Bitcoin Forum
December 17, 2017, 07:06:52 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: Wir leben in einem Ponzi System  (Read 2207 times)
phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
September 08, 2017, 07:28:09 AM
 #21

Einige leute haben es ja schon im freundlichen probiert, welches aber augenscheinlich nicht funktioniert.

Also versuche ich es nochmal kurz und bündig:

OP, geh bitte sterben.
Danke.

+1

Leider trifft man auf solche Leute ständig ... vor allem in der Krypto-Welt (natürlich, da ist schließlich viel Geld im Spiel) sind bereits eine ordentlich Anzahl von diesen Klein-Kriminellen unterwegs, die es OK finden andere übers Ohr zu hauen.  Finde es immer erstaunlich, wie die das können ohne mit der Wimper zu zucken.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


An AA rated Bandoneonista


View Profile
October 23, 2017, 11:28:40 PM
 #22

Durchaus sehenswert, nachdem auf diesem Channel immer wieder recht positive Beiträge zu Bitconnect gelaufen sind: https://www.youtube.com/watch?v=6fujWfmgRJU

maths is scam
Joschy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 12


View Profile
October 24, 2017, 06:34:27 AM
 #23

Leider trifft man auf solche Leute ständig ... vor allem in der Krypto-Welt (natürlich, da ist schließlich viel Geld im Spiel) sind bereits eine ordentlich Anzahl von diesen Klein-Kriminellen unterwegs, die es OK finden andere übers Ohr zu hauen.  Finde es immer erstaunlich, wie die das können ohne mit der Wimper zu zucken.


Das Problem sind nicht nur diese Personen die dieses "Firmenprodukt"( Ponzi, Scam) vertreiben.

Es sind die die darauf reinfallen wegen der Gier. Die Leute sehen nur das schnelle Geld und Prozente und dabei schalten Sie Ihre Gehirne aus und sind wieder zurück in der Steinzeit  Sad

das ist das Traurige daran. Viele Menschen(Höhlenmenschen Grin) haben keine Geduld und wollen sich auch nicht in Geduld üben.

Alles muss gleich sofort passieren und so schnell wir möglich Geld und noch mehr Geld verdienen aber der Weg dahin dauert halt. Ein Schritt nach dem anderen.

Schade eigentlich. Sad

phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
October 24, 2017, 07:28:50 AM
 #24

Das nenne ich doch einmal eine gesunde Einstellung zum Leben ... da alle nur Betrügen und schlecht sind, betrüge ich einfach auch und erfreue mich meines Reichtums ^^. Alle die das nicht tun, sind dumm.

Das was OP als Schwäche bezeichnet, sehe ich eher als Stärke an. Natürlich könnte ich schon viel mehr Geld haben, wie viele andere hier auch, aber man muss ja nicht jeden Mist machen, nur weil man es kann.
Schon allein wenn ich darüber nachdenke, mit einer Masche die Ersparnisse einer alten Oma zu klauen, krieg ich das kotzen. Ich bin definitiv kein Gut-Mensch, aber irgendwelche Betrügereien abziehen könnte ich nicht.

btw. Steuern als Scam zu bezeichnen ist schon seltsam.
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


An AA rated Bandoneonista


View Profile
October 24, 2017, 12:35:34 PM
 #25

Das was OP als Schwäche bezeichnet, sehe ich eher als Stärke an. Natürlich könnte ich schon viel mehr Geld haben, wie viele andere hier auch, aber man muss ja nicht jeden Mist machen, nur weil man es kann.
Schon allein wenn ich darüber nachdenke, mit einer Masche die Ersparnisse einer alten Oma zu klauen, krieg ich das kotzen. Ich bin definitiv kein Gut-Mensch, aber irgendwelche Betrügereien abziehen könnte ich nicht.

Gute Einstellung! Aber, mal das dümmliche Geblubber von unserem OP außen vorgelassen und nochmal zurück zum oben verlinkten YT-Video. Auf dem Channel von sunny decree, den ich für seine Ponzi-Analysen im Cryptomarkt durchaus schätze, hatte mich bislang irritiert, was er so über Bitconnect verbreitet hat. Offensichtlich ist er selbst dort investiert, zeigt aber nun recht plausibel auf, wie dieser Ponzi sich mit einem "geschickt konstruierten" Modell bislang selbst getragen hat. Mit einer Marketcap von aktuell ~ 1,5 Mrd. USD steht Bitconnect auf "Platz 9" der Marktkapitalisierung aller Cryptocoins. Das ist: tatsächlich beachtlich. Und zieht in der Tat offensichtlich weiterhin haufenweise Leute an, die kein Problem damit habe, die eigene Oma um ihre Ersparnisse zu bringen. Allerdings glauben die Leute, wie der OP, das ja ganz offensichtlich selbst nicht. Sie sind vielmehr davon überzeugt, der Oma was Gutes zu tun - und natürlich sich selbst. Ich bin durchaus gespannt, wann dieser gigantische Ponzi platzen wird. Erste Erosionen sind schon erkennbar, aber das System scheint noch nicht unmittelbar vor dem Kollaps zu stehen.

maths is scam
phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
October 24, 2017, 12:57:24 PM
 #26

Das was OP als Schwäche bezeichnet, sehe ich eher als Stärke an. Natürlich könnte ich schon viel mehr Geld haben, wie viele andere hier auch, aber man muss ja nicht jeden Mist machen, nur weil man es kann.
Schon allein wenn ich darüber nachdenke, mit einer Masche die Ersparnisse einer alten Oma zu klauen, krieg ich das kotzen. Ich bin definitiv kein Gut-Mensch, aber irgendwelche Betrügereien abziehen könnte ich nicht.

Gute Einstellung! Aber, mal das dümmliche Geblubber von unserem OP außen vorgelassen und nochmal zurück zum oben verlinkten YT-Video. Auf dem Channel von sunny decree, den ich für seine Ponzi-Analysen im Cryptomarkt durchaus schätze, hatte mich bislang irritiert, was er so über Bitconnect verbreitet hat. Offensichtlich ist er selbst dort investiert, zeigt aber nun recht plausibel auf, wie dieser Ponzi sich mit einem "geschickt konstruierten" Modell bislang selbst getragen hat. Mit einer Marketcap von aktuell ~ 1,5 Mrd. USD steht Bitconnect auf "Platz 9" der Marktkapitalisierung aller Cryptocoins. Das ist: tatsächlich beachtlich. Und zieht in der Tat offensichtlich weiterhin haufenweise Leute an, die kein Problem damit habe, die eigene Oma um ihre Ersparnisse zu bringen. Allerdings glauben die Leute, wie der OP, das ja ganz offensichtlich selbst nicht. Sie sind vielmehr davon überzeugt, der Oma was Gutes zu tun - und natürlich sich selbst. Ich bin durchaus gespannt, wann dieser gigantische Ponzi platzen wird. Erste Erosionen sind schon erkennbar, aber das System scheint noch nicht unmittelbar vor dem Kollaps zu stehen.

Ich denke am Ende des Tages muss halt jeder selbst für sich entscheiden, wie viel und wie lange er Risiko gehen will. Man kann durchaus auf solchen Platformen Geld verdienen ... bis halt irgendwann alles zusammenbricht. Was mich an solchen Ponzi-Schemes ganz besonders nervt, sind die Leute, die das Ganze auch noch bewerben, um durch irgendwelche Boni abzukassieren. Die Youtuber die dann den unerfahrenen, jungen, dummen Investoren vermitteln, wie toll eine Platform ist und wieviel Geld man schon da verdient hat. Ich bin immer wieder von dieser Skrupellosigkeit erstaunt. Man haut jeden in die Pfanne, egal ... Hauptsache man macht selbst das große Geld.
Bierchen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168


View Profile
October 24, 2017, 06:58:11 PM
 #27

Es gibt ja auch noch den rechtlichen Aspekt - wurde man übers Ohr gehauen, kann man sich das Geld beim Empfehlungsgeber zurück zu holen. Man sollte nur nicht selbst an einer "Downline" verdienen bzw. das System weiterempfehlen.
MoonIsBlue
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126



View Profile
October 24, 2017, 07:08:59 PM
 #28

Ich bin kein Deutscher aber ich kan Sie sagen das BCC ist ein Ponzi! Es ist ein Ponzi scheme. Und du must läufen.
Lauf wieder und komme nicht züruck! Ah Deutsch ist so toll es ist so streng.
Aber doch ich had dein post gesehen wan ich scrolle ware zu Niederlände forum und ich mag er sagen das est ein Ponzi ist.

So BCC ist ein Ponzi, und wann du ponzi's promote bist du auch ein ponzi! Bitte keine ponzi's.

phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
October 25, 2017, 07:26:09 AM
 #29

Es gibt ja auch noch den rechtlichen Aspekt - wurde man übers Ohr gehauen, kann man sich das Geld beim Empfehlungsgeber zurück zu holen. Man sollte nur nicht selbst an einer "Downline" verdienen bzw. das System weiterempfehlen.


So etwas ist ganz sicher nicht gesetzlich geregelt. Ist ja nicht so, dass man zu etwas gezwungen wird. Wäre ja fatal wenn man sich jedes Mal das Geld einfach zurück holen könnte.   
iudica
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 612


virtual court for e-commerce


View Profile WWW
October 25, 2017, 12:56:23 PM
 #30

Doch, in den meisten Fällen gesetztlich geregelt:

Vom Betreiben einer erlaubnispflichtigen Anlageberatung bis hin zu klassischem Betrug (wenn ich etwas "ins Blaue hinein verspreche, ohne das zu validieren, weil es mir schlicht egal ist und ich die Provision kassieren will, reicht das meist).

Es gibt dann noch ein paar Beihilfetatbestände, Ordnungswidrigkeiten und auch ein paar zivilrechtliche Ansprüche würden mir da einfallen. Leider sind 80% der Upline selber Taugenichtse, sonst würden sie einen anständigen Job machen. Daher lohnt es sich nicht das einzuklagen. Aber wenn Mandant das will und Vorkasse macht, dann funktionierts: Gab 2 Jahre auf Bewährung (strafrechtlich) und Mandant hat jetzt einen Titel (zivilrechtlich), mit dem er alles, was über HartzIV geht, wegpfänden kann. Privatinsolvenz geht da auch nicht ;-)

Ach ja, bei einem Betrug (und auch Diebstahl) wird nie jemand zu etwas gezwungen. Das ist also kein Argument.

phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
October 25, 2017, 01:47:06 PM
 #31

Doch, in den meisten Fällen gesetztlich geregelt:

Vom Betreiben einer erlaubnispflichtigen Anlageberatung bis hin zu klassischem Betrug (wenn ich etwas "ins Blaue hinein verspreche, ohne das zu validieren, weil es mir schlicht egal ist und ich die Provision kassieren will, reicht das meist).

Es gibt dann noch ein paar Beihilfetatbestände, Ordnungswidrigkeiten und auch ein paar zivilrechtliche Ansprüche würden mir da einfallen. Leider sind 80% der Upline selber Taugenichtse, sonst würden sie einen anständigen Job machen. Daher lohnt es sich nicht das einzuklagen. Aber wenn Mandant das will und Vorkasse macht, dann funktionierts: Gab 2 Jahre auf Bewährung (strafrechtlich) und Mandant hat jetzt einen Titel (zivilrechtlich), mit dem er alles, was über HartzIV geht, wegpfänden kann. Privatinsolvenz geht da auch nicht ;-)

Ach ja, bei einem Betrug (und auch Diebstahl) wird nie jemand zu etwas gezwungen. Das ist also kein Argument.

Mit dem letzten Satz hast du natürlich vollkommen recht :-) Hatte ich aus diesem Blickwinkel gar nicht betrachtet.

Die Betrügerei findet doch aber letztendlich über den Betreiber der Platform statt. Ich glaube viele der Leute wissen tatsächlich nicht, das es sich dabei um Betrug handelt, daher bin ich mir auch nicht so sicher, ob man damit durchkommen würde. Zudem z.B. Youtube auch noch einmal was anderes ist, als eine Beratung, in der dir einer direkt sagt, das du investieren sollst. Ich meine auch das sich die Leute immer generell damit "absichern", dass sie immer noch einmal darauf hinweisen, das es eben keine Finanzberater sind und alles auf eigenes Risiko passiert.
Den Betreiber der Platform selbst könnte man sicherlich verklagen, das Problem da ist aber vermutlich das der nur schwer greifbar ist ... "What happens in the internet, stays in the internet" :-)
Bierchen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168


View Profile
October 25, 2017, 07:25:54 PM
 #32

Diese "Absicherung" ist ja altbekannt: Ein Totalverlust ist möglich, es ist alleine die Entscheidung des Käufers, man ist kein Finanzberater. Solange aber dieser Empfehlungsgeber damit Geld verdient, dürfte das alles egal sein.
phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
October 26, 2017, 08:03:13 AM
 #33

Diese "Absicherung" ist ja altbekannt: Ein Totalverlust ist möglich, es ist alleine die Entscheidung des Käufers, man ist kein Finanzberater. Solange aber dieser Empfehlungsgeber damit Geld verdient, dürfte das alles egal sein.


Der Bonus reitet sich im Endeffekt in die Scheiße :-) Jo, macht Sinn.
iudica
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 612


virtual court for e-commerce


View Profile WWW
October 26, 2017, 12:33:56 PM
 #34

Diese "Absicherung" ist ja altbekannt: Ein Totalverlust ist möglich, es ist alleine die Entscheidung des Käufers, man ist kein Finanzberater.

Das wird immer gerne genommen (auch im ICO Bereich) funktioniert glücklicherweise nicht. Ich kann mich nicht abstrakt von jeglicher Verantwortung freizeichnen, wenn ich konkret den Sachverhalt anders beschreibe.

Quote
Ich meine auch das sich die Leute immer generell damit "absichern", dass sie immer noch einmal darauf hinweisen, das es eben keine Finanzberater sind und alles auf eigenes Risiko passiert.
Richtig erkannt: "absichern" ;-)

Quote
Ich glaube viele der Leute wissen tatsächlich nicht, das es sich dabei um Betrug handelt, daher bin ich mir auch nicht so sicher, ob man damit durchkommen würde.

Wenn ich etwas nicht weiß, dann muss ich halt die Klappe halten und kann es nicht einfach behaupten. Das ist sehr sehr dünnes Eis, sprich Eventualvorsatz bzw. billigend in Kauf nehmen.


phreeksta
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
October 26, 2017, 01:06:35 PM
 #35

Trotzdem wird man doch letztendlich in Probleme laufen, da nun einmal viele auch nicht in Deutschland leben und daher nicht nach deutschen Gesetzten bewertet werden können. Sicherlich ist auch einiges in internationalen Gesetze geregelt, aber der ganze Prozess wird eine langwierige und hässliche Angelegenheit werden, wenn man es mal wirklich darauf ankommen lässt (mal abgesehen davon, dass man überhaupt erst die wahre Identität der Person ermitteln kann. Ist ja auch nicht immer so einfach). Daher versuche ich generell diese Situation zu vermeiden :-)
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


An AA rated Bandoneonista


View Profile
October 26, 2017, 06:41:56 PM
 #36

Wie sieht's denn dMn mit § 16 UWG aus, iudica? Ich hatte das mal hier in den Raum geworfen bzgl. des USI-Tech-Betrugs (IANAL) und da kam auch gleich so komisches Geschwafel zurück, das sich - irgendwie juristisch verquast - offensichtlich zur Widerrede provoziert fühlte....

maths is scam
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!