Bitcoin Forum
December 14, 2017, 03:42:09 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Gibt es eine kinderleichte Anleitung zur Erstellung von Paper Wallet?  (Read 2808 times)
UnDerDoG81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 952


View Profile
February 08, 2014, 01:55:49 PM
 #1

Hi,

ich möchte meine Bitcoins nun endlich auf Papier sichern. Im Moment liegen sie auf Bitstamp und das ist mir zu unsicher. Vor allem nach der Mtgox Geschichte.

Das Problem ist, ich bin ein absoluter Noob. Ich verstehe absolut gar nichts von Verschlüsselung, Wallet, Wallet.dat und Armory und auch sonst irgendetwas wie Encrypten und Bitcoin Adressen etc.

Ich möchte nur meine Bitcoins auf Papier sichern und suche eine Anleitung die selbst ich verstehe. Ist das wirklich so schwierig? Ich komme mit den Anleitungen im Netz nicht so ganz klar bzw. erscheinen mir Geschichten wie Bitadress.org als zu unsicher?

Hier http://www.cybergeld.info/paper-wallet-erstellen/ gibts ja z.B. auch ne Anleitung aber ich vertrauer der .zip Datei nicht die ich runterladen soll. Auch wenn ich das am offline PC machen soll, kann die .zip ja manipuliert sein und der Hacker hat bereits alle Einlösecodes?

Kann mir da jemand bitte helfen?

1AUtiWsrmLvDZ12MQdYfAWSM3CdwhMeoeX
1513266129
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513266129

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513266129
Reply with quote  #2

1513266129
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1513266129
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513266129

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513266129
Reply with quote  #2

1513266129
Report to moderator
1513266129
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513266129

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513266129
Reply with quote  #2

1513266129
Report to moderator
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932


View Profile
February 08, 2014, 02:08:25 PM
 #2

Du kannst die HTML Seite bitaddress.org auch direkt aus dem Browser speichern. Die Seite besteht aus HTML und Javascript Code, den Du Dir durchlesen kannst. Diese eine Datei ist das einzige was Du auf einem Offline-Rechner benötigst, um die eine Paper-Wallet zu generieren. Falls Du Github - also der Quelle dieser Datei - mehr vertraust, kannst Du die Datei auch direkt von Github laden (es wird nur die bitaddress.org.html benötigt).
UnDerDoG81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 952


View Profile
February 08, 2014, 02:19:22 PM
 #3

Ihr glaubt mir gar nicht wie überfordert ich mit dem Ganzen bin  Grin

Kann ich dann die Bictoins direkt von Bitstamp auf das von bitaddress.org erstellte Paper Wallet senden? Oder muss ich zuerst diesen Bitcoin Clienten auf einem offline PC installieren? Und wie kann ich später die Bictoins vom Papier wieder ins Netz bringen?

Wisst ihr, ich denke das ist der Hauptgrund warum der BTC niemals so erfolgreich werden kann so lange es nicht einfacher und sicherer geht. Es kann doch nicht sein das man ein Computergenie sein muss um sein Geld zu sichern bzw. sicher zu wissen. Überall lauern Hacker und Abzocker. Es muss alles viel einfacher werden finde ich. Das Kaufen, das Sichern und auch das Verkaufen.

1AUtiWsrmLvDZ12MQdYfAWSM3CdwhMeoeX
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876


View Profile
February 08, 2014, 02:35:23 PM
 #4

Kann ich dann die Bictoins direkt von Bitstamp auf das von bitaddress.org erstellte Paper Wallet senden?
Ja.

Oder muss ich zuerst diesen Bitcoin Clienten auf einem offline PC installieren?
Nein.

Es macht keinen Unterschied, ob Du einen Client installierst, der für Dich Adressen erstellt und in einer Datei speichert,
oder ob Du "manuell", bzw mit Hilfe einer solchen HTML/Javascript Webseite Adressen erstellst und die auf Papier speicherst.
Gesendet und empfangen werden die Bitcoins immer innerhalb der Blockchain.

Und wie kann ich später die Bictoins vom Papier wieder ins Netz bringen?
Dazu musst Du den private key vom Papier entweder in einen Client, oder in einen Webservice (bspw. blockchain.info) importieren,
dann kannst Du die Bitcoins sofort wieder benutzen.

Es kann doch nicht sein das man ein Computergenie sein muss um sein Geld zu sichern bzw. sicher zu wissen.
Man muss doch kein Computergenie sein, man muss sich nur ein wenig informieren.
Wenn Du Dir Gold kaufst und das sicher aufbewahren willst, machst Du Dich auch erstmal schlau, wie man das am besten macht und legst die Barren nicht einfach in die Garage.  Wink
UnDerDoG81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 952


View Profile
February 08, 2014, 02:44:21 PM
 #5

Danke, ich werde es erst einmal mit einem kleinstbetrag testen müssen.

Man muss doch kein Computergenie sein, man muss sich nur ein wenig informieren.
Wenn Du Dir Gold kaufst und das sicher aufbewahren willst, machst Du Dich auch erstmal schlau, wie man das am besten macht und legst die Barren nicht einfach in die Garage.  Wink

Ja aber das Gold habe ich in der Hand. Es geht nicht irgendwo im Nirvana verloren weil ich irgendeinen Code falsch eingebe oder nicht alle Coins auf dem Paper Wallet einlöse. Das wusste ich z.B. früher gar nicht das die restlichen Coins verloren gehen wenn man z.B. nur 10 von 50 BTC einlöst sollen ja dann die restlichen 40 BTC die theoretisch auf dem Paper Wallet noch sein sollten verschwinden.

1AUtiWsrmLvDZ12MQdYfAWSM3CdwhMeoeX
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932


View Profile
February 08, 2014, 02:52:17 PM
 #6

Es gehen nicht die restlichen BTC verloren, wenn man nur einen Teil überweist. Die Clients überweisen üblicherweise die Restbeträge auf eine eigene, neu generierte, Adresse.

Intern arbeitet das System sowieso nur mit Ausgangstransaktionen, was aber von den meisten Bitcoin Clients abtrsahiert wird und damit für den Nutzer nicht mehr sichtbar ist.

Das System ist sicher nicht ganz einfach, aber wer mit Email zurecht kommt, sollte es auch mit Bitcoin schaffen. Da es um Geld geht und nicht "nur" um einen gehackten Email-Account schadet natürlich eine gewisse zusätzliche Aufmerksamkeit nicht. Wer über Paper-Wallets nachdenkt ist aber eigentlich schon auf dem richtigen Weg.
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212


View Profile
February 08, 2014, 02:54:06 PM
 #7

Dafür kann Bitcoin nichts, dass du das System der Transaktionen nicht verstehst oder Clients verwendest, die nicht automatisch das Wechselgeld zurückschicken.

Auf Gold umgemünzt - du willst einen Lutscher kaufen, hast aber nur einen 12 Kilo Barren eingesteckt, gibst den dem Verkäufer und wunderst dich dann ein paar Tage später, wo der Rest hingekommen ist.

https://bitfinex.com <-- leveraged trading of BTCUSD, LTCUSD and LTCBTC (long and short) - 10% discount on fees for the first 30 days with this refcode: x5K9YtL3Zb
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
UnDerDoG81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 952


View Profile
February 08, 2014, 03:09:44 PM
 #8

Ok ich habe das nun testweise mit 0,01 BTC gemacht. Wenn ich nun wie in dieser Anleitung beschrieben die Passphrase nutze, muss ich das nur 1 mal machen oder? Die Passphrase brauche ich nicht erneut wieder um die Coins einzulösen? Also kann ich da einfach einen 20 stelligen Kram eingeben?

Welche Aufteilung empfehlt ihr denn bei den Bitcoins? Immer 5 auf ein Wallet?

EDIT: Die 0,01 BTC sind nun angekommen. Dann habe ich mit der Blockchain.info Andoid app den Private Key eingescannt und es kam die Meldung "import" oder "swipe" (was soll man da wählen?). Es wurde mir aber eine Gebühr von 0,0040 BTC abgezogen?!

1AUtiWsrmLvDZ12MQdYfAWSM3CdwhMeoeX
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932


View Profile
February 08, 2014, 03:32:01 PM
 #9

In der Anleitung wird die Erzeugung eines BIP38 verschlüsselten Bitcoin Key beschreiben. Der wichtige Teil ist die Adresse die mit 6 beginnt, dort steckt der verschlüsselte Privatanteil drin. Die Passphrase brauchst Du wieder, sobald Du BTC von dieser Adresse irgendwo hin überweisen möchtest.

Ich nehme an Du hast die 10 mBTC an die Adresse die mit der 1 beginnt überwiesen?! Dann kannst Du die Adresse in einen Client importieren. Falls der Client die 6er Adresse nicht aktzpetiert, weil er kein BIP38 unterstützt, lässt sich aus dieser mit Hilfe der Passphrase und der bitaddress.org Seite ein unverschlüsselter Private-Key der mit 5 beginnt erzeugen (auch Offline).

Den Import in eine Web-Wallet empfehle ich persönlich nicht, da die Sicherheit des Geldes dann zusätzlich vom Betreiber abhängt, der für Dich die Wallet verwaltet. Der Betreiber arbeitet in diesem Fall wie eine Bank (ohne Zinsen) ohne jedoch die Einlagensicherung einer Bank zu bieten.

Die Aufteilung auf Adressen der Paper-Wallet hängt von der geplanten Nutzung ab. Ist es zu fein, hat man zuviel Papier rumliegen, ist es zu gross hat man zusätzlichen Aufwand bei der späteren Nutzung, wenn man Restbeträge wieder in die Paper-Wallet schieben muss/möchte.
UnDerDoG81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 952


View Profile
February 08, 2014, 03:44:54 PM
 #10

Danke sehr, das muss ich erstmal verdauen Cheesy

Also ich habe das nun doch erstmal nach dieser Anleitung gemacht vorhin http://bitcoin-prime.de/paper-wallet-erstellen/

Dort habe ich das Brain Wallet genutzt. Jetzt versuche ich die Coins wieder per Blockchain.ifo app an Bitstamp zu senden. Doch wenn ich auf senden klicke passiert nichts? Aber es kommt auch keine Aufforderung das ich irgendeine Passhphrase (Brainwallet) eingeben soll? Ich habe nur den Private Key eingescannt.

Ich wollte die Blockchain.info App nur als "watch only adress" nutzen. Also um den ständigen Überblick zu haben. Die BTC wären ja dann trotzdem auf Papier oder nicht? Ich muss die BTC ja nicht per Blockchain.info dann einlösen wenn ich das richtig verstanden habe?

Die Bitcoins werden dann so lange auf Papier bleiben bis ich sie verkaufe/benutze.

1AUtiWsrmLvDZ12MQdYfAWSM3CdwhMeoeX
candoo
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 602


Vertrau in Gott


View Profile
February 08, 2014, 03:47:06 PM
 #11

Danke sehr, das muss ich erstmal verdauen Cheesy

Also ich habe das nun doch erstmal nach dieser Anleitung gemacht vorhin http://bitcoin-prime.de/paper-wallet-erstellen/

Dort habe ich das Brain Wallet genutzt. Jetzt versuche ich die Coins wieder per Blockchain.ifo app an Bitstamp zu senden. Doch wenn ich auf senden klicke passiert nichts? Aber es kommt auch keine Aufforderung das ich irgendeine Passhphrase (Brainwallet) eingeben soll? Ich habe nur den Private Key eingescannt.

Ich wollte die Blockchain.info App nur als "watch only adress" nutzen. Also um den ständigen Überblick zu haben. Die BTC wären ja dann trotzdem auf Papier oder nicht? Ich muss die BTC ja nicht per Blockchain.info dann einlösen wenn ich das richtig verstanden habe?

Die Bitcoins werden dann so lange auf Papier bleiben bis ich sie verkaufe/benutze.

Ich habe mir heute eine Flasche Ketchup gekauft. Ich hab den Plastikverschluss oben geöffnet aber es kommt kein Ketchup heraus.


Kan mir jehmand helfen???1!11???

Muss ich die Schutzpholie zwischen Deckel und Pflasche entpfernen?

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
UnDerDoG81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 952


View Profile
February 08, 2014, 03:51:13 PM
 #12

Ok es lag daran 0.0099 BTCs hatte und man mindestens 0.01 haben muss um BTC senden zu können. Habs jetzt hinbekommen.

1AUtiWsrmLvDZ12MQdYfAWSM3CdwhMeoeX
realcoin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 364


View Profile
February 10, 2014, 07:06:53 PM
 #13

...
Ich habe mir heute eine Flasche Ketchup gekauft. Ich hab den Plastikverschluss oben geöffnet aber es kommt kein Ketchup heraus.
Kan mir jehmand helfen???1!11???
Muss ich die Schutzpholie zwischen Deckel und Pflasche entpfernen?
Glaubst du tatsächlich, dass du dich im "Anfänger und Hilfe-Forum" über Anfängerfragen lustig machen kannst? Da muss man schon selten d**f sein!

I am not "Realcoin REC"! There were no REC when I sign up the forum...
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!