Bitcoin Forum
December 10, 2016, 01:26:41 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 [2]  All
  Print  
Author Topic: Giga.de wird erpresst, gefordert werden Bitcoins!!  (Read 4365 times)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 26, 2011, 09:42:22 AM
 #21

Wen wird das Opfer einer Gewalttat wohl verurteilen, das Messer, oder denjenigen der es führt?

Ich mache Leuten wie dir keine Vorwürfe, Klaus. Ich halte euch nur den Spiegel vor die Nase und zeige auf warum Bitcoin vor die Hunde geht - auch wenn ihr das noch nicht sehen wollt ...

Wenn mir Bitcoin (nicht bitcoin) gleichgültig wäre wäre ich (wie inzwischen viele Leute die ich angeworben hatte) wieder abgesprungen, ihr wärt hier unter euch und könntet euch dann weiterhin unbehelligt mit Durchhalteparolen bei Laune halten. - Da das jedoch nicht so ist, und ich denen, die wie ich eine Chance im Bitcoin sehen, ein Signal senden will werde ich weiterhin aufzuzeigen, dass der Fehler nicht im Bitcoin liegt sondern bei denen die ihn aktuell mehrheitlich verwenden. Kurz: Ich möchte dazu beitragen, dass sich die Mehrheiten verändern.

Ich verstehe. Danke.
Du ganz ehrlich - wenn wir ca 30-50 verliebenen morgen früh aufwachen und KA-WUMM alle zu 100% Deine Jünger sind bzw. so agieren wie Du es der Bitcoin wünscht, würde sich an der Core-Bitcoin entwicklung nichts verändern.

Schau Dir die Forum Stats an. Der deutsche Teil ist nach USA (ca 85%) und Russland (ca 5%) mit etwa 3% dabei.
Beobachte das Trading treiben, vor 12 -14 Uhr deutscher Zeit  (6 - 8 Uhr Ostküste USA) lau bis nichts, dann gehts los bis es an der Westküste der USA etwa 23.00 Uhr ist.

Also das Forum und das Gezocke sind fast nur USA getrieben.

Selbst wenn wir alle wollten (!), wir können einfach nichts für Dich tun:

Du kommst in einen Schulbus und setzt Dich irgendwo hinten neben ein kleines Mädchen. Redest ihr die Ohren Blutig das der Bus doch langsamer fahren, und dort rechts und dort links fahren soll.
Das kleine Mädchen sagt dir seit Monaten (!) das sie nur aus dem Fenster schauen will und/oder mit ihrer Freundin auf dem Sitz vor ihr oder hinter ihr redet. Ansonsten wartet sie wo der Bus sie hinfährt. Du musst Dein Anliegen an den Busfahrer stellen, nicht an das kleine Mädchen. Das kleine Mädchen fühlt sich auf Dauer nur belästigt. Sprichst Du kein Englisch oder warum muss das Mädchen so leiden? Das Mädchen will nicht aufstehn und zum Busfahrer gehen um ihm zu sagen wo DU hin willst. Es ist mit der Fahrweise des Busfahrers völlig einverstanden, sonst würde es an der nächsten Haltestelle aussteigen oder aus eigenem Antrieb zum Busfahrer gehen.

Es steht Dir völlig frei selbst zum Busfahrer zu gehen, kein Problem. Im Gegenteil Bitte bitte bitte tu das. Wenn der Busfahrer das macht was Du sagst und der Bus dann eine schönere Strasse fährt ok, wenn die neue Strasse dem Mädchen dann nicht mehr gefällt wird es aussteigen.

Jeder kann jederzeit aussteigen und einsteigen. Wünsche über die Richtung bitte an den Busfahrer richten. Das kleine Mädchen wundert sich nur über Dein Monate langes nutzloses Gelabere neben ihr hinten auf dem Sitzplatz. Was hat Sie nur getan das der liebe Gott sie mit solch einem Wahnsinn straft? Darf Sie nicht in Ruhe im Bus sitzen? Den Sitz untersuchen, die Polster anschaun, mit ihren Freundinnen reden, kurzum das tun was Sie will? Warum belästigst Du das kleine Mädchen da hinten im Bus das der Bus doch so und so fahren soll?HuhHuhHuhHuh?

Ich vermute Du blickst es aber auch so noch nicht.

Du denkst das das kleine Mädchen mit seinen 2 Freundinnen irgendwann, wenn Du nur lange genug redest, Deine Ansicht teilt, und dann zu dritt alle anderen 97 Kinder im Bus dazu bringt dem Busfahrer zu sagen was er ändern soll.




 
  

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481333201
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481333201

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481333201
Reply with quote  #2

1481333201
Report to moderator
1481333201
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481333201

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481333201
Reply with quote  #2

1481333201
Report to moderator
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 26, 2011, 01:08:42 PM
 #22

dos bis Lösegeld!

http://www.giga.de/top-themen/00154936-botnets-bitcoins-dos-interview-mit-tillmann-werner-von-kaspersky/

Wenn das zur Mode wird, könnte es die Bekanntheit von Bitcoin stärken.

Zurück zum Thema:

Wenn sich giga.de und andere solche Opfer an bitcoin-police wenden würden, könnten diese mit dem Blockexplorer die erpressten bitcoins verfolgen. Wenn Sie bei mtgox oder einer anderen Börse landen können sie dort eingefroren werden oder nach dem Umtausch vor, oder nach der US$ Überweisung wären die Täter klar.

Eine ganz normale Verfolgung krimineller Leute. Wie im echten Leben gewinnt die schnellere geschicktere Seite, wenn es nur oft genug vorgekommen ist wirds immer schwerer für die bösen.

Auf alle Fälle sind bitcoins einfacher als Bargeld zu verfolgen.

Es braucht noch Zeit bis diese Sachen in geordnete Bahnen kommen. Im Moment ist noch wilder Westen, keine Frage.



bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
codymanix
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 203

Gir: I'm gonna sing the Doom Song now..


View Profile
October 26, 2011, 01:43:31 PM
 #23

Naja Blockexplorer hin oder her - wenn man die Bitcoins hin und her überweist, also wenn die Diebe mehrere Wallets haben dann weiß man nicht ob die Bitcoins verkauft worden sind oder ob die überhaupt den "Besitzer" gewechselt haben. Selbst wenn man Vermutungen anstellen kann, eindeutig beweisen wird man es nicht können.

Umgekehrt kann es natürlich auch dumm laufen. Wenn bei Verbrechen, die mit Bitcoin begangen werden mithilfe des Blockexplorers Verdächtige gesucht werden, kann es dazu führen das eines Tages die Kripo (oder schlimmeres) vor deiner Tür steht, weil du unwissentlich Bitcoins gekauft hast, die mithilfe von Drogenschmuggel oder schlimmeren besorgt worden sind.

Das ist halt die Gretchenfrage. Bei Falschgeld verhält es sich ja auch ähnlich behaupte ich mal. Da wird ja gerne die Beweislast umgekehrt, d.h. wenn ich mit Falschgeld erwischt werde, muss ich beweisen, das mir das Geld unwissentlich untergeschoben worden ist, wenn ich das nicht kann, dann habe ich ggf. ein Problem und muss in den Knast.

@Seeder: Ich musste bei deinen Ausführungen irgendwie an so nen Typen denken, der den ganzen Tag an der Straße steht mit einem Schild in der Hand auf dem steht "THE END IS NEAR!!!"  Wink

Programming tutorials, Tools, Games & Humor http://deutronium.de.vu
My Vircurex referral code for persistant 0.05% trade discount: 750-33267 or use
https://vircurex.com/welcome/index?referral_id=750-33267
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 26, 2011, 06:04:54 PM
 #24

@codymanix

Einfach ist es nicht, sondern sehr anspruchsvoll.

Schau dir das mal an, da gehts um die Verfolgungsalgorithmen:

http://anonymity-in-bitcoin.blogspot.com/2011/07/bitcoin-is-not-anonymous.html

Die Bitcoinpolice wurde danach gegründet.

Ich vermute es läuft unter anderem nach einer Mengenformel. Einfach erklärt, wenn Du von 5.000 ergaunerten Bitcoins 150 besitzt sagt keiner was. Wenns aber 4.100 sind hast Du ein Problem. Wenn dann wieder 2.000 ergaunert sind und Du hast wieder 1.680 davon wirds eng.


bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
codymanix
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 203

Gir: I'm gonna sing the Doom Song now..


View Profile
October 26, 2011, 07:43:56 PM
 #25

Hm klingt einleuchtend. Aber das hieße ja, das Bitcoin genau das Gegenteil ist, was es vorgibt zu sein. Man ist bei Bitcoin ja dann sozusagen ein gläserner Bürger. Jeder einzelne Bitcent kann theoretisch über Jahre hinweg genau verfolgt werden. Eine derart krasse Form der "Überwachung" gibt es bei sonst nirgends. Wenn man das weiterspinnt könnte man das ganze Bitcoinnetzwerk permanent elektronisch auf verdächtige Bitcointransaktionen hin überwachen lassen.

Das ist zwar eigentlich erst dann ein Problem, wenn jemand eine Verbindung von einer Bitcoinadresse zu einer realen Person herstellen kann. Im Endeffekt muss der Erpresser ja irgendwann mal die Coins zu Geld machen und muss ja dann in einem der Marketplaces handeln, wo er nicht drum rumkommt, seine Bankkontodaten anzugeben.

Programming tutorials, Tools, Games & Humor http://deutronium.de.vu
My Vircurex referral code for persistant 0.05% trade discount: 750-33267 or use
https://vircurex.com/welcome/index?referral_id=750-33267
ElectricMucus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540


Drama Junkie


View Profile
October 26, 2011, 07:57:17 PM
 #26

Hm klingt einleuchtend. Aber das hieße ja, das Bitcoin genau das Gegenteil ist, was es vorgibt zu sein. Man ist bei Bitcoin ja dann sozusagen ein gläserner Bürger. Jeder einzelne Bitcent kann theoretisch über Jahre hinweg genau verfolgt werden. Eine derart krasse Form der "Überwachung" gibt es bei sonst nirgends. Wenn man das weiterspinnt könnte man das ganze Bitcoinnetzwerk permanent elektronisch auf verdächtige Bitcointransaktionen hin überwachen lassen.

Das ist zwar eigentlich erst dann ein Problem, wenn jemand eine Verbindung von einer Bitcoinadresse zu einer realen Person herstellen kann. Im Endeffekt muss der Erpresser ja irgendwann mal die Coins zu Geld machen und muss ja dann in einem der Marketplaces handeln, wo er nicht drum rumkommt, seine Bankkontodaten anzugeben.

Ich bin mir sicher du kannst dir auf silkroad auch bares schicken lassen. Sollte damit kein problem sein das komplett Anonym zu gestalten.

First they ignore you, then they laugh at you, then they keep laughing, then they start choking on their laughter, and then they go and catch their breath. Then they start laughing even more.
codymanix
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 203

Gir: I'm gonna sing the Doom Song now..


View Profile
October 26, 2011, 09:26:14 PM
 #27

@ElectricMucus: Die Betonung liegt dann wohl eher auf SCHICKEN lassen, da man dann ja wohl zumindest eine Anschrift angeben muss. Natürlich kann man sich auch den ganzen Tag vor ein verlassenes Haus stellen, dessen Anschrift man angegeben hat und auf das Päckchen warten..  Grin

@klaus:

Hallo gehts noch??? Der Staat soll wissen bei welchen Shops du einkaufst, wem du Geld überweist und wer dir Geld überweist? Ich bin mir sicher, dass das nicht im Sinne der Bitcoin-Erfinder ist  Shocked Dann muss ich am Ende vielleicht doch noch Seeder recht geben das Bitcoin das Ende der einläutet. Ja, kann schon sein, das die Welt (zumindest auf dem ersten Blick vielleicht) gerechter wäre, wenn jeder wüsste wer wieviel Geld hat und wer wieviel Geld bekommt. Dann gäbe es viel weniger Beschiss, Mauschelei, Bestechung und Betrügerei, die Löhne wären gerechter, es gäbe weniger Verbrechen.
Aber im Endeffekt ist das (leider/zum Glück?) nicht mehr als ein Gedankenexperiment.  Roll Eyes

Programming tutorials, Tools, Games & Humor http://deutronium.de.vu
My Vircurex referral code for persistant 0.05% trade discount: 750-33267 or use
https://vircurex.com/welcome/index?referral_id=750-33267
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
October 27, 2011, 04:18:55 AM
 #28


ja. war nur eine spielerei/spinnerei.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Seeder
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 518


View Profile
October 27, 2011, 07:29:34 AM
 #29

Hallo gehts noch??? Der Staat soll wissen bei welchen Shops du einkaufst, wem du Geld überweist und wer dir Geld überweist?
In diese Richtung entwickelt es sich. Nicht nur klaus versucht bitcoin zu domestizieren. Es fängt mit den diversen Vereinen als offizielles bitcoin-Sprachrohr an. Man will bitcoin ums verrecken dem System näherbringen. Wenn er von Selbigem jedoch assimilert wird hat das mit dem bitcoin, wie wir ihn heute kennen, nicht mehr viel zu tun. - Auf der Agenda der NWO steht eine Eine-Welt-Währung. Ein weltweit populärer Bitcoin würde die Einführung einer solchen widerstandslos erleichtern.

Quote
Ich bin mir sicher, dass das nicht im Sinne der Bitcoin-Erfinder ist

Das mag ursprünglich vielleicht mal so gewesen sein. Doch Verrat ist eher die Regel denn die Ausnahme, insbesondere wenn er mit üppigen Zuwendungen und in Aussicht gestellten Pöstchen versüsst wird.

Quote
Ja, kann schon sein, das die Welt (zumindest auf dem ersten Blick vielleicht) gerechter wäre, wenn jeder wüsste wer wieviel Geld hat und wer wieviel Geld bekommt. Dann gäbe es viel weniger Beschiss, Mauschelei, Bestechung und Betrügerei, die Löhne wären gerechter, es gäbe weniger Verbrechen.
Das wäre nur in einer Anarchie der Fall. In der heutigen Gesellschaftsordnung würde das die Lebensumstände des Sklavenheers noch verschärfen.
Ein echtes Bürgergeld hätte das Potential die Gesellschaftsordnung in die gewünschte Richtung zu lenken. Ob bitcoin (die Marke) das Ruder noch herumreissen kann bezweifle ich. Meine Hoffnung gilt nun der Technologie selbst. Dass der Litecoin zunehmend populärer wird gefällt mir... - Ich habe schon immer jene Produkte unterstützt hinter denen keine mächtige Markenlobby ihre Fäden spinnt.
Wer Monopole fördert wird deren Opfer.

Pages: « 1 [2]  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!