Bitcoin Forum
July 31, 2021, 03:57:08 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.21.1 [Torrent]
 
  Home Help Search Login Register More  
  Show Posts
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [19] 20 »
361  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 27, 2013, 04:49:50 PM
Dann fang an, selber zu denken und zu handeln.
Danke für deinen Hinweis. Zukünftig werd ich mir mehr Mühe geben.

Das ist dann der Zeitpunkt wo die hashrate stagniert oder auch sinken kann. Obs dann aber Sinn macht sich einen der nachgeschmissenen Miner geholt zu haben kann ich dir nicht sagen.
Kein Problem, ich helf dir:
Die Downloadzahlen für Bitcoinclienten explodieren zur Zeit, hier insbesondere in China und bei den Chinaboys kannst du, bezogen auf europäische Verhältnisse, grundsätzlich erst mal das Komma immer drei Stellen nach rechts schieben. Und die Chinesen produzieren ihre Miner selbst, sie sitzen quasi direkt an der Quelle. Daher wird die Hashrate entgegen deiner Prognose weder stagnieren noch sinken, sondern weiterhin explodieren.

und bereite dich auf den Winterschlaf vor
wieso, gibt`s bei Einkaufsgenossenschaften auch nen Winterschlaf.... ist der hier in Deutschland etwa schon tarifvertraglich festgelegt... Huh.... wußte ich garnicht.


362  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 27, 2013, 11:02:25 AM
noch keinen refund oder promopeis erhalten... da kommt freude auf... und hierfür gibt es auch keinen refund oder promo preis, warum eigentlich?...  mal schauen wie das endet.

Typisches Problem von newbies... da muss man halt ne Menge Kröten schlucken
aber wie gesagt:  ich will nicht immer dieselben Kröten schlucken

363  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 27, 2013, 09:57:20 AM
das geht weil -> es stehen jeden tag neue de..... auf

Täglich werden stündlich im Internetverkauf Millionen von Geschäftsabschlüssen getätigt und die Händler/Produzenten verhalten sich ihren Kunden gegenüber auch in der Folgezeit korrekt. Oder anders formuliert:  würden sich alle Ingernethändler/Produzenten wie BFL verhalten, gäbe es keine Amazon mehr, kein Ebay etc.

Insofern können Käufer zum Zeitpunkt einer Bestellung berechtigt davon ausgehen, dass sich Minerhersteller genauso korrekt verhalten wie Verkäufer von Waschmaschinen. Diese Opfer von BFL dann im Nachhinein als Deppen zu degradieren halte ich für völlig überzogen und es ist auch nicht hilfreich, weil sich der Inhalt dieser Aussage letztendlich nur auf Schadenfreude reduziert.

Da ich nun deine Intention nicht kenne, gehe ich mal davon aus, dass du dich nicht am Leid anderer ergötzen möchtest, sondern lediglich durch eine "etwas drastischere Art der Formulierung" darauf hinweisen möchtest, daß man einen Fehler nicht ein zweites Mal begehen sollte.

Das sehe ich genauso wie du und auch ich möchte nicht durch beratungsresistentes Folgeverhalten in den erlauchten Kreis der Oberdeppen aufsteigen. Und deswegen habe ich auch diese Forumsanfrage hier gestartet.


364  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 26, 2013, 08:33:11 PM
es stehen jeden tag neue de..... auf

Ja, du hast Recht und einer dieser Deppen schreibt dir gerade diese Zeilen hier:

Auch ich war von der Idee einer Bürgerwährung so verfallen, daß ich nicht bemerkt habe, gleichzeitig einer Hype zuzuarbeiten. Auch ich habe einen KNC gekauft und merke nun, daß ich evtl. damit einen Fehler gemacht habe (die Einschränkung "evtl." bezieht sich darauf, daß ich sehr früh bestellt habe, den Miner also früh bekomme und die ROI hoffentlich mit Ach und Krach packen werde).

Darüber hinaus will ich den Gedanken "Bitcoin" nicht in meinem Kopf canceln, sodaß ich mich nun fragen muss, wie machste weiter. Bleibt alles beim alten, werd ich nur noch Bitcoins kaufen. Ändert sich die Käufersituation der Miner werde ich auch zukünftig minen. Und ich glaube auch, daß sehr vielen Minern solche Gedanken durch den Kopf gehen und gefühlmäßig glaube ich auch, dass nach der CPU/GPU-Generation nun auch die ASIC-Generation geschrottet ist. D.h. alle, die bisher bereit waren mehr als Taschengeld ins Minen zu investieren, werden zukünftig sehr zurückhaltend sein. Wenn sie aber zu zurückhaltend sind, gibt`s zukünftig auch keine Minerhersteller mehr. Und darüber sollte man u.U. mal ganz einfach mit den Herstellern reden..... mehr nicht.

365  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 26, 2013, 07:37:08 PM
du willst akteneinsicht in eine fremde firma  Cheesy Grin Grin Roll Eyes

wie bereits gesagt:
Aldi, Metro etc. haben Akteneinsicht in jede Firma die sie beliefert. Sie sind Herr im Haus des Herstellers und wenn du 46 Millionen $ repräsentierst wird du definitiv Akteneinsicht erhalten. Bzgl. Akteneinsicht geht es mir nur darum, nachzuvollziehen, daß Material direkt nach der Produktion den Kunden erreicht, ohne dass der Herrsteller erst mal selbst mit Kundengeräten mined.

Wenn die Hersteller anderweitige, aber belastbare Vorgehensweisen vorschlagen, interessiert mich diese Akteneinsicht natürlich nicht mehr. Über solche Datails brauch ich mir als Kunde aber keine Gedanken zu machen. Hier sind eindeutig die Hersteller in der Pflicht, weil sie die bisherigen Auslieferungen auf ein geschäftlich unübliches und mittlerweile auch unzumutbares Maß hinausgezögert haben.
366  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 26, 2013, 07:13:38 PM
...aber bringt alles nichts wenn die selbst nicht wissen, ob Tag x eingehalten werden kann.

Hinter der Computerindustrie steckt ein gigantisches Planungsmanagemend und sie sagen ihren Kunden:  ich weiß es nicht.....

Ich glaube das nicht, weil sie aus ihren eigenen Angaben den Vorteil ziehen können (mit Kundengeräten selbst erst mal minen). Und deshalb hab ich auch in meinem Vorschlag das Wort "Akteneinsicht" erwähnt, was für uns Kunden etwas mehr Sicherheit bringt als das Wort "Glauben".

367  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 26, 2013, 07:05:13 PM
Wieso sollte sich ein Hersteller freiwillig in so schlechte Konditionen bringen?

1.) Wie beim T-Shirtbeispiel dargelegt, unterwerfen sich weltweit erst mal alle Hersteller solch schlechten Konditionen und ich frag mich, was können Miner tun, um wieder auf Augenhöhe mit den Herstellern zu verhandeln.

2.) Ich strebe mit meiner Anfrage nicht an, schlechte Konditionen für Hersteller auszuhandeln. Ich möchte faire Konditionen für Hersteller und Kunden. Dieses Gleichgewicht ist bei Bitcoins mächtig aus den Fugen geraten.

3.) Schlimmsten Falls kann es passieren, daß die Hersteller Nein sagen. O.k. dann kann doch jeder für sich immer noch entscheiden, ob er eine Preorder bestellt/bezahlt und unter den jetztigen Rahmenbedingungen nie seine ROI erreicht.

4.) Wenn 385.000 Bitcoins sagen:  "Nein, wir sind nicht mehr gewillt uns zu prostituieren", dann wird ein Hersteller gesprächsbereit sein. Lasst doch erst mal abwarten, worin das Gesprächsergebnis von Hersteller/Käufer endet.

5.) Zumindest KNC hat selbst erkannt, daß hier für die eigenen Kunden was schief läuft, sonst hätten sie nicht angekündigt von Dez. bis Feb. die Netzleistung nicht mehr zu erhöhen. Also wenn denn schon Hersteller und Kunden unsicher sind, warum sollte man dann nicht die Nase zusammen stecken?
368  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 26, 2013, 06:44:06 PM
Aber wozu? Warum den Stress antun, wenn die Kunden auch direkt bezahlen und fertig?

Ich will mit meiner Anfrage/Vorschlag etc. keinen Menschen daran hindern, auch zukünftig als Einzelkämpfer gegen die BFL`s dieser Welt anzutreten.
369  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 26, 2013, 06:40:07 PM
Warum sollte der Hersteller sich auf sowas einlassen?

Weil z.B. 7 Ts Kunden mit z.B. 55 BTC (Saturn) = 385.000 BTC fragen könnten:  Ja oder nein ?
370  Local / Mining (Deutsch) / Re: Einkaufsgenossenschaft on: August 26, 2013, 06:35:15 PM
glaube kaum das sich ein Hersteller finden lässt, der einen verbindlichen Termin für die Auslieferung nennt bzw nennen kann.
Na ja, aber mit der verbindlichen Annahme von Bestellungen und Zahlungen haben die Hersteller weltweit offensichtlich keine Probleme. Aber selbst wenn Auslieferungstermine vom Hersteller verbindlich nicht fixiert werden können, dann sollte man verabreden, daß die Knete auf ein Notaranderkonto kommt und erst nach verbindlicher Fixierung (teilweise ?) freigegeben wird.
371  Local / Mining (Deutsch) / Einkaufsgenossenschaft on: August 26, 2013, 06:17:16 PM
Hallöle an alle,
ich möchte hier mal anregen, über eine bundesweite Einkaufsgenossenschaft nachzudenken.

Wenn Herr Aldi, Rewe, Metro o.ä. bei einem pakistanischen Hersteller von T-Shirts vorfährt, dann fragt er nicht, was würden mich eine Million T-Shirts kosten. Vielmehr fragt er, "kannst du zu meinen Preisvorstellungen liefern oder nicht".

Bei KNC liegen ca. 6 - 7 Ts Ordernummern vor, wobei ich natürlich nicht weiß ob je Order 1 oder 100 Geräte betroffen sind. Ich unterstelle aber mal vereinfachend, das 7 Ts Menschen jeweils 1 Gerät bestellt haben. Hierbei gibt es nun zwei Möglichkeiten:

1. Möglicheit:
Jeder kocht sein eigenes Süppchen, weiß also nichts vom anderen, die Hersteller haben die Lufthoheit und alle Miner treffen sich danach dann in Diskussionstreads ala:  die Difficulty ist schon wieder gestiegen,  wann bekomm ich meinen Miner, Minen die etwa mit unseren Geräten, ROI etc.

2. Möglichkeit:
Alle Miner machen unverbindliche Preorders bei einer Einkaufsgenossenschaft und diese verhandelt dann mit den Herstellern über Stückpreis, Akteneinsichtsrechte, rechtsverbindliche Liefertermine etc. Nach dieser Vermittlertätigkeit der Einkaufsgenossenschaft kann diese dann erstmal alle Details veröffentlichen. Ob dann jeder Miner für sich selbst bestellt, oder die Genossenschaft namens oder im Auftrag dürfte uninteressant sein; wichtig wäre nur, daß die Hersteller, die Geräte direkt an die jeweiligen Miner ausliefern (d.h. ich rede hier nicht von einem Gruppenkauf zur Lieferung an eine Person).

Der Unterschied zu beiden Versionen besteht eigentlich nur darin, daß sich alle Miner erst dann besprechen wenn`s zu spät ist (1.Version) oder zu Beginn mit der Option, Risiken zu verhindern (2.Version).

Grüsse, uli
372  Local / Anfänger und Hilfe / Re: BBankG § 35 on: August 24, 2013, 04:31:57 PM
Bitcoins.....sind lediglich die Summe aus ein- und ausgehenden Buchungen in der Blockchain.

Ah ja, habbisch vergessen, womit sich auch gleichzeitig ein neuer Aspekt ergibt:

§1 BBankG Satz 2 spricht ja von Gegenständen:

(Zitat: "2. wer unbefugt ausgegebene Gegenstände der in Nummer 1 genannten Art zu Zahlungen verwendet.")

und ein Gegenstand kann man mit den Händen festhalten. Aber die Summe aus ein- und ausgehenden Buchungen ist ein Buchungsergebnis und das ist kein physischer Gegenstand.

Mercibäng für die Ergänzung.

373  Local / Anfänger und Hilfe / Re: BBankG § 35 on: August 24, 2013, 03:36:50 PM
Eine Kriminalisierung aller Bitcoinuser erscheint mir erst mal praktisch nicht durchführbar, da jeder Inhaftierte den Staat monatlich 20 Ts Euro kostet zzgl. anschließende Kosten für Dauer-Hartz IV und Wiedereingliederung. Bei der Menge der Bitcoinuser müsste man schon die gesamte Griechenlandhilfe in die JVA`s umleiten, um das refinanzieren zu können.

Ein Bitcoin ist weder eine Marke (Papier), eine Münze (Blech), ein Schein (Papier), eine Schuldverschreibung (Papier) noch eine Urkunde (Papier) sondern eine Computerdatei, bestehend aus zwei BuchstabenZahlenKombinationen - Beispiel:   4ge62gdie   4hd6whs5n

Mit:  4ge62gdie   4hd6whs5n   wirst du deine Steuer nicht bezahlen können, jeder Bankangestellte wird dich mitleidsvoll anlächeln und wenn du zu einer Geldstrafe verurteilt werden solltest, kannst du dich auch nicht mit:  4ge62gdie   4hd6whs5n   freikaufen. Und damit bestätigt dir der Staat, daß Bitcoins kein gesetzliches Zahlungsmittel (Münzen, Banknoten etc.) ersetzen können.

Darüber hinaus fehlt dem Bitcoin ein wesentliches Merkmal im Vergleich zum gesetzlichen Zahlungsmittel:  die Täuschungsabsicht

Seit der Entkoppelung unseres gesetzlichen Zahlungsmittels vom Goldstandard ist unser Geld nicht mehr mit Sicherheiten unterlegt, sondern es täuscht uns nur noch einen Wert vor, der, infolge des Schuldcharakters unserer Währungen, mathematisch bedingt, zu Null erodiert. Leg einfach ein 1 Eurostück und einen Bitcoin für 100 Jahre in eine Schublade. Danach kannst du deinen Euro nur noch an deinen Schrotthändler verkaufen, aber dein Bäcker lächelt dich an, wenn du mit dem Bitcoin bezahlen willst. D.h. in Ermangelung einer Täuschungsabsicht kann BBankG §35 nicht auf BTC angewendet werden.


374  Local / Mining (Deutsch) / Re: Care Energie on: August 23, 2013, 01:40:54 PM
Hallöle,....

ich geh mal kurz auf den ersten Link von shitaifan2013 ein, hier also  http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bdew-warnt-vor-care-energy-a-901684.html

Meiner Meinung nach ist das ein von der Stromlobby bezahlter Journalist. Er schürt Ängste: Zitat aus dem Artikel " Nun bekommen auch die Kunden von Care Energy erstmals zu spüren"  mein Kommentar hierzu: hier spürt keiner was, denn die Prügelstrafe gibt`s nicht mehr in Deutschland.

Dieses spüren reduziert sich dann nach Auskunft des Journalisten auf:  Zitat "Punkt Mitternacht fielen alle bisherigen Care-Energy-Kunden laut TEN in die Grundversorgung." Ich spür immer noch nix, denn dadurch befinde ich mich doch wieder da, wo ich jetzt auch schon drin bein.

Dann schürt der Journalist weitere Ängste:  Zitat "Falls das Landgericht in Erfurt TEN Recht geben sollte, könnten auf die Care-Energy-Kunden signifikante Mehrkosten zukommen:" Diese signifikanten Mehrkosten (30-40%) zahl ich doch auch bei dem Consortium aus Netzbetreiber+BEDW. Also von welchen Mehrkosten (wegen CareEnergie) redet dieser Typ da ?

Danach lügt der Journalist. Zitat “Eventuell von Stromkunden geleistete Vorauszahlungen an mk-energy können von der TEN nicht erstattet oder verrechnet werden” Fakt ist, daß Care Energie keine Vorauszahlungen berechnet und erst am Monatsende abrechnet.

Ende vom Lied:
Der Journalist droht ja mit:  "Falls das Landgericht in Erfurt TEN Recht geben sollte, könnten auf die Care-Energy-Kunden signifikante Mehrkosten zukommen". Fakt ist, daß CareEnergie den Prozess gewonnen hat (was dieser Journalist natürlich nicht in seine Aktualisierungsliste mit aufgenommen hat):  http://green.wiwo.de/care-energy-unternehmen-in-thuringen-wieder-am-netz/

Meine Zusammenfassung:
Das ist übelster Journalismus von einem Menschen der sich die fällige Jahresrate seines Golfclubs von einem Lobbyisten bezahlen lässt.

Daher:
Laßt bitte das unkritische verlinken auf Pressemitteilungen. Es gibt in Deutschland keine freie Presse und auch keinen freien Journalismus.

Deswegen zitiere ich auch nochmal meine Forumsanfrage: "Hat jemand Erfahrung mit CareEnergie gemacht"

Liebe Grüsse, uli
375  Local / Mining (Deutsch) / Re: Care Energie on: August 22, 2013, 06:36:19 PM
Ja candoo, mir ist schon klar, dass da einer kommt, der mir mit allerlei psycholigischen Tricks nen Kühlschrank für die Antarktis verkaufen will. Aber da ich selbst jahrzehntelang als Geschäftsführer tätig war, wird der sicherlich keine Freude an mir haben.

Mir geht`s momentan darum abzuklären, ob die überhaupt hier in NRW tätig sind (die kommen ja aus Hamburg) und ich möchte von dem Berater aktuelle Verträge und AGB`s haben. Wenn ich die bekommen sollte, dann werd ich die mir erst mal in Ruhe durchlesen und auch hier im Forum besprechen.

Sollte ich dann wirklich mit denen weiter machen wollen, werde ich mir einfach einen zweiten Stromzähler hier installieren lassen, d.h. ich werd dann zwei Stromlieferanten haben, sodaß ich jederzeit zwischen meinem jetzigen und CareEnergie wechseln kann. Und das Spiel kann man dann ja mal en Weilchen beobachten, um dann etwas sicherer sagen zu können, dat funktioniert oder dat is`en Scam.

Grüsse an alle, uli
376  Local / Mining (Deutsch) / Re: Care Energie on: August 22, 2013, 09:57:36 AM
Dank dir dunkelheit667 für den Link.....  wundert mich nur, daß die Forumssoftware mir gestern abend den Link nicht angezeigt hat???

Ich hab jetzt mal einen Energieberater von Care Energie per Mail angefordert. Wenn`s was neues gibt melde ich mich wieder.

Danke an alle, uli
377  Local / Mining (Deutsch) / Re: Care Energie on: August 21, 2013, 07:40:43 PM
Ergänzung zu vor:

.... und deren AGB`s nunmehr auch in Ordnung sind:

Zitat aus (http://www.care-energy-online.de/index.php?option=com_content&view=article&id=182&Itemid=658)
Auf Wunsch des Bundesverband Verbraucherzentrale e.V., wurden die markierten Passagen der AGB geändert.
Diese AGB wurde ebenso von Verbraucherschutz.de geprüft und für in Ordnung befunden.


378  Local / Mining (Deutsch) / Re: Care Energie on: August 21, 2013, 07:34:29 PM
darf ich kurz fragen, warum nicht Huh

ich frage nach, weil die seit Jahren von der Stromlobby bekämpft werden, trotzdem aber mit ca. 270Ts Kunden existieren und mittlerweile von Gerichten Recht bekommen.

Grüsse
379  Local / Mining (Deutsch) / Care Energie on: August 21, 2013, 07:28:07 PM
Hallöle an alle,

Da die Sufu unter careEnergie nichts ausspuckt frag ich hier mal an, ob jemand von euch schon Erfahrung mit

http://de.wikipedia.org/wiki/Care-Energy

gemacht hat? Die verkaufen selbst keinen Strom, aber deren Geschäftsmodell soll einen um ca. 30% billigeren Strombezug ermöglichen.

Nen langen Thread hierzu gibts bei :

http://forum.energienetz.de/index.php/topic,17820.945.html?PHPSESSID=athn9ll0lluqb66odff9vldn21

(werd ich mir morgen nochmal vollständig anschauen)

Grüsse, uli
380  Local / Mining (Deutsch) / Re: KNC-Miner kauf und Steuer on: August 14, 2013, 01:50:00 PM
In meinem ersten Post stellte ich ja die Frage, an wen ich die USt bezahlen muss und wieviel. Vieles hat sich ja aufgrund unserer Diskussion hier geklärt und wichtig ist jetzt eigentlich nur noch, worauf man bei der Abwicklung achten muss. Ich denke auch, daß wir KNC hier helfen müssen, denn die können sicherlich nicht für alle belieferten Länder, alle Zoll-, Steuer- und Einfuhrprobleme klären.

Wenn man auf der sicheren Seite liegen will, sollte man sich die Bestimmungen zum Wahrenverkehr aus einem Drittland, also aus einem "Nicht-EU-Staat" anschauen und btc_uzr hat uns ja auch schon auf die Website von zoll.de hingewiesen. Die Post (oder UPS, DHL etc.) kann nämlich ein Packet direkt zum Käufer zustellen, sodaß es also gar nicht erst durch den Zoll muss. Voraussetzung ist, :

1.   daß keine Abgaben entstehen (hierzu bedarf es dann einer Bestätigung von KNC, daß die Abgabe, hier also die Umsatzsteuer i.H.v. 19% vom Käufer bereits an KNC bezahlt wurde und KNC diese an das deutsche Finanzamt abführt).

2.   daß der Sendung eine vollständig und korrekt ausgefüllte Zollinhaltserklärung (CN 22 oder CN 23) beiliegt (evtl. sollte die aber auch besser außen sichtbar am Packet befestigt sein).

3.   daß der Sendung eine an der Außenseite angebrachte Rechnung beigefügt ist, die auch die 19% MwSt. enthält. Hilfreich währe vielleicht auch noch ein Hinweis von KNC, daß die Rechnung, incl. der 19% MwSt. vom Kunden bereits bezahlt wurde.

(aus: http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Post-Internet/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Verfahren/Verfahren_node.html)  Vorstehendes gilt für Lieferungen aus Drittländern, also muss es erst Recht für den innergemeinschaftlichen Handel anwendbar sein.


Ich klär jetzt nochmal ab, was CC 22/23 ist und werd dann mal je Infomail an KNC schicken.

Grüsse, uli


@ btc_uzr
Das mit Kleinunternehmergedönskram muss ich mir erst nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Danke trotzdem für die Hinweise..... ich meld mich dazu nochmal.
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [19] 20 »
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!