Bitcoin Forum
September 19, 2021, 01:06:29 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 22.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1] 2 3 4 »  All
  Print  
Author Topic: N26 Konto gesperrt  (Read 1437 times)
mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
June 16, 2020, 02:08:51 PM
 #1

Hallo liebe Community,
ich bräuchte bitte dringenden euren rat!

Ich habe im Zeitraum vom 07.06.2020 bis 14.06.2020 auf paxful.com mit Bitcoins gehandelt.
Der Einzahlungen auf anycoindirect betrugen 6500 Euro, die Überweisungen (30 Stück) von Privatkonten der "Kunden" auf mein Konto betrugen 7200 Euro. Also ein Gewinn von ca. 700 Euro.
Da mir das dann sowieso zu viel wurde und ich ein ungutes Gefühl bei der Sache hatte, habe ich am Sonntag auch gleich wieder damit aufgehört.
Heute bekam ich dann bei einer Überweisung an einen Freund plötzlich die Meldung, dass mein Konto gesperrt wurde.
Nachdem ich mich an den Support gewandt habe, wurde mir nur mitgeteilt, dass dem Kundenservice keine Informationen zur Sperrung vorliegen und ich zeitnah eine E-Mail erhalten würde.

Mich macht das ganze aber jetzt ziemlich verrückt und ich bin echt fix und fertig, weshalb ich auf der Suche nach ein paar Antworten bin.

Jetzt zu meinen Fragen und hoffentlich Antworten von euch:
- Habe ich irgendetwas illegales gemacht bzw. habe ich jetzt mit irgendwelchen rechtlichen Konsequenzen zu rechnen?
- Kann die Bank / der Staat mein Geld jetzt einziehen?
- Gibt es irgendeine Möglichkeit umgehend den Grund für die Sperrung zu erfahren?`

Vielen lieben Dank im Voraus!

Beste Grüße
1632056789
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1632056789

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1632056789
Reply with quote  #2

1632056789
Report to moderator
1632056789
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1632056789

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1632056789
Reply with quote  #2

1632056789
Report to moderator
1632056789
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1632056789

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1632056789
Reply with quote  #2

1632056789
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1632056789
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1632056789

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1632056789
Reply with quote  #2

1632056789
Report to moderator
1632056789
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1632056789

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1632056789
Reply with quote  #2

1632056789
Report to moderator
Souri
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1316
Merit: 315


You work in Insurance? Message me.


View Profile
June 16, 2020, 02:49:11 PM
 #2

1. Klingt erst mal nicht als wäre das was illegales dabei gewesen. Du musst nur deinen Gewinn beim Finanzamt angeben, dann sollte das auch steuerlich in Ordnung sein. Da du wieder mit aufgehört hast würde ich auch sagen, dass die Unterstellung der Gewerblichkeit schwierig wird.

2. Einziehen auf keinen Fall. Wie schnell die Bank allerdings das eingefrorene Konto freigibt ist eine andere Frage.

3. Ich bin bis zu deinem Beitrag davon ausgegangen, dass N26 überhaupt keinen Kundenservice hat. Also ich vermute umgehend wirst du da nichts erfahren. Ich denke aber es gibt dre wahrscheinliche Möglichkeiten: Eine der Überweisungen kam von einem Konto welches vielleicht nicht ganz legitim war und daher wurde dein Konto auch erst mal zugemacht. Die schiere Anzahl der Überweisungen hat irgendeinen Teil der internen Überwachung bei N26 getriggert und die macht vermutlich erst mal alles zu und eskaliert das später an einen echten Menschen. Die "harmloseste" Möglichkeit wäre N26 hält das was du tust für gewerbliche Nutzung und sperrt dir daher dein Privatpersonenkonto.

Alles in allem musst du jetzt Ruhe bewahren du wirst das Geld, wenn auch vielleicht nicht das Konto wiederbekommen. Warte erst einmal ab was N26 dir schreibt und poste das am besten dann mal hier.

Kleine Warnung es kann tatsächlich passieren, dass du Post von der Staatsanwaltschaft bekommst. Auch hier erst einmal Ruhe bewahren. Nach allem was du geschrieben hast sollte da nichts passieren. Du kannst aber schon mal in den Thread: https://bitcointalk.org/index.php?topic=5242919.0 gucken. Edit: und diesen: https://bitcointalk.org/index.php?topic=5203028.0 | Aber mach dich da nicht verrückt bevor nicht wirklich was passiert ist.

All your drunken small talk ramblings
I collect random ETH-Tokens:
0x6157a793913D5CF59DA8859a41083c66619e4283
fsm247
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 517
Merit: 165


View Profile
June 16, 2020, 03:04:55 PM
 #3

Von der N26 kann ich ein Liedchen singen, ganz aktuell gerade.

Ich hatte auch einige Bitcointransaktionen in den letzten Monaten.

Konto eingefroren am 11. Mai mit knapp 10.000 Euro drauf.
Dann erstmal eine Woche keine Info, keine Antwort auf E-Mails, In-App-Chat sagt er darf nichts sagen, aber ich bekomme "bald" eine E-Mail.
Dann habe ich angefangen auf Twitter und Facebook zu "randalieren", um weitere Infos zu erhalten.
Nach einer Woche dann kam eine E-Mail, dass sie mein Konto kündigen werden per 28. Mai wegen Verstoß gegen ihre AGB (allerdings nicht genauer, wogegen genau).
Ab 28. Mai war dann die App nicht mehr zugänglich und ich hatte weiterhin keine Ahnung was mit meinem Geld passiert.
Erneute "Randale" auf Facebook und Twitter führte dann dazu, dass ich irgendwann eine E-Mail bekam, wo sie nach einem Kontoauszug fragten, wo sie das Geld hin überweisen können.
Das habe ich ihnen geschickt und wieder ist tagelang nichts passiert.
Nach erneuter "Randale" auf Social Media kam dann eine weitere E-Mail, dass ich doch einen Kontoauszug senden solle, wo auch die IBAN ersichtlich ist  Roll Eyes

Wieder geschickt und wieder Funkstille.
Am 12.06., also nach über einem Monat kam dann endlich mein Geld an.
mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
June 16, 2020, 04:40:55 PM
 #4

Hallo,

herzlichen Dank für eure Antworten, das beruhigt mich dann doch etwas!
Ich habe mir außerdem die verlinkten Threats angeschaut und es ist wohl nicht so unüblich, dass Konten gesperrt werden oder man plötzlich ein Verfahren am Hals hat.

Alles in allem hilft jetzt wohl erstmal nur abwarten bis ich irgendwann Infos bekomme.
Da ich mir das mit N26 schon gedacht habe, habe ich auch unverzüglich eine Beschwerdemail an die Bafin geschrieben, in der Hoffnung dass der Fall vielleicht etwas beschleunigt wird.
Vielleicht ich der Vorgehensweise nachgehen auch gleich noch parallel etwas Randale machen, sonst wird höchstwahrscheinlich echt nichts passieren. Außerdem brauche ich schnellstmöglich wieder Zugriff auf das Geld.

@fsm247: Darf ich fragen wie viel Umsatz du auch welchen Zeitraum erzeugt hast?

Besten Dank!!!

Viele Grüße
fsm247
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 517
Merit: 165


View Profile
June 16, 2020, 04:52:37 PM
 #5

Hallo,

herzlichen Dank für eure Antworten, das beruhigt mich dann doch etwas!
Ich habe mir außerdem die verlinkten Threats angeschaut und es ist wohl nicht so unüblich, dass Konten gesperrt werden oder man plötzlich ein Verfahren am Hals hat.

Alles in allem hilft jetzt wohl erstmal nur abwarten bis ich irgendwann Infos bekomme.
Da ich mir das mit N26 schon gedacht habe, habe ich auch unverzüglich eine Beschwerdemail an die Bafin geschrieben, in der Hoffnung dass der Fall vielleicht etwas beschleunigt wird.
Vielleicht ich der Vorgehensweise nachgehen auch gleich noch parallel etwas Randale machen, sonst wird höchstwahrscheinlich echt nichts passieren. Außerdem brauche ich schnellstmöglich wieder Zugriff auf das Geld.

@fsm247: Darf ich fragen wie viel Umsatz du auch welchen Zeitraum erzeugt hast?

Besten Dank!!!

Viele Grüße

Bafin halte ich nicht für besonders hilfreich, aber auf Social Media wollen die halt nicht haufenweise Kommentare über gesperrte Konten lesen. Daher habe ich das Gefühl, dass das doch etwas beschleunigt hat.
Ich hatte dem CEO Valentin Stalf (ja, ich habe seine Nummer  Grin ) übrigens auch eine WhatsApp geschrieben, allerdings kam da nie eine Antwort.
Mein Umsatz war sechsstellig.

Und mit Paxful würde ich generell aufpassen. Ich habe da so viele kriminelle Versuche gesehen, das ist echt nicht mehr schön und schreit geradezu nur nach Problemen mit der Bank.
mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
June 16, 2020, 05:02:52 PM
 #6

Bafin halte ich nicht für besonders hilfreich, aber auf Social Media wollen die halt nicht haufenweise Kommentare über gesperrte Konten lesen. Daher habe ich das Gefühl, dass das doch etwas beschleunigt hat.
Ich hatte dem CEO Valentin Stalf (ja, ich habe seine Nummer  Grin ) übrigens auch eine WhatsApp geschrieben, allerdings kam da nie eine Antwort.
Mein Umsatz war sechsstellig.

Und mit Paxful würde ich generell aufpassen. Ich habe da so viele kriminelle Versuche gesehen, das ist echt nicht mehr schön und schreit geradezu nur nach Problemen mit der Bank.

Naja, dachte mir eben, dass es einen Versuch wert ist die in Kenntnis zu setzen.
Da hast du vermutlich recht Grin ich hau da jetzt einfach mal nen saftigen Tweet raus @n26 - vielleicht bringts was.
Ich denke mal, der wird von mehreren Seiten Druck bekommen Wink
Ok, vielen Dank für die Infos!
Bei Paxful werd ich mich gleich mal verabschieden, bzw. werde ich jetzt vorerst komplett damit aufhören - das stresst mich ziemlich.
Seid ihr dann ausschließlich auf bitcoin.de tätig?

Beste Grüße
Lakai01
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1330
Merit: 1736



View Profile
June 16, 2020, 05:41:16 PM
 #7

Erstmal herzlich willkommen im Forum!

Banken tracken die Ein- und Auszahlungen ihrer Kunden recht genau. Wenn du bspw. in einem relativ kurzen Zeitraum zig Transaktionen durchführst schlagen automatisierte Programme Alarm um möglichst schnell Missbrauch eindämmen zu können. Ggfs. wird dann auch sofort das betreffende Konto gesperrt und Zahlungen eingefroren.
Solche Fälle wandern dann zu "menschlichen" Sachbearbeitern die dann die Fälle bewerten und ggfs. wieder die Konten entsperren.

30 Transaktionen innerhalb einer Woche wie in deinem Fall sind jetzt nichts Außergewöhnliches, in Kombination mit der direkt vorhergegangenen Kontoeröffnung könnte das aber schon dazu führen, dass die Monitore angeschlagen haben und deswegen dein Konto erstmal gesperrt wurde. Es hilft wie schon gesagt wurde hier erstmal nur Ruhe zu bewahren, dein Geld ist natürlich nicht weg und du bekommst es mit großer Wahrscheinlichkeit wieder.

Seid ihr dann ausschließlich auf bitcoin.de tätig?
Plattformen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Ich war früher auf bitcoin.de unterwegs, seit Anfang 2017 habe ich dort aber keinen Trade mehr durchgeführt. Es kommt sehr stark darauf an was du machen willst. Hardcore-Trader wirst du auf Börsen mit viel Volumen und geringen Gebühren finden, Leute die ab und an mal BTC nachkaufen oder vlt. sogar Sparpläne am laufen haben dann auf kleineren Plattformen oder auch Brokern wie bspw. Bitpanda.
Beschreib mal genauer was du in Zukunft machen willst, dann können wir dir sicher Empfehlungen geben. Gibt auch jede Menge Threads dazu hier im Forum!

███████████████████████████
█████████▀▄▄▄▄▄██▀▀████████
█████▀▄█▀▀▄▄▄▄▄▄▄▀▀▄▄▀█████
████ █▀▄███████████▄▀██████
███▄█ ███████▀ ██████ █ ███
██▀█ ███  ▀▀█  ▀██████ █ ██
██ █ ████▄▄      ▀▀▀██ █ ██
██ █ █████▌        ▄██ ████
███▄█ █████▄▄   ▄▄███ █▀███
████▀█▄▀█████▌  ▀██▀▄█ ████
█████▄▀▀▄▄▀▀▀▀   ▄▄█▀▄█████
████████▄██▀▀▀▀▀▀██████████
███████████████████████████
.
█ █▀█ █▀█ █▀█  ▄  ▄▀▀ █   ▄▀█ ▀█▀ ▄▀▀ ▄███▄
█ █▀█ █ █ █ █ ▀█▀ ▀▀█ █   █ █  █  ▀▀█ ▀███▀
█ █▄█ █▄█ █▄█     ▄▄▀ ▀▄▄ █▄▀  █  ▄▄▀   
                                        █
████████████████████████████████████ 
███▀▀▀▀▀▀██████▀▀▀▀▀▀██████▀▀▀▀▀▀███ 
█▀▄██▀███▄▀██▀▄██▀███▄▀██▀▄██▀███▄▀████▄
█ █ ▀ ▀███ ██ █ ▀ ▀███ ██ █ ▀ ▀███ █████
█ ██    ▄█ ██ ██    ▄█ ██ ██    ▄█ █████
█▄▀██  ▀█▀▄██▄▀██  ▀█▀▄██▄▀██  ▀█▀▄████▀
███▄▄▄▄▄▄██████▄▄▄▄▄▄██████▄▄▄▄▄▄███
████████████████████████████████████
CRYPTO'S FASTEST
GROWING CASINO

‎ ★
█▄             ▄█
██▄         ▄██
▐█████████████████▌
█████████████████

▄█████████████████▄
▀▀
▄▄▄▄    ▄▄▄▄   ▀▀
▀███▀  ▄████▀  ▄██▀

▄▄   ▀█████  ▀▀▄▄
██████████████████
████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀█████
██████▄▄▄▄▄▄▄▄███████
▀███████████████▀
▀▀██████████▀▀
▄▄█████████▄▄
▄█▀▀  ▀▀███▀▀  ▀▀█▄
▄█▀        █        ██▄
▄█          █         ██▄
▄███       ▄███▄       ███▄
███▀▀█▄▄▄▄███████▄▄▄▄█▀▀███
█▀      ▀█████████▀      ▀█
█        █████████        █
▀█       █████████       █▀
▀█     ▄█       █▄     █▀
▀██████         ██████▀
▀████▄       ▄████▀
▄▄▄█████▀▀███▄▄▄▄▄███▀▀█████▄▄▄
★ ‎
‎ ★
..PLAY NOW..
mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
June 16, 2020, 05:56:34 PM
Merited by mole0815 (1)
 #8

Erstmal herzlich willkommen im Forum!

Banken tracken die Ein- und Auszahlungen ihrer Kunden recht genau. Wenn du bspw. in einem relativ kurzen Zeitraum zig Transaktionen durchführst schlagen automatisierte Programme Alarm um möglichst schnell Missbrauch eindämmen zu können. Ggfs. wird dann auch sofort das betreffende Konto gesperrt und Zahlungen eingefroren.
Solche Fälle wandern dann zu "menschlichen" Sachbearbeitern die dann die Fälle bewerten und ggfs. wieder die Konten entsperren.

30 Transaktionen innerhalb einer Woche wie in deinem Fall sind jetzt nichts Außergewöhnliches, in Kombination mit der direkt vorhergegangenen Kontoeröffnung könnte das aber schon dazu führen, dass die Monitore angeschlagen haben und deswegen dein Konto erstmal gesperrt wurde. Es hilft wie schon gesagt wurde hier erstmal nur Ruhe zu bewahren, dein Geld ist natürlich nicht weg und du bekommst es mit großer Wahrscheinlichkeit wieder.

Hallo Lakai01,

vielen Dank für den freundlichen Empfang! Smiley

Ich habe eben hauptsächlich Angst, dass mir Geldwäsche oder dergleichen unterstellt wird, das bereits mir die größten Sorgen.
Kunde bin ich seit 2018 bei N26 und hab jetzt auch nicht gerade wenig Transaktionen, zumal ich das Konto für 95 Prozent meiner Transaktionen benutzt habe, aber so viele Überweisungen auf eine Woche mit dementsprechendem Umsatz hatte ich dann doch noch nie.


Quote
Plattformen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Ich war früher auf bitcoin.de unterwegs, seit Anfang 2017 habe ich dort aber keinen Trade mehr durchgeführt. Es kommt sehr stark darauf an was du machen willst. Hardcore-Trader wirst du auf Börsen mit viel Volumen und geringen Gebühren finden, Leute die ab und an mal BTC nachkaufen oder vlt. sogar Sparpläne am laufen haben dann auf kleineren Plattformen oder auch Brokern wie bspw. Bitpanda.
Beschreib mal genauer was du in Zukunft machen willst, dann können wir dir sicher Empfehlungen geben. Gibt auch jede Menge Threads dazu hier im Forum!

Ja ich hab schon mal ein bisschen durchgeschaut, aber das ist ja mittlerweile echt schon so viel, dass das Ganze mit den Plattformen ziemlich unübersichtlich wird.
Gab es einen Grund wieso du dann 2017 bei bitcoin.de ausgestiegen bist?
Also eigentlich suche ich schon sowas wie Paxful, aber wenn man dann ständig nur Ärger damit hat, dann ist's wohl auch nicht das Gelbe vom Ei.
Möchte hald eben nicht, dass dann ständig irgendwelche Ermittlungen gegen mich laufen, sowas nagt an der Psyche.

Beste Grüße
fsm247
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 517
Merit: 165


View Profile
June 16, 2020, 06:42:42 PM
 #9


Ich habe eben hauptsächlich Angst, dass mir Geldwäsche oder dergleichen unterstellt wird, das bereits mir die größten Sorgen.


Unterstellen kann Dir die Bank (und meinetwegen auch der Staatsanwalt) erstmal viel. Wenn sie Dir nichts nachweisen können, hast Du nichts zu befürchten.
Sparen kann man sich den Ärger natürlich trotzdem, das ist klar.
Damit will ich nur sagen, dass Du Dir nicht den Kopf zerbrechen solltest, wenn Du nichts Unrechtes getan hast.


Also eigentlich suche ich schon sowas wie Paxful, aber wenn man dann ständig nur Ärger damit hat, dann ist's wohl auch nicht das Gelbe vom Ei.
Möchte hald eben nicht, dass dann ständig irgendwelche Ermittlungen gegen mich laufen, sowas nagt an der Psyche.

Beste Grüße

Meine favorisierte Exchange ist Kraken. Allerdings wirst Du dort nicht Arbitrage machen können, wie das jetzt der Fall war (so habe ich das zumindest verstanden).
Lakai01
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1330
Merit: 1736



View Profile
June 24, 2020, 08:06:38 AM
 #10

Hi mm53!

Darf man nachfragen ob sich in der Sache noch was ergeben hat? Wär sicher interessant für jemanden der beim Googlen auf diesen Thread hier stößt und vor einem ähnlichen Problem steht Smiley

Meine favorisierte Exchange ist Kraken. Allerdings wirst Du dort nicht Arbitrage machen können, wie das jetzt der Fall war (so habe ich das zumindest verstanden).
Ich kenn mich mit Arbitrage ehrlich gesagt fast nicht aus ... aber warum soll das bei Kraken nicht gehen?

███████████████████████████
█████████▀▄▄▄▄▄██▀▀████████
█████▀▄█▀▀▄▄▄▄▄▄▄▀▀▄▄▀█████
████ █▀▄███████████▄▀██████
███▄█ ███████▀ ██████ █ ███
██▀█ ███  ▀▀█  ▀██████ █ ██
██ █ ████▄▄      ▀▀▀██ █ ██
██ █ █████▌        ▄██ ████
███▄█ █████▄▄   ▄▄███ █▀███
████▀█▄▀█████▌  ▀██▀▄█ ████
█████▄▀▀▄▄▀▀▀▀   ▄▄█▀▄█████
████████▄██▀▀▀▀▀▀██████████
███████████████████████████
.
█ █▀█ █▀█ █▀█  ▄  ▄▀▀ █   ▄▀█ ▀█▀ ▄▀▀ ▄███▄
█ █▀█ █ █ █ █ ▀█▀ ▀▀█ █   █ █  █  ▀▀█ ▀███▀
█ █▄█ █▄█ █▄█     ▄▄▀ ▀▄▄ █▄▀  █  ▄▄▀   
                                        █
████████████████████████████████████ 
███▀▀▀▀▀▀██████▀▀▀▀▀▀██████▀▀▀▀▀▀███ 
█▀▄██▀███▄▀██▀▄██▀███▄▀██▀▄██▀███▄▀████▄
█ █ ▀ ▀███ ██ █ ▀ ▀███ ██ █ ▀ ▀███ █████
█ ██    ▄█ ██ ██    ▄█ ██ ██    ▄█ █████
█▄▀██  ▀█▀▄██▄▀██  ▀█▀▄██▄▀██  ▀█▀▄████▀
███▄▄▄▄▄▄██████▄▄▄▄▄▄██████▄▄▄▄▄▄███
████████████████████████████████████
CRYPTO'S FASTEST
GROWING CASINO

‎ ★
█▄             ▄█
██▄         ▄██
▐█████████████████▌
█████████████████

▄█████████████████▄
▀▀
▄▄▄▄    ▄▄▄▄   ▀▀
▀███▀  ▄████▀  ▄██▀

▄▄   ▀█████  ▀▀▄▄
██████████████████
████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀█████
██████▄▄▄▄▄▄▄▄███████
▀███████████████▀
▀▀██████████▀▀
▄▄█████████▄▄
▄█▀▀  ▀▀███▀▀  ▀▀█▄
▄█▀        █        ██▄
▄█          █         ██▄
▄███       ▄███▄       ███▄
███▀▀█▄▄▄▄███████▄▄▄▄█▀▀███
█▀      ▀█████████▀      ▀█
█        █████████        █
▀█       █████████       █▀
▀█     ▄█       █▄     █▀
▀██████         ██████▀
▀████▄       ▄████▀
▄▄▄█████▀▀███▄▄▄▄▄███▀▀█████▄▄▄
★ ‎
‎ ★
..PLAY NOW..
fsm247
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 517
Merit: 165


View Profile
June 24, 2020, 08:13:51 AM
 #11

Hi mm53!

Darf man nachfragen ob sich in der Sache noch was ergeben hat? Wär sicher interessant für jemanden der beim Googlen auf diesen Thread hier stößt und vor einem ähnlichen Problem steht Smiley

Meine favorisierte Exchange ist Kraken. Allerdings wirst Du dort nicht Arbitrage machen können, wie das jetzt der Fall war (so habe ich das zumindest verstanden).
Ich kenn mich mit Arbitrage ehrlich gesagt fast nicht aus ... aber warum soll das bei Kraken nicht gehen?

Arbitrage = Kursunterschiede auf verschiedenen Börsen ausnutzen.
In diesem Fall: Auf Paxful für Marktpreis +5% (mehr oder weniger) verkaufen und günstig auf einer anderen Börse (anycoindirect in diesem Beispiel) zum Marktpreis einkaufen.
Auf Kraken wirst Du nicht für +5% verkaufen können. Das meinte ich damit.
mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
June 28, 2020, 06:42:56 PM
 #12

Hi, sorry für die verspätete Antwort!

Erstmal nochmal vielen Dank für euere Hilfe!

Es ist wohl der selbe Werdegang wie bei fsm247:
Nach gut einer Woche bekam ich dann eindlich eine Mail von N26, dass ich gegen die AGBs verstoßen hätte. Auf die Anfrage gegen welche AGBs ich verstoßen hätte bekam ich leider keine Antwort.
Jedenfalls wird zum 11.7 das Konto von N26 gekündigt und ich bekomme noch eine separate Mail wegen meines Gutehabens.
Ich bin nun etwas erleichtert aber dennoch etwas verwirrt, zumal ich ja nicht weiß was ich falsch gemacht habe.

Ich würde auf jeden Fall gerne auf Paxful weitermachen, weiß jedoch derzeit nicht wie ich vorhe um mich zu schützen.
Soll ich ein Gewerbe anmelden? Ist das alles auch wirklich legal, wenn ich mir in der Woche mal so nebenbei ein paar hunder Euros dazuverdiene.
Was habt ihr für eine Meinung zu dem Ganzen? Sein lassen? Erstmal mit einem Anwalt in Kontakt treten? Eine andere Plattform nutzen? Welche Bank empfiehlt ihr, die sowas "duldet"?

Vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße
fsm247
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 517
Merit: 165


View Profile
June 28, 2020, 06:54:23 PM
Merited by Lakai01 (1)
 #13

Hi, sorry für die verspätete Antwort!

Erstmal nochmal vielen Dank für euere Hilfe!

Es ist wohl der selbe Werdegang wie bei fsm247:
Nach gut einer Woche bekam ich dann eindlich eine Mail von N26, dass ich gegen die AGBs verstoßen hätte. Auf die Anfrage gegen welche AGBs ich verstoßen hätte bekam ich leider keine Antwort.
Jedenfalls wird zum 11.7 das Konto von N26 gekündigt und ich bekomme noch eine separate Mail wegen meines Gutehabens.
Ich bin nun etwas erleichtert aber dennoch etwas verwirrt, zumal ich ja nicht weiß was ich falsch gemacht habe.

Ich würde auf jeden Fall gerne auf Paxful weitermachen, weiß jedoch derzeit nicht wie ich vorhe um mich zu schützen.
Soll ich ein Gewerbe anmelden? Ist das alles auch wirklich legal, wenn ich mir in der Woche mal so nebenbei ein paar hunder Euros dazuverdiene.
Was habt ihr für eine Meinung zu dem Ganzen? Sein lassen? Erstmal mit einem Anwalt in Kontakt treten? Eine andere Plattform nutzen? Welche Bank empfiehlt ihr, die sowas "duldet"?

Vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße

Ich gehe mal davon aus, dass Du Dein Geld nicht vor Ende Juli bekommst. Bei mir dauerte das auch noch zwei Wochen, nachdem der offizielle Termin der Kontoschließung rum war.
Bei mir hat (so denke ich) etwas Druck auf Twitter und Facebook durch nicht so schöne Kommentare geholfen.

Zu Deinen Fragen:
Gewerbe oder nicht hat mit Paxful erstmal nichts zu tun. Im Endeffekt geht es den Banken aber wohl darum (wenn sie nicht generell ein Problem mit Bitcoin haben), dass es nicht toleriert wird, wenn Du auf einem Privatkonto Transaktionen hast, die quantitativ und größenmäßig auf eine gewerbliche Nutzung schließen lassen. Also wenn Du haufenweise große Transaktionen hast, wird es schwer den privaten Charakter eines privaten Bitcoinverkaufs zu plausibilisieren.
Wenn Du jetzt aber gewerblich mit Bitcoin handelst und als Finanzdienstleister in Deutschland auftrittst, dann sind da vermutlich noch einige weitere Sachen zu bedenken, als die reine Steuer (ich kann hierzu leider nicht viel sagen, weil ich nicht in Deutschland wohne und mein Wissen daher eingeschränkt ist).

Das zweite Problem, das jetzt dann zudem noch ein Stolperstein wird, ist dass auf Paxful HAUFENWEISE Betrüger unterwegs sind, die ebenfalls nur danach schreien Probleme mit der Bank zu bekommen. Ich weiß nicht, wie oft ich gefälschte Ausweise gesehen habe und ich will nicht wissen, wie diese Überweisungen letztendlich ausgeführt wurden. Einmal hat eine Bank sogar versucht von meiner Bank das Geld zurück zu holen, wegen eines Irrtums  Huh
Deswegen nutze ich Paxful inzwischen gar nicht mehr.
mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
June 28, 2020, 07:48:43 PM
 #14

Quote
Ich gehe mal davon aus, dass Du Dein Geld nicht vor Ende Juli bekommst. Bei mir dauerte das auch noch zwei Wochen, nachdem der offizielle Termin der Kontoschließung rum war.
Bei mir hat (so denke ich) etwas Druck auf Twitter und Facebook durch nicht so schöne Kommentare geholfen.

Zu Deinen Fragen:
Gewerbe oder nicht hat mit Paxful erstmal nichts zu tun. Im Endeffekt geht es den Banken aber wohl darum (wenn sie nicht generell ein Problem mit Bitcoin haben), dass es nicht toleriert wird, wenn Du auf einem Privatkonto Transaktionen hast, die quantitativ und größenmäßig auf eine gewerbliche Nutzung schließen lassen. Also wenn Du haufenweise große Transaktionen hast, wird es schwer den privaten Charakter eines privaten Bitcoinverkaufs zu plausibilisieren.
Wenn Du jetzt aber gewerblich mit Bitcoin handelst und als Finanzdienstleister in Deutschland auftrittst, dann sind da vermutlich noch einige weitere Sachen zu bedenken, als die reine Steuer (ich kann hierzu leider nicht viel sagen, weil ich nicht in Deutschland wohne und mein Wissen daher eingeschränkt ist).

Das zweite Problem, das jetzt dann zudem noch ein Stolperstein wird, ist dass auf Paxful HAUFENWEISE Betrüger unterwegs sind, die ebenfalls nur danach schreien Probleme mit der Bank zu bekommen. Ich weiß nicht, wie oft ich gefälschte Ausweise gesehen habe und ich will nicht wissen, wie diese Überweisungen letztendlich ausgeführt wurden. Einmal hat eine Bank sogar versucht von meiner Bank das Geld zurück zu holen, wegen eines Irrtums  Huh
Deswegen nutze ich Paxful inzwischen gar nicht mehr.

Das hab ich mir schon gedacht, dass das so schnell nichts wird... Hab auch deinen Rat befolgt und über Twitter etwas Druck gemacht - vielen Dank auch dafür!

Ich hätte natürlich auch kein Problem, dass ich mir ein entsprechendes Gewerbekonto zulege, aber gut, wenn ich natürlich dann erstmal etliche Schritte durchführen muss und auf jede Menge Sachen achten muss, damit ich nicht irgendeinen Verstoß begehe oder betrogen werde, dann wird das Ganze für mich schnell wieder uninteressant.
Hinzukommt, dass ich meine Angebot auf Paxful bis dato immer ohne Ident liefen und wie du schon sagst, man weiß hald echt gar nicht wo das Geld herkommt, bzw. mit welchen Tricks und geklauten Karten gearbeitet wird.

Ich möcht jetzt noch meine restlichen Bitcoins verkaufen (muss ich ja wohl, nachdem mir N26 mein Geld eingeforen hat) und dann mach ich wohl erstmal nen Cut, bis ich etwas fitter bin auf dem Gebiet und weiß was zu tun ist.

VG
mole0815
Moderator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1386
Merit: 1731


Join the world-leading crypto sportsbook NOW!


View Profile
June 29, 2020, 10:03:34 AM
 #15

Hinzukommt, dass ich meine Angebot auf Paxful bis dato immer ohne Ident liefen und wie du schon sagst, man weiß hald echt gar nicht wo das Geld herkommt, bzw. mit welchen Tricks und geklauten Karten gearbeitet wird.

Das ist eines der Hauptprobleme solcher Plattformen. Sobald Geld im Spiel ist sind die Gauner nicht weit.
Und die KYC/AML Anforderungen und BaFin Vorschriften für Banken spielt dann natürlich auch mit... da werden Konten stillgelegt oder einem zumindest Vorgänge erschwert. Dann gibt es Mittelherkunfsnachweise die eingefordert werden etc.

In Summe macht es so wirklich keinen Spaß Lips sealed

Ich möcht jetzt noch meine restlichen Bitcoins verkaufen (muss ich ja wohl, nachdem mir N26 mein Geld eingeforen hat) und dann mach ich wohl erstmal nen Cut, bis ich etwas fitter bin auf dem Gebiet und weiß was zu tun ist.

Ich hoffe du hast die N26 Sache bald hinter dir und verlierst nicht die Lust auf das Ganze durch die Steine die regelmäßig in den Weg gelegt werden Smiley

mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
June 30, 2020, 02:11:01 PM
 #16

Puh, da kriegt man ja direkt nen Graus  Lips sealed

Wie siehts eigentlich mit bitcoin.de aus? Haben hier ein paar Erfahrung damit?

VG
Souri
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1316
Merit: 315


You work in Insurance? Message me.


View Profile
June 30, 2020, 04:00:48 PM
 #17

Puh, da kriegt man ja direkt nen Graus  Lips sealed

Wie siehts eigentlich mit bitcoin.de aus? Haben hier ein paar Erfahrung damit?

VG
In der Kombination mit Fidor wurde hier im Forum schon von einem Erlebnis mit der Kripo berichtet: https://bitcointalk.org/index.php?topic=5203028.0

Je nachdem was genau du suchst würde ich dir mal empfehlen dir Coinbase, Kraken und Bitpanda angucken.

All your drunken small talk ramblings
I collect random ETH-Tokens:
0x6157a793913D5CF59DA8859a41083c66619e4283
mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
July 01, 2020, 02:32:56 PM
 #18

Puh, da kriegt man ja direkt nen Graus  Lips sealed

Wie siehts eigentlich mit bitcoin.de aus? Haben hier ein paar Erfahrung damit?

VG
In der Kombination mit Fidor wurde hier im Forum schon von einem Erlebnis mit der Kripo berichtet: https://bitcointalk.org/index.php?topic=5203028.0

Je nachdem was genau du suchst würde ich dir mal empfehlen dir Coinbase, Kraken und Bitpanda angucken.

Danke für den Tipp!

Aber lassen sich die besagten Plattformen mit z.B. Paxful vergleichen? Oder geht das mehr richtung Zockerei?

VG
Lakai01
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1330
Merit: 1736



View Profile
July 01, 2020, 02:50:20 PM
 #19

Aber lassen sich die besagten Plattformen mit z.B. Paxful vergleichen? Oder geht das mehr richtung Zockerei?
Ob sich die vergleichen lassen kommt auf deine Kriterien an, warum du Paxful so gerne verwendest. Wenn du nur handeln willst, also BTC kaufen und wieder verkaufen - und das zu geringen Gebühren - dann auf alle Fälle, ja.
Ich kenne Paxful zwar nicht aber im Gegensatz zu bitcoin.de sind auf alle Fälle folgende Unterschiede maßgeblich:
  • Du kaufst und verkaufst bei Exchanges wie Kraken  gegen ein Orderbuch, du weißt also nichts über den Käufer/Verkäufer. Das ist nach den Erfahrungen hier im Forum aber sicher kein Nachteil
  • Das Geld (=FIAT) muss erst auf den Exchange hinüberwiesen werden bevor du dort kaufen kannst. Käufe/Verkäufe passieren also nicht direkt mit deinem Bankkonto, du kannst aber vom Exchange natürlich jederzeit das Geld oder die Coins abziehen.
  • Die Exchanges verlangen vorab KYC wenn du dort handeln möchtest, das kann unter Umständen ein paar Tage dauern, je nach Auslastung und Exchange. Bei manchen geht das jedoch richtig flott, Coinbase z.B. in unter 30 Minuten bei mir damals.
  • Du hast auf den Exchanges normalerweise sehr viele Features für fortgeschrittene Trader zur Verfügung die du auf kleineren Börsen oder eben Plattformen wie bitcoin.de nicht hast, bspw. Stopp-Losses. Kann anfangs verwirrend sein, viele der Exchanges bieten aber mittlerweile auch vereinfachte Userinterfaces mit einem Buy- bzw. Sell-Knopf Wink

Wenn du uns deine Anforderungen, was du gerne hättest, schreibst, können wir dir sicher noch gezielter Exchanges empfehlen!

███████████████████████████
█████████▀▄▄▄▄▄██▀▀████████
█████▀▄█▀▀▄▄▄▄▄▄▄▀▀▄▄▀█████
████ █▀▄███████████▄▀██████
███▄█ ███████▀ ██████ █ ███
██▀█ ███  ▀▀█  ▀██████ █ ██
██ █ ████▄▄      ▀▀▀██ █ ██
██ █ █████▌        ▄██ ████
███▄█ █████▄▄   ▄▄███ █▀███
████▀█▄▀█████▌  ▀██▀▄█ ████
█████▄▀▀▄▄▀▀▀▀   ▄▄█▀▄█████
████████▄██▀▀▀▀▀▀██████████
███████████████████████████
.
█ █▀█ █▀█ █▀█  ▄  ▄▀▀ █   ▄▀█ ▀█▀ ▄▀▀ ▄███▄
█ █▀█ █ █ █ █ ▀█▀ ▀▀█ █   █ █  █  ▀▀█ ▀███▀
█ █▄█ █▄█ █▄█     ▄▄▀ ▀▄▄ █▄▀  █  ▄▄▀   
                                        █
████████████████████████████████████ 
███▀▀▀▀▀▀██████▀▀▀▀▀▀██████▀▀▀▀▀▀███ 
█▀▄██▀███▄▀██▀▄██▀███▄▀██▀▄██▀███▄▀████▄
█ █ ▀ ▀███ ██ █ ▀ ▀███ ██ █ ▀ ▀███ █████
█ ██    ▄█ ██ ██    ▄█ ██ ██    ▄█ █████
█▄▀██  ▀█▀▄██▄▀██  ▀█▀▄██▄▀██  ▀█▀▄████▀
███▄▄▄▄▄▄██████▄▄▄▄▄▄██████▄▄▄▄▄▄███
████████████████████████████████████
CRYPTO'S FASTEST
GROWING CASINO

‎ ★
█▄             ▄█
██▄         ▄██
▐█████████████████▌
█████████████████

▄█████████████████▄
▀▀
▄▄▄▄    ▄▄▄▄   ▀▀
▀███▀  ▄████▀  ▄██▀

▄▄   ▀█████  ▀▀▄▄
██████████████████
████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀█████
██████▄▄▄▄▄▄▄▄███████
▀███████████████▀
▀▀██████████▀▀
▄▄█████████▄▄
▄█▀▀  ▀▀███▀▀  ▀▀█▄
▄█▀        █        ██▄
▄█          █         ██▄
▄███       ▄███▄       ███▄
███▀▀█▄▄▄▄███████▄▄▄▄█▀▀███
█▀      ▀█████████▀      ▀█
█        █████████        █
▀█       █████████       █▀
▀█     ▄█       █▄     █▀
▀██████         ██████▀
▀████▄       ▄████▀
▄▄▄█████▀▀███▄▄▄▄▄███▀▀█████▄▄▄
★ ‎
‎ ★
..PLAY NOW..
mm553
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 21
Merit: 1


View Profile
July 06, 2020, 09:11:04 AM
 #20

Aber lassen sich die besagten Plattformen mit z.B. Paxful vergleichen? Oder geht das mehr richtung Zockerei?
Ob sich die vergleichen lassen kommt auf deine Kriterien an, warum du Paxful so gerne verwendest. Wenn du nur handeln willst, also BTC kaufen und wieder verkaufen - und das zu geringen Gebühren - dann auf alle Fälle, ja.
Ich kenne Paxful zwar nicht aber im Gegensatz zu bitcoin.de sind auf alle Fälle folgende Unterschiede maßgeblich:
  • Du kaufst und verkaufst bei Exchanges wie Kraken  gegen ein Orderbuch, du weißt also nichts über den Käufer/Verkäufer. Das ist nach den Erfahrungen hier im Forum aber sicher kein Nachteil
  • Das Geld (=FIAT) muss erst auf den Exchange hinüberwiesen werden bevor du dort kaufen kannst. Käufe/Verkäufe passieren also nicht direkt mit deinem Bankkonto, du kannst aber vom Exchange natürlich jederzeit das Geld oder die Coins abziehen.
  • Die Exchanges verlangen vorab KYC wenn du dort handeln möchtest, das kann unter Umständen ein paar Tage dauern, je nach Auslastung und Exchange. Bei manchen geht das jedoch richtig flott, Coinbase z.B. in unter 30 Minuten bei mir damals.
  • Du hast auf den Exchanges normalerweise sehr viele Features für fortgeschrittene Trader zur Verfügung die du auf kleineren Börsen oder eben Plattformen wie bitcoin.de nicht hast, bspw. Stopp-Losses. Kann anfangs verwirrend sein, viele der Exchanges bieten aber mittlerweile auch vereinfachte Userinterfaces mit einem Buy- bzw. Sell-Knopf Wink

Wenn du uns deine Anforderungen, was du gerne hättest, schreibst, können wir dir sicher noch gezielter Exchanges empfehlen!

Naja was hald Paxful so attraktiv macht ist, dass man in kurzer Zeit ziemlich viele Käufer hat und das mit einer Provision von 20 Prozent oder mehr. Bei Kraken ist's ja nur vom Preis abhängig und nicht von irgendwelchen Kunden die mein Angebot sehen, oder?

Beste Grüße
Pages: [1] 2 3 4 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!