Bitcoin Forum
December 11, 2017, 04:31:05 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Privater Schlüssel - wann ändert er sich?  (Read 465 times)
Bnu
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 166


View Profile
November 11, 2017, 08:25:27 PM
 #1

Hi,

hier wurde mal im Zusammenhang mit private key Sicherung als einziges Backup (kein wallet file) geschrieben:


Dennoch musst du aber aufpassen, weil jeder Sendevorgang neue Wechselgeldadressen anlegt. Danach musst du also wieder artig Schlüssel exportieren und ausdrucken.

andererseits lese ich im Zusammenhang mit dem Android Bitcoin Schildbach Wallet, daß man im Zusammenang mit der nachträglichen BCH 'Gewinnung' für die BTC, die man Anfang August auf diesem Wallet hatte, das damalige Wallet geleert haben sollte - weil sonst wenn jemand, der den damaligen private Key in die Finger bekommt, ebendieses Wallet von BTC leeräumen könnte.

Was bedeutet, der bliebe gleich? Oder hat er ne Zeitreferenz?


Falls der private key doch gleich (oder kompromittierbar) bleibt und man kann im Wallet keinen neuen private key anlegen, sollte doch eine Deinstallation und Neuinstallation auf dem gleichen Gerät helfen. Wenn man nicht ein altes Wallet rücksichert wäre man sicher?

Im Wiki lese ich: Adressen haben einen "privaten Schlüssel" , also priv key pro adresse, diese ändert sich bei jeder transaktion also immer neuer priv. key. Aber warum ist dann ein alter PK in den falschen Händen riskant?

Steh grade auf dem Schlauch.
1512966665
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1512966665

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1512966665
Reply with quote  #2

1512966665
Report to moderator
1512966665
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1512966665

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1512966665
Reply with quote  #2

1512966665
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1512966665
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1512966665

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1512966665
Reply with quote  #2

1512966665
Report to moderator
Shirosacid
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 11


View Profile
November 14, 2017, 11:32:17 AM
 #2

Der Privatekey ändert sich nicht und sieht so auf "5HpHagT65TZzG1PH3bXPCnzT4XQhA4EZ13k1tMQyXt9ZDYTDq9C" jede Person die diesen Key besitzt hat zugriff auf das Konto deshalb sollte deshalb vorsichtig behandelt werden.

Es gibt Empfangsadressen die lediglich zum Empfangen von Transaktionen gedacht sind, damit bleibt deine richtige Adresse gegenüber der anderen Person Anonym. ( die empfangsadresse haben sicherlich auch einen private key, da der betrag aber nie wirklich dort bleibt ist dies "uwichtig"


Ich kenne es auf jedenfall nur so

beste Grüsse
Shiro
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
November 14, 2017, 12:01:45 PM
 #3

Der Privatekey ändert sich nicht und sieht so auf "5HpHagT65TZzG1PH3bXPCnzT4XQhA4EZ13k1tMQyXt9ZDYTDq9C" jede Person die diesen Key besitzt hat zugriff auf das Konto deshalb sollte deshalb vorsichtig behandelt werden.

Es gibt Empfangsadressen die lediglich zum Empfangen von Transaktionen gedacht sind, damit bleibt deine richtige Adresse gegenüber der anderen Person Anonym. ( die empfangsadresse haben sicherlich auch einen private key, da der betrag aber nie wirklich dort bleibt ist dies "uwichtig"

Ich kenne es auf jedenfall nur so
Dann kennst du es jedenfalls nur falsch.

Die Adresse, unter der du Bitcoins empfängst, ist auch die Adresse, auf der die Bitcoins "zum Liegen kommen".
Wenn du den Private Key zu dieser Adresse nicht kennst, kommst du an die Bitcoins nie wieder ran.

Heutige Wallets verwenden meist eine Methode, mit der sie aus einem sogenannten "Seed" alle neuen Private Keys errechnen, so dass man sich lediglich einmalig diesen Seed merken/aufschreiben muss, in der Regel ist das eine Abfolge von 12 kurzen, englischen Wörtern.

Bei älteren Wallets werden neue Keys aber tatsächlich zufällig neu erzeugt, so dass man sehr darauf achten muss, dass man stets eine aktuelle Sicherungskopie des Wallets hat. Üblicherweise werden 100 Keys im Voraus erzeugt, so dass es ausreicht, nach jeder zehnten Transaktion oder so ein Backup anzulegen.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
November 14, 2017, 12:17:07 PM
 #4

andererseits lese ich im Zusammenhang mit dem Android Bitcoin Schildbach Wallet, daß man im Zusammenang mit der nachträglichen BCH 'Gewinnung' für die BTC, die man Anfang August auf diesem Wallet hatte, das damalige Wallet geleert haben sollte - weil sonst wenn jemand, der den damaligen private Key in die Finger bekommt, ebendieses Wallet von BTC leeräumen könnte.
Bei der einmaligen "Gewinnung" von BCH sollte man seine BTC von der Ursprungsadresse abziehen, weil man von dieser Adresse aus tatsächlich zweimal eine Überweisung tätigen konnte. Einmal die Bitcoins raus, einmal die Bitcoin Cash raus. Um das Risiko zu vermeiden, dass man da etwas falsch macht, war es ratsam, die Bitcoins vorher in Sicherheit zu bringen. Außerdem musste man den Private Key zu dieser Adresse in ein neues Bitcoin-Cash-Wallet importieren. Damit bestand die Gefahr, dass z.B. der Entwickler dieses Bitcoin-Cash-Wallets ein Hintertürchen eingebaut haben könnte, mit dem er dann deine Bitcoins klaut.
Wohlgemerkt, das war einmalig sinnvoll, nicht unbedingt notwendig.

Was bedeutet, der bliebe gleich? Oder hat er ne Zeitreferenz?

Falls der private key doch gleich (oder kompromittierbar) bleibt und man kann im Wallet keinen neuen private key anlegen, sollte doch eine Deinstallation und Neuinstallation auf dem gleichen Gerät helfen. Wenn man nicht ein altes Wallet rücksichert wäre man sicher?
Da kann ich deinen Gedankengang nicht nachvollziehen. Gegen was willst du dich mit Deinstallation und Neuinstallation schützen? Welchen Zweck verfolgst du damit? Inwiefern erwartest du damit, Sicherheit zu erlangen?

Im Wiki lese ich: Adressen haben einen "privaten Schlüssel" , also priv key pro adresse, diese ändert sich bei jeder transaktion also immer neuer priv. key. Aber warum ist dann ein alter PK in den falschen Händen riskant?
Ein "alter", "verbrauchter" Private Key in den falschen Händen ist genau genommen nicht wirklich riskant.
Wenn du die Adresse einmal genutzt hast, und sicher bist, dass du keine Bitcoins mehr drauf hast, und absolut sichergehen kannst, dass niemand mehr auf die Idee kommen wird, dir jemals unter dieser Adresse Bitcoins zu senden, dann kannst du den Private Key auch gerne veröffentlichen.

Grundsätzlich würde ich davon aber eher abraten. Wer weiß schon, ob nicht irgendwann doch einmal jemand sagt "hey, ich hab dir vor ein paar Jahren Bitcoins auf diese Adresse geschickt, die Schulden vom letzten Pokerabend habe ich dir einfach auf die selbe Adresse geschickt, ist doch okay, oder?" Wink

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
micaxel
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


ModulTrade: The Freedom To Trade


View Profile
November 15, 2017, 01:36:23 PM
 #5

andererseits lese ich im Zusammenhang mit dem Android Bitcoin Schildbach Wallet, daß man im Zusammenang mit der nachträglichen BCH 'Gewinnung' für die BTC, die man Anfang August auf diesem Wallet hatte, das damalige Wallet geleert haben sollte - weil sonst wenn jemand, der den damaligen private Key in die Finger bekommt, ebendieses Wallet von BTC leeräumen könnte.
Bei der einmaligen "Gewinnung" von BCH sollte man seine BTC von der Ursprungsadresse abziehen, weil man von dieser Adresse aus tatsächlich zweimal eine Überweisung tätigen konnte. Einmal die Bitcoins raus, einmal die Bitcoin Cash raus. Um das Risiko zu vermeiden, dass man da etwas falsch macht, war es ratsam, die Bitcoins vorher in Sicherheit zu bringen. Außerdem musste man den Private Key zu dieser Adresse in ein neues Bitcoin-Cash-Wallet importieren. Damit bestand die Gefahr, dass z.B. der Entwickler dieses Bitcoin-Cash-Wallets ein Hintertürchen eingebaut haben könnte, mit dem er dann deine Bitcoins klaut.
Wohlgemerkt, das war einmalig sinnvoll, nicht unbedingt notwendig.

Was bedeutet, der bliebe gleich? Oder hat er ne Zeitreferenz?

Falls der private key doch gleich (oder kompromittierbar) bleibt und man kann im Wallet keinen neuen private key anlegen, sollte doch eine Deinstallation und Neuinstallation auf dem gleichen Gerät helfen. Wenn man nicht ein altes Wallet rücksichert wäre man sicher?
Da kann ich deinen Gedankengang nicht nachvollziehen. Gegen was willst du dich mit Deinstallation und Neuinstallation schützen? Welchen Zweck verfolgst du damit? Inwiefern erwartest du damit, Sicherheit zu erlangen?

Im Wiki lese ich: Adressen haben einen "privaten Schlüssel" , also priv key pro adresse, diese ändert sich bei jeder transaktion also immer neuer priv. key. Aber warum ist dann ein alter PK in den falschen Händen riskant?
Ein "alter", "verbrauchter" Private Key in den falschen Händen ist genau genommen nicht wirklich riskant.
Wenn du die Adresse einmal genutzt hast, und sicher bist, dass du keine Bitcoins mehr drauf hast, und absolut sichergehen kannst, dass niemand mehr auf die Idee kommen wird, dir jemals unter dieser Adresse Bitcoins zu senden, dann kannst du den Private Key auch gerne veröffentlichen.

Grundsätzlich würde ich davon aber eher abraten. Wer weiß schon, ob nicht irgendwann doch einmal jemand sagt "hey, ich hab dir vor ein paar Jahren Bitcoins auf diese Adresse geschickt, die Schulden vom letzten Pokerabend habe ich dir einfach auf die selbe Adresse geschickt, ist doch okay, oder?" Wink


Das bedeutet aber auch der seed hält "ALLE" privatkeys.
Ein privatkey zählt immer nur für eine public adresse. Soweit richtig?
dh wenn ich den privat key einer bestimmten public adresse auslese und veröffentliche, haben alle nur zugriff auf die EINE public adresse und nicht auf die ganzen adressen im Seed?!

qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
November 15, 2017, 05:34:06 PM
 #6

Das bedeutet aber auch der seed hält "ALLE" privatkeys.
Ein privatkey zählt immer nur für eine public adresse. Soweit richtig?
Ja und ja.

dh wenn ich den privat key einer bestimmten public adresse auslese und veröffentliche, haben alle nur zugriff auf die EINE public adresse und nicht auf die ganzen adressen im Seed?!
Genau.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Bnu
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 166


View Profile
November 20, 2017, 09:04:11 PM
 #7

erstmal danke @all, ich war beschäftigt und muß jetzt erstmal Eure Antworten lesen, jedenfalls merci.
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!