Bitcoin Forum
November 21, 2017, 05:00:50 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Falls Verbot droht --> Welche Wallet ist am sichersten?  (Read 1285 times)
blackeyed
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 343



View Profile
April 08, 2013, 07:36:37 AM
 #1

Geht man von einem drohenden Verbot (warum auch immer) des Bitcoin-Handels aus: Wo wären die Bitcoins am besten aufgehoben?

Klar, die eigene Wallet am heimischen PC wäre erstmal der sicherste Hafen. Aber wie sieht das bei Online Wallets aus?

Wo haben die im Allgemeinen ihren Sitz? In regulierten Ländern (USA, Deutschland o.ä.) oder in Ländern ohne entsprechende Regulierung und Einfluss der USA und EU (Mauritius, Caymans o.ä.)?

Der Super-Gau wäre das Einfrieren von etwaigen Guthaben...  Cry
1511240450
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511240450

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511240450
Reply with quote  #2

1511240450
Report to moderator
1511240450
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511240450

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511240450
Reply with quote  #2

1511240450
Report to moderator
Join ICO Now Coinlancer is Disrupting the Freelance marketplace!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1848


View Profile
April 08, 2013, 08:08:53 AM
 #2

Geht man von einem drohenden Verbot (warum auch immer) des Bitcoin-Handels aus: Wo wären die Bitcoins am besten aufgehoben?
Handel != Besitz
Selbst wenn der Handel verboten wird, ist es im Prinzip egal, wo und wie Du sie aufbewahrst.

Klar, die eigene Wallet am heimischen PC wäre erstmal der sicherste Hafen.
Erstmal?
Die eigene Wallet ist IMMER der sicherste Hafen.

Aber wie sieht das bei Online Wallets aus?
Die sind grundsätzlich zu vermeiden und nur zu verwenden, wenns nicht anders geht, bzw für Beträge, denen man bei Verlust nicht nachweint.

Wo haben die im Allgemeinen ihren Sitz? In regulierten Ländern (USA, Deutschland o.ä.) oder in Ländern ohne entsprechende Regulierung und Einfluss der USA und EU (Mauritius, Caymans o.ä.)?
Oft weiß man ja nichtmal, wer die überhaupt betreibt und selbst wenn, siehts mit etwaigen Klagen bei Totalverlusten eher mau aus, bzw sind die Erfolgsaussichten vor Gericht eher schlecht.

Daher eigene Wallet.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
April 08, 2013, 08:13:09 AM
 #3

Ich würde sagen nur und ausschliesslich in der eigenen Wallet. In Ländern in denen man am ehesten Zugriff über das Rechtssystem auf betrügerische Firmen hätte, sind die Guthaben am schnellsten beschlagnahmt oder zumindest eingefroren. Bei den Anderen kann man seine BTCs auch gleich an die Eater Adresse schicken.
maxmint
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 700



View Profile
April 08, 2013, 08:16:39 AM
 #4

Du kannst Bitcoins besitzen, ohne auch nur eine einzige Datei auf irgendeinem Rechner zu haben. Du brauchst nur den private key zu deiner Adresse irgendwo aufbewahren (paper wallet) und fertig.
Falls du dann auf die Bitcoins zugreifen willst, kannst du deine Adresse in jeden beliebigen Client importieren und danach wieder löschen.

My PGP-Key: 462D02D8
Verify my messages using keybase: https://keybase.io/maxmint
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
April 08, 2013, 08:22:10 AM
 #5

Naja, die Blockchain Wallet ist nach Angaben von denen so aufgesetzt, dass sie selbst keinen Zugriff auf deine Private Keys haben (werden aus deinem Nutzernamen / Passwort als Seed erstellt, oder so) .

Außerdem hast du eben deine eigenen Keys und kannst sie dir jederzeit sichern. (Wallet.dat zuschicken lassen, Paperwallet erstellen...) so kämst du im Falle dass Blockchain.info geschlossen wird immernoch an deine BTC.

Trotzdem würde ich sie nur für Kleinstbeträge nutzen.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904


View Profile
April 08, 2013, 08:25:38 AM
 #6

Wer sagt, dass der Kleinstbetrag morgen noch klein ist? Meine Meinung: Bitcoin gehören in meine egene Wallet und nicht in eine Wallet bei der die Privat-Keys von anderen zugegriffen werden könnten (und ich nicht kontrollieren kann ob sie das tatsächlich tun oder nicht).
blackeyed
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 343



View Profile
April 08, 2013, 08:27:43 AM
 #7

Danke für die Antworten!

Okay okay, ich bin überzeugt  Cheesy Gibt es eine Anleitung, wie ich eine Paperwallet erstelle? Vielen Dank vorab!
jeezy
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1064



View Profile
April 08, 2013, 09:01:17 AM
 #8

Stimme mezzomix vollkommen zu.

Hier erfährst du mehr: https://de.bitcoin.it/wiki/Sichere_deine_Geldb%C3%B6rse
blackeyed
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 343



View Profile
April 08, 2013, 09:03:42 AM
 #9

Stimme mezzomix vollkommen zu.

Hier erfährst du mehr: https://de.bitcoin.it/wiki/Sichere_deine_Geldb%C3%B6rse

Danke!
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!