Bitcoin Forum
April 11, 2021, 10:43:51 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.21.0 [Torrent]
 
  Home Help Search Login Register More  
  Show Posts
Pages: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 »
1  Local / Deutsch (German) / Re: Bitcoin & die Steuer - FAQ on: January 28, 2020, 08:48:26 PM
Ja, das sehe ich ja ein und kenne die Argumentation auch schon, aber leider verunsichern dann doch immer wieder diese ... Anwälte einen, die scheinbar einfach nur Kohle machen wollen mit der Unsicherheit anderer Leute:
https://winheller.com/blog/handel-kryptowaehrungen-gewerblich-finanzamt/
...

Jetzt lass dich nicht kirre machen. Die erwähnte Kanzlei ruft m.E. um die 400€/h netto auf, damit richtet sich das Angebot per se an Gewerbetreibende. Wink

Quote
Dann gehe ich mal davon aus, dass es bisher keinen Fall gab wo der private Trader als Gewerblich eingestuft wurde

Von so einem Fall würde man hier wohl zuerst lesen.

Ja, cool!
Danke für die Beruhigung! Ich habe meine Steuerunterlagen zu 2017 schon vor einem Jahr dem Finanzamt gegeben, immer noch keine Antwort erhalten!
Mein Steuerberater sagt, dass die scheinbar jetzt abwarten, da sie selbst noch nicht wissen, wie sie das versteuern müssen.
Die warten wohl auf eine einheitliche Regelung.
Das beste wäre natürlich wenn wir wegen Vollzugsdefizit gar keine Steuern zahlen müssten, ich sehe da sehr gute Chancen!
Das gleiche gab es ja auch mal beim Aktienhandel.
Mal ehrlich, 90% der Trader zahlen ihre Steuern nicht, außer so ehrliche Leute wie wir! Grin
Fühle mich schon etwas verarscht!
2  Local / Deutsch (German) / Re: Bitcoin & die Steuer - FAQ on: January 27, 2020, 03:13:07 PM
Quote
Das ist so krank, dass diese Sau immer wieder neu durchs Dorf getrieben wird.  Wink
Ist ja fast schon schlimmer als die Shitposts in Altcoin Discussion. ^^

Wenn jemand nur sein privates Vermögen verwaltet, ist keine Gewerblichkeit gegeben, nur wenn man für Außenstehende auf deren Rechnung eine Dienstleistung anbietet:


https://cryptotax.io/gewerbliches-trading-und-steuern/

Privatleute sind kein Bitcoinunternehmen!

Ich glaube, qwk muss auf der ersten Seite mal die Kategorie "Ab wann wird Bitcoin-Trading gewerblich" ergänzen mit der Antwort, dass es nur gewerblich wird, wenn es auf fremde Rechnung, also als Dienstleitung angeboten wird also als "Bitcoinunternehmer".  Cheesy


Danke dir für die Beruhigung meiner Nerven!  Grin

Ja, das sehe ich ja ein und kenne die Argumentation auch schon, aber leider verunsichern dann doch immer wieder diese scheiß Anwälte einen, die scheinbar einfach nur Kohle machen wollen mit der Unsicherheit anderer Leute:
https://winheller.com/blog/handel-kryptowaehrungen-gewerblich-finanzamt/



Dann gehe ich mal davon aus, dass es bisher keinen Fall gab wo der private Trader als Gewerblich eingestuft wurde und das Ganze trotz Anwalt durchgesetzt wurde.
Wäre super, wenn man die erste Seite ändern könnte!

Für den absoluten worst case, dass das dann doch noch als gewerblich eingestuft werden sollte, müsste man dann, rein theoretisch, Umsatzsteuer blechen für seine Trades?


3  Local / Deutsch (German) / Re: Bitcoin & die Steuer - FAQ on: January 26, 2020, 04:17:55 PM
v. 0.06a 2019-05-15
Vorwort:
Diese FAQ soll häufig gestellte Fragen zum Thema Bitcoin und Steuern von privaten Anwendern beantworten.
Sie bezieht sich auf die steuerliche (und ggf. rechtliche) Situation in Deutschland, und ist nicht ohne weiteres übertragbar auf die Situation z.B. in Österreich oder der Schweiz.
Die FAQ ersetzt nicht die eigene Auseinandersetzung mit dem Thema Steuern an sich und auch nicht den Gang zum Steuerberater, insbesondere wenn größere Summen oder gewerbliche Tätigkeiten im Bereich Bitcoin / Kryptowährungen im Spiel sind.
Grundsätzliche Fragen zum Thema Steuern, also "wie mache ich eine Steuerklärung" sind ausdrücklich nicht Gegenstand der FAQ.
Ich bin kein Steuerberater, diese FAQ soll nur Anhaltspunkte geben, wie grundsätzlich eher einfach gelagerte Fälle zu handhaben sind.

Hinweise:
Erst informieren, dann investieren: diese Grundregel für Geldanlagen sollte man auch in Steuerfragen beherzigen. Es kann einen gewaltigen Unterschied ausmachen, wenn man seine Krypto-Investments nach steuerlichen Gesichtspunkten optimiert. Gerade, weil der Verkauf von Bitcoins in vielen Fällen steuerfrei sein kann, lohnt es sich, sich vor dem Handel mit Bitcoin Gedanken über seine Anlagestrategie zu machen!

Hin und Her macht Taschen leer: auch diese Grundregel für Geldanlagen ist auf Steuern bei Bitcoin übertragbar. "Steuerfreie" Bitcoins hat nur, wer nicht ständig tradet. Viel-Trader werden fast immer alle ihre Coins voll versteuern müssen!

Steuerberater: es ist in vielen Fällen nicht notwendig, einen "ausgewiesenen" Krypto-Experten zu suchen.
Wer lediglich Bitcoins kauft und für die Rente aufbewahrt, wird überhaupt keinen Steuerberater brauchen.
Wer lediglich gelegentlich ein wenig Trading betreibt, wird bei jedem Feld- Wald und Wiesen-Steuerberater gut aufgehoben sein.
Im Zweifelsfall kann man diesem die FAQ als Anhaltspunkt vorlegen, um ihm die entsprechende Einordnung zu erleichtern.


Steuererklärung: für eure Steuererklärung habt ihr bis zum 31.07. Zeit.
Wenn ihr euch einen Steuerberater nehmt, verlängert sich die Frist zur Abgabe bis Ende Februar des Folgejahres.
Da noch immer bestimmte Fragen im Bereich Krypto-Steuer ungeklärt sind, kann es ggf. sinnvoll sein, schon aus diesem Grund einen Steuerberater zu nehmen und die Klärung dieser Fragen abzuwarten.


Steuerfalle: wenn ihr dicke Gewinne z.B. mit Trading eingefahren habt, kann es sein, dass ihr hierfür über 40% Steuern zu bezahlen habt, selbst wenn ihr euch keinen einzigen Euro-Cent aufs Konto habt auszahlen lassen! Diese Steuern müsst ihr dieses Jahr bezahlen. Es kann sein, dass eure Coins, die ihr jetzt noch habt, für diese Steuern nicht mehr ausreichen. Es gibt in solchen Fällen Lösungen. Ihr werdet nicht im Schuldturm landen. Aber ihr solltet euch jetzt mit dem Thema auseinandersetzen. Wenn ihr es versäumt, zu handeln, kann es sein, dass ihr um diese Steuern nicht mehr herumkommt!

Eine Liste von Krypto-Steuerberatern findet ihr hier (die meisten dürften allerdings gut gebucht sein.)


Muss ich beim Verkauf von Bitcoins Steuern zahlen?
Ja und Nein. Es gibt keine Bitcoin-Steuer, die anfällt, wenn man Bitcoins verkauft. Bitcoins sind auch keine Ware, auf die beim Verkauf z.B. Mehrwertsteuer anfällt.
Aber: Gewinne, die man aus der Kurssteigerung von Bitcoin macht, sind prinzipiell mit dem eigenen Einkommenssteuersatz zu versteuern.

Bitcoins sind nach einem Jahr steuerfrei
Wer sich heute Bitcoins kauft, diese über 1 Jahr lang behält, ohne sie zwischendurch z.B. an einer Börse zu handeln, der kann seine Bitcoins steuerfrei verkaufen, auch wenn er dabei Millionengewinne macht. Es handelt sich beim Verkauf von Bitcoins um ein sog. privates Veräußerungsgeschäft. Dieses ist nur steuerbar, wenn es binnen Jahresfrist passiert.
Haltet ihr die Bitcoins länger als 1 Jahr, ist es nicht einmal möglich, diese Gewinne in der Steuererklärung anzugeben. Es gibt dafür einfach kein Feld, schließlich gibt es auch keine entsprechende Steuer!
Einschränkungen: dies gilt nur sicher für gekaufte Coins, bei geminten Coins oder Coins, die man aus einem Airdrop, Faucet, oder anderen Quellen erhält, kann das anders aussehen.
Die Betonung liegt außerdem auf dem privaten Veräußerungsgeschäft. Wer gewerblich handelt, muss damit rechnen, dass diese Regel für ihn nicht anwendbar ist.

Wird die Haltefrist unterbrochen wenn ...
  • ...ich die Coins von einer Wallet auf die andere schicke?
    Nein. Nur eine Realisierung von Gewinnen, also eine Aktion, die einen Wertzuwachs auch tatsächlich wirksam werden lässt, unterbricht die Haltefrist. Wer einen Goldbarren von einem Tresor in den anderen legt, muss dafür auch keine Steuern zahlen.
  • ...ich Coins auf eine Börse schicke, dort aber lediglich aufbewahre?
    Nein.
  • ...ich Altcoins kaufe?
    Ja.
  • ...ich meine Coins auf einer ausländischen Börse trade?
    Ja. Für die inländische Steuerpflicht dürfte das i.d.R. keine Rolle spielen.
  • ...ich Bitcoins auf ein Paperwallet schicke und dieses Paperwallet verkaufe?
    Ja. Wo kein Kläger, da kein Richter, insofern kann dieser Versuch der Steuerhinterziehung vielleicht funktionieren, legal ist er aber natürlich nicht und er ändert nichts an der rein rechtlichen Steuerpflicht.

Muss ich Steuern zahlen, wenn kein Geld aufs EUR-Konto eingeht?
Ja. Grundsätzlich fallen Steuern unabhängig von Währungen an. Das Steuerrecht definiert sog. Steuertatbestände, die eine Steuerpflicht auslösen, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind.
So ist es z.B. auch ein steuerpflichtiger Gewinn, wenn man mit seinen Bitcoins, die man sich für 1.000.- EUR gekauft hat, heute ein Auto für 10.000.- EUR kauft. Der Gewinn sind 9.000 EUR, die zu versteuern sind. Genau genommen wird diese Steuerpflicht schon ausgelöst, wenn man sich mit Bitcoins eine Pizza kauft, und die Bitcoins zwischen Anschaffung und Kauf der Pizza eine Wertsteigerung hatten.

Muss ich Steuern bezahlen, obwohl meine Coins gestohlen wurden?
Ja. Dem Finanzamt ist es egal, ob man beklaut / gehackt oder betrogen wurde. Ist eine Steuerpflicht entstanden, hat man diese zu erfüllen.

Muss ich Steuern bezahlen, obwohl der Wert meiner Coins jetzt „zu niedrig“ ist?
Ja. Nehmen wir an, man hat im letzten Jahr eine Million Gewinn gemacht, und muss nun 400.000 EUR Steuern bezahlen. Da der Kurs aber gefallen ist, hat man nur noch Coins im Wert von 200.000 EUR. In diesem Fall hat man Pech gehabt. Das Finanzamt wird die volle Summe haben wollen.
Man darf im folgenden Jahr Verluste wiederum mit den Gewinnen verrechnen.
Aber: hierfür ist es notwendig, die Verluste auch tatsächlich zu realisieren! D.h., man muss seine nun "wertloseren" Coins unbedingt einmal vor Ablauf der Haltefrist von einem Jahr verkaufen. Danach darf man diese selbstverständlich wieder zurückkaufen. Behält man die Coins länger als 1 Jahr (nach Kalenderdatum), ist der Verkauf steuerfrei, man macht also auch keinen Verlust mehr, den man verrechnen kann!

Kann ich Verluste aus einem Jahr im nächsten Jahr geltend machen?
Ja. Innerhalb einer Einkunftsart ist ein Verlustvortrag möglich.
Auch ein Verrechnen der Verluste aus einem Jahr mit den Gewinnen aus dem Vorjahr ist möglich (s.o.).

Muss ich Gewinne in meiner Steuererklärung angeben, wenn ich meine Bitcoins über ein Jahr gehalten habe?
Nein. Grundsätzlich geht das Finanzamt nichts an, was keine Steuerpflicht auslöst. Es ist aber sicherlich ratsam, diese Gewinne und die entsprechende Haltefrist für sich selbst zu dokumentieren, um im Falle einer Prüfung Belege zu haben.

Was, wenn ich keinen Nachweis habe, dass ich die Bitcoins gekauft habe?
Hat man die Bitcoins länger als 1 Jahr in einem Wallet gehalten, ist die Haltefrist von einem Jahr überschritten. Insofern gibt es nichts zu versteuern und dem Finanzamt nichts mitzuteilen. Kommt das FA dennoch „dahinter“ und will einen Beleg, kann man ggf. einen Eigenbeleg schreiben. Diesen kann das FA nicht einfach ohne gute Gründe ablehnen. Die Bitcoin-Blockchain kann als Nachweis ausreichen, um das Einhalten der Haltefrist zu belegen.
Man muss ggf. auch belegen können, dass man die Bitcoins erworben, also gekauft hat (und nicht z.B. als Bezahlung für eine Leistung erhalten). Dies kann im Einzelfall schwierig sein.

Haltefrist beim Trading
Auch wer gelegentlich seine Coins tradet, kann unter gewissen Umständen für alle oder einen Teil seiner Coins die o.g. Steuerfreiheit erreichen. Kauft man sich z.B. heute zwei Bitcoins, handelt dann nach einem halben Jahr einen Bitcoin einmal gegen eine Altcoin, verkauft dann nach einem Jahr und einem Tag einen Bitcoin, darf man dem Finanzamt gegenüber geltend machen, dass man den einen Bitcoin in der Haltefrist nicht bewegt hat. Somit ist der Verkauf dieses einen Bitcoins steuerfrei.

Verlängerung der Haltefrist auf 10 Jahre
Eine Verlängerung der Haltefrist auf 10 Jahre findet weder beim Verleihen von Bitcoins gegen Zinsen noch bei Altcoins mit Zinsen / Dividenden / Gas aus PoS / Staking statt. Dies ist zumindest der Konsens der allermeisten Steuerberater.
(Es ist extrem unwahrscheinlich, dass dies von Gerichten eines Tages anders beurteilt werden könnte, aber nicht unmöglich. Steht man z.B. vor der Wahl, in welche Coin man investiert, kann es aus Gründen der steuerlichen Vorsicht ratsam sein, den Coin ohne PoS zu wählen.

Berechnung der Haltefrist
Für die Berechnung der Haltefrist kann es wichtig sein, zu klären, welchen Bitcoin man zuerst erworben und welchen man zuerst verkauft hat.
Grundsätzlich lässt sich bei Bitcoin für "jeden einzelnen Coin" belegen, wann dieser Erwerb stattgefunden hat. Wenn man dazu in der Lage ist, kann man den Verbrauch der Coins in der richtigen Reihenfolge also tatsächlich dokumentieren.
Es ist ebenso möglich, seine Coins in unterschiedliche „Töpfe“, „Layer“, „Wallets“,  „Depots“ aufzuteilen.
So kann man z.B. für die Coins in einer Paperwallet eine andere Verbrauchsfolge aufzeigen als für Coins, mit denen man auf einer Börse tradet.

FIFO / LIFO
Will oder kann man die Coins nicht individuell oder in „Töpfen“ aufgeteilt verbrauchen, gibt es vereinfachend die beiden Verfahren FIFO und LIFO.
Beide Verfahren stellen Verbrauchsfolgefiktionen dar in Ermangelung der Möglichkeit, die tatsächliche Verbrauchsfolge zu ermitteln.
FIFO (First In, First Out) bedeutet, man verkauft zuerst die Bitcoins, welche man als erste gekauft hat.
In den meisten Fällen erreicht man damit eine besonders lange Haltefrist.
LIFO (Last In, First Out) bedeutet, man verkauft zuerst die Bitcoins, die man als letzte gekauft hat.
Dies kann für Leute sinnvoll sein, die einen Teil ihrer Coins traden, einen anderen Teil aber längerfristig sparen wollen.

Kauft man heute einen Bitcoin, in einem halben Jahr einen weiteren und verkauft nach einem weiteren halben Jahr (plus ein Tag) den ersten Bitcoin, hat dieser die Haltefrist von einem Jahr erreicht.
Wählt man in diesem Fall das FIFO-Verfahren, lässt sich dieser erste Bitcoin steuerfrei verkaufen.
Wählt man aber das LIFO-Verfahren, verkauft man den zweiten Bitcoin, was nicht steuerfrei ist.
Macht man dabei aber keinen Gewinn, weil es keine Wertsteigerung gab, kann auch das sinnvoll sein.


Es ist überwiegend Konsens, dass das LIFO-Verfahren für Bitcoin nicht anwendbar ist.
Ein Steuerberater kann in Einzelfällen möglicherweise LIFO „durchsetzen“.



Altcoins
Die Grundlagen zur Besteuerung von Bitcoin lassen sich auch auf Altcoins übertragen.
Im Detail gibt es vor allem Unterschiede, wenn diese Coins bestimmte Eigenschaften wie z.B. PoS / Staking aufweisen.
Außerdem kann es eine Rolle spielen, woher man seine Coins hat, gekauft, aus einem Airdrop oder als Fork einer Coin.

Ansonsten gibt es eine Reihe von Fragestellungen, die leider bis heute nicht abschließend beurteilt werden können, bzw. von unterschiedlichen Steuerberatern unterschiedlich beantwortet werden.
Ich versuche, die unterschiedlichen Meinungen in der Reihenfolge (a, b, c) aufzuführen, die nach meiner Erfahrung am "verbreitetsten" sind.

Altcoins mit POS / Dividenden / Zinsen etc.
Die Haltefrist verlängert sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht auf 10 Jahre.
a) Die "Dividenden" sind zum Tag des Zuflusses wertmäßig zu ermitteln und als sonstige Einkünfte zu versteuern.
b) Die "Dividenden" sind möglicherweise auch als Kapitalerträge mit 25% zu versteuern. Dies ist eher unwahrscheinlich.
c) Die "Dividenden" sind analog zu Einnahmen aus Mining zu sehen. Versteuerung siehe unten.

Verlängerung der Haltefrist auf 10 Jahre
Eine Verlängerung der Haltefrist auf 10 Jahre findet weder beim Verleihen von Bitcoins gegen Zinsen noch bei Altcoins mit Zinsen / Dividenden / Gas aus PoS / Staking statt. Dies ist zumindest der Konsens der allermeisten Steuerberater.
Es besteht prinzipiell dennoch ein minimales Restrisiko, dass dies in der Rechtsprechung anders gesehen werden könnte. In diesem Fall würde sich die Haltefrist auf 10 Jahre verlängern, man könnte also Kursgewinne nicht so bald steuerfrei "mitnehmen".

Coins aus Airdrops / Faucets
a) es handelt sich dabei um Schenkungen, für diese ist ggf. die Schenkungssteuer zu beachten.
b) eine Herstellung der Coins erfolgt nicht. Eine Anschaffungsvorgang liegt in Ermangelung eines Erwerbs von einem Dritten nicht vor. Die Coins "beginnen ihre Existenz überhaupt erst im Vermögen des Halters. Damit liegt keine steuerpflichtige Schenkung vor.

Coins aus Signature-Campaigns / Bounties etc.
Diese sind Einkünfte aus selbständiger Arbeit, versteuert zum Wert des Zuflusses.

BCash / BGold / Forks der Bitcoin Blockchain
Vermutlich ergeben sich aus dem "Entstehen" von Altcoins wie BCash auf den Private Keys deiner Bitcoins keine steuerlichen Folgen.
Weder kann man hier von einem Zufluss sprechen, noch hat man eine Schenkung erhalten, es ist nichts neues entstanden, es handelt sich nicht um Zinsen / Dividenden oder dergleichen. Entsprechend verlängert sich ziemlich sicher auch nicht die Haltefrist der Bitcoins auf zehn Jahre. Die Ähnlichkeit zu einem Aktiensplit (oder besser: Spin-Off) ist wahrscheinlich noch die beste Annäherung an das Thema.

Früher stand hier mal ein Absatz zum Thema Gewerblich und hohe Anzahl von Trades, soweit ich mich erinnere!?
Hat sich hier deine Auffassung mittlerweile geändert, dass auch hohe Anzahl von Trades als gewerblicher Handel angesehen werden können?
Gab es hier im Forum mittlerweile ein paar Fälle?

Das ist so krank, dass dazu immer noch keine wirkliche Klarheit herrscht Undecided

4  Local / Deutsch (German) / Re: Bitcoin & die Steuer - FAQ on: August 11, 2019, 01:07:10 PM
Sehr interessanter Artikel auch nochmal zum Thema Vollzugsdefizit!

Sehr philosophisch geschrieben  Roll Eyes
Für mich ist es nicht nachvollziehbar, wieso die dort zitierte Rechtsfrage "Fällt das Weiterverkaufen von Veranstaltungstickets in den Anwendungsbereich der Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften (im konkreten Fall handelt es sich um zwei Tickets für das Finale der UEFA-Champions League 2015 in Berlin" (BFH  - IX R 10/18) eine steuerliche Implikationen im Bereich von BTC hervorruft.
Es handelt sich ja nur um eine Nebenbemerkung, die ich auch nicht verstehe, warum das Gericht darauf überhaupt Bezug nimmt, denn es hat ja mit der eigentlichen Rechtsfrage nichts zu tun. Scheint wohl eher was persönliches zu sein....irgendwer vom Gericht mag wohl Bitcoin  Roll Eyes


P.S. Setze mal den zitierten Text in quotes.


So philosophisch kann es nicht sein, da mein Steuerberater mich darauf aufmerksam gemacht hat! Er hatte in einem Steuerberater-Magazin einen Artikel entdeckt mit der Überschrift "Steuern auf Bitcoin verfassungswidrig?".
Er meinte ich soll meine Krypto-Steuern bezahlen, aber alles unter Vorbehalt der Prüfung vor dem BFH!

Das ein strukturelles Vollzugsdefizit besteht ist auch nicht aus der Luft gegriffen, das gleiche gab es wohl auch schon mal beim Aktienhandel in Deutschland!

Vollzugsdefizit: Der Staat hat eine Pflicht für eine Überwachung der Geldflüsse und damit gleichmäßige Besteuerung als Gleichheitsprinzip gem. Art 3 GG zu sorgen  (s. BVerfG, 09.03.2004 – 2 BvL 17/02 “Vollzugsdefizit”). Dies ist ein wesentliches Argument für eine staatliche Überwachung der Bitcoingeschäfte, da bei Ungleichbehandlung der Staat seinen Besteuerungsanspruch bei Spekulationsgeschäften verlieren könnte.
5  Local / Deutsch (German) / Re: Bitcoin & die Steuer - FAQ on: August 06, 2019, 02:41:01 PM
Sehr interessanter Artikel auch nochmal zum Thema Vollzugsdefizit!

https://www.btc-echo.de/bitcoin-steuer-spezial-alles-zu-privaten-veraeusserungsgewinnen/


"Vereinfacht ausgedrückt, wäre dies der Fall, wenn der Staat keine Regularien vorgesehen hat, für eine grundgesetzkonforme Besteuerung zu sorgen.

Dann wäre praktisch nur der Ehrliche der Dumme, weil er seine Krypto-Gewinne erklärte, die anderen müssten mit keinem oder nur einem sehr geringen Entdeckungsrisiko rechnen und kämen quasi unbesteuert davon."



Es liegt wohl ganz klar ein strukturelles Vollzugsdefizit bei der Besteuerung von Kryptowährungen vor! Ich gehe locker davon aus, dass mindestens 90% aller Trader ihre Gewinne nicht angeben!
6  Local / Deutsch (German) / Re: CoinTracking - Gewinn/Verlust Portfolio und Steuer Reporting für digitale Coins on: July 12, 2018, 10:49:25 AM
Ich habe die Frage hier schon mal gestellt aber keine Antwort bekommen, ich versuche es einfach nochmal! Wink

Warum ist es nicht möglich bei euch im Programm die Durchschnittsbewertung für die Berechnung anzuwenden, anstatt Fifo/Lifo  Huh

Habe mit einigen Anwälten gesprochen, das Finanzamt kann sich nicht gegen die Durchnittsmethode wehren, sie ist ist oft vorteilhafter für trader im Vergleich zu Fifo oder falls Lifo abgelehnt wird!
7  Local / Deutsch (German) / Re: Bitcoin & die Steuer - FAQ on: March 31, 2018, 12:13:04 PM
Hat jemand bisher Erfahrungen mit der Durchschchnittsbewertung machen können?
Sollte bei mir LIFO nicht möglich sein würde ich immer noch viel besser mit der Durchschnittsbewertung da stehen als mit Fifo!
So weit ich das bisher verstanden habe kann das Finanzamt die Durchschnittsbewertung nicht ablehnen bzw. FIFO erzwingen!?
Das einzig blöde ist, dass man beim Cointracking Programm  die Steuern per Durchschnittsbewertung nicht berechnen lassen kann🙈
Welche Möglichkeiten hat man noch das bei sehr vielen Trades einfach zu berechnen?
8  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [HARDCAP REACHED!] on: March 29, 2018, 02:01:00 PM
Very impressive about what the project is achieving. They have now been listed on the Lbank exchange and this will undoubtedly be their new development this year. Personally I still hold CS because I am confident that when the Cryptocurrency market recovers, the price of CS will definitely increase very high and may become the first altcoin in 2018 to reach the price of $100

If they do what they've promised even $500 is possible.

Haha nice name Smiley Think 10 to 50 with the mainnet and indeed lot more if they deliver what they are claiming!

Guys i think you are wrong here. Credits its not for 100$ or 500$. Its for 1000$ per coin.
They will even surpass ethereum and every blockchain available that have hundreds of developers working every day for their projects and for many years. They will achieve this with no devs nowhere, no progress and with their pdf and fake TPS achievements.
With their blockchain you will be able to make a coffee by thinking of it.
You will be able to find a girlfriend with a blink of your eyes.
You will be able to upload your conscience on their blockchain so you can achieve immortality.
Russia wont have rubbles anymore but all Russians will use Credits every day.
Credits will be used for blockchain 10.0 on Web 5.0 by everyone and even Aliens will use Credits to visit our Earth.
Star Trek and Star Wars will help on that.
Plus their offices will be on the moon.



Bitcoin is an old granny, it needs to get replaced with a better coin like Credits. $1000 per coin at 2019 is possible.

Why only 1000$? 5000$ for sure.

Yes in the upcoming years maybe 2020, 2021 we will see $5000 USD.

For once Bizzarosuppoman said something that could actually be true.
Positive it will do $1000, who knows later down the line.

I did some math based on Bitcoins ATH and Credits supply. We could reach $2400 per Credit in another bullrun.
Pls do not some math before you don't know what the meaning of market capitalisation is!
2400$ per credit = 240 Billion market cap,
The actual mc of all coins and tokens together is 280 billion.
Seriously, all you noobs need much more knowledge before starting buying into crypto or you will all get rekt fucking hard!

The marketcap reached a total of $840 Billion in early Januari. 240 Billion wouldn't be that crazy Wink.
Dude, all coins reached 840 billion and 50% of that was the mc of bitcoin.
This is just wishful thinking and has nothing to do with reality.
Btw we are still in a bubble now, going long term for 5 years is a high risk trade!

Bitcoins marketcap was around $270 Billion at that time. That's less than a third of the total marketcap!


Sorry, you are right my mistake!😊
But this doesn't change anything, bitcoin will be even much stronger in the future with lightning.
I am out of this silly discussion, just tried to warn you...
Cu in 5 years loool
9  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [HARDCAP REACHED!] on: March 29, 2018, 01:50:36 PM
Very impressive about what the project is achieving. They have now been listed on the Lbank exchange and this will undoubtedly be their new development this year. Personally I still hold CS because I am confident that when the Cryptocurrency market recovers, the price of CS will definitely increase very high and may become the first altcoin in 2018 to reach the price of $100

If they do what they've promised even $500 is possible.

Haha nice name Smiley Think 10 to 50 with the mainnet and indeed lot more if they deliver what they are claiming!

Guys i think you are wrong here. Credits its not for 100$ or 500$. Its for 1000$ per coin.
They will even surpass ethereum and every blockchain available that have hundreds of developers working every day for their projects and for many years. They will achieve this with no devs nowhere, no progress and with their pdf and fake TPS achievements.
With their blockchain you will be able to make a coffee by thinking of it.
You will be able to find a girlfriend with a blink of your eyes.
You will be able to upload your conscience on their blockchain so you can achieve immortality.
Russia wont have rubbles anymore but all Russians will use Credits every day.
Credits will be used for blockchain 10.0 on Web 5.0 by everyone and even Aliens will use Credits to visit our Earth.
Star Trek and Star Wars will help on that.
Plus their offices will be on the moon.



Bitcoin is an old granny, it needs to get replaced with a better coin like Credits. $1000 per coin at 2019 is possible.

Why only 1000$? 5000$ for sure.

Yes in the upcoming years maybe 2020, 2021 we will see $5000 USD.

For once Bizzarosuppoman said something that could actually be true.
Positive it will do $1000, who knows later down the line.

I did some math based on Bitcoins ATH and Credits supply. We could reach $2400 per Credit in another bullrun.
Pls do not some math before you don't know what the meaning of market capitalisation is!
2400$ per credit = 240 Billion market cap,
The actual mc of all coins and tokens together is 280 billion.
Seriously, all you noobs need much more knowledge before starting buying into crypto or you will all get rekt fucking hard!

The marketcap reached a total of $840 Billion in early Januari. 240 Billion wouldn't be that crazy Wink.

If crypto has mass adoption the market could go trillions especially when the 3rd world countries catchup.


I am not saying that this is not possible, but very unlikely from the present perspective, just wishful thinking and not realistic at all.
10  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [HARDCAP REACHED!] on: March 29, 2018, 01:48:13 PM
Very impressive about what the project is achieving. They have now been listed on the Lbank exchange and this will undoubtedly be their new development this year. Personally I still hold CS because I am confident that when the Cryptocurrency market recovers, the price of CS will definitely increase very high and may become the first altcoin in 2018 to reach the price of $100

If they do what they've promised even $500 is possible.

Haha nice name Smiley Think 10 to 50 with the mainnet and indeed lot more if they deliver what they are claiming!

Guys i think you are wrong here. Credits its not for 100$ or 500$. Its for 1000$ per coin.
They will even surpass ethereum and every blockchain available that have hundreds of developers working every day for their projects and for many years. They will achieve this with no devs nowhere, no progress and with their pdf and fake TPS achievements.
With their blockchain you will be able to make a coffee by thinking of it.
You will be able to find a girlfriend with a blink of your eyes.
You will be able to upload your conscience on their blockchain so you can achieve immortality.
Russia wont have rubbles anymore but all Russians will use Credits every day.
Credits will be used for blockchain 10.0 on Web 5.0 by everyone and even Aliens will use Credits to visit our Earth.
Star Trek and Star Wars will help on that.
Plus their offices will be on the moon.



Bitcoin is an old granny, it needs to get replaced with a better coin like Credits. $1000 per coin at 2019 is possible.

Why only 1000$? 5000$ for sure.

Yes in the upcoming years maybe 2020, 2021 we will see $5000 USD.

For once Bizzarosuppoman said something that could actually be true.
Positive it will do $1000, who knows later down the line.

I did some math based on Bitcoins ATH and Credits supply. We could reach $2400 per Credit in another bullrun.
Pls do not some math before you don't know what the meaning of market capitalisation is!
2400$ per credit = 240 Billion market cap,
The actual mc of all coins and tokens together is 280 billion.
Seriously, all you noobs need much more knowledge before starting buying into crypto or you will all get rekt fucking hard!

The marketcap reached a total of $840 Billion in early Januari. 240 Billion wouldn't be that crazy Wink.
Dude, all coins reached 840 billion and 50% of that was the mc of bitcoin.
This is just wishful thinking and has nothing to do with reality.
Btw we are still in a bubble now, going long term for 5 years is a high risk trade!
11  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [HARDCAP REACHED!] on: March 29, 2018, 01:41:26 PM
Very impressive about what the project is achieving. They have now been listed on the Lbank exchange and this will undoubtedly be their new development this year. Personally I still hold CS because I am confident that when the Cryptocurrency market recovers, the price of CS will definitely increase very high and may become the first altcoin in 2018 to reach the price of $100

If they do what they've promised even $500 is possible.

Haha nice name Smiley Think 10 to 50 with the mainnet and indeed lot more if they deliver what they are claiming!

Guys i think you are wrong here. Credits its not for 100$ or 500$. Its for 1000$ per coin.
They will even surpass ethereum and every blockchain available that have hundreds of developers working every day for their projects and for many years. They will achieve this with no devs nowhere, no progress and with their pdf and fake TPS achievements.
With their blockchain you will be able to make a coffee by thinking of it.
You will be able to find a girlfriend with a blink of your eyes.
You will be able to upload your conscience on their blockchain so you can achieve immortality.
Russia wont have rubbles anymore but all Russians will use Credits every day.
Credits will be used for blockchain 10.0 on Web 5.0 by everyone and even Aliens will use Credits to visit our Earth.
Star Trek and Star Wars will help on that.
Plus their offices will be on the moon.



Bitcoin is an old granny, it needs to get replaced with a better coin like Credits. $1000 per coin at 2019 is possible.

Why only 1000$? 5000$ for sure.

Yes in the upcoming years maybe 2020, 2021 we will see $5000 USD.

For once Bizzarosuppoman said something that could actually be true.
Positive it will do $1000, who knows later down the line.

I did some math based on Bitcoins ATH and Credits supply. We could reach $2400 per Credit in another bullrun.
Pls do not some math before you don't know what the meaning of market capitalisation is!
2400$ per credit = 240 Billion market cap,
The actual mc of all coins and tokens together are 280 billion.
Seriously, all you noobs need much more knowledge before buying into crypto or you will all get rekt fucking hard!
12  Bitcoin / Bitcoin Discussion / Re: Child Abuse Imagery Found On The Blockchain? (Surely this must be Bullsh*t??) on: March 21, 2018, 02:30:32 AM
Worst news since long time imo.
How they going to stop this?
No one can run a full node anymore if this is true.....
13  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [15 Feb-28 Feb] on: March 19, 2018, 05:09:26 PM
70% of posts here are made by zylon, sebastian and threat.. or maybe it's just the same person paid for his daily work to spam messages anti-CS ??
please man give us a break with each big news you become more and more ridiculous

The only ridiculous things are the promises of credits and guys like you who are afraid of losing their investment!

But ok, I will not tell the truth anymore! Cheesy

Yeah baby the show must go on!
give us more ridiculous promises, ridiculous video proofs and shitty github codes Cheesy





14  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [15 Feb-28 Feb] on: March 19, 2018, 04:39:55 PM
Very interesting, that the transaction video did not cause a big price effect!
I thought we will see 1$ and more, but seems like even the majority of the crypto hyping idiots now accepting that this project is not legit until they release their code! Cheesy

In the current market situation hardly anything will have a huge impact on prices. There is too much uncertainty in the entire crypto space

false! today everything is pumping!

https://coinmarketcap.com/currencies/carvertical/

just one example of a tiny coin, of course not one with huge 400 tps news... loooool

If everybody would believe the credits transaction video, the price should be way more than 1$ !
15  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [15 Feb-28 Feb] on: March 19, 2018, 04:35:48 PM


You really think guy`s of IBM going to work with a scam project


YES!


hahahah ok I`m done with you...


you're done with yourself!
How naive are you?
if somebody works for Deutsche Bank / Volkswagen/ IBM he can't be a criminal?
We had so many cases!... you are all blinded by high-rise building and wrong images.
This world is full of idiots, I can't take this shit anymore...
16  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [15 Feb-28 Feb] on: March 19, 2018, 04:25:36 PM

You really think guy`s of IBM going to work with a scam project


YES!

No I`m not trolling. make your decision following things:
* Alpha test 488 TPS

no code = no proof

* Partnership with Messenger Bank

doesn't change anything
17  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [15 Feb-28 Feb] on: March 19, 2018, 03:37:14 PM
Very interesting, that the transaction video did not cause a big price effect!
I thought we will see 1$ and more, but seems like even the majority of the crypto hyping idiots now accepting that this project is not legit until they release their code! Cheesy

time will learn that this is a awesome project!

time will learn that IF this is a awesome project! Until then it is just another shitcoin!
18  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [15 Feb-28 Feb] on: March 19, 2018, 03:23:43 PM
Very interesting, that the transaction video did not cause a big price effect!
I thought we will see 1$ and more, but seems like even the majority of the crypto hyping idiots now accepting that this project is not legit until they release their code! Cheesy
19  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [15 Feb-28 Feb] on: March 15, 2018, 02:05:20 PM
Credits team again proved how fucking unprofessional they are Cheesy, check this out:

https://www.youtube.com/watch?v=ZImyrRB1y6o


Seriously guys, what were your daily jobs before you started cheating investors with credits?
Pizza backer, craftsmen?

No one of you ever had a big role in a serious company otherwise you knew how to behave in the buisness world!

This is fucking hilarious!

Just because they didn't have time to help out these guys, doesn't mean they are a scam.  All it means is they don't NEED to worry about shillers, per se.

I actually view this as a positive. The Credits team has NEVER .... as far as we know, knuckled under to pressure from an outside source, when it comes to almost anything. They are, matter of fact, trying to deliver on our prototype.  So what if a shill is upset, as long as it's not Suppoman.

BTW, I liked this video.  I like the Crypto Gurus, but they're 250k investment challenge has been a disaster too, don't forget.  Wink  They're scraping bottom, worse than Credits. I can't even easily find a link to their portfolio, which says there's no need to tout it now. lol  Last I saw they were down something like 20%.  Whereas Credits is still up phenomenally, from it's Pre-ico AND ICO price.

Go Credits TEAM !

Dude, ignoring an appointment with someone who has more than 20k follower and beeing rude after that is just mind blowing unprofessional, that is all I said!
Credits is a scam because of other things, but this one shows exactly that they have no idea what they are doing.
20  Alternate cryptocurrencies / Announcements (Altcoins) / Re: [ANN][ICO]CREDITS - New Blockchain for financial industry [15 Feb-28 Feb] on: March 15, 2018, 10:20:49 AM
Credits team again proved how fucking unprofessional they are Cheesy, check this out:

https://www.youtube.com/watch?v=ZImyrRB1y6o


Seriously guys, what were your daily jobs before you started cheating investors with credits?
Pizza backer, craftsmen?

No one of you ever had a big role in a serious company otherwise you knew how to behave in the buisness world!

This is fucking hilarious!
Pages: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 »
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!