Bitcoin Forum
December 07, 2016, 08:19:38 PM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: Gebühren bei Bitcoinüberweisung  (Read 7930 times)
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1848


View Profile
July 23, 2012, 01:14:05 PM
 #21

Geld verdienen kannst du auch mit https://www.mturk.com/mturk/welcome - aber generell würde ich mir wirklich bei solchen sachen die Stundenlöhne ausrechnen und dann mal überlegen, ob man nicht mit einmal Zeitungen austragen oder einer Stunde bei einer Eisdiele weitaus mehr verdient.

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
1481141978
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481141978

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481141978
Reply with quote  #2

1481141978
Report to moderator
1481141978
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481141978

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481141978
Reply with quote  #2

1481141978
Report to moderator
1481141978
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481141978

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481141978
Reply with quote  #2

1481141978
Report to moderator
"Your bitcoin is secured in a way that is physically impossible for others to access, no matter for what reason, no matter how good the excuse, no matter a majority of miners, no matter what." -- gmaxwell
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481141978
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481141978

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481141978
Reply with quote  #2

1481141978
Report to moderator
1481141978
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481141978

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481141978
Reply with quote  #2

1481141978
Report to moderator
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1242


View Profile
July 23, 2012, 04:27:21 PM
 #22

was auch immer du da machst um die bitcoins zu verdienen, es ist nicht effizient und kostet dich vermutlich erheblich mehr geld als die bitcoins wert sind.
wenn du gerade mal die kohle hast, um dir zwei mal am tag einen teller hafergrütze zu kaufen, bist du auch nicht wirklich die kurzfristige zielgruppe für bitcoin. unmittelbar überlebenswichtige sachen, wie miete, nahrungsmittel, heizung+wasser sind vermutlich die allerletzten dinge, die mit bitcoin bezahlbar sein werden. d.h. bitcoin ist als zahlungsmittel für dich dann einfach nicht relevant.
realistischer sind hosting, games, downloads, porn, gambling, andere digitale waren und dienstleistungen sowie onlineshops für den computeraffinen teil der bevölkerung. wenn du von dem oben genannten nichts brauchst oder dir nichts leisten kannst, wirst du kurzfristig mit bitcoins wenig anfangen können. außer du hast irgendeine fähigkeit oder ware, die du online verkaufen kannst für die bitcoin eine gute bezahlmöglichkeit ist.
wenn du das nicht hast und auch kein überschüssiges geld, was du in bitcoins wechseln kannst, dann lass es ganz ehrlich besser erstmal sein. bitcoin ist eine währung, kein system um billig an geld zu kommen.

Wer oder was definiert was legitime Anwendungen sind und was nicht? Wenn man sich mal so die Artikel durchliest welche Anwendungen der Bitcoin hat: Lösung der Geldprobleme in Afrika, Sicherung des chinesischen Altersvorsorgeproblems und letztendlich und weiß der Geier was noch? Ich vermute mal auch Micropayment war eines ... und ich musste mir hier auch schon sagen lassen das das Skalierungsproblem mit der Blockchain keines sei und diese Befürchtung schon vor 100 jahren existierte und nicht zuletzt für die Blockchain ein Pruning vorgesehn sei. Ich meine letztendlich braucht der der nur spekulieren will nicht mal Bitcoin, da könnte MtGox auch vööig synthetisch 'Nummern' generieren die die Leute dann kaufen und verkaufen.

Letztendlich gibts auch genau den anderen Fall das es miner gibt die nur Blöcke lösen, die 50 BTC einstreichen ohne Transaktionen in den Block aufzunehmen.

fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
July 23, 2012, 05:10:28 PM
 #23

ich sehe den zusammenhang zwischen deinem und meinem posting nicht.
mit "legitimität" haben meine ausführungen nicht das geringste zu tun.

wareen
Millionaire
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742

bitcoin-austria.at


View Profile
July 23, 2012, 06:42:27 PM
 #24

Ich vermute mal auch Micropayment war eines ... und ich musste mir hier auch schon sagen lassen das das Skalierungsproblem mit der Blockchain keines sei und diese Befürchtung schon vor 100 jahren existierte und nicht zuletzt für die Blockchain ein Pruning vorgesehn sei.

Ich bin mir zwar auch nicht ganz sicher wie ich dein Posting verstehen soll, aber Micropayments mit Bitcoin funktionieren in Zukunft höchstwahrscheinlich so - nichteinmal Pruning notwendig und trotzdem wird viel Last von der Blockchain genommen werden.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1156



View Profile
July 23, 2012, 08:27:12 PM
 #25

bitcoin ist aber kein mittel, um geld zu verdienen, bitcoin IST geld. nicht mehr und nicht weniger.
und um geld zu verdienen musst du auch mit bitcoin immer noch irgendwas haben, was dir jemand abkaufen will.

diese merkwürdigen seiten, wo man sich werbung angucken darf oder irgendwelche micro-tasks erledigen muss (ich vermute mal von sowas hast du deine paar mbtc), werden dich nie effektiv an geld bringen. da verdienst du 10x so viel, wenn du beim supermarkt rumliegende münzen oder pfandflaschen suchst. oder du liest dir in 2-3 stunden die pokerbasics durch, dann erntest du an den cent-tischen auch schon mehr geld als bei solchem blödsinn.

natürlich kannst du machen was du willst. aber ich glaube du suchst da an den falschen stellen nach geld.

Bitcoins ist eine Währung für mich wie Klammlose, Ebesucher und Primera. Ich erledige etwas im Inet ( Mails lesen, Banner klicken u.s.w.), dafür bekomme ich die entsprechende Währung. Jetzt kann man diese Währungen gegeneinander tauschen oder aber auch in reale € oder $. Es kommt immer auf den Kurs an, wo man tauscht. Kurse gehen rauf und auch wieder runter (bis auf Klammlose, der geht stetig bergab). Ist bis jetzt immer so gewesen und wird auch weiterhin so sein. Das verstehe ich unter "Geld verdienen". 

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
NXT verdienen mit der Ebesuchersurfbar http://www.NXTcoin.de/?xrid=9
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
July 23, 2012, 11:16:42 PM
 #26

oh je.
vielleicht informierst du dich mal, was bitcoin eigentlich ist. wie klammlose... alter schwede!
und such dir einen anderen job. egal was. es gibt nichts, was sinnloser oder schlechter bezahlt ist, als das, was du jetzt machst, viel falsch machen kannst du also nicht. pro tipp: eine pfandflasche = ca. 125 bannerklicks  Wink

gummi
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 3


View Profile
July 23, 2012, 11:19:19 PM
 #27

Wohin gehen denn die Gebühren wenn ich fragen darf?
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1848


View Profile
July 23, 2012, 11:37:14 PM
 #28

Wohin gehen denn die Gebühren wenn ich fragen darf?
https://en.bitcoin.it/wiki/Transaction_fees

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1242


View Profile
July 24, 2012, 11:01:53 AM
 #29

vielleicht informierst du dich mal, was bitcoin eigentlich ist. wie klammlose... alter schwede!

Das eine wie das andere Einträge in einer Datenbank für die manche Leute Geld, Waren oder Dienstleistunge rausrücken. Das es Unterschiede in der Realisierung gibt ist richtig aber sonst?

Und das sich Bannerklicken nicht lohnt gilt auch nur für den der klickt, ein Projekt der Bannerwerbung für Bitcoin anbietet würdest Du vermutlich als tolles Projekt bezeichnen ... .

Und was die Legitimität angeht, wenn ich Dich mal zitieren darf:

... bist du auch nicht wirklich die kurzfristige zielgruppe für bitcoin ...
... d.h. bitcoin ist als zahlungsmittel für dich dann einfach nicht relevant ...
... dann lass es ganz ehrlich besser erstmal sein ...

Was ist das anderes als 'mit Schuddelkindern will ich nicht spielen'?

Vielleicht magst Du mir ja nochmal en Detail erläutern wo der finanzielle Unterschied zwischen einer 0,001 BTC Überweisung und den Kosten für den Plattenplatz für ebenjene Überweisung liegen. Die Kosten für die gesamte Blockchain auf einer derzeit aktuellen 1-2 TB-Platte liegen bei 25-35 Cent.

Btw.was ist eigentlich mit den Leuten die sich am Arbitragehandel mittels Bitcoin versuchen? So im Hinblick auf Platz in der Blockchain und 'kein System um Geld zu verdienen'.
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
July 24, 2012, 02:22:46 PM
 #30

vielleicht informierst du dich mal, was bitcoin eigentlich ist. wie klammlose... alter schwede!

Das eine wie das andere Einträge in einer Datenbank für die manche Leute Geld, Waren oder Dienstleistunge rausrücken. Das es Unterschiede in der Realisierung gibt ist richtig aber sonst?

du meinst außer dem teil wo klamm.de vollständige kontrolle über die währung hat? wenn die beschließen, sämtliche klammlose, die mindestens 3 wochen alt sind, sind ab jetzt wertlos, dann ist das halt so.

Quote
Und das sich Bannerklicken nicht lohnt gilt auch nur für den der klickt, ein Projekt der Bannerwerbung für Bitcoin anbietet würdest Du vermutlich als tolles Projekt bezeichnen ... .

ich habe kein unmittelbares problem mit werbung, aber werbung lesen als geldverdienst ist halt völlig absurd. da wird ja auch niemand geworben. das ganze ist nur sinnloses kleingeld hin- und herschubsen.

Quote
Und was die Legitimität angeht, wenn ich Dich mal zitieren darf:

... bist du auch nicht wirklich die kurzfristige zielgruppe für bitcoin ...
... d.h. bitcoin ist als zahlungsmittel für dich dann einfach nicht relevant ...
... dann lass es ganz ehrlich besser erstmal sein ...

Was ist das anderes als 'mit Schuddelkindern will ich nicht spielen'?


das hat doch nichts mit legitimität zu tun. wenn einer den ganzen tag lang von der brücke springt und mit der fresse im dreck landet, dann darf ich den doch auch mal dezent darauf hinweisen, dass die sinnhaftigkeit da unmittelbar mit dem besitz eines bungeeseils zusammenhängt.

Quote
Vielleicht magst Du mir ja nochmal en Detail erläutern wo der finanzielle Unterschied zwischen einer 0,001 BTC Überweisung und den Kosten für den Plattenplatz für ebenjene Überweisung liegen. Die Kosten für die gesamte Blockchain auf einer derzeit aktuellen 1-2 TB-Platte liegen bei 25-35 Cent.

dazu darfst du dann noch die 2gb download und etliche stunden cpuzeit für die verifikation rechnen. für jeden einzelnen nutzer. stichwort quadratischer aufwand.
letztlich musst du auch mitrechnen, dass jeder block nur eine endliche größe hat und von irgendwem erstellt, also gehasht werden muss. wenn du die blockreward mit einrechnest, kostet jede transaktion aktuell mehrere dollar. wenn also die blockreward irgendwann mal geringer wird, werden die kosten für das erzeugen der blöcke auf die nutzer umgelegt und die transaktionen werden zwangsläufig auch höherere fees haben, weil die miner sonst alle pleite gehen.

Quote
Btw.was ist eigentlich mit den Leuten die sich am Arbitragehandel mittels Bitcoin versuchen? So im Hinblick auf Platz in der Blockchain und 'kein System um Geld zu verdienen'.

ich verstehe den zusammenhang da nicht so wirklich. arbitrage findet mit allem statt, was irgendwie wert hat und ist letztlich keine eigenschaft dieses individuellen objektes.

Cheffe
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 210



View Profile
August 07, 2012, 11:33:31 PM
 #31

Aber für das Betrachten einer Webseite kann man ja auch nicht zig BTC erwarten.

Da sind einfach mal die Seitenbetreiber gefragt, man muss ja nicht jeden verdienst eines User direkt überweisen sondern kann diese gesammelt an den User senden, z.B. einmal pro Tag/Woche oder bei X Bitcoins etc...

Partner & Investoren für das bekannt machen von Bitcoins (auch in der realen Welt mit einzigartigem Bitcoin-Zahlungssystem) gesucht. Einfach per PN melden
bumbo
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 19


View Profile
August 09, 2012, 11:43:51 AM
 #32


Was ist das anderes als 'mit Schuddelkindern will ich nicht spielen'?
Ich kann nachvollziehen wie du zu dieser Interpretation kommst, aber ich sehe in fornits Beitraegen in erster Linie eine gutgemeinte Warnung an den OP, seine Zeit nicht zu verschwenden. Wenn wir die Situation stark vereinfachen, dann gibt es:

1. Unterschiedliche Wege, die eigene Arbeitskraft zu verkaufen (online/offline).

Beispiel: Wenn jemand 2 Stunden pro Woche einen normalen Job macht, kommen da im Monat 60 Euro (6 BTC) rein. Wenn diese Bannerklickerei durchschnittlich mit 0.1 BTC pro Stunde bezahlt wird, was wohl eher hoch angesetzt ist, dann muesste mindestens 15 Stunden pro Woche gearbeitet werden, um in einem Monat 6 BTC (60 Euro) zu verdienen. Auch wenn die Klickerei komfortabler ist als Kellnern oder irgendwas, dann rechtfertigt das diesen riesigen Zeitaufwand nicht.

2. Unterschiedliche Waehrungen, in denen der Zeitaufwand bezahlt wird.

Es ist irrelevant, in welcher Waehrung die Arbeitskraft bezahlt wird, so lange diese Waehrungen problemlos gegeneinander austauschbar sind, was auf BTC/EUR mittlerweile zutrifft. Wenn der OP Bitcoins verdienen will, ist es also besser, fuer Euro zu arbeiten und dann gegen BTC zu tauschen, statt extrem unterbezahlt direkt fuer BTC zu arbeiten.

Zudem bezahlen die Werber nur etwas fuer Bannerklicks, weil sie erwarten, durch die gekauften Besucher Umsatz zu generieren. Wenn OP dort sowieso nichts bezahlen will, macht das die Taetigkeit 100% sinnlos und die Klickpreise werden auch noch weiter nach unten gedrueckt.

ich habe kein unmittelbares problem mit werbung, aber werbung lesen als geldverdienst ist halt völlig absurd. da wird ja auch niemand geworben. das ganze ist nur sinnloses kleingeld hin- und herschubsen.
+1
es gibt nichts, was sinnloser oder schlechter bezahlt ist, als das, was du jetzt machst
+1

PS: Ulrich, wenn du fuer einen hirnlosen Onlinejob unbedingt mit Bitcoins bezahlt werden willst, koennte ich dir was anbieten, das mehr Kohle bringt. (Aber immer noch weniger als ein normaler Eurojob.)
blueshoe
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 253

<space>


View Profile
April 27, 2013, 12:38:32 PM
 #33

Der thread ist zwar schon etwas älter ... aber wieder aktuell, da Bicoins so gestiegen sind.
Momentan fordert mein Bitcoinqt 0,002 btc Transaktionsgebühr das sind 0,21 Euro (Kurs gerade 102 Euro/Btc) Das ist für kleine Beträge wie 1 Euro schon 20%
Also das geht nicht. Ich kann auch keine kleinere Summe Einstellen beim qt wallet.
Ist das ein bug?
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1512


View Profile
April 27, 2013, 01:03:47 PM
 #34

..und verlangt deshalb eine festgelegte Gebühr von derzeit 0.0005 BTC.
Es gibt keine festgelegte Gebühr,
vielmehr setzt sich die Gebühr aus mehreren Faktoren zusammen.

Ist ein Output geringer als 0.01BTC, sind 0.0005BTC fällig.
Ist eine Transaktion größer als 10000bytes, sind pro 1000bytes 0.0005BTC fällig.
Zusätzlich spielt auchnoch die Priorität der verwendeten Coins eine Rolle.

Wenn seine 1EUR Transaktion sich also aus vielen kleinen Satoshi-Inputs zusammensetzt und ein Output kleiner als 0.01BTC ist (was bei momentanem Kurs und einer 1EUR Transaktion definitiv der Fall sein dürfte), kommen da schnell mehr als 0.0005BTC an Gebühren zusammen.

Hier gibts ne schöne Zusammenfassung (englisch) zum Thema Fees.
blueshoe
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 253

<space>


View Profile
April 27, 2013, 02:58:37 PM
 #35

ok Danke ihr beiden.
Dann installiere ich bitcoinqt nochmal neu. Leider werden die blockdaten dann auch wohl weg sein. (8GB) Dauert ja ewig sie neu zu laden.
Vielleicht war mein Fehler, dass ich die alte qt version einfach in den Papierkorb geschoben habe anstatt drüber zu installieren.
blueshoe
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 253

<space>


View Profile
April 27, 2013, 03:38:21 PM
 #36

lassdas hat Recht ... mit den Gebühren. das ist für kleine Mengen aber nicht gut.
0,0005 btc sind gerade 0.05376 Cent. Damit wäre die Idee Minibeträge für Blogger oder anderes zu zahlen vom Tisch. Sämtliche Ideen für 10 Cent wären auch im Eimer.
Das müssen 'die' wieder anders machen.
Habe den QT 8.1 eben neu installiert.
(Ja ich weiss es gibt auch andere Clients .... hab ich auch... )
Vielleicht ist dies ja gewollt, dass man auf andere Wallets umsteigt.
Nur sagen müßte man es.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1512


View Profile
April 27, 2013, 03:56:21 PM
 #37

Vielleicht ist dies ja gewollt, dass man auf andere Wallets umsteigt.
Das hat mit der verwendeten Wallet nichts zutun, das sind Netzwerk-Regeln,
die Wallets (bzw Clients) informieren Dich lediglich darüber und errechnen die Gebühr (oder auch nicht).

Du kannst schon einfach garkeine Gebühr zahlen (indem Du zB einen anderen Client benutzt), egal wie sich Deine Transaktion zusammensetzt, allerdings riskierst Du dann, dass die Transaktion nie in einen Block aufgenommen wird.
AM4Bitcoin
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 189


View Profile
April 27, 2013, 04:14:41 PM
 #38

Vielleicht ist dies ja gewollt, dass man auf andere Wallets umsteigt.
Das hat mit der verwendeten Wallet nichts zutun, das sind Netzwerk-Regeln,
die Wallets (bzw Clients) informieren Dich lediglich darüber und errechnen die Gebühr (oder auch nicht).

Du kannst schon einfach garkeine Gebühr zahlen (indem Du zB einen anderen Client benutzt), egal wie sich Deine Transaktion zusammensetzt, allerdings riskierst Du dann, dass die Transaktion nie in einen Block aufgenommen wird.

Das stimmt soweit ich weiß nicht. Das Netzwerk hat keine Regeln für die Gebühren sondern nur die Clienten. Dort wurden sie eingebaut um Transaktionsspam zu verhindern. Das Netzwerk bevorzugt lediglich Transaktionen mit Gebühren.
Bitte korrigieren wenn ich mich hier irre.

bullish on Bitcoin + Peercoin
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1512


View Profile
April 27, 2013, 04:24:14 PM
 #39

Naja, Du hast insofern recht, als das es sich nicht um Protokoll-Regeln handelt,
letzten Endes sind es immer die Miner (bzw Pools), die entscheiden, welche Transaktionen sie in Blöcke schreiben und welche nicht.
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!