Bitcoin Forum
December 11, 2016, 08:29:54 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Stabiele Preise  (Read 1366 times)
Klausi
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 46



View Profile
June 09, 2011, 05:27:53 AM
 #1

Hier wurde schon mal das Thema Stabile Preise angesprochen würde  dies gerne genauer Diskutieren.

Was wäre zb eine Arbeitsstunde in Bitcoins Wert ? Und könnte man denn dann wirklich über Jahre immer Gleich halten ?

zu Zeiten wo BTC noch nix Kosteten hätte man 10 BTC gebraucht um auf 10 € zu kommen heute nicht mal mehr 1 BTC

wenn ich heute also pro stunde 1 BtC Verlangen würde dann bin ich in 2 Jahren ja voll Überbezahlt wenn ich immer noch 1 BTC verlange?

Kann es erst stabile Preise geben wenn alle 21 Millionen "Entsteint" wurden?
1481444994
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481444994

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481444994
Reply with quote  #2

1481444994
Report to moderator
1481444994
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481444994

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481444994
Reply with quote  #2

1481444994
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481444994
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481444994

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481444994
Reply with quote  #2

1481444994
Report to moderator
1481444994
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481444994

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481444994
Reply with quote  #2

1481444994
Report to moderator
Skar
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14


View Profile
June 09, 2011, 05:37:30 AM
 #2

Ohne es genau zu wissen:

Ich vermute, dass sich der Preis nicht erst bei 21Mio entscheiden wird.
Ich denke, dass spaetestens in ca. 6 Monaten-1 Jahr der Preis (einigermaßen) stabil sein wird, der Tageskurs wird sich nur noch maginal aendern, groessere Preisunterschiede werden nur noch ueber einen laengeren Zeitraum ersichtlich sein.

Alles nur Vermutungen unter Rücksichtnahme der bisherigen Entwicklung vom "Bitcoin-Kurs".

Gruß,
Skar

Bitte eine Bit...
1154ikwzccwAJKMHWB75YLu1nCxJS9AvgL
mistersaturn
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 28


View Profile
June 09, 2011, 09:21:55 AM
 #3

Ohne es genau zu wissen:

Ich vermute, dass sich der Preis nicht erst bei 21Mio entscheiden wird.
Ich denke, dass spaetestens in ca. 6 Monaten-1 Jahr der Preis (einigermaßen) stabil sein wird, der Tageskurs wird sich nur noch maginal aendern, groessere Preisunterschiede werden nur noch ueber einen laengeren Zeitraum ersichtlich sein.

Alles nur Vermutungen unter Rücksichtnahme der bisherigen Entwicklung vom "Bitcoin-Kurs".

Gruß,
Skar

dem würde ich so nicht zustimmen, die chance, dass der preis sich festigt, seher ich als sehr gering an, denn mit steigender difficulty würde das minen von BTCs unrentabel werden, dies würde zu einer verkleinerung der community und zum totalen absturz der kurse führen. der kurs wird SO LANGE konstant weiter in die höhe gehen wie die difficulty steigt, stagniert der kurs, dann platzt die blase und alle die dann noch BTCs in der tasche haben, haben verloren.
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
June 09, 2011, 10:39:01 AM
 #4

dem würde ich so nicht zustimmen, die chance, dass der preis sich festigt, seher ich als sehr gering an, denn mit steigender difficulty würde das minen von BTCs unrentabel werden, dies würde zu einer verkleinerung der community und zum totalen absturz der kurse führen. der kurs wird SO LANGE konstant weiter in die höhe gehen wie die difficulty steigt, stagniert der kurs, dann platzt die blase und alle die dann noch BTCs in der tasche haben, haben verloren.

deine kleine theorie hat diverse schönheitsfehler:

a) der preis bestimmt die difficulty, nicht andersrum
b) die kosten sind fürs minen sind sehr unterschiedlich. für gewisse leute wirds also nie unrentabel, weil andere früher aussteigen müssen und sich die rentabilität in den besten "mininggebieten" dadurch auf einem gewissen minimalniveau stabilisiert.
c) der zwingende zusammenhang zwischen stagnierenden kursen und irgendwelchen platzenden blasen fehlt

Zappelfillip
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42


View Profile
June 09, 2011, 11:00:47 AM
 #5

und nicht zu vergessen:

d) Würde sich die Community wie Du sagst aufgrund zu hoher difficulty verabschieden, weil es für den Einzelnen zu unrentabel wird, sinkt die difficulty letztelich aber zwangläufig in entsprechendem Maße. Schließlich ist die difficulty direkt und nur von der Rechenpower (Hashs pro Sekunde) des Netzwerkes/Community abhängig.

Gruß
Tom
BitCoinBaron
Member
**
Offline Offline

Activity: 98



View Profile
June 09, 2011, 11:16:46 AM
 #6

Man darf auch nicht vergessen wenn der Preis weiter steigt, das sich auch das weiter investieren ins minen lohnt. Es lohnt sich nur nicht mehr wenn der Preis stagniert und Diff. steigt.

Sollte mein Beitrag hilfreich gewesen sein, dann kannst du dich hier bedanken.
--->>>1JVUfbsHoFbjLpoYqQhx8ZL91RdtjvoKH7<<<---
.:: Kai ::.
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
June 09, 2011, 04:43:01 PM
 #7

Hi,

nunja da es noch keine richtige Ökonomie gibt, sind BitCoins reine Spekulantenware. Jemand der sich momentan BitCoins als alternative Währung kauft dürfte extremst selten sein. BitCoins sind mit den Träumen verknüpft relativ schnell Gewinne zu machen, wie sie so noch nie möglich waren. Das erinnert mich stark an die bekannten Probleme der Finanzwelt.

BitCoins werden also nur als Spekulationsware gehandelt, nicht als alternative Währung.

Und genau hier liegt das Problem. BitCoins als Anlage und Goldersatz zu handeln.

Nur mit Kursen die sich an einer realen Ökonomie orientieren, kann man BitCoins davor bewahren einfach nur Spekulationsware zu bleiben.

Wenn die Leute anfangen BitCoins genauer zu betrachten und mit Gold zu vergleichen, könnte es schwierig werden. Weil BitCoins ja rein digital sind und sich nicht mit Gold vergleichen läßt. Die Leute werden es aber machen, weil BitCoins inzwischen eine echte Spekulationsalternative sind.

Wie gesagt ohne Ökonomie werden die BitCoins bald auf ihre reine elektronische Hülle reduziert und die kann man nicht anfassen:).

Einen entspannten Gruß
Kai

Donation: 1KNu1azpVCasbJXoHNQjYE9WdjGsuQZkG9
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
June 09, 2011, 05:04:16 PM
 #8

bitcoins sind als währung nützlich, aber auch als anlage. wo ist das problem?
imho ist die derzeitige entwicklung nicht nur möglich, sondern sogar erforderlich. massiver handel scheitert ja nicht nur auf händlerseite, sondern auch am entwicklungsstand der bitcoinsoftware. ohne das löschen alter transaktionen und beschränkung der transaktionhistorie auf miner hast du schnell riesige datenansammlungen bei jedem einzelnen client rumliegen.
deshalb ist es gar nicht so schlecht, wenn rumliegenlassen im moment noch der häufigste anwendungsfall ist.

.:: Kai ::.
Member
**
Offline Offline

Activity: 84


View Profile
June 09, 2011, 07:39:48 PM
 #9

Nunja wie gesagt BitCoins sind rein elektronisch und die zur Verfügung stehende Software ist sehr freaky und die WebWallets sind eher wenig Vertrauenswürdig.

Und die BitCoin-Ökonomie wird nur gefördert, wenn die BitCoins ständig im Umlauf sind. Freihandelgrundkonzept:).

Momentan verhält sich der BitCoin-Markt wie die Edelmetall-Börsen, aber wie gesagt BitCoins haben nicht die Sicherungen die Edelmetale haben. Ganz im Gegenteil BitCoins sind digital und unterliegen damit auch den Nacheilen von digitalen Gütern.

Sämtliche Aktivitäten im Forum und Markt drehen sich um die Gewinnoptimierung in der alten Finanzwelt. Wie gesagt die Verführung ist groß BitCoins wie eine Anlage zu handhaben und Gegenwert wird immer da sein, aber wie gesagt BitCoins sind momentan noch keine richtige Währung so wie es aussieht, denn wir können nicht vom Euro loslassen.

Momentan gehen BitCoins den selben Weg wie unser Fiatgeld. Es ist viel zu wenig außerhalb der Spekulantenmärkte flüssig um wirklich eine BitCoin-Ökonomie anzukurbeln. Und wenn BitCoins flüssig sind, gehen sie irgentwann wieder den Weg zum Fiatgeld.

Genauso wie Edelmetalle aus denen man auch keine Umlaufwährung machen kann, da sie in großen Depots gelagert werden und mit Ihnen gehandelt wird.

Donation: 1KNu1azpVCasbJXoHNQjYE9WdjGsuQZkG9
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!