Bitcoin Forum
December 06, 2016, 09:54:38 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Vertändnisfrage zu Shares  (Read 742 times)
mccoin94
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 7


View Profile
June 24, 2011, 06:08:21 AM
 #1

Hallo,

irgendwie versteh ich das mit den Shares nicht so ganz. Wer klärt mich auf ? Wink

Meine bisherigen Erkentnisse.

Der miningclient bekommt eine Arbeit (getwork,long poll etc) .Dieser hasht so lange bis er einen Block gefunden hat, dessen Hash<target ist.
Wenn die der Fall ist dann ist der Block doch damit auch automatisch gültig . oder?

Wie genau entstehen Shares? Doch nur wenn der client ein gültiges Ergebnis abliefert oder? Dann aber wäre der Bliock doch auch gefunden und gültig .

Irgendwie steh ich auf dem Schlauch.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481061278
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481061278

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481061278
Reply with quote  #2

1481061278
Report to moderator
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 24, 2011, 06:50:55 AM
 #2

Wenn ich es richtig verstanden habe, besteht ein Block aus mehreren hundert tausende Shares, diese werden berrechnet. Die Anzahl kann unterschiedlich sein.
redhatzero
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126



View Profile
June 24, 2011, 10:35:53 AM
 #3

Also,

wenn du solo minst, und deine Miner mit dem normalen Bitcoin Client verbunden ist, dann kann man stark davon ausgehen, dass wenn du einen hash<target findest, dass du auch einen Block gefunden hast.

Wenn du über Pools minst, dann ist es ein wenig anders. Die Pools senken die difficulty künstlich auf 1, d.h. dein Miner denkt, dass er ein wesentlich höheres target hat und schickt also mehrere Lösungen, die zwar hash<pooltarget sind, aber nicht unbedingt hash<target
Falls das dann doch mal so ist, hat man wahrscheinlich auch einen Block gefunden (wenn wir jetzt mal aussen vor lassen, dass zur gleichen Zeit jemand anders auch einen Block gefunden hat, der dann deinen evt. ungültig werden lassen kann)

Die Pools machen das, damit man irgendwie messen kann, wieviel jemand zum Pool beiträgt. Die meisten haben eine difficulty von 1, vereinzelt gibt es wohl schon pools die mit difficulty von 2 arbeiten (hat aber letztendlich für dich keine Auswirkung)


lame.duck
Legendary
*
Online Online

Activity: 1242


View Profile
June 24, 2011, 10:44:53 AM
 #4

Ja, so in etwa habe ich das auch verstanden, und was die Erklärung zu den shares angeht dürfte es auch hinreichend sein, aber ... wie stellt man sicher das der Miner der den Block mit der nötigen Schwierigkeit nicht einfach behält und als 'Solominer' für sich beansprucht?
redhatzero
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126



View Profile
June 24, 2011, 10:52:13 AM
 #5

Das ist im prinzip total simpel und genial Smiley

Die Hashes die man berechnet, signieren ja die transaktionen die der Bitcoin Daemon/Pool in den neuen Block gepackt hat.
ganz oben im Block steht ja dann die Transaktion "Zahle 50 BTC + Gebühren an <pool-adresse>" d.h. der solo miner signiert auch diese Transaktion.

Wenn der böse Schurke jetzt die Auszahlungs Adresse ändern würde, ändert sich die Transaktion/der Block und sein berechneter Hash ist dann dafür nicht mehr gültig.




Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!