

Es ist einfach nur privates Geld so wie es sein sollte!
Vor allem ist Monero heute in allererster Linie eins: ein zentralisierter Shitcoin allererster Güte.
Inwieweit das "privates Geld so wie es sein sollte" sein soll, erschließt sich mir nicht ::)


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: qwk on June 10, 2021, 08:50:28 AM
Mit Monero gibt es keine staatliche Kontrolle und kein Nachdrucken durch Notenbanken.
Stimmt, mit Monero gibt es dafür die absolutistische Allmacht unter Kontrolle des "Core Teams", das in einem pseudo-demokratischen Prozess legitimiert wird.
Da sehe ich jetzt in der Praxis keinen fundamentalen Unterschied zu den "Pseudo-Wahlen" in der DDR oder so.

Es ist einfach nur privates Geld so wie es sein sollte!
Vor allem ist Monero heute in allererster Linie eins: ein zentralisierter Shitcoin allererster Güte.
Inwieweit das "privates Geld so wie es sein sollte" sein soll, erschließt sich mir nicht ::)


Die Privatisierung von Infrastruktur ist alternativlos.
Na wenn das so ist, kaufe ich die an dein Grundstück grenzende Straße auf und verlange für jedes Mal eine Steuer, wenn du sie benutzt, da du dein Grundstück irgendwann einmal verlassen musst.
Und natürlich wirst du die Straße weder asphaltieren, noch jemals Reparaturen daran durchführen, schließlich musst du deine Kosten optimieren.
Wenn dich ein anderer Kunde bezahlt, die Straße zu sperren, weil er auf dem Platz seine private Party feiern will, können andere die Straße eben "vorübergehend" nicht mehr nutzen, und bleiben eben zuhause. Sie können ja auf 'nen Helikopter ausweichen, wenn's Ihnen nicht passt :D
Und da sich die Straße als Bauland eignet, und Bauland natürlich mehr Geld einbringt, verkaufst du die Parkflächen für Kioske, Wellblechhütten und dergleichen.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: wuclx on June 10, 2021, 09:35:15 AM
Vor allem ist Monero heute in allererster Linie eins: ein zentralisierter Shitcoin allererster Güte.

Auch wenn ich dem OP hier bestimmt nicht unter die Arme greifen will - wo ist denn der Gegenentwurf bei Bitcoin zur Lösung des Fungibilitätsproblems (Taproot und Schnorr-Signaturen sind es nicht).
Mir würden vor Monero zuerst ca. 4000 andere Shitcoins einfallen.
Ein Problem bei Monero ist natürlich, dass der Coin von immer mehr zentralisierten Exchanges fliegt, da das miningbasierte Mixing sich nicht gut mit den auf dem Vormarsch befindlichen Regulierungen verträgt, Stichwort Mittelherkunftsnachweis.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 10, 2021, 12:19:35 PM
OK ihr Nörgler: Wieso gibt Europol zu, daß es Monero als einzigen Coin nicht tracken kann? Wieso schreibt die IRS über 600k USD Belohnung fürs Tracken aus und keiner nimmt das Geld? Wieso wird Monero durchgängig massiv geshortet um den Preis künstlich zu drücken? Wieso werden immer mehr Exchanges genötigt, Monero aus dem. Erkehr zu nehmen?
Weil Monero ein echter Ausweg aus dem Sklavensystem ist und das System Angst davor hat. Wer das immer noch nicht gerafft hat, lässt sich wahrscheinlich auch impfen und denkt, Tagesschau sei eine Nachrichtensendung.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: BTCLiz on June 10, 2021, 02:00:18 PM
OK ihr Nörgler: Wieso gibt Europol zu, daß es Monero als einzigen Coin nicht tracken kann? Wieso schreibt die IRS über 600k USD Belohnung fürs Tracken aus und keiner nimmt das Geld? Wieso wird Monero durchgängig massiv geshortet um den Preis künstlich zu drücken? Wieso werden immer mehr Exchanges genötigt, Monero aus dem. Erkehr zu nehmen?
Weil Monero ein echter Ausweg aus dem Sklavensystem ist und das System Angst davor hat. Wer das immer noch nicht gerafft hat, lässt sich wahrscheinlich auch impfen und denkt, Tagesschau sei eine Nachrichtensendung.
DeR FReiE mARkT REgeLT.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 10, 2021, 02:18:24 PM
Abgesehen von deiner Rechtschreibung ist diese Aussage korrekt.

OK ihr Nörgler: Wieso gibt Europol zu, daß es Monero als einzigen Coin nicht tracken kann? Wieso schreibt die IRS über 600k USD Belohnung fürs Tracken aus und keiner nimmt das Geld? Wieso wird Monero durchgängig massiv geshortet um den Preis künstlich zu drücken? Wieso werden immer mehr Exchanges genötigt, Monero aus dem. Erkehr zu nehmen?
Weil Monero ein echter Ausweg aus dem Sklavensystem ist und das System Angst davor hat. Wer das immer noch nicht gerafft hat, lässt sich wahrscheinlich auch impfen und denkt, Tagesschau sei eine Nachrichtensendung.
DeR FReiE mARkT REgeLT.


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: 1miau on June 11, 2021, 11:17:57 PM
Die Privatisierung von Infrastruktur ist alternativlos.
Na wenn das so ist, kaufe ich die an dein Grundstück grenzende Straße auf und verlange für jedes Mal eine Steuer, wenn du sie benutzt, da du dein Grundstück irgendwann einmal verlassen musst.
Und natürlich wirst du die Straße weder asphaltieren, noch jemals Reparaturen daran durchführen, schließlich musst du deine Kosten optimieren.
Völlig korrekt! Kosten sparen ist extrem wichtig, damit ich einen Vorteil vor den anderen Marktteilnehmern habe. Das ist nicht einfach, denn auch die Konkurrenz spart, wo es nur geht, um den Profit zu optimieren.
Die Straße ist aktuell durch die bisherige öffentliche Unterhaltung in einem sehr guten Zustand, der bestimmt auch noch in 20 Jahren völlig ausreichend sein wird. Sollten die Leute die Schlaglöcher irgendwann stören, können sie entweder einfach daran vorbeifahren oder die Schlaglöcher selbst ausbessern.  :)

Wenn dich ein anderer Kunde bezahlt, die Straße zu sperren, weil er auf dem Platz seine private Party feiern will, können andere die Straße eben "vorübergehend" nicht mehr nutzen, und bleiben eben zuhause. Sie können ja auf 'nen Helikopter ausweichen, wenn's Ihnen nicht passt :D
Und da sich die Straße als Bauland eignet, und Bauland natürlich mehr Geld einbringt, verkaufst du die Parkflächen für Kioske, Wellblechhütten und dergleichen.
Das ist eine gute Idee! Ich baue direkt über die komplette Straße auf die Grenze eine 5-stöckige Investorenkiste mit billigstem Baumaterial, niedrigen Decken und schlechter Belichtung (Fenster kosten mehr Geld als ein Stück Wand)*. Dank des freien Marktes wurden alle Bauvorschriften aufgehoben, da der Markt das nun regelt. Die Bürger können dann die Wohnung wählen, die sie am besten finden, sollte meine ihnen zu dunkel und schlecht ausgestattet sein, der Markt regelt das.
Und der Besitzer des angrenzenden Grundstücks kann über das Nachbargrundstück laufen, wenn er sein Grundstück verlassen möchte. Auf der Grenze steht ja jetzt die Investorenkiste.

*sofern mir das mehr Profit einbringt als die Straße und deren Nutzungsgebühren



Weil Monero ein echter Ausweg aus dem Sklavensystem ist und das System Angst davor hat. Wer das immer noch nicht gerafft hat, lässt sich wahrscheinlich auch impfen und denkt, Tagesschau sei eine Nachrichtensendung.
Hatte vor, mich impfen zu lassen (bin aktuell aber noch nicht an der Reihe) und ja, Tagesschau ist eine Nachrichtensendung. Was meinst du denn? Kochshow oder Tierdoku?

Aber bei dir ist ja auch der Bitcoin ein "Staatscoin".  :D :D :D

https://i.imgur.com/JyCAGsd.jpg

Quote
Monero ist anonym, fungibel und dezentral,sprich genau das, wofür viele Bitcoin angeblich hielten. Bitcoin ist ein transparenter und vollüberwachter Staatscoin. Wer braucht schon Bitcoin?

Mir ist klar, dass Shitcoin-Marketing zu einem großen Teil aus Falschaussagen und Lügen besteht, auch gegen "gegnerische" Coins. Aber Bitcoin als "vollüberwachten Staatscoin" zu bezeichnen, darauf ist bisher noch kein Shitcoiner gekommen. Wer glaubt ihr ernsthaft, wird euch mit solcher Bauernfängerei ins Netz gehen?
Bitcoin ist das exakte Gegenteil eines "Staatscoins", vorausgesetzt du setzt "Staatscoin" mit Kontrolle über den Coin gleich. Es könnte ja auch einen Staat geben, der einen Wert in Bitcoins zensurresistentem Konzept und den freiheitlich-demokratischen Eigenschaften des Bitcoins sieht.
Kontrollieren kann der Staat Bitcoin trotzdem nicht, da dies wirtschaftlich praktisch unmöglich ist.

Außerdem gibt es beim Dollar (nehme an, das ist Bargeld) in eurem Shitcoin-Sinnbild eine Schnittmenge von "digital und privat".  ::)
Das ist nicht möglich.
Entweder, es ist Dollar-Bargeld, dann ist es privat, aber nicht digital...
Oder es ist ein digitaler Dollar, dann ist es digital, aber nicht privat...
Aber so, wie es eure Shitcoin-Propaganda aktuell sagt, macht das keinen Sinn...  :D


Title: Re: Monero verdienen für Real-Life Quests
Post by: QuestMaster on June 12, 2021, 12:58:40 AM
Monero-Flaggen (90cmx150cm) werden in ein paar Wochen geliefert. Dann gibt es die als zusätzliche Questbelohnung.