Bitcoin Forum
September 25, 2018, 10:20:59 PM *
News: ♦♦ New info! Bitcoin Core users absolutely must upgrade to previously-announced 0.16.3 [Torrent]. All Bitcoin users should temporarily trust confirmations slightly less. More info.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Selbständiger Wallet einrichter?  (Read 226 times)
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 05, 2018, 09:13:27 PM
 #1

Hallo Leute,

Mein erster Post ist auch gleich eine Frage. Eigentlich mehrere Fragen. Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Ich möchte mich selbständig machen und Leuten helfen Ihren ersten Bitcoin (oder einen Teilbitcoin ) zu kaufen.
Meine Vorstellung ist es zu helfen bei dem Kauf, der Einrichtung der Wallet und die Sicherung und Verwahrung.
Eine Finanzberatung oder Verkaufsempfehlung mache ich nicht.

a) Ist so was möglich und möglich ohne eine Ausbildung als Finanzberater oder so?
b) Meine Vergütung wäre in Bitcoin, also erster Transfer. Honorar vielleicht?
c) Als Nebenjob mit Anmeldung. Als was oder wer müsste man sich anmelden?

Vielen Dank im voraus für Hilfen.
1537914059
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1537914059

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1537914059
Reply with quote  #2

1537914059
Report to moderator
1537914059
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1537914059

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1537914059
Reply with quote  #2

1537914059
Report to moderator
1537914059
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1537914059

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1537914059
Reply with quote  #2

1537914059
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1537914059
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1537914059

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1537914059
Reply with quote  #2

1537914059
Report to moderator
1537914059
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1537914059

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1537914059
Reply with quote  #2

1537914059
Report to moderator
1537914059
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1537914059

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1537914059
Reply with quote  #2

1537914059
Report to moderator
andreas911
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 462
Merit: 305



View Profile
July 06, 2018, 07:32:22 AM
 #2

Wenn du dich für diese Dienste bezahlen lassen möchtest, und das ganze wiederholt stattfindet, sind die Einkünfte aus selbständiger Arbeit und somit Steuerpflichtig.

Aber am besten wenn du dich vom Steuerberater aufklären lässt, bzgl. Kleinunternehmer Reglung u.s.w.

Eine Ausbildung braucht man dafür zwar nicht, man sollte jedoch ausführlich über Chancen und Risiken aufklären.

           ▀██▄ ▄██▀
            ▐█████▌
           ▄███▀███▄
         ▄████▄  ▀███▄
       ▄███▀ ▀██▄  ▀███▄
     ▄███▀  ▄█████▄  ▀███▄
   ▄███▀  ▄███▀ ▀███▄  ▀███▄
  ███▀  ▄████▌   ▐████▄  ▀███
 ███   ██▀  ██▄ ▄██  ▀██   ███
███   ███  ███   ███  ███   ███
███   ███   ███████   ███   ███
 ███   ███▄▄       ▄▄███   ███
  ███▄   ▀▀█████████▀▀   ▄███
   ▀████▄▄           ▄▄████▀
      ▀▀███████████████▀▀
DeepOnion
Anonymous and Untraceable
ANN  Whitepaper  Facebook  Twitter  Telegram  Discord 





      ▄▄██████████▄▄
    ▄███▀▀      ▀▀█▀   ▄▄
   ███▀              ▄███
  ███              ▄███▀   ▄▄
 ███▌  ▄▄▄▄      ▄███▀   ▄███
▐███  ██████   ▄███▀   ▄███▀
███▌ ███  ███▄███▀   ▄███▀
███▌ ███   ████▀   ▄███▀
███▌  ███   █▀   ▄███▀  ███
▐███   ███     ▄███▀   ███
 ███▌   ███  ▄███▀     ███
  ███    ██████▀      ███
   ███▄             ▄███
    ▀███▄▄       ▄▄███▀
      ▀▀███████████▀▀
.
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 06, 2018, 02:54:00 PM
 #3

Vielen Dank für die Antwort. Habe mir noch überlegt welche risiken es hat.
Also Kriminelle könnten zu mir kommen. Ein Risiko ist auch ein Fehler bei dem Kunden mit seiner Wallet.

Was haltet Ihr von meiner Idee. Sagt mir einfach mal was Ihr davon denkt. Vielleicht Alternativen?
Habe keine Finanzausbildung. Bin Kein Bankkaufmann oder so.
Meine Absicht ist es ein Zweites Standbein aufzubauen und Leuten dabei zu helfen.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1890
Merit: 1381



View Profile
July 06, 2018, 03:03:10 PM
 #4

Ich halte das haftungsrechtlich für ein sehr kritisches Unterfangen.
Nehmen wir an, du richtest einem Kunden eine Wallet ein.
Später werden diesem Kunden seine Bitcoins aus der Wallet geklaut.
Sofern kein anderer Angreifer gefunden wird, wird man dich sicherlich als Hauptverdächtigen betrachten.
Sich dagegen abzusichern, dürfte zwar möglich, aber nicht ganz unkompliziert und vor allem wahrscheinlich kostspielig sein.

Natürlich kannst du dich auch besser absichern, indem du z.B. dem Kunden lediglich demonstrierst, wie er die notwendigen Schritte zur Einrichtung selbst ausführt, das nimmt dich aus der Schusslinie. Aber dann halte ich es für sehr schwierig, bis unmöglich, überhaupt Kunden zu gewinnen. Der Kunde wird sich dann vermutlich sagen "wenn ich eh alles selbst machen muss, warum soll ich den Consultant dann bezahlen?" Wink

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
andreas911
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 462
Merit: 305



View Profile
July 06, 2018, 04:41:55 PM
 #5

Sehe ich wie qwk. Mit Vertrauensperson ok, aber für fremde aus genannten Gründen schwierig.

Die Idee mit einem crashkurs ist ja nicht schlecht. Der Kunde kann danach seine wallet selbst einrichten und man schaut wenn gewünscht über die Schulter. Wie als wenn man eine Oma zum Geldautomat begleiten und wenn sie die Pin eingibt weg schaut  Cheesy

           ▀██▄ ▄██▀
            ▐█████▌
           ▄███▀███▄
         ▄████▄  ▀███▄
       ▄███▀ ▀██▄  ▀███▄
     ▄███▀  ▄█████▄  ▀███▄
   ▄███▀  ▄███▀ ▀███▄  ▀███▄
  ███▀  ▄████▌   ▐████▄  ▀███
 ███   ██▀  ██▄ ▄██  ▀██   ███
███   ███  ███   ███  ███   ███
███   ███   ███████   ███   ███
 ███   ███▄▄       ▄▄███   ███
  ███▄   ▀▀█████████▀▀   ▄███
   ▀████▄▄           ▄▄████▀
      ▀▀███████████████▀▀
DeepOnion
Anonymous and Untraceable
ANN  Whitepaper  Facebook  Twitter  Telegram  Discord 





      ▄▄██████████▄▄
    ▄███▀▀      ▀▀█▀   ▄▄
   ███▀              ▄███
  ███              ▄███▀   ▄▄
 ███▌  ▄▄▄▄      ▄███▀   ▄███
▐███  ██████   ▄███▀   ▄███▀
███▌ ███  ███▄███▀   ▄███▀
███▌ ███   ████▀   ▄███▀
███▌  ███   █▀   ▄███▀  ███
▐███   ███     ▄███▀   ███
 ███▌   ███  ▄███▀     ███
  ███    ██████▀      ███
   ███▄             ▄███
    ▀███▄▄       ▄▄███▀
      ▀▀███████████▀▀
.
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 06, 2018, 04:54:20 PM
 #6

Ihr habt vollkommen recht. Das ist ein großes Problem.
Wenn man zur einrichtung und zum Installieren den PC oder Laptop vom Kunden benützt?
Interessant ist auch ein Live USB Bootstick mit Linux oder gleich Tails. Stick rein, alles machen, Stick raus und alles ist weg ausser seine eigene Kopie.
Sein eigener USB Stick meine ich.
Rechtlich könnte ich mir voratellen das man ein Schreiben, Vertrag oder Einverständniserklärung oder so unterschreibt.
Das muss ein Rechtsanwalt erstellen. Naja die Idee läst mich einfach nich in Ruhe  Smiley
fsm247
Member
**
Offline Offline

Activity: 262
Merit: 55


View Profile WWW
July 06, 2018, 05:09:10 PM
Merited by qwk (2)
 #7

Ihr habt vollkommen recht. Das ist ein großes Problem.
Wenn man zur einrichtung und zum Installieren den PC oder Laptop vom Kunden benützt?
Interessant ist auch ein Live USB Bootstick mit Linux oder gleich Tails. Stick rein, alles machen, Stick raus und alles ist weg ausser seine eigene Kopie.
Sein eigener USB Stick meine ich.
Rechtlich könnte ich mir voratellen das man ein Schreiben, Vertrag oder Einverständniserklärung oder so unterschreibt.
Das muss ein Rechtsanwalt erstellen. Naja die Idee läst mich einfach nich in Ruhe  Smiley

Es gibt im Grunde zwei Möglichkeiten.

1.) Der Kunde macht im Büro des Berater alles selbst, der Berater sagt ihm lediglich was zu tun ist. Wallet erstellen, an einer Börse anmelden und dort legitimieren (was zuweilen ein paar Tage dauern kann), Bitcoins kaufen und auf die Wallet schicken.

Diese Vorgehensweise sollte in Deutschland machbar und legal sein. Es gibt einige Büros, die sowas machen. Ist natürlich weder für den Kunden, noch für den Berater die komfortabelste Möglichkeit, aber alles andere müsste unter eine Bankenlizenz fallen (Kommissionsgeschäfte) und wird daher von der BaFin nicht so gern gesehen.

2.) Der Berater übernimmt alles für den Kunden, was ich gerade unter 1.) geschrieben habe.
Wenn man nicht in Deutschland lebt und die Gesetzgebung des Wohnsitzlandes auch nichts Gegenteiliges festlegt, dann wäre das wohl so das Geschäft, das Du Dir vorstellst. Ich mache so etwas in der Richtung, allerdings bin ich schon seit 2005 nicht mehr in Deutschland wohnhaft.
Das Problem hierbei ist, dass Du natürlich ein gewisses Vertrauen Deiner Kunden gewinnen musst, da Du ja dabei hilfst die Wallet zu erstellen usw. und so theoretisch auch den private Key sichern könntest. Anlageberatung (also wann, was, wie viel gekauft werden soll) mache ich nicht.

Wie kaufe ich Bitcoins und andere Cryptocurrencies -> MGcoinvest.com
Deutsches Bitcoinforum: http://bitcoin-board.de/forum/
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 06, 2018, 05:26:04 PM
 #8

Danke für die Antwort. Also mit Punkt 1 könnte ich mich anfreunden. Wegen Paar Tage für die Dokumente, kann man ja 2 oder 3 Termine machen.
Du hast mich glücklich gemacht mit Punkt 1  Smiley

Jetzt fehlt noch der gedanke an die Berufsbezeichnung. Also als Wer oder Was eine Gewerbeanmeldung angemeldet sein soll.
Zudem überlege ich auch noch wegen dem Honorar. Sollte nicht zu hoch und nicht zu gering sein.

Ich meine es kommen ja Mietkosten usw. auf mich zu. Allgemeine Ausgaben halt.

Aber Punkt 1 ist ganz gut. Schön.   Smiley

Edit:
Habe auch gerade deine Seite www.mgcoinvest.com gesehn. Sehr schön und auch in diese richtung möchte ich.
Nicht viel, nur ein Büro, ein Laptop und gute Laune. Kaffee natürlich auch  Wink
fsm247
Member
**
Offline Offline

Activity: 262
Merit: 55


View Profile WWW
July 06, 2018, 05:48:42 PM
 #9

Danke für die Antwort. Also mit Punkt 1 könnte ich mich anfreunden. Wegen Paar Tage für die Dokumente, kann man ja 2 oder 3 Termine machen.
Du hast mich glücklich gemacht mit Punkt 1  Smiley

Jetzt fehlt noch der gedanke an die Berufsbezeichnung. Also als Wer oder Was eine Gewerbeanmeldung angemeldet sein soll.
Zudem überlege ich auch noch wegen dem Honorar. Sollte nicht zu hoch und nicht zu gering sein.

Ich meine es kommen ja Mietkosten usw. auf mich zu. Allgemeine Ausgaben halt.

Aber Punkt 1 ist ganz gut. Schön.   Smiley

Edit:
Habe auch gerade deine Seite www.mgcoinvest.com gesehn. Sehr schön und auch in diese richtung möchte ich.
Nicht viel, nur ein Büro, ein Laptop und gute Laune. Kaffee natürlich auch  Wink

Wie gesagt, ich kenne da ein paar Leute, die eigentlich aus der Versicherungsbranche stammten und jetzt umgeschwenkt sind und in ihrem Büro den Leuten Kryptowährungen näher bringen.
Finanzberatung wäre wohl eine treffende Berufs-/Gewerbebezeichnung. Ich weiß nicht, wie genau man das in Deutschland deklarieren muss.

Ich persönlich nehme einen Fixbetrag pro Dienstleistung (Wallet Erstellung, Kauf/Verkauf von Kryptowährung) plus Teil der Investitionssumme. Du kannst aber auch einfach Stundensätze abrechnen. Das musst Du Dir selbst überlegen.
Wichtig ist einfach, dass Du nichts machst, was der BaFin nicht passt und Du dann am Ende Probleme bekommst.

Wie kaufe ich Bitcoins und andere Cryptocurrencies -> MGcoinvest.com
Deutsches Bitcoinforum: http://bitcoin-board.de/forum/
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 06, 2018, 06:20:22 PM
 #10

Danke. Das war genau was ich mir vorgestehlt habe. Jetzt weiß ich was meine nächsten Schritte sind.
Sehr viele Ideen und Tipps. Werde dann mit Steuerberater, Rechtsanwalt und Ordnungsamt reden.
Zuvor aber noch bei zukünftigen "Kolegen" infos und Ratschläge einholen.
Vielen Dank für eure hilfe. Mal sehen wie es weitergeht.
andreas911
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 462
Merit: 305



View Profile
July 06, 2018, 09:12:07 PM
 #11

Freut mich das wir dir weiterhelfen könnten. Wenn du so weit bist, würde ich mich auf ein Feedback freuen wie es läuft.

Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg!

           ▀██▄ ▄██▀
            ▐█████▌
           ▄███▀███▄
         ▄████▄  ▀███▄
       ▄███▀ ▀██▄  ▀███▄
     ▄███▀  ▄█████▄  ▀███▄
   ▄███▀  ▄███▀ ▀███▄  ▀███▄
  ███▀  ▄████▌   ▐████▄  ▀███
 ███   ██▀  ██▄ ▄██  ▀██   ███
███   ███  ███   ███  ███   ███
███   ███   ███████   ███   ███
 ███   ███▄▄       ▄▄███   ███
  ███▄   ▀▀█████████▀▀   ▄███
   ▀████▄▄           ▄▄████▀
      ▀▀███████████████▀▀
DeepOnion
Anonymous and Untraceable
ANN  Whitepaper  Facebook  Twitter  Telegram  Discord 





      ▄▄██████████▄▄
    ▄███▀▀      ▀▀█▀   ▄▄
   ███▀              ▄███
  ███              ▄███▀   ▄▄
 ███▌  ▄▄▄▄      ▄███▀   ▄███
▐███  ██████   ▄███▀   ▄███▀
███▌ ███  ███▄███▀   ▄███▀
███▌ ███   ████▀   ▄███▀
███▌  ███   █▀   ▄███▀  ███
▐███   ███     ▄███▀   ███
 ███▌   ███  ▄███▀     ███
  ███    ██████▀      ███
   ███▄             ▄███
    ▀███▄▄       ▄▄███▀
      ▀▀███████████▀▀
.
Souri
Member
**
Offline Offline

Activity: 252
Merit: 34

Feel free to hire me; Talk crypto to me


View Profile
July 06, 2018, 10:51:10 PM
 #12

Ich halte das haftungsrechtlich für ein sehr kritisches Unterfangen.
Nehmen wir an, du richtest einem Kunden eine Wallet ein.
Später werden diesem Kunden seine Bitcoins aus der Wallet geklaut.
Sofern kein anderer Angreifer gefunden wird, wird man dich sicherlich als Hauptverdächtigen betrachten.
Sich dagegen abzusichern, dürfte zwar möglich, aber nicht ganz unkompliziert und vor allem wahrscheinlich kostspielig sein.

Natürlich kannst du dich auch besser absichern, indem du z.B. dem Kunden lediglich demonstrierst, wie er die notwendigen Schritte zur Einrichtung selbst ausführt, das nimmt dich aus der Schusslinie. Aber dann halte ich es für sehr schwierig, bis unmöglich, überhaupt Kunden zu gewinnen. Der Kunde wird sich dann vermutlich sagen "wenn ich eh alles selbst machen muss, warum soll ich den Consultant dann bezahlen?" Wink
Das sehe ich tatsächlich anders - und das nicht nur, weil ich sonst mit einem Bein im Knast stehe. Ja es mag sein, dass ich vielleicht als erster Verdächtiger geladen werden, wenn einem meiner Coachees die Wallets ausgeräumt werden, aber dafür fahre ich noch nicht ein. Ganz im Gegenteil ich kann in meinen (aufgezeichneten) Vorträgen nachweisen, dass ich regelmässig auf die Selbstverantwortung hinweise und keine Garantien gebe (und auch keine Finanzberatung mache). Auch kann ich wohl vor Gericht (sollte es je dazu kommen) glaubhaft klarmachen, dass bei Nutzung der Hardware meines Kundens es semi unmöglich für mich ist nur beim über die Schulter schauen mir die privat Keys zu merken.

Wäre das anders müsste ja jeder VHS Lehrer, der Senioren das Internet beibringt in rechtliche Probleme kommen, wenn einer auf einen Phishing Link klickt oder seinen Rechner in ein Bot-Net packt.

All your drunken small talk ramblings
I collect random ETH-Tokens:
0x6157a793913D5CF59DA8859a41083c66619e4283
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 07, 2018, 09:26:33 AM
 #13

@andreas911
Werde ich machen. Ich denke als IT-Consulant oder IT-Berater.

@souri
Du hast recht mit der Gefahr. Das ganze muss gut durchdacht sein und selber muß man abgesichert sein.
Hast du iwas zum Download für mich als Infomaterial oder sollte ich besser einen Kurs bei dir mitmachen?
Vielleicht hat jemand anders etwas für mich. Ich denke da an Rechtliche Unterlagen, also zum absichern der eigenen Person.
Ein Paar PDFs wären super als Vorlagen für mich.
Souri
Member
**
Offline Offline

Activity: 252
Merit: 34

Feel free to hire me; Talk crypto to me


View Profile
July 10, 2018, 01:34:34 PM
 #14

[...]
@souri
Du hast recht mit der Gefahr. Das ganze muss gut durchdacht sein und selber muß man abgesichert sein.
Hast du iwas zum Download für mich als Infomaterial oder sollte ich besser einen Kurs bei dir mitmachen?
Vielleicht hat jemand anders etwas für mich. Ich denke da an Rechtliche Unterlagen, also zum absichern der eigenen Person.
Ein Paar PDFs wären super als Vorlagen für mich.
Ich habe gerade keine Vordrucke, aber die Idee ist gut und ich glaube ich stelle da mal mit meinen Anwalt ein ordentlichen Paket für mich und andere Freelancer/Berater/Coachs zusammen. Du bekommst das dann für die Inspiration natürlich pro bono.

All your drunken small talk ramblings
I collect random ETH-Tokens:
0x6157a793913D5CF59DA8859a41083c66619e4283
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 10, 2018, 03:33:01 PM
 #15

[...]
@souri
Du hast recht mit der Gefahr. Das ganze muss gut durchdacht sein und selber muß man abgesichert sein.
Hast du iwas zum Download für mich als Infomaterial oder sollte ich besser einen Kurs bei dir mitmachen?
Vielleicht hat jemand anders etwas für mich. Ich denke da an Rechtliche Unterlagen, also zum absichern der eigenen Person.
Ein Paar PDFs wären super als Vorlagen für mich.
Ich habe gerade keine Vordrucke, aber die Idee ist gut und ich glaube ich stelle da mal mit meinen Anwalt ein ordentlichen Paket für mich und andere Freelancer/Berater/Coachs zusammen. Du bekommst das dann für die Inspiration natürlich pro bono.

Super und danke schonmal @Souri

Ich selber bin schonmal bei der IHK angelangt, Business Plan erstellt und Zurückgeschickt.
Warte jetzt auf einen Termin.
Aber ich bin ganz zufrieden wies läuft. Die Unterlagen von Souri werden sehr hilfreich sein. In 5 Jahren wird mann über das hier lachen.
Vielleicht installiert sich alles von selbst, also ohne Wallet oder so?
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 25, 2018, 11:02:57 PM
 #16

Hallo

Gewerbe ist angemeldet als IT Berater. Meine Webseite steht fast. Da brauche ich ein wenig hilfe.
Also eure Meinung, vor allem der erste Eindruck. Habt keine angst und schreibt so wie Ihr denkt.
Kontakt ist noch nicht fertig aber wichtig ist erstmal das Ganze. Ob es so geht?

Bin gespannt  Smiley

https://zitb-de.jimdofree.com/

Seite wird bald mit eigener .de Adresse sein.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2170
Merit: 1100


View Profile
July 26, 2018, 08:37:04 AM
 #17

Ich bin schon gespannt auf den ersten Problemfall und das folgende Gerichtsverfahren. Es gibt dann zwei Möglichkeiten.
a) Der Berater ist haftbar (Beratungsfehler)
b) Der Kunde hat Pech, da er Bitcoin und "kein Bankenprodukt" (gerichtliche Begründung) genutzt hat.

Mein Tip - extrapliert aus den bisherigen Ereignissen rund um Bitcoin - ist b) oder aber b)+a) wobei der Berater zwar bestraft wird, der Kunde aber trotzdem auf seinem Schaden sitzen bleibt (die Strafe geht an den Staat).
masamotako
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
July 26, 2018, 09:33:45 AM
 #18

Ich bin schon gespannt auf den ersten Problemfall und das folgende Gerichtsverfahren. Es gibt dann zwei Möglichkeiten.
a) Der Berater ist haftbar (Beratungsfehler)
b) Der Kunde hat Pech, da er Bitcoin und "kein Bankenprodukt" (gerichtliche Begründung) genutzt hat.

Mein Tip - extrapliert aus den bisherigen Ereignissen rund um Bitcoin - ist b) oder aber b)+a) wobei der Berater zwar bestraft wird, der Kunde aber trotzdem auf seinem Schaden sitzen bleibt (die Strafe geht an den Staat).


Eine harte und Vollkommen richtige Antwort. Schwer zu verdauen aber Punkt a. hört sich schlecht an für mich.
Mit dieser Feststellung habe ich nicht gerechnet aber großen Dank an dich.

Und weiter gehts, Die Absicherung mit einem Vertrag wäre doch eine möglichkeit? Souri wollte doch was erstellen lassen.
Wäre soetwas dann okay?

Wenn alle Strick reißen sollten, dann kostete mich das bis jetzt 10.- €.
Sollte ich die Idee aufgeben?
Bitte noch ein Paar anregungen.

Danke euch
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2170
Merit: 1100


View Profile
July 26, 2018, 09:48:06 AM
 #19

Ich sehe da in DE keine grossen Chancen. Solltest Du es machen wollen, würde ich - im Interesse Deiner Kunden - eine Versicherung vorschlagen (obwohl ich Versicherung ganz nah bei den Banken einstufe und daher ablehne). Das ist keine echte Absicherung, denn im Ernstfall sind die Kunden vermutlich trotzdem die geprellten Opfer. Es bietet aber wenigstens eine minimale Chance.

Für Dich wäre der Tip mit den leeren Taschen. Solltest Du Vermögen haben, würde ich das vorher wegschaffen, sodass bei Dir im Ernstfall nichts zu holen ist. Als offizieller "Sozialfall" lebt es sich notfalls ganz gut, vor allem wenn man ein entsprechendes Vermögen in der Hinterhand hat. Mag jetzt asozial klingen, ist aber unter den aktuellen Machtverhältnissen leider oft die beste und vor allem die einzige gewaltfreie Art der Selbstverteidigung.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1890
Merit: 1381



View Profile
July 26, 2018, 11:16:40 AM
 #20

Ich bin schon gespannt auf den ersten Problemfall und das folgende Gerichtsverfahren. Es gibt dann zwei Möglichkeiten.
a) Der Berater ist haftbar (Beratungsfehler)
b) Der Kunde hat Pech, da er Bitcoin und "kein Bankenprodukt" (gerichtliche Begründung) genutzt hat.
Die Absicherung mit einem Vertrag wäre doch eine möglichkeit?
Das kommt auf den Vertrag an, aber auch darauf, mit wem du diesen schließt.
Wenn du dich im Wesentlichen an Privatpersonen, also Verbraucher richtest, kannst du die Haftung grundsätzlich nur sehr begrenzt einschränken.

Wenn alle Strick reißen sollten, dann kostete mich das bis jetzt 10.- €.
Sollte ich die Idee aufgeben?
Ganz ehrlich, ja. Gib die Idee auf.
Nicht, weil die Idee an sich nicht durchführbar ist, sondern weil du nicht über das notwendige Fachwissen verfügst, das hier relevant wäre.
Wenn dir die Fragen nach der Haftung und ggf. aufsichtsrechtlichen Problemen nicht selbst einfallen, fehlt dir das Grundwissen für eine solche Tätigkeit.
Damit landest du entweder auf der Schnauze oder du kaufst dir teure Beratungsleistungen von Anwälten etc. ein, die deinen Profit irgendwann auf Null reduzieren.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!