Bitcoin Forum
December 05, 2016, 08:36:45 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: Jemand versucht Bitcoins in jedem Land zu trademarken  (Read 2566 times)
aandreas
Member
**
Offline Offline

Activity: 116



View Profile
July 10, 2011, 08:40:17 PM
 #21

danke, endlich hab ich ne telefonnummer von mt.gox, um denen auf den sack zu gehen, beim nächstem "vorfall"  Grin
1480927005
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480927005

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480927005
Reply with quote  #2

1480927005
Report to moderator
1480927005
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480927005

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480927005
Reply with quote  #2

1480927005
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
DaMan
Member
**
Offline Offline

Activity: 84



View Profile
July 10, 2011, 08:43:55 PM
 #22

@aandreas: Stimmt, an diesen Zusatznutzen habe ich noch gar nicht gedacht. :-) *ring ring*
elements
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 182


View Profile
July 10, 2011, 09:44:35 PM
 #23

Nachdem was sich Mt. Gox in den letzten Wochen geleistet hat, wäre es wohl ziemlich dreist, nach erfolgreicher Eintragung der Wortmarke "bitcoin" alle diesen Namen verwendende Entitäten zu verklagen.

Also das wäre dann sicherlich der endgültige Untergang von Mt. Gox!

Ich denke eher, dass sie dem Anwalt zuvorkommen wollten, damit genau das nicht passiert und sie damit der Community einen "Dienst" erweisen (und gleichzeitig selbst keine Nutzungsgebühren an den Anwalt entrichten müssen).
 

»A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof was to underestimate the ingenuity of complete fools.« - Douglas Adams
Use the trusted German Bitcoin exchange: https://www.bitcoin.de/de/r/5wcwts
Tips & donations: BTC : 1MAQYNLp2VJ9wWhPYg5BnrbUGzdhGXopZw | CGB: 5bgQivyHJcSWTgvLfVW87Zj23M7mcFCVBF
BTCSM
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
July 11, 2011, 01:40:49 AM
 #24

Da muss mal eine gute euro alternative zu mtgox kommen. Die scheinen bischen zu gierig zu sein.
TheMartin
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
July 11, 2011, 03:35:38 AM
 #25

Da muss mal eine gute euro alternative zu mtgox kommen. Die scheinen bischen zu gierig zu sein.
Kannst Du Tatsachen dazu angeben, welchen Zweck Gox mit der Namensanmeldung verfolgt?

Es kommt ja ganz darauf an, was die mit der Anmeldung machen wollen.

Würde Gox die Namensrechte in eine 'Foundation' einbrigen, wäre das ein großer Vorteil für den BitCoin

Im Übrigen habe ich den Eindruck dass es sich bei den Erfindern des BitCoin und Gox teilweise um dieselben Personen handelt. Ich empfinde es daher als ziemlich unsinnig, wenn Leute, die vom BitCoin begeistert sind, auf Gox einprügeln, nur weil der erfolgreich ist.

Unabhängig davon wäre eine Euro Alternative zu Gox natürlich wünschenswert.
BTCSM
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
July 11, 2011, 11:09:46 AM
 #26

Da muss mal eine gute euro alternative zu mtgox kommen. Die scheinen bischen zu gierig zu sein.
Kannst Du Tatsachen dazu angeben, welchen Zweck Gox mit der Namensanmeldung verfolgt?

Es kommt ja ganz darauf an, was die mit der Anmeldung machen wollen.

Würde Gox die Namensrechte in eine 'Foundation' einbrigen, wäre das ein großer Vorteil für den BitCoin

Im Übrigen habe ich den Eindruck dass es sich bei den Erfindern des BitCoin und Gox teilweise um dieselben Personen handelt. Ich empfinde es daher als ziemlich unsinnig, wenn Leute, die vom BitCoin begeistert sind, auf Gox einprügeln, nur weil der erfolgreich ist.

Unabhängig davon wäre eine Euro Alternative zu Gox natürlich wünschenswert.


Stimmt wohl. Habe das Ganze mit worst case assoziert. Also einfach abwarten.
Kannst du aber auch tatsachen nennen wie du den Eindruck bekommst dass es sich bei mtgox um die Erfinder des Bitcoin handelt außer dass beide aus Japan kommen?
TheMartin
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
July 11, 2011, 11:49:33 AM
 #27

Kannst du aber auch tatsachen nennen wie du den Eindruck bekommst dass es sich bei mtgox um die Erfinder des Bitcoin handelt außer dass beide aus Japan kommen?
Der Erfinder des BitCoin ist ja 'bekanntlich' der unbekannte Herr Nakamoto (Wikipedia:  den nur sehr wenig bekannt ist, (er) hat sich Ende 2010 aus der Entwicklung zurückgezogen)

Auffällig fand ich aber die Ereignisse rund um den Daten-Leak bei MtGox. Wenn ich mich recht erinnere gab es dazu irgendwo ein Interview mit dem Leiter von MtGox und einem seiner leitenden Mitarbeiter. Es wurde zwar nicht ausdrücklich ausgesprochen aber vieles deutete darauf hin, dass das geknackte 1/2 Millionen Dollar Konto genau diesem Mitarbeiter gehörte, von dem gesagt wurde, dass er von Anfang an bei der Entwicklung des BitCoins dabei war.

Das gibt für mich Sinn. Während der anfänglichen Entwicklung des BitCoins konnte man Tausende Coins für ein paar Euro erwerben. Die Leute von damals dürften Konten mit Massen von Coins besitzen, Konten, um die sie sich nicht weiter kümmern, die sie einfach nur in ihrem Wert wachsen lassen von 1 Cent pro Coin auf jetzt 10 EUR pro Coin. Und damals haben diese Leute sich sicher auch nicht viel Gedanken über sichere Passworte gemacht, so dass es nach dem Datenleak für Hacker einfach war, gerade ein derart dickes Konto zu knacken.

Neben der Tatsache, dass alles in Japan stattfindet, ist das für mich ein starkes Indiz dafür, dass heute viele oder zumindest einige der frühen BitCoin Entwickler an MtGox beteiligt sind.
BTCSM
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
July 11, 2011, 12:29:23 PM
 #28

Danke für die Antwort. Ist in der Tat ein interessanter Indiz.
Hab auch ein paar sachen von dir gelesen und finde es gut dass du das Ganze mehrmals hinterfragst.
yetis
Member
**
Offline Offline

Activity: 112


View Profile
July 11, 2011, 07:09:51 PM
 #29

Hmm... Klingt alles sehr mysteriös. Wenn jetzt Mt. Gox sich "Bitcoin" und "BTC" markenrechtlich schützen lässt, dann spricht es sehr dafür das sich Bitcoin durchsetzen wird, und es sollte nicht irgendein "Anwalt" damit Schindluder treiben können. Andererseits liegt auch da wieder die Gefahr das BTC bzw. Bitcoin monopolisiert wird. Bitcoin sollte frei sein und Allen gehören, und nicht einer einzelnen Institution oder Behörde. Btw. Mt. Gox wird doch sicher irgendwann an die Börse (Wall Street) gehen?  Noch ist's ja eine Ltd. (GmbH).

TheMartin
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
July 11, 2011, 07:35:53 PM
 #30

Hmm... Klingt alles sehr mysteriös. Wenn jetzt Mt. Gox sich "Bitcoin" und "BTC" markenrechtlich schützen lässt, dann spricht es sehr dafür das sich Bitcoin durchsetzen wird, ...
Wenn Gox eine Namensmarke eintragen lässt, dann spricht das zunächst einmal nur dafür, dass Gox an den BitCoin glaubt (was ja kein Wunder ist).

Dass sich der BitCoin durchsetzen wird, ist damit leider noch nicht ausgemacht. Der Glaube von Gox wird dafür nicht reichen.

Andererseits liegt auch da wieder die Gefahr das BTC bzw. Bitcoin monopolisiert wird. Bitcoin sollte frei sein und Allen gehören, und nicht einer einzelnen Institution oder Behörde. Btw. Mt. Gox wird doch sicher irgendwann an die Börse (Wall Street) gehen?  Noch ist's ja eine Ltd. (GmbH).
Da gebe ich Dir Recht. In diesem Zusammenhang gibt es noch viele Fragen. Aber das ist vermutlich normal, bei einer Sache die derart schnell wächst. Die User müssen halt dran bleiben am Ball und darauf achten dass ihre 'OpenSource' Interessen gewahrt bleiben.

Beruhigend finde ich in diesem Zusammenhang, dass die Gox Eigentümer vermutlich eine Menge eigene Coins haben. Wahrscheinlich verdienen die bisher mehr an der von ihrer Börse verursachten Wertsteigerung des Coins als an den Börsengebühren, so dass ihnen das Wohlergehen des Coins zumindest ebenso wichtig ist wie der Erfolg ihrer Börse.

Sollte der BitCoin nämlich zum Erfolg werden, wird die Börse überflüssig. Wenn alle mit Coins bezahlen, braucht man keine Börse mehr.
elements
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 182


View Profile
July 11, 2011, 09:30:44 PM
 #31

Sollte der BitCoin nämlich zum Erfolg werden, wird die Börse überflüssig. Wenn alle mit Coins bezahlen, braucht man keine Börse mehr.

Bis dahin können sie aber noch ein Weilchen einige Bitcoins mit Tauschgebühren verdienen Wink

»A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof was to underestimate the ingenuity of complete fools.« - Douglas Adams
Use the trusted German Bitcoin exchange: https://www.bitcoin.de/de/r/5wcwts
Tips & donations: BTC : 1MAQYNLp2VJ9wWhPYg5BnrbUGzdhGXopZw | CGB: 5bgQivyHJcSWTgvLfVW87Zj23M7mcFCVBF
aandreas
Member
**
Offline Offline

Activity: 116



View Profile
July 11, 2011, 09:41:01 PM
 #32

Auffällig fand ich aber die Ereignisse rund um den Daten-Leak bei MtGox. Wenn ich mich recht erinnere gab es dazu irgendwo ein Interview mit dem Leiter von MtGox und einem seiner leitenden Mitarbeiter. Es wurde zwar nicht ausdrücklich ausgesprochen aber vieles deutete darauf hin, dass das geknackte 1/2 Millionen Dollar Konto genau diesem Mitarbeiter gehörte, von dem gesagt wurde, dass er von Anfang an bei der Entwicklung des BitCoins dabei war.....

lest doch mal im englischen forum junx, es gab kein 1/2milion kundenkonto, das gehackt wurde, laut mark und jason (der neue). sondern der angreifer hat sich mit dem adminaccount jedemenge bitcoins "aus der luft" erschaffen, um diese dann auf den markt zu schmeissen.
BTCSM
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
July 12, 2011, 12:43:45 AM
 #33

[...] sondern der angreifer hat sich mit dem adminaccount jedemenge bitcoins "aus der luft" erschaffen, um diese dann auf den markt zu schmeissen.

Bevor das jemand falsch versteht will ich meine 2 Cents dazu geben.
Das man innerhalb des Gox - Systems bitcoins aus der luft erschafft ist nicht schwierig. Man braucht nur Zugang zur Datenbank. Die User haben dort nicht jeder einzeln eine eigene Wallet sondern bekommen lediglich ihr persönliche Adresse die aus mindestens einem Wallet generiert wird. Im Prinzip hat das an sich alleine betrachtet nichts mit dem Bitcoin-System zu tun.
(Zumindest würde ich es so entwickeln.)

Hab in anderen Foren gelesen dass die Leute "Panik" bei solchen und ähnlichen Äußerungen bekommen. Wollte es halt so nicht stehen lassen  Grin
TheMartin
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
July 12, 2011, 02:55:45 AM
 #34

.
lest doch mal im englischen forum ...
Vielleicht hast Du Recht, in seiner 'Clarification' schreibt Gox tatsächlich:
'an unknown person logged in to the compromised admin account ...
We would like to note that the Bitcoins sold were not taken from other users’ accounts—they were simply numbers with no wallet backing.'

Selbst wenn in dem kompromittierten Administrator Konto keine große Menge Geld gewesen sein sollte (was ich immer noch für möglich halte, wenn Gox es auch nur ungern zugeben wird), handelte es sich bei dem Administrator laut Interview um eine Person, welche von Anfang an bei der Entwicklung des BitCoin dabei war - und darum ging es oben, dass an Gox Leute beteiligt sind, welche den BitCoin maßgeblich mit entwickelt haben.
.
Andreas Schildbach
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 563



View Profile WWW
July 23, 2011, 01:29:57 PM
 #35

Um mal wieder auf das Thema "europäische Wortmarke Bitcoin" zurückzukommen, ich glaube dieser Link wurde noch nicht gepostet:

http://esearch.oami.europa.eu/copla/trademark/data/010103646

Das ist im Moment der Antrag, ich vermute daß alle weiteren Schritte dort publiziert werden (sicher bin ich mir allerdings nicht).

Bitcoin Wallet for Android: Your own Bitcoins, in your own pocket!
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.schildbach.wallet
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!