Bitcoin Forum
September 15, 2019, 07:10:51 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Beste Wallet bei kleinen BTC Beträgen?  (Read 298 times)
joshy311
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 1


View Profile
August 26, 2019, 02:00:57 PM
 #1

Hallo,

ich suche eine Wallet, die ich nutzen kann um kleine BTC Beträge (unter 0,0005 BTC) regelmäßig erhalten zu können. Wären Zinsen, die ich monatlich bekomme.
Aktuell als Einsteiger nutze ich Bitpanda. Dort ist der Mindesteingang aber 0,001 BTC. Alles darunter geht verloren.

Nun gibt es genug Auswahl, aber z.B. Exodus habe ich angeschrieben und mir wurde gesagt, dass es für kleine Beträge nicht die richtige Wallet ist. Die Gebühren sind dann zu hoch.

Habt ihr Vorschläge, welche Wallet für mich in Frage kommt? An eine Exchange würde ich dann die gesammelte Summe senden.

Freue mich über euere Hilfe

Grüße,
joshy
1568531451
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1568531451

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1568531451
Reply with quote  #2

1568531451
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Alabasta
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 355
Merit: 121


View Profile
August 26, 2019, 02:32:43 PM
 #2

die beste Bitcoin-Wallet ist immer noch der original Bitcoin-Core https://bitcoin.org/en/download
y2j89
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 963
Merit: 299


View Profile
August 26, 2019, 03:10:12 PM
 #3

Hallo,

ich suche eine Wallet, die ich nutzen kann um kleine BTC Beträge (unter 0,0005 BTC) regelmäßig erhalten zu können. Wären Zinsen, die ich monatlich bekomme.
Aktuell als Einsteiger nutze ich Bitpanda. Dort ist der Mindesteingang aber 0,001 BTC. Alles darunter geht verloren.

Nun gibt es genug Auswahl, aber z.B. Exodus habe ich angeschrieben und mir wurde gesagt, dass es für kleine Beträge nicht die richtige Wallet ist. Die Gebühren sind dann zu hoch.

Habt ihr Vorschläge, welche Wallet für mich in Frage kommt? An eine Exchange würde ich dann die gesammelte Summe senden.

Freue mich über euere Hilfe

Grüße,
joshy

Ich habe vor langer Zeit Beträge unter 0,001 BTC mit Electrum empfangen. Das hat gut geklappt und auch kleinere Transaktionen sollten günstig machbar sein, da du selbst einstellen kannst, mit welcher Gebühr du versenden willst. Natürlich ist Bitcoin-Core spitze - nur für kleine Transaktionen und Beträge tut es meiner Meinung nach Electrum vollkommen.
joshy311
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9
Merit: 1


View Profile
August 26, 2019, 03:55:23 PM
 #4


Ich habe vor langer Zeit Beträge unter 0,001 BTC mit Electrum empfangen. Das hat gut geklappt und auch kleinere Transaktionen sollten günstig machbar sein, da du selbst einstellen kannst, mit welcher Gebühr du versenden willst. Natürlich ist Bitcoin-Core spitze - nur für kleine Transaktionen und Beträge tut es meiner Meinung nach Electrum vollkommen.

Electrum hatte ich auch an erster Stelle, war nur nicht so sicher, weil die Infos zu Gebühren sehr mau sind.

Bitcoin Core hätte ich sofort gewählt, stört mich nur, dass es Hunderte von GB einnimmt auf dem PC. Das wäre eher bei größeren Mengen an Coins etwas, wobei ich dann eh auf einen Ledger wechseln würde. Nur aktuell lohnt das noch nicht.

Danke euch.

Hat noch jemand eine andere gute Erfahrung gemacht mit einer nicht genannten Wallet?
Lakai01
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 602
Merit: 305



View Profile
August 27, 2019, 06:41:22 AM
 #5

Ich empfange meine Micropayments direkt auf eine Subadresse am Ledger Nano S. Funktioniert problemlos und recht viel sicherer geht garnicht Wink

bustadice         ▄▄████████████▄▄
     ▄▄████████▀▀▀▀████████▄▄
   ▄███████████    ███████████▄
  █████    ████▄▄▄▄████    █████
 ██████    ████████▀▀██    ██████
██████████████████   █████████████
█████████████████▌  ▐█████████████
███    ██████████   ███████    ███
███    ████████▀   ▐███████    ███
██████████████      ██████████████
██████████████      ██████████████
 ██████████████▄▄▄▄██████████████
  ▀████████████████████████████▀
                     ▄▄███████▄▄
                  ▄███████████████▄
   ███████████  ▄████▀▀       ▀▀████▄
               ████▀      ██     ▀████
 ███████████  ████        ██       ████
             ████         ██        ████
███████████  ████     ▄▄▄▄██        ████
             ████     ▀▀▀▀▀▀        ████
 ███████████  ████                 ████
               ████▄             ▄████
   ███████████  ▀████▄▄       ▄▄████▀
                  ▀███████████████▀
                     ▀▀███████▀▀
           ▄██▄
           ████
            ██
            ▀▀
 ▄██████████████████████▄
██████▀▀██████████▀▀██████
█████    ████████    █████
█████▄  ▄████████▄  ▄█████
██████████████████████████
██████████████████████████
    ▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
    ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
       ████████████
[bustadice.
Play
bustadice]
y2j89
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 963
Merit: 299


View Profile
August 27, 2019, 08:04:07 AM
 #6


Ich habe vor langer Zeit Beträge unter 0,001 BTC mit Electrum empfangen. Das hat gut geklappt und auch kleinere Transaktionen sollten günstig machbar sein, da du selbst einstellen kannst, mit welcher Gebühr du versenden willst. Natürlich ist Bitcoin-Core spitze - nur für kleine Transaktionen und Beträge tut es meiner Meinung nach Electrum vollkommen.

Electrum hatte ich auch an erster Stelle, war nur nicht so sicher, weil die Infos zu Gebühren sehr mau sind.

Bitcoin Core hätte ich sofort gewählt, stört mich nur, dass es Hunderte von GB einnimmt auf dem PC. Das wäre eher bei größeren Mengen an Coins etwas, wobei ich dann eh auf einen Ledger wechseln würde. Nur aktuell lohnt das noch nicht.

Danke euch.

Hat noch jemand eine andere gute Erfahrung gemacht mit einer nicht genannten Wallet?

Du kannst die Gebührenhöhe komplett manuell einstellen - bei kleinen Transaktionen tuts ne minimale Gebühr, dann ist die Transaktion halt mal ein paar Stunden im Mempool. Wenn es schnell gehen soll, dann erhöhst du die Gebühr etwas und die Transaktion ist im nächsten oder übernächsten Block mit drin. Andere Gebühren gibt es nicht, deswegen auch nicht mehr Informationen. Also falls der Verdacht aufkommt, dass das Betreiben des Wallets Gebühren kostet oder an die Betreiber bei jeder Transaktion eine Gebühr entrichtet werden müsste: Dem ist nicht so. Du bezahlst nur, was sowieso bezahlt werden muss.
bob123
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 1506



View Profile WWW
August 27, 2019, 11:31:22 AM
Merited by qwk (1)
 #7

Am besten wäre für dich vermutlich electrum.
Brauchst nicht die ganze blockchain auf dem Rechner. Das spart Platz und Zeit.

An sich ist jedes (richtige) wallet ok. Wichtig ist eben, dass du (und nur du) die Kontrolle über deine private keys hast.
Die Transaktionsgebühren lassen sich bei jedem guten Wallet präzise wählen.

Bei vielen kleinen Eingängen hast du halt das Problem, dass die Transaktionsgebühren recht hoch werden weil die Größe der TX eben groß wird (viele Inputs).

20Nine
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 4
Merit: 0


View Profile
August 27, 2019, 11:37:23 AM
 #8

Wenn es auch eine mobile App sein darf hast du direkt viel mehr Auswahl. Unter Android nutze ich Mycelium für Bitcoin oder Coinomi als Multi-Currency Wallet.

Ansonsten bleibt auch noch das Paper Wallet als Klassiker erhalten.
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 628


★Bitvest.io★ Play Plinko or Invest!


View Profile
August 29, 2019, 12:48:01 PM
 #9

Bei vielen kleinen Eingängen hast du halt das Problem, dass die Transaktionsgebühren recht hoch werden weil die Größe der TX eben groß wird (viele Inputs).
Hab wohl bisher noch nicht mit vielen kleinen Eingängen zu tun gehabt. Ab welchen Betrag sind sie klein?
Und die Transaktionsgebühren berechnen sind aufgrund der Anzahl der Inputs?



.
.BIG WINNER!.
[15.00000000 BTC]


▄████████████████████▄
██████████████████████
██████████▀▀██████████
█████████░░░░█████████
██████████▄▄██████████
███████▀▀████▀▀███████
██████░░░░██░░░░██████
███████▄▄████▄▄███████
████▀▀████▀▀████▀▀████
███░░░░██░░░░██░░░░███
████▄▄████▄▄████▄▄████
██████████████████████

▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
██████████████████████
█████▀▀█▀▀▀▀▀▀██▀▀████
█████░░░░░░░░░░░░░████
█████░░░░░░░░░░░░▄████
█████░░▄███▄░░░░██████
█████▄▄███▀░░░░▄██████
█████████░░░░░░███████
████████░░░░░░░███████
███████░░░░░░░░███████
███████▄▄▄▄▄▄▄▄███████

██████████████████████
▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
███████████████▀▀▀▀▀▀▀
███████████▀▀▄▄█░░░░░█
█████████▀░░█████░░░░█
███████▀░░░░░████▀░░░▀
██████░░░░░░░░▀▄▄█████
█████░▄░░░░░▄██████▀▀█
████░████▄░███████░░░░
███░█████░█████████░░█
███░░░▀█░██████████░░█
███░░░░░░████▀▀██▀░░░░
███░░░░░░███░░░░░░░░░░

██░▄▄▄▄░████▄▄██▄░░░░
████████████▀▀▀▀▀▀▀██
█████████████░█▀▀▀█░███
██████████▀▀░█▀░░░▀█░▀▀
███████▀░▄▄█░█░░░░░█░█▄
████▀░▄▄████░▀█░░░█▀░██
███░▄████▀▀░▄░▀█░█▀░▄░▀
█▀░███▀▀▀░░███░▀█▀░███░
▀░███▀░░░░░████▄░▄████░
░███▀░░░░░░░█████████░░
░███░░░░░░░░░███████░░░
███▀░██░░░░░░▀░▄▄▄░▀░░░
███░██████▄▄░▄█████▄░▄▄

██░████████░███████░█
▄████████████████████▄
████████▀▀░░░▀▀███████
███▀▀░░░░░▄▄▄░░░░▀▀▀██
██░▀▀▄▄░░░▀▀▀░░░▄▄▀▀██
██░▄▄░░▀▀▄▄░▄▄▀▀░░░░██
██░▀▀░░░░░░█░░░░░██░██
██░░░▄▄░░░░█░██░░░░░██
██░░░▀▀░░░░█░░░░░░░░██
██░░░░░▄▄░░█░░░░░██░██
██▄░░░░▀▀░░█░██░░░░░██
█████▄▄░░░░█░░░░▄▄████
█████████▄▄█▄▄████████

▀████████████████████▀




Rainbot
Daily Quests
Faucet
CoinEraser
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1372
Merit: 602


View Profile
August 29, 2019, 04:11:45 PM
Merited by bct_ail (2)
 #10

Bei vielen kleinen Eingängen hast du halt das Problem, dass die Transaktionsgebühren recht hoch werden weil die Größe der TX eben groß wird (viele Inputs).
Hab wohl bisher noch nicht mit vielen kleinen Eingängen zu tun gehabt. Ab welchen Betrag sind sie klein?
Und die Transaktionsgebühren berechnen sind aufgrund der Anzahl der Inputs?

Der Betrag ist zu klein, sobald es mehr kostet ihn zu verschicken, als er wert ist. Soll heißen, wenn ich z.B. 0.000001 habe, aber 0.0000011 zahlen muss, um den Betrag zu versenden. Natürlich sind das aber nur Beispielzahlen. Da die Fees schwanken, ist die Dustgrenze immer unterschiedlich.

Ja, so mehr Inputs, um so teurer wird die Transaktion. Da mit jedem Input sich die KB Größe der Transaktion erhöht, erhöhen sich auch gleichzeitig die Gebühren.  Smiley



Aber back to topic. Kleine Beträge habe ich meist auf Tauschbörsen mit geringer Auszahlungsgebühr gesammelt und nach einiger Zeit dann erst auf meine Wallet gezogen. So habe ich hohe Fees durch zu viele kleine Transaktionen vermieden. Aber Vorsicht, zu lange sollte man seine Coins trotzdem nie auf einer Tauschbörse liegen lassen und schon gar nicht größere Beträge.

Wenn man trotzdem viele kleine Beträge auf seiner normalen Wallet bekommt, sollte man ein Auge auf die Fees haben. An manchen Tagen sind sie recht günstig und eine gute Gelegenheit, viele kleine Beträge wieder zu einem großen Betrag zu machen.  Smiley
mr.relax
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 1008
Merit: 559



View Profile
August 31, 2019, 08:08:59 AM
 #11

Coins empfangen ist nicht so das Problem. Elektrum ist neben BitcoinCore einfach das Beste.
Das Hardwarewallet Ledger hatte zumindest in der Vergangenheit Probleme mit vielen kleinen Transaktionen, zB vom Minen.

Bitpanda ist kein echtes Wallet sondern ein Account bei Jemand, der für Dich die Coins aufbewahrt.
So was will ich nicht.
Beim Weiter Senden zahlst Du halt die Gebühren. Dh, je mehr Eingänge um so mehr Gebühren.
Deshalb von Zeit zu Zeit, und zwar am Besten wenn die Gebühren im Netzwerk gerade recht gering sind,
konsolidierst Du die Coins.
D.H. Du sendest alle Eingänge an EINE eigene Adresse, mit recht geringer Gebühr, z.B. 3Sat/Byte.
Das dauert dann zwar, aber danach kannst Du dann, wenn es eben eilig ist, mit normaler Gebühr eine Bytemässig kleine Transaktion senden, die mit normaler Gebühr viel billiger ist.

Ausserdem möglichst nur das neue Segwit-Addressformat verwenden, bei dem die Addressen mit "bc" beginnen.
Transaktionen an Addressen die mit "1" beginnen sind Bytemässig größer und deshalb teurer.
Ich glaube auch die "3"er Addressen(Segwitkompatibel) benötigen mehr Platz als die "bc", bin mir da aber nicht sicher.
bob123
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 1506



View Profile WWW
September 01, 2019, 12:24:58 PM
Merited by Soonandwaite (1)
 #12

Transaktionen an Addressen die mit "1" beginnen sind Bytemässig größer und deshalb teurer.

Es ist anders herum.

Transaktionen von einer legacy adresse (P2PKH, beginnend mit 1.. sind teurer).
Es ist egal an welche Adresse man sendet, es kommt immer nur darauf an von welcher man die TX sendet.



Ich glaube auch die "3"er Addressen(Segwitkompatibel) benötigen mehr Platz als die "bc", bin mir da aber nicht sicher.

Ja, das stimmt.
Man spart sich ca. 26% der Gebühren wenn man nested segwit (3..) verwendet, gegenüber legacy transaktionen,
und wenn man native segwit (bc1..) verwendet sind es ca. 38%.

MeaTec-Mining
Copper Member
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 69
Merit: 6


View Profile
September 02, 2019, 06:54:37 AM
 #13

Nimm in der Tat electrum.
Bei vielen Kleinsttransaktionen wird die TX wesentlich länger und du bezahlst irre viel an Gebühren, wenn du ne Wallet hast, wo du die Gebühren nicht händisch einstellen kannst.
Bei Electrum kannst du die Satoshi pro Byte manuell einstellen. Damit kannst du dann z. b. sagen, dass du 1-2 Satoshi bereit bist zu zahlen. Dann kann zwar so ne Transaktion mal 1-2 Tage dauern, aber wenn du kein Zeitdruck hast, sparst du mächtig gebühren.
Im Idealfall ist es sogar so, wenn du von dort wo du die BTC bekommst, eine höhere Auszahlungsgrenze festlegen kannst, dadurch wird das ganze vereinfacht.
willi9974
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1736
Merit: 1054


Escrow Treuhandservice


View Profile
September 02, 2019, 10:42:07 AM
 #14

Wenn ich mich nicht irre, dann gab es auch Wallets wo du die Gebühr auf 0Sat/Byte setzen kannst und hoffen das sie irgendwann durchgeht. Wenn sie nicht durchgeht wird sie irgendwann aus dem mempool gelöscht und alles ist beim alten.

Wäre zumindest ein Versuch wert.

Viele Grüße
Willi

mr.relax
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 1008
Merit: 559



View Profile
September 02, 2019, 11:14:29 AM
 #15

Meine letzten Versuche mit 0 Gebühr sind instant vom Netzwerk abgelehnt worden.
Aber mal ehrlich 2 oder 3 Sat/Byte machen den Braten auch nicht fett.

Zur Zeit sind die Gebühren eh sehr niedrig, sollte mal wieder ein Boom wie 2017 kommen, kannst froh sein wennst mit 800SAT/Byte noch durchkommst...
Soonandwaite
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 252
Merit: 113


View Profile
September 02, 2019, 08:09:52 PM
 #16

Ich oute mich jetzt mal und gebe zu das ich das mit den verschiedenen Gebühren von BTC anhand der "Anfangsbuchstaben" nicht gewusst habe. Wahrscheinlich daher das ich die Blockchain nicht 1000%tig verstehe . Wer also viel versendet kann so ordentlich paar Fee's sparen. Habe auch gleich mal geschaut wie meiner BTC Adressen beginnen.  Grin Wieder was dazu gelernt. Man denkt man weiß schon einiges und dann kommt wieder so ein Rückschlag  Grin Grin
Wer hat noch bei sich selbst geschaut ?  Wink

1miau
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 490
Merit: 1345


ChipMixer Miau


View Profile WWW
September 02, 2019, 08:59:15 PM
Merited by Soonandwaite (2)
 #17

Bei Electrum kannst du die Satoshi pro Byte manuell einstellen. Damit kannst du dann z. b. sagen, dass du 1-2 Satoshi bereit bist zu zahlen. Dann kann zwar so ne Transaktion mal 1-2 Tage dauern, aber wenn du kein Zeitdruck hast, sparst du mächtig gebühren.
Ja, kommt auch darauf an, zu welcher Tageszeit man die Transaktion versendet und sogar auf den Wochentag. Die Seite von Jochen Hoenicke ist echt gut dafür geeignet, dass man wirklich nur so viel wie nötig zahlt: https://jochen-hoenicke.de/queue/#0,24h
Dort wird direkt der Zustand des Mempools angezeigt (wie viele Transaktionen jeweils auf Bestätigung warten)

Hier z.B. der Verlauf seit letzter Woche (x-Achse: Zeit, 7 Tage; y-Achse größe des Mempools, in MB):



Unter der Woche nimmt ab ca. 12:00 MEZ das Transaktionsaufkommen stark zu, ab ca. 23:00 MEZ leert sich der Mempool dann wieder. Am Wochenende ist das Transaktionsaufkommen generell sehr gering, da kann man selbst zwischen 12.00 und 23.00 Uhr mit wenigen sat/byte senden, es kommt trotzdem innerhalb von wenigen Blöcken durch.




Und hier der nähere Ausschnitt von heute, wieder ganz klassisch:

Bis ca. 13:00 konnte man teilweise mit 2 sat/byte versenden, die Transaktion kam in wenigen Blöcken durch, da der Mempool immer wieder fast leer wurde. Ab 13:00 stieg das Transaktionsaufkommen dann wieder stark an, wenn man zu dieser Zeit eine Transaktion mit 2 sat/byte versendet hatte, ist die immer noch nicht durch, aktuell wird es aber wieder besser und der Mempool leert sich deutlich:




Das Phänomen kann man recht gut beobachten. Klar, manchmal gibt es Tage, an denen das nicht so passt aber es ist aktuell schon sehr häufig so. Am besten ist also die Zeit von 2:00 bis 11:00, wenn man günstig und schnell Bitcoin versenden möchte. Und am Wochenende ist es besser als unter der Woche.
Wenn der Kurs stark anstiegt, ändert sich das natürlich wieder, wie es 2017 / 2018 der Fall war. Da war es über Wochen kaum möglich, Transaktionen unter 100 sat/byte zu versenden.
Aktuell ist es also sehr komfortabel.  Wink

bob123
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 1506



View Profile WWW
September 03, 2019, 09:08:29 AM
 #18

Wenn ich mich nicht irre, dann gab es auch Wallets wo du die Gebühr auf 0Sat/Byte setzen kannst und hoffen das sie irgendwann durchgeht.
Meine letzten Versuche mit 0 Gebühr sind instant vom Netzwerk abgelehnt worden.

Transaktionen ohne Gebühr (0 sat/B) werden garnicht erst weitergeleitet. Zumindest wenn man core verwendet (was den großteil aller nodes ausmacht).
Die TX erreicht die Miner also nicht einmal.

1 sat/B müssen es mindestens sein um von den Nodes akzeptiert und weitergeleitet zu werden.



Aber mal ehrlich 2 oder 3 Sat/Byte machen den Braten auch nicht fett.

Generell nicht, aber wenn man viele kleine Beträge erhält und am ende 20-30€ mit sehr vielen inputs (z.B. 50) versenden möchte, dann macht das schon einiges aus.
Da liegt die Gebühr dann bei 2.34$ (3 sat/B) oder 0.78$ (1 sat/B). Da können 3 sat/B mal eben mehr als 10% des gesamten Betrages ausmachen.

Aber eigentlich sollte man ja eh nicht so viele kleine Beträge erhalten, daher ist es dann auch nur in solchen extremen Fällen zu berücksichtigen.

willi9974
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1736
Merit: 1054


Escrow Treuhandservice


View Profile
September 03, 2019, 09:17:59 AM
 #19

Hier ging es ja primär um genau diese Splitterbomben von Kleinstbeträgen die sich bei so manchen Spendensammler ansammeln können.

Zur Not einen eigenen Node aufsetzen und über diesen in den Mempool aufnehmen.

bob123
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 1506



View Profile WWW
September 03, 2019, 11:05:42 AM
 #20

Zur Not einen eigenen Node aufsetzen und über diesen in den Mempool aufnehmen.

Das bringt dir ja nichts, wenn die Transaktion nur in deinem Mempool ist.
Natürlich könntest du Core so anpassen, dass dein persönlicher Node Transaktionen mit 0 sat Gebühr aufnimmt und weiterleitet, jedoch wird kein anderer Node deine Transaktion akzeptieren.

Im Endeffekt befindet sie sich dann nur bei deinem Node im Mempool und kein anderer Teilnehmer des Netzwerks weiß etwas über diese Transaktion. In einen Block aufgenommen werden kann sie so nicht (zumindest nicht ohne aktive Mithilfe eines Miners / Mining pools).

Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!