Bitcoin Forum
May 20, 2019, 10:03:32 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 3963 3964 3965 3966 3967 3968 3969 3970 3971 3972 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 4001 4002 [4003] 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 ... 4247 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5378008 times)
Vin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1070
Merit: 1005


View Profile
December 05, 2018, 09:36:36 PM
 #80041

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.
Also die €2600 könnte nächste Woche getestet werden wenn man so den Chart sich anschaut. Dann schauen wir mal wie danach die Laune der Leute wird. Man kann ja nur hoffen das es langsam durch und durch pessimistisch wird damit ein Boden gefunden werden kann denn solang die Leute hier noch durch die Welt trällern kann die Bodenbildung ja gar nicht stattfinden  Wink

Verstehe ich das richtig, dass du die Bodenbildung durch die Psychologie oder der Verhaltensweise der "Leute" deuten möchstest?
1558346612
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558346612

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558346612
Reply with quote  #2

1558346612
Report to moderator
1558346612
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558346612

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558346612
Reply with quote  #2

1558346612
Report to moderator
1558346612
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558346612

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558346612
Reply with quote  #2

1558346612
Report to moderator
"There should not be any signed int. If you've found a signed int somewhere, please tell me (within the next 25 years please) and I'll change it to unsigned int." -- Satoshi
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
December 05, 2018, 09:50:56 PM
 #80042

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.
Also die €2600 könnte nächste Woche getestet werden wenn man so den Chart sich anschaut. Dann schauen wir mal wie danach die Laune der Leute wird. Man kann ja nur hoffen das es langsam durch und durch pessimistisch wird damit ein Boden gefunden werden kann denn solang die Leute hier noch durch die Welt trällern kann die Bodenbildung ja gar nicht stattfinden  Wink

Verstehe ich das richtig, dass du die Bodenbildung durch die Psychologie oder der Verhaltensweise der "Leute" deuten möchstest?
Was wenn nicht das? Du kannst natürlich gern mit Fundamental-Daten kommen die eine andere Interpretation zulassen.  Wink
Du kannst doch nicht im Ansatz wirklich denken das ausgerechnet wir hier die Weisheit mit Löffeln gefressen haben sollen. Das ist ein öffentliches Forum und ein paar % werden das Zeug schon lesen was hier im Forum gepostet wird. Da sind doch alle auf einem recht gleichem Level, klar die absoluten Noobs da draußen heulen rum weil denen haben wir die Kohle abgenommen,  paar Youtuber vielleicht auch aber wohl nur künstlich weil sie Klicks erhaschen wollen. Aber den 2017er Run haben hier auch die wenigsten kommen sehen und recht erklären können wir es heut noch nicht einmal, warum sollen jetzt auf einmal die Leute den Boden korrekt erwarten können?

ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1017


View Profile
December 05, 2018, 09:56:06 PM
 #80043

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.
Also die €2600 könnte nächste Woche getestet werden wenn man so den Chart sich anschaut. Dann schauen wir mal wie danach die Laune der Leute wird. Man kann ja nur hoffen das es langsam durch und durch pessimistisch wird damit ein Boden gefunden werden kann denn solang die Leute hier noch durch die Welt trällern kann die Bodenbildung ja gar nicht stattfinden  Wink

Verstehe ich das richtig, dass du die Bodenbildung durch die Psychologie oder der Verhaltensweise der "Leute" deuten möchstest?
Was wenn nicht das? Du kannst natürlich gern mit Fundamental-Daten kommen die eine andere Interpretation zulassen.  Wink
Du kannst doch nicht im Ansatz wirklich denken das ausgerechnet wir hier die Weisheit mit Löffeln gefressen haben sollen. Das ist ein öffentliches Forum und ein paar % werden das Zeug schon lesen was hier im Forum gepostet wird. Da sind doch alle auf einem recht gleichem Level, klar die absoluten Noobs da draußen heulen rum weil denen haben wir die Kohle abgenommen,  paar Youtuber vielleicht auch aber wohl nur künstlich weil sie Klicks erhaschen wollen. Aber den 2017er haben hier auch die wenigstens gesehen und recht erklären können wir es heut noch nicht einmal, warum sollen jetzt auf einmal die Leute den Boden korrekt erwarten können?
Rein mathematisch ist der Boden so um die 0 , drunter gehts nicht (oder doch? Gibt ja auch negativzinsen  Huh )

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
Vin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1070
Merit: 1005


View Profile
December 05, 2018, 09:59:13 PM
 #80044

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.
Also die €2600 könnte nächste Woche getestet werden wenn man so den Chart sich anschaut. Dann schauen wir mal wie danach die Laune der Leute wird. Man kann ja nur hoffen das es langsam durch und durch pessimistisch wird damit ein Boden gefunden werden kann denn solang die Leute hier noch durch die Welt trällern kann die Bodenbildung ja gar nicht stattfinden  Wink

Verstehe ich das richtig, dass du die Bodenbildung durch die Psychologie oder der Verhaltensweise der "Leute" deuten möchstest?
Was wenn nicht das? Du kannst natürlich gern mit Fundamental-Daten kommen die eine andere Interpretation zulassen.  Wink
Du kannst doch nicht im Ansatz wirklich denken das ausgerechnet wir hier die Weisheit mit Löffeln gefressen haben sollen. Das ist ein öffentliches Forum und ein paar % werden das Zeug schon lesen was hier im Forum gepostet wird. Da sind doch alle auf einem recht gleichem Level, klar die absoluten Noobs da draußen heulen rum weil denen haben wir die Kohle abgenommen,  paar Youtuber vielleicht auch aber wohl nur künstlich weil sie Klicks erhaschen wollen. Aber den 2017er haben hier auch die wenigstens gesehen und recht erklären können wir es heut noch nicht einmal, warum sollen jetzt auf einmal die Leute den Boden korrekt erwarten können?

War nur eine Frage. Eine Erklärung habe ich ebenfalls nicht. Aber die hervorgehobenen Stellen aus deinem Post lassen mich ein wenig stutzig werden.
Entweder kapier ich nicht so ganz was du eigentlich ausdrücken wolltest (das kann durchaus sein  Grin )  oder meinst halt das 2017 nicht vorhersehen konnte und 2018 und laufende Jahre ebenfalls nicht.
Sorry, bin ein wenig übermüdet und hoffe mich nicht zu umständlich ausgedrückt zu haben.
makrospex
Member
**
Online Online

Activity: 208
Merit: 15


View Profile
December 05, 2018, 10:00:52 PM
 #80045

Also die €2600 könnte nächste Woche getestet werden wenn man so den Chart sich anschaut. Dann schauen wir mal wie danach die Laune der Leute wird. Man kann ja nur hoffen das es langsam durch und durch pessimistisch wird damit ein Boden gefunden werden kann denn solang die Leute hier noch durch die Welt trällern kann die Bodenbildung ja gar nicht stattfinden  Wink


Verstehe ich das richtig, dass du die Bodenbildung durch die Psychologie oder der Verhaltensweise der "Leute" deuten möchstest?

Eine anscheinend einfache Metrik, in deren Hintergrund aber sehr komplexe Prozesse interagieren.
Ich würde die Stimmung auf jeden Fall in Erwägungen mit einbeziehen. Der Verlauf und die Aussichten prägen doch hauptächlich die Gefühle der "Leute", ergo auch umgekehrt (ganz allgemein gesprochen).
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
December 05, 2018, 10:02:56 PM
 #80046

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.
Also die €2600 könnte nächste Woche getestet werden wenn man so den Chart sich anschaut. Dann schauen wir mal wie danach die Laune der Leute wird. Man kann ja nur hoffen das es langsam durch und durch pessimistisch wird damit ein Boden gefunden werden kann denn solang die Leute hier noch durch die Welt trällern kann die Bodenbildung ja gar nicht stattfinden  Wink

Verstehe ich das richtig, dass du die Bodenbildung durch die Psychologie oder der Verhaltensweise der "Leute" deuten möchstest?
Was wenn nicht das? Du kannst natürlich gern mit Fundamental-Daten kommen die eine andere Interpretation zulassen.  Wink
Du kannst doch nicht im Ansatz wirklich denken das ausgerechnet wir hier die Weisheit mit Löffeln gefressen haben sollen. Das ist ein öffentliches Forum und ein paar % werden das Zeug schon lesen was hier im Forum gepostet wird. Da sind doch alle auf einem recht gleichem Level, klar die absoluten Noobs da draußen heulen rum weil denen haben wir die Kohle abgenommen,  paar Youtuber vielleicht auch aber wohl nur künstlich weil sie Klicks erhaschen wollen. Aber den 2017er haben hier auch die wenigstens gesehen und recht erklären können wir es heut noch nicht einmal, warum sollen jetzt auf einmal die Leute den Boden korrekt erwarten können?
Rein mathematisch ist der Boden so um die 0 , drunter gehts nicht (oder doch? Gibt ja auch negativzinsen  Huh )
Ah Null wirds nie werden, wenn da wird eher irgendwann der Coin vorher von den Börsen delistet, das läuft dann wie bei den kleinen Altcoins, aber das ist Zukunftsmusik wenn es denn so kommen sollte. Dazu müsste, wie schon mal geschrieben, der Großteil der Handelspaare an den Börsen nicht mehr mit Bitcoin stattfinden. Ich denk was eher kommen wird ist, dass ein anderer Coin technologisch die Sache erst einmal übernimmt. Das könnte zumindest einen Run wieder auslösen. Ganz so doof sind die Leute ja nun nicht und stecken wieder Geld rein wenn sie grad was verloren haben, so viel Intelligenz hat dann die Masse doch  Grin

@Vin habs vorn noch mal etwas überarbeitet, obwohl so komisch hab ich mich doch gar nicht ausgedrückt... egal, ich bin auch nicht mehr voll da, keine Bange  Cheesy

bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568
Merit: 1134


notorious shrimp! [affiliate marketer]


View Profile WWW
December 05, 2018, 10:07:29 PM
 #80047

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.
Also die €2600 könnte nächste Woche getestet werden wenn man so den Chart sich anschaut. Dann schauen wir mal wie danach die Laune der Leute wird. Man kann ja nur hoffen das es langsam durch und durch pessimistisch wird damit ein Boden gefunden werden kann denn solang die Leute hier noch durch die Welt trällern kann die Bodenbildung ja gar nicht stattfinden  Wink

Ich weiss nicht ob die Leute hier repräsentativ für den Gesamtmarkt sind  Cheesy

Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
December 05, 2018, 10:09:53 PM
Last edit: December 05, 2018, 10:21:24 PM by Saxnot
 #80048

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.
Also die €2600 könnte nächste Woche getestet werden wenn man so den Chart sich anschaut. Dann schauen wir mal wie danach die Laune der Leute wird. Man kann ja nur hoffen das es langsam durch und durch pessimistisch wird damit ein Boden gefunden werden kann denn solang die Leute hier noch durch die Welt trällern kann die Bodenbildung ja gar nicht stattfinden  Wink

Ich weiss nicht ob die Leute hier repräsentativ für den Gesamtmarkt sind  Cheesy
Kommt drauf an, wenn man natürlich die Sache so sieht, dass wir der elitäre Kreis schlecht hin sind, ok dann sind wir nicht repräsentativ  Roll Eyes Obwohl wenn ich rückblickend nur ein paar Trades damals besser im Timing gewesen wäre ... würde ich mich schon als recht elitär einstufen  Cool F. Merz ist ja auch nur gehobene Mittelschicht  Grin

Ganz spannend jetzt, wenn wir Richtung $3500 (ich weiß ich misch grad etwas $ und €) laufen, kommt wieder Schwung rein, dann ist die getestete Unterstützung von Ende Nov18 / Sep17 weg.

LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 644
Merit: 296


The man who shot entire balance


View Profile
December 05, 2018, 10:34:51 PM
 #80049

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.

Ich denke, es ist schwer solche Aussagen zu machen... "Wenn es unter xxxx fällt, dann fällt es auch noch weiter"
Genauso wie umgekehrt "yyyy muss durchbrochen werden, damit wir höhere Kurse sehen"
Bzw. es ist einfach, sie zu machen, aber sie halten keiner Überprüfung stand.
Schlimmer noch: man wird dadurch zum Trendfolger und läuft ins offene Messer.
Was fällt ist schlecht, was steigt ist gut. Darauf läuft doch jede TA direkt oder indirekt hinaus. Und das ist eben einfach nicht meine Anlagephilosophie.
Ein Aufwärts- oder Abwärtstrend, sowie ein Boden, ist letztlich NIE bestätigt. Jeder Trend kann jederzeit stoppen oder um 180° drehen.
Dieser Markt ist so irrational, ich denke ich feste Marken setzen und dabei bleiben, ist das beste was man machen kann.

Was den anderen Faktor angeht:
die Stimmung müsste man eigentlich einbeziehen, ja. Aber das scheitert auch an der Praxis. Es ist sicherlich tendenziell besser, bei einer Depri Stimmung zu kaufen als in der Hausfrauen-Hausse, aber Stimmung kann genauso schnell drehen wie der Kurs und Marktphasen haben immer eine Unschärfe.

Für mich ist es fast indifferent, ob eine Marke ein paar Hunnis höher oder tiefer liegt. Ich halte allerdings nicht davon, bei wenigen % Dip mit großen Summen nachzukaufen, aber das muss letztlich jeder für sich entscheiden. Bis 500$ würde ich das Spiel mitgehen, dann würde ich 1 BTC im Monat kaufen  Cool

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
dogebearman
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 614
Merit: 162



View Profile
December 05, 2018, 11:26:40 PM
Merited by Spray. (1)
 #80050

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.

Was fällt ist schlecht, was steigt ist gut. Darauf läuft doch jede TA direkt oder indirekt hinaus. Und das ist eben einfach nicht meine Anlagephilosophie.
Ein Aufwärts- oder Abwärtstrend, sowie ein Boden, ist letztlich NIE bestätigt. Jeder Trend kann jederzeit stoppen oder um 180° drehen.
Dieser Markt ist so irrational, ich denke ich feste Marken setzen und dabei bleiben, ist das beste was man machen kann.

Die Frage die sich stellt ist halt: Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Trend einfach so stoppt und sich der Markt um 180° dreht?
Auch wenn Vergleiche mit dem Bärenmarkt von 2014 meist eher belächelt werden, ließ sich meiner Meinung nach über das letzte Jahr eine auffällige Ähnlichkeit feststellen, die bestätigt, dass dieser Markt sehr wohl einer Struktur und keinem willkürlichem Trend folgt und nicht so irrational ist wie viele denken:




Auch dieser Chart, der sich auf die Vorzeichen für den letzten drop bezieht, ist bezüglich der Marktstruktur interessant:



Daytrader und ihre bots müssen ihre Strategien ja auch anhand anderer Indikatoren ausrichten als einem Bauchgefühl.
Ich glaube einfach, dass die Wahrscheinlichkeit, dass wir dieser Struktur weiter folgen höher ist als eine unvorhergesehene Trendwende und dass wir den support bei €2600 deshalb halten werden. Genau so halte ich es für wahrscheinlich, dass falls der suppport trotzdem bricht, ein starker downtrend einsetzt, eben weil die Marktstruktur dann eigentlich das erste mal aufgehoben wäre.

ACTINIUM ➢✈ ✅[No Premine][No ICO][Fair Launch]✅[Miner Friendly] ⛏
playersfun
Copper Member
Full Member
***
Online Online

Activity: 371
Merit: 105



View Profile
December 06, 2018, 07:04:56 AM
 #80051

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.

Was fällt ist schlecht, was steigt ist gut. Darauf läuft doch jede TA direkt oder indirekt hinaus. Und das ist eben einfach nicht meine Anlagephilosophie.
Ein Aufwärts- oder Abwärtstrend, sowie ein Boden, ist letztlich NIE bestätigt. Jeder Trend kann jederzeit stoppen oder um 180° drehen.
Dieser Markt ist so irrational, ich denke ich feste Marken setzen und dabei bleiben, ist das beste was man machen kann.

Die Frage die sich stellt ist halt: Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Trend einfach so stoppt und sich der Markt um 180° dreht?
Auch wenn Vergleiche mit dem Bärenmarkt von 2014 meist eher belächelt werden, ließ sich meiner Meinung nach über das letzte Jahr eine auffällige Ähnlichkeit feststellen, die bestätigt, dass dieser Markt sehr wohl einer Struktur und keinem willkürlichem Trend folgt und nicht so irrational ist wie viele denken:




Auch dieser Chart, der sich auf die Vorzeichen für den letzten drop bezieht, ist bezüglich der Marktstruktur interessant:



Daytrader und ihre bots müssen ihre Strategien ja auch anhand anderer Indikatoren ausrichten als einem Bauchgefühl.
Ich glaube einfach, dass die Wahrscheinlichkeit, dass wir dieser Struktur weiter folgen höher ist als eine unvorhergesehene Trendwende und dass wir den support bei €2600 deshalb halten werden. Genau so halte ich es für wahrscheinlich, dass falls der suppport trotzdem bricht, ein starker downtrend einsetzt, eben weil die Marktstruktur dann eigentlich das erste mal aufgehoben wäre.

2 Sachen fallen mir dann aber auf. Du sagst 2600€ support. In deinem chart steht aber 2900€(3400$) max. Wo ist denn jetzt nun der Boden.
Und die 2. Sache, wann kommt es dann zu Trendwende?

Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
December 06, 2018, 07:16:18 AM
Last edit: December 06, 2018, 07:36:06 AM by Saxnot
 #80052

Das längerfristige Chartverläufe in ihren Bullen- und Bärenmärkten irgendwie ähnlich sind ist doch unstrittig! Das liegt einfach an der Natur (des Menschen) . Daher sieht man zB. auch das in der Natur immer wiederkehrende Muster sind. Das ist nichts neues das ist auch ok und das -->versuchen<-- wir zu finden, denn dadurch lebt es sich einfacher.

Aber schau Dir mal den Verfall genauer an, da sind nicht viele Gemeinsamkeiten, klar es geht runter  Grin Die Vola ist stärker, die Tagesabschlüsse passen nicht, die Dips passen nicht und jetzt sind wir auf dem Bild bei -82% und nicht bei -84%. Nur schau mal an wo der Chart bei dem vorletzten Bullenrun im Vergleich zum letzten Abwärtskanal war und wie das heute sich verhält, da passt gar nichts. Der letzte Bullenrun ist aber für den heutigen Ausverkauf wichtig weil das die Leute sind die drin im Markt waren/sind.


Der Chartverlauf heut 6Uhr (gibts doch in letzte Zeit schon paar Mal) ist doch ein Witz, bin gespannt wann der/diese Marktteilnehmer kein Geld mehr haben und selbst verkaufen oder rettet die tether-bande den Bitcoin wieder? Cheesy  

1r0n1c
Member
**
Offline Offline

Activity: 409
Merit: 11


View Profile
December 06, 2018, 07:44:15 AM
 #80053

Nachdem jetzt so viele Kommentare in den verschiedensten Medien erscheinen, dass BItcoin tot ist, stoßen wohl die Letzten, die noch ein bisschen Hoffnung hatten, schnell damit reich zu werden, ihre Coins ab. Übrig bleiben nur die ewig Hodlden... also die Früheinsteiger!

tut mir leid, das stimmt so nicht.
Jeder, der nur über einen Hauch wirtschaftliches Denken verfügt, der wird nicht verkaufen, wenn sein Portfolio 80% im Minus ist.
Viele meine Freunde sind 2017 rein und kotzen gerade. Aber niemand verkauft, weil das schlichtweg Schwachsinn ist. Ob 80% Verlust oder 100% spielt dann auch keine Rolle mehr.
Ich bin auch 2017 rein (2013 war ich auch schon drin, musste aber 2014 wieder rausgehen) mit ein paar k € und das war mir eine Lehre!

Seit Sommer kaufe ich aber kontinuierlich nach und jetzt erst recht.

mahmuterdem
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 210
Merit: 4


View Profile
December 06, 2018, 07:50:51 AM
 #80054

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue


Warum? Was sollte das für einen Unterschied machen?

Das war der letzte support vor dem bullrun vom Oktober-Dezember 2017. Falls der wirklich reißen sollte, wirst du wohl deutlich unter €2380 kaufen können.

Was fällt ist schlecht, was steigt ist gut. Darauf läuft doch jede TA direkt oder indirekt hinaus. Und das ist eben einfach nicht meine Anlagephilosophie.
Ein Aufwärts- oder Abwärtstrend, sowie ein Boden, ist letztlich NIE bestätigt. Jeder Trend kann jederzeit stoppen oder um 180° drehen.
Dieser Markt ist so irrational, ich denke ich feste Marken setzen und dabei bleiben, ist das beste was man machen kann.

Die Frage die sich stellt ist halt: Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Trend einfach so stoppt und sich der Markt um 180° dreht?
Auch wenn Vergleiche mit dem Bärenmarkt von 2014 meist eher belächelt werden, ließ sich meiner Meinung nach über das letzte Jahr eine auffällige Ähnlichkeit feststellen, die bestätigt, dass dieser Markt sehr wohl einer Struktur und keinem willkürlichem Trend folgt und nicht so irrational ist wie viele denken:




Auch dieser Chart, der sich auf die Vorzeichen für den letzten drop bezieht, ist bezüglich der Marktstruktur interessant:



Daytrader und ihre bots müssen ihre Strategien ja auch anhand anderer Indikatoren ausrichten als einem Bauchgefühl.
Ich glaube einfach, dass die Wahrscheinlichkeit, dass wir dieser Struktur weiter folgen höher ist als eine unvorhergesehene Trendwende und dass wir den support bei €2600 deshalb halten werden. Genau so halte ich es für wahrscheinlich, dass falls der suppport trotzdem bricht, ein starker downtrend einsetzt, eben weil die Marktstruktur dann eigentlich das erste mal aufgehoben wäre.

2 Sachen fallen mir dann aber auf. Du sagst 2600€ support. In deinem chart steht aber 2900€(3400$) max. Wo ist denn jetzt nun der Boden.
Und die 2. Sache, wann kommt es dann zu Trendwende?

Mann sollte sich doch etwas ehrlicher sein.
Ich denke der Boden wird bei "0" sein und es wird immer Leute geben die hälfte Ihre Analysen als richtig schätzen und die andere hälfte wird versagen.
Im moment sieht es für mich nach einem weiteren down trend aus.
Mining kosten hin und her, Netzwerk kann mit weniger difficulty und weniger mining am Leben erhalten bleiben.
Wenn es keine Nachfrage gibt, werden erst mal die am Markt sind verbraucht werden müssen und im Moment  hat jeder andere Sorgen als paar euros in btc zu investieren.
Daher sehe ich ein baldiges Zusammenbruch bis hin zu 2975$ und ein neuer Band zw. 3300$ hin und her.
Jedoch sollten wir bedenken, das es bis Sommer 2019 andauern kann bis wieder mal mehr Geld hier reinkommt oder es einfach mal irgendwo wieder auf 1000-1500$ herunter fällt. Das wird sich dann zeigen.
Optimismus hat bei vielen nachgelassen und bald werden auch die hodler ungeduldig und werden es etwas kritischer betrachten.
Wobei die Anzahl der Hodler ist ja im 2018 dramatisch gesunken.
Es gibt eine Grenze zw.  Glaube und Vertrauen und Enttäuschung,,,denke die ersten 2 sind durch.
3. wird demnächst bei vielen die mehr investiert haben als sie bereit waren zu verlieren klingeln.
playersfun
Copper Member
Full Member
***
Online Online

Activity: 371
Merit: 105



View Profile
December 06, 2018, 07:52:08 AM
 #80055

Nachdem jetzt so viele Kommentare in den verschiedensten Medien erscheinen, dass BItcoin tot ist, stoßen wohl die Letzten, die noch ein bisschen Hoffnung hatten, schnell damit reich zu werden, ihre Coins ab. Übrig bleiben nur die ewig Hodlden... also die Früheinsteiger!

tut mir leid, das stimmt so nicht.
Jeder, der nur über einen Hauch wirtschaftliches Denken verfügt, der wird nicht verkaufen, wenn sein Portfolio 80% im Minus ist.
Viele meine Freunde sind 2017 rein und kotzen gerade. Aber niemand verkauft, weil das schlichtweg Schwachsinn ist. Ob 80% Verlust oder 100% spielt dann auch keine Rolle mehr.
Ich bin auch 2017 rein (2013 war ich auch schon drin, musste aber 2014 wieder rausgehen) mit ein paar k € und das war mir eine Lehre!

Seit Sommer kaufe ich aber kontinuierlich nach und jetzt erst recht.



irgendwie sagen genau das ALLE. Mich düngt das der Anstieg im Dez. wirklich nur Tether gepusche war. Wenn die offen legen müssen das sie nur 2-3 Mille auf der Bank haben und den Rest erfunden. GUTE NACHT!

bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568
Merit: 1134


notorious shrimp! [affiliate marketer]


View Profile WWW
December 06, 2018, 07:56:21 AM
 #80056

Nachdem jetzt so viele Kommentare in den verschiedensten Medien erscheinen, dass BItcoin tot ist, stoßen wohl die Letzten, die noch ein bisschen Hoffnung hatten, schnell damit reich zu werden, ihre Coins ab. Übrig bleiben nur die ewig Hodlden... also die Früheinsteiger!

tut mir leid, das stimmt so nicht.
Jeder, der nur über einen Hauch wirtschaftliches Denken verfügt, der wird nicht verkaufen, wenn sein Portfolio 80% im Minus ist.
Viele meine Freunde sind 2017 rein und kotzen gerade. Aber niemand verkauft, weil das schlichtweg Schwachsinn ist. Ob 80% Verlust oder 100% spielt dann auch keine Rolle mehr.
Ich bin auch 2017 rein (2013 war ich auch schon drin, musste aber 2014 wieder rausgehen) mit ein paar k € und das war mir eine Lehre!

Seit Sommer kaufe ich aber kontinuierlich nach und jetzt erst recht.



irgendwie sagen genau das ALLE. Mich düngt das der Anstieg im Dez. wirklich nur Tether gepusche war. Wenn die offen legen müssen das sie nur 2-3 Mille auf der Bank haben und den Rest erfunden. GUTE NACHT!

Gute Nacht für wen? Was interessiert der Zusammenbruch von Tether den BTC? Leute die Tether halten hätten in so einem Fall doch wohl lieber BTC, oder?

Für mich ist Tether nur ein weiterer Shitcoin auf der Liste... erklär mir mal einer warum Dieser mehr Einfluss auf den BTC Kurs haben soll als mein geliebter DentaCoin?  Roll Eyes

Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
December 06, 2018, 07:56:32 AM
 #80057

Nachdem jetzt so viele Kommentare in den verschiedensten Medien erscheinen, dass BItcoin tot ist, stoßen wohl die Letzten, die noch ein bisschen Hoffnung hatten, schnell damit reich zu werden, ihre Coins ab. Übrig bleiben nur die ewig Hodlden... also die Früheinsteiger!

tut mir leid, das stimmt so nicht.
Jeder, der nur über einen Hauch wirtschaftliches Denken verfügt, der wird nicht verkaufen, wenn sein Portfolio 80% im Minus ist.
Viele meine Freunde sind 2017 rein und kotzen gerade. Aber niemand verkauft, weil das schlichtweg Schwachsinn ist. Ob 80% Verlust oder 100% spielt dann auch keine Rolle mehr.
Ich bin auch 2017 rein (2013 war ich auch schon drin, musste aber 2014 wieder rausgehen) mit ein paar k € und das war mir eine Lehre!

Seit Sommer kaufe ich aber kontinuierlich nach und jetzt erst recht.



irgendwie sagen genau das ALLE. Mich düngt das der Anstieg im Dez. wirklich nur Tether gepusche war. Wenn die offen legen müssen das sie nur 2-3 Mille auf der Bank haben und den Rest erfunden. GUTE NACHT!
Und genau deswegen kommt das dicke Ende noch, bin ich mir sicher. Mit der obigen Aussage fühlte ich mich schon bestätigt als ich sie gelesen habe. Das ist die Phase in der die Leute kaufen und sagen, das geht schon wieder hoch, das ist die Trotz-Phase ("jetzt kauf ich erst recht; damit fang ich meinen Verlust auf") Grin Gibts doch auch schöne Bildchen mit Anlegerverhalten vs Chart!

@bitcoinminer42 wenn tether dingens die Hufe hoch macht wird nur erst einmal ne kleinen Absacker geben, geb ich Dir recht. Das Ding ist nur, wenns aufgeflogen ist wird der Markt danach sich komplett anders verhalten, denn den Support von da wird es dann nicht mehr geben.

mahmuterdem
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 210
Merit: 4


View Profile
December 06, 2018, 08:05:55 AM
Last edit: December 06, 2018, 08:36:32 AM by mahmuterdem
 #80058

Nachdem jetzt so viele Kommentare in den verschiedensten Medien erscheinen, dass BItcoin tot ist, stoßen wohl die Letzten, die noch ein bisschen Hoffnung hatten, schnell damit reich zu werden, ihre Coins ab. Übrig bleiben nur die ewig Hodlden... also die Früheinsteiger!

tut mir leid, das stimmt so nicht.
Jeder, der nur über einen Hauch wirtschaftliches Denken verfügt, der wird nicht verkaufen, wenn sein Portfolio 80% im Minus ist.
Viele meine Freunde sind 2017 rein und kotzen gerade. Aber niemand verkauft, weil das schlichtweg Schwachsinn ist. Ob 80% Verlust oder 100% spielt dann auch keine Rolle mehr.
Ich bin auch 2017 rein (2013 war ich auch schon drin, musste aber 2014 wieder rausgehen) mit ein paar k € und das war mir eine Lehre!

Seit Sommer kaufe ich aber kontinuierlich nach und jetzt erst recht.



irgendwie sagen genau das ALLE. Mich düngt das der Anstieg im Dez. wirklich nur Tether gepusche war. Wenn die offen legen müssen das sie nur 2-3 Mille auf der Bank haben und den Rest erfunden. GUTE NACHT!
Und genau deswegen kommt das dicke Ende noch, bin ich mir sicher. Mit der obigen Aussage fühlte ich mich schon bestätigt als ich sie gelesen habe. Das ist die Phase in der die Leute kaufen und sagen, das geht schon wieder hoch, das ist die Trotz-Phase ("jetzt kauf ich erst recht") Grin Gibts doch auch schöne Bildchen mit Anlegerverhalten vs Chart!

Ärgert euch nicht, das ganze ist nur ein Testlauf wie die Leute drauf reagieren würden,  bevor Bargeld Abschaffung spätestens 2025/2030 statt findet.
Die wollten nur vorher die Gesellschaft nieder fahren und sagen: "Wenn wir Bargeld abschaffen sollten, kauft ja nichts wie btc, eth usw... nur digital money from central bank is legal" printed like tether Cheesy
Auf der anderen Seite, BTC ist mehr zur Ideologie geworden. Viele denken: "Meine glaube hört spätestens bei meinem Eintrittspreis oder -99% Verlust auf Smiley"
Ich persönlich werde mit dem nachkaufen nicht vor 3000$ starten..da bin ich in einem Bereich für -50% Verlust bis 100% Gewinn in einem Zeitrahmen von 2-5monaten.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568
Merit: 1134


notorious shrimp! [affiliate marketer]


View Profile WWW
December 06, 2018, 10:12:08 AM
Last edit: December 06, 2018, 01:15:58 PM by bitcoinminer42
 #80059

@bitcoinminer42 wenn tether dingens die Hufe hoch macht wird nur erst einmal ne kleinen Absacker geben, geb ich Dir recht. Das Ding ist nur, wenns aufgeflogen ist wird der Markt danach sich komplett anders verhalten, denn den Support von da wird es dann nicht mehr geben.

Genau... es werden einige Marktteilnehmer mehr dieses Dingens mit dem "Vertrauen" kapiert haben  Tongue

trantute2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 462
Merit: 319



View Profile
December 06, 2018, 11:10:29 AM
 #80060

Es geht weiter mit der Trendwende!!!!!1 Yiepieeehhhh  Grin Grin Grin Grin Grin Grin

https://www.welt.de/finanzen/article185086514/Bitcoin-am-Ende-Jetzt-verdienen-andere-an-der-Technik-dahinter.html

Ein paar Schmankerl:

Quote
[...] Die Ratten verlassen das sinkende Schiff. [...]

Gut für das Schiff.

Quote
[...] „Ich rate Privatkunden ab, in Kryptowährungen zu investieren“, sagt daher Ulrich Stephan, Chefanlagestratege der Deutschen Bank. Denn die Volatilität sei einfach zu groß, die Schwankungen zu unkalkulierbar. [...]

Deutsche Bank? Welcher Verein war das gleich???

https://bitcointalk.org/index.php?topic=26136.msg48449689#msg48449689

Quote
[...] Blockchain könne die Wirtschaft revolutionieren, ist Schmid überzeugt. [...]

Weiter oben steht:

Quote
[...] Ähnlich könnte es der Blockchain-Technologie ergehen, auf der Bitcoin basiert. Es handelt sich dabei, vereinfacht gesagt, um eine dezentrale Datenbank. Die Daten liegen nicht auf einem zentralen Server, der alles steuert, sondern sie liegen in Blöcken auf Hunderten oder Tausenden verschiedenen Computern, die durch kryptografische Verfahren miteinander verkettet sind – daher Blockchain. [...]



Ich lasse das einfach so stehen. Kapiert eigentlich überhaupt einer von den Schmierfinken und Schwallern, wie das System abgesichert wird und WARUM "kryptographische Verfahren" in DIESER Form notwendig sind? Da scheint echt Hopfen und Malz verloren zu sein.

Quote
[...] Ähnliche Ideen gibt es viele, auf diversen Feldern hantieren Unternehmen oder Einzelkämpfer mit Anwendungsmöglichkeiten für Blockchain. [...]

blockchain, Blockchain, BLOCKCHAIN, BLOCKCHAIN, BLOCKSHIT,  BULLSHIT

BINGO!!!!
Pages: « 1 ... 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 3963 3964 3965 3966 3967 3968 3969 3970 3971 3972 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 4001 4002 [4003] 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 ... 4247 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!