Bitcoin Forum
December 04, 2016, 02:23:23 PM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: offtopic: Euro-Frust  (Read 2103 times)
ByteCoinFan
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20



View Profile
August 07, 2011, 08:20:51 PM
 #1

Hallo,

ich kann mich noch gut dran erinnern, dass nach der DM behauptet wurde, dass eine Europäische Zentralbank genau so gut funktionieren würde wie die Bundesbank. Die Beitrittbedingungen seien so streng, dass der Euro vergleichbar sicher sei. Nun wird der Euro aber fortwährend aufgeweicht, irgendwelche Europapolitiker plustern sich unnötig auf und geben am Ende sogar noch den Rating Agenturen die Schuld an den Zuständen.
Wo waren denn die ganzen Europa-Wichtigtuer und Gutmenschen als Griechenland dem Euro beigetreten ist? Was haben sie getan. als erkennbar wurde, dass griechische Zahlen wenig mit der Realität zu tun haben?

Vielleicht erinnert sich jemand an das Titelbild vom Focus "Betrüger in der Eurofamilie"?  Ich glaube, dass derartige Effekthascherei leider nichts bringt. Allerdings sollte man nicht aufhören nach den wahren Schuldigen zu suchen.
Wenn Betrug Vortäuschung falscher Tatsachen zur Erlangung von Dingen ist, dann war der Beitritt Griechenlands Betrug. Darin verwickelte Politiker sind also Betrüger? Ist ab einem bestimmten Umfang Betrug praktisch straffrei? Wer könnte zuständig sein ... oder funktioniert auch in diesem Fall Europa nicht richtig?

Wenn Goldmann und Sachs die Griechen bei ihren Bilanzenmachenschaften unterstützt haben, ab welchen Verstrickungsgrad darf man sie kriminell nennen?

Ich will den Griechen nichts böses. Ich will, dass die Verantwortlichen auch zur Verantwortung gezogen werden.

sorry, das musste ich mal loswerden
Wolf
1480861403
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480861403

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480861403
Reply with quote  #2

1480861403
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1480861403
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480861403

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480861403
Reply with quote  #2

1480861403
Report to moderator
Michael Burat
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 10


View Profile
August 07, 2011, 09:09:53 PM
 #2

http://www.welt.de/multimedia/archive/01408/cc_athen13_DW_Verm_1408417p.jpg
Nyx
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 270



View Profile
August 08, 2011, 08:40:00 AM
 #3

Die meiner Meinung nach beste und ehrlichste Zusammenfassung der Geschichte: http://www.videoportal.sf.tv/video?id=cd2a506a-6e39-4700-b98f-d4c894175d83

ist, aber bereits ein wenig älter (Ende 2010) und hat an paar Stellen Dialoge auf Schweizerdeutsch.

Es ist eben zu einfach zu sagen, dass allein die Griechen Schuld sind!

- Einfach sicherer und schneller BTC-Handel über Bitcoin.de
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
August 08, 2011, 09:16:15 AM
 #4


Hier gabs vor einer Woche einen Blogbeitrag zu Euro/EZB/Griechenland/Politik

http://www.freiewelt.net/blog-3422/fort-vom-weg-in-die-knechtschaft.html

Dieser Mensch bringt es ganz gut auf den Punkt wie ich meine.
Und die Bitcoin wird am Rande ebenfalls erwähnt  Smiley


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Magro
Member
**
Offline Offline

Activity: 76


View Profile
August 08, 2011, 09:58:49 AM
 #5

Die Beitrittbedingungen seien so streng, dass der Euro vergleichbar sicher sei. Nun wird der Euro aber fortwährend aufgeweicht, irgendwelche Europapolitiker plustern sich unnötig auf und geben am Ende sogar noch den Rating Agenturen die Schuld an den Zuständen.

Man muss sich doch nurmal anschauen wer alles den Euro-Stabilitätspakt (max. 3% Neuverschldung und max. 60% des BIPs Gesamtschulden) heute erfüllen würde: Litauen, Lettland, Slowenien, Bulgarien, Estland, Schweden, Luxemburg, Dänemark, Finnland, Norwegen.

Nur auf Griechenland rumhacken bringt Garnichts. Das Wirtschafts- und Finanzsystem ist einfach nur Bullshit. Krisen wird es damit immer geben, weil es gar nicht anders geht und da ist es auch egal ob ich einen Euro haben oder verschiedene Landeswährungen.
jamique
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 37


View Profile
August 09, 2011, 07:10:00 AM
 #6

Hier ist eigentlich alles gesagt ;-)
http://video.google.com/videoplay?docid=8862164735311239449
bitcoinrigs_de
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 6



View Profile
August 09, 2011, 04:21:28 PM
 #7

Deutschland hat von Anfang an die 3%-Hürde geschönt. Jahrelang mussten Strafzahlung geleistet werden, was auch immer schön in den Nachrichten breitgetreten wurde. Davon hört man heute nicht einmal mehr was.

Der Euro an sich ist eine gute Sache und tolle Idee. Er wurde von asozialen Politikern und Zockern kaputt gemacht.
jamique
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 37


View Profile
August 09, 2011, 05:37:34 PM
 #8

Huh
sumsi
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 13


View Profile
October 05, 2011, 10:25:38 PM
 #9

was mit dem € derzeit geschieht, halte ich für gesteuert.

weiß man, welche Kröten der Dicke Mann anno 89 bei den Alliierten schlucken mußte, damit er seine Reputation als "Einheitskandesbunzler" erlangen konnte? War der Teuro dabei? Dient die Politik unsrer allseits geschätzten und höchst verehrten und huldwürdigen  Frau Dr. Merkel (Papa Kohls Mädchen) vielleicht gar dem Zwecke, sich unauffällig der Kro€te zu entledigen? Man weiß es nicht.
Eins weiß ich: wo schon Kacke ist, wird noch mehr hingeschissen. Und wer knietief in der Scheiße steht, der hat sich an den Geruch gewöhnt. In dem Sinne: Pecunia non olet.
mr420
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 24



View Profile
October 08, 2011, 08:17:01 AM
 #10

Hitler kaput!
pazor
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966



View Profile
October 08, 2011, 12:12:40 PM
 #11

ich werde mal eine Lanze für Griechenland und für die Griechen hier brechen müssen.

Jedem EU-Bürger und Teilnehmer der EURO Währungsunion muss folgendes klar sein.

Beim EURO Rettungsschirm geht es nicht um die Rettung von Griechenland als Land/Volkswirtschaft, sondern um die Rettung des EURO im Wirtschaftsraum der Europaischen Union.

Griechenland als Zahlungsempfänger ist absolut austauschbar durch Italien, Spanien, Portugal, Irland und alle anderen EU-Mitglieder mit Euro Währung.

Wenn die Gläubiger in Kauf nehmen, Schulden abzuschreiben (abschreiben zu müssen) kann davon ausgegangen werden, daß dieses scheinbar das kleinere Übel sein MUSS, als ein EURO Währungsmitglied aus dem EURO Verbund auszuschliessen.

Griechenland war scheinbar das schwächste Glied in der EURO Währungsunion und hat als erstes Mitgliedsland die EURO Schieflage offenbart. Aber auch vor der EURO Einführung war bekannt, daß es Mitgliedsstaaten gibt, die nicht in die Währungsunion aufgenommen werden sollten. Aber man hat dieses sehenden Auges in Kauf genommen, HAUPTSACHE der EURO wird eingeführt. Jetzt fast 10Jahre später rächt sich dieser Kraftakt.

Auf Griechenland und die Griechen zu schimpfen ist definitiv die falsche Strategie !!!
Schon jetzt sind die durch die TROIKA auferlegten Massnahmen eine Belastung für JEDEN Bürger Griechenlands. Wäre dieses Vorgehen in so kurzer Zeit in der BRD angewendet worden, gäbe es einen Aufstand mit unvorhersehbaren Folgen für die innere Stabilität und sozialen Frieden des Landes.

Die Schuldfrage zu klären ist bestimmt nicht einfach. Aber Griechenland und Griechen als Schuldige abzustempeln ist kurzsichtig und gefährlich, wenn nicht sogar ungerecht. Die Schuldigen sind ganz wo anders zu suchen....







treuhand-Dienst gewünscht? - frag per PM an
BTC 174X17nR7vEQBQo4GXKRGMGaTmB49Gf1yT
Mineriner
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 224



View Profile
October 08, 2011, 08:34:05 PM
 #12

Erst mal ein herzliches Dankeschön für deine Zusammenfassung.

Die EU macht gerade einen auf "Tinanic" - die Spitze des "Eisberg" Griechenland ist in Sicht.
Wenn Griechenland jetzt so unfreiwillig-freundlich wäre, einfach von der Spitze abzubrechen, steigt die darunter liegende Eismasse nach oben - und DANN wird es richtig lustig.

Quote
Die Schuldfrage zu klären ist bestimmt nicht einfach.

Eben.
Teils liegt es an den Staaten, an den jeweiligen Regierungen...
Und den Banken.

Mein Vorschlag zum Wort des Jahres:
"Notleidende Banken".

Den Vorschlag gab es zwar auch schon vor einiger Zeit, aber ich finde es schon witzig, wie die Banken aus "Streßtest" und "vorhergehender Krise" so rein garnichts gelernt haben - jetzt steht wieder eine Bankenrettung zur Diskuss- äh, an.

Ich hätte gern ein T-shirt mit folgendem Aufdruck:
Laßt uns die Banken retten
Und dann erst die Welt

Ich glaube nicht an Gott - an die globale Zukunft des BitCoin hingegen schon.
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!