Bitcoin Forum
June 27, 2022, 02:12:01 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 23.0 [Torrent]
 
  Home Help Search Login Register More  
  Show Posts
Pages: [1]
1  Local / Deutsch (German) / Entwicklung unterstützen mit Lighthouse on: January 27, 2015, 09:38:44 AM
Hi, Leute

Für die tl;dr Fraktion: Geld hier hintragen: https://www.vinumeris.com/projects/welcome Anschließend posten, wieviel.

Wie vermutlich die meisten schon mitgekriegt haben, ist mit Lighthouse seit kurzem dezentrales Crowdfunding mit Bitcoin möglich.
Meiner Meinung nach kann das ein recht ekliges Problem lösen, was wir letztlich alle haben: die Förderung der Bitcoinentwicklung wäre für uns alle Win-Win, aber nur wenn viele mitmachen. Am Ende machts dann aber keiner, weil man alleine nur Geld verbrät, und den Gewinn kassieren größtenteils andere.

Beispiel

Um das zu verdeutlichen: Gehen wir mal davon aus, es gibt Projekte von denen man selbst glaubt, dass sie Bitcoin besser und damit auch wertvoller machen. Auch wenn das in der Realität oft schwer zu quantifizieren ist, tue ich jetzt einfach mal so, als ginge es:
Es gibt ein Projekt "To the Moon" (TTM), das Bitcoin 0,1% wertvoller macht - garantiert und sofort!  Wink  Das wären aktuell dann so ca. 2-3 Millionen euro Gewinn. Geschätzte Projektkosten: 10000€. Geiler Dealer, mach ich sofort! Aber Moment, mir gehören ja gar nicht alle Bitcoins! Wieviel BTC bräuchte ich denn, damit ich mit der Föderung von Projekt TTM Gewinn mache? 10000€ / 0,1%...ach sind bloss zehn Millionen Euro in Bitcoin. Äh Moment, auch die habe ich leider nicht.
Wenn ich jetzt aber ein paar Blödmänner hähähä ähem edle Mitstreiter fände, die insgesamt über zehn Millionen in Bitcoin halten, würden alle Beteiligten mit Projekt TTM Gewinn machen. Hm, gar nicht so blöd, die Mitstreiter!

Motivation

Tatsächlich ist es so, dass Lighthouse schon einige, imho sehr förderungswürdige, Projekte präsentiert, die noch nicht mal besonders viel Geld kosten. Man kann natürlich jetzt in in bester deutscher Biedermeier-Tradition in seinem Schneckenhaus sitzenbleiben, und darauf warten, dass sich die Dinge schon von selber zum Besten wenden. Und warum auch eigenes Geld ausgeben für andere? Ganz einfach:

- Wenn genug mitmachen, machen alle letztlich Gewinn
- Lighthouse früh zu einem Erfolg machen kann schnell eine eigene Dynamik entwickeln.
- Netzwerkeffekte nutzen! Moralischen Zugzwang erzeugen!  Grin Klingt nach Bullshit-Bingo, funktioniert aber. Wenn die deutsche Community hier mit gutem Beispiel voran geht, wird das schnell aufgegriffen und am Ende kommt viel mehr zusammen, als die eigene kleine Investion
- Man kann sich später heftig auf die Schulter klopfen und behaupten, dass man nicht nur Glück gehabt hat, sondern selbst seinen Anteil zum Erfolg von Bitcoin beigetragen hat

Butter bei die Fische

So Leute, ich schreibe solche elendig langen Posts aber nicht nur, weil mir gerade langweilig ist. Wir haben ganz konkret die Gelegenheit, der Zukunft einen Schubs in die richtige Richtung zu geben. Es gibt hier genug Leute, die erhebliche Bitcoin-Investments haben. Ebenso gibt es Leute mit geschäftlichen Interessen (Hallo, Bitcoin.de  Wink ) und Interessenverbände (Hallo, Bundesverband  Wink ), die die Möglichkeiten haben, Geld aber auch Publicity beizusteuern.

Als Anreiz, aber auch als Zeichen, dass ich das durchaus Ernst meine mit dem handeln-und-nicht-nur-rumschwafeln, garantiere ich hiermit, 1 BTC für Projekte auf Lighthouse auszugeben. Ich erhöhe diese Garantie um einen weiteren Bitcoin für je 50 Bitcoin, die insgesamt zusammenkommen, bis insgesamt maximal 5 BTC.

Meine persönlichen Favoriten sind die Projekte für Unit Tests für Core Bitcoin und für Lighthouse selbst. Für Händler würden wahrscheinlich die Erweiterungen beim Payments Protokoll oder die Merchant Server Projekte auch sehr schmackhaft sein. Langfristig vorteilhaft für unsere Brieftaschen sind sie vermutlich sogar alle. Also, guckt euch die Projekte an! Erzählt euren reichen Freunden davon! Und vor allem: Legt konkret Geld auf den Tisch! Wenn keiner den Anfang macht, passiert am Ende wieder nichts und wir verlieren alle.
2  Local / Trading und Spekulation / langfristige perspektive von bitcoin on: May 18, 2013, 01:49:16 PM
antwort auf https://bitcointalk.org/index.php?topic=26136.msg2189651#msg2189651

habe ich mal aus dem kursverlauf-thread rausgenommen, weil es da wirklich gar nicht mehr reinpasst.

Hier mal jemand, der sich wissenschaftlich damit beschäftigt:

http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424127887323582904578486772517550396.html

ich werde mir die paper mal durchlesen. aber seine argumentation in dem artikel bezüglich der probleme von bitcoin haut mich spontan nicht von den socken. da fehlt jegliche andeutung, wie er überhaupt auf seine schlussfolgerungen gekommen ist. ok, ist natürlich auch schwer in einem interview. mal sehen, was er da konkret berechnet hat.

Quote
Da gibt es also durchaus noch ein paar harte Probleme, die auch kein Investor einfach durch immer mehr Geld lösen kann, weil sie protokollspezifisch sind. Ich sehe auch noch das Problem der großen Miningpools, ebenfalls durch das Protokoll bedingt. Satoshi Nakamoto war/ist eben auch nur ein Mensch und nicht der Halbgott für den ihn manche halten. Im übrigen haben gerade bei den Großinvestoren viele offenbar keine Ahnung wie das System eigentlich funktioniert. Für mich als Fachkundigen ist das schon blinder Technikglaube wie Ende des 19. Jahrhunderts, wo man glaubte mit einer Dampfmaschine zum Mond fliegen zu können.

welche probleme hat bitcoin denn, die verhindern würden, dass es, sagen wir mal, 20-50x so groß wird wie jetzt?
zum mond fliegen muss man ja gar nicht, um bitcoinpreise >$1000 zu rechtfertigen. dafür reicht es völlig, wenn man sich unfallfrei nach quakenbrück schleppt.

Quote
Wir werden sehen. Der Point-of-no-Return wird hier regelmäßig alle 8 Wochen angekündigt, solange ich das Forum lese (seit Mitte 2011). Ich glaube, der Bitcoin hat bereits sehr viele Vorschusslorbeeren eingeheimst.

ich kann nichts dafür, dass andere propheten nicht meinen qualitätsstandards entsprechen  Grin
bitcoin hat viele vorschlusslorbeeren eingeheimst, das ist wahr. bitcoin hat sich allerdings auch schon erheblich weiterentwickelt - sowohl technisch als auch von der tatsächlichen akzeptanz her. inzwischen ist es einfach sehr unwahrscheinlich, dass bitcoin wieder still und leise verschwindet. und die dadurch viel größere wahrscheinlichkeit, dass bitcoin langfristig erfolgreich wird, spiegelt sich natürlich auch in den preisen wieder.

Quote
Das beste wäre , er würde erstmal ein paar Monate bei den jetzigen Kursen bleiben ohne neue Rallye, ohne neuen SELL-OFF, um sich zu konsolidieren und tatsächlich mal für Geschäfte nutzbar zu werden. Ansonsten wird er vielleicht immer ein Spekulationsobjekt bleiben und die Geldfunktion dauerhaft gestört sein, so wie es der Wissenschaftler in dem Artikel vermutet. Im Moment ist er als Geld völlig untauglich.

du forderst also, dass bitcoin im (geld-)wert stabil bleibt, damit der (nutz-)wert steigen kann? sorry, das ist nicht nur sprachlich ein selbstwiderspruch. bitcoin kann entweder nützlich sein und dabei bedeutungslos bleiben oder wachsen und dabei mittelfristig weiter "untauglich" sein. beides gleichzeitig geht nicht. das ist aber kein dilemma, sondern ein dynamisches gleichgewicht.

Quote
Beispiel:

Ich hatte Anfang Mai mit Bitcoin bezahlt. Direkt danach fiel der Kurs scharf ab. Erst jetzt hat er wieder den Wert erreicht, so dass der Käufer den entsprechenden Gegenwert hat. Das mögen einige Leute akzeptieren, aber 99,9999% der Leute eben nicht. Für die ist das eine Spekulation und keine Geldfunktion. Wenn ich Verkäufer bin, muss ich auch Ware nachkaufen. Klar bieten aus Marketingründen nun alle möglichen Leute die Bezahlung in Bitcoins an. Besonders für nicht so bekannte Firmen interessant, die in die Presse wollen. Aber schaut euch doch mal die tatsächlichen Umsätze an. Und auf die kommt es letzlich an. Die Umsätze in Bitcoin sind nach wie vor fast Null obwohl nun alle Bitcoins akzeptieren. Der Bitcoin wird als Geld schlicht nicht angenommen, insbesondere nicht von den Kunden. Die bleiben einfach bei ihren Kreditkarten. Würde ich jetzt bei Foodler bestellen, würde ich auch mit meiner Mastercard zahlen. Ich will ja einfach nur was essen und nicht spekulieren.

ich glaube, du musst dein realitätsfeld mal wieder nachjustieren  Wink. beispiel: bitpay hat 2012 drei millionen dollar in transaktionen für seine händler abgewickelt. alleine im letzten monat waren es fünf millionen dollar. das wachstum ist also durchaus da. 5mio sieht natürlich trotzdem sehr klein im vergleich zu den börsenumsätzen aus. aber du musst bedenken: damit 5mio tatsächlich als gebühren aus dem spekulationskreislauf verschwinden, müssen mehrere hundert millionen dollar getradet werden. das verhältnis tradingumsätze zu handelsumsätze wird also nie in einem 1 zu 1 verhältnis stehen.
3  Local / Anfänger und Hilfe / Hilfe zu Bitcoin-QT für Neulinge on: April 19, 2013, 10:39:52 PM
ich habe in meinem Blog gerade einen Artikel eingestellt, der sich mit der Einrichtung von Bitcoin-QT und einigen typischen Problemen befasst. Wer also gerade den Einstieg mit Bitcoin-QT wagen will oder mit einem Problem nicht weiter weiss, kann ja mal reingucken.

http://coinblog.de/archive/174
4  Local / Deutsch (German) / neues Bitcoin Blog! on: December 12, 2012, 07:01:17 PM
Ich habe kürzlich beschlossen mein unheimliches Fachwissen - äh ok, eher mein ungebändigtes Mitteilungsbedürfnis  Grin - in einem Blog festzuhalten.

hier könnt ihr es finden: http://coinblog.de/

ich starte mit einem artikel eher fürs hiesige fachpublikum, nämlich einer länglichen antwort/analyse auf das hier im forum schon diskutierte blogpost von bitcoin.de
http://blog.bitcoin.de/5-grunde-warum-der-bitcoin-kurs-mittel-und-langfristig-eigentlich-nur-steigen-kann

guckt euch auch gerne mal die fixen seiten an, und sagt mir, was ihr davon haltet. die empfehlungsseite mit längereren texten war mir lieber, als überall wild mit werbung zu beschallen. das glossar ist natürlich ultraknapp im moment, aber kurze, taugliche beschreibungen zu technischen elementen von bitcoin sind auch nicht so einfach zu schreiben und deshalb wird das eine weile dauern, bis sich das glossar füllt.
"warum bitcoin" ist schon persönlich gefärbt, das müssen nicht für jeden die prioritäten sein.

geplant und teilweise schon in bearbeitung sind artikel zu den vor- und nachteilen der diversen clients, einem einführungsartikel für totale neueinsteiger und ein artikel zur sicherung von bitcoins.
die artikel, die sich an anfänger richten, dürfen dann auch gerne im wiki verarbeitet werden, wenn sich da entsprechend brauchbare passagen drin finden. ich nehme aber auch gerne vorschläge entgegen, falls sich also synergieeffekte mit dem wiki oder anderen wichtigen projekten ergeben, bin ich dafür gerne zu haben.

dazu wirds natürlich auch immer mal wieder neuigkeiten und kommentare zum tagesgeschehen geben.

5  Other / Off-topic / anyone playing rise of immortals? (dota-like, free to play) on: January 16, 2012, 10:08:04 PM
imho a really good free to play game  Smiley

i played demigod which was terribly good except for the broken network code and lack of matchmaking that made it almost unplayable.
rise of immortals is pretty close in terms of fun and has the big advantage of actually working.

if you dont know it, check it out:

http://signup.riseofimmortals.com?campaign=ref_79Jaj37HA165djkcAwt4U1gL
6  Local / Deutsch (German) / sämtliche filehoster mit bitcoin bezahlbar! on: January 16, 2012, 08:26:34 PM
bin da gerade durch einen artikel auf bitcoinmedia drüber gestolpert:

https://secure.premiumize.me/inv/2654459056/

da kann man für ca. 6€/monat alle wichtigen filehoster nutzen. und sie bieten bitcoin ohne aufpreis als zahlungsmittel an, genaugenommen gibts sogar 5% discount!
ich finds total cool. sonst lohnt sich das überhaupt nicht, einen filehoster zu abonieren, weil, sobald man sich dann tatsächlich mal was downloaden will, die files bei einem anderen filehoster liegen.
7  Bitcoin / Bitcoin Discussion / Bitcoin 2011 - Review-ish thingy on: December 26, 2011, 09:19:31 PM
Every other day there is some guy reviewing bitcoin and its usually all about price development, hashrates, transaction volume, google trends, press hits or whatever onedimensional metric he thinks is accurate to measure how "successful" bitcoin has been recently.
This is supposed to be a review thats a little different. Instead of (over-)interpreting some obscure numbers and putting something like a price tag or benchmark on how far bitcoin has come i just want show you what wasnt there in 2010. This overview is by no means complete. I left out some projects of which i dont know if they are still active. Others i might have just missed. In some sections there is so much i only give a link or prominent example. If you think of anything you think should definitely be in here, please tell me.

First, to put things in perspective, a quick glance at what was new in 2010:

First buy (pizza)
First exchange (mtgox)
First public gpu miners (poclbm, diablo)
First pool (slush)
First Wiki Pages

When i became aware of bitcoin sometime around end of january 2011 that was pretty much it. One client, one exchange with one currency, one Pool, two miners and an economy that consisted of a few enthusiasts trading something like socks or carrots just to show its possible.
I hope this overview and the progess it presents makes all you bitcoin enthusiasts even more enthusiastic and gets all you sceptics to check out some cool stuff you might have missed in your ignorant defiance of bitcoin awesomeness. (thats what the links are for, morans!)
So without further dwelling in nostalgia here is an unreflected, unresonably long list of things most likely not known to mankind for more than 360 days:  

Important changes in the Original Bitcoin Original Client
Wallet encryption
New gui
Faster startup
Faster blockchain Download

Libraries
Bitcoinj
Libbitcoin
Bccapi

Desktop Clients
Multibit
Electrum

Mobile Clients
Bitcoin spinner
Bitcoin wallet for android
MtGox Mobile

Web Wallets
Strongcoin.com
Blockchain.info Wallet
Instawallet.org

Mining
Pool software (Pushpool, Simplecoin)
More mining software (Phoenix, CGminer)
Frontends (Gui Miner)
Pool hopping software (Bithopper)
P2Pool
First public fpga miner

Info and Statistics
Bitcoincharts.com
Blockchain.info
RowIT network status charts

Economy
Way Too Many Exchanges to list here https://en.bitcoin.it/wiki/Category:Exchanges
and Shopping Cart Interfaces  https://en.bitcoin.it/wiki/Category:Shopping_Cart_Interfaces

Finally the one alternative blockchain with an actual purpose: Namecoin

Conclusion
2010 was the year of the firsts. Many new things became possible like trading, gpu mining and pooled mining. Imho, 2011 was the year that made many of those things actually doable. Trading bitcoins, securing them, setting up pool servers and miners, integrating bitcoin into shops and programming bitcoin applications all went from arcane arts to activities a reasonable tech-savvy person can dare to try. Consequentially, the amount of bitcoin related projects and services grew massively. To compare this with my statement about the beginning of the year, we now have multiple clients and mining programs and more exchanges, supported currencies and pools than anyone with only twenty fingers+toes can count. plus you can actually buy some stuff.

2012 Outlook
All those projects and services are still very new. Most of them still need to prove that they are stable, secure and continue to be actively maintained. Selection and maturation of existing projects doesnt sound very exciting, but is an important step to becoming a trustworthy currency. On the other hand i believe there are still a few revolutionary developments ahead of us. Personally, i am very excited about the new standard transactions hiding out in the satoshi client v0.6. Security will always be an important issue for bitcoin and will always require a certain amount of dilligence on the user side. Providing the means to maintain a high level of security to the board masses is still a great archievement and will be of paramount importance for a wide adoption of bitcoin.
When the mainstream press discovered bitcoin this summer, it wasnt ready. Getting Bitcoins was hard, securing them was harder and judging which services to trust was nigh on impossible. A lot has happened since then and if and when the next surge of media attention comes, bringing new people with it, there is a good chance less disasters will happen and fewer people will leave frustrated or scared.
Does that mean 2012 will be the year of the big breakthrough? Imho No. Bitcoin is still far away from being usable by Average Joe. But i believe 2012 might very well be the year bitcoin finds its first economic niches big enough to sustain bitcoin specific businesses. And its downhill from there.

tl:dr: Yay 2011!!

edit: put the pizza in its place  Wink
8  Local / Deutsch (German) / bitcoin v0.5 rc3 on: November 08, 2011, 05:56:12 PM
https://bitcointalk.org/index.php?topic=51141.0

die erste offizielle unter windows lauffähige version mit der neuen gui.
9  Local / Deutsch (German) / unbedingt auf 0.3.24 updaten!! on: July 31, 2011, 11:58:12 PM
da ich dazu hier keinen thread gefunden habe und scheinbar noch viele ältere clients benutzen, möchte ich mal auf dieses post von einem der entwickler aufmerksam machen:

kurzfassung: ältere client versionen vor 0.3.23 haben teilweise ganz arge probleme connections zu kriegen und 0.3.23 verwechselt oft normale downloadende clients mit ddos angriffen und disconnected sie.
also unbedingt den client updaten, ihr werdet schneller die blockchain updaten können und die stabilität des netzwerks erheblich verbessern.


Specifically fixed in commit https://github.com/bitcoin/bitcoin/commit/497317453422611a077f7f195eb193d3bb597a9c.  Before this, sending groups of blocks resulted in disconnecting nodes.  ie if you are running a 0.3.23 node and you get connected with another node who wants to download blocks from you.  If he needs more than a couple blocks, your node will start sending them and then think it is being DOSed and disconnect that node.  This results in many, many nodes which don't have the full blockchain resulting in network segmentation and often wasted mining efforts (several pools have reported repeated stale generated blocks recently).  This is made even worse with clients running 0.3.22 and previous releases as in 0.3.23 the outgoing connection logic was made slightly more aggressive as previous versions were having serious problems getting even one or two connections, increasing the likelyhood of nodes ending up with very old versions of the block chain.  Thus it is very, very, very highly recommended that you upgrade to version 0.3.24 as soon as possible and dont continue to run any older versions unless they have the full chain and/or are connected directly to 0.3.24 nodes so that they can get the full chain ASAP.
10  Local / Deutsch (German) / die neue GUI zum offiziellen client on: July 30, 2011, 07:39:36 PM
http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=15276.0

hat die sich schon jemand angeguckt?
ich habe sie runtergeladen und kompiliert, läuft prima. kann schon alles, was die alte gui konnte. es gibt auch schon ein paar zusätzliche features, z.b. filter für die transaktionshistorie. außerdem sieht man bei veralteter blockchain, wieviele stunden/tage man hinterher ist. man kann beträge auch in milli- und mikrobitcoins anzeigen lassen. am ende des threads gibts auch aktuelle bilder von der gui. ist alles noch nicht so spektakulär, aber wird scheinbar sehr aktiv weiterentwickelt.
11  Local / Deutsch (German) / Links aus dem Hauptforum: Interessante Posts on: July 10, 2011, 02:16:25 PM
das englische forum ist ja mittlerweile etwas zu groß, um noch alles zu verfolgen. das hier ist quasi der schwesterthread zu "neue projekte".
hier gehts um posts der monumental lange posts also typische fälle von tl;dr - aber genau die davon, die es doch wert sind gelesen zu werden.

auch hier gibt: link und kurze zusammenfassung.
ich fange auch hier wieder an:

http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=27446.0
über die geschichte der zahlungssysteme im onlinepoker, das verhalten der us-regierung und der pokerplattformen. sehr interessante lektüre und ein beispiel, aus dem man viel lernen kann.
12  Local / Deutsch (German) / Links aus dem Hauptforum: Neue Projekte on: July 10, 2011, 02:04:00 PM
das englische forum ist ja mittlerweile etwas zu groß, um noch alles zu verfolgen.
deshalb dachte, ein thread in dem man neue entwicklungen posten kann, wäre nicht schlecht. der thread soll also nur dazu da sein, auf neue projekte und entwicklungen aufmerksam zu machen, die man vielleicht übersehen könnte. als beispiele nenne ich mal campbx, android app oder früher namecoin. es geht nicht um ausuferende diskussionen zu den jeweiligen projekten, für die sollte man dann einen extra thread machen, auf den man dann hier zusätzlich verlinken kann.

ein link plus 1-2 sätze sollte erstmal reichen.
ich gehe mal mit gutem beispiel voran:

http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=26063.0
dark exchange, eine dezentralisierte börse. ist im prinzip ein anonymes p2p netzwerk, in dem sich käufer und verkäufer für eine bestimte zahlungsmethode finden können. ist noch in einer frühen entwicklungsphase, aber imho ein sehr interessantes projekt.
13  Local / Deutsch (German) / Campbx, noch eine neue Bitcoinbörse on: July 08, 2011, 01:36:20 PM
da ich vom krisenmanagement von mtgox doch reichlich enttäuscht bin, freue ich mich sowieso über jede alternative.
campbx sieht ziemlich professionell aus und meint es mit der sicherheit scheinbar ernst.  dazu kommen so features wie shortsellung und lustige bunte graphen.
leider gibts erstmal nur dwolla, als deutscher kann man also höchstens ein bisschen daytrading da machen, was mich persönlich so gar nicht interessiert.

wer sich die seite schonmal angucken will: https://CampBX.com/register.php?r=2h0W9c7pInX
ich hoffe das wird was, der ersteindruck ist jedenfalls ziemlich gut.


14  Economy / Goods / from UK? Buy me Valve Complete Pack on Steam! on: July 01, 2011, 11:31:38 PM
i am looking for someone to gift me the valve complete pack. i pay 3btc.
for uk price, thats roughly 0.4btc profit for you for a minute of work.


pm me with your steam name so i can add you as a friend.
15  Local / Deutsch (German) / HowTo: Bitcoins schützen on: June 15, 2011, 05:22:43 PM
Anlässlich das Großdiebstahls von Allinvain von 25000btc dachte ich mir, daß es Sinn macht, auch im deutschen Forum mal intensiv über Sicherung von Bitcoins zu reden. Dieser Thread soll ein erster Versuch sein, technisch nicht so bewanderten Bitcoin Nutzern eine Anleitung zu geben, wie sie ihre Bitcoins schützen können. Vorschläge zur Verbesserung wären prima, wie gesagt, ist nur ein erster Entwurf, außerdem mache angeblich sogar ich Fehler und weiss nicht alles  Grin

Diebstahl

Die wichtigste Maßnahme gegen Diebstahl ist Verschlüsselung des eigenen Wallets.
Bitcoinbaron hat dazu schon eine schöne Anleitung für Truecrypt geschrieben: http://forum.bitcoin.org/index.php?topic=11637.msg170609#msg170609
Dazu dann auch nur der Hinweis, daß das Passwort unbedingt stark sein sollte. Hier bitte nicht am falschen Ende sparen, 12 Zeichen sollten das absolute Minimun sein, und keine Kombination aus einem oder mehreren Worten oder irgendwelchen persönlichen Daten verwenden. Dieses Passwort sollte man niemals aufschreiben oder weitergeben und im Schlaf runterbeten können.
Beachtet auch, daß euer Wallet evtl. schon vorher von jemandem geklaut worden sein kann, der jetzt nur drauf wartet, daß da noch mehr Bitcoins draufwandern.
Deshalb im Zweifelsfall ein neues anlegen. Die Anleitung dazu findet weiter unten bei "Malware".

Datenverlust

Hier geht um alles, was dazu führen kann, daß ihr nicht mehr auf euer Wallet zugreifen könnt. Die Lösung ist denkbar einfach: Backups machen.
Das Problem ist hier weniger die Technik an sich, sondern ganz schlicht menschliche Faulheit und die immer noch verbreitete Meinung, daß keine Backups der eigenen Daten zu haben ein Kavaliersdelikt sei. Im Zweifelsfall schimpft man dann über die bösen Viren, die schrottige Festplatte oder den DAU, den man vor lauter Menschenliebe an den eigenen Rechner gelassen hat. Sobald man ernsthaft in Bitcoins  investiert, ist so eine Nachlässigkeit ein Luxus, den man sich buchstäblich nicht leisten kann.

Also, wenn ihr noch keine Backups habt, am besten gar nicht weiterlesen, sondern sofort welche machen. Natürlich nicht unverschüsselt, sondern z.b. wieder mit Truecrypt. Ihr braucht hier nur die Wallet.dat sichern.
Wichtig ist, daß ihr euch klar macht, daß es hier nicht nur um kaputte Festplatten und blind zerstörische Malware geht. Beispiele für exotischere, aber eben auch nicht völlig auszuschließende Szenarien sind z.b. Einbrüche, Brände und Hausdurchsuchungen. Um euch auch gegen solche Fälle abzusichern, solltest ihr auch Kopien außerhalb eurer eigenen Wohnung haben, z.b. bei Freunden, in Schließfächern...
Meiner Meinung nach ist Webspace etc. nur bedingt geeignet. Prinzipiell können darauf immer andere Leute Zugriff haben. Falls irgendwann später die von euch gewählte Verschlüsselung gebrochen wird, besteht durchaus die Chance, daß irgendjemand, der Monate vorher euer Wallet gestohlen hat, dieses jetzt plötzlich aufmachen kann. Ich empfehle, Backups an mindestens zwei zusätzlichen Orten zu deponieren. Wahrscheinlich könnt und wollt ihr die entfernt liegenden Backups nicht ständig prüfen, deshalb kann es euch immer mal passieren, daß ein einzelnes Backup den Geist aufgibt.
Ach ja, falls ihr nicht gerade im rauhen Dutzend USB-Sticks oder Festplatten rumliegen habt, gehen CDs zur Not auch. Allerdings sind CDs vergleichsweise unzuverlässig, deshalb würde ich die ganze CD mit Kopien des Wallet-Containers vollschreiben. Damit schützt ihr euch vor Kratzern. Außerdem gehen Cds auch durch Alterung normalerweise Stück für Stück kaputt (afair von außen nach innen), so daß ihr eine sehr gute Chance habt, eine beschädigte CD rechtzeitig zu bemerken, bevor alle Kopien nicht mehr lesbar sind.
Falls ihr einen Passwort-Safe benutzt und das Container-Passwort gar nicht auswendig kennt, solltet ihr den Safe natürlich mindestens genauso oft sichern. 

Malware

Gegen den Diebstahl eurer Coins hilft natürlich alles, was euren Rechner auch sonst vor Malware schützt. Das werde ich auch gleich nochmal Stichpunktartig aufzählen.
Die sicherste Methode ist aber die Verwendung eines zweiten Wallets, was sich nicht auf eurem Rechner befindet. Die Bitcoinsoftware bietet dafür noch keinerlei Funktionen, das Erstellen von Hand ist aber relativ einfach. Wenn ihr der Anleitung von Bitcoinbaron gefolgt seit, habt ihr ja bereits einen Stick mit eurem Bitcoin-Datenverzeichnis.

1. Kopiert dessen Truecrypt-Container auf einen weiteren Stick
2. Öffnet den neuen Container und löscht in diesem die Wallet.dat.
3. Startet nun den Client mit diesem neuen Stick und ein neues Wallet wird erstellt. Erzeugt nun unbedingt eine zusätzliche Addresse, erst dann werden die 100 vorgenerierten Adressen angelegt.*
4. Jetzt wechselt ihr zurück auf den alten Stick und schickt ein paar eurer Coins an eine Adresse aus dem neuen Wallet.
5. Wechselt nochmal den Stick, prüft, ob die Bitcoins angekommmen sind und erstellt von der Wallet.dat ebenfalls Backups.
6. Fasst den zweiten Stick nur an wenn ihr unbedingt müsst. Solange dieser Truecrypt-Container nicht an einem Rechner steckt, ist euer Wallet vor Malware sicher
Nun könnt ihr nach Belieben eurer Vermögen an die Adresse im zweiten Wallet schicken.

*Das ist wichtig, weil bei beim Versenden von Bitcoins üblicherweise mehr Bitcoins verschickt werden und das "Wechselgeld" an eine automatisch neu erzeugte Adresse in eurem Wallet geschickt wird. Wenn die Backups eures Wallets die 100 vorgenerierten Adressen nicht enthält, fehlt in euren Backups das Wechselgeld, falls ihr mal von diesem Wallet Bitcoins verschickt. Der User Sadpuppy hat sogar sein ganzes Wallet (7200btc) verloren, weil er an eine eigene Adresse verschickt hat, die nicht in seinen Backups mit drin war.

Nun noch kurz ein paar allgemeine Maßnahmen gegen Malware:
1. Firewall auf eurem Router aktivieren. Diese auch nicht unnötig durchlöchern, falls also z.b. irgendein Spiel meint, es braucht mal eben tausend freigegebene Ports, vielleicht erstmal ohne probieren.
2. Software regelmäßig updaten. Die meisten Viren kommen durch längst bekannte Sicherheitslücken auf eure Rechner. Das betrifft insbesondere alles, was irgendwie Dateien abspielt oder interpretiert. Für die Verbrecher unter uns: Windows kann man auch offline mit http://www.wsusoffline.net/ updaten
3. Möglichst wenig MS Software verwenden. Internet Explorer, Outlook und Media Player werden vor allem von Laien gerne benutzt und sind deshalb auch bei Malware-Autoren sehr beliebte Ziele.
4. Nicht alles anklicken, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Insbesondere Mail-Anhänge nur dann öffnen, wenn man sie erwartet und im Prinzip weiß, was man da gerade kriegt, auch von Adressen von Freunden. Freunde können auch Malware haben, die ihre Mail-Adresse zur Verbreitung nutzt.
5. Wer größere Mengen Bitcoins besitzt, sollte ernsthaft in Erwägung ziehen, einen seperaten Rechner anzuschaffen. Das kostet heutzutage nicht mehr die Welt und bietet auch noch den Vorteil, daß man einen sicheren Platz für andere sensible Daten und Anwendungen hat. Alternativ kann man auch ein Linux auf einem Stick installieren.

So, das klingt jetzt erstmal alles nach ziemlich viel. Aber wenn ihr überlegt, was insgesamt gemacht werden muss, dauert das eigentlich gar nicht so lange. Zwei Sticks mit Truecrypt-Containern anlegen, minimum vier Backups der beiden Wallets machen, zwei davon irgendwo deponieren.
Zur Motivation: Ich behaupte, die Wahrscheinlichkeit, daß man ein komplett ungesichertes Wallet irgendwann verliert, dürfte mindestens im einstelligen Prozentbereich liegen. Vollständige Sicherheit gibt es nicht, aber eine Reduzierung um den Faktor 100 ist denke ich mit den oben genannten Maßnahmen locker erreichbar.
16  Bitcoin / Bitcoin Discussion / weird idea: a bitcoin game on: April 08, 2011, 02:43:16 PM
while thinking about kibas plan to make a game funded by bitcoins
http://bitcointalk.org/index.php?topic=5465.0
i thought about an old abandoned fun project of mine, a remake of agent usa
http://en.wikipedia.org/wiki/Agent_USA

when i thought about reviving the project (and maybe get someone to give me some bitcoins for it  Grin) i imagined possible mods and stuff and got an idea: why not make it a bitcoin related game instead?

the basic idea is very simple: you keep the games fundamentals, like the train traveling, normal and zombie-like people and dropping replicating objects to save the latter.
but instead of dropping crystals, you drop bitcoins. regarding the backgroundstory, the zombies are not "fuzzed" like in the original game, but just panicking because they are scared of their monetary system collapsing. (printing too much money like the US, or having to save one country after another like in the EU)
to make it more about bitcoins not just a remake with different graphics, there should be a simplified version of the bitcoin generation model  present in the game. so when bitcoins start replicating, difficulty increases and the replication slows down. after a certain amount is generated, smaller coins are generated, which only save zombies if they get more than one. to counter those effects, value increases for every saved zombie, who is now using bitcoin instead of dollars. i am thinking of a moving status bar, that moves in one direction whenever the new bitcoins get "smaller", and the other direction when they get more valuable)

so, when you get the growing number of panicking people to accept bitcoins fast without generating bitcoins that just lie around, your bitcoin value is high and the game stays easy. if you stash to much bitcoins or have them lie around without being picked up, value decreases and you will have to give huge amounts to convert new people. (alternative: conversion needs a fixed amount and you gain money from converting people with bitcoin and if the value gets too low you might not have enough money to travel)
you win the game when you accumulate a certain amount of real world value in bitcoins and bring it to the central bank (the ex-fuzz bomb) to convert the countries currency to bitcoin.

so, what do you think?
is this idea worth pursuing or is too silly or the whole agent usa game concept not interesting enough?
17  Local / Deutsch (German) / first! on: February 26, 2011, 03:19:32 PM
as of now, there is still not a single german word in this forum.


ups, "forum" -> fail

äh, verkackt  Grin
18  Economy / Marketplace / buying up to 1000btc via bank transfer (EUR prefered) [CLOSED] on: February 23, 2011, 01:00:00 PM
hello,

i want to buy up to 1000btc. i planned to do this on mtgox.com, but right now this doesnt seem to be a very safe choice and the fees add up, too. so i choose to do this directly.

you can make offers here, pm me or ask for my jabber account.
since i will use bank transfer from an EUR account to pay, offers in EUR are prefered.
also, as long as dont have to pay fees for currency conversion, we can split the deal into smaller chunks.
the whole 1000btc or similar amounts up front in just one transaction is possible only if i deem you to be very trustworthy.

i am in no hurry, so i will wait at least a day or two for offers to come in and evaluate them.
19  Economy / Marketplace / looking to buy bitcoin with moneybookers on: February 20, 2011, 08:19:09 PM
hi,

is there any trustworthy site/person, that sells bitcoíns for moneybookers?
i want to buy a moderate amount of bitcoins and moneybookers would be the easiest option for me.
Pages: [1]
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!