Bitcoin Forum
December 07, 2016, 06:35:24 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Bitte um tech. Erklärung zur Wallet.dat  (Read 3235 times)
2jens2
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
June 14, 2011, 08:38:54 PM
 #1

Hallo zusammen,

ich hab noch ein bissel Verständnissproblem wegen der wallet.dat  Huh
Sorry, wenn ich mich noch nicht so ganz korrekt ausdrücken kann. Aber ich bin noch dabei, die Funktionsweise des Programms und der wallet.dat (Geldbörse) zu verstehen. Die Begriffe sind mir teilweise noch neu und ich kämpfe damit. Deshalb bitte um Vergebung für mein "Gestammel" ...

Wallet.dat, das ist die Geldbörse, ja. Regelmäßig sichern, am Besten mit Truecrypt, ok.
Was ist exakt da drunter zu verstehen? Nur verschlüsseln, eine Kopie erstellen oder ganz entfernen und verpacken?

Wie ist das mit der wallet.dat auf einem anderen Computer? Kann ich die mitnehmen? Oder verschicken, verschenken und was weiß ich? Braucht die wallet.dat immer das eigene Programm welches diese ursprünglich erstellt hat?

Wenn nein, dann könnte ich ja theoretisch jeweils eine wallet.dat mit 10 BTC erstellen, die dann irgendwo auf nen Stick oder CD und nehm auf dem Computer ne neue Datei. Erstellt das Programm die selber wenn ich die aus dem Ordner entferne? Und wie kann ich dann eine alte wallet wieder einpflegen?

Meine Idee war eben, viele kleine Geldbörsen (wallet.dat) zu erstellen, die dann irgendwo zu speichern auf nem Stick oder einer Card oder CD. Also erstmal weg vom Netz wegen Diebstahl, und dann noch eine Verteilung auf mehrere Medien zwecks Datenverlust oder Verlust des Datenträgers.
Könnte ich der wallet.dat zur zusätzlichen Sicherheit noch einen anderen Namen geben? Das Datum zB? Oder riskiere ich Datenverlust?

und noch eine Frage: wie ist das genau mit den 100 Adressen zu verstehen? Die sind ja in der einen Datei drinn oder werden erzeugt. Wo ist da ein Unterschied bzw. der Sinn, ob das Geld nun auf die eine oder andere Adresse geht? Anonymität? Oder mehr Übersicht? Mit der einzelnen Adresse außerhalb der wallet kann ich ja nix anfangen. Oder?

Oder geht das alles gar nicht? Ein Backup ist wohl bissel anders als einfach die Datei zu entfernen und zu sichern.
Danke schon mal für ne Antwort,
VG Jens
1481135724
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481135724

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481135724
Reply with quote  #2

1481135724
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
0815miner
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42


View Profile
June 14, 2011, 08:56:16 PM
 #2

Die wallet.dat ist sowas wie der Beweis, dass du Eigentümer deiner Bitcoin-Adresse(n) bist. Jeder der diese Datei hat kann alles Geld von all deinen Konten überweisen. Die Software kannst du immer neu runterladen, wichtig ist nur die wallet um an dein Geld zu kommen. Wie viel Geld du hast wird im Netz gespeichert du musst nur mit der wallet nachweisen, dass es deins ist.

Du kannst natürlich neue wallets erstellen, bekommst dann aber auch neue Adressen. Und natürlich kannst du auch dein Geld unter diesen wallets aufteilen, aber ich würde es nicht übertreiben. (nicht dass du den Überblick verlierst.)

Jumanji
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 15


View Profile
June 14, 2011, 08:59:32 PM
 #3

@0815miner: Wenn man sich also wallets mit 10 und 100 BTCs anlegt (z. B. auf USB), wären die vergleichbar mit 10- bzw. 100-BTC-"Scheinen" ??
winnetou
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 361


View Profile
June 14, 2011, 09:02:50 PM
 #4

Wallet.dat, das ist die Geldbörse, ja. Regelmäßig sichern, am Besten mit Truecrypt, ok.
Was ist exakt da drunter zu verstehen? Nur verschlüsseln, eine Kopie erstellen oder ganz entfernen und verpacken?
Du verschlüsselst die Datei mit Hilfe eines Truecrypt Containers. Idealerweise benutzt du zwei Wallets. Der Wallet auf dem dein Vermögen gesichert ist, liegt am besten in verschlüsselter Form an mehreren Orten (zB auf einen externen Speicher wie einem USB-Stick UND/oder einer E-Mail Adresse, CD) und wird nur von einem abgesicherten, nicht dauerhaft mit dem Internet verbundenen Linux PC aus bedient!

Wie ist das mit der wallet.dat auf einem anderen Computer? Kann ich die mitnehmen? Oder verschicken, verschenken und was weiß ich?
Ja

Braucht die wallet.dat immer das eigene Programm welches diese ursprünglich erstellt hat?
Um von deinem Wallet wieder etwas zu versenden, wird natürlich wieder das BitCoin Programm benötigt.

...Erstellt das Programm die selber wenn ich die aus dem Ordner entferne? Und wie kann ich dann eine alte wallet wieder einpflegen?
Wenn in deinem BitCoin Einstellungsordner die wallet entfernt/umbenannt wurde, erstellt BitCoin beim starten automatisch eine neue wallet Datei. Um die alte wieder einzupflegen, reicht es diese wieder in den Ordner zu kopieren. Dabei aufpassen dass kein anderer Wallet ersetzt wird Smiley

und noch eine Frage: wie ist das genau mit den 100 Adressen zu verstehen? Die sind ja in der einen Datei drinn oder werden erzeugt. Wo ist da ein Unterschied bzw. der Sinn, ob das Geld nun auf die eine oder andere Adresse geht? Anonymität? Oder mehr Übersicht? Mit der einzelnen Adresse außerhalb der wallet kann ich ja nix anfangen. Oder?
Solange niemand anderes deine wallet Datei hat, weiß niemand welche Adressen von diesen 100 dir gehören. Normalerweise sollte man für jede Transaktion die man vornimmt eine neue Adresse verwenden, das sorgt für mehr Privatsphäre. Du kannst deine Coins natürlich auch an dich selber schicken um den Transaktionsverlauf ein bisschen zu verschleiern.
2jens2
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
June 14, 2011, 10:02:28 PM
 #5

@all
danke für die schnellen Antworten
das ist doch super. So hatte ich mir das gedacht und gewünscht.
Und für den Überblick, da mach ich mir eben lauter wallets mit zB. jeweils 100 BTC, pack die in einen Ordner und speichere die, weg vom Internet, gleichzeitig an 2 oder 3 unterschiedlichen Orten wie Sticks oder externe Platten. Und wenn ich da noch Truecrypt drüber laufen lasse, dann sollten die Coins doch zu sichern sein ...

Quote
Wie viel Geld du hast wird im Netz gespeichert du musst nur mit der wallet nachweisen, dass es deins ist. ..
Aha, das erklärt es besser. Die Adressen aus der Wallet sind quasi also nur der Schlüssel bzw. die Berechtigung zu einer Transaktion (Überweisung), vergleichbar mit PIN und TAN. Also nix mit meine und deine, ich bin nur im Besitz eines "Codewortes" und dem damit verbundenen Limits bzw. angesammelten Guthaben.
ray84
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 154



View Profile
June 14, 2011, 11:33:38 PM
 #6

also ich hab nur 2 wallet.dat Dateien die eine mit der ich die überweisungen empfange und die andere auf die ich dann immer größere Bitcoin mengen sichere
die zweite ist mit truecrypte verschlüsselt und auf mehreren usb Sticks abgespeichert
redd
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 198



View Profile
June 15, 2011, 01:07:42 AM
 #7

Da hätte ich gleich noch eine passende Zusatzfrage:

Ich habe also meine Wallet gesichert. z.B. auf 2 USB-Sticks. Der eine Stick kommt mir abhanden, den anderen habe ich aber noch. Kann ich mithilfe des einen Sticks den anderen Sticks "entwerten"?

1reddHnqZzhVyDK2KRMuQRKnoz4qQiTmq
Jumanji
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 15


View Profile
June 15, 2011, 01:19:39 AM
 #8

@redd: Ich würde mal vermuten: Ja. Durch den Gebrauch der noch vorhandenen Wallet-Datei (z. B. schickst Du dir selbst 1 BTC) wird die abhanden gekommene Wallet-Datei ja automatisch ungültig.
Drasek
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 10


View Profile
June 15, 2011, 07:46:07 AM
 #9

In deiner Wallet Datei sind die BitCoins *nicht* direkt gespeichert, sondern nur die Zugriffsberechtigung auf die Empfangsadressen. Sprich die alte Wallet Datei sollte nicht ungültig werden, nur weil Du mit einer Kopie gearbeitet hast - die würde glaube ich weiterhin funktionieren. Aktuell sind in einer Wallet Datei Adressen für 100 weitere Transaktionen gespeichert (sonst müsstest Du alle deine Backups direkt austauschen nach jeder Transaktion), d.h. Du machst ein Backup und nun 99 Transaktionen, dann geht deine Wallet datei verloren und Du holst das Backup wieder hervor und schwubs ist alles wieder da - wenn Du nun aber 101 Transaktionen gemacht hättest, dann schwubs würde die letzte fehlen und die BitCoins der letzten Transaktion wären für *immer* weg. Sprich es ist gut die Backups immer mal wieder zu erneuern (je nachdem wie oft man Transaktionen mit seiner Wallet ausführt).

Ich würde die Wallet btw (nachdem ich sie per TrueCrypt verschlüsselt habe) auch irgendwo ins Netz sichern (Dropbox/eigener Webspace irgendwo, etc.), warum ? Wenn Dein Haus/Wohnung abbrennt sind auch alle deine Sticks/etc. verloren = Wallet ist weg. Sprich ein Backup hat bitte schön auch an einem anderen Ort zu liegen als zu Hause...
mollari
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 22



View Profile
June 15, 2011, 08:15:41 AM
 #10

Da hätte ich gleich noch eine passende Zusatzfrage:

Ich habe also meine Wallet gesichert. z.B. auf 2 USB-Sticks. Der eine Stick kommt mir abhanden, den anderen habe ich aber noch. Kann ich mithilfe des einen Sticks den anderen Sticks "entwerten"?
Höchstens dadurch, daß Du Dir möglichst schnell alle Bitcoins auf ein neues Wallet überweist (hoffentlich bist Du schneller als der "unehrliche Finder" Wink). Falls jemand anderes Zugriff auf Deine unverschlüsselte(!) wallet.dat hat, kann er genauso über die Bitcoins verfügen wie Du. Daher immer nur verschlüsselte Backups anlegen!

18VCCt34gx5Zk769uDcK6mcsRUyUXHEajG
2jens2
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
June 16, 2011, 06:58:53 AM
 #11

Ich habe also meine Wallet gesichert. z.B. auf 2 USB-Sticks. Der eine Stick kommt mir abhanden, den anderen habe ich aber noch. Kann ich mithilfe des einen Sticks den anderen Sticks "entwerten"?
Ja wie funktioniert das, bei einer exakten 1:1 Kopie?
Wird die wallet bei einer Transaktion so verändert, das die Kopie dann als FALSE erkannt wird oder vom System abgelehnt? Oder verändert sich innerhalb der wallet nur der einzelne Schlüssel/Adresse die nicht noch einmal nutzbar ist. Alles andere aber bleibt dennoch nutzbar?
mollari
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 22



View Profile
June 16, 2011, 07:53:11 AM
 #12

Hallo 2jens2, vielleicht wurde das aus meinem letzten Post nicht ganz klar, daher noch mal explizit: es gibt keine Möglichkeit, einzelne Keys oder gar eine ganze wallet.dat zu entwerten (ich weiß auch nicht, ob das überhaupt technisch möglich wäre). Es ist auch nicht so, daß jede Adresse nur ein einziges Mal verwendet werden kann; daß bei jeder Transaktion eine neue Adresse erzeugt wird ist lediglich ein Feature des Standard-Clients, das zur Anonymisierung beitragen soll.

Wenn Dir eine unverschlüsselte Kopie Deines Wallets abhanden kommt, dann hat derjenige vollen Zugriff auf alle Bitcoins, die mit diesem Wallet verknüpft sind, genauso wie Du.

18VCCt34gx5Zk769uDcK6mcsRUyUXHEajG
BitCoinBaron
Member
**
Offline Offline

Activity: 98



View Profile
June 16, 2011, 09:10:20 AM
 #13

Aber es muss doch eine Möglichkeit geben, das von Netzwerk erkannt wird das es zwei gleiche Wallets gibt.
Warum? Wenn ich jetzt eine Wallet mit 50BTC habe, davon mache ich ein Backup, jetzt habe ich zwei Identische Wallets mit á 50 BTC.
Wenn ich jetzt von der einen Wallet die 50BTC zu einen neu angelegten Konto von mir schicke und das system das Backup nicht erkennen würde, könnte ich ja die 50BTC aus dem Backup auch noch auf das neu angelegte Konto senden. Was hätte ich? 100BTC. Oder hab ich da einen Denkfehler.

Sollte mein Beitrag hilfreich gewesen sein, dann kannst du dich hier bedanken.
--->>>1JVUfbsHoFbjLpoYqQhx8ZL91RdtjvoKH7<<<---
Nyx
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 270



View Profile
June 16, 2011, 09:13:49 AM
 #14

wenn dein Client die neusten Blöcke runterladet, dann merkt dein Client, dass die 50 btc bereits einem anderem wallet zugerechnet werden. Du kannst theoretisch schon 2x die 50 btc versenden. Die Ältere Transaktion wird dann aber nie bestätigt.

- Einfach sicherer und schneller BTC-Handel über Bitcoin.de
rb2k
Member
**
Offline Offline

Activity: 109


View Profile
June 16, 2011, 09:36:53 AM
 #15

Aber es muss doch eine Möglichkeit geben, das von Netzwerk erkannt wird das es zwei gleiche Wallets gibt.
Warum? Wenn ich jetzt eine Wallet mit 50BTC habe, davon mache ich ein Backup, jetzt habe ich zwei Identische Wallets mit á 50 BTC.
Wenn ich jetzt von der einen Wallet die 50BTC zu einen neu angelegten Konto von mir schicke und das system das Backup nicht erkennen würde, könnte ich ja die 50BTC aus dem Backup auch noch auf das neu angelegte Konto senden. Was hätte ich? 100BTC. Oder hab ich da einen Denkfehler.

Das Problem ist dass die 50 Bitcoins nicht in dem Wallet gespeichert sind.
Das Wallet ist quasi nur eine Art Unterschrift und eine Liste von Kontonummern.
Stell dir mal vor du gehst zu deiner Bank, überweist am Schalter 100 Euro und bestätigst das Ganze mit deiner Unterschrift.
Jetzt gehst du zur Filliale im Nachbardorf und gibst genau die selbe Unterschrift ab um nochmal 100 Euro zu überweisen.
Beide Banken glauben dir dass du der Besitzer des Kontos bist, aber im Endeffekt geht das Geld vom selben Konto ab.
Sollten jetzt auf dem Konto nur 100 Euro gewesen sein dann wird die zweite Überweisung eben storniert.

Bei Bitcoins ist das identisch. Du unterschreibst die Überweisung mit deinem Schlüssel aus der wallet.dat. Das System stellt dann fest ob du überhaupt so viel Bitcoins hast und ignoriert einfach die zweite Überweisung.
2jens2
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
June 17, 2011, 06:47:38 AM
 #16

@mollari
@Nyx
@rb2k
danke euch, der Nebel lichtet sich. Gut erklärt und ich hab wieder was gelernt.
http://www.biber-clan.de/inc/images/smileys/prost.gif
Obi72
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 24


View Profile
June 17, 2011, 12:03:05 PM
 #17

Noch mal ne Frage zum Bitcoin Client. Ich brauche zum wieder-aktivieren der Wallet.dat (z.B. von einem USB Stick) doch nicht genau den Client, den ich ursprünglich installiert hatte, oder? Ich kann mir dann doch eine (z.B. aktuellere) Version herunterladen und damit dann die Wallet.dat aktivieren bzw. nutzen, richtig?

Danke :-)
Nyx
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 270



View Profile
June 17, 2011, 12:10:13 PM
 #18

Noch mal ne Frage zum Bitcoin Client. Ich brauche zum wieder-aktivieren der Wallet.dat (z.B. von einem USB Stick) doch nicht genau den Client, den ich ursprünglich installiert hatte, oder? Ich kann mir dann doch eine (z.B. aktuellere) Version herunterladen und damit dann die Wallet.dat aktivieren bzw. nutzen, richtig?

Danke :-)

richtig. Evtl. musst du aber das Programm mit -rescan starten.

- Einfach sicherer und schneller BTC-Handel über Bitcoin.de
Obi72
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 24


View Profile
June 17, 2011, 12:30:52 PM
 #19

was bedeutet -rescan ?
Nyx
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 270



View Profile
June 17, 2011, 01:48:26 PM
 #20

was bedeutet -rescan ?

Rescan the block chain for missing wallet transactions: d.h. also dass er nochmals in allen runtergeladenen Blöcken nachschaut, ob für dein wallet eine Transaktion drin ist, die im Client noch nicht berücksichtigt wurde.

- Einfach sicherer und schneller BTC-Handel über Bitcoin.de
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!