Bitcoin Forum
December 05, 2016, 08:59:49 PM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Gebühr zu hoch  (Read 1532 times)
sim_bai
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 28


View Profile
June 06, 2011, 12:32:12 PM
 #1

Ich finde die Gebühr von 0.01 BTC zu hoch angesetzt. Das stört mich etwas.
Vor allem um einen noch sehr jungen Markt zu unterstützen sollte die Gebühr erstmal wegfallen oder wesentlich herabgesetzt werden.

Was meint ihr dazu?

You consider Bitcoins as dangerous and want to get rid of them? Destroy your Bitcoins with Bitcoinshredder! Simply send to: 17yNzvR339oFyKQiT14MipELzJtnMqQwr4
Refcode for www.tradehill.com TH-R1750
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
keine-ahnung
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13


View Profile
June 06, 2011, 12:46:03 PM
 #2

Die Preise für BTC sind in letzter Zeit sprunghaft gestiegen, mit Version 0.3.23 werden die Steuern auf 0.0005 gesenkt.

1ATjiTtrXYCvqKtf7cgmkKg8v1hNCYNFNL
Yeti
Member
**
Offline Offline

Activity: 112

Firstbits: 1yetiax


View Profile
June 06, 2011, 01:47:21 PM
 #3

Du kannst auch keine Gebühren zahlen, wirst dann aber u.U. erst später "bedient". Die Nodes, die die Transaktionen verarbeiten, benötigen ja auch Strom etc. und wollen bezahlt sein.

Aber korrekt, 1 Bitcent ist derzeit ca. 0,17 €, das ist schon hoch, weswegen die Anpassung kommt.

1YetiaXeuRzX9QJoQNUW84oX2EiXnHgp3 or http://payb.tc/yeti

Since Bitcoin Randomizer is dead, join the Bitcoin Pyramid (referrer id #203)! Be quick, be on top! Instant payout as soon as one of your referrals deposits!
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 06, 2011, 05:15:28 PM
 #4

Ihr findet das hoch? Hmm bin ich der einzige, der es angemessen findet? Dann muss man halt einfach bisschen mehr sparen und sollte nicht 0,05er Überweisungen tätigen....
Also 0,17€ hält sich doch wirklich in Grenzen.
Yeti
Member
**
Offline Offline

Activity: 112

Firstbits: 1yetiax


View Profile
June 06, 2011, 05:25:38 PM
 #5

Bei meiner Direktbank kostet eine Überweisung gar nichts und selbst bei einem teuren Offline-Konto kosten beleglose Buchungen rund 0,25 €. Dafür, dass der fehlende Intermediär und weitgehende Gebührenfreiheit als die großen Vorteile gepriesen werden, sollten die Gebühren tatsächlich niedriger sein. So etwas macht Bitcoin für Micropayment total unattraktiv.
Da sie "hart verdrahtet" im Original-Bitcoin-Client sind (man kann sich auch eine Version ohne Zwangsgebühren kompilieren) und zu einer Zeit gesetzt wurden, als der Bitcoin noch unter $1 war, ist es nur logisch, die Gebühren von Zeit zu Zeit anzupassen.

1YetiaXeuRzX9QJoQNUW84oX2EiXnHgp3 or http://payb.tc/yeti

Since Bitcoin Randomizer is dead, join the Bitcoin Pyramid (referrer id #203)! Be quick, be on top! Instant payout as soon as one of your referrals deposits!
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 06, 2011, 05:28:19 PM
 #6

Natürlich ich zahle auch nichts bei meiner Hausbank, aber die holen sich das anders rein > Rücklastschrift (kommt zwar nie vor) = 15€  Shocked Karte kaputt = neue Karte = 20€   Shocked usw.
Wie gesagt dann muss man sich halt mal Gedanken machen und nicht immer gleich 0,3 BTC sofort verkaufen.
adaman
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
June 06, 2011, 06:16:08 PM
 #7

Also ich finde die Gebühr auch zu hoch. Denke es währe besser wenn jeder die Gebühr die er erheben möchte selbst im Client festlegt. Derjenige der eine Transaktion startet kann dann immer noch entscheiden ob er die Aktion für diesen Preis durchführen lässt oder nicht. So würden sich realistische Gebühren von ganz allein einstellen. Wessen Gebühren zu hoch sind, der bekommt keine.
Momentan scheint es ja so zu sein das die Gebühren sozusagen in den Client "hineinkompiliert" werden. Damit gibt es also noch immer ein zentrales Regulativ, den/die Entwickler, was dem liberalen Ansatz von Bitcoins meiner Meinung nach wiederspricht.
Hekuro
Member
**
Offline Offline

Activity: 71


View Profile
June 06, 2011, 06:33:13 PM
 #8

Bei meiner Direktbank kostet eine Überweisung gar nichts und selbst bei einem teuren Offline-Konto kosten beleglose Buchungen rund 0,25 €. Dafür, dass der fehlende Intermediär und weitgehende Gebührenfreiheit als die großen Vorteile gepriesen werden, sollten die Gebühren tatsächlich niedriger sein. So etwas macht Bitcoin für Micropayment total unattraktiv.
Da sie "hart verdrahtet" im Original-Bitcoin-Client sind (man kann sich auch eine Version ohne Zwangsgebühren kompilieren) und zu einer Zeit gesetzt wurden, als der Bitcoin noch unter $1 war, ist es nur logisch, die Gebühren von Zeit zu Zeit anzupassen.

Hallo! Das kann man aber nicht vergleichen:
Es ist nicht anonym und vorallem geht es nicht in wenigen Minuten. Die einzige "Bank", die sowas ansatzweise bietet, ist Western Union. Und guck dir mal deren Gebühren an. Dagegen ist Bitcoin ein Schnäppchen.
Aber natürlich, für ein junges Projekt ist die Gebühr schon zu hoch.
natenjo
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42

XAVIER COIN


View Profile
June 06, 2011, 07:06:50 PM
 #9

bei mir steht die gebühr bei 0,00 .. oder wird da trotzdem was berechnet??
adaman
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
June 06, 2011, 07:11:30 PM
 #10

Ja, wird trotzdem berechnet. Was du dort einstellst ist die maximale Gebühr die dein Client automatisch bei Transaktionen aktzeptiert, sollte eine anfallen. Soweit ich das verstanden habe  Wink
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42



View Profile
June 06, 2011, 07:38:58 PM
 #11

Wird berrechnet, kann aber dadurch einige Tage dauern!
real1510
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 185


View Profile
June 06, 2011, 09:57:27 PM
 #12

Also ich finde die Transaktionsgebühre auch zu hoch. Genau wie bei TOR bin ich gerne bereit meinen Teil zum Netz durch die übrige Rechenleistung meiner Server beizutragen. BTC bekomme ich mit den CPUs sowieso fast keine mehr, trotzdem lasse ich die Kisten rechnen. Selbst wenn die  Ego-Miner ohne Fee ihre GPUs abschalten gibt es vermutlich genug andere Idealisten, die weiterrechnen lassen um das Netz am Leben zu halten.

Ausserdem wären so langsam alternative Clients interessant. Diese würden nämlich die Regeln noch weiter zementieren. Mit nur einem Client besteht die Chance, die Regeln in gewissen Bereichen schleichend zu ändern.
sim_bai
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 28


View Profile
June 07, 2011, 08:49:02 AM
 #13

Also ich finde die Transaktionsgebühre auch zu hoch. Genau wie bei TOR bin ich gerne bereit meinen Teil zum Netz durch die übrige Rechenleistung meiner Server beizutragen. BTC bekomme ich mit den CPUs sowieso fast keine mehr, trotzdem lasse ich die Kisten rechnen. Selbst wenn die  Ego-Miner ohne Fee ihre GPUs abschalten gibt es vermutlich genug andere Idealisten, die weiterrechnen lassen um das Netz am Leben zu halten.

Ich denke, dass ohne uns GPU-Miner das Netz ziemlich angreifbar wäre.
Trotzdem finde ich die Gebühr nicht angemessen.
Noch wirft ja Mining sehr guten Ertrag ab, also könnte ja die gebühr schon massiv niedriger sein.
Am wichtigsten finde ich, dass sich Bitcoins schnell als Zahlungsmittel etablieren.

You consider Bitcoins as dangerous and want to get rid of them? Destroy your Bitcoins with Bitcoinshredder! Simply send to: 17yNzvR339oFyKQiT14MipELzJtnMqQwr4
Refcode for www.tradehill.com TH-R1750
real1510
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 185


View Profile
June 08, 2011, 08:20:45 PM
 #14

Ich denke, dass ohne uns GPU-Miner das Netz ziemlich angreifbar wäre.
Trotzdem finde ich die Gebühr nicht angemessen.
Noch wirft ja Mining sehr guten Ertrag ab, also könnte ja die gebühr schon massiv niedriger sein.
Am wichtigsten finde ich, dass sich Bitcoins schnell als Zahlungsmittel etablieren.

War jetzt auch nicht gegen die GPU Franktion gerichtet. Trotzdem denke ich, dass die Transaktionen für den Erfolg des Systems auf Dauer kostenlos sein sollten. Das es immer ein paar Leecher gibt aktzeptiere ich. Wenn es nur um ROI geht, müsste ich in der Folge meine TOR Nodes abschalten, die CPUs im Idle lassen und müsste meine Beiträge zu diversen OS Projekten einstellen und nur noch für meine kommerziellen Kunden arbeiten. So funktionieren Community Projekte aber nicht. Mit dieser Einstellung müsste ich eine Fee für BTC Transaktionen über meine TOR Server verlangen, falls jemand seine Transaktion damit anonymisieren möchte. In der Folge können wir dann gleich wieder zu Compuserve und AOL zurück und das Geld den Banken und Paypal "anvertrauen". Meine Meinung.
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!