Bitcoin Forum
October 21, 2018, 12:54:59 AM *
News: Make sure you are not using versions of Bitcoin Core other than 0.17.0 [Torrent], 0.16.3, 0.15.2, or 0.14.3. More info.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 3 4 5 6 »  All
  Print  
Author Topic: versteht ihr Ripple?  (Read 12000 times)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 10, 2013, 08:10:24 PM
 #1

Ich habe mich angemeldet und mich ein bisschen umgeschaut. Sehe aber keinen Nutzen.

Wenn ich es richtig verstehe ist es wie blockchain.info eine Browserwallet in der ich ripples halten, empfangen und verschicken kann.

Ich finde ripple im vergleich zu blockchain.info jedoch 'nackt'.

Habe ich was nicht verstanden?

Als bitcoiner, was kann ich mit ripple machen was ich mit bitcoin nicht machen kann?

Decentralized Exchange hört sich extrem gut an aber unter Trade kann ich nichts sehen. Alles leer  Sad

Außerdem kann ich pro Login nur eine ripple Adresse haben, finde ich ziemlich assi. Da bin ich bitcoin-verwöhnt.  Undecided
 

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
1540083299
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1540083299

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1540083299
Reply with quote  #2

1540083299
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1540083299
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1540083299

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1540083299
Reply with quote  #2

1540083299
Report to moderator
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1204
Merit: 1001



View Profile
February 10, 2013, 08:20:36 PM
 #2

Naja, es geht ja nicht um die Ripples, sondern praktisch darum ein Schuldennetzwerk zu bilden.

Der Name Ripples existieren eigentlich nur, damit man keine Problem bekommt, wenn man das direkt in € bzw. $ macht. BAFIN und vergleichbare Behörden.

Ich finde die Idee eigentlich ziemlich gut, ich kenne A dem ich 100 € leihen würde, der kennt B dem er 50 € leihen würde der kennt C dem er 500 € leihen würde.

Wenn jetzt C etwas bei mir kauft und mit "Ripples" bezahlt (50 €), sagt Ripple mir A schuldet mir jetzt 50 €

A sagt es B schuldet dir jetzt 50 €

B sagt es C schuldet dir 50 €.

Ein Service um soz. beliebig lange Bezahlketten zu bilden.

Zumindest habe ich es so verstanden.

Das einzige komische ist aber irgendwie, wenn ich zu meinem Kumpel gehe und die 50 € dann auch haben will. "Hey, Ripple sagt du schuldest mir 50 €, her damit."

Aber wahrscheinlich auch nur Gewöhnungssache. Wird interessant zu sehen, wo sich das hin entwickelt.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 10, 2013, 08:26:33 PM
 #3


Danke.

Das mit dem Schuldennetzwerk habe ich vor einer Weile schon gelesen. Nur gibt der Login nichts in dieser Richtung her. Ich kann auch keine Bitcoin initial laden oder so aber das liegt wahrscheinlich an der Betaphase.

wird das dann so wie ein digitales Hawala?

mal beobachten....


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1204
Merit: 1001



View Profile
February 10, 2013, 08:41:26 PM
 #4

wird das dann so wie ein digitales Hawala?

Darauf läufts wohl hinaus  Cheesy

Kann auch noch gar nichts machen. Sobald das Bitcoin Feature da ist spiele ich etwas damit rum. Auf anderem weg will ich das lieber (noch) nicht aufladen.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 10, 2013, 08:43:59 PM
 #5


er hier

http://www.reddit.com/r/Bitcoin/comments/18925e/registered_at_ripplecom_got_some_ripples_anyone/

bietet 1 US$ vertrauen an. Kann mich aber nicht zu ihm verbinden, vermutlich weil ich keine ripple hab.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 10, 2013, 09:09:56 PM
 #6


folgendes zum testen/spielen:

Wallet Name:bitcointalk-de

Pass:ripple12345678

Adresse:rNuLwDbr4sWWMq2U3H8caQKoVgULsSe1QL



z.b. zum 'verbinden' zur eigenen Adresse oder so. whatever.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2394
Merit: 1002


View Profile
February 10, 2013, 09:22:36 PM
 #7

So wie ich das verstehe, (um bei Akkas Beispiel zu bleiben) müsste ich mich dann "nur" an A wenden um von ihm/ihr die 50€ zu bekommen. Damit liegt der "schwarze Peter" dann bei A sich die 50€ zu holen.

Alternativ könnte A nun bei meinem Freund E, dem ich um 100€ traue auch was um 50€ kaufen, damit schuldet mir jetzt E die 50€ und A nichts mehr.

Problematisch sehe ich die Bewertung von Bekannten nach "wie viel Kredit würde ich ihnen geben" und im Eintreiben von Geld. Sagen wir ~1 Mal im Monat setze ich mich hin und überweise Geld an Freunde bzw. verlange das Geld dann auch von ihnen - wie gehe ich dann mit Zahlungsausfällen um? Außerdem riskant: Ich habe 50 Freunde, denen ich je um 100€ traue, habe aber nur 400€ an Konto. Plötzlich schulde ich aber als Mittelsmann allen auf einmal 100€ und alle wollen die Schuld beglichen haben... "Korrekterweise" sollte ich ja jedem nur um 8€ trauen, das stimmt aber wieder nicht - man wird also fast zum "fractional reserve" machen motiviert.

Was übrigens, wenn mir ein Freund Geld überweist um eine Schuld zu tilgen, aber ich das nicht in Ripple eintrage (z.B. vergesslich)? Was ist wenn Leute sterben und die Nachfahren keinen Zugriff auf den Account haben? Bei Bitcoin ist ein Guthaben futsch, bei Ripple muss man dann Schulden abschreiben?!

https://www.coinlend.org <-- automated lending at various exchanges. No fees(!).
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
herzmeister
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764
Merit: 1000



View Profile WWW
February 14, 2013, 03:10:19 PM
 #8

http://en.wikipedia.org/wiki/Ripple_monetary_system

jo, wiki macht auch den Vergleich mit dem Hawala.

es ist ein sehr mächtiges System und nicht nur zum Bitcoins tauschen gedacht.

Limitierte Commodities (Gold, Silber, Bitcoins etc) haben ja auch ihre Nachteile. Darum gibt's ja Konjunkturpolitik, und vielleicht kennt ihr ja das Beispiel mit dem Deutschen, der mit einem 100 EUR-Schein in ein griechisches Dorf kommt, und danach sind alle dort auf wundersame Weise schuldenfrei, obwohl er den Schein wieder mitnimmt. Bewirkt wird das durch die lokale kurzfristige Erhöhung der Geldmenge.

Geld ist eigentlich nur Information. Dass ein Tauschmittel auch knapp sein muss, um als solches anerkannt zu werden, ist quasi lediglich eine technische Limitierung.

Ripple ermöglicht jederzeit adhoc-Liquidität, und zwar dezentral und peer-to-peer. Daher glaub ich, Bitcoin + Ripple ist wie yin und yang, die ultimative monetäre Theorie.

https://localbitcoins.com/?ch=80k | BTC: 1LJvmd1iLi199eY7EVKtNQRW3LqZi8ZmmB
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 14, 2013, 03:25:22 PM
 #9


Ripple ermöglicht jederzeit adhoc-Liquidität, und zwar dezentral und peer-to-peer. Daher glaub ich, Bitcoin + Ripple ist wie yin und yang, die ultimative monetäre Theorie.


jetzt hab ichs verstanden. Danke!!

Als Paket also der potentielle Notenbank-Killer des 21. Jahrhunderts, da Ripple ebenfalls peer-to-peer ist auch unkaputtbar.


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989
Merit: 1001


View Profile
February 14, 2013, 03:51:13 PM
 #10

Ripple ermöglicht jederzeit adhoc-Liquidität, und zwar dezentral und peer-to-peer. Daher glaub ich, Bitcoin + Ripple ist wie yin und yang, die ultimative monetäre Theorie.

die frage ist "warum sollte man das benutzen, wenn man schon liquide ist?"
bringt ja nix, ein system für adhoc-liquidität zu machen, wenn nur leute mitmachen, die nicht liquide sind...

Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2394
Merit: 1002


View Profile
February 15, 2013, 12:52:48 PM
 #11

Was ich noch immer nicht so ganz verstehe:

Wie funktioniert die Entschuldung dann in der Praxis?

Wenn alles in Ripple gehandelt würde, kann ich mir das ja noch so vorstellen, dass man ca. mit 0 aussteigt. Realistisch betrachtet wird es aber so sein, dass Ripple einer unter vielen Zahlungsanbietern ist und es Leute gibt die damit z.B. bei Amazon Waren im Wert von ca. 100€ im Monat kaufen.
Verstehe ich das nun richtig, dass derjenige dann im Schnitt auch 100€/Monat an einen oder mehrere seiner Kontakte überweisen sollte/muss? Wenn ja, wie wird das in Ripple vermerkt bzw. wie kann der Besteller sicher stellen, dass die "Entschuldung" auch sicher im Netzwerk vermerkt wird? Ander herum, wie kann ich sicher stellen, dass mir eventuell die Leute die mir Geld schulden auch zahlen?

Da Ripple so wie ich das verstehe ja auf Schulden statt auf Eigentum aufbaut (also genau anders herum als BTC - man statet bei 0 und gibt an welche Freunde wie weit ins Minus dürfen) und im Gegensatz zu Besitz Banken bei Schulden eher wenig Spaß verstehen ist das für mich, gerade bei Eurohandel, dann doch irgendwie abschreckend.

Sagen wir mal, ich biete an, über Ripple bei Amazon um bis zu 200€ einzukaufen - einfach Einkaufsliste schicken, ich zahle und das Ganze wird über meine Freunde bis an den Besteller weitergeleitet. Ich habe 1000€ zur Verfügung am Bankkonto für den Spaß (ist ja auch nur privat für den Anfang), also alle paar Einkäufe muss ich Geld von meinen Freunden auf mein Bankkonto rückfordern, Ripple credits selbst helfen mir da eher nichts. Allerdings kann ich eventuell von jemandem, der SEPA-Überweisungen in EUR über Ripple anbietet mir weitere 1000€ überweisen lassen, die werden dann wieder über das Netzwerk gegengerechnet.

Mir kommt das ganze System trotzdem eher wie "Schwarzer Peter" vor - wer seinen Freunden einen zu hohen Kreditrahmen gibt (oder zu viele Freunde hat!) der wird auf faulen Krediten hocken bleiben, meiner Meinung nach. Bei Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf...

Theoretisch müsste also die "Gesamtschuld" im System mit jeder externen Transaktion (z.B. Kauf bei Amazon) wachsen (jemand schuldet "Ripple" 200€, da "Ripple" 200€ an Amazon überwiesen hat), Überweisungen im System (jemand überweist 1000€ gegen "Ripple" an "Ripple") ändern nur die Schuldverteilung im System, um Schulden abzubauen muss irgendwann mal jemand z.B. 200€ von seinem Konto an einen Freund senden (von außen an "Ripple") um damit seinen Schuldenstand bei ihm wieder zu tilgen.


Dabei sehe ich das große Problem: Wer kontrolliert, ob die 1000000€, die mir Bill Gates zur Entschuldung überwiesen hat auch wirklich existieren? Meines Verständnisses nach, können meine Freunde sich aussuchen, ob sie mir das glauben oder nicht - wer's glaubt sieht dann, dass ich 1 mio im Plus bin, wer mir das nicht glaubt würde dann z.B. "dann rück mal die 300€ raus die du MIR schuldest, mit deiner Million am Konto" sagen und mich wohl bis dahin noch immer im Minus sehen.
Da ich aber nur meine eigenen Transaktionen 100%ig sicher bewerten kann (ich sehe meinen Kontoauszug) aber nicht, ob meine Freunde  untereinander 1000000€ überwiesen haben, muss ich ihnen entweder glauben oder den Skeptiker spielen oder jemandem glauben, der meinen Freunden glaubt. Trotzdem sehe ich Ripple jetzt nicht wirklich als 0 Trust System (bei Bitcoin muss ich niemandem(!) außer mir vertrauen).
Allerdings sehe ich immer noch das Problem, dass es durch z.B. Tod oder auch einfach Social Engineering/Betrug möglich sein dürfte ungedeckte Schulden zu erzeugen und dann aus dem Netzwerk zu verschwinden. Bei Bitcoin werden verbleibende Coins dann mehr wert, bei Ripple werden die Gesamtschulden des Systems dann nie mehr auf 0 zurückfallen können. Ich bin mir aber nicht sicher, wie man das von außen erkennen oder messen soll, gleich wie bei BTC die ewig nicht angerührt werden. Ich weiß auch nicht, wie öffentlich Rippletransaktionen sind, um da einzelne Knoten zu bewerten (z.B. "Hat schon seit 3 Jahren 10000€ Schulden bei Freunden und noch nie getilgt...")

tl;dr: Bitcoin ist die Debitkarte, die nie in's Minus gehen kann, Ripple die Kreditkarte wo man statt von Visa von seinen Freunden Kredit bekommt.

https://www.coinlend.org <-- automated lending at various exchanges. No fees(!).
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
yossarian
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 492
Merit: 500


View Profile
February 21, 2013, 11:59:10 AM
 #12

FYI: https://bitcointalk.org/index.php?topic=145506.0

Ein paar kostenloses ripples zum Rumspielen.

I'm always buying and selling BTC, PM me for details. Rating and GPG-key: http://is.gd/yossarian

Buy and sell BTC via SEPA: https://www.bitcoin.de/r/nrnxg6

Bitmessage: BM-2DAoXPtLdQEnR2iSneCTjpgRPtzXsSAi1m
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1204
Merit: 1001



View Profile
February 21, 2013, 08:15:47 PM
 #13

Danke yossarian.

Ich hätte das sonst übersehen. Endlich etwas Spielgeld zum ausprobieren.

(Jetzt müsste ich nur noch wissen, was ich damit tun kann)

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1204
Merit: 1001



View Profile
February 22, 2013, 06:39:20 PM
 #14

OK, so langsam blick ich ein bisschen durch.

Ist aber doch schwerer zu verstehen als Bitcoin.

Das ganze wird interessant, wenn die ersten Exchanges wirklich Ripple implementieren.

Z.B. Ich habe bei Bitcoin-24 bereits für über 2000 € BTC gekauft. Und bin dort mit meiner Identität registriert.

Bitcoin-24 vertraut mir jetzt sagen wir mal mit bis zu 1000 €.

Somit kann ich dann dort für bis zu 1000 € Bicoins kaufen über Ripple IOUs.

Wenn jetzt jemand dort seine BTC für € verkauft, der mir in Ripple mit bis zu 500 € vertrauen würde, könnte das direckt mit meinen Bitcoin-24 IOUs verrechnet werden.

Das kann sehr gut Liquidität zu unserem Netzwerk geben. Und die Exchanges als die große Schwachstelle etwas entlasten.

Wirklich interessante Sache.

Wenn mich einer hinzufügen will: r9RpJFpD6vkKhgHhrRjkgofSbNsE1oYFZ1

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 22, 2013, 07:16:21 PM
 #15

Vielen Dank Akka!
Macht es wirklich klarer.


... ich habe bei dem giveaway-thread doppelt erhalten. Ihr auch?

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1204
Merit: 1001



View Profile
February 22, 2013, 07:26:59 PM
 #16

... ich habe bei dem giveaway-thread doppelt erhalten. Ihr auch?

Nö.

Meno  Embarrassed

Hab aber ehrlich gesagt noch nicht ganz kapiert wofür man XRP eigentlich braucht.

Es wurden mir bei jedem hinzufügen ein paar abgezogen. Bisher 0.00013 also nicht wirklich relevant.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2128
Merit: 1044


View Profile
February 22, 2013, 07:40:03 PM
 #17

Ich hab bisher noch garnix erhalten.  Undecided
Wüsste aber eh nicht, was ich damit soll, daher ists nich so schlimm. Cheesy
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989
Merit: 1001


View Profile
February 23, 2013, 12:29:30 PM
 #18

mir fehlt immer noch die erklärung, warum man überhaupt irgendwem einen kredit einräumen sollte.

klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
February 23, 2013, 01:15:52 PM
 #19

mir fehlt immer noch die erklärung, warum man überhaupt irgendwem einen kredit einräumen sollte.

Wird auf Zinsen rauslaufen.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2128
Merit: 1044


View Profile
February 23, 2013, 01:23:39 PM
 #20

Wird wohl eher auf Service-Nutzung hinauslaufen und weniger auf Zinsen.
Wenn ich MtGox Geld überweise, räume ich denen im Prinzip ja auch einen Kredit ein, ohne Zinsen dafür zu bekommen. Dieser Kredit ist nunmal notwendig, um den Exchange-Service zu nutzen.
Gleiches gilt für Ripple, nur vergebe ich dort den Kredit nicht einem einzelnen, sondern durch die Vernetzung vielen.

Der theoretische Ansatz ist ja auch ganz nett, nur hab ich immernoch keinen Schimmer, wie das in der Praxis funktioniert, gibt halt auch noch zuwenig Gateways, um es irgendwie sinnvoll nutzen (oder auch nur testen) zu können.
Pages: [1] 2 3 4 5 6 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!