Bitcoin Forum
November 20, 2017, 09:33:53 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Bitcoins kaufen via Sofortüberweisung über Commerzbank  (Read 5893 times)
LightningFury
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 645



View Profile
March 22, 2013, 01:31:48 PM
 #1

Gerade probiert geht nicht!!!

Habe zwei verschiedene Anbieter getestet jedesmal das gleiche:

"Ihre bank meldet es stehen nicht genügend ausreichende mittel zur verfügung versuchen sie einen kleineren Betrag"

ich habe 20 € probiert obwohl meine kontostand um einiges höher ist als 20 €  Grin

Kann es sein das die Commerzbank den handel mit BTC versucht zu unterbinden?
Muss ich mir jetzt vorschreiben lassen was ich mir mit bunt bedruckten Kloopapier kaufen darf und was nicht? WTF RAGE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hat zufällig noch jemand das problem?
1511213633
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511213633

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511213633
Reply with quote  #2

1511213633
Report to moderator
Join ICO Now Coinlancer is Disrupting the Freelance marketplace!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1511213633
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511213633

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511213633
Reply with quote  #2

1511213633
Report to moderator
1511213633
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511213633

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511213633
Reply with quote  #2

1511213633
Report to moderator
Red_Evil
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 770



View Profile WWW
March 22, 2013, 02:57:21 PM
 #2

Welchen payment provider nimmst du den ?

http://virwox.com - Bitcoins via CCard, Skrill, paysafe, paypal & SEPA
Convert your bitcoin into spendable fiat money in less than 2 days. Poker Players use this method to avoid "unnecessary trouble" with the country
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
March 22, 2013, 03:02:51 PM
 #3

Schau mal hier:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=98434.msg1086976#msg1086976

Commerzbank ist nicht gerade ein Freund von Bitcoin, aber das sie Sofortüberweisung blocken ist mir neu.

Ich vermute du willst bei Bitcoin-24 kaufen. Für deine ersten paar Einkäufe hast du ein Wochen(?)-Limit von 50€, da Sofortüberweisungen Rückbuchbar sind.

Evtl. liegt es daran.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
LightningFury
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 645



View Profile
March 23, 2013, 10:26:09 AM
 #4

Ja einmal bei Bitcoin-24 und noch nem anderen Anbieter probiert. Ging nicht und es waren ja nur 20 € .
Da stand was da von wegen ich hätte nicht genügend Guthaben und sollte weniger probieren.
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1593


View Profile
March 26, 2013, 12:13:33 PM
 #5

"Ihre bank meldet es stehen nicht genügend ausreichende mittel zur verfügung versuchen sie einen kleineren Betrag"

Das ist aber nicht überweisen, sondern Lastschrift. Das ist schonmal ein genereller Unterscheid. Dann kommt dazu, das die obige Meldung "diplomatisch" formuliert ist. Es dient dazu, dem Händler nicht die Details preiszugeben, warum der Transfer nicht klappt.

Denke aber mal, das hier das generelle Limit greift, das man nur bestimmten Betrag pro Woche transferieren kann ohne Rücksprache mit dem Kundenberater. So verhindert man, das Fremde mehr als dieses Limit abgreifen können. geht wirklich mal PIN und TAN flöten und man wird betrogen ist bei 2500 stop. Alles drüber muss man entweder generell freischalten lassen(mit einem Merkblatt zum Risiko) oder zumindest temporär dem Kundenberater anmelden. So kann er das Limit für diese eine Woche hochsetzen.

Ich halte sowas durchaus für sinnvoll.
LightningFury
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 645



View Profile
March 26, 2013, 04:51:03 PM
 #6

Naja komisch ist nur das ich 100 € Paysafecard mehrmals am Tag kaufen kann via Sofortüberweisung aber bei Bitcoins gehen nicht mal 20 €  Roll Eyes
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1593


View Profile
March 27, 2013, 06:38:40 AM
 #7

Ganz ehrlich: wenn kein Sicherheitsgrund dagegen spricht und du das Geld hast, würde ein solches Verhalten wie du es beschreibst rechtswidrig sein. Es sollte also ein leichtes sein, Anzeige zu erstatten. Die Bank ist nicht berechtigt das Geld vorzuenthalten, egal welche Gründe sie auch haben will. Aber sie wäre natürlich berechtigt dir zu Kündigen, je nach Sachlage fristgerecht oder fristlos...das alles wäre dann ein Streitfall vor dem Zivilgericht.

Da inzwischen weder BAFIN, noch der deutsche Zoll etwas gegen Bitcoins haben, was soll den eine Bank genau dagegen haben? Emotionale Ansichten wie du sie anklingen lässt gibt es bei einer Bank nicht. Dort zählen nur Fakten.

Bist du so reich, das die Bank spürbar weniger Gewinn hat, wenn dein Geld abgezogen wird? Dann wird sie ganz sicher nicht so gegen dich vorgehen.

Gehts hier um einige Hundert Euros, entsteht der Bank kein Verlust.

Die Bank rechnet, wenn sie überhaupt Bitcoin als Bedrohung wahrnehmen würde folgendermassen: 11.000.000 Bitcoin a 65 Euro sind ungefähr 715 Millionen Euro. Das ist der maximale Betrag der abfliesen kann. Allein die Commerzbank hat Verbindlichkeiten von 600 Milliarden, Eigenkapital von 26 Milliarden, Gewinn von 1 Milliarde. Ich geh also nunmal nicht davon aus, das alle Bitcoinhorter dann Commerzbankkunden sind, folglich wird es wohl kaum eine Million sein, die von dieser Bank wegfliest statistisch. Meinst du wirklich das interessiert die so, das sie dir das Geld nicht auszahlen um Bitcoin zu kaufen?

Da überschätzt du Bitcoin bei weitem. Wenn der Kurs mal bei 10.000 Euro/Bitcoin steht, dann wird man anfangen nachzudenken, wie man das handhabt. Denk auch mal dran, Bitcoin kann vieleicht den Zahlungsfluss übernehmen, aber nicht Kreditwesen und Sparvermögen. Und dort ist das Geld verdient. Nicht beim täglichen Umsatz machen. Dafür muss man teure Automaten vorhalten, Geld rumkutschieren mit hohem Sicherheitslevel, Filialen unterhalten, etc. Die Banken sind meiner Meinung nach froh, wenn ihnen dieser Teil wegfällt und sie einfach nur kredite geben können und dann 10 oder 20 Jahre mtl Geld zurück bekommen ohne viel Arbeit, vollautomatisiert.

Fazit: egal was es für gründe hat, der Bitcoin spielt keine Rolle dabei das du das Geld nicht bekommen hast. Vieleicht war es einfach nur ein kleines technisches Problem, das 2 Minuten später schon behoben war, aber dank deiner Paranoia hast du sofort die pöse Bank gebrandmarked.
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1265


View Profile
March 27, 2013, 10:40:30 AM
 #8

Fazit: egal was es für gründe hat, der Bitcoin spielt keine Rolle dabei das du das Geld nicht bekommen hast. Vieleicht war es einfach nur ein kleines technisches Problem, das 2 Minuten später schon behoben war, aber dank deiner Paranoia hast du sofort die pöse Bank gebrandmarked.

Woher weißt Du das? Da nicht sein kann was nicht sein darf? Im übrigen wäre die Fehlermeldung im Falle eines technischen Fehlers grob irreführend, und es ist auch keineswegs eine diplomatische Forrmulierung um das Geschäft über die wahre Ursache im unklaren zu lassen, besagt diese Meldung doch eindeutig das zu dem Zeitpunkt keine genügende Kontodeckung vorhanden ist.

Es ist auch mitnichten so, daß eine Bank etwas 'emotional' gegen den Bitcoin haben muss sondern  einfach aus wirtschaftlichen Gründen etwas derartige Transaktionen nicht durchführen möchte. Geldwäscheverdacht, erhöhte 'Ärgerquote', falsches Kundenprofil ... und sehr wohl im ZUsammenhang mit Bitcoins zu sehen. Schon vergessen das z.B. es Gegenden gibt/gab wo Leute bei (einigen) Versendern nicht auf Rechnung bestellen konnten. Kam auch erst durch Jounalistenrecherche raus, den Bestellern hat die nette Dame auch nicht am Telefon gesagt 'Ja wenn sie in solchen Assigegenden wohnen ....'

Aswan
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 27, 2013, 11:16:48 AM
 #9

Darfst du denn überhaupt dein Passwort für das Onlinebanking UND eine gültige TAN an dritte weitergeben oder verstößt das möglicherweise gegen die AGB deiner Bank? Soviel ich weiß tut es das nämlich bei der Commerzbank, wodurch es nur verständlich wäre, dass diese die Nutzung des Dienstes "Sofortüberweisung" unterbindet, der genau das von dir verlangt, und dem du genau diese Informationen geben musst um wie vorgesehen zu funktionieren.

Solange du also ganz normal Überweisungen per Onlinebanking machen kannst und nur die Nutzung eines gegen die AGB deiner Bank verstoßenden Dienstes nicht funktioniert, solltest du doch glücklich sein, dass dir für deine bisherige Nutzung besagten Dienstes dein Konto bisher nicht außerordentlich gekündigt wurde.
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1593


View Profile
March 27, 2013, 01:59:14 PM
 #10

@ Lame.duck

Steck dir deine Paranoia sonst wo hin und kauf dir einen alugefütterten Tirolerhut mit Gamsbart. Dann kommst du auch optisch genauso rüber wie verbal.
LightningFury
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 645



View Profile
March 27, 2013, 08:13:51 PM
 #11

Darfst du denn überhaupt dein Passwort für das Onlinebanking UND eine gültige TAN an dritte weitergeben oder verstößt das möglicherweise gegen die AGB deiner Bank? Soviel ich weiß tut es das nämlich bei der Commerzbank, wodurch es nur verständlich wäre, dass diese die Nutzung des Dienstes "Sofortüberweisung" unterbindet, der genau das von dir verlangt, und dem du genau diese Informationen geben musst um wie vorgesehen zu funktionieren.

Wie will denn bitte die Bank unterscheiden ob das ein Drittanbieter ist oder ich selbst?
Kann die Bank doch unterscheiden, weil sich Sofortüberweisung irgendwie bei der Bank als solche zu erkennen gibt,
dann duldet es die Bank. Ich habe bereits viele hundert Transaktionen über Jahre hinweg so durchgeführt.


Ganz ehrlich: wenn kein Sicherheitsgrund dagegen spricht und du das Geld hast, würde ein solches Verhalten wie du es beschreibst rechtswidrig sein.
Es sollte also ein leichtes sein, Anzeige zu erstatten. Die Bank ist nicht berechtigt das Geld vorzuenthalten,
egal welche Gründe sie auch haben will. Aber sie wäre natürlich berechtigt dir zu Kündigen, je nach Sachlage fristgerecht oder fristlos...das alles wäre dann ein Streitfall vor dem Zivilgericht.
Das ist es mir nicht wert da ich die wahren Hintergründe ja nicht kenne. Vielleicht liegt es ja daran das die Transaktion über das Ausland geht und deswegen das nicht so richtig über Sofortüberweisung funktioniert.
Ich hatte mal einen ähnlichen Fall mit Paypal, wollte was in Kanada kaufen, hatte das Guthaben aber nicht auf paypal und musste per Bankeinzug das ganze durchführen, das ganze funktionierte auch nicht.

Da inzwischen weder BAFIN, noch der deutsche Zoll etwas gegen Bitcoins haben, was soll den eine Bank genau dagegen haben? Emotionale Ansichten wie du sie anklingen lässt gibt es bei einer Bank nicht. Dort zählen nur Fakten.
Ich habe hin und wieder von Sperrung von Konten gelesen die auf Bitcointransaktionen zurückzuführen waren.

Bist du so reich, das die Bank spürbar weniger Gewinn hat, wenn dein Geld abgezogen wird? Dann wird sie ganz sicher nicht so gegen dich vorgehen.
Es ging um 20 €, glaube eher nicht

Fazit: egal was es für gründe hat, der Bitcoin spielt keine Rolle dabei das du das Geld nicht bekommen hast.
Vieleicht war es einfach nur ein kleines technisches Problem, das 2 Minuten später schon behoben war, aber dank deiner Paranoia hast du sofort die pöse Bank gebrandmarked.
Das wäre allerdings eine sehr schwache Nummer von der Bank, dass die nicht mal vernünftige Fehlermeldungen hinbekommen die auch aussagekräftig sind.
Selbst bei einer Auslandüberweisung bis zum Jupitar hätte das vorhandene Guthaben vermutlich gereicht.
Über alles andere lässt sich nur spekulieren. Interessant wäre vielleicht ob es noch anderen so ergangen ist.
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1265


View Profile
March 28, 2013, 05:14:36 PM
 #12

@ Lame.duck

Steck dir deine Paranoia sonst wo hin und kauf dir einen alugefütterten Tirolerhut mit Gamsbart. Dann kommst du auch optisch genauso rüber wie verbal.

Wenn Du mich nicht restlos davon überzeugt hättest das Dich die Benutzung von Google über Deine Fähigkeiten geht  hätte ich Dir empfohlen mal mit dem Thema Scoring zu beschäftigen, und den 'lustigen' Blüten die das treibt.
TwinWinNerD
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1512


CEO BitPanda.com


View Profile WWW
March 23, 2015, 09:29:29 AM
 #13

Coinimal bietet den Bitcoinkauf per Sofortüberweisung ohne extra Gebühren an! https://www.coinimal.com

Neukunden bekommen 5€ gratis für die Registrierung!

Aswan
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
March 23, 2015, 05:10:11 PM
 #14

Coinimal bietet den Bitcoinkauf per Sofortüberweisung ohne extra Gebühren an! https://www.coinimal.com

Neukunden bekommen 5€ gratis für die Registrierung!

Zwar halte ich Coinimal (bisher) für einen seriösen Service, aber diese Art der unangemessenen agressiven Werbung fängt an an diesem Image zu knabbern. Der Thread ist seit 2 Jahren tot!
TwinWinNerD
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1512


CEO BitPanda.com


View Profile WWW
March 23, 2015, 05:15:38 PM
 #15

Coinimal bietet den Bitcoinkauf per Sofortüberweisung ohne extra Gebühren an! https://www.coinimal.com

Neukunden bekommen 5€ gratis für die Registrierung!

Zwar halte ich Coinimal (bisher) für einen seriösen Service, aber diese Art der unangemessenen agressiven Werbung fängt an an diesem Image zu knabbern. Der Thread ist seit 2 Jahren tot!

Ohje. Ich habe die Forensuche nach Bitcoin Sofortüberweisung verwendet und habe das Datum falsch gelesen, dachte es sei März 22. 2015 erstellt worden! Mia Culpa.

LightningFury
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 645



View Profile
March 29, 2015, 07:38:08 PM
 #16

LOL das das nochmal ausgegraben wurde.

Das problem war vermutlich das der Anbieter im Ausland war aber noch EU und mein Konto dafür erst umgestellt werden muss.
Soweit dann mal alles gut. Damit hat sich das Thema eigentlich erledigt.

Topic kann zu. Cool
Frost
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 574


View Profile
April 09, 2015, 04:56:15 PM
 #17

Ich würde sowas garnicht erst riskieren. Habe gehört manche Banken machen dir dann dein Konto zu.

You dick
LightningFury
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 645



View Profile
May 03, 2015, 08:17:50 PM
 #18

dann würde ich unverzüglich zu FIDOR Bank wechseln Tongue
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!