Bitcoin Forum
December 09, 2016, 05:56:42 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Rentabilität errechnen?  (Read 5926 times)
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 01, 2011, 03:52:38 PM
 #1

Hey Leute, habe durch ein bisschen Hilfe soweit mal alles verstanden. Habe mich auch gemeldet und bin fleißig am minen.
Da ich ne 4890 zur Verfügung habe teste ich auch gerade. Leider nur bisher 110-115 Mhash/s.
Könnte aber noch ein bisschen übertakten, also an den Einstellungen rumschrauben.
Lohnt es sich überhaupt dauerhaft nur damit zu arbeiten oder doch lieber in Hardware investieren?
So bezahle ich ja nur Strom, weil Hardware bezahlt ist. Wie errechnet ihr euch das ? Also wieviel Coins man mit zb 110 Mhash/s macht usw?
1481306202
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481306202

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481306202
Reply with quote  #2

1481306202
Report to moderator
1481306202
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481306202

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481306202
Reply with quote  #2

1481306202
Report to moderator
Creating a Bitcoin client that fully implements the network protocol is extremely difficult. Bitcoin-Qt is the only known safe implementation of a full node. Some other projects attempt to compete, but it is not recommended to use such software for anything serious. (Lightweight clients like Electrum and MultiBit are OK.)
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481306202
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481306202

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481306202
Reply with quote  #2

1481306202
Report to moderator
BitLex
Moderator
Hero Member
*
Offline Offline

Activity: 588


View Profile WWW
June 01, 2011, 04:02:16 PM
 #2

am einfachsten isses, man frag gribble (das is n IRC bot), oder den Bitcoin Mining Calculator,
die liefern einem immer aktuelle zahlen zur aktuellen difficulty.

Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1848


View Profile
June 01, 2011, 05:33:25 PM
 #3

Rentabler ist es übrigens, direkt Bitcoins zu kaufen.

Kein Lärm, kein Stromverbrauch, keine Abwärme und sehr oft mehr Bitcoins als die Hardware jemals erzeugen kann.

Wenn man davon ausgeht, dass Bitcoins NICHT im Preis steigen, dann sollte man übrigens auch gleich gar nicht in Hardware investieren.

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 01, 2011, 08:24:22 PM
 #4

Habe ich jetzt auch schon öfters gelesen, aber bin mir nicht ganz sicher. Wenn ich in Hardware investiere und ich richtig gerechnet habe, dann amortisiert sich diese nach max 4 Monate. Danach fallen nur noch Stromkosten an. Nachteil ist natürlich dass es immer schwieriger wird diese zu generieren. Wenn ich einfach welche kaufe, dann gehe ich ja automatisch davon aus dass es immer steigt. Verpasse ich einen guten Tag zum verkaufen ist es natürlich auch nicht gut. Würde gerne mal wissen wie die Profis unter euch es machen.
Lohnt es sich noch eher zu generieren oder ist der Zug schon abgefahren ??
mennoman
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42


View Profile
June 02, 2011, 07:40:15 AM
 #5

Eventuell lohnt es sich das Mining über eine freie Cloud laufen zu lassen.

This are the news            The Bitcoin Sun            Bitcoin Weekly
BitLex
Moderator
Hero Member
*
Offline Offline

Activity: 588


View Profile WWW
June 02, 2011, 03:59:49 PM
 #6

was is denn ne freie cloud?

Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1848


View Profile
June 03, 2011, 10:39:15 AM
 #7

Vermutlich sowas wie Google App engine?! Allerdings werden dort erstens nur CPU Ressourcen üblicherweise zur Verfügung gestellt und dann muss man auch noch beachten, dass das ohnehin kaum einen Effekt haben wird - eine einzelne GPU dürfte da mehr Power haben als zig Instanzen auf AppEngine.

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 04, 2011, 06:41:22 AM
 #8

Hi Sukrim, würdest du mal erlaeutern, warum du quasi von Investition in Hardware abrätst?
Wenn ich das so rechne, also Hardware und Stromkosten und den Ertrag gegenüber Stelle bin ich weiterhin gut im Plus. Übersehe ich was ?
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
June 04, 2011, 11:31:13 AM
 #9

die frage ist nicht, ob du im plus bist, sondern ob das plus größer ist als bei einer direkten investition in bitcoins. 
bisher war das nämlich auch immer höchst profitabel.

im moment ist die frage sowieso eher müßig. beide optionen sind sehr profitabel. die frage ist, was einem mehr liegt, mehr aufwand und geringerer maximalgewinn oder höheres risiko.

Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1848


View Profile
June 04, 2011, 11:32:34 AM
 #10

Du hättest höchstwahrscheinlich mehr verdient, wenn du statt Hardware direkt Bitcoins gekauft hättest.

Mining ist eigentlich nur dann sinnvoll, wenn du schon Hardware zur Verfügung hast, also nur die zusätzlichen Stromkosten für mining über Nacht oder neben der normalen PC Nutzung bezahlen musst.

Kaufst du jedoch Hardware extra für mining die du sonst nicht nutzen würdest und wirst, musst du eben auch damit rechnen, dass du sowohl Strom als auch Hardwarekosten über die Zeit abschreiben musst - ein Direktkäufer erhält z.B. derzeit um 1000€ ~100 BTC. Es ist rel. unwahrscheinlich mit Hardware um 1000€ jemals 100 BTC zu minen, so wie derzeit die Difficulty anwächst. Allerdings hat man dafür noch Hardware rumstehen (die zwar einerseits laut und heiß ist, andererseits aber auch vielleicht einen gewissen Zeitwert hat). Bis man die Hardware verkauft und um das Geld noch "fehlende" BTC nachkauft, dürften diese aber ebenfalls im Preis gestiegen sein.

Im Endeffekt setzt man bei mining darauf, dass die BTC/EUR Rate ca. gleich schnell wie die mining-difficulty wächst.
Bei Kauf von BTC setzt man nur darauf, dass die BTC/EUR Rate wächst.

Rentabler ist, welche Rate da schneller nach oben geht, wobei eben ein Käufer IMMER von einer höheren EUR/BTC Rate profitieren wird (egal wie winzig), während ein Miner dann auch noch hoffen muss, dass nicht zu viele andere Miner einsteigen und die difficulty hochtreiben.

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 04, 2011, 11:57:34 AM
 #11

Ja da hast du schon Recht, oder man macht halt beides. So sehe ich das zumindestens. Ich kaufe erst einmal eine 5870 und teste dies 4 Wochen. Dabei will ich sehen, was dabei herumkommt (also Praxistest). Eine neue Grafikkarte hätte ich mir so oder so in den nächsten Monaten angeschafft. Läuft alles super reinvestiere ich das Geld der 4 Wochen in eine weitere Grafikkarte und ein neues Netzteil. Das wars dann, mehr Hardware erst einmal nicht, außer Kurs steigt so sehr, dass ich es sich nochmal lohnen würde einen kompletten Rechner anzuschaffen. Ca. 500€ nehme ich mir als Startkapital um BTC so zu kaufen. Also geteiltes Risiko, wobei mir das Hardwaremining noch helfen kann auch das Risiko des Kaufes der BTCs abzufangen.
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1848


View Profile
June 04, 2011, 12:04:22 PM
 #12

Gute Strategie, wobei ich eben empfehlen würde, wirklich nur das als Hardware zu kaufen, das du auch ohne BTC verwenden willst/würdest.

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
BitLex
Moderator
Hero Member
*
Offline Offline

Activity: 588


View Profile WWW
June 04, 2011, 12:05:55 PM
 #13

für viele, mich eingeschlossen, gehts bei der frage, ob ich in mining, oder direkt in bitcoins investiere, nicht nur um den zu erzielenden profit,
es geht vielmehr darum, teil der revolution zu sein.

mwally hat eigentlich alles gesagt
I want Bitcoins and I want to help secure and process Bitcoin transactions. I assume others will exchange Bitcoins with me in the future. I justify this with the fact that I don't like other people to control my currency and I assume there are others like me.

Bingo.  The goal here is to participate in the revolution.

Shall I drop $4k into a top-of-the-line tri-GPU monster, without any guarantees of return?  You sure-as-hell bet I will!

With WikiLeaks busy leaking, DarkNets in production, and NameCoin/BitCoin all working together to revolutionize and free the world's communications and monetary systems, a couple of high-end gaming computers is the *least* I can contribute.

Oh, and, there's still a chance for profit, too!  Win/Win.

J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 04, 2011, 01:14:31 PM
 #14

Bitlex du redest mir aus der Seele. Hatte die Diskussion mit meiner Frau (sie ist Lehrerin), sie findet es zwar nicht schlecht, aber im grossen und ganzen für sie natürlich Unsinn. Sie gibt aber auch offen zu, das sie es nicht ganz versteht, weil es für sie auch nicht greifbar ist. Aber ich sehe es ganz genauso und habe es exakt so zu meiner Frau gesagt, scheiss auf das Geld oder was ich daran verdiene, ich will Teil des Ganzen sein.
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
June 04, 2011, 01:46:00 PM
 #15

für viele, mich eingeschlossen, gehts bei der frage, ob ich in mining, oder direkt in bitcoins investiere, nicht nur um den zu erzielenden profit,
es geht vielmehr darum, teil der revolution zu sein.

das ist man in jedem fall. miner brauchen ja auch käufer. ich fahre auch gemischt. ein freund von mir steigt jetzt auch ins mining ein, weil er das risiko einer direktinvestion scheut, eine freundin investiert, weil sie sich das miningsetup nicht zutraut.
ich denke, da muss jeder in seiner eigenen komfortzone operieren.
ich finde es auch völlig ok, wenn jemand kein idealist ist und nur die kohle abgreifen will. wenn die revolution tatsächlich kommt, freu ich mich über meinen palast auch mindestens so doll wie über das verschwinden von so sackgesichtern wie paypal und der verkackten sparkasse, die mir letztens 50€ für eine überweisung abgeknöpft hat Grin

J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 04, 2011, 02:38:27 PM
 #16

Hehe da ist was wahres dran. Mich wuerde ja mal interessieren, wie die Leute die ganz am Anfang da waren, drauf gekommen sind und wieviel die mittlerweile gehortet haben. Kleiner Erfahrungsbericht wäre nett.
Muss ja ein Paradies gewesen sein.
BitLex
Moderator
Hero Member
*
Offline Offline

Activity: 588


View Profile WWW
June 04, 2011, 02:55:33 PM
 #17

wann war denn "ganz am anfang"?

und das paradies sieht auch anders aus, schließlich waren die coins, die man mal eben mit ner CPU erzeugen konnte, ja auch nix wert.
ich bin seit über nem jahr dabei, als ich angefangen hab, gabs noch keine GPU-miner, da sind wir alle noch auf CPUs rumgekrochen (naja, alle bis auf ArtForz vielleicht),
konnten damit zwar auch ein paar blöcke täglich erzeugen, aber die waren, wie erwähnt, nicht wirklich was wert (ich sag nur 10000coins für ne pizza oder 2).
wer vor nem jahr all seine coins verkauft hat, weil er dachte, 8cent wären ne menge, beißt sich heute in den hintern.
es ist also nicht jeder automatisch reich, nur weil er früher mal ein paar blöcke mit seiner CPU erzeugt hat.

J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 04, 2011, 03:02:29 PM
 #18

Das nicht aber was ist mit denen, die die 10000 Coins gespart haben, weil sie dachten ob 8 Cent oder einfach behalten, ist das gleiche.
BitLex
Moderator
Hero Member
*
Offline Offline

Activity: 588


View Profile WWW
June 04, 2011, 03:07:42 PM
 #19

die haben halt glück gehabt und profitieren davon,
ich gehöre dazu.  Grin

fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
June 04, 2011, 03:10:12 PM
 #20

gibt doch irgendwo ne top100, darfst du aber selbst suchen.
die 1 hat da ca. 290.000btc, die top100 6000btc.
aber das wird im laufe der zeit sicher immer weniger, die meisten werden doch einen teil auscashen, alleine um ihr risiko zu minimieren. denn wenn man genug auscashen kann, um für den rest des lebens ausgesorgt zu haben, ist das schon eine erwägung wert. bis auf das kleine problem, das bitcoins unter anderem auch deshalb erfunden wurde, weil kaum eine wertanlage sicher genug ist, um sorglosikeit 4 life zu garantieren  Wink

Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!