Bitcoin Forum
December 12, 2017, 01:11:19 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2] 3 »  All
  Print  
Author Topic: Deflation bei Bitcoins  (Read 7742 times)
hekiman
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 177


View Profile
August 20, 2013, 01:19:07 PM
 #21

Was viele übersehen ist, dass man Bitcoins auch inflationieren kann, aber zum Glück nur beschränkt. Zb so: Eine Bank und bietet ein Bitcoin Konto an. Jetzt liegen die Bitcoins bei der Bank und die kann sie weiterverleihen (als Kredit) und schwupps, schon ist die Bitcoin Menge gewachsen.

Filehoster anonym mit Bitcoins bezahlen: Volumenkontingent, Zeitkontingent
1513084279
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513084279

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513084279
Reply with quote  #2

1513084279
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1513084279
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513084279

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513084279
Reply with quote  #2

1513084279
Report to moderator
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
August 20, 2013, 01:26:37 PM
 #22

Was viele übersehen ist, dass man Bitcoins auch inflationieren kann, aber zum Glück nur beschränkt. Zb so: Eine Bank und bietet ein Bitcoin Konto an. Jetzt liegen die Bitcoins bei der Bank und die kann sie weiterverleihen (als Kredit) und schwupps, schon ist die Bitcoin Menge gewachsen.

Nein, der der die Bitcoins verliehen hat, kann sie ja dann nicht mehr nutzten. Es sei denn die Bank verleit deine Bitcoins und zeigt dir gleichzeitig deine immer noch als nicht eingefrorene Menge an, die du tatsächlich verwenden kannst. Dann betreibt die Bank aber Reservenbanking mit den Einlagen ihrer Kunden. Die Menge der Bitcoins würde damit nur solange erhöht werden wie sie unbewegt auf den Konten liegen. Sobald dann der unabwendbare Bankrun einsetzt ist die Menge wieder normalisiert und ein paar Anleger sind ihr Geld los.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
Birdy
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 364



View Profile
August 20, 2013, 01:29:52 PM
 #23

Was viele übersehen ist, dass man Bitcoins auch inflationieren kann, aber zum Glück nur beschränkt. Zb so: Eine Bank und bietet ein Bitcoin Konto an. Jetzt liegen die Bitcoins bei der Bank und die kann sie weiterverleihen (als Kredit) und schwupps, schon ist die Bitcoin Menge gewachsen.

Nein, der der die Bitcoins verliehen hat, kann sie ja dann nicht mehr nutzten. Es sei denn die Bank verleit deine Bitcoins und zeigt dir gleichzeitig deine immer noch als nicht eingefrorene Menge an, die du tatsächlich verwenden kannst. Dann betreibt die Bank aber Reservenbanking mit den Einlagen ihrer Kunden. Die Menge der Bitcoins würde damit nur solange erhöht werden wie sie unbewegt auf den Konten liegen. Sobald dann der unabwendbare Bankrun einsetzt ist die Menge wieder normalisiert und ein paar Anleger sind ihr Geld los.

Mit einer übergeordneten Infrastruktur wie momentan bei Bargeld zu Bankontogeld wäre Fractional Reserve Banking möglich, es kommt darauf an wieviel sich Offchain entwickelt.

Es wäre allerdings besser wenn wir davon verschont bleiben.
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
August 20, 2013, 01:37:15 PM
 #24

Mit einer übergeordneten Infrastruktur wie momentan bei Bargeld zu Bankontogeld wäre Fractional Reserve Banking möglich, es kommt darauf an wieviel sich Offchain entwickelt.


Offchain wird immer nur Bitcoin-IOUs sein. Mit denen ist Fractional Reserve Banking nach belieben möglich.

In Ripple kann ich dir schon jetzt 20 Millarden Bitcoins schicken.

Mit echten Bitcoins wird das nie möglich sein, da die ausschließlich in der Blockchain existieren.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
Birdy
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 364



View Profile
August 20, 2013, 01:40:28 PM
 #25

Mit einer übergeordneten Infrastruktur wie momentan bei Bargeld zu Bankontogeld wäre Fractional Reserve Banking möglich, es kommt darauf an wieviel sich Offchain entwickelt.


Offchain wird immer nur Bitcoin-IOUs sein. Mit denen ist Fractional Reserve Banking nach belieben möglich.

In Ripple kann ich dir schon jetzt 20 Millarden Bitcoins schicken.

Mit echten Bitcoins wird das nie möglich sein, da die ausschließlich in der Blockchain existieren.

Ja, die Frage ist nur wieviele Leute das interessiert. Wenn viele (erstmal) mit Bitcoin-Ious zufrieden sind, wirkt sich das auch auf die echten Bitcoins aus.
(wie z.B. bei Papiergold)
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1050


View Profile
August 20, 2013, 02:32:37 PM
 #26

Wieso sollte es nicht mal Bitcoin gesichertes Papiergeld geben?
Mit Gold gab es das schon und ging solange gut bis die Sicherung verwässert wurde.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
August 20, 2013, 02:50:37 PM
 #27

Ja, die Frage ist nur wieviele Leute das interessiert. Wenn viele (erstmal) mit Bitcoin-Ious zufrieden sind, wirkt sich das auch auf die echten Bitcoins aus.
(wie z.B. bei Papiergold)

Solange es hier kein Monopol oder eine verschwörerische Absprechung aller Offchain Anbieter gibt, wird zumindest zwischen den verschiedenen Anbietern ein Blockchain Clearing stattfinden müssen.

Und wenn verschiedene Anbieter untereinander handeln werden sie sichergestellt wissen wollen, dass versprechen des Partners mit echten Bitcoins gedeckt sind.

Durch die Blockchain wird es vermutlich ersichtlich sein ob ein Anbieter an echten BTC liquide ist oder nicht, zumindest wird jeder die Möglichkeit haben zweifelsfrei nachzuweisen, dass er es ist. Einem der dies verweigert werden wohl nur wenige vertrauen.


Ich könnte mir verstellen, dass das wie mit dem Dollar während des Goldstandards wird:



"Auf Anfrage an den Besitzer in Bitcoin auszuzahlen"  Grin

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932


View Profile
August 20, 2013, 02:56:32 PM
 #28

Nun, es liegt an uns allen, ob wir BTC Derivate aktzeptieren oder nur das glauben, was wir in der Blockchain nachprüfen könne.

Für Kleinbeträge kann ich mir durchaus vorstellen, bei einem Anbieter BTC Derivate zu aktzeptieren (nichts anderes sind z.B. BTC auf dem MtGox Konto). Trotzdem wird das immer nur ein kleiner Teil sein um zum Beispiel die täglichen Einkäufe zu erledigen. Der Hauptteil wird immer von mir kontrolliert werden und nicht von einem dritten. Ausserdem werde ich immer ein Auge darauf haben, dass dem Schuldversprechen tatsächlich eine entsprechende Menge an BTC gegenübersteht. Ein Anbieter der heimliche die Geldmenge erhöht (bitmarket.eu) schiesst sich damit selber ab.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
August 20, 2013, 03:34:46 PM
 #29


Ich denke genauso.
Jeder echte Bitcoiner wird so denken, ich meine die die noch wissen was Bitcoins sind und das sie nur in der Blockchain echt sind.

D.h. 'der Markt' wird das alleine regulieren.


Wirklich relevant können Bitcoin-Ious / Fractional Reserve Banking nur werden wenn die Masse an Usern riesig ist damit sich für solche Geschäfte ein Markt bilden kann. Wenn es aber soweit kommt wird die Bitcoin bei 5.000 bis 50.000 US$ pro Stück stehen und dann hat der oben angesprochene 'echte Bitcoiner' sicher andere Sorgen Grin und lässt sich auch dann nicht darauf ein.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1050


View Profile
August 20, 2013, 03:59:38 PM
 #30


Ich denke genauso.
Jeder echte Bitcoiner wird so denken, ich meine die die noch wissen was Bitcoins sind und das sie nur in der Blockchain echt sind.

D.h. 'der Markt' wird das alleine regulieren.


Wirklich relevant können Bitcoin-Ious / Fractional Reserve Banking nur werden wenn die Masse an Usern riesig ist damit sich für solche Geschäfte ein Markt bilden kann. Wenn es aber soweit kommt wird die Bitcoin bei 5.000 bis 50.000 US$ pro Stück stehen und dann hat der oben angesprochene 'echte Bitcoiner' sicher andere Sorgen Grin und lässt sich auch dann nicht darauf ein.


Wenn es soweit kommt, lade ich euch alle auf meine eigene Insel zu einer riesigen Party ein....Grin Grin Grin

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
August 20, 2013, 04:01:02 PM
 #31

Wenn es soweit kommt, lade ich euch alle auf meine eigene Insel zu einer riesigen Party ein....Grin Grin Grin

Ich sag für den Fall zu, aber nur wenn meine Yacht dann auch ihre eigene Anlegestelle hat  Grin

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1267


View Profile
August 20, 2013, 04:34:46 PM
 #32

Der Hauptgrund warum eine Inflation bevorzugt wird, ist, die Geldverteilung nach oben ist um einiges leichter.

Stimmt das so? Wie siehts damit aus: jemand der 'wenig' verdient ist darauf angewiesen einen höheren Prozentsatz seines aktuellen Einkommens sofort zu konsumieren als jemand der 'viel' verdient. Der Vermögenszuwachs ist bei den 'Reichen' nach wie vor größer.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
August 20, 2013, 05:54:43 PM
 #33

@xtral und Akka

genau solche Probleme (zu viel Gäste auf der Insel-Facebook Party, Diesel für die Yacht, Kerosin für den Jet etc.) meinte ich.

Auch und gerade in diesem Fall würden wir (ich jedenfalls) auf (den meisten) Bitcoins sitzen wie die Glucken und keine ins Bitcoin-Ious / Fractional Reserve Banking System geben.


Von daher (für mich) kein Thema bzw. nur theoretisch interessant. Für neue Sichten, Fehleinschätzungen meinerseits wäre ich sehr dankbar.
Natürlich würde die erfolgreiche Einführung von Bitcoin-Ious / Fractional Reserve Banking den Wechselkurs nach unten treiben, wäre aber meiner Meinung nach jammern auf ganz ganz hohem Niveau.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
August 20, 2013, 05:57:01 PM
 #34

Der Hauptgrund warum eine Inflation bevorzugt wird, ist, die Geldverteilung nach oben ist um einiges leichter.

Stimmt das so? Wie siehts damit aus: jemand der 'wenig' verdient ist darauf angewiesen einen höheren Prozentsatz seines aktuellen Einkommens sofort zu konsumieren als jemand der 'viel' verdient. Der Vermögenszuwachs ist bei den 'Reichen' nach wie vor größer.


Das kenne ich auch so. Gemeint ist das reiche immer reagieren können (Flucht in andere Anlagen), der gemeine Lohnsklave dagegen keine Chance hat. Er muss nur noch mehr im Hamsterrad strampeln.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932


View Profile
August 20, 2013, 06:49:22 PM
 #35

Wenn es soweit kommt, lade ich euch alle auf meine eigene Insel zu einer riesigen Party ein....Grin Grin Grin

Ich sag für den Fall zu, aber nur wenn meine Yacht dann auch ihre eigene Anlegestelle hat  Grin

Wenn mich einer mit seinem Flieger oder der Jacht abholen könnte bin auch dabei.  Wink
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
August 20, 2013, 07:09:07 PM
 #36


mezzomix du bist der Beste.
Hast mehr als wir alle zusammen und machst auf Understatement.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932


View Profile
August 20, 2013, 07:22:26 PM
 #37

Ja wie, soll ich mir jetzt ein Boot kaufen, nur weil ich das kann? Ich kaufe inzwischen nur Sachen für die ich wirklich Verwendung habe. In vielen Jahren habe ich inzwischen eine echte Abneigung gegen irgendwelchen Schrott entwickelt, der die meiste Zeit nur ungenutzt rumsteht. Ein Boot würde definitiv dazugehören. Der BFL ASIC Miner ist auch schon wieder hart an der Grenze - jetzt wo ich praktische Erfahrung mit dem Miner habe wird es so langsam langweilig und Gewinn wird er sowieso nicht machen.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
August 20, 2013, 07:29:03 PM
 #38

Ich habe 2011 18 Radeon 7990er Grafikkarten laufen lassen.
Alle 2-3 Nächte stürzte ein Rechner ab und wollte neu gestartet werden (3 7990er drin). Von den Temperaturen im Sommer im Keller (>33 Grad) in der Nacht ganz zu schweigen, Winter war OK.

DAS war Stress.

Rechnet sich ASICs mining derzeit schon nicht mehr? Ich bin 0 im Bilde.
Wo ist der Breakeven?
http://blockchain.info/charts/miners-operating-profit-margin?timespan=180days&showDataPoints=false&daysAverageString=1&show_header=true&scale=0&address=

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932


View Profile
August 20, 2013, 07:51:40 PM
 #39

Rechnet sich ASICs mining derzeit schon nicht mehr? Ich bin 0 im Bilde.

Wenn man, wie ich sehr früh gekauft hat, rechnet es sich nicht mehr. Ein 60 Gh/s Gerät hat damals knappe 200 BTC gekostet. Die Stromkosten sind allerdings noch gedeckt und es kommt noch etwas extra raus. Aber die Avalon Batch 1 Zeiten sind schon lange vorbei. Wenn man spät gekauft hat wartet man immer noch und es wird sich ziemlich sicher auch nicht mehr rechnen.

Code:
Expected after mining for 24 hours: 0.292 BTC per block.
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1267


View Profile
August 20, 2013, 08:32:52 PM
 #40

genau solche Probleme (zu viel Gäste auf der Insel-Facebook Party, Diesel für die Yacht, Kerosin für den Jet etc.) meinte ich.

Auch und gerade in diesem Fall würden wir (ich jedenfalls) auf (den meisten) Bitcoins sitzen wie die Glucken und keine ins Bitcoin-Ious / Fractional Reserve Banking System geben.

Von daher (für mich) kein Thema bzw. nur theoretisch interessant. Für neue Sichten, Fehleinschätzungen meinerseits wäre ich sehr dankbar.
Natürlich würde die erfolgreiche Einführung von Bitcoin-Ious / Fractional Reserve Banking den Wechselkurs nach unten treiben, wäre aber meiner Meinung nach jammern auf ganz ganz hohem Niveau.

Ähm Klaus, wieviel Bitcoins haste gerade? Auch wenns ein bischen wie Milchmädchenrechnung ist, mir graust vor dem Tag  an dem ein Bitcoin 100000 $ wert (Hyperinflation mal außen vor) ist und sich raustellt das die Evil Winklevoss Twins oder wer auch immer auf 100000(en) von Bitcoin sitzt und bei irgendwas Lebensnotwendigem 'den Markt' leerkauft. Der 'zusätzlichen Geldmenge' steht ja nicht unbedingt entsprechend mehr Ware gegenüber. Vermutlich wirds aber schon vorher  Privatgeld von Großbanken oder Konzernen geben und die Verwendung via Marktmacht sichergestellt.

Pages: « 1 [2] 3 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!