Bitcoin Forum
September 26, 2020, 04:05:45 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.20.0 [Torrent]
 
  Home Help Search Login Register More  
  Show Posts
Pages: [1] 2 3 »
1  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: Obyte: Totally new consensus algorithm + private untraceable payments on: May 29, 2020, 05:39:15 PM
With the existing team, this project will never come back.  Cry The potential would be there, but it is not being used.
It is so sad.  Huh

An example: communication. Especially the website. Nothing is going on!

I'm not the only one who notes that the website gives away a lot of potential. About 19 months ago I wrote a critical post on the website (https://bitcointalk.org/index.php?topic=1608859.msg46793890#msg46793890). 19 months ago and the website still looks like this!

"Simplicity is beauty" - ok - but the website is just too slow. In my professional career I have never seen a website with a Google Pagespeed index of 9. NINE out of 100! Check it out for yourself: https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de&url=https%3A%2F%2Fobyte.org

I hope Tony will radically transform his team. In the current line-up and with the focal points set by this team, the project will never come back.

Good luck, Tony!

It's a single page landing page, what do you expect there to be going on? Fireworks? Maybe you are looking at some odd translation of that page that still uses the original design.
There is nothing wrong with the English landing page, I have the slowest package (10/10) that my ISP offers, the DOM loads in 2 seconds and all the content on that page in 7 seconds. Which is totally fine, because by the time you read the first sentence, all content has been loaded. All the tools like Google PageSpeed are good as long as you understand what and why it reports, there are many things there that doesn't apply or would not have much effect when solved.

There is a new website being built as we speak that doesn't use the single page format anymore, but separates the content to multiple pages.
Your claim that nothing is going on the website is totally false, there is so much added there over time that there is too much content for single page.
You are complaining about the speed of the page because there has been so much going on, everything that Obyte can do has been added to single page.

Having worked in digital agencies over 5 years, it's difficult to take you seriously if you think that getting an expensive web design will magically turn everything around. The goal of the website is to communicate information, which Obyte website does, but has out-grown because there is too much information for a single page. The goal of the website IS NOT to be redesigned to latest trends all the time, so it would look like there is something going on. Single page website is not a cheap Wordpress theme, it has been a trend for website design with little content since 2012.


That was exactly the answer I expected and you can see why the current team will fail. Self-criticism - never. The others are stupid. We are not. Three years in one of the fastest industries and no website update. Sure - doesn't matter. The problems of obyte.org are so so so obvious (on so many levels) and you write to me that I have no idea?! Can you use a network monitor? You mean several hundred KB of JS and CSS are still fine today. Sure. Yes, Google Pagespeed has no meaning at all, fore sure... Seven seconds is a good value, fore sure... I am so tired of these wanna-be web developers with no knowledge about how important a fast website is.

Once again... Good luck, Tony. Press restart.
2  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: Obyte: Totally new consensus algorithm + private untraceable payments on: May 29, 2020, 10:17:31 AM
With the existing team, this project will never come back.  Cry The potential would be there, but it is not being used.
It is so sad.  Huh

An example: communication. Especially the website. Nothing is going on!

I'm not the only one who notes that the website gives away a lot of potential. About 19 months ago I wrote a critical post on the website (https://bitcointalk.org/index.php?topic=1608859.msg46793890#msg46793890). 19 months ago and the website still looks like this!

"Simplicity is beauty" - ok - but the website is just too slow. In my professional career I have never seen a website with a Google Pagespeed index of 9. NINE out of 100! Check it out for yourself: https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de&url=https%3A%2F%2Fobyte.org

I hope Tony will radically transform his team. In the current line-up and with the focal points set by this team, the project will never come back.

Good luck, Tony!
3  Local / Altcoins (Deutsch) / Re: [ANN] Obyte: komplett neuer Konsens-Algorithmus und private Zahlungen on: January 28, 2020, 10:54:57 AM
Leider geht obyte im Rauschen der Coins unter. Schmunzeln mußte ich gestern, als im IOTA Thread jemand meinte, dass es sich bei der sich anbahnenden Zusammenarbeit mit Bosch nur um IOTA handeln kann, weil ja nur IOTA den Tangle als Basis einsetzt – ja, is klar :/


(...)  Deshalb ist hier die Rede von Konten, die einem azyklischen Graphen zugeordnet sind. Solche Konten gibt es jedoch nur bei IOTA und nicht etwa bei Bitcoin oder einem anderen Blockchain-Projekt. (...)



Es wird übersehen, dass obyte ebenfalls die Tangle-Technologie einsetzt, jetzt schon dezentraler als beispielsweise IOTA ist und Bosch als neuer obyte Order Provider aktiv die Dezentralisierung von obyte vorantreibt.
4  Local / Trading und Spekulation / Re: Der Aktuelle Kursverlauf on: July 01, 2019, 06:00:47 PM
Weil die Kursstimmung gerade so großartig ist, möchte ich kurz meine Stimmung zu dem diesjährigen (Zwischen-)Hoch teilen.

Erste Transaktion auf bitcoin.de / Fidor 2019:
Mittwoch: Verkauf von 10 BTC zum Kurs von (ca.) 11.000 EUR / BTC auf bitcoin.de über Fidor Expresshandel
Donnerstag: Kontosperrung Fidor

Seit letzten Donnerstag, Informationsstil à la Fidor: 
 
Fidor, per Mail: Ihr Konto wurde gesperrt. Keine weitere Angabe von Gründen. Rufen Sie die Hotline an.

Hotline: Ja, Konto ist gesperrt, bitte kontaktieren Sie den Support schriftlich.

Support: Bisher keine Reaktion auf Anfrage bzgl. Kontosperrung.

Danke für nichts.
5  Local / Altcoins (Deutsch) / Re: Warum die Entwickler von IOTA unverantwortlich handeln on: May 06, 2019, 02:02:11 PM
Wenn jemand schreibt, dieser Thread sollte in der Versenkung verschwinden, dann gibt es gleich einen Post, damit dies nicht passiert... Grin
Auch wenn es sozusagen „offtopic“ ist, möchte ich mich herzlich bei den Schreibern hier und im AKV bedanken, ich finde die Diskussion sehr interessant und extrem unterhaltsam. 



IOTA fiel für mich nie in „meine Tangle-Auswahl“, da ich Projekte, die Lösungen für noch nicht vorhandene Probleme propagieren, für ziemlich aussichtslos halte. Insoweit bin ich beim Titel dieses Threads. Meine Berührung mit dem Tangle liegt bei obyte. Ich fand es spannend Alternativen zum klassischen Design von Cryptowährungen zu verfolgen. Obyte verfolge ich seit Beginn und hielt auch eine Position. Es war aber immer ein Zock, um die BTC zu vermehren, genauso wie NXT, Litecoin, Dash und noch so ein paar alte Dinger die von Cryptsy übriggeblieben sind und alle im letzten Hype verkauft wurden.



Ist es unverschämt, @qwk, einen weiteren Coin rauszukramen und nach Deiner Meinung zu obyte zu fragen? Handelt Tony Churyumoff ebenfalls unverantwortlich?



Wenn ich mir diese ganzen wirklich heftigen Diskussionen (hier z.B.) ansehen, drängt sich mir die Vermutung auf, dass die nächste Hausse ohne die Alts stattfinden könnte. Zuviele denken, dass sie ihren Crypto-Einsatz mit Alts relativ leicht ver-x-fachen können (gegenüber dem Bitcoin), sollten die Bullen wieder zum Rennen anfangen. Langsam vermute ich, dass diese Mehrheit auf dem falschen Fuß erwischt werden könnte, die Geschichte sich nicht wiederholt und die Alt-Charts eher wie die Dot.com-Bubble-Leichen aussehen werden. Meine Planung aus 10% Alts nochmal 100% Bitcoins zu machen, wäre dann auch gescheitert.
6  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: BYTEBALL: Totally new consensus algorithm + private untraceable payments on: November 14, 2018, 09:00:01 AM
I observe this thread from the beginning and I'm a bit disappointed that there is no community management at all. I once had a few ideas for the bot store, the distribution and posted other things here, for example the observation, that the Byteball Explorer is unreadable for human users at the moment, etc. Maybe the ideas were crap, but you can also discuss that. No reaction from the Byteball team, although this thread has 1055 pages. I am an investor from the depths of the top 50 addresses (richlist from Byteball.fr - the site is also offline since a few days?! ....anotherone who turns away?) and disappointed that there is no reaction at all.

I will sell my byteball funds now and sell all the bytes I have kept for more than a year.

If anyone is interested, she/he can contact me.
7  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: BYTEBALL: Totally new consensus algorithm + private untraceable payments on: October 29, 2018, 08:37:53 PM
Airdrop lottery
An official raffle could take place via a chatbot. In order not to exploit the system existing Bytes would have to be linked again. The more Bytes are linked, the more lots will be allocated. As a price, at least a relevant amount of min. 10K or better 25K USD should be distributed. I will not raise any acquaintances for a $ 100 profit.

There is already a lottery on Byteball https://lucky.byte-ball.com/
So, I am not sure why there would need to be an official one because that would not go with the idea of "fair distribution".

bytes
I have played a lot with the existing chatbots and come across the problem of the unit "Byte". Constantly you have to switch between MB, GB and Byte. That is impractical. It sucks. Even if you put your wallet on a specific unit, then the chatbot may use another unit and you have to convert again. Bitcoin also has its pennies with Satoshis. We also need these byteball pennies for byteball. The best way to do this is to give it a new name to avoid confusion with other technical units (such as RAM).

I am not aware any bots where you would need to constantly switch between all 4 unit sizes, usually it is MB, in some other cases it is GB. Also, with bots, you actually don't need ever switch between unit sizes because wallet does that for you by sending a payment link in exact value it needs, so if the bot asks you GB or just Bytes then it doesn't matter if your wallet is set to MB. Only time when you need to switch between unit sizes is when you are doing the payment manually and somebody asked you amount in units that you wallet is not set.

So, it is little bit confusing, you say they suck, but at the same time you suggest that there indeed needs to be more that one unit size, only difference is that you suggest that there should be 2? Isn't Gigabyte and megabyte understandably bigger than just bytes? What confusion is there with RAM (that is the whole idea of bytes)? It would be great if the users even know anything about RAM because then GB and MB already makes lot more sense to them than bitcoins and satoshis. How should beginners know, which is bigger? Coins are usually the most valueless amounts in fiat and fiat usually has the notable persons on the most valuable paper notes, yet in this case, it is opposite. https://en.wikipedia.org/wiki/It%27s_All_About_the_Benjamins


Thanks for your feedback. I want to add something:

Airdrop Lottery
Of course, I know this lottery. But I'm talking about an Airdrop distribution and new users. With the existing Smart Contract lottery you also have to spend bytes to participate. My suggestion is to link the bytes only. In addition, the profit in the existing lottery is far too low to ensure a new spread, since it consists only of the deposits of users. My suggestion is to use the Distribution Fund.

Bytes vs. Dollar / penny
You have to do it as easy as possible. How do you make it easy for people? By giving you something that you already know. People know dollars and cents. You know euros and cents. I mean people know a main and a small unit. This has already worked for Bitcoin. There are many decimal places at Bitcoin and the Satoshis are the cents. Everyone gets it right the first time. We would first have to explain the gigadollar or megaeuro. Of course, this would be a far-reaching change, as many system components need to be rewritten. But if, why not now? Currencies have produced similar units for centuries: a main unit and a penny unit. At the beginning, I also thought that gigabytes, megabytes and bytes would actually be quite elegant, but in reality you force people to use a computer format.
8  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: BYTEBALL: Totally new consensus algorithm + private untraceable payments on: October 29, 2018, 08:33:04 PM
Airdrop lottery
An official raffle could take place via a chatbot. In order not to exploit the system existing Bytes would have to be linked again. The more Bytes are linked, the more lots will be allocated. As a price, at least a relevant amount of min. 10K or better 25K USD should be distributed. I will not raise any acquaintances for a $ 100 profit.
The project should attract people who use this currency sensibly: To buy goods and services.
A lottery only causes the winner to exchange his winnings for Fiat at the best opportunity.


Ok, maybe I should explain the idea of the AirDrop lottery again:

There is no fair distribution. There will always be people who get something or even get more and others get nothing. So the goal of the distribution is not fairness. The goal must be - with the resources available - to reach as many people as possible. With a weekly raffle of $ 25K from the official team, attention could be generated for many months at a much lower cost than previous Airdrops. By the height of the possible profit new users are attracted. A 25K USD profit is a life-changing event. This makes the rounds. Next you need bytes in the wallet for the lottery. Saving bytes (linking, not spending, like the existing lottery - just linking!) to the raffle could stimulate the market and raise prices. Nothing attracts more new people in the crypto universe, like rising prices! This is how the crypto market works (unfortunately). I think the topic of mass adaptation in the crypto world is only about the widest possible number of users. There must be many users and only then come the shops. Not the other way around. Therefore, the goal must be to get as many people on the platform as possible.

Calculation example: Even with the currently low byte price 600 raffles could be made with the remaining distribution fund paying a 25,000 USD profit each. Such a weekly raffle would be possible for years. Of course it makes no sense to do this for years, the example is only to show how long you can operate with the Fund such an Airdrop lottery.
9  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: BYTEBALL: Totally new consensus algorithm + private untraceable payments on: October 29, 2018, 02:30:20 PM
The Byteball team is making progress - very good! The videos about the first witness and generally the team are good. Nevertheless, attention should be paid to the quality of video content. Stoning or music in the background are just not professional.

In my spare time, I think a lot about byteball and possible improvements. Here are some suggestions:

Airdrop lottery
An official raffle could take place via a chatbot. In order not to exploit the system existing Bytes would have to be linked again. The more Bytes are linked, the more lots will be allocated. As a price, at least a relevant amount of min. 10K or better 25K USD should be distributed. I will not raise any acquaintances for a $ 100 profit.

bytes
I have played a lot with the existing chatbots and come across the problem of the unit "Byte". Constantly you have to switch between MB, GB and Byte. That is impractical. It sucks. Even if you put your wallet on a specific unit, then the chatbot may use another unit and you have to convert again. Bitcoin also has its pennies with Satoshis. We also need these byteball pennies for byteball. The best way to do this is to give it a new name to avoid confusion with other technical units (such as RAM).

I would appreciate any feedback.
10  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: BYTEBALL: Totally new consensus algorithm + private untraceable payments on: October 13, 2018, 02:14:47 PM
As a BYTEBALL user and investor of the first hour I would like to thank you for the very good work of the team and especially Tony. I continue to stick to this project and see great potential in it.

The mobile wallet is great and intuitive, the same goes for the desktop wallet. I would recommend anyone to try the wallets and chatbots.
However, I would like to attach a few constructive criticisms and suggestions for improvement:
   

a) Bot Store: The amount of new chatbots makes this area more and more confusing. Best Case would be a UI like the Apple App Store with overviews, recommendations, different categories and with detailed descriptions. The chatbots urgently need a better detail page.

b) The Unit Byte: I know, this is a much discussed topic and actually the unit is good. In reality, the representation of bytes and the jump between bytes, MB and GB is often confusing. For example, it took me two tries to transfer the correct amount from my desktop wallet (unit there: GB) to my mobile wallet (unit there: MB), although I'm actually very familiar with bytes, megabytes, and so on. So I used a wrong value in GB and sent me 0.1 MB, although I wanted to send 100 MB. I was just too lazy to switch my desktop wallet to MB.
Furthermore, the block explorer with bytes as a unit is not usable by the human eye. There are just too big numbers to capture them at a glance. Generally I would recommend to relaunch the block explorer. The Explorer is very confusing.
My recommendation would be to install a simple switch anywhere in the UI or to take MB as the default, at least for the block explorer.

c) Website / Communication: Honestly, the website seems to me "too cheap". Sorry for the harsh words. The website / communication (+ YT, Twitter, etc.) is not worthy of a multi-million dollar project. The website looks like a $ 25 WordPress theme. This always strikes me when the buttons "Subscribe to Newsletter" and "Download Wallet" appear. This looks like a "purchased standard theme"! A simple website was good at the beginning and underlined the "it just works" principle. But this has to evolve. The website and the whole communication concept should promote real professionals, not just a single graphic designer or individual consultant. Take a real communication leader and put everything to the test. I mean, for example an agency like the one that has created the new corporate logo and developed the new livery of the aircraft at Lufthansa. An agency from this league. Byteball also plays in this league. This costs a lot of money, yes, but it is well spent money.


Thanks LoyceV and kaicrypzen for the merit. But I would also like to discuss these topics with the Byteball team or Tony. Is there a community manager, who does not copies Twitter posts here only, but also shares an opinion?

Of course, I also know that the website has been relaunched before. But seriously, that was a rebrush (different colors, more mobile friendly, text centered and a few cheap button animations).

Money is an emotional issue and this must also be communicated through the Byteball website. Currently there is no "mass adaption" with this website because it was made by a technician for technicians. The website is similar to an API documentation or a technology wiki! I have been working in the Internet industry for 20 years and I know it when programmers try to design and do marketing ...

Of course, I do not want any stock images to be posted on the website, it needs a good agency that develops a good communication concept for the emotional topic of "new money Byteball". A good concept conveys innovation, security and a "do not miss"-feeling.

Do not get me wrong, but the current communication strategy of the brand "Byteball" must be changed.

It was now admitted that the end of the last outstanding Airdrop was a mistake. Yes, it was a mistake that needs to be corrected urgently. For example, I had an art gallery in Switzerland as a customer who wanted to test bytes for payment. Since the last Airdrop was canceled, although it was announced for months, the customer has lost the confidence and interest in Byteball.
Here was an announcement broken and therefore I advise the Byteball team to bite the bullet and redeem this announcement and make up for the last Airdrop. Otherwise this breach of trust will always accompany Byteball. Someone will always put their finger in the wound.

Another point is the lack of liquidity. Sometimes, when I bought a few bytes, it felt like I had doubled the global trading volume. It is in the nature of things that a means of payment must be liquid. My two cents: Finding new exchanges should be at the top of the priority list for the Byteball team. Better knock on the doors of other exchanges and realize 1-2 new features less or later.

In general, Byteball needs to build up momentum again. Currently, all good news goes down because of the bitcoin down trend. Again, I would like to suggest the following:
Dear Byteball Team, dear Tony, please use the time of the bear market to work out a great communication concept with a good agency. This takes time, including the relaunch of the strategy Web, Twitter, FB ... maybe 6 months. Announce the commissioning of the communication agency. This announcement could already slow down the current down trend. But save some good news until the wind has turned again at Bitcoin. As an indicator you can take, for example, when the Bitcoin price is traded above the 200-day MA.

My hopes for new momentum at Byteball:

a) The new communication strategy will be rolled out
b) the then announced last Airdrop will be made up and thus all old announcements are now really implemented and the confidence restored
c) A new listing on a major exchange frame the first two points

>> Byteball is sure to be back on everyone's lips, a top topic and the Top50 only a first stopover.
11  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: BYTEBALL: Totally new consensus algorithm + private untraceable payments on: October 12, 2018, 11:48:58 AM
As a BYTEBALL user and investor of the first hour I would like to thank you for the very good work of the team and especially Tony. I continue to stick to this project and see great potential in it.

The mobile wallet is great and intuitive, the same goes for the desktop wallet. I would recommend anyone to try the wallets and chatbots.
However, I would like to attach a few constructive criticisms and suggestions for improvement:
   

a) Bot Store: The amount of new chatbots makes this area more and more confusing. Best Case would be a UI like the Apple App Store with overviews, recommendations, different categories and with detailed descriptions. The chatbots urgently need a better detail page.

b) The Unit Byte: I know, this is a much discussed topic and actually the unit is good. In reality, the representation of bytes and the jump between bytes, MB and GB is often confusing. For example, it took me two tries to transfer the correct amount from my desktop wallet (unit there: GB) to my mobile wallet (unit there: MB), although I'm actually very familiar with bytes, megabytes, and so on. So I used a wrong value in GB and sent me 0.1 MB, although I wanted to send 100 MB. I was just too lazy to switch my desktop wallet to MB.
Furthermore, the block explorer with bytes as a unit is not usable by the human eye. There are just too big numbers to capture them at a glance. Generally I would recommend to relaunch the block explorer. The Explorer is very confusing.
My recommendation would be to install a simple switch anywhere in the UI or to take MB as the default, at least for the block explorer.

c) Website / Communication: Honestly, the website seems to me "too cheap". Sorry for the harsh words. The website / communication (+ YT, Twitter, etc.) is not worthy of a multi-million dollar project. The website looks like a $ 25 WordPress theme. This always strikes me when the buttons "Subscribe to Newsletter" and "Download Wallet" appear. This looks like a "purchased standard theme"! A simple website was good at the beginning and underlined the "it just works" principle. But this has to evolve. The website and the whole communication concept should promote real professionals, not just a single graphic designer or individual consultant. Take a real communication leader and put everything to the test. I mean, for example an agency like the one that has created the new corporate logo and developed the new livery of the aircraft at Lufthansa. An agency from this league. Byteball also plays in this league. This costs a lot of money, yes, but it is well spent money.
12  Local / Mining (Deutsch) / Re: Eigenen Miner in Rechenzentrum einmieten on: October 14, 2015, 08:50:36 PM
Freut mich, dass hier eine Diskussion entsteht und wir uns nicht gleich verbal die Köpfe einschlagen. Ich muß morgen wieder früh raus, daher lediglich ein paar kurze Antworten. Da die Diskussion ja auch Off-Topic ist, können wir das ja ausführlicher nochmal irgendwo diskutieren.

Ja - es ist eine stark vereinfachte Weltanschauung die sicher nicht 100% dem Realbild entspricht.


Der Fakt, dass ein Großteil der Bevölkerung nichtmal weiß dass die Rothschilds existieren beweist jedoch wie gut ihre Verschleierungstaktik ist.

Mit „Fakt ist“ wäre ich einfach etwas vorsichtiger. Nur weil jemand etwas nicht kennt, kann es, muß es aber nicht richtig sein.

Ich weiß auch nicht was das Ziel solcher Aktivitäten sein soll. Möchte man die komplette Menschheit auslöschen? Möchte man die totale Weltherrschaft? Ich habe keine Ahnung.

„… Menschheit auslöschen“ - warum so paranoid? Wir leben gerade in einer sehr langen Friedenszeit und hungern muß hier auch keiner. Müssen die Menschen mit Kriegen und Verfolgung immer wieder die gleichen Erfahrungen machen?

Aber Fakt ist, dass nichts von dem was aktuell passiert einfach nur zufällig passiert.

Hier nochmal „Fakt ist“. Warum sollte nicht der Großteil zufällig passieren? Morgen stehen über 7.000.000.000 Menschen auf und machen irgendwas. Da sind geniale, schlaue, dumme, psychopatische und was weiß ich für Menschen dabei. Kein Mensch weiß was die morgen alles anstellen. Ich glaub nicht, dass man 7 Mrd. Menschen irgendwie zentral steuern kann.

Die USA führt keine Kriege um "Demokratie" in ein Land zu bringen.

Bin ich bei Dir. Aber langsam dämmert es auch den Amis selbst, dass sie mit der Tour in eine Sackgasse laufen.

Es kommen nicht mehrere Millionen Flüchtlinge ganz zufällig fast ausschließlich nur nach deutschland nur weil Merkel sie einlädt. Und wieso alles so plötzlich? Kriege gibt es schon seit ich auf der Welt bin. Und jetzt plötzlich strömen zufällig alle "verfolgten" Menschen nach deutschland? ... das glaubst du doch selbst nicht?

„mehrere Millionen fast ausschließlich nur nach Deutschland“ – stimmt nicht: Es sind nicht mehrere, sondern ca. eine Million. Nur zwei paar Beispiele: In der Türkei befinden sich aktuell ca. 4.000.000 und im Libanon ca. 1.500.000 Flüchtlinge. Ein x-faches der deutschen Zahlen. Das eine Million für Deutschland keine Herausforderung ist, will ich überhaupt nicht behaupten. Jedoch übertüncht dieses Thema deutlich dringendere Themen wie Steuerreform, Bildungsreform, Schaffung von innovationsfreundlicherer Bürokratie und Bürokratieabbau. Fluchtbewegungen gab es schon öfters. Das jetzige Ausmaß ist weder neu, noch besonders groß.

Nachdem Al Quaida und wie sie alle heißen nichtmehr brutal genug waren bzw. ausgelutscht war wurde von den USA (oder von wem auch immer) der IS auf den Plan gerufen. Um Angst zu verbreiten.

Hallo? Al-Qaida ist nicht brutal genug? Wer sagt denn sowas?

Und wenn für dich alles so trival ist dann erklär mir doch mal wieso VW fast zugrunde geht nur weil sie bei den Abgaswerten ein wenig "gepfuscht" haben, die USA dahingegen aber nachgeweisen jeden deutschen Bundesbürger überwachen darf und sogar das Handy der Kanzlerin abhört und daraus rein garkeine Konsequenzen gezogen werden?

Hier verdrehst Du meine Aussage. Ich habe gesagt, dass die Verschwörungstheorien die Welt vereinfachen, also trivial darstellen und nicht umgekehrt. Die Welt ist komplex, Verschwörungstheorien sind trivial. Diese Abgasgeschichte als „ein wenig gepfuscht“ darzustellen untertreibt die Geschichte schon ziemlich. Jeder sollte sich bewußt sein, dass wenn man mit gezinkten Karten spielt, also nicht sauber agiert, man sich angreifbar macht. Mag sein, dass die Amis dies nun ausreizen, jedoch in die Scheiße geritten wurde VW von seinen eigenen Mitarbeitern, die ganz genau wußten was sie da machen. Der Fisch stinkt vom Kopf her.

Die USA kann tun und lassen was sie möchte - und wird uns dabei in allen Medien immer als Retter der Welt präsentiert obwohl sie faktisch genau das Gegenteil ist.

Sehe ich nicht so. Ich lese täglich fast alle größeren Onlinemagazine (manch einer würde Mainstream-Medien dazu sagen) und ich finde überhaupt nicht, dass die USA dort über den Klee gelobt und als Retter präsentiert werden.

Dahingegen wird Russland welches sich lediglich auf bestehende Friedensverträge (keine Ausweitung der Nato in Richtung Russland) beruft ständig als der Böse dargestellt wird?

Die Osterweiterung bzw. das Angebot zur Aufnahme war politisch nicht klug. Es gibt aber keine Verträge die eine Erweiterung explizit ausgeschlossen haben. Man muß sehen, dass es souveräne Staaten sind, die Jahrzehnte lang fremdbestimmt wurden und selbstbestimmt das Angebot angenommen haben.

Es ist offiziell bewiesen, dass die USA mit voller Absicht in Syrien und dem Irak Waffen und Munitionslieferungen an den IS getätigt hat um diese im Kampf gegen russland zu stärken.

Waffen in ein instabiles Gebiet zu geben ist sicherlich nicht die klügste Idee. Aber ich glaube nicht, dass die USA zuerst den IS mit Waffen beliefert haben, um ihn dann zu bekämpfen. Hier auch wieder mein Einwand, dass die Welt komplexer ist und es keine langfristigen Masterpläne geben kann. Das Vorgehen der USA war vielleicht überheblich und nicht gerade clever und was auch immer sie sich erhofft haben ist schief gegangen. Aber langfristig so geplant, ne ….
13  Local / Mining (Deutsch) / Re: Eigenen Miner in Rechenzentrum einmieten on: October 14, 2015, 06:37:31 PM
Die Regierung hat sowieso nichts zu sagen.
"Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, und es ist mir gleichgültig, wer die Gesetze macht!" Amschel Meyer Rothschild

Nahezu alle Zentralbanken dieser Erde gehören den Rothschilds. Es gibt aktuell glaube ich nur 3 oder 4 Länder deren Zentralbanken noch ihnen selbst gehören. Und dazu zählt Syrien und Nordkorea.
Vor ein paar Jahren war die Zentralbank von Afgahnistan und dem Irak auch noch eigenständig. Komischerweise startete die USA genau in den Ländern einen Antiterrorkrieg.
Genau so wie aktuell mit Syrien Wink

Der "war on terror" ist von den USA erfunden um unter diesem Vorwand die Herrschaft (und somit das Geld) dieser Nationen zu erobern.
Die USA ist extrem hoch verschuldet. Wer glaubt ihr gibt denen Kredite? Wer finanziert die Kriege? Richtig - die Rothschilds.

Man geht davon aus, dass die Rothschilds bis zu 90% des weltweiten Geldvermögens besitzen - und trotzdem tauchen sie in keiner Forbesliste auf.
Wieso? Weil ihnen alles gehört. Ihnen gehören die Verlage die solche Listen erstellen.
Ihnen gehört der Springerverlg der durch die Bildzeitung die Propaganda verbreitet die sie möchten.
Das deutsche Volk wird über die Bildzeitung regiert.

Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass Putin der Böse ist und die USA unser Freund und Helfer?
Und falls doch dann glaubt irh sicher auch dass 9/11 wirklich von Terroristen durchgeführt wurde, dass MH17 von Putins Rebellen abgeschossen wurde und der aktuelle Flüchtlingszustrom nur ein Zufall ist.

Vor dem zweiten Weltkrieb hat die USA (welche eine Marionette der Rothschilds ist) gesagt, dass sie es nicht zulassen kann dass Deutschland eine Vormachtsstellung in Europa aufbaut - und sind deshalb in den 2. WK eingetreten.
Aktuell bzw. vor kurzer Zeit ist / war Deutschland das mit Abstand wirtschaftsstärkste Land europas. Politische Themen in Europa liefen nur über Deutschland (siehe Griechenlandkrise). Wir sind wieder genau an dem Punkt an dem wir vorm 2. WK waren.
Und plötzlich kommt ein TTIP Handelsabkommen zustande das nahezu kein deutscher will - wird natürlich trotzdem gemacht. Es strömen millionen "Flüchtlinge" zu uns. Wieso eigentlich nicht in die USA oder die von den USA regierten Golfstaaten die doch viel näher wären? Und genau an dem Tag an dem VW in den USA seinen neuen Passat vorstellt der die nächsten Jahre das Standbein von VW in den USA sein sollte kommt ganz zufällig raus, dass VW ein Abgasskandal hat. So zerstört die USA eines der wichtigsten deutschen Wirtschaftsstandbeine.

Und wer jetzt immernoch denkt die USA sei unser Freund und Helfer und alles was in der Bildzeitung steht wäre wirklich so - der soll sich mal an den Kopf fassen.

Und ich weiß, dass ich jetzt wieder von einigen hier als Verschwörungstheoretiker abgestempelt werde. Aber wer sowas behauptet hat den Schuss noch nicht gehört, kann nicht über den Tellerrand schauen und fällt genau auf die Propaganda herein die uns die Bildzeitung und die TV Medien jeden Tag vorkauen.

Mir fällt auf, dass die oben beschriebene Meinung immer öfter und immer aggressiver vertreten wird. Gleiches gilt für die Panikmache hinsichtlich Flüchtlingen und für den Untergang des Abendlandes. Verschwörungstheorien und Hasskommentare findet man auf Facebook und in den Kommentarspalten der großen Nachrichtenportale wo man nur hinsieht. Jeder darf natürlich seine Sicht der Dinge in die Welt herausposaunen, aber man sollte sich dann auch nicht wundern (oder aggressiv werden), wenn es ein Echo gibt. Den „Tellerrand-Hinweis“ habe ich erst vor ein paar Wochen von einem Azubi von mir bekommen. Liegt es an der mangelnden Lebenserfahrung, dass man solche Stories für bare Münze nimmt?

Ohne auch nur auf irgendwelche Fakten einzugehen, ist für mich ein solches Szenario einfach nur unlogisch. Des Weiteren ist es ein extrem vereinfachtes Weltbild. Alles auf irgendwelche Rothschilds zu schieben erklärt natürlich die Welt schnell und einfach. Vielleicht liegt es ja daran, dass die Welt so unglaublich vernetzt wurde in den letzten 20 Jahren, sodass es tatsächliche Schmetterlingseffekte gibt, bei denen kleine Entscheidungen (z.B. VW: Wir schreiben unsere Abgassoftware etwas um, wird schon keiner merken), dann Jahre später zu riesige Verwerfungen führen und dadurch die Welt für viele nicht mehr nachvollziehbar ist. Dann ist natürlich so ein „Rothschild-Weltbild“ herrlich einfach und erklärt in wenigen Sätzen warum die Welt heute so ist, wie sie ist.

Weiter werden bei solchen Theorien gänzlich der Hochmut, die Gier und der Egoismus der Menschen viel zu unterschätzt (wieder: mangelnde Lebenserfahrung?). Das angeführte VW-Beispiel zeigt das ganz gut:

Einfaches Weltbild: Rothschilds haben das in die Wege geleitet und den Befehl an die Regierung der USA gegeben VW nun hochzunehmen.

Komplexe Welt, aber für mich logischer:
a) Hochmut – die VW-Jungs hielten sich für die Größten, dachten sie haben den Längsten und wollte es allen beweisen, was sie für geile Dieselmotoren bauen, die die Physik außer Kraft setzen: Mehr Leistung bei weniger Energie und Emissionen.
b) Gier - Gier nach Geld, Gier nach Anerkennung, was auch immer. Wie jeder Konzern hat auch VW Jahreszielvereinbarungen, die mit Bonuszahlungen verknüpft sind. Wär doch schade, wenn der schöne Boni, wegen den Amis-Spielverderbern flöten ginge.
c) Egoismus – In die Kategorie fällt eine „Ach, die sollen sich mal nicht so haben“-Denke. Wenn die unbedingt ihre Grenzwerte haben wollen, dann sollen sie sie haben (s. Hochmut). Stickoxide gibt’s ja auch in der Natur, alles nicht so wild.

Noch ein paar Sätze zum Thema „unlogisch“. Ein solches Rothschild-System über viele Jahrzehnte auf- und durchzuziehen würde so unglaublich viele Mitwisser benötigen. Regierungen (egal ob Republikaner, Demokraten, SPD, CSU, …) befolgen Befehle, hunderte von Behörden erhalten ebenfalls Befehle oder Vorgaben (z.B. der Startschuss zu den VW-Untersuchungen), die Bild schreibt dies und alle anderen (pösen) Mainstream-Verlage schreiben jenes. Es bräuchte tausende von Menschen, wenn man davon ausgeht, dass alle Regierungen, Zentralbanken, Verlage und Konzerne über viele Jahre gesteuert werden. Da würde irgendein Snowden mal daherkommen und auspacken… Dies ist für mich die logische Konsequenz und da dies nicht der Fall ist, sind solche Erklärungen einfach nur Bullshit und Volksverdummung.

Ich glaub einfach nicht, dass die Welt, in der wir leben, auch nur annähernd so einfach ist, wie solche „Erklärungen“ uns weiß machen wollen.

Mein Azubi hat nach einer solchen Ausführung (zusammengefasst) wie folgt gekontert: Ich sei engstirnig, ignorant, angepasst und passe daher genau in dieses System.

Es kostet mich einiges an Energie auf sowas einzugehen, aber ich bin es einfach leid, ständig mit so einem Schwachsinn konfrontiert zu werden.
14  Local / Off-Topic (Deutsch) / Re: wieso sieht man sowas nicht in den nachrichten? on: October 13, 2015, 01:02:53 PM
... zurück zum Thema: "Wieso sieht man sowas nicht in den nachrichten?"
Aus eigener Anwohnererfahrung frage ich mich wirklich, warum es nicht eher SOLCHE Nachrichten gibt:



 Grin  Wink
15  Local / Mining (Deutsch) / Re: Bitcoin Broters on: September 16, 2015, 07:20:09 PM
Ich denke nicht, dass sich irgendjemand Sorgen um seine S5 oder ähnlich aktuelle Hardware in Kombination mit guten Stromkonditionen machen muß. Lediglich etablierte Hersteller oder öffentlich bekannte Startups mit Millionen-Background werden die Diff nach oben schieben.

Meiner Meinung nach wird nichts, aber auch gaaar nichts wegen den kruden Bitcoin Broten oder den Ja-Minern mit grausigen Dorfdisko-Musikgeschmack passieren. Alle „mal abwarten“-, „wie es auch ausgehen mag“- oder „Wer erst warten will auf mehr News, ebenfalls gut.“-Aussagen sind meiner Meinung nach nicht den Strom des Tastenanschlags wert.

Ich schätze mal, dass das einzig innovative an den Bitcoin Broten die Art der Abzocke sein wird. Wenn ich mir den „No Pre-Sales“-Text durchlese, denke ich, dass es auf folgende Geschichte rauslaufen wird:

Man wird dazu angehalten sich zu registrieren. Oh, welch exklusiver Kreis der Hashpower-Weltherrschaft. In der Formulierung schwingt schon mit, dass man was verpasst und ganz traurig hinten anstehen wird, wenn man nicht registrierter Kunde ist. Dieses Du-wirst-nicht-dabei-sein-wenn-Du-dies-und-jenes-nicht-machst ist schon eine fette rote Warnflagge. Seriöse Unternehmen machen sowas nicht. Nie.

Jetzt wirds lustig: „We expect to sell out the initial supply at launch”. Hier kommt er dann, der Pre-Sale. Neeeeein, sowas machen diiiiie ja nicht. Doch werden sie! Wahrscheinlich unter “Geheimhaltung”, “Exklusive für unsere registrierten Kunden” oder sonstigen bla bla. Vielleicht noch mit dem ganz wichtigen Hinweis, dies nicht im Bitcointalk-Forum „breitzutreten“, äh, ich meine natürlich, damit nicht „andere Dir Deine 10 PH/s wegschnappen und Deinen gigantischen Gewinn Dir wegnehmen“.

Durch diese Innovation würde man sich auch das nervige Genörgel wie bei den Dorfdisko-Minern sparen und man hätte einen kleinen, aber drauf heiß gemachten und schweigsamen Kreis ausgenommen – Bitcoin Brot Innovation Made in Germany! Sowas hatten wir noch nicht.

Wegen mir kann der Thread-Titel so bleiben. Gewollt oder nicht, ein Bitcoin Broter, also eine Backform in Bitcoin-Form wird erfolgreicher sein und mehr Hashleistung in das Netzwerk pumpen als alle MULTI-PETAHASH SUPERCOMPUTERS (ja, MSEMS: tolle MASSIVE SUPER-EFFICIENT MACHINES) zusammen.

tl/dr: Nur meine Meinung  Cool
16  Local / Announcements (Deutsch) / Re: [DeM] Deutsche eMark - ein deutscher Cryptocoin - SHA256,POS&POW on: September 15, 2015, 08:07:16 PM
Endlich mal wieder was los in diesem verschlafenen Thread.

Ich verfolge die DEM nun auch schon über ein Jahr. Mir macht der Coin wegen seiner D-Mark-Nostalgie einfach Spaß. Für mich liegt das Problem mit der Akzeptanz jedoch nicht pauschal an „den Deutschen“, sondern eher an der aktuellen Positionierung des Coins.

Diese ist wiederum vielleicht etwas „zu deutsch“:

D.h. für mich ist bei dem Auftreten zu viel erhobener Zeigefinger, zu viel „WIR-wissen-wie-es-besser-geht“ und am Ende auch zu viel politisches Statement dabei. Geld, also ein Coin, ist für alle da und nicht nur für die, die ihrer Bank irgendwelche 20-Punkte-Fragebogen schicken wollen. Systemkritik mag berechtigt sein, jedoch kann man auch einfach nur zeigen, wie es besser geht, ohne irgendwelchen kleinen Bankangestellten mit, sorry, dämlichen Fragebögen auf die Nerven zu gehen.

Soviel Spaß mir der Coin auch macht, ich persönlich werde ihn aktuell nie und nimmer irgendjemand empfehlen oder auch nur ansatzweise darüber nachdenken für meine Firma die DEM als Zahlungsoption anzubieten, wenn solch peinliche „Pressesprecher“-Videos auf der Site / im Thread stehen. Bitte versteht mich nicht falsch, dies ist sicherlich gut gemeint, aber gut gemeint ist nicht gut gemacht. Diese Videos sind gute Satire. Nur Erfolg bringt sowas meiner Meinung nach nicht. Auch eine russische Übersetzung ist ja ganz nett, dass diese aber als ERSTE Sprachoption auf der Webseite steht, ist schon so etwas wie ein politisches Statement gegen die böse amerikanische Kapitalistenwelt. Seht es mir nach, vielleicht bin ich da zu kleinlich, aber es fällt mir einfach im Gesamtbild auf und diese Statements mögen für den Einzeln wichtig und richtig sein, aber allen anderen geht eine russische Übersetzung am A**** vorbei (... nichts gegen Russland generell. Ich war schon öfters im tiefsten Russland und mag die Russen sehr, die ich kenne).

Nochmal zurück zu den Videos und Fragebögen. Exemplarisch daran sieht man für mich die Verkrampftheit der Positionierung. Da ist nichts Leichtes und nichts Spaßiges dabei. Nur Nörgelei und Ernsthaftigkeit. Das penetrante An-der-Kamera-Vorbeischauen und der auswendig heruntergeleierte Text machen mich wahnsinnig!

Gut, ich hab jetzt auch viel rumgenörgelt, daher hier noch ein paar konstruktive Vorschläge von mir:

  • Bringt den Leuten die Vorteile einer Kryptowährung näher. Erklärt an Beispielen oder Sildeshows, wie schnell und sicher eine Transaktion bzw. eine Kryptowährung ist.
  • Erzählt den Leuten aber keinen Scheiß! Nein, die Deutsche eMark wird NICHT die Zukunft des Bezahlens sein.
  • Seid ehrlich und erzählt, dass es ein Altcoin ist. Ein kleiner - weltweit gesehen - unbedeutender Altcoin. Dies wird sich auch nie ändern. Dazu fehlen die technischen Innovationen. Aber dennoch kann die eMark eben vielleicht sowas wie digitales Regionalgeld sein.
  • Die Webseite finde ich vom Layout her ziemlich top. Inhaltlich wären ein paar regelmäßige Updates gut. Ruht Euch aber nicht auf der Webseite aus, auf mobilen Endgeräten funktioniert sie nicht gut und auch wenn sie jetzt noch modern daher kommt, sollte man einen Relaunch nicht aus den Augen verlieren.
  • Backt kleinere, aber persönlichere Brötchen. Niemand erwartet die Revolution des Geldsystems, aber Menschen, die hinter dem stehen was sie tun, schon. Der Satz eines Dev „ich arbeite an der Wallet und sie ist fertig, wenn sie fertig ist.“ ist für mich viiiiieeeel vertrauenserweckender, wie irgendwelche Ansagen zum Bankensystem, Giralgeld, Rundfunkgebühren, die Welt ist so schlecht, bla bla bla…
  • … und zuletzt bedenkt bitte, selbst wenn sich nie auch nur irgendjemand für einen realen Einsatz dieses Coins interessiert, der Dogecoin hat gezeigt, dass man sich mit einem Augenzwinkern auch seinen Markt und seine Daseinsberechtigung schaffen kann.

In diesem Sinne… viel Spaß mit der DEM.
Ich werde den Coin weiter verfolgen und wünsche ihm viel Erfolg.
17  Local / Biete / Re: [Endspurt] Biete 5kg Silberbarren gegen 13,35 BTC / München on: May 13, 2015, 03:29:45 PM
geh doch mit dem ding zum pfandhaus!
ist doch viel einfacher sich dann mit dem cash einfach bitcoins zu kaufen.
ist ja auch irgenwie normal das viele angst haben gescammt zu werden.
könnte sich ja theoretisch um eine fake bare aus trompetensilber handeln.welches im dw gekauft wurden ist,,,,


Ne, Pfandhaus ist nicht, entweder ich verkaufe den für BTC oder gar nicht.  Cool

Ja, Gismo, da hast Du natürlich recht, dass wahrscheinlich sich manche Gedanken über die Echtheit des Barren machen. Darüber habe ich mir aber auch Gedanken gemacht, bevor ich das Angebot gepostet habe. Ganz bewusst ist der Übergabeort das Ladenbüro meiner Firma. Dort laufen jeden Tag mein Geschäftspartner, Mitarbeiter, Kunden, Azubis usw. rum und der Käufer kann sich absolut sicher sein, dass ich nicht möchte, dass dort jemand aufkreuzt und sagt ich hätte ihn beschissen und irgendeinen billigen Metallklumpen als Silberbarren verkauft. Ich bin die meiste (Tages-) Zeit dort vor Ort und so wäre ich auch immer erreichbar, falls es ein Problem geben sollte. Umgekehrt werden ein paar Leute da sein, die für mich bezeugen können, genau diesen Barren übergeben zu haben.

Zusätzlich könnte eventuell bei Pro Aurum nachgefragt werden, ob bei der und der Bestellung ein solcher Barren dabei war. Ich weiß nicht, ob die diese Info rausrücken, mit meinem Einverständnis vielleicht schon…
18  Local / Biete / Re: [Endspurt] Biete 5kg Silberbarren gegen 13,35 BTC / München on: May 12, 2015, 03:56:44 PM
5kg / Silberbarren (proaurum.de): 2915,-- Euro
Euro je BTC (bitcoin.de): 215,-- €
= 13,55 BTC für den 5kg Barren.

... und weil morgen "Internationaler Tag des Cocktails" ist und es sowieso immer einen Grund zum Feiern geben sollte, gibt es einen Feier-Nachlass von 0,20 BTC.
Aktueller Preis bei Abholung somit 13,35 BTC.

Sollte sich über das verlängerte Wochenende kein Käufer finden, stelle ich das Angebot ein.
19  Local / Biete / Re: [UPDATE] Biete 5kg Silberbarren gegen 14 BTC / München on: May 08, 2015, 12:59:02 PM
ich habe dir ein angebot gemacht, darauffolgend habe ich von dir in gegenangebot erwartet -> leider scheinst du diese praxis der preisfindung nicht zu akzeptieren oder zu verstehen und fühlst du dich gleich verarscht und wirst beleidigend, okay... da hat jeder so seine art... aber als troll lasse ich mich def. nicht titulieren... folglich habe ich nach der aktion erstmal kein interesse mehr an einem trade mit dir... aus dem grund wurde mein angebot gelöscht.... das ist vollkommen ligitim...  Grin

Prima, dann können wir uns ja wieder anderen Dingen zuwenden.
Beispielsweise der folgenden, absolut legitimen Frage:

Sehen es Kühe als Drohung, wenn man ihnen "gut gemacht" zuruft?



20  Local / Biete / Re: [UPDATE] Biete 5kg Silberbarren gegen 14 BTC / München on: May 07, 2015, 03:03:49 PM
Ach ja, und daher hast Du auch Deinen Post, den ich als verarschend empfand, jetzt auch wieder gelöscht. Schon klar. Ich glaube ich liege schon ziemlich richtig mit meiner Aussage.
Pages: [1] 2 3 »
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!