Bitcoin Forum
October 16, 2018, 08:15:34 PM *
News: Make sure you are not using versions of Bitcoin Core other than 0.17.0 [Torrent], 0.16.3, 0.15.2, or 0.14.3. More info.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Studie: 81 Prozent der ICOs sind Betrug  (Read 24 times)
Koal-84
Full Member
***
Online Online

Activity: 434
Merit: 224



View Profile
August 19, 2018, 07:15:43 AM
 #1

Studie: 81 Prozent der ICOs sind Betrug

https://futurezone.at/amp/b2b/studie-81-prozent-der-icos-sind-betrug/400092605


Wie seht ihr das, wirklich über 80%?

Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1539720934
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1539720934

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1539720934
Reply with quote  #2

1539720934
Report to moderator
1539720934
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1539720934

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1539720934
Reply with quote  #2

1539720934
Report to moderator
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1918
Merit: 1424



View Profile
August 19, 2018, 10:40:47 AM
 #2

Studie: 81 Prozent der ICOs sind Betrug
[...]
Wie seht ihr das, wirklich über 80%?
Weit mehr, grob geschätzt mindestens 99%, wenn nicht sogar 99,9% Roll Eyes

Es hängt natürlich auch davon ab, wann man von Betrug spricht.

Definiert man den Begriff sehr eng, bezeichnet es also nur dann als Betrug, wenn von Anfang an die Absicht dahintersteht, den Kunden ihr Geld abzunehmen, ohne eine reale Gegenleistung zu erbringen, sind vielleicht wirklich "nur" 80% aller ICOs Betrug. Strafrechtlich müsste man das wohl so werten.

Definiert man den Begriff aber ein wenig weiter, trifft "Betrug" auf fast alle ICOs zu. Ich selbst erachte es auch als Betrug, wenn ein Anbieter eine Leistung anbietet, die er nach eigenem, vernünftigen Ermessen unmöglich erbringen kann, oder wenn er nach allgemeinem, vernünftigen Ermessen nicht über die notwendigen technischen, organisatorischen, personellen oder sonstigen Voraussetzungen verfügt.

In gewissem Umfang trifft das natürlich auf alle ICOs zu, weil ein Start-Up naturgemäß nicht von Anfang an über die vollen Kapazitäten für die eigenen, großspurigen Pläne verfügen kann. Genau darum geht es ja in gewisser Weise beim ICO: sich die Mittel verschaffen, um diese Kapazitäten aufzubauen. Es gibt aber natürlich schon einen deutlichen Unterschied zwischen den wenigen ICOs, die mit einem soliden, echten Kernteam anfangen, und den ICOs, die im Wesentlichen aus nicht mehr als ein paar mittelmäßigen BWLern und Werbetextern bestehen, die sich dann irgendeinen Informatik-Drittsemester dazu holen, um ein "Developer-Team" vorzugaukeln. Roll Eyes

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!