Bitcoin Forum
June 26, 2019, 05:14:04 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 ... 115 »
  Print  
Author Topic: Bitcoin & die Steuer - FAQ  (Read 81447 times)
twbt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994
Merit: 1097


An AA rated Bandoneonista


View Profile
November 20, 2017, 09:51:20 AM
 #341

Ich versuche gerade die MÖGLICHE Antwort A mit 2500 EUR minus zu verstehen :-)

1 BTC (= 1000 EUR) -> X XRP -> 0,5 BTC (= 2500 EUR). Hätte er den einen BTC nicht in XRP getauscht, hätte er nicht 0,5 BTC am Schluss (im Wert von 2500), sondern weiterhin einen (im Wert von 5000). Zudem bei > ein Jahr wäre auch keine Steuer angefallen. - Schönes Beispiel für "Hin und her macht Taschen leer" in der Kryptowelt.

PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1561569244
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1561569244

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1561569244
Reply with quote  #2

1561569244
Report to moderator
1561569244
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1561569244

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1561569244
Reply with quote  #2

1561569244
Report to moderator
phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112
Merit: 11


View Profile
November 20, 2017, 10:58:14 AM
 #342

Ich versuche gerade die MÖGLICHE Antwort A mit 2500 EUR minus zu verstehen :-)

1 BTC (= 1000 EUR) -> X XRP -> 0,5 BTC (= 2500 EUR). Hätte er den einen BTC nicht in XRP getauscht, hätte er nicht 0,5 BTC am Schluss (im Wert von 2500), sondern weiterhin einen (im Wert von 5000). Zudem bei > ein Jahr wäre auch keine Steuer angefallen. - Schönes Beispiel für "Hin und her macht Taschen leer" in der Kryptowelt.


Ohh, ok alles klar. Ich fand die Beschreibung einfach ein wenig verwirrend. Mir war nicht ganz klar, wie die Beträge gemeint waren. So gesehen ist der Fall klar :-)
abracadabra81
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 3
Merit: 0


View Profile
November 20, 2017, 07:35:02 PM
 #343

ok, danke euch für das! Also die Antwort die ich befürchtet hatte :-(
Dann hoffe nur das FIFO separat per wallet erlaubt ist.

Noch ein kleines verstecktes Detail was diese Rechnung aufdeckt.
Da der Euro ja das Bezugssystem für die Gewinnermittlung ist und
dieser ja schön fleissig nachgedruckt wird stellt sich doch eigentlich
die Frage ob man das nicht rechtwiedrig ist.

Angenommen Ich tausche zwischen zwei Währungen mit konstantem Wert hin
und her dann hab ich ja per Definition keinen Gewinn - mit dem inflationären Euro
als Bezugssystem würde mir aber ein Gewinn angerechnet den Ich auch versteuern muss.




WhiteWalker1
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 67
Merit: 1


View Profile
November 22, 2017, 01:09:28 PM
 #344

Vielleicht könnt ihr mir die Frage einfach kurz beantworten.

Ich bin noch ein absoluter Anfänger und hatte einfach Glück in der letzten Zeit. Ich hatte IOTA, Ripple, Dash und Bitcoins vor einiger Zeit (3-4 Monate her) gekauft. In der Zeit bis heute, hatte ich einige Trades (ca. 100). Günstig eingekauft, teuer verkauft, wieder günstig eingekauft usw. Klar hatte ich auch einige Mal das Pech, das ich für teurer eingekauft habe, weil ich dachte, dass der Kurs nicht mehr fällt. Nun habe ich durch das Traden knapp 1500 Euro Gewinn gemacht und mir davon neue Coins gekauft. Meine Coins liegen nun alle brav auf den Wallets. Die Kurse steigen stetig an. Dadurch steigt auch mein Gewinn ständig.

Ich stelle mir nur eine Frage. Ich habe wie gesagt vor 3-4 Monaten angefangen (auch mit dem Traden). Nun möchte ich jedoch nicht mehr Traden, da meine Erfahrung einfach nicht ausreicht und das Risiko doch zu hoch ist größere Verluste zu machen. Ich möchte die Coins einfach nur noch liegen lassen und ab und zu neue dazu kaufen.

Wie erledige ich das mit der Steuererklärung für 2017? Ist der Cointracker die einzige Lösung? Also, dort das günstigste Paket nehmen um zumindest bei der Steuererklärung alle Tradegeschäfte und Ein- und Auszahlungen offen zu legen.

Und wie ist es nun, wenn ich ab dem 01.01.2018 weiter neue Coins dazu kaufe. Müssen diese trotzdem nach einem Jahr versteuert werden, obwohl ich damit nie getradet habe? Oder gilt das nur, wenn man diese von den alten trennt?

Ich blicke in dieser Hinsicht nicht ganz durch.
phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112
Merit: 11


View Profile
November 22, 2017, 02:35:12 PM
 #345

Cointracker ist einer der wenigen Anbieter, die direkt alles für das Finanzamt aufbereiten. Ich kenne zwar noch ein anderes, aber der Name fällt mir grad nicht ein. Kannst natürlich jederzeit, alles selbst zusammenrechnen (100 Trades sind ja nicht so viel). Im Grunde ist ja zunächst einmal nur der Endbetrag (die erwähnten 1500 EUR) nötig. Natürlich solltest du deine Unterlagen und Kalkulation etc. irgendwo ablege, falls das Finanzamt noch einmal nachfragt.

Du musst jeden Trade von Coins versteuern (außer der initiale Einkauf eines Coins gegen EUR natürlich), die du unter einem Jahr hältst. Wenn du neue Coins dazu kaufst, kannst du die dann Anfang 2019 steuerfrei wieder verkaufen. Was du aber dabei beachten musst ist das FIFO-Prinzip. (Ob man es letztendlich einsetzen muss, ist wohl scheinbar nicht ganz eindeutig. Ich pers. gehe im Moment davon mal aus).
Als Beispiel - Du hältst 100 Ripple seit 1+ Jahr. Nun kaufst du 20 Ripple dazu. Wegen dem FIFO-Prinzip, kommst du an deine 100 "steuerfreien" Coins nicht mehr direkt ran, nur wenn du alles verkaufst, da das Prinzip gilt, alles was neu reinkommt, geht als erstes wieder raus.
Stabilitys
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27
Merit: 0


View Profile
November 22, 2017, 02:50:48 PM
 #346

Cointracker ist einer der wenigen Anbieter, die direkt alles für das Finanzamt aufbereiten. Ich kenne zwar noch ein anderes, aber der Name fällt mir grad nicht ein. Kannst natürlich jederzeit, alles selbst zusammenrechnen (100 Trades sind ja nicht so viel). Im Grunde ist ja zunächst einmal nur der Endbetrag (die erwähnten 1500 EUR) nötig. Natürlich solltest du deine Unterlagen und Kalkulation etc. irgendwo ablege, falls das Finanzamt noch einmal nachfragt.

Du musst jeden Trade von Coins versteuern (außer der initiale Einkauf eines Coins gegen EUR natürlich), die du unter einem Jahr hältst. Wenn du neue Coins dazu kaufst, kannst du die dann Anfang 2019 steuerfrei wieder verkaufen. Was du aber dabei beachten musst ist das FIFO-Prinzip. (Ob man es letztendlich einsetzen muss, ist wohl scheinbar nicht ganz eindeutig. Ich pers. gehe im Moment davon mal aus).
Als Beispiel - Du hältst 100 Ripple seit 1+ Jahr. Nun kaufst du 20 Ripple dazu. Wegen dem FIFO-Prinzip, kommst du an deine 100 "steuerfreien" Coins nicht mehr direkt ran, nur wenn du alles verkaufst, da das Prinzip gilt, alles was neu reinkommt, geht als erstes wieder raus.

wie ist mit coin  Bewegung . Zum Beispiel . Ich habe 1 btc gekauft für 2000 euro . Ich sende 1 btc auf meine Brieftasche wallet.  Dann ein Monat später ich kaufe noch 0.2 btc und sende auf gleiche wallet mit gleiche Adresse .  2 Monate später ich denke naja ist nicht sichere wallet und ich sende alles zu Ledgernano  . Wie is mit steuer . Ich mache Bewegung mit coins . Ich verkaufe die nicht . Soll mann für diese Bewegung Keine Steuer zahlen . Nur gucken letzte Kaufdatum ? 
phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112
Merit: 11


View Profile
November 22, 2017, 03:08:30 PM
 #347

Cointracker ist einer der wenigen Anbieter, die direkt alles für das Finanzamt aufbereiten. Ich kenne zwar noch ein anderes, aber der Name fällt mir grad nicht ein. Kannst natürlich jederzeit, alles selbst zusammenrechnen (100 Trades sind ja nicht so viel). Im Grunde ist ja zunächst einmal nur der Endbetrag (die erwähnten 1500 EUR) nötig. Natürlich solltest du deine Unterlagen und Kalkulation etc. irgendwo ablege, falls das Finanzamt noch einmal nachfragt.

Du musst jeden Trade von Coins versteuern (außer der initiale Einkauf eines Coins gegen EUR natürlich), die du unter einem Jahr hältst. Wenn du neue Coins dazu kaufst, kannst du die dann Anfang 2019 steuerfrei wieder verkaufen. Was du aber dabei beachten musst ist das FIFO-Prinzip. (Ob man es letztendlich einsetzen muss, ist wohl scheinbar nicht ganz eindeutig. Ich pers. gehe im Moment davon mal aus).
Als Beispiel - Du hältst 100 Ripple seit 1+ Jahr. Nun kaufst du 20 Ripple dazu. Wegen dem FIFO-Prinzip, kommst du an deine 100 "steuerfreien" Coins nicht mehr direkt ran, nur wenn du alles verkaufst, da das Prinzip gilt, alles was neu reinkommt, geht als erstes wieder raus.

wie ist mit coin  Bewegung . Zum Beispiel . Ich habe 1 btc gekauft für 2000 euro . Ich sende 1 btc auf meine Brieftasche wallet.  Dann ein Monat später ich kaufe noch 0.2 btc und sende auf gleiche wallet mit gleiche Adresse .  2 Monate später ich denke naja ist nicht sichere wallet und ich sende alles zu Ledgernano  . Wie is mit steuer . Ich mache Bewegung mit coins . Ich verkaufe die nicht . Soll mann für diese Bewegung Keine Steuer zahlen . Nur gucken letzte Kaufdatum ?  

Auf welcher Basis willst du den bei so einen Transfer Steuern zahlen? Du hast ja kein Gewinn erzieht, auf das du Steuern zahlen könntest. Es zählt lediglich das Kaufdatum und das Verkaufsdatum. Ob du deine Bitcoin dazwischen 1000x zwischen Wallets umher schiebst, spielt keine Rolle.
twbt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994
Merit: 1097


An AA rated Bandoneonista


View Profile
November 22, 2017, 05:28:06 PM
 #348

Als Beispiel - Du hältst 100 Ripple seit 1+ Jahr. Nun kaufst du 20 Ripple dazu. Wegen dem FIFO-Prinzip, kommst du an deine 100 "steuerfreien" Coins nicht mehr direkt ran, nur wenn du alles verkaufst, da das Prinzip gilt, alles was neu reinkommt, geht als erstes wieder raus.

Vorsicht! FIFO heißt: first in, first out. Also, was als erstes reinkommt, geht auch als erstes wieder raus. Was Du hier beschreibst ist LIFO: last in, first out.

musikgreg
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 26
Merit: 0


View Profile
November 22, 2017, 07:22:43 PM
 #349

Bleibt ein interessantes Thema würd` ich mal sagen
Thiagosanto
Member
**
Offline Offline

Activity: 91
Merit: 10


View Profile
November 23, 2017, 09:31:26 AM
 #350

Hallo, schön, dass es diesen Thread gibt!

Ne Frage: ich möchte lediglich Iotas im Wert von ca 1000.- auszahlen, 1-2 Weihnachtsgeschenke holen. Weitere Auszahlungen hatte ich bisher noch nicht. Bis zu welchem Betrag kann ich steuerfrei auscashen? (bin Student). Es gab doch ne Regelung, dass gewissen Einnahmen bis Betrag x steuerfrei seien?
phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112
Merit: 11


View Profile
November 23, 2017, 10:04:17 AM
 #351

Als Beispiel - Du hältst 100 Ripple seit 1+ Jahr. Nun kaufst du 20 Ripple dazu. Wegen dem FIFO-Prinzip, kommst du an deine 100 "steuerfreien" Coins nicht mehr direkt ran, nur wenn du alles verkaufst, da das Prinzip gilt, alles was neu reinkommt, geht als erstes wieder raus.

Vorsicht! FIFO heißt: first in, first out. Also, was als erstes reinkommt, geht auch als erstes wieder raus. Was Du hier beschreibst ist LIFO: last in, first out.

Oops, hast natürlich recht! FIFO/LIFO ist nicht wirklich was neues für mich, hatte ich auch irgendwann mal in der Schule gehabt. Weiß auch nicht wieso ich so ein Bullshit geschrieben habe.
phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112
Merit: 11


View Profile
November 23, 2017, 10:05:57 AM
 #352

Hallo, schön, dass es diesen Thread gibt!

Ne Frage: ich möchte lediglich Iotas im Wert von ca 1000.- auszahlen, 1-2 Weihnachtsgeschenke holen. Weitere Auszahlungen hatte ich bisher noch nicht. Bis zu welchem Betrag kann ich steuerfrei auscashen? (bin Student). Es gab doch ne Regelung, dass gewissen Einnahmen bis Betrag x steuerfrei seien?

600 EUR
miccheck12
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 17
Merit: 0


View Profile
November 25, 2017, 07:08:15 PM
 #353

Hallo, schön, dass es diesen Thread gibt!

Ne Frage: ich möchte lediglich Iotas im Wert von ca 1000.- auszahlen, 1-2 Weihnachtsgeschenke holen. Weitere Auszahlungen hatte ich bisher noch nicht. Bis zu welchem Betrag kann ich steuerfrei auscashen? (bin Student). Es gab doch ne Regelung, dass gewissen Einnahmen bis Betrag x steuerfrei seien?

600 EUR

ianal, aber 801€..
https://de.wikipedia.org/wiki/Sparer-Pauschbetrag
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1103


View Profile
November 25, 2017, 07:43:02 PM
 #354

Das bezieht sich aber auf Kapitalerträge (§20 EStG), zu denen Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften von "Cryptos" nicht zählen (für die gibts den §23 EStG).
Sejorya
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 49
Merit: 0


View Profile
November 26, 2017, 11:00:28 AM
 #355

Steht hier jemand vor dem selben Problem, dass für ein Familienmitglied oder Freund Coins gekauft wurden ? Habe Coins für Familienmitglieder über meinen Kraken account gekauft und dann auf Wallets bzw Exchanges (auf deren Namen angemeldet) transferiert.

Jetzt sind natürlich bei Cointracking bei meinen Coins gelisted und ich überlege grad wie man das am einfachsten Steuertechnisch regeln kann (als Schenkung angeben und zurückschenken?) Muss mich auch nochmal genau beraten lassen 2018. Das wird noch eine Mühsame Angelegenheit.. Hätte ich doch mal weniger getradet und einfach geholdet Sad
zauce
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 308
Merit: 101


View Profile
November 26, 2017, 12:25:57 PM
 #356

Steht hier jemand vor dem selben Problem, dass für ein Familienmitglied oder Freund Coins gekauft wurden ? Habe Coins für Familienmitglieder über meinen Kraken account gekauft und dann auf Wallets bzw Exchanges (auf deren Namen angemeldet) transferiert.

Jetzt sind natürlich bei Cointracking bei meinen Coins gelisted und ich überlege grad wie man das am einfachsten Steuertechnisch regeln kann (als Schenkung angeben und zurückschenken?) Muss mich auch nochmal genau beraten lassen 2018. Das wird noch eine Mühsame Angelegenheit.. Hätte ich doch mal weniger getradet und einfach geholdet Sad

Habe ich auch gemacht. Ich habe es einfach so gelöst, dass ich (da Coins sowieso 1:1 weitergegeben) die entsprechenden Einträge aus dem Export der Börse/Import bei Cointracking einfach rausgelöscht habe. Bringt ja sonst nichts und ich sehe auch nicht, warum ich mir dadurch meine Berechnung "zerschießen" lassen sollte.

Ob das jetzt der, steuerlich betrachtet, korrekte Weg ist, keine Ahnung. Vermutlich eher nicht.
twbt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994
Merit: 1097


An AA rated Bandoneonista


View Profile
November 26, 2017, 02:30:07 PM
 #357

Steht hier jemand vor dem selben Problem, dass für ein Familienmitglied oder Freund Coins gekauft wurden ? Habe Coins für Familienmitglieder über meinen Kraken account gekauft und dann auf Wallets bzw Exchanges (auf deren Namen angemeldet) transferiert.

Habe ich auch gemacht. Ich habe es einfach so gelöst, dass ich (da Coins sowieso 1:1 weitergegeben) die entsprechenden Einträge aus dem Export der Börse/Import bei Cointracking einfach rausgelöscht habe.

Ich hab' mich bisher damit nicht sonderlich beschäftigt, aber ich denke, da kommen zwei Dinge zusammen: 1) der steuerliche und 2) der finanzaufsichtsrechtliche Aspekt. Steuerlich würde ich das recht einfach sehen: Es liegt ein privates Veräußerungsgeschäft vor und wenn man die Coins zum Preis X erworben und zum gleichen Preis X weiterverkauft hat, dann ist das steuerlich irrelevant, da ja schlicht die Gewinne aus solchen Geschäften besteuert werden und hier eben kein Gewinn angefallen ist. Damit kann man das mE schlicht bei der Steuererklärung ignorieren.

Hat man sich aber für das Veräußerungsgeschäft "bezahlen" lassen (man hat zum Preis X gekauft und von den Familienmitgliedern/Freunden einen höheren Preis Y erhalten), dann ist das korrekterweise anzugeben. Allerdings kommt man dann bzgl. 2) in schweres Fahrwasser, denn der entsprechende gewinnträchtige Handel ist evtl. als Finanzdienstleistung erlaubnispflichtig:

So sind z.B. auch "digitale Währungen", wie etwa Bitcoins, nach Auffassung der BaFin Finanzinstrumente – genauer gesagt Rechnungseinheiten – im Sinne des KWG. Der gewerbliche Handel mit bzw. die Vermittlung von Bitcoins und vergleichbarer „Währungen“ ist daher erlaubnispflichtig und bedarf einer BaFin-Lizenz. [...] Die Erbringung von Bankgeschäften, Finanzdienstleistungen oder Zahlungsdiensten ohne die erforderliche Erlaubnis kann für die betroffenen Unternehmen und die handelnden Personen gravierende Folgen haben: Selbst das nur fahrlässige Handeln ohne die erforderliche Erlaubnis gem. § 54 KWG bzw. § 31 ZAG ist strafbar.

zauce
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 308
Merit: 101


View Profile
November 26, 2017, 02:56:32 PM
 #358

@twbt: Danke, dass du nochmal auf den Punkt eingegangen bist, wie die Sachlage aussieht, wenn man einen höheren Preis verlangen würde. Den habe ich bei mir einfach weggelassen Smiley Daher ist die vermutlich einfachere Lösung den selben Preis zu verlangen und sich ggf. noch etwas "schenken" zu lassen  Wink
twbt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994
Merit: 1097


An AA rated Bandoneonista


View Profile
November 26, 2017, 03:25:43 PM
 #359

@twbt: Danke, dass du nochmal auf den Punkt eingegangen bist, wie die Sachlage aussieht, wenn man einen höheren Preis verlangen würde. Den habe ich bei mir einfach weggelassen Smiley Daher ist die vermutlich einfachere Lösung den selben Preis zu verlangen und sich ggf. noch etwas "schenken" zu lassen  Wink

Da muss jeder mit sich selbst im Reinen sein, ich würde nur empfehlen, sich dazu hinreichend zu informieren und dem FA keine Geschichten bzgl. BTC-Schenkungen und Fiat-Rückschenkungen usw. aufzutischen...

zauce
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 308
Merit: 101


View Profile
November 26, 2017, 04:32:45 PM
 #360

@twbt: Danke, dass du nochmal auf den Punkt eingegangen bist, wie die Sachlage aussieht, wenn man einen höheren Preis verlangen würde. Den habe ich bei mir einfach weggelassen Smiley Daher ist die vermutlich einfachere Lösung den selben Preis zu verlangen und sich ggf. noch etwas "schenken" zu lassen  Wink

Da muss jeder mit sich selbst im Reinen sein, ich würde nur empfehlen, sich dazu hinreichend zu informieren und dem FA keine Geschichten bzgl. BTC-Schenkungen und Fiat-Rückschenkungen usw. aufzutischen...

So war das auch nicht gemeint. Es sollte jeder selbst wissen, dass er sich an Recht und Gesetzt hält.
Pages: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 ... 115 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!