Bitcoin Forum
October 31, 2020, 10:56:24 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.20.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 [127] 128 129 130 131 132 133 134 »
  Print  
Author Topic: Bitcoin & die Steuer - FAQ  (Read 212870 times)
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1176



View Profile WWW
May 02, 2020, 10:55:09 PM
 #2521

hallo zusammen,

ich hab den klaus himmer von cryptotax bei mir auf dem youtube kanal mal ein paar fragen zum thema steuern gestellt. er antwortet seh detailliert auf einen haufen fragen. wer mag, einfach mal reinschauen..

https://youtu.be/kwCTU9h-t94

vg, jan
Ich habe mir die vollen 13,xx Minuten angeschaut, nur um am Ende zu erfahren, dass die Steuersachen in den nächsten Videos abgefrühstückt werden.  Angry

.Aurox..
 
Designed to make
you .money..
|Proprietary Indicators
& Signals
|||                  ▄██▄▄▄▄▄
                ▄████████▀█▄▀
            ▄▄██████████▀
           ██████████▀██
          ███████████▄▄ ▄▄
         ██████████████ ▀▀█▄
     ▄▄████████████▀▄█▀   ▀▀
▄▀▀ ███████████▀▀▀ ██▀
▀▄▄▀ ██████▀ ▄▄
      ████▀ ██▀
     ███▀  █▀
     ▄█▌  ▐█▌
     ▀██   ▀▀
.Get Started. FREE!.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1604184984
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1604184984

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1604184984
Reply with quote  #2

1604184984
Report to moderator
1604184984
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1604184984

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1604184984
Reply with quote  #2

1604184984
Report to moderator
elcryptodone
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 2
Merit: 1


View Profile
May 03, 2020, 06:54:23 AM
 #2522

Hey

Ich war mal bei mehreren Exchanges gleichzeitig registriert und dachte ich hätte bei den anderen Exchanges auch noch BTC liegen, das war aber ein Irrglaube und bevor ich die evtl. vorhandenen BTC-"Guthaben" zusammengeführt hätte, wollte ich wissen ob das steuerlich relevant ist.

Wie sich aber herausgestellt hat, hatte ich damals wohl nur Konten auf diversen Exchanges erstellt ohne dort jemals einen Coin zu kaufen - wieso auch immer Huh lol

Offtopic-Frage: Was bedeutet "merit" (ich weiss das es freiübersetzt verdienen heisst), bei den Antworten im Faden hier? Und was bedeutet es wenn ich einen Meritcoin habe? Cheesy

Danke im Voraus
elcrypto
essra
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 5
Merit: 1


View Profile
May 03, 2020, 08:00:56 AM
Merited by mole0815 (1)
 #2523

hallo zusammen,

ich hab den klaus himmer von cryptotax bei mir auf dem youtube kanal mal ein paar fragen zum thema steuern gestellt. er antwortet seh detailliert auf einen haufen fragen. wer mag, einfach mal reinschauen..

https://youtu.be/kwCTU9h-t94

vg, jan
Ich habe mir die vollen 13,xx Minuten angeschaut, nur um am Ende zu erfahren, dass die Steuersachen in den nächsten Videos abgefrühstückt werden.  Angry

hey, aber ich sag doch extra am anfang, dass ich das video unterteile... habe gerade den nächsten teil veröffentlicht. geht um die haltefrist, also wirklich nur die haltefrist... andere themen wie staking, nachweise für finanzamt, ICOs/STOs usw. usw. folgen dann später.

tut mir leid, wenn du da jetzt 13 minuten für nichts verbrannt hast.. hier der link zur haltefrist: https://youtu.be/nPw0Ig367ZY
1miau
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 896
Merit: 2665


Evaluate if it's Coin or Shitcoin


View Profile WWW
May 03, 2020, 04:13:17 PM
 #2524

Hey

Ich war mal bei mehreren Exchanges gleichzeitig registriert und dachte ich hätte bei den anderen Exchanges auch noch BTC liegen, das war aber ein Irrglaube und bevor ich die evtl. vorhandenen BTC-"Guthaben" zusammengeführt hätte, wollte ich wissen ob das steuerlich relevant ist.
Ja genau, relevant sind nur Verkäufe ("Veräußerung") innerhalb der Jahresfrist.



Offtopic-Frage: Was bedeutet "merit" (ich weiss das es freiübersetzt verdienen heisst), bei den Antworten im Faden hier? Und was bedeutet es wenn ich einen Meritcoin habe? Cheesy
Merit ist eine "Einheit", die man neben "Activity" zum Aufstieg in höhere Ränge benötigt. Merit wird für qualitativ gute / hilfreiche Beiträge verteilt und soll dazu dienen, um Missbrauch der Ränge zu verhindern. Denn sonst könnte jemand nur sinnfreie Einzeiler schreiben und würde damit schon im Rang aufsteigen. Mit Merit geht das nicht (mehr, seit 01/2018).

Mehr Info zum Merit gibt es hier: Activity, Merit und Ranganforderungen im Forum
oder im Originalbeitrag hier: Merit & new rank requirements

Acura3600
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2058
Merit: 1139



View Profile
May 12, 2020, 06:37:47 PM
 #2525

Bei der Summe wird 100%ig das FA nachfragen woher die Mittel gekommen sind zum Kauf/Erwerb der 100BTC‘s.
Wenn dann keine nachweise mehr vorhanden sind außer die Haltefrist auf der Blockchain, so denke ich könntest dich nur mit nem sehr guten Anwalt dich da „eventuell“ durchboxen...

Ich wäre auch sehr interessiert wie man dem FA das erklären soll das man damals 25BTC geschenkt bekommen hat nur weil man sich die Bitcoin Wallet installiert hatte. (Damals war das noch so)  Wink
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2772
Merit: 1192


View Profile
May 12, 2020, 08:49:46 PM
 #2526

Gehen wir mal davon aus man findet eine Wallet wieder, die schon 10 Jahre alt ist und 100 Bitcoins hat...
Bei der Summe wird 100%ig das FA nachfragen woher die Mittel gekommen sind zum Kauf/Erwerb der 100BTC‘s.
Erstmal muss das FA ja irgendwie erfahren, daß man die 100BTC überhaupt hat
und dann ist da noch der Punkt, daß die Mittel damals™ weniger als 5€ betrugen, ich weiß ja nich, ob ein "Herkunftsnachweis" der 5€ da wirklich von Nöten wäre.

Ich wäre auch sehr interessiert wie man dem FA das erklären soll das man damals 25BTC geschenkt bekommen hat nur weil man sich die Bitcoin Wallet installiert hatte. (Damals war das noch so)  Wink
Also, ich kenn Bitcoin nu schon echt lange (wie's der Zufall so will ziemlich genau 10 Jahre),
aber ne Zeit, in der man für ne Wallet-Installation 25BTC geschenkt bekommen hat, hab ich nich mitbekommen.
Wann soll denn das gewesen sein und von wem hat man die geschenkt bekommen?

Ich kann mich noch an Gavins Faucet erinnern, aber da gabs "nur" 5BTC.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2772
Merit: 1192


View Profile
May 12, 2020, 09:23:01 PM
 #2527

Naja, für solche Zwecke gibts ja den Eigenbeleg,
sollte man die Coins nicht zwischendurch durch einen Mixer gejagt haben (was die Sache ohnehin nur unnötig kompliziert),
fügt man dem ne Tx-ID vom mutmaßlichen Kaufdatum und dem Kursverlauf hinzu und dürfte damit glaubwürdig dargelegt haben, woher die Coins stammen.

Damit muss sich das FA dann erstmal zufrieden geben.


Es wäre in der Praxis sowieso nich besonders clever, die Coins alle in einem Rutsch zu verkaufen
und wenn man sich nach und nach ein paar hunderttausend EUR aufs Bankkonto schiebt, is noch lange nicht gesagt, daß das FA davon überhaupt irgendwas mitbekommt (geht sie ja auch nix an).
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1176



View Profile WWW
May 12, 2020, 09:43:37 PM
 #2528

Wenn man die Bitcoin verkaufen will und auf einmal 800.000€ auf dem Konto auftauchen, will das Finanzamt schon wissen woher das Geld kommt.
Wenn das unübliche Transaktionen bei dir sind, könntest du erstmal andere Probleme haben als das FA. Denen wird auch nichts direkt gemeldet. Dem FA werden nur unabhängig von der Höhe Kapitalerträge gemeldet. Somit kommt das FA erst später  Wink Da braucht es schon eine andere Strategie...

Und wie sieht es aus wenn man nix vorlegen kann, wie regelt das Finanzamt es dann, einfach Steuern zahlen und gut ist?
Das FA muss dir deine Darstellungen widerlegen. Nicht andersrum. Ein kryptoaffiner Steuerberater kann da gute Dienste leisten.

Jetzt mal Butter bei die Fische. Ist das nur sowas imaginäres oder hast du wirklich diese Situation? Wenn ersteres, dann mache ich hier einen Punkt.

.Aurox..
 
Designed to make
you .money..
|Proprietary Indicators
& Signals
|||                  ▄██▄▄▄▄▄
                ▄████████▀█▄▀
            ▄▄██████████▀
           ██████████▀██
          ███████████▄▄ ▄▄
         ██████████████ ▀▀█▄
     ▄▄████████████▀▄█▀   ▀▀
▄▀▀ ███████████▀▀▀ ██▀
▀▄▄▀ ██████▀ ▄▄
      ████▀ ██▀
     ███▀  █▀
     ▄█▌  ▐█▌
     ▀██   ▀▀
.Get Started. FREE!.
Vegeta1991
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27
Merit: 1


View Profile
May 15, 2020, 06:51:26 AM
Merited by mole0815 (1)
 #2529

Hallo liebes forum! Smiley bin froh dass es euch gibt!

Hab ein paar Fragen.
Ich selbst habe letztes jahr im august 1 btc gekauft. Im Dezember 2019 dann noch 1 btc. Ich habe beide coins noch nie verkauft auch keinen Teil davon. Trotz Kursgewinnen... Hätte halt kurzfristig echt gute Gewinne machen können...Die locker 600 Euro übersteigen... Und das mehrmals im Monat... Denke zwar langfristig aber wolle halt bei hohen Kurs bisschen was davon verkaufen und bei niedrigen Kurs mit dies Gewinn vom Verkauf dann billiger einkaufen... Aber wenn ich das tue muss ja ab 600 alles versteuern. Bin klasse 1.. Wiviel müsste ich überhaupt versteuern? Hab da nix gelesen .

Mein jüngerer Bruder ist Anfang mai 2020 eingestiegen und hat 0.72 btc gekauft. Er will teuer verkaufen und billig einkaufen... Er will nicht 1 Jahr warten.. Er behauptet gelesen zu haben man könne als "privat Mensch" ganz normal traden jeden Tag jede Woche und dann legal seine btc oder von seinem erwirtschafteteten Geld (als Fiat) dann in kraken umwandeln. Kraken sei steuerfrei und man hätte kein Problem mit dem FA. Ist das so? Es gibt so kryptoseiten da seht wirklich Kraken sei keine Währung daher steuerfrei umwandlebar in euro.... Und falls ja wie funktioniert das mit Kraken.. Auf bitpanda gibt's kein Kraken... Muss das über eine andere Seite gemacht werden und falls ja wie geht das rüber zu senden?

Und er meint mann kann eine Ausland Kredit Karte erwerben über revolut und die über Zypern oder so registrieren lassen. Weil es dort keine Steuer gebe. Dann ganz normal traden und sein Fiat wallet legal auf diese Kredit Karte überweisen. Und es sich sich in Deutschland am Automaten legal auszahlen lassen oder aufs Deutsche Konto legal überweisen ohne Probleme mit dem Fa..


Hab schon selbwt überlegt ein Gewerbe dafür zu eröffnen vllt. Kann jemand was Dazu sagen... Wie das mit Versicherung aussieht und was für ein ewwtbe es sein muss.. Hab gehört wenn man es als Gewerbe mit btc handelt dann muss man weniger Steuern zahlen... Danke euch...

Danke für eure antworten... Hoffe werde daraus schlau... Hab viele bekannte wegen dem Thema gefragt.. Über Gewinne und Kurse reden sie alle aber Thema Steuern weiss keiner Bescheid.

Liebe Grüße vegeta
Vegeta1991
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27
Merit: 1


View Profile
May 15, 2020, 08:22:19 AM
 #2530

Ja das hab ich mir gedacht fad das nciht alles so ist wie er es gelesen hat irgendwo.
Ich habe trotzdem nichts gefunden wie hoch die Steuer denn istn? Will einen gewissen Teil traden und würde gern wissen wie viel Prozent das ist... Bin klasse 1. Falls dies nicht so hoch ist Zahl dann trade ich und zahle gern die Steuer ausser sie ist bei 25 oder 30 Prozent dann lass ich es halt bis Sommer noch auf hold.
mole0815
Moderator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1064
Merit: 1387


Join the world-leading crypto sportsbook NOW!


View Profile
May 15, 2020, 08:49:29 AM
 #2531

Danke für eure antworten... Hoffe werde daraus schlau... Hab viele bekannte wegen dem Thema gefragt.. Über Gewinne und Kurse reden sie alle aber Thema Steuern weiss keiner Bescheid.

Herzlich willkommen Vegeta1991!

Hier bist du richtig denn in diesem Thread findest du alle relevanten Infos.

die Differenz aus Einkaufs- und Verkaufspreis versteuern müsste. Überschreitet man aber die Haltefrist nachweislich, gibt es nichts zu versteuern, also auch nichts in der Steuererklärung anzugeben und auch keine Notwendigkeit, den Einkaufspreis zu dokumentieren.

Muss ich beim Verkauf von Bitcoins Steuern zahlen?
Ja und Nein. Es gibt keine Bitcoin-Steuer, die anfällt, wenn man Bitcoins verkauft. Bitcoins sind auch keine Ware, auf die beim Verkauf z.B. Mehrwertsteuer anfällt.
Aber: Gewinne, die man aus der Kurssteigerung von Bitcoin macht, sind prinzipiell mit dem eigenen Einkommenssteuersatz zu versteuern.

Es ist viel Text... aber lesen, verstehen, anwenden ist sehr wichtig in der Thematik. Und von Beginn weg auf lückenlose Aufzeichnung setzen ist auch kein Fehler. Erspart dir im Nachhinein viel Aufwand und ggf. auch Ärger.

Vegeta1991
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27
Merit: 1


View Profile
May 15, 2020, 09:09:35 AM
 #2532

Vielen Dank Mole0815!

Das mit dem Gewinn habe ich verstanden allerdings wo kann man nachsehen wie hoch dann der Prozentsatz aus dieser kauf und Gewinn Summe dann ist?

Es gibt ja auch diese Methoden wenn man sagen wir 1 Jahr vorbei ist und ich kann ja dann steuerfrei dem coin verkaufen... Was ist aber wenn ich in dieser Zeit nochmal was gekauft habe und aber den ersten kauf erkaufen möchte? Diese Methode finde ich super aber ich kann auf meiner all keine möglichkeit finden als erstes gekaufte oder coins nach Zeitraum zu sortieren und zu verkaufen... Nutze bitpanda.. Android
mole0815
Moderator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1064
Merit: 1387


Join the world-leading crypto sportsbook NOW!


View Profile
May 15, 2020, 09:13:58 AM
 #2533

Das mit dem Gewinn habe ich verstanden allerdings wo kann man nachsehen wie hoch dann der Prozentsatz aus dieser kauf und Gewinn Summe dann ist?

Du musst dich da reinlesen/reindenken... ist nicht so kompliziert wie man es vielleicht denken könnte Tongue

Quote
So berechnest du den Ertrag
Die Höhe deines Ertrags berechnest du ganz einfach:
Verkaufspreis – Anschaffungskosten – Verkaufswerbungskosten = Ertrag.
Verkaufswerbekosten können zum Beispiel Händlerprovisionen sein. Der Ertrag kann sowohl ein positiver Gewinn als auch ein Verlust sein.

Quote
Wie viele Steuern fallen an?
Deine Gewinne versteuerst du mit deinem persönlichen Einkommensteuersatz plus Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer, da es sich hierbei um ein privates Veräußerungsgeschäft handelt.
Quelle: https://taxfix.de/steuertipps/bitcoin-und-steuer/

Steht auch alles im Thread... nimm dir etwas Zeit und dann ergeben sich die Antworten... auch FIFO und LIFO ist für deine Anliegen relevant.

Vegeta1991
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27
Merit: 1


View Profile
May 15, 2020, 10:19:08 AM
 #2534

Danke....Mein jüngerer Bruder ist seit dem 29.2 arbeitslos und seit Anfang März erhält er krankengeld und wird betreut. Ich habe gelesen dass es da gewisse sonder Regeln gibt mit der Steuer... Vllt kann jemand was dazu noch sagen.. Januar und Februar wurde er ganz normal bezahlt.
mole0815
Moderator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1064
Merit: 1387


Join the world-leading crypto sportsbook NOW!


View Profile
May 15, 2020, 10:51:12 AM
 #2535

Danke....Mein jüngerer Bruder ist seit dem 29.2 arbeitslos und seit Anfang März erhält er krankengeld und wird betreut. Ich habe gelesen dass es da gewisse sonder Regeln gibt mit der Steuer... Vllt kann jemand was dazu noch sagen.. Januar und Februar wurde er ganz normal bezahlt.

Bei Spezialfragen würde ich dir diesen Thread ans Herz legen:
Steuerberater im deutschsprachigen Raum mit "Bitcoin-Kompetenz" (Liste)

Da findest du die passenen Ansprechpartner und es gibt Anbieter (z.B. Steuerberater Enzinger / Österreich) die kurzfristig und auch wirklich kostengünstig Erstberatungen per Skype anbieten. Man muss in der Thematik wirklich selbst aktiv werden und sich reinarbeiten. Da gibt es keinen kurzen Text der irgendwo steht und alle Fragen sind von a bis z beantwortet Smiley

lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2772
Merit: 1192


View Profile
May 15, 2020, 11:54:55 AM
 #2536

.... arbeitslos ..
Ich habe gelesen dass es da gewisse sonder Regeln gibt mit der Steuer...
Wo hast Du das denn gelesen?

Mir fällt auf Anhieb nur eine "Sonderregelung" für Arbeitslose ein und die hat nix mit den Steuern zutun,
sondern vielmehr damit, daß man durch Trading erzielte Gewinne/Einkünfte natürlich auch dem A-Amt mitteilen muss.
Neben der zu zahlenden Steuer kanns also sein, daß einem das Amt auchnoch die Bezüge kürzt (beim ALG1 vllt. nich, bei Hartz4 mit Sicherheit).
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1176



View Profile WWW
May 15, 2020, 01:03:31 PM
Last edit: May 15, 2020, 01:14:36 PM by bct_ail
 #2537

.... arbeitslos ..
Ich habe gelesen dass es da gewisse sonder Regeln gibt mit der Steuer...
Wo hast Du das denn gelesen?

Mir fällt auf Anhieb nur eine "Sonderregelung" für Arbeitslose ein und die hat nix mit den Steuern zutun,
sondern vielmehr damit, daß man durch Trading erzielte Gewinne/Einkünfte natürlich auch dem A-Amt mitteilen muss.
Neben der zu zahlenden Steuer kanns also sein, daß einem das Amt auchnoch die Bezüge kürzt (beim ALG1 vllt. nich, bei Hartz4 mit Sicherheit).
Ist zwar OT, aber wahrscheinlich hat der User etwas über Progressionsvorbehalt gelesen.
Bezüge kürzen ist erst ab Hartz4 drin, da du hier dein Vermögen angeben musst. ALG1 erhälst du, weil du in die Versicherung "eingezahlt" hast.

Edit: Obwohl OT, will ich es wissen.  Grin Wenn der Bruder seit dem 29.02 Arbeitslos ist, kann er nicht Anfang März Krankengeld erhalten! Er erhält weiterhin für 6 Wochen Arbeitslosengeld (analog 6 Wochen Entgeltfortzahlung bei Arbeitnehmern). Erst danach hat er Anspruch auf Krankengeld aus der gesetzlichen KV.

Edit2: Warum hat hansreiter750 seine Posts gelöscht? Da will man antworten und dann sowas... Shocked -> https://bitcointalk.org/index.php?topic=1976285.msg54419240#msg54419240

.Aurox..
 
Designed to make
you .money..
|Proprietary Indicators
& Signals
|||                  ▄██▄▄▄▄▄
                ▄████████▀█▄▀
            ▄▄██████████▀
           ██████████▀██
          ███████████▄▄ ▄▄
         ██████████████ ▀▀█▄
     ▄▄████████████▀▄█▀   ▀▀
▄▀▀ ███████████▀▀▀ ██▀
▀▄▄▀ ██████▀ ▄▄
      ████▀ ██▀
     ███▀  █▀
     ▄█▌  ▐█▌
     ▀██   ▀▀
.Get Started. FREE!.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2772
Merit: 1192


View Profile
May 15, 2020, 01:27:58 PM
 #2538

Ist zwar OT, aber wahrscheinlich hat der User etwas über Progressionsvorbehalt gelesen.
Naja, da das hier ja der Steuer-Fred is, is Gesabbel über den Progressionsvorbehalt nich wirklich OT.  Smiley
Den hatte ich nich auffm Schirm, aber  wenn ich das beim Überfliegen richtig verstanden habe, is der als "Sonderregelung" für den Steuerzahler auch eher nachteilig.

Bezüge kürzen ist erst ab Hartz4 drin, da du hier dein Vermögen angeben musst. ALG1 erhälst du, weil du in die Versicherung "eingezahlt" hast.
Sag ich doch.  Cheesy
Vegeta1991
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27
Merit: 1


View Profile
May 15, 2020, 04:05:30 PM
 #2539

Hat jemand von euch Erfahrung mit Shapeshift? Ein Kollege erzählt mir er würde traden schon von Anfang an und hätte alles über shapeshift auszahlen lassen.
Vegeta1991
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27
Merit: 1


View Profile
May 15, 2020, 04:27:14 PM
 #2540

Im Moment ist es noch ganz legal möglich über den Shapeshift Trick Steuern zu sparen. Wie das funktioniert? Ganz einfach, Shapeshift ist ein Dienst, bei dem ihr eure Coins ohne Börse direkt tauschen könnt. Das Besondere ist, dass ihr bei Shapeshift nicht nur die üblichen Tradepairs habt, sondern quasi alle angebotenen Coins gegeneinander tauschen könnt. Coins, welche ihr sonst auf den Börsen nur gegen BTC oder ETH tauschen könntet, könnt ihr auf Shapeshift auch gegen andere Coins wechseln. Das hat für euch den Vorteil, dass ihr euren Wunschcoin gegen einen Coin, welchen ihr nicht halten wollt tauschen könnt und somit bei euren Hodl Coins keinen steuerpflichtigen Verkauf auslöst.
Das würde ja sonst zwangsweise passieren. Angenommen ihr habt BTC, ETH, DASH und XRP welche ihr über ein Jahr halten wollt, damit sie steuerfrei werden. Nun möchtet ihr aber vielleicht gerne auch noch ein paar PAY, ebenfalls zum Halten dazu kaufen. Und hier beginnt das Problem. Da ihr PAY nicht direkt gegen Euro kaufen könnt, sondern dafür BTC oder ETH braucht, müsstet ihr ja PAY mit euren BTC oder ETH kaufen und würdet somit bei diesen Coins einen steuerpflichtigen Verkauf auslösen. Via Shapeshift könnt ihr eben das umgehen. Dafür könntet ihr beispielsweise vorher ein paar Monero (XMR) bei Kraken direkt gegen Euro kaufen und diese dann via Shapeshift zu PAY tauschen. Somit bleiben eure anderen Coins unangetastet und wenn ihr direkt nach dem Monero Kauf die Coins umwandelt, sollte dieser Tausch steuerfrei sein, da kein Zugewinn entstanden ist. Die einzige Ausnahme wäre nur, wenn in diesem Beispiel Monero zwischen eurem Kauf und Tausch über Shapeshift merklich steigen würde, dann würde ein kleiner Gewinn entstehen, welcher dann natürlich wieder steuerpflichtig wäre. Das dürfte aber wohl deutlich weniger Steuerlast sein, als wenn ihr einen Hodl Coin verwenden müsstet.
Der Nachteil an der Sache sind die etwas höheren Gebühren als an der Börse. Der Shapeshift Kurs ist nicht immer ideal, aber in der Regel noch allemal günstiger als das was ihr sonst an Steuern zahlen müsstet.
Pages: « 1 ... 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 [127] 128 129 130 131 132 133 134 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!