Bitcoin Forum
September 17, 2019, 03:46:22 PM *
News: If you like a topic and you see an orange "bump" link, click it. More info.
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: Die DSGVO - Schutz eurer Daten  (Read 480 times)
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 630


★Bitvest.io★ Play Plinko or Invest!


View Profile
May 29, 2018, 11:27:53 AM
 #21

Gar nicht.
Das Internet vergisst nix.

archive.org

Auch ganz gut: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/skurrile-folgen-der-dsgvo-15609815.html



.
.BIG WINNER!.
[15.00000000 BTC]


▄████████████████████▄
██████████████████████
██████████▀▀██████████
█████████░░░░█████████
██████████▄▄██████████
███████▀▀████▀▀███████
██████░░░░██░░░░██████
███████▄▄████▄▄███████
████▀▀████▀▀████▀▀████
███░░░░██░░░░██░░░░███
████▄▄████▄▄████▄▄████
██████████████████████

▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
██████████████████████
█████▀▀█▀▀▀▀▀▀██▀▀████
█████░░░░░░░░░░░░░████
█████░░░░░░░░░░░░▄████
█████░░▄███▄░░░░██████
█████▄▄███▀░░░░▄██████
█████████░░░░░░███████
████████░░░░░░░███████
███████░░░░░░░░███████
███████▄▄▄▄▄▄▄▄███████

██████████████████████
▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
███████████████▀▀▀▀▀▀▀
███████████▀▀▄▄█░░░░░█
█████████▀░░█████░░░░█
███████▀░░░░░████▀░░░▀
██████░░░░░░░░▀▄▄█████
█████░▄░░░░░▄██████▀▀█
████░████▄░███████░░░░
███░█████░█████████░░█
███░░░▀█░██████████░░█
███░░░░░░████▀▀██▀░░░░
███░░░░░░███░░░░░░░░░░

██░▄▄▄▄░████▄▄██▄░░░░
████████████▀▀▀▀▀▀▀██
█████████████░█▀▀▀█░███
██████████▀▀░█▀░░░▀█░▀▀
███████▀░▄▄█░█░░░░░█░█▄
████▀░▄▄████░▀█░░░█▀░██
███░▄████▀▀░▄░▀█░█▀░▄░▀
█▀░███▀▀▀░░███░▀█▀░███░
▀░███▀░░░░░████▄░▄████░
░███▀░░░░░░░█████████░░
░███░░░░░░░░░███████░░░
███▀░██░░░░░░▀░▄▄▄░▀░░░
███░██████▄▄░▄█████▄░▄▄

██░████████░███████░█
▄████████████████████▄
████████▀▀░░░▀▀███████
███▀▀░░░░░▄▄▄░░░░▀▀▀██
██░▀▀▄▄░░░▀▀▀░░░▄▄▀▀██
██░▄▄░░▀▀▄▄░▄▄▀▀░░░░██
██░▀▀░░░░░░█░░░░░██░██
██░░░▄▄░░░░█░██░░░░░██
██░░░▀▀░░░░█░░░░░░░░██
██░░░░░▄▄░░█░░░░░██░██
██▄░░░░▀▀░░█░██░░░░░██
█████▄▄░░░░█░░░░▄▄████
█████████▄▄█▄▄████████

▀████████████████████▀




Rainbot
Daily Quests
Faucet
1568735182
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1568735182

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1568735182
Reply with quote  #2

1568735182
Report to moderator
1568735182
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1568735182

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1568735182
Reply with quote  #2

1568735182
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1568735182
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1568735182

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1568735182
Reply with quote  #2

1568735182
Report to moderator
mole0815
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658
Merit: 693



View Profile
June 07, 2018, 01:00:45 PM
 #22

Wie bitte kommen deine privaten Rechnungen so ins Internet das Google die findet?
tja, das möchte ich auch gerne wissen. Aber jetzt frage ich mich mehr, wie ich sie wieder aus dem Internet rausbekomme.

der erste schritt wäre es den webmaster der seite zu kontaktieren die deine daten veröffentlicht hat bzw. noch immer veröffentlicht.
hier noch ein link: https://support.google.com/websearch/troubleshooter/3111061?hl=de
man kann per formular suchergebnisse von google entfernen lassen... aber das für alle suchmaschinen durchspielen macht nicht viel spaß.

wo uns die DSGVO noch hin bringt wird spannend. auf jeden fall erhalte ich jetzt einige newsletter weniger als noch vor ein paar wochen  Grin

                  ▄▄▄████████▄
              ▄▄██████████████
    ▄▄▄▄▄▄▄▄▄█████▀    ▀██████
▄▄███████████████        ████
 ▀▀████
███████████▄    ▄████
     ██████████████████████
     ▀███████████████████▀
    ▄██████████████████▀
   ▄████████████████
  ▄██████████████████
  ███████▀▀ ▀▀▀█████▀
               ████▀
               ██▀
.ROCKETPOT..           █████████
          ███
         ███
        ███
       ███
      ███
████████
      ███
       ███
        ███
         ███
          ███
           █████████
▄▄█████████▄▄
▄█████████████████▄
▄████████  █  ████████▄
▄██████         ▀███████▄
▄█████████  ████▄  ███████▄
██████████  █████  ████████
██████████          ███████
██████████  ██████  ███████
▀█████████  █████▀  ██████▀
▀██████          ▄██████▀
▀████████  █  ████████▀
▀█████████████████▀
▀▀█████████▀▀
||
█████████           
███         
███         
███       
███       
███     
████████
███     
███       
███       
███         
███         
█████████           
...PLAY NOW...
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 630


★Bitvest.io★ Play Plinko or Invest!


View Profile
June 07, 2018, 01:33:31 PM
 #23


wo uns die DSGVO noch hin bringt wird spannend. auf jeden fall erhalte ich jetzt einige newsletter weniger als noch vor ein paar wochen  Grin

Teilweise habe ich erst erfahren, wo ich überhaupt alles angemeldet war  Grin



.
.BIG WINNER!.
[15.00000000 BTC]


▄████████████████████▄
██████████████████████
██████████▀▀██████████
█████████░░░░█████████
██████████▄▄██████████
███████▀▀████▀▀███████
██████░░░░██░░░░██████
███████▄▄████▄▄███████
████▀▀████▀▀████▀▀████
███░░░░██░░░░██░░░░███
████▄▄████▄▄████▄▄████
██████████████████████

▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
██████████████████████
█████▀▀█▀▀▀▀▀▀██▀▀████
█████░░░░░░░░░░░░░████
█████░░░░░░░░░░░░▄████
█████░░▄███▄░░░░██████
█████▄▄███▀░░░░▄██████
█████████░░░░░░███████
████████░░░░░░░███████
███████░░░░░░░░███████
███████▄▄▄▄▄▄▄▄███████

██████████████████████
▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
███████████████▀▀▀▀▀▀▀
███████████▀▀▄▄█░░░░░█
█████████▀░░█████░░░░█
███████▀░░░░░████▀░░░▀
██████░░░░░░░░▀▄▄█████
█████░▄░░░░░▄██████▀▀█
████░████▄░███████░░░░
███░█████░█████████░░█
███░░░▀█░██████████░░█
███░░░░░░████▀▀██▀░░░░
███░░░░░░███░░░░░░░░░░

██░▄▄▄▄░████▄▄██▄░░░░
████████████▀▀▀▀▀▀▀██
█████████████░█▀▀▀█░███
██████████▀▀░█▀░░░▀█░▀▀
███████▀░▄▄█░█░░░░░█░█▄
████▀░▄▄████░▀█░░░█▀░██
███░▄████▀▀░▄░▀█░█▀░▄░▀
█▀░███▀▀▀░░███░▀█▀░███░
▀░███▀░░░░░████▄░▄████░
░███▀░░░░░░░█████████░░
░███░░░░░░░░░███████░░░
███▀░██░░░░░░▀░▄▄▄░▀░░░
███░██████▄▄░▄█████▄░▄▄

██░████████░███████░█
▄████████████████████▄
████████▀▀░░░▀▀███████
███▀▀░░░░░▄▄▄░░░░▀▀▀██
██░▀▀▄▄░░░▀▀▀░░░▄▄▀▀██
██░▄▄░░▀▀▄▄░▄▄▀▀░░░░██
██░▀▀░░░░░░█░░░░░██░██
██░░░▄▄░░░░█░██░░░░░██
██░░░▀▀░░░░█░░░░░░░░██
██░░░░░▄▄░░█░░░░░██░██
██▄░░░░▀▀░░█░██░░░░░██
█████▄▄░░░░█░░░░▄▄████
█████████▄▄█▄▄████████

▀████████████████████▀




Rainbot
Daily Quests
Faucet
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1832
Merit: 1072


View Profile
June 07, 2018, 01:53:24 PM
Merited by qwk (3)
 #24

Weil ja heute "Stichtag" ist, mal noch ein wenig Senf zum Thema.
Nach reiflicher Überlegung bin ich zu einem einzigen Schluss gekommen:

Die DSGVO schadet dem Datenschutz.

Jede noch so kleine Webseite sieht sich im Moment genötigt, eine seitenlange (oft mehr als 5 DIN A 4 Seiten Text) Datenschutzerklärung abzugeben und die "Zustimmung" der Nutzer zu ebendieser einzufordern oder vorauszusetzen.
Dieses "Mehr" an Information sorgt nicht für mehr Transparenz, sondern für weniger.
Dadurch, dass somit alle Webseiten wie "Datenkraken" erscheinen, wird es für den Normalanwender schwieriger, normalen, sinnvollen und auch sparsamen Daten-Gebrauch von echtem -Missbrauch zu unterscheiden.

Anders gesagt: für den Laien sehen Facebook und Co. nicht mehr so schlimm aus, weil ja alle Webseiten tonnenweise Daten verarbeiten. Roll Eyes


Dass selbst das normale "Funktionieren" des WWW / HTTP, bzw. die Normaleinstellungen von Webservern und -Browsern dazu führen, dass zahlreiche Daten "erhoben", "gespeichert" und "verarbeitet" werden, weil das Internet halt nun mal so funktioniert, sorgt dafür, dass selbst eine extrem einfache, in besonders herausragendem Maße die Privatsphäre der Nutzer achtende Webseite nicht um eine Datenschutzerklärung herum kommt, die zumindest auf das Verarbeiten der IP-Adresse und der vom Browser gesendeten Request-Daten hinweist. Roll Eyes

Dem kann ich nur vorbehaltlos zustimmen.

Alles war vorher schon so, jetzt aber wird es so hochgekocht, das jeder Muffe bekommt, weit über das Ziel rausschiesst und gefühlt nun alle zu Datenkraken werden. Und letztendlich ist es so, das man statt eine Webseite zu sehen, erstmal sovielen Dingen zustimmen muss, das man das eigentliche Ziel garnicht mehr im Sinn hat.

Ich surfe zb öfters im private Modus, was heist, keine cookies. Und ich habe genug Seiten die mir nun jedesmal erst einen OK Button anzeigen. Verständlich, den ich bin jedesmal ein "Neuer". Dabei hat die Menge an gespeicherten Daten nicht abgenommen, lediglich die Menge an Zustimmung nimmt zu. Das Internet wird dadurch nicht besser sondern nerviger und am Ende klickt man jeden Scheiss weg, weil man garnicht wissen will, was gespeichert wird und was nicht, sondern wissen will was auf der Seite steht.

Und was das Löschen angeht: was genau soll den gelöscht werden und wie? Deine Postings irgendwo...zb hier? Nein, das wird keiner machen. Weil dann ganze Threads völlig unzusammenhängend werden und praktisch keinen Sinn mehr ergeben. Allenfalls kann man deinen Nick löschen, wenn du den Account löscht.

Jedoch mit einem geschriebenen
@qwk: hab dich lieb ...
querverweise ich ja doch wieder, unlöschbar, auf den ursprünglichen Nick. Und mein Posting zu manipulieren wird wohl keiner wirklich wagen. Zumal es auch Nicks gibt die man nicht so einfach erkennen kann. zB wenn ich von meiner Chefin rede, meine ich eher nicht meinen Nick den ich benutze. Und dazu kommt, das es zensur wäre, mein Posting zu ändern, weil ein Dritter das so will.

Oder willst du im Shop Daten löschen lassen? Ja...aber frühestens in 10 Jahren, da das Finanzamt das so will. Finanzamt ist wichtiger als Datenschutz. Ok..was kann ich den noch löschen? Im Prinzip alles, was nicht anderswo querverlinkt ist. Und das ist alles was so uninteressant ist, das man es auch stehen lassen kann, es ist egal. Also realtisch bleibt nicht sehr viel über was löschbar wäre. Unlöschbar wird es, wenn man vorher zustimmt, das man auf das Löschen verzichtet. Diese Möglichkeit gibts ja auch noch, sie ist nicht unzulässig. Man muss sie nur etwas begründen, ein "ich will einfach nicht löschen" reicht nicht.

Ebenfalls darf man sich die Erlaubniss holen Daten weiter zu geben. Auch das ist nicht mehr rückgängig zu machen. Und da normalerweise anonymisiert weiter gegeben wird, ist das nicht mehr löschbar. Ok..man könnte es deanonymisieren, aber das ist garnicht zulässig. Also auch nicht, um dann das zu finden was gelöscht werden muss. Hier ist es wie mit Kopierschutz: es reicht wenn einer da ist, auch wenn er praktisch wirkungslos geworden ist. Trotzdem gilt es als Kopierschutz umgehen und damit strafbewehrt. Hier eben anonymisieren als Datenlöschschutz.

Schauen wir mal, was davon in 6 Monaten noch über ist. Siehe Cookie Zustimmung. Wer hat schonmal seine Cookies gelöscht und wer macht das erst seit es die Cookie Zustimmungsverordnung gibt? Ich lösche ab und zu mal cookies, aber eher selektiv weil ich so wie zb hier, gerne eingelooged bleiben will. Und vom Selektiv bin ich auch abgegangen, weils mir deutlich zuviel Arbeit ist. Der Nutzen geht gegen Null, Supercookie, Browserfingerprint etc machen fast alles was man sich an Arbeit aufhalst zunichte. Also kann ich es auch lassen wie es ist. Meine "Gegner" in diesem Kampf sind Programmierer wie ich einer bin. Schlau und extrem drauf trainiert, meine Hilfsmittel unnütz werden zu lassen. Ich programmiere SPS Steuerungen und Arduinos, ich habe nicht den Hauch einer Chance. Und um wieviel weniger Chancen hat dann ein Automechaniker, Bäcker, Jurist, oder Arzt?
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 2146


Shitcoin Minimalist


View Profile
October 12, 2018, 03:45:47 PM
 #25

Keine Namen mehr auf Haustüren, auch 'ne nette Idee der Umsetzung:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/datenschutz-grundverordnung-220-000-wiener-mieter-verlieren-klingelschilder-a-1232989.html

Ich frage mich, wie ich dann noch eine ladungsfähige Anschrift nachweisen soll? Roll Eyes

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
haloxon
Member
**
Offline Offline

Activity: 239
Merit: 22


View Profile
October 12, 2018, 04:59:34 PM
 #26

Keine Namen mehr auf Haustüren, auch 'ne nette Idee der Umsetzung:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/datenschutz-grundverordnung-220-000-wiener-mieter-verlieren-klingelschilder-a-1232989.html

Ich frage mich, wie ich dann noch eine ladungsfähige Anschrift nachweisen soll? Roll Eyes

Meldezettel ... aber sicher nicht mit einem Namensschild an der Klingel bzw. Haustüre  Roll Eyes
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2450
Merit: 1173



View Profile
October 12, 2018, 11:03:59 PM
 #27

Keine Namen mehr auf Haustüren, auch 'ne nette Idee der Umsetzung:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/datenschutz-grundverordnung-220-000-wiener-mieter-verlieren-klingelschilder-a-1232989.html

Ich frage mich, wie ich dann noch eine ladungsfähige Anschrift nachweisen soll? Roll Eyes
(ohne jetzt auf den spon link zu clicken aber aus anderen quellen)

Hier ging es ja nicht um das Klingelschild an sich sondern um die Veröffentlich durch einen 3. Ohne einwilligung.
Hätte der Vermieter das einfach vorher seine Mieter informiert und auf sein widerspruchsrecht hingewiesen wäre die entscheidung so nicht gefallen..
 

If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1832
Merit: 1072


View Profile
October 15, 2018, 12:52:55 PM
 #28

Ich denke mal, das ist in Deutschland SO nicht möglich. Wir haben kein Recht auf anonyme Wohnung wie es wohl in Österreich der Fall sein soll. Allerdings ist auch nur von Klingelschild die Rede. Vermutlich ist der Briefkasten davon nicht betroffen. Briefe kommen also trotzdem an, nur der Gerichtsvollzieher der Klingeln will, hat Probleme. Ebenfalls die Polizei.

Soweit ich das verstanden habe, soll eine Nummer den Namen ersetzen. Und nun kommen wir zum Knackpunkt: Da Behörden und Polizei ein berechtigtes Interesse haben, an der richtigen Türe zu klingeln, wird es wohl ein Register geben, das Nummer zu Wohnung zuordnet. Oder man muss an der Wohnungstüre seinen Namen dran kleben.

Der Aufwand wird erhöht, der Nutzen geht gegen Null und die Kosten bleiben zu 100% NICHT an der Hausverwaltung kleben, sondern an den Mietern. Und wen immer die Person die geklagt hat damit loswerden wollte, so wird sie ihn nicht los.

es ist einfach nur noch lächerlich was aktuell in den Köpfen von vielen Menschen vorgeht.
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2450
Merit: 1173



View Profile
October 16, 2018, 07:40:07 AM
Merited by Chefin (2), qwk (1)
 #29

Ich denke mal, das ist in Deutschland SO nicht möglich. Wir haben kein Recht auf anonyme Wohnung wie es wohl in Österreich der Fall sein soll. Allerdings ist auch nur von Klingelschild die Rede. Vermutlich ist der Briefkasten davon nicht betroffen. Briefe kommen also trotzdem an, nur der Gerichtsvollzieher der Klingeln will, hat Probleme. Ebenfalls die Polizei.

da liegst du Falsch.
Du musst auch in Deutschland auch keinen Namen an der Tür oder Briefkasten haben und kannst auch so fast anonym wohnen.
Was du machen musst ist dich zu Melden und den Behören damit deinen Wohnort mitzuteilen.

Auf diesem Wege kann dann auch etwas offizielles zugestellt werden.
Post oder so kommt dann natürlich zurück, dann muss der absender eben einen anderen Dienstleister finden der einem Dinge zustellt. (Behörden, Aushang..)



If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
Chefin
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1832
Merit: 1072


View Profile
October 16, 2018, 10:00:45 AM
 #30

ok, das war mir neu

Ich kanne bisher nur, das bei keinem festen Wohnsitz Briefe im Amstgericht ausgelegt werden oder bei vereinfachter Zustellung durch die Post in der zuständigen Filiale lagernd aufbewahrt wird. Sie entfalten dann trotzdem ihre Gültigkeit, da man in solchen Fällen selbst sich drum kümmern muss, die Post zu bekommen

Wer also keine Post empfangen kann, wird nur in seltenen Fällen den Brief von einem Gerichtsvollzieher überreicht bekommen. Nur wenige Schriftstücke müssen so übermittelt werden. Die meisten können auch lagernd ihre Gültigkeit erlangen.

heist also: man muss dann selbst regelmässig die möglichen Orte abklappern um keine Fristen zu vergeigen. Gewinnen wird man also nichts dabei. Mit Weglaufen hat noch nie jemand den Staat zu irgendwas zwingen können (weglaufen auch im Sinne von nicht auffindbar sein). Die Regeln werden so definiert, das sie zum Nachteil dessen gehen, der nicht gefunden werden will. Bis man dann in Verjährung kommt, das dauert. All zu lang ist das Leben ja auch nicht.
schupp
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42
Merit: 1


View Profile
October 28, 2018, 05:11:22 PM
 #31

Ich bin jetzt nicht ganz auf dem aktuellen Stand, aber soweit ich weiß, betrifft die DSGVO ja eigentlich nur digital verarbeitete Daten, oder? Ich glaube in Österreich ist es so, dass die Namen auf den Klingelschildern eigentlich schon stehen bleiben dürfen: https://derstandard.at/2000089796104/Warum-der-Name-auf-dem-Klingelschild-bleiben-darf
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2450
Merit: 1173



View Profile
October 28, 2018, 06:33:35 PM
 #32

Ich bin jetzt nicht ganz auf dem aktuellen Stand, aber soweit ich weiß, betrifft die DSGVO ja eigentlich nur digital verarbeitete Daten, oder? Ich glaube in Österreich ist es so, dass die Namen auf den Klingelschildern eigentlich schon stehen bleiben dürfen: https://derstandard.at/2000089796104/Warum-der-Name-auf-dem-Klingelschild-bleiben-darf

nein, die DSGVO trifft alle daten die in einem Dateisystem gespeichert sind.
Dateisystem im sinne der DSGVO wohlgemerkt und dies ist so definiert:
"jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird;"

damit sind auch geordnete Akten die geordnet sind mit erfasst.
Im Erwägungsgrund 15 wird dies auch noch einmal betont:
"Akten oder Aktensammlungen sowie ihre Deckblätter, die nicht nach bestimmten Kriterien geordnet sind, sollten nicht in den Anwendungsbereich dieser Verordnung fallen."
das bedeutet im Umkehrschluss das geordnete Akten oder Daten sehr wohl unter den Anwendungsbereich der DSGVO fallen.

Daher denke ich auch, dass sich die Detusche Behörde hier mit Ihrer meinung das Klingelschilder keine Dateisysteme sind, sehr aus dem Fenster lehnt. Aber eine Behördenmeinung ist eben auch nur eine Meinung, so wie die Steuer ja auch seltsame Meinungen manchmal hat oder die BAFIN.
Daher ist das schon ein Interessantes Thema (wenn man die DSGVO interessant findet)

Es steht natürlich jedem Frei seine Einwilligung zu geben oder auch eine anderer Interessensabwägung getroffen wird. Die dann aber Behördlich eben auch anerkannt werden müsste.

Ich würde es mit 6.b machen und in die Mietverträge reinschreiben dass der Name an die Tür kommt..
Einwilligung hat halt den Nachteil das diese Widerrufen werden kann.

If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
Souri
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 602
Merit: 102

You work in Insurance? Message me.


View Profile
October 30, 2018, 10:15:57 AM
Merited by Lakai01 (1)
 #33

Das EU Blockchain Observatory and Forum hat gerade was zum Thema GDPR/DSVGO und Blockchain veröffentlicht. Sicher für den ein oder anderen lesenswert:
https://www.eublockchainforum.eu/sites/default/files/reports/workshop_2_report_-_gdpr.pdf

All your drunken small talk ramblings
I collect random ETH-Tokens:
0x6157a793913D5CF59DA8859a41083c66619e4283
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!