Bitcoin Forum
December 08, 2016, 04:33:49 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Sicherheitsfrage, Port freigabe, weiterleitung  (Read 1552 times)
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
June 28, 2011, 08:30:53 AM
 #1

Ich hab da mal ne Frage,

wenn ich über einen Pool mine, muss ich in der Regel ja Port 8332 in der Firewall freigeben. Meine Frage ist nun, ist es irgendwie möglich den Port extern auf eine anderen Port routen!? Also das ich in der Firewall den Port 8330 Freigebe und über diesen die Paket versende?


Hoffe Ihr könnt mir helfen, da ich den Port 8332 für eine andere Anwendung benötige!



Gruß Bloody



PS: Mine zur Zeit über Phoenix Rising

Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481171629
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481171629

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481171629
Reply with quote  #2

1481171629
Report to moderator
klaaster
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126



View Profile
June 28, 2011, 09:27:57 AM
 #2

Du verbindest dich mit dem Server des Pools auf Port 8332.
Dieser muss bei sich den Port offen haben, du brauchst in deinem Router keinen Port weiter leiten.
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
June 28, 2011, 09:44:11 AM
 #3

Ja, aber was ist wenn Port 8332 in meiner Firewall nicht geöffnet ist?

BitCoinBaron
Member
**
Offline Offline

Activity: 98



View Profile
June 28, 2011, 09:48:37 AM
 #4

Das kannst du bei den Firewalls einstellen.
Beispiel
Bitcoin.exe auf Rechner 192.168.1.irgendwas Port 8330

Dann verbindet sich dein Rechner mit Port 8330 mit Port 8332 vom Pool.
Was haste denn für eine Firewall/Router dann kann man bestimmt noch genauer helfen.

Sollte mein Beitrag hilfreich gewesen sein, dann kannst du dich hier bedanken.
--->>>1JVUfbsHoFbjLpoYqQhx8ZL91RdtjvoKH7<<<---
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
June 28, 2011, 10:43:03 AM
 #5

Ja, zuhause hab ich dies auch so eingerichtet, die Frage war jetzt nur ob dies auch ohne Freigabe in der Firewall funktioniert!?


Danke für die Antworten

klaaster
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126



View Profile
June 28, 2011, 10:58:42 AM
 #6

Es sollte funktionieren, denn dein Computer verwendet nicht den Port 8332 als ausgehenden Port.

Gib mal in der Windows Konsole " netstat" ein, das zeigt dir alle offenen Verbindungen.
Links bei lokale Adresse siehst du deinen Rechner und den ausgehenden Port. Hier ist es zB. Port 56460.
Rechts daneben siehst du die Remoteadresse (des Pools) mit dem eingehenden Port 8337.

jimon
Member
**
Offline Offline

Activity: 74


btcbase.com


View Profile WWW
June 28, 2011, 01:36:05 PM
 #7

Fürs Minen sollte man den jeweils vom Pool verwendeten Port freigeben.
Zudem sollte man fuer sein Bitcoin-Programm den Port "8333" freigeben für mehr Verbindungen ins Netzwerk, lohnt sich gerade beim Blöcke herunterladen.

Greets
jimon

Schleicher
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 630



View Profile
June 28, 2011, 04:13:00 PM
 #8

Man sollte jetzt nicht NAT mit Firewall verwechseln.
Die meisten Leute haben zuhause keine Firewall im Router.
Beim mining braucht man sich um NAT keine Gedanken zu machen.
Wenn man eine Firewall hat die rausgehende Verbindungen filtert, dann muss man natürlich die entsprechenden Ports freigeben.

Bitcoin donations: 1H2BHSyuwLP9vqt2p3bK9G3mDJsAi7qChw
Toschi
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 25


View Profile
May 18, 2013, 10:58:52 PM
 #9

Ich denke, es hängt nicht mit der firewall zusammen.
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!