Bitcoin Forum
December 10, 2016, 08:52:03 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 [3] 4 »  All
  Print  
Author Topic: heise.de: Anonyme Online-Zahlungen möglicherweise vor dem Aus  (Read 6063 times)
X68N
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 546


View Profile
June 29, 2011, 09:08:08 PM
 #41

Das ist doch gut für Bitcoin. Ich finde es richtig, dass man endlich mal was tut seitens des Staates.
Wisst ihr wieviel ihr Geld via Paysafe und Co verschwinden lassen. Das ist eine richtige Parallel Welt mittlerweile entstanden. Ich könnte euch da tagelang Geschichten erzählen.

Na dann mal los...
Falls du der Hauptakteur bis und deshalb nicht sofort loserzählt hast, beschreib in dich in den Geschichten einfach als Freund deiner Freundes xD  

Coinbase - All your money are belong to us  Cheesy -> http://de.wikipedia.org/wiki/All_your_base_are_belong_to_us
1481403123
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481403123

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481403123
Reply with quote  #2

1481403123
Report to moderator
1481403123
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481403123

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481403123
Reply with quote  #2

1481403123
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
June 30, 2011, 05:53:31 AM
 #42

die währung die dahintersteht, muss aber auch funktionieren. beim minuto sehe ich nicht so wirklich, wie das funktionieren soll. woher soll man denn wissen, ob der ursprüngliche herausgeber tatsächlich "kreditwürdig" ist. oder vernüftige arbeit leistet. letztlich kann man sogar gutscheine weitergeben, wo herausgeber und bürgen schon tot sind, oder aus einem anderen grund keine leistung erbringen können oder wollen. um das zu verhindern, muss echt jeder jeden kennen und vertrauen. von der fälschungssicherheit und ähnlichen "details" will ich mal gar nicht reden.

Die einzelnen Scheine haben daher in der Regel eine Gültigkeit von drei Jahren. Länger halten die, auf normalem Papier gedruckten Gutscheine vermutlich sowieso nicht durch.  Smiley

Der Minuto ist ein genialer, da simpler Anfang, mit minimalem Aufwand eine kleine Region zu vernetzen und zu solidarisieren. Man produziert in der Region und für die Region. Vor allem gilt es deutlich zu machen: Jeder kann was. Jeder kann etwas herstellen oder eine Dienstleistung erbringen. Natürlich ohne Gewerbeanmeldung und den damit verbundenen Zwangsmassnahmen des Regimes. Also ein privates Netzwerk von Herstellern und Dienstleistern, die, angefangen mit einfachen Dingen immer höherwertigere und komplexere Produkte anzufertigen vermögen. Die Idee dahinter ist, dass bisherige Angestellte ihre Ausrichtung, hin zu selbständigen Produzenten ändern, aber sich nicht auf einen anonymen Massenmarkt hin orientieren (Risiko) sondern Bestandteil eines sicheren und wachsenden Netzwerks sind... völlig ohne Gewerbe, Steuern, Buchhaltung und andere Abzocke, Vorschriften Auflagen, Einschränkungen...
Ein derartiges Denken wird in Schule, Studium oder Ausbildung jedoch gar nicht erst gelehrt. Diese Galeeren-Industrie verfolgt nur einen Zweck: Die Domestizierten in die Industrie und Betriebe einzuflechten, sie zu anonymen Arbeitssklaven des Systems zu machen und nicht zu einem anerkannten Teil einer kleinen, verschworenen Gemeinschaft.

An den Minuto werden wir in der Ausbauphase dann das Cyclos-Projekt andocken. Damit ist vieles möglich. Zum Beispiel auch die monatliches Auszahlung eines bedingungslosen Grundeinkommens und damit soziale Absicherung.

Fazit: Wir brauchen keinen Staat. Wir brauchen auch keine ReGIERung. Wir brauchen Anarchie. - Zahllose, weitgehend autark agierende kleine stabile, soziale Strukturen.

J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 30, 2011, 06:40:02 AM
 #43

Ne ne du hast da was falsch verstanden. Bin halt einfach nur gut infomiert  Grin Spaß beiseite, habe mir echt nichts vorzuwerfen.
Aber schaut euch mal die Zahlungsmöglichkeiten Paysafe und Ukash genauer an. Man nimmt sein ganzes Geld was verschwinden soll und tauscht dieses in Paysafekarten um. Diese Paysafekarten kann man durch verschiedene Möglichkeiten dann einzahlen und wieder auszahlen. Natürlich nicht auf sein offizielles deutsches Bankkonto.
Wenn man auch mal genauer hinsieht wo werden diese Zahlungsmöglichkeiten angeboten? Auf Glücksspielseiten, bei Kreditkartenbetrugsseiten, Hacking Services, gefakte Persos, Drogen.... Also alles was illegal ist
(könnt euch noch mehr Beispiele geben).
Außerdem wird es bei allen Abzockmaschen verwendet, weil es nunmal schön anonym ist.
Vor ein paar Jahren wurde schon mal seitens des Staates reagiert. Die Tankstellenmitarbeiter müssen es jetzt melden, wenn jemand größere Summen Paysafekarten holt, glaube bei so ca. 3000€ im Monat.
Was natürlich Schwachsinn ist, es ist nicht immer das gleiche Personal da und was will man tun? Perso verlangen? Wird so ein Gauner bestimmt auch einfach mal so rausrücken....
DanteDaste
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 22


View Profile
June 30, 2011, 07:54:21 AM
 #44

Ähm, weisst du wieviele hunderte Millarden dein achso toller Staat ins Ausland ballert und das für nichts?


Nur EIN aktuelles Beispiel mein Freund: http://www.wiwo.de/finanzen/fdp-experte-griechenland-kostet-deutschland-rund-65-milliarden-euro-470093/

ca. 65 Millarden kostet NUR UNS Griechenland.

Das sind 6500 Millionen = 65.000.000.000€
btcLeger
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
June 30, 2011, 08:19:45 AM
 #45

Ähm, weisst du wieviele hunderte Millarden dein achso toller Staat ins Ausland ballert und das für nichts?

Nur EIN aktuelles Beispiel mein Freund: http://www.wiwo.de/finanzen/fdp-experte-griechenland-kostet-deutschland-rund-65-milliarden-euro-470093/

ca. 65 Millarden kostet NUR UNS Griechenland.

Das sind 6500 Millionen = 65.000.000.000€

Die Kohle ist nicht für die Griechen, das ist für die deutschen Banken. Hast du ne Ahnung wie tief die deutschen Banken in der Hellas-Scheisse drinstecken? Wenn Griechenland einen Schuldenschnitt macht, dann müsste Angie und ihre Bande gleich wieder hundert+x Mrd. als Bankenstütze locker machen. Außerdem fließt ein Teil der Kohle direkt wieder zurück zu Ackermann & Co wegen Zinsen und auslaufende Anleihen.

Aber ein 'fauler Grieche' taugt allemal besser als Feindbild fürs Blöd-Volk als die fetten Privatbanken. Letztere sind die Absahner, nicht die Griechen. Die wurden nur als Lappen benutzt um noch mehr Profit zusammenzuwischen...

I use TradeHill instant BTC trading: http://www.tradehill.com/?r=TH-R11320

donations: 12BdMNcn7VQitFGMhtRojvwXbrX3Jcs9U6
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1242


View Profile
June 30, 2011, 08:23:41 AM
 #46

Ähm, weisst du wieviele hunderte Millarden dein achso toller Staat ins Ausland ballert und das für nichts?

Nur EIN aktuelles Beispiel mein Freund: http://www.wiwo.de/finanzen/fdp-experte-griechenland-kostet-deutschland-rund-65-milliarden-euro-470093/

ca. 65 Millarden kostet NUR UNS Griechenland.

Das sind 6500 Millionen = 65.000.000.000€

Das Geld geht nicht ins Ausland, das landet bei den Banken die den Griechen ohne Sinn und Verstand Kredite eingeräumt haben. Nicht zuletzt um in Deutschland Waren einzukaufen.

Versteh mich nicht falsch, es sind in Griechenland sicher einige Dinge nicht so gelaufen wie sie hätten laufen sollen, aber wenn ich mir jetzt vorstelle das die Steuerverweigerer-Fraktion von Griechenland fordert dort gefälligt Steuern einzuziehen ...
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1242


View Profile
June 30, 2011, 08:32:09 AM
 #47

Vor ein paar Jahren wurde schon mal seitens des Staates reagiert. Die Tankstellenmitarbeiter müssen es jetzt melden, wenn jemand größere Summen Paysafekarten holt, glaube bei so ca. 3000€ im Monat.
Was natürlich Schwachsinn ist, es ist nicht immer das gleiche Personal da und was will man tun? Perso verlangen? Wird so ein Gauner bestimmt auch einfach mal so rausrücken....

Leider finde ich zu der Dimension des jährlich anfallenden Schwarzgeldes nicht wirklich etwas, mal sinds 50000 Euro Parteispende, mal sind es einige hundertausend, gerne auch Millionen und vereinzelt liest man auch das Wort Milliarde, je nachdem ob es das Geld ist was ein einzelner, in einer Region oder Branche oder wo auch immerl fiesst, und ich stelle mir jezt immer den Haufen paysafekarten vor der diese Summe dann repräsentiert. 17 Monate hätte Schäuble für die 100000 DM lang zur Tanke rollen müssen um diese Summe ins Ausland zu bringen, und paysafe und der Transferdienstleister hätte jedenmal davon abgehobelt, ich habe Zweifel ob die Paysafekarte wirklich _das_ Problem ist. Zumal es ja wenn man den Berichten glauben darf Banken und Diplomaten gibt die dem Steuerhinterzieher hier hilfreich zur Seite stehen.
DanteDaste
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 22


View Profile
June 30, 2011, 08:44:40 AM
 #48

Ähm, weisst du wieviele hunderte Millarden dein achso toller Staat ins Ausland ballert und das für nichts?

Nur EIN aktuelles Beispiel mein Freund: http://www.wiwo.de/finanzen/fdp-experte-griechenland-kostet-deutschland-rund-65-milliarden-euro-470093/

ca. 65 Millarden kostet NUR UNS Griechenland.

Das sind 6500 Millionen = 65.000.000.000€

Das Geld geht nicht ins Ausland, das landet bei den Banken die den Griechen ohne Sinn und Verstand Kredite eingeräumt haben. Nicht zuletzt um in Deutschland Waren einzukaufen.

Versteh mich nicht falsch, es sind in Griechenland sicher einige Dinge nicht so gelaufen wie sie hätten laufen sollen, aber wenn ich mir jetzt vorstelle das die Steuerverweigerer-Fraktion von Griechenland fordert dort gefälligt Steuern einzuziehen ...


Es wird ausgegeben und ist weg und zwar nicht National, ob es jetzt zu einer Bank geht oder nach Lampukistan ist sowas von egal.
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 30, 2011, 08:53:49 AM
 #49

Moment mal, infomiert euch doch einfach mal was passiert wenn man den Griechen nicht hilft! Schaut euch das erst einmal an, ist auch nicht gerade toll für uns!
btcLeger
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
June 30, 2011, 09:44:52 AM
 #50

Es wird ausgegeben und ist weg und zwar nicht National, ob es jetzt zu einer Bank geht oder nach Lampukistan ist sowas von egal.
Nö, is nich weg. Taucht in den Dividenden der Shareholder und in den Bonuszahlungen der Banker wieder auf. Einmal schön aus der steuerzahlenden Mitte abgeschöpft und nach oben weiter gereicht. So sieht die moderne Sklaverei heute aus.

Aber nicht das ich falsch verstanden werde: ich bin auch absolut gegen diese Hilfszahlungen. Griechenland ist schuldentechnisch nicht mehr zu retten, die haben keine Chance da jemals wieder raus zu kommen, mit den ganzen Sparprogrammen erst recht nicht, weil eine Volkswirtschaft überhaupt nicht sparen kann. Es macht keinen Sinn, jemanden der völlig uberschuldet ist noch mehr Kredit hinterher zu, werfen um Kredite und Zinsen zurückzahlen zu können. Nur die Insolvenz bzw. Schuldenschnitt macht hier noch Sinn.

Dann müssten die ganzen Banken aber wieder mal irre Verluste geltend machen, daher verplempert unsere Bundes-Angie lieber unser Steuergeld um die Banken und ihren Großaktionären den Arsch zu retten. Was soll man schon erwarten, wenn im Kanzleramt fett mit Ackermann & Co diniert wird?

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende....

I use TradeHill instant BTC trading: http://www.tradehill.com/?r=TH-R11320

donations: 12BdMNcn7VQitFGMhtRojvwXbrX3Jcs9U6
E-VOLUTION
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 30, 2011, 10:06:15 AM
 #51

Es wird ausgegeben und ist weg und zwar nicht National, ob es jetzt zu einer Bank geht oder nach Lampukistan ist sowas von egal.
Nö, is nich weg. Taucht in den Dividenden der Shareholder und in den Bonuszahlungen der Banker wieder auf. Einmal schön aus der steuerzahlenden Mitte abgeschöpft und nach oben weiter gereicht. So sieht die moderne Sklaverei heute aus.

Aber nicht das ich falsch verstanden werde: ich bin auch absolut gegen diese Hilfszahlungen. Griechenland ist schuldentechnisch nicht mehr zu retten, die haben keine Chance da jemals wieder raus zu kommen, mit den ganzen Sparprogrammen erst recht nicht, weil eine Volkswirtschaft überhaupt nicht sparen kann. Es macht keinen Sinn, jemanden der völlig uberschuldet ist noch mehr Kredit hinterher zu, werfen um Kredite und Zinsen zurückzahlen zu können. Nur die Insolvenz bzw. Schuldenschnitt macht hier noch Sinn.

Dann müssten die ganzen Banken aber wieder mal irre Verluste geltend machen, daher verplempert unsere Bundes-Angie lieber unser Steuergeld um die Banken und ihren Großaktionären den Arsch zu retten. Was soll man schon erwarten, wenn im Kanzleramt fett mit Ackermann & Co diniert wird?

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende....

+1

Und zum Dank für den ganzen Mist bekommen wir auch noch Zeitungsausschnitte aus Grieschenland zu sehen wo Deutsche Flaggen und T-Shirts mit Harkenkreuzen und Nazi-Symbolen verziert wurden. Ich finde das absolut unter aller Sau. Ich weiß das es auch für Deutschland und Europa Folgen hätte wenn Grieschenland und andere Länder (wie Spanien und Portugal) insolvent sein würden und keine Kredite erhalten. Aber wie btcLeger schon sagte...

"...lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende."

Liebe Grüße, E-VOLUTION
winnetou
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 361


View Profile
June 30, 2011, 10:17:43 AM
 #52

Man sieht ja was in den Straßen Griechenlands los ist, das Volk will gar keine neuen Kredite aber die Politiker hören dort genauso wenig auf ihre Bürger wie bei uns. Alles Marionetten.

Das Ding ist doch, dass die Banken kräftig an solchen Krediten mitverdienen und zudem durch unsere Steuergelder prima abgesichert sind. Die verarschen alle. Die Privatisierung von staatlichen Einrichtungen dürfte auch den ein oder anderen freuen, was dabei am Ende rauskommt können wir uns ja alle denken. Bestimmt nichts gutes für die Griechen.

Das Land wird nach Strich und Faden abgezockt und der Deutsche schimpft über die Griechen obwohl es u.a. die Deutsche Bank ist die davon gut profitiert. Solche Ausbeutungen gab es schon oft in der Geschichte, nur diesmal ist es eben ein europäisches Land --> http://de.wikipedia.org/wiki/Bekenntnisse_eines_Economic_Hit_Man

lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1242


View Profile
June 30, 2011, 10:56:47 AM
 #53

@ lame.duck
Wenn du einen besseren und vor allem umsetzbaren Vorschlag hast, rüber damit. - immer nur "dagegen sein" oder irgendwelche Bedenken anzuführen ist leicht.

...

Eine richtige Revolution, die den Namen auch verdient, wird von der Elite gar nicht bemerkt. Wenn sie endlich dahinterkommt was geschieht ist es für sie zu spät...

Ja kritisieren ist einfach, und nein, ich habe derzeit keinen Vorschlag zu machen, aber um es mal mit Lenin zu sagen: 'Wer die Fehler der Revolution verschweigt, aus Angst das sie dem Feind argumentativ als Waffe dienen könnten, ist kein Revolutionär.' Ich sage ja nicht, das man die Reginalwährungen nicht in einem gewissen Rahmen nutzen kann und  vielleicht auch sollte. Aber man muss eben auch klar die Grenzen erforschen um eben auch wirklich eine Alternatice, diese Revolution bieten zu können.

Und verlass Dich darauf, die Elite ist sich der Dinge die da kommen sehr wohl bewusst, und es gibt eine Menge DInge die sich nicht umsetzen lassen ohne einigen Leuten gewaltig auf die Füße zu steigen.

Im übrigen sehe ich demokratische Wahlen, die diesen Namen auch verdienen, in einem System, das den Namen Demokratie auch verdient, durchaus als einen Weg an der sicher keine Prachtallee ist, aber dann doch ein gangbarer Weg. Ein Schritt dahin wäre in meinen Augen zum Umstellung der Wahl auf eine reine Personenwahl. Leider ist es ja derzeit so das die Abgeordneten eher der eigenen Partei denn ihren Wählern verpflichtet sind. ... Es gibt in dieser Welt einfach derartig viele Dinge, die selbst auf bundesdeutscher Landesebene kaum zu regeln sind. 

lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1242


View Profile
June 30, 2011, 11:09:35 AM
 #54

Wie das mit derBegrenzten Menge gehen soll?
Wo soll das Problem sein. Das die Clans heute als kleine Gruppe das ganze Geld besitzen liegt am Zinses-Zins!
Das ist der Schlüssel den man diesen Säcken wegnehmen muss.

DIe Frage wie Du den Zinseszinses abschaffen willst hast Du jetzt gar nicht beantwortet. Cheesy aber der ist nur ein Teil des Problems. Marx läßt grüßen und fragen, wie es mit dem Besitz an Produktionsmittel und der dort zu beobachtenden Kapitalakkumulation aussieht. Kein Mensch investiert wenn er hinterher in der Summe nicht mehr hat als vorher. Eine Weile mag dieser Mehrwert noch verkonsumiert = in den Wirtschaftskreislauf eingebracht werden können, aber irgendwann wird vermutlich dieses Kapital gegen eine Gebühr wieder verliehen werden und es ist sicher naiv anzunehmen das diese Gebühr im Mittel nur das Risiko abdeckt. Siehste was?
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
June 30, 2011, 11:31:18 AM
 #55

Im übrigen sehe ich demokratische Wahlen, die diesen Namen auch verdienen, in einem System, das den Namen Demokratie auch verdient, durchaus als einen Weg an der sicher keine Prachtallee ist, aber dann doch ein gangbarer Weg. Ein Schritt dahin wäre in meinen Augen zum Umstellung der Wahl auf eine reine Personenwahl. Leider ist es ja derzeit so das die Abgeordneten eher der eigenen Partei denn ihren Wählern verpflichtet sind. ... Es gibt in dieser Welt einfach derartig viele Dinge, die selbst auf bundesdeutscher Landesebene kaum zu regeln sind.  
Wie ich schon sagte, keine utopischen Forderungen, sondern Strategien die auch umsetzbar sind - und die fangen bei jedem selbst an.

Offene Revolutionen sind sinnlos. Eine Guerilla-Revolution dagegen bietet keine Angriffsfläche und auch keinerlei Abwehrmöglichkeiten seitens des Systems. Und da der Prozess langsam ist kann man bei Fehlentwicklungen rechtzeitig gegensteuern.
Das Rezept ist simpel: Einfach nicht mehr mitmachen, und dabei eine Taktik wählen die nachzuahmen der Umgebung als erstrebenswert erscheint.

DanteDaste
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 22


View Profile
June 30, 2011, 03:26:02 PM
 #56

Moment mal, infomiert euch doch einfach mal was passiert wenn man den Griechen nicht hilft! Schaut euch das erst einmal an, ist auch nicht gerade toll für uns!


Du solltest dich mal über die Realität informieren, da kannst du dir irgendwelche Propaganda aus dem Fernsehen oder vom grünen 68er Lehrer sparen die du da vielleicht aufgeschnappt hast.

Was soll denn passieren?
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 30, 2011, 05:33:38 PM
 #57

Also ich gehe nicht mehr zur Schule und ich würde niemals die Grünen wählen, soviel dazu!

Zum einen ist Griechenland in der EU und damit auch in der Währungsunion EWU. Es wäre fatal diese jetzt auszuschließen, fatal für das Gesamtbild EU und EWU.
Die EWU muss der Welt Handlungsfähigkeit beweisen und damit zeigen, dass es eine globale Macht werden kann.
Griechenland hat ca. 220 Mrd. Euro bei ausländischen Banken. Würde sie also rausgeschmissen oder austreten und damit auch wieder den Drachmen einführen, kann sich jeder vorstellen, was denn mit den Euros passiert die man den Banken schuldet.Drachme wird abgewertet und dadurch die Schulden noch höher.
Dadurch droht wieder der Staatsbankrott und würde andere Länder mit reinziehen, was eine Kettenreaktion auslösen kann. Gerade für uns als Export Land ist es sehr wichtig, dass der Euro stabil bleibt.
Außerdem frage ich mich, was ist denn bitte mit den Ländern Spanien, Italien und Portugal ? Auch alle rausschmeißen und nicht helfen? Damit wäre die EU dann am Ende. Sicher gibt es Probleme in den Ländern, welche zum größten Teil selbstverschuldet sind, aber wir sind nunmal eine Solidaritätsgemeinschaft.
Der Sparkurs ist jetzt beschlossene Sache in Griechenland und damit ein Anfang geschafft. In Griechenland machen 30-35% Steuern am BIP aus, zum Vegleich in Dänemark sind es 50%. Also ist da auch noch Spielraum nach oben, warum sollten sie es also nicht schaffen?
btcLeger
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
June 30, 2011, 05:57:16 PM
 #58

Der Sparkurs ist jetzt beschlossene Sache in Griechenland und damit ein Anfang geschafft. In Griechenland machen 30-35% Steuern am BIP aus, zum Vegleich in Dänemark sind es 50%. Also ist da auch noch Spielraum nach oben, warum sollten sie es also nicht schaffen?
Weil eine Volkswirtschaft nicht sparen kann! Eine Volkswirtschaft funktioniert nun mal nicht wie der Haushalt einer schwäbischen Hausfrau, auch wenn Bundes-Angie und ihre Claquere in Medien und Wirtschaft das in regelmäßigen Abständen dem BILD-Volk einhämmern: es ist bullshit! Der 'Sparkurs' wird die griechische Wirtschaft weiter abwürgen, wie es das bereits schon getan hat. Schau mal bitte in die aktuellen Statistiken. Davor haben schon vor über einem Jahr etliche Wirtschaftsexperten gewarnt!

Hier geht es überhaupt nicht darum Griechenland zu retten, sondern sowohl in Deutschland als auch in Griechenland die Kohle der Banken und damit der oberen 5% zu retten. Zu Lasten der breiten Bevölkerung in Deutschland und Griechenland.

I use TradeHill instant BTC trading: http://www.tradehill.com/?r=TH-R11320

donations: 12BdMNcn7VQitFGMhtRojvwXbrX3Jcs9U6
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 30, 2011, 07:43:23 PM
 #59

Warum soll denn eine Volkswirtschaft nicht sparen können? Erklär das mal bitte!
Es geht darum Griechenland zu retten und die Banken und uns selbst. Deine oberen 5 Prozent sind einfach nur dummes Zeug. Tut mir leid das so sagen zu müssen, aber es ist nunmal so.
Überleg doch bitte mal wer von den Banken abhängig ist? Wir! Die Wirtschaft! Der Mittelstand! Unser Wohlstand! ........
Warum soll der Sparkurs die Wirtschaft in Griechenland denn abwürgen? Auch hier bitte ich um Erlaeuterung.
btcLeger
Member
**
Offline Offline

Activity: 98


View Profile
June 30, 2011, 08:45:26 PM
 #60

Warum soll denn eine Volkswirtschaft nicht sparen können? Erklär das mal bitte!
Weil es keine Kosten gibt. Die Kosten/Ausgaben des Einen sind immer(!) gleichzeitig die Einnahmen des Anderen und umgekehrt.

Natürlich macht es Sinn, Kapital möglichst effizient zur Steigerung des Wohlstandes einzusetzen (Löcher buddeln und wieder zuschütten ist natürlich sinnlos, Schulen, Universitäten, Krankenhäuser bauen dagegen sinnvoll), aber einfach Ausgaben zusammenzustreichen die für die Binnenwirtschaft wichtig sind, führt auf der anderen Seite gleichzeitig zu Einnahmeverlusten gefolgt von Pleiten, Arbeitslosigkeit, sinkenden Steuereinnahmen, steigenden Sozialausgaben etc.

Das der Staatssektor natürlich bei Ausgaben im Ausland (Import) sparen kann um die Aussenhandelsbilanz auszugleichen, hab ich jetzt mal ausgeklammert, denn das möchte Bundes-Angie ja nicht, denn die Griechischen Regierungen kaufen ja gerne jährlich in milliardenhöhe Militärausrüstung in Deutschland ein, das zu reduzieren war aber leider nie ein Teil der deutschen Forderungen an Griechenland.

Das einzige was in dieser Situation funktionieren würde, wäre eine Umverteilung bzw. starke Besteuerung der großen griechischen Vermögen (ca. 2000 Familien besitzen ca. 80% des Vernögens) um zum einen das Kapital wieder in den Wirtschaftskreislauf zu bringen und zum anderen die Schulden damit abzustottern. Aber natürlich ist das in Griechenland nicht anders als in Deutschland, das die großen Vermögensbesitzer höchstmöglichst geschohnt werden und die Allgemeinheit die Zeche zahlen soll.

Schon mal darüber nachgedacht wieso in Deutschland in der Krise das Rezept nicht 'Sparen' war, sondern 'Konjunkturpaket', was Milliarden in die Binnenwirtschaft gepumpt hat, damit die nicht absäuft?

Es geht darum Griechenland zu retten und die Banken und uns selbst. Deine oberen 5 Prozent sind einfach nur dummes Zeug. Tut mir leid das so sagen zu müssen, aber es ist nunmal so.
'es ist nun mal so' ist kein Argument. hast du in griechische Staatsanleihen investiert? Deine Familie? Deine Freunde? Irgendwen den du kennst? Nein. Lass dich nicht von der Propaganda blenden.

ich empfehle an dieser Stelle mal ein paar Links:
http://www.weissgarnix.de
http://www.querschuesse.de

I use TradeHill instant BTC trading: http://www.tradehill.com/?r=TH-R11320

donations: 12BdMNcn7VQitFGMhtRojvwXbrX3Jcs9U6
Pages: « 1 2 [3] 4 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!