Bitcoin Forum
December 15, 2019, 08:47:25 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.19.0.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Altcoins, die bleiben  (Read 373 times)
Alabasta
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 381
Merit: 129


View Profile
August 21, 2019, 04:27:47 PM
 #1

das Bitcoinnetzwerk läuft mittlerweile seit 10 Jahren zuverlässig wie ein Uhrwerk. Politiker, Banker und andere Wichtigtuer müssen so langsam einsehen, dass eine dezentrale Kryptowährung durch nichts in der Welt zu stoppen ist. Der Bitcoin hat bewiesen, dass peer-to-peer-Zahlungen möglich sind, und die Auswirkungen in Wirtschaft und Gesellschaft sind noch nicht annähernd absehbar. Doch inzwischen zeigen sich auch die Schwächen dieser genialen Idee. Der Bitcoin ist relativ langsam, verarbeitet nur 7 Transaktionen pro Sekunde und verbraucht ziemlich viel Energie. Trotz einiger mehr oder weniger umständlichen Lösungsansätze für diese Probleme scheint er als Zahlungsmittel für die ganze Welt nicht gut genug. Alternative Kryptowährungen versprechen die Schwächen zu beseitigen. Es gibt Altcoins, die so gut wie keinen Energieverbrauch haben, und solche, die viel schneller sind, und auch ein paar, die das Skalierungsproblem besser lösen wollen. Doch mittlerweile gibt es einen unübersehbaren Dschungel von Altcoins. Welche werden auf lange Sicht überleben?

Meiner Meinung nach werden in Zukunft eine Handvoll Kryptowährungen in Wirtschaft und Gesellschaft alle Nutzerbereiche abdecken. Blockchains, die nur für einen einzige Anwendungsbereich gemacht sind, werden sicherlich bald wieder aussterben. Blockchains für Immobilien, Versicherungen, Logistik oder irgendwelche andere Zwecke machen einfach keinen Sinn.

Nachdem jetzt auch Ethereum an seine Grenzen stößt und neue User vom Eintritt in das Ethereum-Netzwerk abhalten will (Vitalik Buterin hat erklärt, dass die Ethereum Blockchain voll sei), frage ich mich langsam, ob es überhaupt möglich ist, das Skalierbarkeitsproblem bei einer Blockchain-Technologie lösen zu können. Im Grunde sind alle 2467 Cryptocurrencies mehr oder weniger abgewandelte Kopien von Bitcoin und werden mit zunehmender Nutzung an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Einzig IOTA verspricht das Trilemma (Dezentralisierung, Sicherheit und Skalierbarkeit) zumindest auf dem Papier in absehbarer Zeit lösen zu wollen. Ist IOTA dann der ultimative Altcoin?

Ich habe noch große Mengen an ETH, NEM und WAVES und überlege gerade, ob ich diese in IOTA eintauschen soll. Einfach weil ich IOTA mehr Zukunft zutraue als den bekannten Blockchains. Man soll zwar nicht alle Eier in einen Korb legen, aber ich habe sowieso nur Spielgeld in Kryptos liegen. Je mehr ich überlege, um so eher komme ich zu dem Schluß, dass Bitcoin als digitales Gold eine Zukunft hat und IOTA als Coin für die tägliche Praxis (nicht nur für die machine-to machine-Zahlung).

Was meint Ihr?
1576442845
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576442845

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576442845
Reply with quote  #2

1576442845
Report to moderator
1576442845
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576442845

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576442845
Reply with quote  #2

1576442845
Report to moderator
1576442845
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576442845

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576442845
Reply with quote  #2

1576442845
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1576442845
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576442845

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576442845
Reply with quote  #2

1576442845
Report to moderator
1576442845
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576442845

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576442845
Reply with quote  #2

1576442845
Report to moderator
1576442845
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1576442845

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1576442845
Reply with quote  #2

1576442845
Report to moderator
1r0n1c
Member
**
Offline Offline

Activity: 547
Merit: 17


View Profile
August 22, 2019, 06:13:45 AM
 #2

Ich würde nicht eintauschen. Der Kurs liegt bei 0,21€ - da würde ich lieber FIAT investieren
RaspoBTC
Full Member
***
Online Online

Activity: 854
Merit: 211


View Profile
August 22, 2019, 06:27:11 AM
Last edit: August 22, 2019, 06:38:59 AM by RaspoBTC
 #3

Die gleichen Überlegungen habe ich auch derzeit, aus Waves rauszugehen.
Iota halte ich auch für eine der künftigen Gewinner.
Welche noch?
Eigentlich nur denen räume ich ne Chance ein, die große Partner zur Adaption haben.

Und vielleicht die, die besonders an bestimmte Gegebenheiten besser geeignet sind, als andere.
Das kann z. B. so etwas wie Multichain, crosschain Eignung oder Brücke zu ERP-Systemen sein.

Alabasta
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 381
Merit: 129


View Profile
August 22, 2019, 08:59:56 AM
 #4

Ich würde nicht eintauschen. Der Kurs liegt bei 0,21€ - da würde ich lieber FIAT investieren
gegenüber Dollar oder Euro ist der IOTA-Kurs auf einem sehr niedrigen Niveau, aber gegenüber den anderen von mir gehaltenen Coins (ETH, NEM, WAVES) hat sich der Kurs eigentlich nicht großartig geändert. Ein Tausch in Fiat kommt bei der gegenwärtigen Geldpolitik nicht in Frage, ganz im Gegenteil: freies Geld werde ich auch weiterhin in IOTA anlegen. Bei meinen Überlegungen spielt nur die Zukunft eine Rolle, und deshalb denke ich, wäre es wahrscheinlich besser, die bereits vorhandenen Coins in IOTA zu tauschen.
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2184
Merit: 1147


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
August 22, 2019, 09:13:16 AM
 #5

Ich würde nicht eintauschen. Der Kurs liegt bei 0,21€ - da würde ich lieber FIAT investieren
gegenüber Dollar oder Euro ist der IOTA-Kurs auf einem sehr niedrigen Niveau, aber gegenüber den anderen von mir gehaltenen Coins (ETH, NEM, WAVES) hat sich der Kurs eigentlich nicht großartig geändert. Ein Tausch in Fiat kommt bei der gegenwärtigen Geldpolitik nicht in Frage, ganz im Gegenteil: freies Geld werde ich auch weiterhin in IOTA anlegen. Bei meinen Überlegungen spielt nur die Zukunft eine Rolle, und deshalb denke ich, wäre es wahrscheinlich besser, die bereits vorhandenen Coins in IOTA zu tauschen.

Grundsätzlich ist all deinen gehaltenen Coins wieder einiges zuzutrauen, ich würde die 4 so halten wie sie sind, die Kurse sind mir persönlich hier zu schlecht um von "guten" Altcoins in andere gute umzuschichten. Eine gesunde Streuung schadet nie!

Welche Altcoins gekommen sind um zu bleiben ist eine sehr schwere Einschätzung, da kann in kurzer Zeit so viel passieren...

Edit: Natürlich wenn du auf eine Kursexplosion setzt...

https://kryptoszene.de/brisante-iota-news-kursexplosion-nur-noch-frage-der-zeit/

spirits
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 407
Merit: 120


View Profile
August 22, 2019, 12:49:36 PM
 #6


Grundsätzlich ist all deinen gehaltenen Coins wieder einiges zuzutrauen, ich würde die 4 so halten wie sie sind, die Kurse sind mir persönlich hier zu schlecht um von "guten" Altcoins in andere gute umzuschichten. Eine gesunde Streuung schadet nie!

Welche Altcoins gekommen sind um zu bleiben ist eine sehr schwere Einschätzung, da kann in kurzer Zeit so viel passieren...


Unabhängig von den im Thread genannten Projekten.

Es sind derzeit auch sehr viele Emotionen im Spiel, BTC hat gegenüber allen anderen enorm zugelegt, nun liest man viel, das einige an ihren gehaltenen Alts zweifeln und ggf umschichten wollen.
Diese Strategie kann aufgehen, muss aber nicht. Was man jetzt gerade an Projekten besser findet, weil ev zu diesen mehr News kommen als bei anderen Projekten die man ggf. nachdenkt gegen diese einzutauschen.
Der Markt preist viele gute News einfach nicht nachhaltig oder auch gar nicht ein, macht ein Projekt einen Sprung ist es nach ein paar Stunden, Tagen oder Wochen wieder da wo es angefangen hat (bezogen auf den Preis). Die Platzierungen bei CMC sind mMn nicht aussagekräftig zur Nachhaltigkeit der Projekten.
Bezogen auf das ATH hat ETH 87,1; WAVES 92,5; IOTA 95,4 und XEM 97,1%  (in $,€) verloren, Im Vergleich verhält sich doch doch vieles sehr ähnlich, mal abgesehen von einzelnen Kurserholungen die eben meist auch wieder verpuffen.
Die Projekte die im Moment vermeidlich schlechter da stehen, stehen in einem Jahr ev besser da, als die in die man jetzt umschichten will. (zu beachten ist hier auch noch die Haltefrist, veräußere ich innerhalb des ersten Jahres zahle ich noch Steuern, dann muss man gegenüberstellen. Im besten Fall ein ev höher Kurs des neu erworbenen Projektes, den ich jedoch versteuern muss zu einem niedrigeren Kurs (ebenfalls gestiegen) des aktuell gehaltenen Projektes der ggf steuerfrei ist. Unterm Strich hätte man ev mehr Gewinn mit dem ursprünglich gehaltenen Projekt gemacht, da dieses ev steuerfrei veräußert wurde  (als Longterm Anlage spielt es in diesem Bsp. natürlich keine Rolle).



Dash https://www.dash.org/ https://discoverdash.com/ https://www.dash-embassy.org | First Self-Funding Self-Governing Crypto Currency. A revolutionary digital money system| News https://twitter.com/dashpaynews | DASH EVOLUTION - a glimpse at the future of payments (https://dashcrypto.org/technology/dash-evolution/) |
Dash Investment Foundation https://blog.dash.org/introducing-the-dash-investment-foundation-370cafcc48ee   https://www.youtube.com/watch?v=YhYmPe--1oU&feature=youtu.be
Alabasta
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 381
Merit: 129


View Profile
August 22, 2019, 01:56:31 PM
 #7

Eure Bedenken kann ich natürlich nachvollziehen, aber steuerliche Aspekte spielen bei mir keine Rolle, weil ich alle Coins schon länger als ein Jahr halte und auch in Zukunft halten werde. Meine Überlegung ist, dass alle Blockchainprojekte über kurz oder lang Skalierbarkeitsprobleme bekommen werden, vor allem, wenn sie sich steigender Beliebtheit erfreuen sollten. ETH beispielsweise ist schon mit dem Katzenspiel an seine Grenzen gestoßen. IOTA ist das einzige Kryptoprojekt, bei dem die Aussicht besteht, das Skalierbarkeitsproblem lösen zu können. Deshalb denke ich, dass es keinen massentauglichen Anwendungsfall gibt, der mit einer Blockchain (egal welcher) gelöst werden kann. Für Bitcoin mit seinem einzigen Anwendungsfall als digitales Gold können vielleicht 7 Transaktionen dauerhaft ausreichen, aber weder für smart contracts noch als universelles Zahlungsmittel und erst recht nicht für die Maschinenökonomie ist ein Blockchainprojekt zu gebrauchen. So stellt sich für mich die Frage, was hat mehr Zukunft: Blockchain oder IOTA. Ich denke, ich entscheide mich für IOTA.
Hilde X
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 714
Merit: 283



View Profile WWW
August 22, 2019, 05:44:31 PM
 #8

Also bei allem, was ich über IoTeX weiß - und das ist mehr, als im ANN-Faden steht -, hat IoTeX allerbeste Chancen, eines der Projekte zu sein, dass nicht nur bleiben, sondern eine wichtige Rolle spielen wird.

Ja, ich bin Ambassador. Aber das auch immer noch - und mit immer mehr Überzeugung. Der Tokenpreis und meine Rewards wären da augenblicklich wirklich nicht genug Motivation. 😉


               `^cder.         
          '-`ryRQQ#@@#O}-      
       .)ydi`!]PQQ#@@@@@#d}!   
  `:'`rU9660ZL:')TZ@@@@@@####O)
  `lVx<,:xWg@@@#g)iQB##@@##@@@M
  `lVcyWRBsy@@Q8Z*iQQQQB##@@@@M
  `x|G#@@@m)T<:<v~iB##@@#QQB#@M
     `)I$#m,-' `>]ZB#@@@#QQQB#3
  .>LKlxxxx_`<YUaKOQQQB#BB####P
:V5MMMTx^=*` .~xeaOQQg$RB@@@##P
 .<}ab*' .QQK\_`;<YMRO66B@@@@B}
     .`  .Q#@#Q3v`rcvvY3B#Mx_  
         .OKx*rxv`x66OX]=`     
               .!`xRdyr,       
                  !<'

IoTeX





▬▬INTERNET OF TRUSTED THINGS▬▬
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬.
▬▬▬BECOME A MEMBER TODAY ▬▬▬▬.





        ▄███████████████████▄
        █████████████████████
▄█████  █████████████████████
██████  ████             ████
███     █████████████████████
██████  ████             ████
██████  █████████████████████
███     █████████████████████
███████ ▀███████████████████▀
▀███████▄▄▄▄▄▄▄       ▀████
  ████▌                 ██  
  ▐██▌                      
   █▌








TWITTER
MEDIUM
REDDIT
TELEGRAM
FORUM
BITCOINTALK
nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 779


View Profile
August 22, 2019, 05:51:37 PM
Merited by Buchi-88 (1), spirits (1)
 #9

Ich denke, dass all deine Projekte Potential und eine Zukunft haben. Bevor aber die Alt Coins wieder steigen, wird es erst einen Bitcoin run geben, dann werden die Alts irgendwann folgen, wann das sein wird, weiss niemand so genau. Ich habe IOTA, WAVES und NEM in der Wertigkeitsfolge, ETH habe ich/mag ich nicht so wirklich (hängt an zu wenigen Personen, ist aber für Spekulationn durchaus interessant). FIAT würde ich derzeit "nur" in BTC anlegen, da eben hier zuerst der run zu erwarten ist.

Ich würde überlegen, jeweils einen Teil der Coins in IOTA zu schichten, und nicht irgendwo komplett raus gehen. IOTA hat Potential durch sein imens grosses ECO System und der begeisterten und starken Community die daran arbeiten, auch viele Firmen die damit experimentieren, aber eben nicht nur mit IOTA, sondern auch mit anderen Blockchains. IOTA hat aber auch ein nicht zu unterschätzendes Risiko, denn die "grossen Versprechen" scheinen zumindest derzeit nicht lösbar, da gibt es ja den Faden "Warum die Entwickler unverantworlich handeln...." und das ist nicht von der Hand zu weisen. Ich finde IOTA gut, und es hat Potential, und selbst, wenn es "nachher nur mit Coordinator" läuft, aber dafür schnell und sicher, könnte es dennoch ein Standard werden. Ein Betrieb mit mehreren zentralen, verteilen knoten, die von unterschiedlichen Interessensgemeinschaften betrieben werden, wäre für mich auch vorstellbar und eine mögliche ösung (analog OByte).

Leider "leide" ich unter dem "ich will überall dabei sein" oder "ne davon will ich mich nicht trennen" Syndrom  Tongue
Aber wenn sich deine ALTs auf "ETH, NEM und WAVES" "beschränken", könnte eine partielle Umschichtung in IOTA durchaus Sinn machen, für ein "ALL IN" wäre mir IOTA zu heiß, aber wer weiss, vielleicht hast Du auch hier wieder den besseren Riecher, ich drücke Dir jedenfalls die Daumen Wink
Alabasta
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 381
Merit: 129


View Profile
August 22, 2019, 06:45:59 PM
 #10

Ja, ich bin Ambassador.
Iotex mit seinem Alleinunterhalter HildeX ist natürlich ein Shitcoin par excellence. In solch einen Sch... werde ich garantiert nie einen Cent stecken. Verlust garantiert.

Leider "leide" ich unter dem "ich will überall dabei sein" oder "ne davon will ich mich nicht trennen" Syndrom  Tongue
Aber wenn sich deine ALTs auf "ETH, NEM und WAVES" "beschränken", könnte eine partielle Umschichtung in IOTA durchaus Sinn machen, für ein "ALL IN" wäre mir IOTA zu heiß
Unter den von Dir genannten Syndromen leide ich Gott sei Dank nicht. Ich habe schon immer selektiv ausgewählt. Meine ETH habe ich zwischen 0,6 und 0,7 € eingekauft, WAVES so ungefähr bei 0,15 $ und NEM konnte ich auf der NXT-AE auch zu einem Spottpreis erwerben (den genauen Betrag weiß ich heute nicht mehr). Was meinst Du oder andere denn zu meiner These, dass früher oder später alle Blockchainprojekte Skalierungsprobleme bekommen werden?
GerTranslation
Member
**
Offline Offline

Activity: 236
Merit: 35


View Profile
August 22, 2019, 08:07:45 PM
Last edit: August 22, 2019, 10:11:46 PM by GerTranslation
Merited by spirits (1)
 #11

Altcoins, die bleiben....

... sind die, die schon da sind.

Meiner Meinung nach wird alles was derzeit in den Top 50 ist auch weitestgehend bleiben, solange da keine gravierenden Sachen passieren.
Selbst BSV der größte Müll überhaupt, sogar von Binance delisted, hat seit dem Low 300% gemacht und ist noch immer in den Top 10. Die Projekte selbst interessieren fast niemanden mehr. Solange man mit bestimmten Coins Gewinn machen kann, gibt's die auch weiterhin. Denn man tradet doch lieber irgendeinen Müll mit Volumen in den Top 10 als was richtig gutes auf Platz 100 das vielleicht nur 1-2 Millionen hat.
Hin und wieder wird bestimmt noch ein Coin in die Top 50 moonen, wenn wirklich was dahinter steckt. Ansonsten herrscht ziemlicher Stillstand. Was passiert denn? Jeder hat inzwischen seine Coins und es traden fast nur noch Bots und Market Maker, der Rest versucht seine BTC auf Bimtex zu vermehren.

Zu Iota sag ich nichts mehr, außer, dass es auf einem All Time Low und das Volumen mit fast nie über 10 Mio ein Witz ist für Projekte in dem Bereich und ordentlich durchgereicht wurde von Top 5 damals auf grad noch Top 20. Der einzige Grund warum es noch so hoch gerankt ist, ist der Circulating Supply, der in irgendwelchen Wallets gammelt, da weniger als 10 Mio Volumen. (Auf Messari grad so 4 Mio.) Statt auf Marketcap schaue ich eher auf Volumen bei der Coinwahl. Wird wohl alles seinen Grund haben.

Ansonsten schaue ich auf Projekte, die dezentral sind, Blockchains, anonyme Coins und welche, die einen Cashflow haben. Ohne gescheiten Cashflow geht jedes Projekt über kurz oder lang pleite. BTC, ETH, ETC, Dash, Monero, Neo in die Richtung.
Aber in Altcoins zu schichten macht derzeit absolut Null Sinn.
Hilde X
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 714
Merit: 283



View Profile WWW
August 23, 2019, 01:11:41 PM
Last edit: August 24, 2019, 05:31:33 AM by Hilde X
 #12

Ja, ich bin Ambassador.
Iotex mit seinem Alleinunterhalter HildeX ist natürlich ein Shitcoin par excellence. In solch einen Sch... werde ich garantiert nie einen Cent stecken. Verlust garantiert.

Dein Kommentar spricht für sich - und ganz und gar nicht für dich. Natürlich.


               `^cder.         
          '-`ryRQQ#@@#O}-      
       .)ydi`!]PQQ#@@@@@#d}!   
  `:'`rU9660ZL:')TZ@@@@@@####O)
  `lVx<,:xWg@@@#g)iQB##@@##@@@M
  `lVcyWRBsy@@Q8Z*iQQQQB##@@@@M
  `x|G#@@@m)T<:<v~iB##@@#QQB#@M
     `)I$#m,-' `>]ZB#@@@#QQQB#3
  .>LKlxxxx_`<YUaKOQQQB#BB####P
:V5MMMTx^=*` .~xeaOQQg$RB@@@##P
 .<}ab*' .QQK\_`;<YMRO66B@@@@B}
     .`  .Q#@#Q3v`rcvvY3B#Mx_  
         .OKx*rxv`x66OX]=`     
               .!`xRdyr,       
                  !<'

IoTeX





▬▬INTERNET OF TRUSTED THINGS▬▬
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬.
▬▬▬BECOME A MEMBER TODAY ▬▬▬▬.





        ▄███████████████████▄
        █████████████████████
▄█████  █████████████████████
██████  ████             ████
███     █████████████████████
██████  ████             ████
██████  █████████████████████
███     █████████████████████
███████ ▀███████████████████▀
▀███████▄▄▄▄▄▄▄       ▀████
  ████▌                 ██  
  ▐██▌                      
   █▌








TWITTER
MEDIUM
REDDIT
TELEGRAM
FORUM
BITCOINTALK
spirits
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 407
Merit: 120


View Profile
August 23, 2019, 01:44:55 PM
Last edit: August 23, 2019, 01:57:00 PM by spirits
Merited by tyKiwanuka (1)
 #13


Unter den von Dir genannten Syndromen leide ich Gott sei Dank nicht. Ich habe schon immer selektiv ausgewählt. Meine ETH habe ich zwischen 0,6 und 0,7 € eingekauft, WAVES so ungefähr bei 0,15 $ und NEM konnte ich auf der NXT-AE auch zu einem Spottpreis erwerben (den genauen Betrag weiß ich heute nicht mehr). Was meinst Du oder andere denn zu meiner These, dass früher oder später alle Blockchainprojekte Skalierungsprobleme bekommen werden?

Dazu müssten die Projekte, die sich der Problemaik stellen wollen erst einmal auf die Transaktionszahlen von BTC und ETH kommen und das täglich und nicht sporadisch für ein oder zwei Tage, um überhaupt nachweisen zu können ob es die jeweilige Blockchain ermöglichen würde. Viele schreien immer BTC ist zu langsam und zu träge, XY ist besser als BTC, nur nachweisen kann es keiner, bis ev auf ETH die vergleichbare oder sogar höherer Transaktionszahlen täglich aufweisen.

ETH scheint fast voll zu sein so Buterin, ob Updates daran etwas verbessern können wird sich zeigen. Er zeigt sich für mich in der Vergangenheit immer etwas skeptisch gegenüber ETH
Bei NEM kenne ich mich zu wenig mit den Lösungsansätzen aus um darüber ein Urteil abgeben zu können/wollen.
Waves ermöglicht mit der Einführung des NG- Protokolls Ende 2017, die Anzahl der Transaktionen pro Block zu erhöhen, ohne dabei einen Hard Fork zu riskieren. So kann die Geschwindigkeit verbessert und die Transaktionskapazität um das Hundertfache oder mehr erhöht werden.
Des Weiteren planen sie Waves 2.0 mit Sidechains auszustatten, was auch einen sehr interessanten Ansatz bietet, (auch hier muss es sich erst zeigen, ob diese Ansätze, bei höheren Transaktionsvolumen funktionieren)
Zu IOTA schließe ich mich der Meinung von nullcoiner an, das Projekt verspricht viel, stößt aber auch immer wieder auf Probleme (daher finde ich die Herausforderung ebenso hoch wie bei einer Blockchain), das Tangle verspricht eine alternative Lösung, muss sich aber auch erst noch beweisen.

Ein wichtiger Punkt in meinen Augen, das man dem Thema "Skalierung", das Thema "Benutzerfreundlichkeit" oder auch das Thema "Passwort vergessen" gegenüberstellt. Was nutzt das eine, wenn es zu komplex ist um es auch tatsächlich zu benutzen, für zu viele sind Kryptos einfach noch zu kompliziert um es massentauglich zu machen,  

Es gibt sicherlich auch andere Projekte, die diesen Problem lösen können, versprechen tun es viele, ob sie es schaffen ist eine andere Frage. Bsp möchte ich keine nennen, da es hier um die vier genannten gehen soll.

Dash https://www.dash.org/ https://discoverdash.com/ https://www.dash-embassy.org | First Self-Funding Self-Governing Crypto Currency. A revolutionary digital money system| News https://twitter.com/dashpaynews | DASH EVOLUTION - a glimpse at the future of payments (https://dashcrypto.org/technology/dash-evolution/) |
Dash Investment Foundation https://blog.dash.org/introducing-the-dash-investment-foundation-370cafcc48ee   https://www.youtube.com/watch?v=YhYmPe--1oU&feature=youtu.be
nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 779


View Profile
August 26, 2019, 09:35:31 AM
Last edit: August 31, 2019, 08:03:17 AM by nullCoiner
Merited by Buchi-88 (1)
 #14

Was meinst Du oder andere denn zu meiner These, dass früher oder später alle Blockchainprojekte Skalierungsprobleme bekommen werden?

Ich denke, dass die Skalierungsprobleme gelöst werden können, sicherlich nicht so schnell, wie wir es gerne hätten, aber vergleicht man 2017, den Hype und die dadurch verursachten Engpässe und Probleme mit der derzeitigen "Leistungsfähigkeit", vor allem bei BTC, hat sich da schon einiges getan (Hashrate). Der große "Lighting Wurf" gelingt noch nicht so wie man es gerne hätte, aber daran wird gearbeitet, und eben auch bei den anderen Projekten (sharding, Sidechains etc.). Mit jeder weiteren Adaption und größeren Belastungen werden neue Probleme auftauchen, die es dann wieder zu Lösen/Beheben gilt. Auch werden extrem kritische, neue Lücken entdeckt werden. Also alles in allem, sind die digitalen Währungen und Eco-Systeme noch in frühen Phasen der Entwicklung, daher glaube ich, dass auch die Skalierungsprobleme über kurz oder lang behoben bzw. die Leistungsfähigkeiten angepaßt werden. Den super großen Wurf wie IOTA es mit dem Tangel lösen möchte, werden wir, und da teile ich mittlerweile die Meinung von Phantastischqwk, nicht so schnell sehen, da hier grundlegende mathematische Probleme noch nicht gelöst sind. Dennoch kann IOTA aber von seinem maximal Ziel abweichen und signifikaten Vorteile gegenüber anderer Systeme haben, allerdings auf Kosten von z.B. der "absoluten" Dezentralität, die braucht es aber auch nicht unbedingt. Kurz um, es bleibt ein Rennen zwischen den Techniken und Projekten, ob die "Blockchains" oder "tangel Projekte" ihre Probleme zuerst lösen kann niemand sagen, allerdings sind sie auch nicht immer in direkter Konkurrenz, da unterschiedliche Anwendungsgebiete.

edit
Ehre dem Ehre gebührt, da war ich wohl noch nicht richtig wach, qwk hat uns in seinem kritischen IOTA Faden nochmal "auf einiges hingewiesen".
Bitte für den faux pas um Verzeihung.
Alabasta
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 381
Merit: 129


View Profile
August 27, 2019, 08:51:16 AM
 #15

ich kann mich immer noch nicht entscheiden. Natürlich steckt die ganze Kryptobewegung noch in den Kinderschuhen, und alle Projekte werden sich noch weiter entwickeln. Vielleicht gibt es auch noch weitere Verbesserungen (Lighting, Sharding, Sidechains oder was sonst noch alles ein schlauer Kopf finden könnte), aber das Konzept von IOTA scheint mir doch sehr vielversprechend zu sein. Beispielsweise kann ich mir gut vorstellen, dass eine Börse auf der WAVES-Blockchain trotz Verbesserungen bald an ihre Grenzen stoßen wird, während eine Börse auf IOTA-Basis trotz Massenansturm performante Ergebnisse liefern würde. Voraussetzung ist natürlich, dass IOTA die Roadmap auch wirklich einhält, aber wenn, dann hätten Blockchainprojekte auf dem Markt wohl keine große Zukunft mehr.
Buchi-88
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2184
Merit: 1147


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
August 27, 2019, 08:59:34 AM
Last edit: August 27, 2019, 09:47:38 AM by Buchi-88
 #16

ich kann mich immer noch nicht entscheiden. Natürlich steckt die ganze Kryptobewegung noch in den Kinderschuhen, und alle Projekte werden sich noch weiter entwickeln. Vielleicht gibt es auch noch weitere Verbesserungen (Lighting, Sharding, Sidechains oder was sonst noch alles ein schlauer Kopf finden könnte), aber das Konzept von IOTA scheint mir doch sehr vielversprechend zu sein. Beispielsweise kann ich mir gut vorstellen, dass eine Börse auf der WAVES-Blockchain trotz Verbesserungen bald an ihre Grenzen stoßen wird, während eine Börse auf IOTA-Basis trotz Massenansturm performante Ergebnisse liefern würde. Voraussetzung ist natürlich, dass IOTA die Roadmap auch wirklich einhält, aber wenn, dann hätten Blockchainprojekte auf dem Markt wohl keine große Zukunft mehr.

Wurde die Performance durch Waves NG nicht die Kapazitäten deutlich erhöht und kommen noch lange nicht an seine Grenzen? Da hat es ja wo einmal ein Vergleich gegeben und bis auf ETH und BTC waren alle noch weit vom Skalierungsproblem entfernt?!

Edit: Auf die schnelle habe ich folgendes gefunden: https://docs.wavesplatform.com/en/blockchain/waves-protocol/waves-ng-protocol.html

Alabasta
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 381
Merit: 129


View Profile
August 27, 2019, 09:33:17 AM
 #17

an der Forex werden täglich Währungen im Wert von einigen zig-Billionen Euro umgesetzt (täglich !!!). Trotz aller möglichen Verbesserungen, auch solchen, die da vielleicht noch kommen werden, dürfte bei solchen Dimensionen keine Blockchainbörse mehr mithalten können.
nullCoiner
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 779


View Profile
August 27, 2019, 10:33:49 AM
 #18

ganz klar, IOTA hat ein gutes Konzept, und großartiges Ecosystem mit vielen Akteuren aus unterschiedlichsten Bereichen, dadurch kommen auch neue Anwendungsmöglichkeiten abgesehen von m2m payment, und trotz der ganzen Entwicklungen haben sie eben das grundlegende Zentralisierungsproblem nicht gelöst. Und das ist für mich ein großer Faktor, an dem sie sich messen lassen müssen. IOTA hat ganz klar eine Zukunft, die Frage ist, ob sie es tatsächlich DEN Standard schaffen können. Letztlich ist es eine Abwägung zwischen Sicherheit und Performance, an Fortex werden wir lange nicht ran kommen, VISA/Mastercard haben wir vielleicht mittlerweile... theoretisch... in kleineren oder auch größeren Laborversuchen, aber wenn die im ungeschützten Raum eingesetzt werden, sieht die Welt und die Angriffsvektoren wieder ganz anders aus. Das hat man auch immer wieder bei IOTA gesehen, das gilt aber gleichermaßen für die Blockchainprojekte.

Wie gesagt, ich rate keineswegs von IOTA ab, IOTA hat die letzten Jahre mMn ein großartiges ECO System aufgebaut mit riesiger Community. Aber sie haben noch grundlegende Probleme und viel Konkurrenz.
RaspoBTC
Full Member
***
Online Online

Activity: 854
Merit: 211


View Profile
August 27, 2019, 10:42:58 AM
Merited by qwk (1)
 #19

Ja, man kann es drehen und wenden, wie man will.
Bei Iota wird entscheidend sein, ob der Coordicide so funktioniert, wie im WP beschrieben.
FALLS das klappt, hat Iota ne goldene Zukunft.
Jeder, der derzeit da Geld reinsteckt, wettet genau darauf.

Das heißt aber nicht, ob Iota alles Andere wegfegen wird.
Hyperledger wird bleiben, genauso wie Ethereum.
Auf Tezos bin ich noch gespannt, da kommen wohl auch die ersten ernsthaften Partnerschaften zustande, irgendwas war da in Lateinamerika.

Man bräuchte halt ne Zeitmaschine.
Entweder paar Jahre zurück, und BTC kaufen oder 10 Jahre in die Zukunft und gucken, welche gewonnen haben.
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 813

https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
August 28, 2019, 07:14:29 AM
 #20

Alabasta, ich finde es ziemlich unpassend, erst über Iotex und indirekt über Hilde zu stänkern
Iotex mit seinem Alleinunterhalter HildeX ist natürlich ein Shitcoin par excellence. In solch einen Sch... werde ich garantiert nie einen Cent stecken. Verlust garantiert.
und eigentlich scheint es dir nur überwiegend darum zugehen, IOTA zu shillen.
aber das Konzept von IOTA scheint mir doch sehr vielversprechend zu sein.
Sieht man auch sehr gut an deiner Historie.

smartmixer.io▀  ▀  ▀  ▀  ▀
▄  ▄  ▄  ▄  ▄

▀  ▀  ▀  ▀  ▀
▄  ▄  ▄  ▄  ▄

▀  ▀  ▀  ▀  ▀
▄  ▄  ▄  ▄  ▄

▀  ▀  ▀  ▀  ▀
▄  ▄  ▄  ▄  ▄

▀  ▀  ▀  ▀  ▀
.Make your Cryptos untraceable!.
(( ███████ ((    TELEGRAM    )) ███████ ))
▄▄███████▄▄
▄███████▀███████▄
▄███▀▀▀ ▄▄▄ ▀▀▀███▄
▄███ ▄▀▀▀   ▀▀▀▄ ███▄
████ █  ▄   ▄█ █ ████
████▌▐▌ ▀█▄█▀ ▐▌▐████
▀████ ▀▄  ▀  ▄▀ ████▀
▀████▄ ▀▄▄▄▀ ▄████▀
▀█████▄▄ ▄▄█████▀
▀▀███████▀▀
.
NO LOGS
▄▄███████▄▄
▄██████▀▀▀██████▄
▄█████▀ ▄▄▄ ▀█████▄
▄██████ ▀   █ ██████▄
███████   █▀  ███████
████████▄ ▄ ▄████████
▀████▀         ▀████▀
▀███   ▄   ▄   ███▀
▀███████████████▀
▀▀███████▀▀
.
NO SIGN-UP
▄▄███████▄▄
▄███████████████▄
▄███████▀   ▀█████▄
▄████▀  ▀      █████▄
████     ▄▀▄  ▀ ▀████
███    ▄▀▄ ▄▀▄    ███
▀███▄▄  ▀█ █▀   ▄███▀
▀████████ ████████▀
▀███████████████▀
▀▀███████▀▀
.

70% COMSN
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
MIX NOW!
.
▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
▀  ▀  ▀  ▀  ▀
▄  ▄  ▄  ▄  ▄

▀  ▀  ▀  ▀  ▀
▄  ▄  ▄  ▄  ▄

▀  ▀  ▀  ▀  ▀
▄  ▄  ▄  ▄  ▄

▀  ▀  ▀  ▀  ▀
▄  ▄  ▄  ▄  ▄

▀  ▀  ▀  ▀  ▀
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!