Bitcoin Forum
October 23, 2017, 03:12:41 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.0.1  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: Wo Bitcoins ohne Verifizierung verkaufen?  (Read 7119 times)
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2156


View Profile
October 08, 2013, 11:14:02 AM
 #21

Naja, eventuell reicht's auch, die eletronische Rechnung auszudrucken, 2 Mal zu falten und einzuscannen - ich habe da eher selten eine elektronische Rechnung bekommen, die komplett anders war als einfach das, was man sonst ausgedruckt zugeschickt bekommt.

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1508728361
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508728361

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508728361
Reply with quote  #2

1508728361
Report to moderator
1508728361
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508728361

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508728361
Reply with quote  #2

1508728361
Report to moderator
1508728361
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508728361

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508728361
Reply with quote  #2

1508728361
Report to moderator
bernard75
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
October 08, 2013, 01:18:13 PM
 #22

Naja, eventuell reicht's auch, die eletronische Rechnung auszudrucken, 2 Mal zu falten und einzuscannen

Haha, so hab ichs nach der Standardrejection auch gemacht.
OnkelPaul
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1045



View Profile
October 08, 2013, 01:24:06 PM
 #23

Ist doch logisch - alles was elektronisch ist, kann beliebig gefälscht sein, aber wenn es ausgedruckt und eingescannt (und am besten noch gefaxt) ist, dann ist es auf einmal ein hieb- und stichfestes Dokument...  Roll Eyes

Onkel Paul

Herbert
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 488



View Profile WWW
October 09, 2013, 09:25:53 AM
 #24

Man kann ja ein anonymes Konto im Ausland benutzen.
Siehe Sig. /werbung off Cheesy

Übrigens aktzeptiert bitstamp nur noch Auszahlungen an Konten die auf den gleichen Namen laufen wie der verifizierte Useraccount:

Quote
Third party withdrawal requests will be rejected.

WHAT IS A THIRD PARTY WITHDRAWAL?
Third party withdrawals are defined as those withdraws which are meant to be transferred to account or financial institution that is titled in a name that is different from registered Bitstamp account. Transfers to corporate bank accounts may require further KYC checking.

www.bitcoinmonitor.net - Free payment notification via email, newsfeed, xpmm/jabber, url callback and full API access!
Send SMS with www.txt4coins.net! No registration, pay-per-use, full API access, bulk messages - All inclusive!
bernard75
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
October 09, 2013, 09:59:21 AM
 #25

Das gabs schon ewig, dass man sich verifizieren muss ist neu.
Und das funktioniert sowieso nicht richtig, man kann zwar nicht Brad Pitt beim Senden angeben, wenn man aber auf Brad Pitts Konto mit IBAN+BIC und dem angemeldeten Namen schickt, dann nimmt jede Bank das gerne an und Brad Pitt kriegt sein Geld.
Dann gibts noch die etlichen Börsen, die keine Authentifizierung vorschreiben, BTC-e oder Bitcurex nur um 2 zu nennen.
DAVID Dagensia
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 11


View Profile WWW
October 09, 2013, 11:14:00 AM
 #26

Unsere Firma Dagensia Finance, die die Webseite dagensia.eu betreibt, muss Ihe Kunden auch verifizieren. Ohne eine Verifikation wird es in der Zukunft schwieriger sein Bitcoins einzukaufen. Heute müssen die Firmen Ihre Kunden kennen. Wenn man alles so liest, wo man wen verhaftet hat, wem man die Website geschlossen hat, usw.

Abe auch zu unserer Verteidigung, z.B. unsere Firma, weiss jetzt nicht, wie es bei den anderen ist, muss diese Verifizierung anfordern, weil wir eine lizenzierte Zahlungsinstitution sind. Dadurch ist der Kunde auch geschützt und wir garantieren alle seine Gelder.

Und wie bereits oben angegeben, jeder, der mit legaler Absicht Bitcoins einkauft, für diesen ist eine Verifikation kein Problem.

Habt ein schönen Tag

David
Dagensia.eu
Herbert
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 488



View Profile WWW
October 09, 2013, 11:22:54 AM
 #27

Auch wenn ich absolut gegen die Verifizierung bin - Der Pragmatiker in mir sagt, solange wir mit Euro oder Dollars interagieren wird das nur funktionieren wenn wir nach "deren" Regeln spielen. Es bringt uns ja auch nichts wenn alle Exchanges zumachen deswegen...

www.bitcoinmonitor.net - Free payment notification via email, newsfeed, xpmm/jabber, url callback and full API access!
Send SMS with www.txt4coins.net! No registration, pay-per-use, full API access, bulk messages - All inclusive!
DAVID Dagensia
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 11


View Profile WWW
October 09, 2013, 11:40:48 AM
 #28

NIcht immer sind aber diese Regeln aus unseren Köpfen. Wir müssen auch einige Regeln befolgen, welche uns auch nicht ganz gefallen, aber auf der anderen Seite tuen wir diese verstehen und akzeptieren.

David
Dagensia
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582


View Profile
October 14, 2013, 08:52:19 AM
 #29

Auch wenn ich absolut gegen die Verifizierung bin - Der Pragmatiker in mir sagt, solange wir mit Euro oder Dollars interagieren wird das nur funktionieren wenn wir nach "deren" Regeln spielen. Es bringt uns ja auch nichts wenn alle Exchanges zumachen deswegen...

Weist du welche Möglichkeiten sich für Kriminelle eröffnen, wenn man den Geldfluss nicht mehr rückverfolgen könnte? ich mache ja ab und an Gedankenspielchen, wie man ein System aushebeln könnte, bzw Sicherheitsmechanismen umgehen. Praktisch immer, wenn geld im Spiel ist, scheitere ich an der anonymen Auszahlung.

Siehe Candoo. Stell dir nur vor, das alles anonymisiert wäre. Er hätte einfach mit dem Geld davon eilen können und du hättest nichtmal beweisen können, das du ihm überhaupt Geld geschickt hast(was grundlegend für eine Rechtsanspruch wäre). Aber auch in anderen Bereichen müsste man dann grundsätzlich über Treuhänder (oder Escrow wie es in Nerd-spreech heute heist) agieren. Alles andere wäre Glückspiel und tendenziell ist es doch so, das wenn die Gelegenheit da ist, die Menschen auch zugreifen. Eines der schwierigsten, aber auch sehr einträglichen Verbrechen ist Entführung. Und wenn ich nun sagen kann: Schick mir 100.000Euro, danach lasse ich ihn frei, habe ich das Problem ans Geld zu kommen. Überweisen? Kaum ein Land toleriert Entführungserpressung. Selbst ansonsten tolerante Länder was Geldverkehr angeht, werden da nicht mehr mitspielen. Deswegen versucht kein Entführer sowas überhaupt. Es wird praktisch immer versucht, das Geld persönlich in Empfang zu nehmen. Was meinst du wie schnell sich Einbrecher dann auf Entführung umstellen würden. Es ist ja nicht so, das wir keine Kriminellen in Deutschland haben.

Aber auch andere Bereiche wären stark betroffen. Wie willst du zb den Handel damit bewerkstelligen? Ich meine nicht den Enizelhandel mit Ladengeschäft, sondern hauptsächlich Onlinehandel. Wie beweist du das du "betrogen" wurdest von genau DIESEM Händler? Immerhin wird ja oftmals für jeden Kunden eine neue Zahlungsadresse generiert, die dann per Mail verschickt wird. Selbst eine Signatur dieser Mail mit der Bitcoin-adresse könnte ja von dir selbst erstellt sein. Du wirst nie beweisen können, das ICH (der Händler) dir diese Mail geschickt habe. Mein Risiko dabei ist Null. Ich tauche ja nie mit einer echten Identität auf. Du brauchst dann zusätzliche Kontrollmechanismen um diese Lücke wieder zu schliessen. Und da der Händler kontrolliert wird, erwartet er dann auch, das die Kunden nicht total anonym bleiben(zumal Anonymität spätestens beim Zusenden der Ware aufgehoben wird).

Es funktioniert nicht, solange Menschen kriminell sein können oder wollen. Solange braucht man Kontrolle. Ansonsten sind die Ehrlichen die gearschten, weil sie nicht die Phantasie haben, welche Tricks die Kriminellen drauf haben und weil sie selbst eben ehrlich sind. Ich möchte aber für meine Ehrlichkeit nicht der Dumme sein.
Grinny
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 390



View Profile
October 18, 2013, 12:23:36 AM
 #30

Auf Crypto-Trade kann man noch ohne Verifizierung kaufen/verkaufen. Wird von neotrix geführt, ist eine eingetragene Firma in Hong Kong, hat super Support, nur das Trading Volumen ist (noch) etwas niedrig - man muss ggf. etwas länger warten bis der Trade zustande kommt. Sonst super.

Crypto-Trade: Invest. Trade. Be free.
BTC: 16seZufhkvG92kmwjBmeknASaDEJQChmNz | LTC: LSXJFDjujJkAVgE3AmTyoU5W9yA2vzijbq
btcash
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 577



View Profile
October 18, 2013, 10:08:06 PM
 #31

Crypto-Trade kann ich auch empfehlen. Momentan leider noch ein geringes Volumen und für Deutsche nur OkPay als brauchbare Einzahlung/Auszahlungsoption. Dafür wird man zu keiner Verifizierung gezwungen und das Interface ist sehr inforamtiv und praktisch.
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!