Bitcoin Forum
December 15, 2017, 03:05:55 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Proof of Commitment - Oder wie eine Kryptowährung die Welt erobern könnte?  (Read 337 times)
alkan
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 148


View Profile
August 26, 2016, 06:52:34 PM
 #1

Vor kurzem bin ich auf STEEM gestossen und da ist mir eine Idee durch den Kopf gegangen: Könnte man das Prinzip des Upvotens nicht auch benutzen, um eine neue Kryptowährung weltweit zu etablieren?

Eine Kryptowährung erlangt ja ihren Wert, wenn sie von möglichst vielen als Zahlungs-, Wertaufbewahrungs und/oder Spekulationsmittel akzeptiert wird, was wiederum eine hohe Bekanntheit in der Bevölkerung voraussetzt. Man könnte diesen Vorgang wohl enorm beschleunigen, indem man Handlungen, die zur Etablierung des Coins beitragen (sog. Commitments), entsprechend belohnt. Ich denke etwa an Werbeaktionen, die Entwicklung neuer Apps und Zusatztools für die Währung, aber auch an Webshops, welche Zahlungen in der Währung akzeptieren oder an Exchanges, die sie listen. Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt. Auch ein gut geschriebener Forenbeitrag oder der Tweet einer prominenten Person kann ja für Publicity sorgen.

Anstelle von Posts wie bei STEEM würden also Commitments belohnt. Theoretisch müsste der Urheber lediglich einen Link zur Website bekanntgeben, welche das Commitment enthält. Alle anderen User könnten dann die einzelnen Commitments begutachten und unterstützen. Dabei würden die Unterstützer im Verhältnis zur Beliebtheit des Commitments und entsprechend ihrer zeitlichen Reihenfolge belohnt. Der Schnellste würde für seinen Einsatz am meisten verdienen.

Eine einfache Implementation könnte wie folgt aussehen:

1) Ein Commitment wird erstellt, indem der Urheber den Link zur betreffenden Website bekannt gibt.
2) Die Unterstützer können eine beliebige Anzahl Coins auf die Commitments setzen. Die Einsätze werden dabei zerstört (wie bei Proof-of-Burn).
3) Urheber wie auch Unterstützer nehmen an der Blockerzeugung teil. Mit jedem Block erhält der Erzeuger eine bestimmte Anzahl Coins (Neugeld).

Der Urheber wird entsprechend der Summe der von den Unterstützern geleisteten Einsätze entlöhnt. Je höher die Summe, desto grösser ist seine Chance, ein Block erzeugen zu können. Bei den Unterstützern hängt die Erzeugungswahrscheinlichkeit von der Anzahl gesetzter (= zerstörter) Coins, der zeitlichen Reihenfolge ihrer Einsätze sowie dem Alter des Commitments ab. Während die schnellsten Unterstützer auf die Dauer ein Mehrfaches ihres Einsatzes gewinnen würden, würden die Letzten nur einen Bruchteil davon zurückerhalten. Insofern würde die Schwarmintelligenz der Benutzer dafür sorgen, dass die besten bzw. vielversprechenden Commitments den höchsten Reward erhalten. Dies könnte auch grosse und bekannte Unternehmungen dazu animieren, Zahlungen in der Währung zu akzeptieren. Am Schluss könnten sogar Firmen wie Ebay und Amazon auf den Zug aufspringen.

Da die Einsätze sofort vernichtet werden, während die Auszahlung der Rewards über eine längere Zeitspanne erfolgt, zeigen auch die Unterstützer ein längerfristiges Engagement.


1513307155
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513307155

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513307155
Reply with quote  #2

1513307155
Report to moderator
1513307155
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513307155

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513307155
Reply with quote  #2

1513307155
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1513307155
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513307155

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513307155
Reply with quote  #2

1513307155
Report to moderator
1513307155
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513307155

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513307155
Reply with quote  #2

1513307155
Report to moderator
1513307155
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513307155

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513307155
Reply with quote  #2

1513307155
Report to moderator
Senor.Bla
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
August 27, 2016, 07:00:34 AM
 #2

wenn du mich fragst, dann ist das viel zu kompliziert. so ganz habe ich es auch nicht verstanden.
z.b. warum soll der urheber einen link zur betreffenden seite bekannt geben? müsste er überall seinen link posten, damit er dafür belohnt wird? was ist wenn jemand anderes den link zu seiner seite posted?
abgesehen davon glaube ich, dass dies nicht gut für die qualität des internets wäre. das system ziel belohnt quantität und schnelligkeit mmn zu sehr, was ich für keine gute idee halte.

alkan
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 148


View Profile
August 27, 2016, 07:59:04 AM
 #3

z.b. warum soll der urheber einen link zur betreffenden seite bekannt geben? müsste er überall seinen link posten, damit er dafür belohnt wird?
Es geht nicht darum, dass man überall einen Link posten muss. Konkret würde es etwa so von Statten gehen: Der Betreiber eines Webshops fügt auf seiner Website die neue Währung als Zahlungsmittel hinzu und gibt den Beweislink für sein Commitment in seinem Client ein. Der Link wird dann signiert und zusammen mit dem öffentlichen Schlüssel des Shopbetreibers in der Blockchain gespeichert.

Mit dem Client lassen sich sämtliche abgelegten Commitments anzeigen. Man sieht dabei auch die bisherigen Einsätze auf die einzelnen Commitments. So können die potenziellen Unterstützer die Links durchgehen und Geld auf sie setzen.

was ist wenn jemand anderes den link zu seiner seite posted?
Dann würde natürlich der Betreffende die potenziellen Erlöse einkassieren. Um das zu verhindern, könnte der Seitenbetreiber das Commitment bereits veröffentlichen, bevor er das Seitenupdate freischaltet.

abgesehen davon glaube ich, dass dies nicht gut für die qualität des internets wäre. das system ziel belohnt quantität und schnelligkeit mmn zu sehr, was ich für keine gute idee halte.
Natürlich würden viele versuchen, mit qualitativ fragwürdigen Commitments Geld zu verdienen. Allerdings gehe ich davon aus, dass die Masse die guten Commitments finden und nur diese entsprechend belohnen wird. Bei den Unterstützern gewinnt der Trendsetter, der die meisten Einsätze nach sich zieht, am meisten. STEEM bietet mit den Curation Rewards ein ähnliches Anreizsystem (https://steem.io/getinvolved/paid-to-curate).

Das System basiert auf der Idee des "Subjective Proof of Work", das in diesem Fall praktisch auf sich selbst angewendet wird: Die Arbeitsleistung besteht in der Verbreitung der Währung.

Das Whitepaper von Steem hält zu "Subjective Proof of Work" fest:

Quote
Subjective Proof of Work presents an alternative approach to distributing a currency that improves upon fully objective Proof of Work systems such as mining. The applications of a currency implementing subjective proof of work are far wider than any objective proof of work system because they can be applied to build a community around any concept that has a sufficiently defined purpose. [...]

In effect, the criteria by which work is evaluated is completely subjective and its definition lives outside the source code itself. One community may wish to reward artists, another poets, and another comedians. Other communities may choose to reward charitable causes or help advance political agendas.

The value each currency achieves depends upon the demand for influence within a particular community and how large the market believes each community can get. Unlike prior systems, subjective proof of work enables a community to collectively fund the development of whatever it finds valuable and enables the monetization of previously non monetizable time.

Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!