Bitcoin Forum
December 11, 2016, 02:43:59 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: GEMEINSAM die bitcoin akzeptanz erhöhen.  (Read 3010 times)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 08, 2011, 08:02:20 AM
 #21

@floeti

Eine Grundregel in der deutschen TV Werbung lautet: "Unter 6 Mio Euro Werbebudget wirst Du gar nicht wahrgenommen".

Je nach Einschaltquote kostet das Schalten eines 30 sek. Spot in deutschen TV mehrere 10 tausend Euro. Die Grenze nach oben ist der US Superbowl mit ich glaube 3 Mio für 15 Sek.

Radio ist günstiger aber damit erreicht man auch weniger Zielgruppe.

Zalando oder andere TV Kampangen die man derzeit Wahrnimmt schalten, ich schätze 30 bis 50 Werbeinseln pro Tag, über die Kanäle in denen sie ihre Zielgruppe sehen. Du kannst also von einem Budget von min. 100 Mio in 2011 ausgehen.  

Deine Idee ist goldig, aber leider jenseits von Gut und Böse was unsere Möglichkeiten angeht. Was schätzt Du kannst Du/wir hier gemeinsam sammeln? 1.000 Euro?






bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481424239
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481424239

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481424239
Reply with quote  #2

1481424239
Report to moderator
lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1242


View Profile
October 08, 2011, 09:41:16 AM
 #22

Eine einzelne Gruppe kann den Bitcoin nicht beliebig vermehren. Wer das möchte, muss erst mal die Mehreheit der Nutzer/Miner dazu bewegen, die Regeln zu ändern. Jede Regeländerung birgt aber die Gefahr, dass der bisherige Einsatz im Wert geschmälert wird. D.h. die BTC Besitzer sorgen in eigenem Interesse für den erhalt der Regeln. Dazu gehört aber auch die Regel der BTC Mengenbegrenzung oder genauer die Halbierung der Blockprämie all 4 Jahre.

Was sich ändern kann und auch tut ist der Tauschwert eines BTC. Dort erwarte ich eine Stabilisierung erst in vielen Jahren, wenn die BTC Menge und die Anzahl der Nutzer (!= Sammler) sich eingependelt hat.

Die Frage ist, ob die Menge der Bitcoin-Besitzer (mit großen Bitcoin Vermögen) identisch ist mit der Menge der Gelegenheitsbitcoinuser und Miner, und wie da die Stimmenwichtung ist. Es könnte nämlich ebenso  sein das die Mehrheit für weiterminen ist, oder das Interesse am Bitcoin verliert weil der Kurs noch viele viele Jahre bis in vielen Jahren vielleicht mal eine Stabilisierung eintritt.
Was passiert denn wenn in ein paar Monaten  wenn die Belohnung fürs minen halbiert wird, mit der Hashrate, mit dem Bitcoin zum Euro/Dollarkurs und der dann aus Kostengründen brachliegendenen Hash-Power? Nicht das da plötzlich jemand  mehr als 51% der aktiven Hash-Power auf sich vereint.

Das beste was man für die Akzeptanz des Bitcoin tun kann ist, ihn benutzen, aber scheinbar liegt der Interessenschwerpunkt der Bitcoin Gemeinde wohl darauf  BTC gegen herkömmliche Währungen einzutauschen.
real1510
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 187


View Profile
October 08, 2011, 11:06:14 AM
 #23

Die Frage ist, ob die Menge der Bitcoin-Besitzer (mit großen Bitcoin Vermögen) identisch ist mit der Menge der Gelegenheitsbitcoinuser und Miner, und wie da die Stimmenwichtung ist. Es könnte nämlich ebenso  sein das die Mehrheit für weiterminen ist, oder das Interesse am Bitcoin verliert weil der Kurs noch viele viele Jahre bis in vielen Jahren vielleicht mal eine Stabilisierung eintritt.
Was passiert denn wenn in ein paar Monaten  wenn die Belohnung fürs minen halbiert wird, mit der Hashrate, mit dem Bitcoin zum Euro/Dollarkurs und der dann aus Kostengründen brachliegendenen Hash-Power? Nicht das da plötzlich jemand  mehr als 51% der aktiven Hash-Power auf sich vereint.

Ich vermute die Miner, die nur Rechenleistung in herkömmliche Währung tauschen wollen, werden mit den Jahren verschwinden. Ein Teil der Nutzerbasis hat aber ein wirkliches Interesse an BTC. Diese Nutzer werden bleiben. Vielleciht kommen über die Zeit auch neue Nutzer hinzu. Ich hoffe, dass die Angriffsszenarien immer ein teures Spiel bleiben. Die bis dahin gerechnete Blockchain wird man vermutlich sowieso nicht mehr komplett ersetzen können, sodass man nur noch einen Fork etablieren kann. Das kostet aber auch eine ganz nette Summe, sodass das Interesse daran bei Transaktionen in normalem Umfang gering sein dürfte. Wer investiert eine Million um 1K zu gewinnen?!

Das beste was man für die Akzeptanz des Bitcoin tun kann ist, ihn benutzen, aber scheinbar liegt der Interessenschwerpunkt der Bitcoin Gemeinde wohl darauf  BTC gegen herkömmliche Währungen einzutauschen.

Mag sein. Ich verkaufe inzwischen alles mit der Option zum aktuellen Kurs mit Rabatt in BTC zu bezahlen oder etwas teurer in EUR. Selber kaufe ich auch in BTC ein, wenn es angeboten wird und der Preis im Rahmen ist. Da ich Paypal ablehene und Kreditkarten mit den neuen Verfahren zur Beweislastumkehr auch immer mehr ausfallen, würde ich mir eine höhere Aktzeptanz im internationalen Handel wünschen. Diejenigen, die kein Interesse an BTC haben werden sowieso in ein paar Jahren weg sein. Erst dann wird man sehen wohin die Reise wirklich geht. Immerhin ist die bisher gerechnete Blockchain auch schon ein Wert an sich. Falls alle anderen gehen, würde ich mir irgendwann die Blockchain und die Reste der 20Mio BTC sichern - als Basis für ein neues Geschäftsmodell. Ich nehme aber an, BTC werden nie so wertlos, dass ich die Reste für ein paar Tausender aufkaufen kann.
phatsphere
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 739


View Profile
October 10, 2011, 11:10:58 AM
 #24

Aber wer die Hoffnung hat die Bitcoin würde in den nächsten 10 Jahren die Welt verändern ist ein Träumer.
Paypal hat heute (13 Jahre nach Gründung und mit ebay-booster) ca. 200 Mio User.
Bitcoin nach 2 Jahren ca. 100.000. Nur um mal ein paar Zahlen zu sagen wie klein wir noch sind.
Das stimmt sicher, und es ist ein mühsamer Weg, aber bei der Gegenüberstellung darf man eins nicht vergessen: Der Grund warum PayPal damals nicht schneller wuchs war sicher die geringe Verbreitung des Internets, die damalige "konservative" Einstellung zu allem was Online ist und natürlich allgemeines Unwissen. Damit will ich sagen, dass die damaligen Wachstumsbeschränkungen für PayPal nicht mehr für Bitcoin gelten: In 1 Jahr haben wir >90% Smartphones in der durchschnittlichen Bevölkerung und bis dahin wird es hoffentlich einen passablen Client ohne security-drama geben. Das sind viel bessere Voraussetzungen als ein lahmes ISDN mit einem Pentium PC vor 11 Jahren, wenigen Onlineshops und keinem im Bekanntenkreis der sich damit auskennt.

… und zu den Werbungen: ich bin nicht im Marketing, aber ich hab mal gehört dass das beste Verhältnis von Preis/Reichweite diese Anzeigen im inneren der Ubahnen und Bussen ist (also, zumindest hier in Wien). Sich da mal um die Preise und Konditionen umschaun ist  nicht verkehrt und bringt erstmal sicher mehr als ein kurzer TV spot.
floeti
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 30



View Profile
October 11, 2011, 02:04:30 PM
 #25

Quote
- Er ist hort- und damit der Realwirtschaft entziehbar
- Man kann ihn beliebig vermehren
- Er löst keine wesentlichen Probleme auf dieser Welt

Das hört sich ja fast so an, als sollte man eher versuchen Bitcoins möglichs geheim zu halten und alle zu verklagen die Bitcoins benutzen?  Undecided

vv01f
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 314


View Profile
October 11, 2011, 07:07:15 PM
 #26

Quote
- Man kann ihn beliebig vermehren
[...]
Für mich hört sich das eher an, als hätte jemand nicht sonderlich viel über Bitcoin gelesen.

donations to me please send via bitcoin 1vvo1FDwSAwNdLVA1mFkM7v76XPZAAUfb
a good European exchange: bitcoin.de (ref-link)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 12, 2011, 06:21:00 AM
 #27

Das stimmt sicher, und es ist ein mühsamer Weg, aber bei der Gegenüberstellung darf man eins nicht vergessen: Der Grund warum PayPal damals nicht schneller wuchs war sicher die geringe Verbreitung des Internets, die damalige "konservative" Einstellung zu allem was Online ist und natürlich allgemeines Unwissen. Damit will ich sagen, dass die damaligen Wachstumsbeschränkungen für PayPal nicht mehr für Bitcoin gelten: In 1 Jahr haben wir >90% Smartphones in der durchschnittlichen Bevölkerung und bis dahin wird es hoffentlich einen passablen Client ohne security-drama geben. Das sind viel bessere Voraussetzungen als ein lahmes ISDN mit einem Pentium PC vor 11 Jahren, wenigen Onlineshops und keinem im Bekanntenkreis der sich damit auskennt.

Da geb ich Dir Recht.

- Microsoft war viele Jahre was die Steigerungen der Mitarbeiteranzahl, Umsatz, Gewinn und Aktien-handels-volumen der mit Abstand größte Überflieger im Vergleich mit der Old Economy.

- dann kam die Onlinewelt und allen voran Google, und hat die Entwicklungen/Kurven um das vielfache getoppt und MS wie ein Altenheim aussehen lassen.

- jetzt haben wir Facebook (800 Mio User?) die wiederum die Steigerungszahlen von Google im Vergleich alt aussehen lassen.

Von daher ist 'das Internet' nach der industriellen Revolution 1900-1930 eine riesen Entwicklung und Kulturveränderung überhaupt.

Das nun das uralte Thema Geld auf Basis des Internet und seiner Technologie völlig neu angegangen wird war für mich eine Überraschung. Und hat unendliches Potential von dem was daraus werden kann.

Ich sage nur das es langsamer von statten gehen kann als wir gerne hätten.

Mal sehen wie OCCUPYWALLSTREET / OCCUPY TOGETHER sich weiter entwickelt und ob die Verbindungen zur Bitcoin zunehmen und was man zusammen schafft.



bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 12, 2011, 06:42:56 AM
 #28

Irgendwann erkannte ich aber welch' Geistes Kind die Leute hier sind, und in der Folge welche Konsequenzen sich daraus für den Bitcoin ergeben.
Leute wie klaus demonstrieren diesen Geist sehr eindrucksvoll.

Dir ist schon klar das wir alle hier im deutschen Forum (im Moment) keinerlei Einfluss auf die Entwicklung der Bitcoin haben?

- Im BTC Forum sind wir nach Russland zwar die Nummer drei, aber der englischsprachige Bereich hat ca. 95% (meine Schätzung).

- das gleiche Bild was die BTC Spekulation angeht.
An schwachen Tagen hat mtgox ca. 60% Handelsvolumen, wenn es in einer Richtung zur Sache geht sind es unverändert  90-95%. Aus diesem Grund achte ich nur auf mtgox, alle anderen Börsen rennen dem mtgox Kurs nur immer hinterher.
So, und an den mtgox Umsätzen vor 12/14 Uhr deutscher Zeit und danach lässt sich klar erkennen wann die Musik spielt, und dem zufolge wer da handelt. Nämlich die USA.

Also, wir können weiter diskutieren ob sich der Aufwand lohnt zu versuchen mit der Bitcoin die Welt zu verändern. Es ist aber völlig egal wo wir rauskommen werden UND nichts deutet darauf hin das die 90% überhaupt in diese Richtung gehen.


- Daher bin ich der Meinung das wir uns darauf konzentrieren sollten unseren kleinen deutschen Kreis korrekt über die Bitcoin zu informieren, mehr nicht.
Dann kann jeder seinen Teil raussuchen der ihm gefällt.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 12, 2011, 07:17:25 AM
 #29

… und zu den Werbungen: ich bin nicht im Marketing, aber ich hab mal gehört dass das beste Verhältnis von Preis/Reichweite diese Anzeigen im inneren der Ubahnen und Bussen ist (also, zumindest hier in Wien). Sich da mal um die Preise und Konditionen umschaun ist  nicht verkehrt und bringt erstmal sicher mehr als ein kurzer TV spot.

Ich bin der Meinung das größte Werbemedium der Bitcoin ist der Kursgraph. Darauf achten alle die jetzt dabei sind oder evtl. dazu kommen wollen. Darüber berichten die Medien sofort und von alleine.

Entweder der Markt findet selbst seinen Boden und geht von da an wieder aufwärts.
Oder man bildet einen Fond mit genügend Kapital und bewirkt über einen längeren Zeitraum mit Käufen sozusagen künstlich eine Trendwende auf die der Markt dann aufspringt, diese aufnimmt und verstärkt.

Alles andere kommt dann von ganz alleine. Medienberichte, neue Plattformen und Programmierungen, einfach Ideen aufgrund der guten Stimmung und Gier.


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!