Bitcoin Forum
December 09, 2016, 04:16:40 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: OKPAY akzeptiert Bictoin Guthaben sowie USD$ <-> BTC Wechsel  (Read 1295 times)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
November 13, 2011, 10:07:21 AM
 #1

Wird seit ein paar Tagen im US Forum diskutiert, ich denke wir können nun auch unsere Meinungen dazu austauschen.

Tatsache:

Okpay akzeptiert seit dem 7.11 Bictoin Guthaben https://www.okpay.com/en/company/news/okpay-bitcoin.html

Man kann bei ihm auch USD$ <-> BTC wechseln. (Der Kurs ist jedoch sehr viel schlechter als bei mtgox)


Warum ist das eine große Sache?

Okpay ist wie Paypal, Westernunion, MoneyBookers, MoneyGram, Dwolla etc. ein klassischer Kreditkartenclearer / Finanzdienstleister aus der FIAT Welt.

Die Alexa Global Traffic Rank Tatsachen in Sachen Finanzdienstleister:

Paypal.com  34
bankofamerica.com 131
Chase.com 172
MoneyBookers.com 1,252
Westernunion.com 4,238
Visa.com 10,910
Xoom.com  15,523
OKPAY.COM  15,806
MoneyGram.com  15,968
Dwolla.com 99,429


- Ob er eine traditionelle Banklizenz hat die er mit seinem Engagement in Bitcoin evtl. riskiert weis ich nicht.
- wie groß OKPAY tatsächlich ist, keine Ahnung. Alexa sagt mir aber das er aus der 2ten bis 3ten Reihe kommt.


- Ihn als Onlinewallet zu nutzen ist möglich aber ein großes Risiko, meiner Meinung nach:

Besitzer / CEO: "Konstantin Romanovsky" Cypern, Tschechei, Russland.
Firma eingetragen auf den British Virgin Islands - aus welchen Gründen auch immer.

Die mybitcoin Geschichte ist ja bekannt.... keine Wiederholung notwendig.


Nichts desto trotz - es ist jemand aus der Fiat Welt und damit ein riesen Schritt in die richtige Richtung.


Hier noch die Originalthreads aus dem US Forum:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=51465.0

https://bitcointalk.org/index.php?topic=51403.0




bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481257000
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481257000

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481257000
Reply with quote  #2

1481257000
Report to moderator
1481257000
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481257000

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481257000
Reply with quote  #2

1481257000
Report to moderator
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
November 13, 2011, 12:02:46 PM
 #2

Nichts desto trotz - es ist jemand aus der Fiat Welt und damit ein riesen Schritt in die richtige Richtung.
Was daran so toll sein soll ein bisher freies, unkontrolliertes Bürgergeld in die regulierenden Krallen des Systems zu treiben erschliesst sich wohl nur dir.

wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
November 13, 2011, 12:20:59 PM
 #3

Nichts desto trotz - es ist jemand aus der Fiat Welt und damit ein riesen Schritt in die richtige Richtung.
Was daran so toll sein soll ein bisher freies, unkontrolliertes Bürgergeld in die regulierenden Krallen des Systems zu treiben erschliesst sich wohl nur dir.
Wink
Klaus ist damit keineswegs alleine. Aber keine Sorge, Bitcoin selbst ist so konzipiert, dass es von niemandes Krallen so einfach reguliert oder kontrolliert werden kann.

Bitcoin ist auch für Leute die ansonsten mit "dem System" ganz gut zurechtkommen eine prima Sache.

Außerdem: wenn Bitcoin es unmöglich machen würde, mit der Fiat-Wirtschaft zu kooperieren, wäre es dann wirklich noch so frei und unkontrolliert? Nur mal so zum drüber nachdenken...
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
November 13, 2011, 02:28:37 PM
 #4

Klaus ist damit keineswegs alleine.
Ja, ich weiss. Gläubige jeder Religionsrichtung haben irgendwo einen Schalter der Verstand und Logik für gewisse Themen, die ihren Glauben in Frage stellen könnten ausschaltet.  Cheesy

Quote
Aber keine Sorge, Bitcoin selbst ist so konzipiert, dass es von niemandes Krallen so einfach reguliert oder kontrolliert werden kann.
Das geht schneller als du denkst.

Ein freies Geld passt nicht in ein von Zwängen dominiertes politisch/wirtschaftliches System. Jeder Versuch BTC dem System anzudienen würde in einer Assimilierung in Selbiges enden, aber dann mit einigen kreativen Programm-Algorithmen die dann sicher nicht mehr Open Source sein werden und, ganz sicher, Zahlungsflüsse äusserst transparent machen würden. Desweiteren werden BTC ins bekannte Banken- und Kreditwesen integriert werden, also FIAT-Money mit BTC als Mindestreservewährung.

Zu wünschen wäre, wenn solche Anbiederungsbemühungen in einem Verbot der Bitcoin münden würde - eine grandiose Werbung.  - Aber ohnehin müssig darüber zu spekulieren. BTC ist keine ernstzunehmende seriöse Währung. Ein Nischenprodukt für Spieler und Spekulanten welche ganz schnell die Richtung ändern wenn etwas anderes profitabler erscheint.

Quote
Bitcoin ist auch für Leute die ansonsten mit "dem System" ganz gut zurechtkommen eine prima Sache.
Tatsächlich? - Schade, dass sich das nicht herumspricht, oder liegt es daran, dass es ein von einigen Medien verbreitetes Gerücht ist bzw. war?

Das ist für euch freilich nichts zum Nachdenken, siehe den oben erwähnten Schalter...  Wink

real1510
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 187


View Profile
November 13, 2011, 07:23:38 PM
 #5

Ein freies Geld passt nicht in ein von Zwängen dominiertes politisch/wirtschaftliches System.

Das mag in einigen Aspekten sogar stimmen. Das ist aber das Problem der politischen Systeme und eventuell der leute, die dann unter den Repressalien zu leiden haben. Ein Problem für BTC es nicht.

Jeder Versuch BTC dem System anzudienen würde in einer Assimilierung in Selbiges enden, aber dann mit einigen kreativen Programm-Algorithmen die dann sicher nicht mehr Open Source sein werden und, ganz sicher, Zahlungsflüsse äusserst transparent machen würden.

Welcher Staat/Firma sollte sich den des Bitcoin Netzes bemächtigen? Niemand wird zulassen, dass die Konkurenz die Kontrolle übernimmt. Und meine Kristallkugel sagt einen Fork voraus, für den Fall dass jemand das Protokoll oder die Sourcen entsprechend ändern möchte.

Desweiteren werden BTC ins bekannte Banken- und Kreditwesen integriert werden, also FIAT-Money mit BTC als Mindestreservewährung.

Glaube ich nicht, wäre aber keine Problem. Ein Staat könnte natürlich den BTC integrieren - kontrollieren kann er ihn nicht. Genau die mangelnde Kontrollmöglichkeit wird dazu führen, dass die Staaten ihre eigene Währung behalten. Jeder kann einen eigenen Fork basteln, aber niemand kann die Richtung überstimmen, in die die BTC Mehrheit (bezogen auf die Rechenleistung) sich bewegt.
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!