Bitcoin Forum
November 18, 2017, 10:44:35 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Einkommenssteuer auf Mieteinnahmen in Bitcoin?  (Read 1227 times)
angelamerkel
Member
**
Offline Offline

Activity: 92



View Profile
November 21, 2013, 06:51:34 PM
 #1

REMO
1511001875
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511001875

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511001875
Reply with quote  #2

1511001875
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
LiteCoinGuy
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1148


In Satoshi I Trust


View Profile WWW
November 21, 2013, 06:58:20 PM
 #2

meine bescheidene antwort: ja. rechne die BTC zum jeweiligen zeitpunkt in Euro um.

für das finanzamt gibt es nur euro.

Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1593


View Profile
November 21, 2013, 09:00:25 PM
 #3

Genau, Bitcoin sind nur das "Transfermedium". Steuern sind in Euro zu bezahlen und ebenso sind alle Einnahmen oder Kosten in Euro zu rechnen. Selbst wenn dein Mieter seine Miete "abarbeiten" würde, müsste man einen Eurobetrag dafür ansetzen, der einer ortsüblichen Miete entspricht.

Spätestens wenn du deine Bitcoins in Euro zurück wandelst, kommst du in Erklärungsnöte. Und auch nicht zu vergessen, das dein Mieter sich seine Bitcoin irgendwo her besorgen muss. Selbst beim Mining tauchen viele Coins beim Finanzamt auf. Nicht alle, aber man weis ja nie welche. Mit Augenmass lässt sich aber ein bischen das Einkommen drücken. Ich denke nicht, das das Finanzamt schon die Blockchain bis ins Detail analysieren kann und du musst ja die eigentliche Transaktion nicht angeben, nur den Betrag.

Man darf da durchaus eine gewisse Kreativität an den Tag legen. Wie das im Detail dann funktioniert, musst du dir selbst ausrechnen. Es sollte halt im Rahmen des Ortsüblichen bleiben.
amigaman
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 406



View Profile
November 22, 2013, 05:06:05 AM
 #4

Ächz, Chefin empfiehlt in einem öffentlichen Forum Steuerhinterziehung zu betreiben, inklusive Anleitung. Wink
Timene0
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 54


View Profile
November 22, 2013, 10:02:55 AM
 #5

Quote
Man darf da durchaus eine gewisse Kreativität an den Tag legen. Wie das im Detail dann funktioniert, musst du dir selbst ausrechnen. Es sollte halt im Rahmen des Ortsüblichen bleiben.

Ächz, Chefin empfiehlt in einem öffentlichen Forum Steuerhinterziehung zu betreiben, inklusive Anleitung. Wink

Das ist eher ein Tipp zur legalen Steuerhinterziehung, obwohl Steueroptimierung hier wohl besser passt!

Naja ... solange es legal ist!

Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1593


View Profile
November 22, 2013, 03:26:36 PM
 #6

Ich habe nie gesagt, das man immer das Maximum an Steuer zahlen soll. Viele kennen aber nur alles oder nichts, halt echte Digitalmenschen. Dabei liese sich vieles sparen. Wenn man zb im Haus einen Umbau als Reparatur deklariert kann man plötzlich viel mehr absetzen. Ob ich den Keller nun umbaue zum Partyraum oder nur repariere(er war schon immer Partyraum nur runter gekommen, deswegen zum Wäschetrocknen benutzt) weis das Finanzamt nicht und wird es nie erfahren.

Die kommen ja frühestens dann ins Haus, wenn der Partyraum längst fertig ist und der alte Zustand nicht mehr erkennbar.

Das ist kreativ. Weil man Umbau nicht absetzen kann(bzw 2% pro Jahr auf 50 Jahre), Reparatur sofort.
Nik1ab
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 574


freedomainradio.com


View Profile
November 22, 2013, 03:41:50 PM
 #7

Quote
Naja ... solange es legal ist!
Wieso ist legalität jedem so wichtig? Das ist doch dämlich.

No signature ad here, because their conditions have become annoying.
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1022


View Profile
November 22, 2013, 04:10:53 PM
 #8

Ich habe nie gesagt, das man immer das Maximum an Steuer zahlen soll. Viele kennen aber nur alles oder nichts, halt echte Digitalmenschen. Dabei liese sich vieles sparen. Wenn man zb im Haus einen Umbau als Reparatur deklariert kann man plötzlich viel mehr absetzen. Ob ich den Keller nun umbaue zum Partyraum oder nur repariere(er war schon immer Partyraum nur runter gekommen, deswegen zum Wäschetrocknen benutzt) weis das Finanzamt nicht und wird es nie erfahren.

Die kommen ja frühestens dann ins Haus, wenn der Partyraum längst fertig ist und der alte Zustand nicht mehr erkennbar.

Das ist kreativ. Weil man Umbau nicht absetzen kann(bzw 2% pro Jahr auf 50 Jahre), Reparatur sofort.

Das mit dem Partyraum ist aber nur absetzbar bei Vermietung und Nutzung durch den Mieter!

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1593


View Profile
November 22, 2013, 06:56:50 PM
 #9

Ja, logo. Eigennutzung ist praktisch garnicht mehr absetzbar.
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1593


View Profile
November 22, 2013, 07:00:04 PM
 #10

Quote
Naja ... solange es legal ist!
Wieso ist legalität jedem so wichtig? Das ist doch dämlich.

Es ist nur unwichtig bis man selbst betrogen wird. Dann pocht man mit allen rechtstaatlichen Mittel auf diesen Akt der Illegalität. Hier im Forum sind ungefähr soviel "ich zeig die Sau an" Postings wie es "legal, illegal, scheissegal" gibt. Also am Ende doch nur alles Ego ohne Rückgrat.
Timene0
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 54


View Profile
November 23, 2013, 01:16:38 PM
 #11

Quote
Naja ... solange es legal ist!
Wieso ist legalität jedem so wichtig? Das ist doch dämlich.

lol, mir isses sehr wichtig zu wissen ob ich grade was legales oder illegales mache Wenns um das Finanzamt geht.


mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
November 23, 2013, 01:39:14 PM
 #12

Quote
Naja ... solange es legal ist!
Wieso ist legalität jedem so wichtig? Das ist doch dämlich.
lol, mir isses sehr wichtig zu wissen ob ich grade was legales oder illegales mache Wenns um das Finanzamt geht.

Genau! Und mit diesem Wissen kann man sich dann überlegen ob man legal oder illegal handeln möchte. Gegenüber meinen Mitmenschen versuche ich z.B. immer, erst mal legal (auch im Sinne von richtig/gerecht) zu handeln. Ich gehe davon aus, dass das bei den meisten Handelspartnern auch der Fall ist. Gegenüber den staatlichen, halbstaatlichen und nichtstaatlichen Organisationen ist es durchwachsen. Da überlege ich mir von Fall zu Fall wie kreativ ich handle, ich bin von denen aber auch schon oft genug über den Tisch gezogen worden. Da sehe ich das einfach als Ausgleich an.
Nik1ab
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 574


freedomainradio.com


View Profile
November 23, 2013, 09:05:36 PM
 #13

Quote
Naja ... solange es legal ist!
Wieso ist legalität jedem so wichtig? Das ist doch dämlich.
lol, mir isses sehr wichtig zu wissen ob ich grade was legales oder illegales mache Wenns um das Finanzamt geht.

Genau! Und mit diesem Wissen kann man sich dann überlegen ob man legal oder illegal handeln möchte. Gegenüber meinen Mitmenschen versuche ich z.B. immer, erst mal legal (auch im Sinne von richtig/gerecht) zu handeln. Ich gehe davon aus, dass das bei den meisten Handelspartnern auch der Fall ist. Gegenüber den staatlichen, halbstaatlichen und nichtstaatlichen Organisationen ist es durchwachsen. Da überlege ich mir von Fall zu Fall wie kreativ ich handle, ich bin von denen aber auch schon oft genug über den Tisch gezogen worden. Da sehe ich das einfach als Ausgleich an.

Legalität hat nichts mit Gerechtigkeit zutun.

No signature ad here, because their conditions have become annoying.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
November 24, 2013, 09:47:27 AM
 #14

Richtig. Deshalb ist lege ich mehr Wert auf richtiges Handeln als auf Legalität. Eine legale Gaunerei wird nie richtig sein, während eine richtige Handlung nicht unbedingt legal sein muss.
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!