Bitcoin Forum
November 22, 2017, 03:10:57 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Astronomische Transaktionsgebühren?  (Read 606 times)
lexus*
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 16


View Profile
August 14, 2017, 08:40:06 PM
 #1

Hallo,

ich wollte heute über mein Electrum-Wallet eine Übersendung starten. Bei den Transaktionsgebühren ist für heute eine Mindestgebühr von 2,18884 mBTC/kB eingestellt. Das wären ca. 7,60 € nach heutigen BTC/€-Kurs. Das ist doch astronomisch hoch, oder irre ich mich ganz einfach. Es ist doch immer die Rede von geringen Cent-Beträge. Wer hat damit mehr Erfahrungen?
1511363457
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511363457

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511363457
Reply with quote  #2

1511363457
Report to moderator
Join ICO Now A blockchain platform for effective freelancing
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596



View Profile
August 14, 2017, 10:35:42 PM
 #2

Hallo,

ich wollte heute über mein Electrum-Wallet eine Übersendung starten. Bei den Transaktionsgebühren ist für heute eine Mindestgebühr von 2,18884 mBTC/kB eingestellt. Das wären ca. 7,60 € nach heutigen BTC/€-Kurs. Das ist doch astronomisch hoch, oder irre ich mich ganz einfach. Es ist doch immer die Rede von geringen Cent-Beträge. Wer hat damit mehr Erfahrungen?

so wie es bis jetzt ist, wird BTC bei steigenden Kursen für Microtransaktionen immer unattraktiver. Mal schauen wie es mit Segwit und was da sonst noch so kommt ausschauen wird.
Ich denke auch dass sich da Coins wie Byteball und IOTA für Micropayments durchsetzen werden. Man muss halt abwarten, wie die Systeme vom Markt angenommen werden.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
david123
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 910


View Profile
August 15, 2017, 07:57:54 AM
 #3

Ich habe vor wenigen Tagen wieder eine Transaktion (nicht sehr gross) mit 2 Eurocent Gebühren durchbekommen. Hat ein bisschen
gedauert, aber hatte es auch nicht eilig in dem Fall.
Im Moment kann man sich echt nicht beschweren über die TX-Gebühren. Ich würde mir mal ein Wallet mit vernüntiger
CoinControl anschaffen, keine Ahnung von Electrum.

Davon abgesehen bin ich auch der Meinung, dass BTC eine Art besseres Gold sein soll, und mit einem Goldklumpen bezahle
ich auch keine Kaugummis. Diese Nische werden Altcoins füllen. 7 Euro Fees ist aber auch für "sinnvolle" TXs viel zu hoch.
Hanzwurscht
Member
**
Offline Offline

Activity: 74


View Profile WWW
August 15, 2017, 01:09:27 PM
 #4

man kann die Gebühren aber einstellen, ab besten geht bei BC.info, dort gibt man einfach mBTC/kB ein, wenn der Beitrag zu klein ist, zeigt es einen die Mindestgebühr an, da sind an oft 20-50cent. So eine Transaktion dauert aber dann locker eine halben Tag, aber das ist ja oft egal

david123
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 910


View Profile
August 15, 2017, 01:13:15 PM
 #5

Nein, bitte bitte nicht blockchain.info empfehlen. Ich schreibe mir hier immer die Finger wund um die ganzen
Newies von dieser Sch***seite wegzubringen   Tongue
Sheldoor
Member
**
Offline Offline

Activity: 63


View Profile
August 15, 2017, 01:26:24 PM
 #6

Ja, wann wird segwit eigentlich wirken? also auf die TX gebühren^. Eingeloggt ist es ja. Ich dachte das wäre einer der Gründe warum man das gemacht hat, dass iin eine Chain mehr Transaktionen passen?
hm, und ich bin ja auch gewissermaßen newbie, was ist an der B....chain Seite schlecht? sry, ernst gemeinte Frage. Und ok, ich schau mir deine Posts mal durch, sicher finde ich die Antwort
lexus*
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 16


View Profile
August 15, 2017, 10:59:50 PM
 #7

Schon mal Danke für die Info's.

Ich dachte Electrum sagt jedem etwas.
Heute Mindest Fee bei 2,19574 (ca. 7,70 EUR). Ich bin auch auf blockchain.info ausgewichen. Dort beträgt die "Normal-Gebühr" 0,49946 mBTC (1.78 EUR) und die Mindestgebühr 0,2486 BTC (0,88 EUR).

Zum Vergleich mal noch die Transaktionsgebühren von
bitcoin.de: 0,24596 mBTC (0,90 €)
kraken.com: 1 mBTC (3,60 EUR)
bitfinex.com 0,4 mBTC (1,43 EUR)

Alles in allem, alles nicht so billig. Bei einer Bank würde ich bei derartigen Transaktionsgebühren sofort wechseln.
Auch wenn es als Goldaufbewahrung gesehen würde. Das Einlagerung oder Entleeren von Gold kostet bei meinem Schließfach nix ;-)

Wer hat bessere Alternativen in petto? Und welche Alternative sollte zu blockchain.info genommen werden?
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596



View Profile
August 16, 2017, 03:24:01 AM
 #8

Schon mal Danke für die Info's.

Ich dachte Electrum sagt jedem etwas.
Heute Mindest Fee bei 2,19574 (ca. 7,70 EUR). Ich bin auch auf blockchain.info ausgewichen. Dort beträgt die "Normal-Gebühr" 0,49946 mBTC (1.78 EUR) und die Mindestgebühr 0,2486 BTC (0,88 EUR).

Zum Vergleich mal noch die Transaktionsgebühren von
bitcoin.de: 0,24596 mBTC (0,90 €)
kraken.com: 1 mBTC (3,60 EUR)
bitfinex.com 0,4 mBTC (1,43 EUR)

Alles in allem, alles nicht so billig. Bei einer Bank würde ich bei derartigen Transaktionsgebühren sofort wechseln.
Auch wenn es als Goldaufbewahrung gesehen würde. Das Einlagerung oder Entleeren von Gold kostet bei meinem Schließfach nix ;-)

Wer hat bessere Alternativen in petto? Und welche Alternative sollte zu blockchain.info genommen werden?

Weiche doch auf einen komplett anderen Coin wie IOTA aus. Dort hat man keine Transaktionsgebühren und keine Skalierungsprobleme.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
Chris601
Sr. Member
****
Online Online

Activity: 357


View Profile
August 16, 2017, 05:27:36 AM
 #9

was ist an der B....chain Seite schlecht?

Und welche Alternative sollte zu blockchain.info genommen werden?

blockchain.info ist nicht böse oder schlecht. Erfahrungsgemäß gehören sie eher zu den seriösen.
Das Problem ist eher grundsätzlich:

Blockchain.info ist ein online-Wallet. Das Geld, was in einem online-Wallet liegt (egal ob bei blockchain.info, bei einem Exchange oder irgendwo anders im Internet) gehört nicht dir, sondern denen. Du musst den Jungs vertrauen. Du musst deren Sicherheitsmechanismen vertrauen und ihnen soweit vertrauen, dass sie nicht eines Tages mit deiner Kohle abhauen.

Das muss dir einfach bewusst sein. Auch musst du mit deren Software und -wie hier verglichen- Gebührenmodell leben ohne selbst Einfluss darauf nehmen zu können.

Alles eher suboptimal.

Mit einem eigenen Wallet kannst du deine Bitcoin selbst sicher verwahren und auch Transaktionsgebühren in der Höhe zahlen, die du für richtig hältst.

Trinkgelder hier einwerfen: 1J9c3HyFTBDBwCXdnBqqzh5VvQ14K5nCY
Die Top20-Tage auf bitcoin.de: 192-168-178-1.de/kurs/
david123
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 910


View Profile
August 16, 2017, 07:41:56 AM
 #10

Ja, Blockchain.info ist eine Online-Wallet, und das ist objektiv betrachtet auch schon das Hauptproblem.
Darüber hinaus bin ich persönlich dieser Firma einfach sehr kritisch gegenüber eingestellt, weil sie sich
dreisterweise nach "der" Blockchain benannt hat, aber nichts und rein gar nichts damit zu tun hat.

Es tauchen hier alle Nase lang Newies auf und fangen so an "dann logge ich mich bei der
Blockchain ein und da steht..". Die meisten lesen auf Spiegel Online o.ä. was von dem
tollen neuen Blockchain-Prinzip und denken es hätte was mit diesem Rotz-Anbieter
blockchain.info zu tun. Das regt mich immer wieder mächtig auf.

Ich hab das immer verglichen mit einem Hinterhof-Handytürkenladen mit WesternUnion der
sich "Die deutsche Bundesbank" nennt. Dann laufen alle Leute durch die Stadt und sagen
"Ich war heute bei der Bundesbank und hab 100 Euro nach Italien geschickt". Nein du *****
du hast dich nur verarschen lassen..  Roll Eyes
Sheldoor
Member
**
Offline Offline

Activity: 63


View Profile
August 16, 2017, 07:48:35 AM
 #11

ja, vielen Dank für die Info! Ich denke das muss man wirklich wissen.
Stimmt, das sagt auch Dr. Julian Hosp immer in seinen Videos. Habe nun alles was ich halten will auf MEINEN Wallets. Nur den Mist den ich dummer weise gekauft hab auf den Tauschbörsen^^ ist zum Glück nicht viel. Aber ist anderes Thema.
Aber im Ernst: kann man sagen oder abschätzen wann sich segwit auf die TX gebühren auswirkt?
Hanzwurscht
Member
**
Offline Offline

Activity: 74


View Profile WWW
August 16, 2017, 10:06:45 AM
 #12

Nein, bitte bitte nicht blockchain.info empfehlen. Ich schreibe mir hier immer die Finger wund um die ganzen
Newies von dieser Sch***seite wegzubringen   Tongue
Ist immer die Definition, wie man damit umgeht und was man damit macht. Bei mir läuft da das Geld aus paar Faucets, Minen etc. zusammen und wenn es zu viel wird, überweise ich das auf ein Paperwallet. Die Seite ist, denke mal, sicherer als die meisten Börsen und da haben Leute mehr Coins rum liegen

Chris601
Sr. Member
****
Online Online

Activity: 357


View Profile
August 16, 2017, 10:41:22 AM
 #13

Fairerweise muss man online-Wallets zugute halten, dass sie möglichwerweise sicherer sind als ein echtes Wallet in den Händen eines DAUs. :-)

Trinkgelder hier einwerfen: 1J9c3HyFTBDBwCXdnBqqzh5VvQ14K5nCY
Die Top20-Tage auf bitcoin.de: 192-168-178-1.de/kurs/
Chris601
Sr. Member
****
Online Online

Activity: 357


View Profile
August 16, 2017, 10:48:27 AM
 #14

Aber im Ernst: kann man sagen oder abschätzen wann sich segwit auf die TX gebühren auswirkt?

Nein. Kann man nicht.
Zunächst einmal muss SegWit aktiv werden. Anschließend muss ein signifikanter Teil des UXTO-Sets auf Segwit-Adressen liegen und/oder dorthin transferiert werden.
Auch die Präferenz der miner (normale/SegWit-TX) muss abgewartet werden.
Schlussendlich hängt es nach wie vor vom Füllstand des Mempools ab. Ist der Leer (wie noch vor ein paar Tagen), kann man nach wie vor sehr billig versenden. Geht die Kurs-Rallye weiter und es wird dabei viel Geld bewegt, gehen mit dem Mempool auch wieder die Gebühren hoch. Auch wenn SegWit-Transaktionen in die Blöcke aufgenommen werden.

Segwit verspricht mehr Transaktionen pro Block. Im Schnitt werden (erstmal) die Gebühren sinken. Aber eben nur im Schnitt. Es wird weiterhin teure und billige Zeiten geben.

Trinkgelder hier einwerfen: 1J9c3HyFTBDBwCXdnBqqzh5VvQ14K5nCY
Die Top20-Tage auf bitcoin.de: 192-168-178-1.de/kurs/
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!