Bitcoin Forum
October 07, 2022, 12:50:09 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 23.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4850 4851 4852 4853 4854 4855 4856 4857 4858 4859 4860 4861 4862 4863 4864 4865 4866 4867 4868 4869 4870 4871 4872 4873 4874 4875 4876 4877 4878 4879 4880 4881 4882 4883 4884 4885 4886 4887 4888 4889 4890 4891 4892 4893 4894 4895 4896 4897 4898 4899 [4900] 4901 4902 4903 4904 4905 4906 4907 4908 4909 4910 4911 4912 4913 4914 4915 4916 4917 4918 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5724712 times)
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2058
Merit: 1746


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
August 09, 2022, 05:59:16 PM
 #97981

Das ganze passiert, damit BlackRock seinen Kunden durch Coinbase die Möglichkeit gibt, mit Bitcoin zu handeln.

Ist BlackRock in Coinbase investiert?  Roll Eyes

Man muss aber auch bedenken, dass die großen nicht nur den Preis nach oben pushen können. Das haben wir ja seit dem ATH gesehen, wie schnell der Kurs unter die Räder kommt, wenn die institutionellen Investoren verkaufen.

-------------------

Das wird sicherlich für Diskussionen sorgen:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/iran-sanktionen-import-kryptowaehrung-101.html

------------------------

Den Boden aber haben wir echt schon gesehen, vermutlich kommen wir nicht mehr unter die 20k.

Schaun wir mal.

                 ██▄▄▄
                  ██████▄▄

   ▄█▄             ████████▄
  █████▄    ▄▄▄▀▀▀        ███
 ███████▄▄▀▀           ▄▄█████
███████▀             ▐█████████
█████                ▐█████████
█████▄▄▄▄             █████████
 █████████             ▀██████
  ████████▄▄             ▀▀██
   ▀██████████▄  ▄▌    ▄█▄
     ▀▀███████████▀  ███▀▀
         ▀▀▀██▀▀▀     ▀
.
..FortuneJack.......MIAMI Garage........MAJESTIC7 ..6 BTC WELCOME OFFER ......Join Now .>.....
1665103809
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1665103809

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1665103809
Reply with quote  #2

1665103809
Report to moderator
1665103809
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1665103809

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1665103809
Reply with quote  #2

1665103809
Report to moderator
1665103809
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1665103809

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1665103809
Reply with quote  #2

1665103809
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction.
1665103809
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1665103809

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1665103809
Reply with quote  #2

1665103809
Report to moderator
1665103809
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1665103809

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1665103809
Reply with quote  #2

1665103809
Report to moderator
wagmi
Member
**
Offline Offline

Activity: 103
Merit: 75


View Profile
August 10, 2022, 11:11:36 AM
 #97982

Eventuell wird BlackRock mit seiner Meinung nicht alleine bleiben:


https://www.reddit.com/r/Bitcoin/comments/whodx0/business_is_business_gotta_adapt_to_customer/

Das ganze passiert, damit BlackRock seinen Kunden durch Coinbase die Möglichkeit gibt, mit Bitcoin zu handeln. Die Preise für Bitcoin sollten damit steigen, ein Push auf XXX.XXX$ wird wild spekuliert. Bei dem riesigen Vermögen, was BlackRock verwaltet würden angeblich 1% ausreichen um solche Kurse zu sehen. Etwas Fomo nach der News gab es, aber auch jemand der damit einen größeren VK in die Wege geleitet hat?
Wenn BlackRock & Freunde erst einmal mit dem Kauf anfangen geht es bis zum Mars!!! Cheesy Cheesy Cheesy Cheesy Cheesy Cheesy

BlackRock, J.P. Morgan, Goldman Sachs

JEDER will etwas vom Bitcoin-Kuchen abhaben und die Zeit dafür ist jetzt
Wenn BlackRock sich jetzt nicht einkauft, zahlt es später das zehnfache, weil die Konkurrenz schneller war. 

Da kommt massiv FOMO auf!

wagmi
hZti
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 448
Merit: 385

hodl.exe


View Profile
August 11, 2022, 09:56:13 AM
Merited by bct_ail (1)
 #97983


Wenn BlackRock & Freunde erst einmal mit dem Kauf anfangen geht es bis zum Mars!!! Cheesy Cheesy Cheesy Cheesy Cheesy Cheesy


Dann geht es aber auch ganz schnell um so viel Geld, dass vorher sicher ein paar "negative News" kommen um günstig einkaufen zu können. Das sollte man auch nicht vergessen und für sich selber zu nutzen wissen. Für mich persönlich könnte es sowieso nochmal zu 10K runter gehen, weil ich langfristig einfach an den BTC glaube.
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2058
Merit: 1746


https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
August 11, 2022, 03:15:06 PM
 #97984

Kampf um die 25k. 24921 auf Bitstamp maximal bisher.

Aber laut einem Analysten Roll Eyes ist das nur der Anfang und aufgrund des Einstiegs von BlackRock kann der Bitcoinpreis auf 773k steigen. Zunächst aber nur auf 98k.  Grin
https://de.beincrypto.com/bitcoin-kurs-prognose-blackrock-koennte-btc-preis-auf-773-000-usd-steigen-lassen/


                 ██▄▄▄
                  ██████▄▄

   ▄█▄             ████████▄
  █████▄    ▄▄▄▀▀▀        ███
 ███████▄▄▀▀           ▄▄█████
███████▀             ▐█████████
█████                ▐█████████
█████▄▄▄▄             █████████
 █████████             ▀██████
  ████████▄▄             ▀▀██
   ▀██████████▄  ▄▌    ▄█▄
     ▀▀███████████▀  ███▀▀
         ▀▀▀██▀▀▀     ▀
.
..FortuneJack.......MIAMI Garage........MAJESTIC7 ..6 BTC WELCOME OFFER ......Join Now .>.....
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3374
Merit: 1328


View Profile
August 11, 2022, 04:59:08 PM
 #97985

..aufgrund des Einstiegs von BlackRock kann der Bitcoinpreis auf 773k steigen.
Naja,..
klar kann der Preis dadurch auf 773k steigen, wenn BR 5% des verwalteten Kapitals in Bitcoin steckt
und das halte ich doch für eher unwahrscheinlich, die 0.5% sind da vermutlich etwas näher an der Realität.
Beobachter_90
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 761
Merit: 220


View Profile
August 11, 2022, 05:15:49 PM
 #97986

Es sieht wohl gerade nach einer Reflationierung aus. Schulden werden durch die Inflation entwertet. Die Unternehmen produzieren weniger aber gleichzeitig machen Sie durch die Inflation mehr Geld.
Die Mittelschicht wird dadurch ärmer und die Wirtschaft bleibt in einer Rezession am laufen.
Verrückt, über sowas habe ich noch nie nachgedacht.

Ich habe immer andere Parameter für einen guten Bitcoin Winter hergeleitet aber das macht wohl auch Sinn.
Heißt das für euch Bitcoin zu kaufen oder traut Ihr dem Braten noch nicht?

Ein Mensch trügt, welcher denkt es gehe ums Geld. Es geht nur um Macht. Wer einmal die Macht über einen Menschen erlangt hat, tut alles dafür diese zu erhalten und auszukosten
mr.relax
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1509
Merit: 767



View Profile
August 11, 2022, 06:34:28 PM
Last edit: August 12, 2022, 06:59:49 AM by mr.relax
Merited by 1miau (1)
 #97987

Btc ist ein begrenztes Asset. Von daher sollten theoretisch Sachwerte einen eingebauten Inflationsausgleich und damit steigende Kurse haben.
Allerdings zählt BTC zu den hochrisiko Investitionen(zumindest aus der Sicht eines Blackrockkunden), und das läuft genau dann gut,
wenn wieder Geld gedruckt wird und so die Wirtschaft(bzw eigentlich vor allem die Kurse) beflügelt wird.
Realwirtschaft befeuert Gelddrucken nur noch in Form von Helikoptergeld.

Wobei BTC meist etwas hinter der Kurve zu sein scheint, also erst NACHDEM die Aktien und vor allem Risikotechaktien steigen, dafür dann aber mit Hype um so mehr.
Jetzt ist die Frage, wird die Inflation  bald in den Griff bekommen(also in den USA), dann kann und muss wieder noch mehr Geld erzeugt werden und alles steigt.
Es gibt Menschen, die meinen, die Inflation kommt in Wellen und könnte erst mal leicht fallen, danach nochmal um so mehr steigen.
Ich denke, es gibt frisches Geld, sobald die Inflation etwas fällt, aber die Arbeitslosenzahl dramatisch steigt.

Und dann gibts noch den Bitcoinzyklus...

Es ist inzwischen sowieso schon so daß Kurse steigen trotz Rezession, das hat alles nichts mehr mit Realwirtschaft zu tun, dafür kursiert schon viel zu viel Geld um den Planeten.

ATHs gibts eh nur, wenn es ordentlich Hype gibt und sinnloses überflüssiges Geld irgendwo investiert werden will.
Das kommt sicher wieder. Die Alternative wäre eine lange Stagflation, in der sowieso erst mal alles den Bach runtergeht, oder eine Hyperinflation.

Also ein zwei Gelddruckorgienzyklen bekommen wir bestimmt noch hin...bin da relativ optimistisch, halte aber etwas Edelmetall, falls es doch früher knallt.

Voraus gesetzt es bleibt alles irgendwie konstant und zerbröselt nicht:

Man weis es ja nicht wirklich was kommt, aber daß der BTC Kurs immer noch günstig ist, sollte jedem Klar sein.
Auch wenn er nochmal bis 13k fallen sollte, ist es trotzdem heute günstig.
Ich glaube viele warten auf die 13k, aber genau deshalb kommen sie nicht mehr. Zumindest in der momentanen Welle schaut es so aus.
Ich kauf jedenfalls sicher darüber bereits, dann was an freien Mitteln noch übrig ist, ein.
Ob sich jemand traut, heute schon zu kaufen?
Klar, jede Menge, sonst wär der Kurs nicht gestiegen.
Ich hab zuletzt bei 23650 gekauft, passt schon so.
Damit halte ich heute deutlich mehr Coins als zum letzten ATH.
Klar ist nie jede Entscheidung richtig, aber Hodln ist nix für mich.
Wenn in YT oder Twitter alle sagen, BTC geht jetzt auf 200k, dann muss man verkaufen, zum kaufen ist es heute bereits 5 NACH 12.

Inzwischen sollte man auch kaufen, wenn man nicht den Boden versucht zu erwischen , sondern auf bereits laufende Trends setzt.
In diesem Fall würde ich aber auf einen kurzen Rücksetzer warten.
Alles natürlich mit Stoploss, zumindest wenn der Kurs noch sehr nahe am Einstieg liegt.
So hat man eine zweite Chance, falls es doch nochmal brutal runtergeht.
Wer vor 30-45Tagen bereits einen Gambleeinstieg gemacht hat, lacht natürlich heute schon  :-)

Bei ETH finde ich den Kurs heute schon gehyped, da hoffe ich noch um einen besseren Einstiegskurs-vermutlich genau nach dem sommerlichen Upgrade.
Bei anderen Alts geht aber auch heute noch etwas, viele Qualitätsalts sind noch sehr billig.

Trade across blockchains DECENTRAL : https://cutt.ly/rOSoDl
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3332
Merit: 3937


Decentralization Maximalist


View Profile
August 11, 2022, 07:00:17 PM
Merited by 1miau (1)
 #97988

Ich sehe in der Tat neben BlackRock die leicht gefallene Inflation in den USA als einen der Treiber des derzeitigen positiven Trends an.

Es ist klar, die kann immer wieder nach oben drehen, die Situation ist weiter äußerst unsicher. Aber die Wahrscheinlichkeit für die negativsten Szenarien (insbesondere eine Fed-Zinserhöhung um >1%) sinkt. Damit ist etwas weniger Potential für Panik da, und die Attraktivität von "higher-risk" Assets steigt wieder. Ich denke, gerade das sieht man beim Bitcoinkurs gerade: eine relativ langsame Erholung (1% in den letzten 3 Tagen, 7% in der letzten Woche aktuell) mit Rücksetzern, die aber weniger tief ausfallen als vorher und nicht mehr in die Nähe der gefürchteten 20K kommen. Es ist noch lange kein FOMO, nur eben auf der Angebotsseite etwas weniger (Panikverkäufer) und dafür eine stabile Nachfrage derer, die glauben/wissen, dass Bitcoin zur Zeit unterbewertet ist oder die bereits eine Trendumkehr sehen. Ohne die verhalten positiven Inflationsdaten (und BlackRock) hätte ich aktuell wieder einen Einbruch auf um die 20K erwartet.

Die 13K sind inzwischen sehr weit weg. Selbst nach einem Retest der 17,5K sieht es derzeit nicht aus.  

mole0815
Moderator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1778
Merit: 2281


Join the world-leading crypto sportsbook NOW!


View Profile
August 12, 2022, 09:30:48 AM
 #97989

Quote
„Hier kommt die Wall Street“
Quelle: https://de.cointelegraph.com/news/blackrock-bitcoin-fund-launch-sends-btc-price-towards-25k

Mit solchen News und Schlagzeilen im Rücken kann der Kurs doch nur steil gehen.




Ob steil bergauf oder bergab werden wir dann in ein paar Wochen sehen wenn wir in die Vergangenheit blicken Grin



Und hier noch eine Prognose aus dem Artikel:
Quote
„BTC bricht trotz niedriger Volatilität aus dem aufsteigenden Dreieck aus, was vermuten lässt, dass wir bald eine große Richtungsbewegung sehen werden“


hZti
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 448
Merit: 385

hodl.exe


View Profile
August 13, 2022, 09:15:41 AM
 #97990

Wenn’s so weiter geht sehe ich auch nur die Option, dass es jetzt erstmal das Tief dieses Zyklus war, oder das irgendjemand den Kurs nochmal ziemlich schnell richtig runter hämmert. Einziger Grund für den Abverlauf wäre aber dann auch nur um selbst günstig laufen zu können.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624
Merit: 1031



View Profile
August 14, 2022, 04:11:50 PM
Merited by 1miau (1)
 #97991

Bei ETH finde ich den Kurs heute schon gehyped, da hoffe ich noch um einen besseren Einstiegskurs-vermutlich genau nach dem sommerlichen Upgrade.
Bei anderen Alts geht aber auch heute noch etwas, viele Qualitätsalts sind noch sehr billig.

Ich sehe in ETH bis heute keinen Sinn. Er gibt vor besser als Bitcoin zu sein, während er in meinen Augen viel schlechter ist. Der PoW von ETH ist, höfflich ausgedrückt, ein gescheitertes Experiment. Und die bloße Wahl dieses Algorithmus lässt generelle Zweifel am Sachverstand der Erfinder von ETH aufkommen. ETH verbraucht inzwischen so viel Energie wie Bitcoin, erreicht aber nur einen Bruchteil der Hashleistung. Diese entspricht etwa 10 Millionen Nvidia RTX 3080. Das ist nicht viel, wenn man es dem Gamingmarkt gegenüberstellt. Ein Netzwerk aus wütenden Gamern könnte ETH theoretisch knacken. Bei Bitcoin wäre dies ausgeschlossen, selbst wenn sich alle Gamer der Welt zusammen täten.

Das kommt eben dabei heraus, wenn man einen PoW-Algorithmus ASIC-resistent gestaltet. Allerdings ist das Marketing von ETH inzwischen sehr gut. Und die Umstellung auf PoS wird natürlich als ein Beitrag zum Klimaschutz verkauft. Dass ETH mit einem vernünftigen Mining-Algorithmus seit seiner Existenz nur einen Bruchteil an Energie verbraucht hätte, fällt unter den Tisch. Ebenso die Probleme von PoS. Ich meine damit nicht die abstrakte Diskussion um Dezentralisierung, sondern die Tatsache, dass man die Coins ja irgendwie erst einmal halbwegs fair verteilen muss. Wie soll das ohne PoW gehen?

Aber ETH hat endgültig zu Bitcoin aufgeschlossen. Noch eine Verdopplung und der Drops ist gelutscht. Viele stören sich nicht an den Ungereimtheiten. Insbesondere Buterin selbst nicht und genau deshalb könnte er damit durchkommen. Bei Fehlern gibt es eben irgendwann ETH 3.0. Das einzige, wo ein grundsätzliches Problem für ETH entstehen könnte, ist die Verteilung. Die ist jetzt schon schlechter als beim Bitcoin und wird durch PoS nicht besser werden. Aber ob das letztlich eine Rolle spielen wird, weiß ich nicht.

 
Beobachter_90
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 761
Merit: 220


View Profile
August 14, 2022, 04:21:37 PM
 #97992

Bei ETH finde ich den Kurs heute schon gehyped, da hoffe ich noch um einen besseren Einstiegskurs-vermutlich genau nach dem sommerlichen Upgrade.
Bei anderen Alts geht aber auch heute noch etwas, viele Qualitätsalts sind noch sehr billig.

Ich sehe in ETH bis heute keinen Sinn. Er gibt vor besser als Bitcoin zu sein, während er in meinen Augen viel schlechter ist. Der PoW von ETH ist, höfflich ausgedrückt, ein gescheitertes Experiment. Und die bloße Wahl dieses Algorithmus lässt generelle Zweifel am Sachverstand seiner Erfinder aufkommen. ETH verbraucht inzwischen so viel Energie wie Bitcoin, erreicht aber nur einen Bruchteil der Hashleistung. Diese entspricht etwa 10 Millionen Nvidia RTX 3080. Das ist nicht viel, wenn man es dem Gamingmarkt gegenüberstellt. Ein Netzwerk aus wütenden Gamern könnte ETH theoretisch knacken. Bei Bitcoin wäre dies ausgeschlossen, selbst wenn sich alle Gamer der Welt zusammen täten.

Das kommt eben dabei heraus, wenn man einen PoW-Algorithmus ASIC-resistent gestaltet. Allerdings ist das Marketing von ETH inzwischen sehr gut. Und die Umstellung auf PoS wird natürlich als ein Beitrag zum Klimaschutz verkauft. Dass ETH mit einem vernünftigen Mining-Algorithmus seit seiner Existenz nur einen Bruchteil an Energie verbraucht hätte, fällt unter den Tisch. Ebenso die Probleme von PoS. Ich meine damit nicht die abstrakte Diskussion um Dezentralisierung, sondern die Tatsache, dass man die Coins ja irgendwie erst einmal halbwegs fair verteilen muss. Wie soll das ohne PoW gehen?

Aber ETH hat endgültig zu Bitcoin aufgeschlossen. Noch eine Verdopplung und der Drops ist gelutscht. Viele stören sich nicht an den Ungereimtheiten. Insbesondere Buterin selbst nicht und genau deshalb könnte er damit durchkommen. Bei Fehlern gibt es eben irgendwann ETH 3.0. Das einzige, wo ein grundsätzliches Problem für ETH entstehen könnte, ist die Verteilung. Die ist jetzt schon schlechter als beim Bitcoin und wird durch PoS nicht besser werden. Aber ob das letztlich eine Rolle spielen wird, weiß ich nicht.

 

Der ETH-Hype ist nur temporär.
Langfristig gesehen ,Gewinnt immer das beste Netzwerk. Heute erkennen nur noch nicht viele den echten Wert von Bitcoin. Das werden durch den Netzwerk Effekt aber immer mehr.
Wir alle sind die Lobby von Bitcoin. Bei uns gibt es keine Foundation dahinter. Das wird irgendwann hoffentlich jeder verstehen.

Ein Mensch trügt, welcher denkt es gehe ums Geld. Es geht nur um Macht. Wer einmal die Macht über einen Menschen erlangt hat, tut alles dafür diese zu erhalten und auszukosten
mr.relax
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1509
Merit: 767



View Profile
August 15, 2022, 01:23:04 PM
Last edit: August 15, 2022, 01:38:56 PM by mr.relax
Merited by 1miau (1)
 #97993

Quote
Ich sehe in ETH bis heute keinen Sinn. Er gibt vor besser als Bitcoin zu sein, während er in meinen Augen viel schlechter ist.
Hier gehts nicht um besser oder schlechter. ETH ist anders und kann mehr als nur Coins von A nach B zu transferieren.
Die BTC Maximalisten übersehen einfach die Anwendungsmöglichkeiten von Smartchains.
Das wird dann in Kritik an Traden oder Cryptobanking gepackt.
Alleine eine DEX auf BTC Basis, das musst Du erst mal zeigen wie das gehen soll.
Die Maximalisten sagen natürlich, das sind doch nur Token oder gar NFTs, alles Betrug.
Damit sind aber die Maximalisten nicht nur einäugig sondern stockblind.

Ja, vielleicht wird eines Tages BTC mit einem draufgeflanschten Level auch Smartcontracts können.
Kann aber gut sein, daß an diesem fernen Tag der Markt da nicht mitmacht weil er schon viel weiter entwickelt sein wird.
Das Skalieren von BTC mit Hilfe von Lightning ist schon sehr gut, aber es ist eben nicht onchain, und alleine das öffnen von Kanälen für Milliarden von Menschen dürfte ein entscheidendes Hindernis für die echte Massenadaption von BTC bleiben. Vom "untrusted" ganz abgesehen.
Ich sehe, daß der kommende Markt für viele Blockchains Lebensberechtigung bietet.
Monero zB ist inzwischen praktisch konkurrenzlos und dezentraler als alles andere.
Keine Blockchain kann alles perfekt. Bitcoin kann Werte senden perfekt und max sicher, aber vieles andere eben gar nicht.
ETH ist ein feuchter Traum für staatliche Kontrolle und Transparenz, im Gegensatz zu Privacy.
Auch ETH wird mit anderen Smartchains konkurrieren.
Von daher sehe ich nicht, daß die heutige Marktverteilung so bleiben wird wie es heute ist.  

An ETH gibts viel zu kritisieren, aber man sollte ETH nicht nur nach der Sendemöglichkeit von ETH sehen.
Auch heute ist ETH wesentlich "unangenehmer" zu senden als BTC, aber das ist halt auch nur ein Anwendungsfall von unbegrenzt vielen.
Ich glaube, daß ETH im Laufe der nächsten 4 Jahre BTC überrunden wird.
Vielleicht wird die Poleposition sogar innerhalb der 4 Jahre eine andere Smartchain werden.
Das macht BTC nicht obsolet.
Aber falls der Marktanteil von BTC entscheidend fällt, fällt das Alleinstellungsmerkmal der Größe weg, was BTC weiter schwächen kann.
Oder analog gesehen, Gold gibts immer noch, aber im Geldmarkt spielt es keine große Rolle mehr.
(Hat aber auch tausende von Jahren dazu gebraucht ;-) )

Der jetzige(bis auf heute) Anstieg von ETH kommt aber nicht daher. Es geht einzig und alleine darum, beim Merge ein Geschenk zu bekommen, denn die alte Blockchain wird weitergeführt.
Ist also ähnlich wie beim Geschenk der BTCCash damals beim Fork.

Trade across blockchains DECENTRAL : https://cutt.ly/rOSoDl
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3332
Merit: 3937


Decentralization Maximalist


View Profile
August 15, 2022, 06:15:48 PM
Last edit: August 15, 2022, 06:49:53 PM by d5000
Merited by 1miau (1)
 #97994

Alleine eine DEX auf BTC Basis, das musst Du erst mal zeigen wie das gehen soll.
Das geht, mit dem als "Atomic Swaps" bekannten Mechanismus. Bekanntestes Beispiel ist Atomic DEX (diese DEX wurde zwar von einem Altcoinprojekt entwickelt, nutzt aber Bitcoin Script und ein Konzept, das u.a. von Tier Nolan hier in diesem Forum entwickelt wurde).

Tokens kann man mit OmniLayer und Counterparty und weiteren Mechanismen sehr einfach bauen, Tether ist ja das bekannteste Beispiel. OmniLayer kann sogar Lightning und umgeht damit das Problem der Transaktionsgebühren (das aber auch ETH nicht ganz fremd ist). Auch NFTs sind einfach möglich, einer der ersten wurde ja mit Counterparty kreiert.

Natürlich geht mit ETH auch etwas mehr, algorithmische Stablecoins sind imo mit Bitcoin Script alleine nicht ohne weiteres möglich. Allerdings könnten sie mit Omni/Counterparty theoretisch funktionieren, dazu müsste deren Skriptsprache erweitert werden (das war bei Counterparty auch geplant bzw. wurde als Alpha auch realisiert, aber hat aufgrund des Niedergangs dieses Projekts und wohl auch der Fees nie die Vollversion gesehen).

Der große Unterschied ist, dass die ETH-Mechanismen es besser ermöglichen, Geld mit einer "dezentralen" Exchange usw. zu verdienen, da jeder Smart Contract einen "Betreiber" hat (also eine Adresse, die das letzte Wort spricht). Bei Bitcoin sind Smart Contracts hingegen das Ergebnis des Zusammenspiels verschiedener Akteure. Atomic Swaps zum Beispiel brauchen eigentlich keinen "DEX-Betreiber", auch wenn zuweilen eine zentrale Stelle z.B. beim Order-Matching hilfreich sein kann. Bitcoin-Contracts sind allerdings tatsächlich auch komplexer, hier hat also ETH tatsächlich Vorteile. Aber "es geht" vieles, mit Discreet Log Contracts zum Beispiel auch "wirklich dezentrales" DeFi. Mir fehlt bei ETH jedenfalls noch die wirkliche Killer-App.

Ich sehe, daß der kommende Markt für viele Blockchains Lebensberechtigung bietet.
Hier bin ich wieder d'accord. Und was die Marktverteilung angeht, glaube ich zwar eher, dass Bitcoin die Spitzenposition behält, aber ausschließen mag ich hier nichts.

Übrigens wurden in den letzten 24 Stunden die 25K perforiert. Noch nicht nachhaltig, noch ist wohl zu viel Angst drin, sieht aber dennoch weiterhin leicht bullisch aus.

OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624
Merit: 1031



View Profile
August 16, 2022, 03:20:48 PM
Last edit: August 16, 2022, 03:51:16 PM by OhShei8e
Merited by 1miau (2)
 #97995

Ich habe mich nicht genug mit DeFi beschäftigt, um wirklich mitreden zu können. Aber ich habe den Eindruck, dass bei ETH und anderen Projekten das Haarspray vor dem Rad erfunden wird. Auch Bitcoin ist immer noch recht neu. Das System wurde aber strikt in Analogie zu einer Ressource wie Gold entwickelt. Warum? Weil solche Systeme seit Menschengedenken funktionieren. DeFi und dieses ganze Zeug hat uns den ersten handfesten Finanzcrash im Kryptoraum beschert. Kein normaler Mensch blickt da noch durch. Es gibt einfach zu viele Abhängigkeiten.

Gleichzeitig kennen wir seit der Finanzkrise Nullzinsen und nun kommt auch noch die Inflation dazu. Die Zentralbanken tun kaum das Nötigste. Das ist doch nach wie vor das Hauptproblem, das es zu lösen gilt. Ich brauche kein weiteres Spielzeug für die Leute, die 2008 für das Chaos verantwortlich gewesen sind. Ich will aber auch kein Gold horten. Bitcoin ist und war im Grunde ideal. Wer es ebenso sah, konnte sich anschließen. Dieser ganze DeFi-Kram hingegen, vielleicht bin ich einfach schon zu alt dafür, er wirkt auf mich wie ein Trick. Ein Trick um u.a. Bitcoin wieder los zu werden und so weiter zu machen wie zuvor. Das Hauptproblem ist doch, dass über Niedrigzinsen und Inflation massiv umverteilt wird. Will man sich dem entziehen, muss man bei den Anlagen von einer im Wasser treibenden Tonne auf die nächste springen. Wenn der Kyptoraum genauso wird, bietet er für normale Menschen kaum einen Vorteil. Dann übernehmen zu 100% die üblichen Verdächtigen und die HODLer verschwinden irgendwann. Das Sparen von Geld ist dann entgültig ein Relikt der Vergangenheit, das nur noch Dummköpfe oder hoffnungslos altmodische Menschen betreiben. Wird die Welt dadurch besser? Es ist doch letztlich gerade diese simple Sparfunktion, die die meisten Menschen heute beim Geld vermissen. Nicht irgendwelche Smart Contracts. Zu den neuen Banken sind die Leute gerannt, weil es dort wenigsten ein paar Zinsen gab. Das hätte mit Bitcoin alleine wahrscheinlich wesentlich besser funktioniert. So ist alles zusammengebrochen und viele Leute wurden um ihr Erspartes gebracht.    
mr.relax
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1509
Merit: 767



View Profile
August 16, 2022, 05:06:18 PM
Last edit: August 16, 2022, 05:46:11 PM by mr.relax
Merited by Basti773 (1)
 #97996

Der nächste Maximalist :-)
Blockchains bieten mehr als nur Geldspeichern oder Versenden.
Nein, Banken sind auch nicht der Grund für Finanzkrisen, es sind Dienstleister rund ums Geld.
Und genau darum geht es bei Smartcontracts, um Dienstleistungen ums Geld, aber nicht nur.
Meint Ihr etwa, es benötigt in Zukunft keine Bankenfunktion mehr? Utopie.
Aber nicht nur um Finanzdienstleistung gehts bei Smartchains, zB NFTs bieten die Möglichkeit, den Besitz von ansonsten beliebig kopierbaren Dateien zu definieren.
Das ist nicht in erster Linie eine Geldfunktion.
Es lassen sich viele Funktionen und Aufgaben definieren und erfinden mit Hilfe von Blockchains, die weit über die Funktion einer Währung hinausgehen.
Wie ich im oberen Posting gelernt habe, geht auch viel mehr mit BTC als ich wusste.
Nur in der Praxis verwendet das praktisch niemand, im Gegensatz zu den Smartchains.
Falls BTC alles was Smartchains können, auch kann, warum verwendet es niemand dafür?
Die geballte Kreativität der Entwickler ist auf ETH und Konsorten gerichtet.
Die Defikatastrophen der letzten 3 Jahre entsprechen den Schwierigkeiten, die die allerersten Geldmärkte vor tausenden von Jahren hatten, Kinderkrankheiten.
Ohne ein Mt.Gox als allererste Börse währe BTC immer noch ein unbekanntes Nerdding. Und Mt.Gox war ja auch ein Desaster, ganz ohne Smartchains.

Die Maximalisten müssen ja nicht ETH verwenden, kein Problem.
Beim Investieren in ETH hab ich auch meine Probleme. Die neuen Tokenomics immerhin sind extrem gut.
Man muss auch als Investor an der Börse keine Optionsscheine handeln.
Man muss auch keinen Kredit aufnehmen um ein Haus zu bauen, denn geldverleihen/leihen ist anscheinend auch tabu?
Nur wer bitte baut denn ein Haus und bezahlt es zu 100% mit Cash? Bzw analog dazu mit Gold oder BTC? Niemand!
Warum soll Kredit in Krypto nicht gehen? Ohne moderne Funktionen wird Krypto nie bedeutend!
Warum soll eine Tokenisierung von Echtweltwerten nicht sein, ohne so etwas analog im normalen Leben gäbe es keine Aktien und keine Börse.
Willkommen beim Tauschhandel in der Bronzezeit.

Ich muss leider die Maximalisten entäuschen.
BTC wird nicht die Weltwährung werden, oder den Frieden oder die Gerechtigkeit schaffen und alle Probleme lösen, wie es der Blocktrainer in einem Utopia aufbaut.
Dazu müsste es ohne Konkurrenz das komplette traditionelle Geldwesen ablösen.
Das wird aber nicht passieren. Denn wie man heute schon sieht, kapituliert die geballte weltweite Finanzmacht nicht, und konkurrenzlos ist BTC heut schon nicht mehr.
Einmalig ja, aber das ist keine Garantie für ewigen Erfolg.


Krypto wird wachsen und vermutlich wird BTC auch auf sehr lange Sicht eine sehr wichtige Rolle darin spielen.
Wie jeder wachsende Markt, soll sich die Vielfalt entwickeln und damit auch die Kreativität.
Die Besten werden überleben.
Wer alles nur erhalten will wie es heute ist und meint Monopole sind die Lösung, wird von der Entwicklung überrascht werden.
Im Moment wird auf breitester Front versucht, Krypto durch Regulierung zu bremsen und dem etablierten Finanzsystem und dessen Regeln unterzuordnen.
Damit verliert es aber jede Konkurrenzfunktion zu Fiat.

Damits nicht schon wieder eine Themaverfehlung wird, noch mein heutige Kurseinschätzung:
MSCI Aktienindex schwankt schon, S&P500 ist übergekauft, eine Korrektur ist überfällig.
Ein Minimal schwarzer Schwan Ereignis und es kippt.
Alle tun so, als ob die Fed schon die Zinsen senkt.
China senkt übrigens Zinsen und wird wohl ihre extrem heftige Finanzkrise per Brutaldgelddrucken lösen.
Die EZB macht sowieso nix, also ganz so restriktiv schauts weltweit gar nicht aus.

Ich halte mich derzeit mit Käufen ganz zurück und denke der Kurs wird einen Rücksetzer machen, sobald es die Aktienmärkte tun, und das wird bald sein.
Man sieht es ja schon heute, es geht langsam runter-obwohl der S&P noch steigt! Ein 21k-22k kommt rasant, sobald der S&P schwächelt.
Leider schaut der komplette Anstieg seit etwa 20 Tagen im Chart nach einem bösen rising Wedge aus, ein typisches bärisches Signal.
Auch gehen die Volumina seit Beginn der Rally bei BTC/USDT runter...
Aus Fundamentalen Gründen sollte es nicht so weit runter gehen, wie es die Charttechnik andeutet, denn das wäre sehr tief.
Der WMA500 wär dann auch unterschritten, und das ist nicht gut.
Vielleicht schaffts BTC ja auch länger über die 25k zu halten um die Wedge ungültig zu schiessen, aber es sieht nicht so aus.
So oder so ist es für mich eher Zeit die bisherigen Gewinne zu geniessen, bei ETH wären theoretisch bereits etwa 120% drin gewesen, bei BTC gut 40%!!!

Trade across blockchains DECENTRAL : https://cutt.ly/rOSoDl
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3374
Merit: 1328


View Profile
August 16, 2022, 05:45:11 PM
Merited by 1miau (1)
 #97997

Wie ich im oberen Posting gelernt habe, geht auch viel mehr mit BTC als ich wusste.
Nur in der Praxis verwendet das praktisch niemand, im Gegensatz zu den Smartchains.
Falls BTC alles was Smartchains können, auch kann, warum verwendet es niemand?
hmmm...vielleicht weil's (noch?) keiner braucht?
Die Smartchains "verwenden" das in der Praxis ja auch nur als Grund für ihre eigene Existenz.

Das is zumindest mein Eindruck und ich beobachte das schon sehr lange.

Ich hab nix gegen Altchains, ob sie nun besonders "smart" sind, oder nicht,
nur finde ich bislang keinen sinnvollen Einsatzweck für all die tollen Möglichkeiten, die die alle so lobpreisen.

Wenn man nun Investor/Spekulant/Trader oder Entwickler is, is der Zweck natürlich schnell ge-/erfunden: get rich quick.

Aber wenn einem "der Markt" egal is, weil man kein Bock auf Trading, oder kein Geld zum investieren hat,
was bleibt dem Endverbraucher noch von all den Möglichkeiten, die einem die Smartchains so bieten?
Kann er davon irgendwas für seine Zwecke nutzen?
mr.relax
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1509
Merit: 767



View Profile
August 16, 2022, 05:49:21 PM
Last edit: August 16, 2022, 06:18:12 PM by mr.relax
Merited by bitcoincidence (1), Basti773 (1)
 #97998

Wenn einem der markt egal ist und man auch nicht copyrightfähige Dinge erstellt, dann nicht.
Wenn ich kein 3D-Brille habe, wozu baut dann irgendjemand ein blockchainbasiertes Metaverse, vermutlich das Internet von morgen.  Brauch ich nicht.
Wenn ich keinen Autoführerschein habe, bringt mir ein sich selbststeuernder Tesla natürlich nix. Sinnlos so etwas zu erfinden.
Daten in der Cloud speichere ich beim zu vertrauenden Google, wozu dezentral, blockchainbasiert?
Und wenn ich nicht Englisch spreche, wozu dann ein englische Wikipedia.
Oder ein dezentraler Whatsappersatz, blockchain/mining basiert, unzensierbar und unknackbar(Session). Brauch ich nicht.ich vertraue Facebook.
Und wenn ich kein Geld habe, dann brauch ich auch kein Bankkonto und keine Kreditkarte.
Ohne Computer brauchts auch kein Internet.
Ohne den Plan ein Haus zu bauen, brauch ich auch keinen Baukredit von der Hausbank.
Richtig.
Alles sinnlos.
Es könnte aber sein , daß der eine oder andere vielleicht doch eine Verwendung dafür hat?
Es gibt im Leben mehr, als nur seine Brötchen per Lightning zu bezahlen.

Get Rich bedeutet nix anderes als agiere im Kapitalismus. Ist nichts schlechtes und hat uns aus der Steinzeithöhle ins bequeme Leben heute gehievt.
irgendwie scheint das in Mitteleuropa negativ besetzt zu sein. Vielleicht sind deshalb die Deutschen besonders schlecht investiert und relativ arm.

Trade across blockchains DECENTRAL : https://cutt.ly/rOSoDl
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 3374
Merit: 1328


View Profile
August 16, 2022, 06:03:55 PM
 #97999

Ich hab schon bemerkt, daß Du den Leuten gerne das Wort im Mund rumdrehst, kommt daher nich überraschend.

Klar macht das total Sinn für nen Spekulanten, in/auf neue Dinge zu spekulieren, könnt ja das nächste große Ding sein,
nur bin ich kein Spekulant.
Klar macht es total Sinn, für nen KI-Entwickler KIs zu entwickeln,
nur wüsste ich nicht, was ich mit ner KI anfangen sollte.
Klar hat Tesla Interesse daran, selbstfahrende Autos zu entwickeln und zu verkaufen,
nur brauch ich sowas nich, ich hab Klasse3 und möchte gefälligst selber fahren.

Ich hab nirgendwo behauptet, daß alles sinnlos wäre,
sondern nur, das ich, als Endanwender, für mich keinen Bedarf an all dem habe.


Macht mich das zu nem Bitcoin-Maximalisten?
In Deinen Augen vermutlich schon, aber das geht schon in Ordnung.  Wink

mr.relax
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1509
Merit: 767



View Profile
August 16, 2022, 06:06:28 PM
 #98000

Sry, wollte nicht böse klingen, und es ist ja OK, daß es für Dichh keinen Nutzen über die typischen BTC Funktionen hinaus hat.
Und für geneu die Kernfunktionen sind auch BTC genau und zu 100% das richtige.
Kein Vorwurf.
Aber das bedeutet nicht, daß es für andere keinen denkbaren Nutzen gäbe.
Ich benutze zB meine BTC während der Hodlzeit, und kann deren LeihWert für andere Dinge währenddessen verwenden.
Hab mich früher selber Jahre gegen Handybesitz gesperrt und kam gut ohne aus, aber so schlecht sind sie gar nicht ;-)
Es ist halt nicht mehr 2012 oder 2015 heute...
Peace.

Trade across blockchains DECENTRAL : https://cutt.ly/rOSoDl
Pages: « 1 ... 4850 4851 4852 4853 4854 4855 4856 4857 4858 4859 4860 4861 4862 4863 4864 4865 4866 4867 4868 4869 4870 4871 4872 4873 4874 4875 4876 4877 4878 4879 4880 4881 4882 4883 4884 4885 4886 4887 4888 4889 4890 4891 4892 4893 4894 4895 4896 4897 4898 4899 [4900] 4901 4902 4903 4904 4905 4906 4907 4908 4909 4910 4911 4912 4913 4914 4915 4916 4917 4918 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!