Bitcoin Forum
November 18, 2017, 09:12:55 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2] 3 »  All
  Print  
Author Topic: Suche 8TB Hdd Platten (bis 8 Stück)  (Read 2232 times)
FlensGold
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1293


View Profile
May 28, 2017, 06:33:48 PM
 #21

Ich muss zugeben, dass ich nicht viel Ahnung vom HDD Mining habe.
Wie läuft das? Kann ich da auch son WD NAS mit 16TB nehmen oder was sind da die Voraussetzungen als Wirtsystem?
1510996375
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1510996375

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1510996375
Reply with quote  #2

1510996375
Report to moderator
1510996375
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1510996375

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1510996375
Reply with quote  #2

1510996375
Report to moderator
1510996375
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1510996375

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1510996375
Reply with quote  #2

1510996375
Report to moderator
Coinlancer is Disrupting the Freelance marketplace!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1510996375
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1510996375

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1510996375
Reply with quote  #2

1510996375
Report to moderator
1510996375
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1510996375

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1510996375
Reply with quote  #2

1510996375
Report to moderator
dArkjON
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 616


http://bitcoin-engrave.com/


View Profile
May 28, 2017, 06:38:08 PM
 #22

Bei Burst brauchst du eine CPU oder eine GPU zum plotten der HDD. Nen NAS bräuchte dann die Plot Software auf dem Image aber ich denke die Leistung wird nicht ausreichen.
Mit ner normalen CPU brauch ich etwa 30 Sekunden um 4TB zu plotten und das nach jedem Block. Bei Teilweise 2 Minuten Blockzeit geht schon "viel" Leistung verloren.

FlensGold
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1293


View Profile
May 28, 2017, 07:52:00 PM
 #23

Macht es Sinn sowas "nebenher" an einem GPU Miner (Celereon CPU) laufen zu lassen und die HDD per USB anzuschließen? Oder ist die CPU da zu schwach?
dArkjON
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 616


http://bitcoin-engrave.com/


View Profile
May 28, 2017, 08:36:46 PM
 #24

Ja so sieht auch mein Setup aus derzeit die GPUs sind am minen und die CPU plottet die HDD bis jetzt alles gut ich denke erst ab 10-20tb+ bekommt man dort Probleme.



Macht es Sinn sowas "nebenher" an einem GPU Miner (Celereon CPU) laufen zu lassen und die HDD per USB anzuschließen? Oder ist die CPU da zu schwach?

FlensGold
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1293


View Profile
May 29, 2017, 05:26:39 AM
 #25

Klingt doch prinzipiell gut, dankeschön (und sorry für OT).
Ich vermute NAS HDDs über LAN sind aus PErformancegründen nicht ideal, richtig?
USB3 HDD? Wie kritisch ist die Anbindung bei der Sache sollte man nur "integrierte" HDDs nutzen?
Bytekiller
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568


View Profile
May 29, 2017, 06:01:18 AM
 #26

Bei Burst brauchst du eine CPU oder eine GPU zum plotten der HDD. Nen NAS bräuchte dann die Plot Software auf dem Image aber ich denke die Leistung wird nicht ausreichen.
Mit ner normalen CPU brauch ich etwa 30 Sekunden um 4TB zu plotten und das nach jedem Block. Bei Teilweise 2 Minuten Blockzeit geht schon "viel" Leistung verloren.

wie schaft man in 30 sek 4 TB zu plotten? mein gpuplotter brauch für eine 2 tb platte ca 5-7 std und die wird dann mit über 100mb/sek beschrieben

In einer Hand ein Messer, in einer Hand ein Buch, sag mir wer gewinnt Buchstaben oder Blut?
Ich bin nicht 40 ich bin 18 mit 22 Jahren erfahrung!
BTC-Tips:1GPmBYyD7TwmGypydTNJi8r8tmuN7dhH9e
cagrund
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


CTO für den Bundesverband Bitcoin e. V.


View Profile WWW
May 29, 2017, 07:15:14 AM
 #27

Ich biete weiterhin geeignete SATA3-HDD's (RAID / Enterprise Level) an.
Versand erfolgt als versichertes DHL-Paket mit Tracking-Nr.
Zahlbar natürlich in BTC  Grin


Preise:

1 Stk. je 250,- €
2 Stk. je 249,- €
3 Stk. je 246,- €
5 Stk. je 245,- €
10 Stk. je 240,- €
20 Stk. je 235,- €

Die HDD sind original verpackte Neuware.

Technische Daten:

Festplattenlaufwerk

Mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (MTBF):   800000 h
RoHS-Kompatibel:   Ja
Festplattenkapazität:   8000 GB
Festplatten-Schnittstelle:   Serial ATA III
Festplatten-Formfaktor:   3.5 Zoll - 8,9 cm
Laufwerk, Puffergröße:   128 MB
Gerätetyp:   Festplatte
Bytes pro Sektor:   4096
Anzahl der Festplattenköpfe:   12
Übertragungsrate Schnittstelle Festplatte:   6 Gbit/s
Start-/Stopp-Zyklen:   300000
Anhaltende Übertragungsrate Festplatte:   190 MiB/s

Energie

Stromverbrauch (typisch):   5,5 W
Stromverbrauch (Standby):   0,75 W
Energieverbrauch (idle):   3,5 W

Betriebsbedingungen

Temperaturbereich in Betrieb:   0 - 60 °C
Temperaturbereich bei Lagerung:   -40 - 70 °C

Gewicht & Abmessungen

Gewicht:   780 g
Breite:   101,6 mm
Höhe:   26,1 mm
Tiefe:   147 mm

Aktuelle Lagerbestand: 92 Stk.

Gruß Carsten

cagrund
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


CTO für den Bundesverband Bitcoin e. V.


View Profile WWW
May 29, 2017, 07:16:59 AM
 #28

Bei Burst brauchst du eine CPU oder eine GPU zum plotten der HDD. Nen NAS bräuchte dann die Plot Software auf dem Image aber ich denke die Leistung wird nicht ausreichen.
Mit ner normalen CPU brauch ich etwa 30 Sekunden um 4TB zu plotten und das nach jedem Block. Bei Teilweise 2 Minuten Blockzeit geht schon "viel" Leistung verloren.

wie schaft man in 30 sek 4 TB zu plotten? mein gpuplotter brauch für eine 2 tb platte ca 5-7 std und die wird dann mit über 100mb/sek beschrieben

Garnicht, das Bild zeigt nicht den Plotter sondern den Miner.  Grin
Da wird ja nicht das ganze File eingelesen sondern nur ein Bruchteil davon.
Und da sieht man das er ca. 30 Sekunden zum einlesen nach jedem Block braucht.

Gruß Carsten.

Bytekiller
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568


View Profile
May 29, 2017, 08:27:03 AM
 #29

Bei Burst brauchst du eine CPU oder eine GPU zum plotten der HDD. Nen NAS bräuchte dann die Plot Software auf dem Image aber ich denke die Leistung wird nicht ausreichen.
Mit ner normalen CPU brauch ich etwa 30 Sekunden um 4TB zu plotten und das nach jedem Block. Bei Teilweise 2 Minuten Blockzeit geht schon "viel" Leistung verloren.

wie schaft man in 30 sek 4 TB zu plotten? mein gpuplotter brauch für eine 2 tb platte ca 5-7 std und die wird dann mit über 100mb/sek beschrieben

Garnicht, das Bild zeigt nicht den Plotter sondern den Miner.  Grin
Da wird ja nicht das ganze File eingelesen sondern nur ein Bruchteil davon.
Und da sieht man das er ca. 30 Sekunden zum einlesen nach jedem Block braucht.

Gruß Carsten.


gibts da irgendwo einen anhaltspunkt wieviel CPU-Leistung ich bei xy-Platten brauch

In einer Hand ein Messer, in einer Hand ein Buch, sag mir wer gewinnt Buchstaben oder Blut?
Ich bin nicht 40 ich bin 18 mit 22 Jahren erfahrung!
BTC-Tips:1GPmBYyD7TwmGypydTNJi8r8tmuN7dhH9e
whyte
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 447


View Profile
May 29, 2017, 08:43:17 AM
 #30

./plotavx2 -k myID -x 1 -d /media/myUSB/HD -s 0 -m 4096 -t 4 -a

=> 2 TB werden bei ca. 5000 nonces/minute runde 24 Stunden berechnet.

Bytekiller
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568


View Profile
May 29, 2017, 08:47:39 AM
 #31

./plotavx2 -k myID -x 1 -d /media/myUSB/HD -s 0 -m 4096 -t 4 -a

=> 2 TB werden bei ca. 5000 nonces/minute runde 24 Stunden berechnet.



das meine ich nicht. ich meine nach dem plotten
ich plotte mit ca 65-69000 nonces/minute und 1,5 tb sind in ca 75 minuten geplottet

In einer Hand ein Messer, in einer Hand ein Buch, sag mir wer gewinnt Buchstaben oder Blut?
Ich bin nicht 40 ich bin 18 mit 22 Jahren erfahrung!
BTC-Tips:1GPmBYyD7TwmGypydTNJi8r8tmuN7dhH9e
dArkjON
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 616


http://bitcoin-engrave.com/


View Profile
May 29, 2017, 09:58:24 AM
 #32

Schneller Minen bzw die Plotfiles einlesen geht nur mit ner richtigen Platte da der Flaschenhals hier in meinen Augen USB mit 30mb/s ist.
Wenn schneller die Daten kommen, können diese auch schneller verarbeitet werden...

Ist vll echt Sinnvoll langfristig auf interne Sata Platten wie Carsten sie hier anbietet aufzubauen da am Ende die 30 Sekunden je Block doch schon ne Menge Leistung sind.

FlensGold
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1293


View Profile
May 29, 2017, 10:51:47 AM
 #33

Ich biete weiterhin geeignete SATA3-HDD's (RAID / Enterprise Level) an.
Versand erfolgt als versichertes DHL-Paket mit Tracking-Nr.
Zahlbar natürlich in BTC  Grin


Preise:

1 Stk. je 250,- €
2 Stk. je 249,- €
3 Stk. je 246,- €
5 Stk. je 245,- €
10 Stk. je 240,- €
20 Stk. je 235,- €

Die HDD sind original verpackte Neuware.

Technische Daten:

Festplattenlaufwerk

Mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (MTBF):   800000 h
RoHS-Kompatibel:   Ja
Festplattenkapazität:   8000 GB
Festplatten-Schnittstelle:   Serial ATA III
Festplatten-Formfaktor:   3.5 Zoll - 8,9 cm
Laufwerk, Puffergröße:   128 MB
Gerätetyp:   Festplatte
Bytes pro Sektor:   4096
Anzahl der Festplattenköpfe:   12
Übertragungsrate Schnittstelle Festplatte:   6 Gbit/s
Start-/Stopp-Zyklen:   300000
Anhaltende Übertragungsrate Festplatte:   190 MiB/s

Energie

Stromverbrauch (typisch):   5,5 W
Stromverbrauch (Standby):   0,75 W
Energieverbrauch (idle):   3,5 W

Betriebsbedingungen

Temperaturbereich in Betrieb:   0 - 60 °C
Temperaturbereich bei Lagerung:   -40 - 70 °C

Gewicht & Abmessungen

Gewicht:   780 g
Breite:   101,6 mm
Höhe:   26,1 mm
Tiefe:   147 mm

Aktuelle Lagerbestand: 92 Stk.

Gruß Carsten
Hallo Carsten,
kannst Du sagen welche Platten das genau sind? Denkbar wäre diese irgendwann in Zukunft auch im NAS als Datenspeicher zu nutzen.
Gibt es eine Rechnung dazu?
Grüße


Gibt es Gründe gegen ein solches Gehäuse? https://www.amazon.de/FANTEC-QB-35US3-6G-Zoll-Geh%C3%A4use-eSATA/dp/B00ORENYJE/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1496055171&sr=8-6&keywords=festplattengeh%C3%A4use+3.5
Bytekiller
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568


View Profile
May 29, 2017, 11:02:13 AM
 #34

ich schätze es werden ST8000AS0002 oder Toshiba HDWN180UZSTA sein

In einer Hand ein Messer, in einer Hand ein Buch, sag mir wer gewinnt Buchstaben oder Blut?
Ich bin nicht 40 ich bin 18 mit 22 Jahren erfahrung!
BTC-Tips:1GPmBYyD7TwmGypydTNJi8r8tmuN7dhH9e
cagrund
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


CTO für den Bundesverband Bitcoin e. V.


View Profile WWW
May 29, 2017, 02:30:30 PM
 #35

Ich biete weiterhin geeignete SATA3-HDD's (RAID / Enterprise Level) an.
Versand erfolgt als versichertes DHL-Paket mit Tracking-Nr.
Zahlbar natürlich in BTC  Grin

<..> snip <..>

Aktuelle Lagerbestand: 92 Stk.

Gruß Carsten
Hallo Carsten,
kannst Du sagen welche Platten das genau sind? Denkbar wäre diese irgendwann in Zukunft auch im NAS als Datenspeicher zu nutzen.
Gibt es eine Rechnung dazu?
Grüße


Gibt es Gründe gegen ein solches Gehäuse? https://www.amazon.de/FANTEC-QB-35US3-6G-Zoll-Geh%C3%A4use-eSATA/dp/B00ORENYJE/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1496055171&sr=8-6&keywords=festplattengeh%C3%A4use+3.5

Hallo FlensGold,

der Hersteller ist Seagate die Hst.-Nr. lautet ST8000AS0002, hatte ich wohl nur in dem anderen Post mit drin stehen.
Gegen die Nutzung in einem NAS spricht genau garnichts, da diese Platten mit der Einstufung RAID / Enterprise Level genau dafür gemacht sind. Ich selber habe mir auch mal ein 8 TB-File geplottet, auf einem bestehenden Synology NAS. Auch das funktioniert gut. Allerdings verschwendet man je nach RAID-Level natürlich bis zu 60% Plattenplatz. Normal hat man ja mindestens RAID5 besser sowas wie SHR2 mit redundanten Standby-HDD. Da ist natürlich der Unterschied in der Anforderung HDD-Plott viel Platz <-> Echte NAS möglichst sicher & schnell.

Eine Variante wäre natürlich jetzt die Platten als RAID-0 und damit plotten bzw. minen solange es geht und später einfach platt machen und dann als "normales" NAS mit RAID5 / SHR2 nutzen.

Eine Rechnung von meinem Großhändler gibt es natürlich, aber die lautet nicht auf Euren Namen sondern auf mich. Ist aber kein Problem, wenn was defekt ist kümmere entweder ich mich um die Abwicklung / Austausch oder es geht von vorneherein beim Enterprise-Level über den Hersteller. Da dann u.U. sogar mit Vorab-Austausch.

Gegen das Gehäuse spricht so erstmal nix. - Ist aber halt auch "nur" ein Gehäuse und kein NAS.
Zitat:
Quote
Externes 4-fach Festplatten Gehäuse für den Einbau von 4x 8,89 cm (3,5 Zoll) SATA I/II/III Festplatten mit USB 3.0 6G und eSATA Schnittstelle. Alle Festplatten werden einzeln angezeigt und können frei gewechelt oder ersetzt werden.

Da würde ich mir lieber, ggf. sogar ein gebrauchtes, Synology NAS für 4-HDD anschaffen, siehe meine Ausführungen oben.
Wenn es das Gehäuse sein soll mußt Du halt 4 * plotten und ich würde es unbedingt per eSATA anschließen sofern Dein Rechner eine Schnittstelle hat.

Gruß Carsten.


cagrund
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


CTO für den Bundesverband Bitcoin e. V.


View Profile WWW
May 29, 2017, 02:31:46 PM
 #36

ich schätze es werden ST8000AS0002 oder Toshiba HDWN180UZSTA sein

Gut getippt, es handelt sich um den Hersteller Seagate die Hst.-Nr. lautet ST8000AS0002.


Gruß Carsten.

FlensGold
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1293


View Profile
May 29, 2017, 02:50:33 PM
 #37

Hallo Carsten,
vielen Dank für die Rückmeldung. Leider taucht die ST8000AS0002  nicht in der Kompatibilitätsliste meines QNAPs auf, ich würde deshalb (und weil ich eine Rechnung auf meinen Namen bräuchte) an dieser STelle passen.

Was mich irritiert ist die Aussage mit dem NAS. Weiter oben lese ich folgendes: "Bei Burst brauchst du eine CPU oder eine GPU zum plotten der HDD. Nen NAS bräuchte dann die Plot Software auf dem Image aber ich denke die Leistung wird nicht ausreichen."
Ja was denn nun? Smiley
Oder meinst Du NAS und die HDDs via Netzlaufwerk einbinden?
Grüße

Zur Klarstellung: Ich habe aktuell ein QNAP (4x4GB) für Daten, Sicherungen usw...die Überlegung war irgendwann in der Zukunft 4x8GB daraus zu machen mit jenen Platten. Von daher hätte mir ein einfacher Festplattenspeicher via USB3 gereicht, ein zweites NAS an sich bräuchte ich nicht, sofern es keine Vorteile beim Mining gibt.
dArkjON
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 616


http://bitcoin-engrave.com/


View Profile
May 29, 2017, 06:43:30 PM
 #38

Genau. Als Netzlaufwerk einbinden und dann mit dem normalen PC die Platten mounten und im NAS plotten oder minen.
Alleine arbeiten kann der NAS aber nicht da die Leistung bzw die Software nicht kompatible ist.

https://forums.burst-team.us/topic/302/plotting-and-mining-on-a-nas

Quote
Nothing is different, if he can configure the NAS as a network drive. The only drawback is limited speed and long plotting times (If he can't detach the drives and plot them outside the nas). You could do a lot of optimization to reduce the speed impact, but the drive will still be limited by the network speed.

Bytekiller
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568


View Profile
May 29, 2017, 07:20:10 PM
 #39

ich schätze es werden ST8000AS0002 oder Toshiba HDWN180UZSTA sein

Gut getippt, es handelt sich um den Hersteller Seagate die Hst.-Nr. lautet ST8000AS0002.


Gruß Carsten.


dann kann man doch sicherlich noch was an dem preis machen?

https://geizhals.de/seagate-archive-hdd-v2-8tb-st8000as0002-a1204027.html

In einer Hand ein Messer, in einer Hand ein Buch, sag mir wer gewinnt Buchstaben oder Blut?
Ich bin nicht 40 ich bin 18 mit 22 Jahren erfahrung!
BTC-Tips:1GPmBYyD7TwmGypydTNJi8r8tmuN7dhH9e
cagrund
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


CTO für den Bundesverband Bitcoin e. V.


View Profile WWW
May 30, 2017, 10:03:15 AM
 #40

Hallo Carsten,
vielen Dank für die Rückmeldung. Leider taucht die ST8000AS0002  nicht in der Kompatibilitätsliste meines QNAPs auf, ich würde deshalb (und weil ich eine Rechnung auf meinen Namen bräuchte) an dieser STelle passen.

Hallo FlensGold,

nach meinen Recherchen ist die Platte inoffiziell mit Deinem QNAP kompatibel vgl. engl. QNAP-Forum allerdings ältere Einträge. - Gibt aber natürlich keine Garantie darauf.
Bzgl. der Rechnung kann ich natürlich nix machen.

Quote
Was mich irritiert ist die Aussage mit dem NAS. Weiter oben lese ich folgendes: "Bei Burst brauchst du eine CPU oder eine GPU zum plotten der HDD. Nen NAS bräuchte dann die Plot Software auf dem Image aber ich denke die Leistung wird nicht ausreichen."
Ja was denn nun? Smiley
Oder meinst Du NAS und die HDDs via Netzlaufwerk einbinden?
Grüße

Es gibt natürlich mehrere Wege wie man mit einem NAS plotten / minen kann.

Variante a): Man hat ein großes Synology NAS (RS3617RPxs benutze ich) mit DOCKER Applikation, dann kann man das plotten / minen direkt auf dem NAS machen, benötigt also keinen PC. - Da so ein NAS aber i.d.R. bei keinem Zuhause steht und seht teuer ist wird das wohl eine seltene Umsetzung sein.

Variante b): Man hat "irgendein" NAS und plottet / mined via einen Netzlaufwerk-Share auf das NAS. Das ist wohl der häufigste Fall.

Variante c): Man hat ein NAS das iSCSI-LUN unterstützt (z.B. Synology) und bindet das LUN mit dem Windows iSCSI-Initiator ein. - So mache ich es und das ist deutlich performanter als per Netzwerk-Share.

Quote
Zur Klarstellung: Ich habe aktuell ein QNAP (4x4GB) für Daten, Sicherungen usw...die Überlegung war irgendwann in der Zukunft 4x8GB daraus zu machen mit jenen Platten. Von daher hätte mir ein einfacher Festplattenspeicher via USB3 gereicht, ein zweites NAS an sich bräuchte ich nicht, sofern es keine Vorteile beim Mining gibt.

Verstehe, klar da würde ich jetzt auch kein 2. NAS anschaffen. - Wobei vllt. schaust Du Dir mal die Synology-Geräte an. Ich finde dort bekommt man mit dem aktuellen DSM einen echten Mehrwert. Also QNAP verkaufen und wie ich Synology-Fan werden.  Cheesy


Gruß Carsten.

Pages: « 1 [2] 3 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!