Bitcoin Forum
April 22, 2021, 10:35:26 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.21.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1] 2 3 »  All
  Print  
Author Topic: Offtopic aus dem Kursverlauf III  (Read 2573 times)
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820
Merit: 1168


notorious shrimp!


View Profile WWW
June 13, 2014, 05:36:49 PM
Last edit: June 18, 2014, 05:22:54 PM by phantastisch
 #1

das dachte ich mir auch gerade...

nichtmal hier lässt einen dieser dreckssport in Ruhe...

Könnten die Herren Journalisten bitte endlich mal die Dopingfrage im Fussball stellen und diesen ebenso
in der Versenkung verschwinden lassen wie den Radsport?

Ach nein... ich vergaß... da gibt’s ja noch den Höneß-Effekt...

so... damit habe ich mich zum Fussballhasser geoutet...
finde ich ungefähr gleich nervig wie diese ständigen Börsenticker im Radio...

1619087726
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1619087726

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1619087726
Reply with quote  #2

1619087726
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1619087726
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1619087726

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1619087726
Reply with quote  #2

1619087726
Report to moderator
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1000


View Profile
June 13, 2014, 05:42:00 PM
 #2

Da bist du nicht der einzige - meine Freundin sitzt allein vor der Glotze.

kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1000


View Profile
June 13, 2014, 05:55:43 PM
Last edit: June 13, 2014, 06:42:39 PM by kneim
 #3

In meinen Augen müsste Apple-Chef Tim Cook schon allein für den Vorschlag lebenslang in den Knast:
http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/US-Politiker-erwaegen-Steuerurlaub-fuer-Apple-Google-und-Co-2220212.html

Es ist einer der Artikel, die aufzeigen, warum ich ununterbrochen gegen die Eliten schieße - ein mafiöser Haufen Politiker und Wirtschaftskrimineller.

Auf der anderen Seite sollte klar werden, dass die Mächtigen sich dies nur leisten können, weil die unbegrenzte Dummheit mitlaufender Bürger weiterhin brav mitspielt. Ich verliere zunehmend die Achtung vor Menschen, die kritiklos ihr Smartphone mit sich herumtragen, mit unnützen Apps vollpumpen, die Anschaffung eines Smart-TV planen, die Zwanksüberwachung eCall für Autofahrer akzeptieren, ich könnte die Liste endlos fortsetzen. Es wird die Zeit kommen, wo ich meine Wohnung nur noch in Kapuzenjacke verlasse, und an der Eingangstür steht: Vor Betreten sind die Smartphones abzuschalten und in diesem Bleibehältnis sicher zu verwahren.

Metamorpher
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 42
Merit: 0


View Profile
June 13, 2014, 06:16:01 PM
 #4

In meinen Augen müsste Apple-Chef Tim Cook schon allein für den Vorschlag lebenslang in den Knast:
http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/US-Politiker-erwaegen-Steuerurlaub-fuer-Apple-Google-und-Co-2220212.html

Es ist einer der Artikel, die aufzeigen, warum ich ununterbrochen gegen die Eliten schieße - ein mafiöser Haufen Politiker und Wirtschaftskrimineller.

Auf der anderen Seite sollte klar werden, dass die Mächtigen sich dies nur leisten können, weil die unbegrenzte Dummheit mitlaufender Bürger weiterhin brav mitspielt. Ich verliere zunehmend die Achtung vor Menschen, die kritiklos ihr Smartphone mit sich herumtragen, mit unnützen Apps vollpumpen, die Anschaffung eines Smart-TV planen, die Zwanksüberwachung eCall für Autofahrer akzeptieren, ich könnte die Liste endlos fortsetzen. Es wird die Zeit kommen, wo ich meine Wohnung nur noch in Kapuzenjacke verlasse, und an der Eingangstüt steht: Vor Betreten sind die Smartphones abzuschalten und in diesem Bleibehältnis sicher zu verwahren.

Acht schichten Allufolie als Tapetten wurden auch reichen Wink Aber im grossen und ganzen stimme ich dir voll zu!
weglaufbürger
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 394
Merit: 250


guckguck...hallöle


View Profile
June 13, 2014, 07:41:16 PM
 #5

......ein mafiöser Haufen Politiker und Wirtschaftskrimineller.

Man sollte es einfach emotionslos betrachten:
  • Mehr wie 50% der Wähler sind Rentner. Die wollen was vom System, also werden sie es nicht bekämpfen sondern unterstützen.
  • Dazu kommen Millionen Beamte/Staatsbedienstete, die ebenfalls was vom System haben wollen und sich genauso wie die Rentner verhalten
  • Millionen von Ärzten, Ingenieuren, Steuerberater, Rechtsanwälte etc., also alle die von einer freien Wirtschaft labern, sich selbst aber hinter einer Gebührenordnung dem freien Wettbewerb entziehen..... auch die werden das System nicht bekämpfen sondern es aus reinem Selbsterhalt unterstützen.
  • und zum Schluß sind da noch Millionen von Firmen, die zwar nach außen hin der freien Marktwirtschaft unterliegen, aber in Wirklichkeit in einem seit jahrzehnten gut funktionierenden Korruptionssystem eingebunden sind. Auch die werden das System nicht bekämpfen.

Es ist für Generationen in Stein gemeißelt, daß die Mehrheit der Bürger direkt vom Staat abhängig ist und diesen bedingungslos unterstützen und Gehorsam leisten. Und die restliche Minderheit wird gnadenlos bei jeder demokratischen Wahl niedergemetzelt und in den Jahren danach ausgeplündert. Und die Politiker hierbei sind letztendlich nur noch willfähige Vollstrecker der Diktatur der Demokratie.

Eigentlich nachvollziehbar, was Apple-Chef Tim Cook da also vorschlägt, sagt er doch lediglich dass es jetzt reicht und dass er nicht mehr mitspielt. Und daß er das nur für Apple sagt dürfte wohl auch klar sein, schließlich bekommt er von denen auch sein Monatsgehalt.

Und wenn wir ebenfalls nicht mehr mitspielen wollen, dann sollten wir das auch deutlich sagen. Und weil das keiner tut, weil wir also die Politiker nicht in ihre Schranken weisen, werden die mit uns auch weiterhin das machen, was die Mehrheit der Nehmer von denen verlangt......... oder mal ganz einfach ausgedrückt:





Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder unterbrechen, nennt man Diskussion.
rider650
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 49
Merit: 0



View Profile
June 14, 2014, 10:21:43 AM
 #6

...
Es ist für Generationen in Stein gemeißelt, daß die Mehrheit der Bürger direkt vom Staat abhängig ist und diesen bedingungslos unterstützen und Gehorsam leisten. Und die restliche Minderheit wird gnadenlos bei jeder demokratischen Wahl niedergemetzelt und in den Jahren danach ausgeplündert. Und die Politiker hierbei sind letztendlich nur noch willfähige Vollstrecker der Diktatur der Demokratie.
...

Verdammt richtig! Wir habe jetzt schon eine Staatsquote von knapp 75%. In der ehemaligen Sowjetunion betrug die Staatsquote 84%. Die Staatsquote bei uns steigt unaufhaltsam, da immer mehr Leute sehen, dass beim Staat die vollen Tröge zu finden sind, und sich beim Staat verdingen (oder ihn für sich einspannen in Form von Lobbying etc.). Wir steuern auf sowjetische Verhältnisse zu, EUdssR sei dank.

Was man dagegen tun kann? Friedlichen Widerstand leisten durch Umgehung und zivilen Ungehorsam: http://rider650.tumblr.com/post/88500694529/friedlich-dem-staat-die-stirn-bieten
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1000


View Profile
June 14, 2014, 10:58:43 AM
 #7

...
Es ist für Generationen in Stein gemeißelt, daß die Mehrheit der Bürger direkt vom Staat abhängig ist und diesen bedingungslos unterstützen und Gehorsam leisten. Und die restliche Minderheit wird gnadenlos bei jeder demokratischen Wahl niedergemetzelt und in den Jahren danach ausgeplündert. Und die Politiker hierbei sind letztendlich nur noch willfähige Vollstrecker der Diktatur der Demokratie.
...

Verdammt richtig! Wir habe jetzt schon eine Staatsquote von knapp 75%. In der ehemaligen Sowjetunion betrug die Staatsquote 84%. Die Staatsquote bei uns steigt unaufhaltsam, da immer mehr Leute sehen, dass beim Staat die vollen Tröge zu finden sind, und sich beim Staat verdingen (oder ihn für sich einspannen in Form von Lobbying etc.). Wir steuern auf sowjetische Verhältnisse zu, EUdssR sei dank.

Was man dagegen tun kann? Friedlichen Widerstand leisten durch Umgehung und zivilen Ungehorsam: http://rider650.tumblr.com/post/88500694529/friedlich-dem-staat-die-stirn-bieten
Ich möchte jedoch klar stellen, dass die steigende Staatsquote durch die massive Stützung des Finanzsektors entsteht, Bankensozialismus sozusagen. Ansonsten gibt es bei den normalen Bürgern überwiegend Verlierer.

MannOhneHut
Member
**
Offline Offline

Activity: 113
Merit: 10


View Profile
June 14, 2014, 11:07:26 AM
 #8

...
Es ist für Generationen in Stein gemeißelt, daß die Mehrheit der Bürger direkt vom Staat abhängig ist und diesen bedingungslos unterstützen und Gehorsam leisten. Und die restliche Minderheit wird gnadenlos bei jeder demokratischen Wahl niedergemetzelt und in den Jahren danach ausgeplündert. Und die Politiker hierbei sind letztendlich nur noch willfähige Vollstrecker der Diktatur der Demokratie.
...
Verdammt richtig! Wir habe jetzt schon eine Staatsquote von knapp 75%.

Quelle ?

Don't Panik !
xyz
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1519
Merit: 692


View Profile
June 14, 2014, 11:16:23 AM
 #9

...
Es ist für Generationen in Stein gemeißelt, daß die Mehrheit der Bürger direkt vom Staat abhängig ist und diesen bedingungslos unterstützen und Gehorsam leisten. Und die restliche Minderheit wird gnadenlos bei jeder demokratischen Wahl niedergemetzelt und in den Jahren danach ausgeplündert. Und die Politiker hierbei sind letztendlich nur noch willfähige Vollstrecker der Diktatur der Demokratie.
...

Verdammt richtig! Wir habe jetzt schon eine Staatsquote von knapp 75%. In der ehemaligen Sowjetunion betrug die Staatsquote 84%. Die Staatsquote bei uns steigt unaufhaltsam, da immer mehr Leute sehen, dass beim Staat die vollen Tröge zu finden sind, und sich beim Staat verdingen (oder ihn für sich einspannen in Form von Lobbying etc.). Wir steuern auf sowjetische Verhältnisse zu, EUdssR sei dank.

Was man dagegen tun kann? Friedlichen Widerstand leisten durch Umgehung und zivilen Ungehorsam: http://rider650.tumblr.com/post/88500694529/friedlich-dem-staat-die-stirn-bieten
Ein toller Artikel! Danke für den Link! Deckt sich absolut mit meiner Meinung - allerdings glaube ich nicht an einen Erfolg solchen Handels... Die meisten Menschen wollen genau so leben, wie es ihnen der Staat anbietet - alle Verantwortung (vor allem für sich selbst) abgeben...  

...
Es sind die glücklichen Sklaven der Freiheit größter Feind...
(Heinrich Hoffmann von Fallersleben, 1798-1874)
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1000


View Profile
June 14, 2014, 12:03:29 PM
 #10

Mir gefällt das einseitige Staats-Bashing nicht. Der Staat ist absolut notwendig, ohne hätten wir die Regeln des Stärkeren. Wo ich das Problem sehe, ist die einseitige Ausrichtung des Staates zugunsten des großen Kapitals, und damit gegen die menschliche Existenz. Ich könnte mir sehr wohl einen Staat mit hoher Staatsquote vorstellen, der es versteht, die Vermögen gerecht zu verteilen.

Große Sorgen macht mir der zunehmende Einfluss der mächtigen Oligarchen, deren Wille Gesetz wird. Die westliche Politik ist da bereits stark unterwandert, da stemmen sich vor allem China und Russland noch erfolgreich dagegen. Wenn die Politik gegen die Oligarchen (Google, Facebook, Oracle, Goldman Sachs, u. a.) nichts mehr ausrichten kann, weil die Poltik durch die schiere Übermacht korrumpiert und erpressbar geworden ist, wenn Gegenbewegungen einfach medial kaltgestellt werden, dann haben wir endgültig verloren.

jupppo
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 385
Merit: 100



View Profile
June 14, 2014, 12:50:43 PM
 #11

Mir gefällt das einseitige Staats-Bashing nicht. Der Staat ist absolut notwendig, ohne hätten wir die Regeln des Stärkeren. Wo ich das Problem sehe, ist die einseitige Ausrichtung des Staates zugunsten des großen Kapitals, und damit gegen die menschliche Existenz. Ich könnte mir sehr wohl einen Staat mit hoher Staatsquote vorstellen, der es versteht, die Vermögen gerecht zu verteilen.

Große Sorgen macht mir der zunehmende Einfluss der mächtigen Oligarchen, deren Wille Gesetz wird. Die westliche Politik ist da bereits stark unterwandert, da stemmen sich vor allem China und Russland noch erfolgreich dagegen. Wenn die Politik gegen die Oligarchen (Google, Facebook, Oracle, Goldman Sachs, u. a.) nichts mehr ausrichten kann, weil die Poltik durch die schiere Übermacht korrumpiert und erpressbar geworden ist, wenn Gegenbewegungen einfach medial kaltgestellt werden, dann haben wir endgültig verloren.


Sag mal, könnt Ihr für Euren Klassenkampf und Eure sozialistische Stammtischphilosophiererei nicht einen anderen Thread aufmachen. Ich würde hier gerne über den Bitcoinkurs diskutieren lesen und keine Politikparolen und Spontiweisheiten.
Wolke
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 1000


View Profile
June 14, 2014, 12:51:43 PM
 #12

Mir gefällt das einseitige Staats-Bashing nicht. Der Staat ist absolut notwendig, ohne hätten wir die Regeln des Stärkeren. Wo ich das Problem sehe, ist die einseitige Ausrichtung des Staates zugunsten des großen Kapitals, und damit gegen die menschliche Existenz. Ich könnte mir sehr wohl einen Staat mit hoher Staatsquote vorstellen, der es versteht, die Vermögen gerecht zu verteilen.

Große Sorgen macht mir der zunehmende Einfluss der mächtigen Oligarchen, deren Wille Gesetz wird. Die westliche Politik ist da bereits stark unterwandert, da stemmen sich vor allem China und Russland noch erfolgreich dagegen. Wenn die Politik gegen die Oligarchen (Google, Facebook, Oracle, Goldman Sachs, u. a.) nichts mehr ausrichten kann, weil die Poltik durch die schiere Übermacht korrumpiert und erpressbar geworden ist, wenn Gegenbewegungen einfach medial kaltgestellt werden, dann haben wir endgültig verloren.


Sag mal, könnt Ihr für Euren Klassenkampf und Eure sozialistische Stammtischphilosophiererei nicht einen anderen Thread aufmachen. Ich würde hier gerne über den Bitcoinkurs diskutieren lesen und keine Politikparolen und Spontiweisheiten.

jup, das nervt...

tina31
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 30
Merit: 0


View Profile
June 14, 2014, 01:27:58 PM
 #13

Mir gefällt das einseitige Staats-Bashing nicht. Der Staat ist absolut notwendig, ohne hätten wir die Regeln des Stärkeren. Wo ich das Problem sehe, ist die einseitige Ausrichtung des Staates zugunsten des großen Kapitals, und damit gegen die menschliche Existenz. Ich könnte mir sehr wohl einen Staat mit hoher Staatsquote vorstellen, der es versteht, die Vermögen gerecht zu verteilen.

Große Sorgen macht mir der zunehmende Einfluss der mächtigen Oligarchen, deren Wille Gesetz wird. Die westliche Politik ist da bereits stark unterwandert, da stemmen sich vor allem China und Russland noch erfolgreich dagegen. Wenn die Politik gegen die Oligarchen (Google, Facebook, Oracle, Goldman Sachs, u. a.) nichts mehr ausrichten kann, weil die Poltik durch die schiere Übermacht korrumpiert und erpressbar geworden ist, wenn Gegenbewegungen einfach medial kaltgestellt werden, dann haben wir endgültig verloren.


Sag mal, könnt Ihr für Euren Klassenkampf und Eure sozialistische Stammtischphilosophiererei nicht einen anderen Thread aufmachen. Ich würde hier gerne über den Bitcoinkurs diskutieren lesen und keine Politikparolen und Spontiweisheiten.

Sehe ich genauso. 1+

Danke
Demlmann
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20
Merit: 0


View Profile
June 14, 2014, 03:02:07 PM
 #14

Mir gefällt das einseitige Staats-Bashing nicht. Der Staat ist absolut notwendig, ohne hätten wir die Regeln des Stärkeren. Wo ich das Problem sehe, ist die einseitige Ausrichtung des Staates zugunsten des großen Kapitals, und damit gegen die menschliche Existenz. Ich könnte mir sehr wohl einen Staat mit hoher Staatsquote vorstellen, der es versteht, die Vermögen gerecht zu verteilen.

Große Sorgen macht mir der zunehmende Einfluss der mächtigen Oligarchen, deren Wille Gesetz wird. Die westliche Politik ist da bereits stark unterwandert, da stemmen sich vor allem China und Russland noch erfolgreich dagegen. Wenn die Politik gegen die Oligarchen (Google, Facebook, Oracle, Goldman Sachs, u. a.) nichts mehr ausrichten kann, weil die Poltik durch die schiere Übermacht korrumpiert und erpressbar geworden ist, wenn Gegenbewegungen einfach medial kaltgestellt werden, dann haben wir endgültig verloren.


Sag mal, könnt Ihr für Euren Klassenkampf und Eure sozialistische Stammtischphilosophiererei nicht einen anderen Thread aufmachen. Ich würde hier gerne über den Bitcoinkurs diskutieren lesen und keine Politikparolen und Spontiweisheiten.

mMn gehört das aber mit zum Thema und ist daher nicht im geringsten Off-Topic. Und dass diese Diskussionen manche Leute nerven, liegt wohl eher daran, dass sich diese generell nicht für die Weltpolitik interessieren, was ich sehr bedenklich finde. Ich fände es jedenfalls eine Schande, wenn diese Art von Posts hier nichts verloren hätten.
MannOhneHut
Member
**
Offline Offline

Activity: 113
Merit: 10


View Profile
June 14, 2014, 03:33:14 PM
 #15

mMn gehört das aber mit zum Thema und ist daher nicht im geringsten Off-Topic. Und dass diese Diskussionen manche Leute nerven, liegt wohl eher daran, dass sich diese generell nicht für die Weltpolitik interessieren, was ich sehr bedenklich finde. Ich fände es jedenfalls eine Schande, wenn diese Art von Posts hier nichts verloren hätten.

Was hat diese Geblöke bitte mit Weltpolitik zu tun ?

Don't Panik !
jupppo
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 385
Merit: 100



View Profile
June 14, 2014, 05:26:30 PM
 #16

Mir gefällt das einseitige Staats-Bashing nicht. Der Staat ist absolut notwendig, ohne hätten wir die Regeln des Stärkeren. Wo ich das Problem sehe, ist die einseitige Ausrichtung des Staates zugunsten des großen Kapitals, und damit gegen die menschliche Existenz. Ich könnte mir sehr wohl einen Staat mit hoher Staatsquote vorstellen, der es versteht, die Vermögen gerecht zu verteilen.

Große Sorgen macht mir der zunehmende Einfluss der mächtigen Oligarchen, deren Wille Gesetz wird. Die westliche Politik ist da bereits stark unterwandert, da stemmen sich vor allem China und Russland noch erfolgreich dagegen. Wenn die Politik gegen die Oligarchen (Google, Facebook, Oracle, Goldman Sachs, u. a.) nichts mehr ausrichten kann, weil die Poltik durch die schiere Übermacht korrumpiert und erpressbar geworden ist, wenn Gegenbewegungen einfach medial kaltgestellt werden, dann haben wir endgültig verloren.


Sag mal, könnt Ihr für Euren Klassenkampf und Eure sozialistische Stammtischphilosophiererei nicht einen anderen Thread aufmachen. Ich würde hier gerne über den Bitcoinkurs diskutieren lesen und keine Politikparolen und Spontiweisheiten.

mMn gehört das aber mit zum Thema und ist daher nicht im geringsten Off-Topic. Und dass diese Diskussionen manche Leute nerven, liegt wohl eher daran, dass sich diese generell nicht für die Weltpolitik interessieren, was ich sehr bedenklich finde. Ich fände es jedenfalls eine Schande, wenn diese Art von Posts hier nichts verloren hätten.

Naja, ich habe Politikwissenschaften studiert und bin wirklich äußerst interessiert am Weltgeschehen. Ich habe aber keine Lust hier Stammtischparolen zu lesen, die nur auf Halb (oder Viertel oder Achtel) -wissen basieren. Natürlich hat das ganze volkswirtschaftliche und politische geschehen auch mit dem Bitcoin zu tun, aber man muss die Kirche auch mal in Dorf lassen. Ich hab nichts dagegen, wenn man sich darüber totquatscht, aber dann doch bitte in einem eigenen Thread, denn der augenblickliche Kursverlauf ist Spannend genug...
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1000


View Profile
June 14, 2014, 07:04:44 PM
 #17

Na dann herzlichen Glückwunsch für die Wahl deines Studienfachs. Dann bist du ja über Politik und dessen Bedingungen voll informiert. Klar, dass dich das hier dann nicht mehr interessiert. Würdest du meine Meinung teilen, könntest du dich gleich als Harzler in die Schlange stellen, weil du keinen Job mehr findest. Und noch einmal: ich erwähne das, weil es erheblichen Einfluss auf den Kurs des Bitcoins hat.

weglaufbürger
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 394
Merit: 250


guckguck...hallöle


View Profile
June 16, 2014, 12:51:00 PM
 #18


Danke für`s verlinken. Hier noch der Text, den ich in den Kommentaren gefunden habe.

Ein Wahlplakat zerrissen auf dem nassen Rasen,
Sie grinsen mich an, die alten aufgeweichten Phrasen,
Die Gesichter von auf jugendlich gemachten Greisen,
Die Dir das Mittelalter als den Fortschritt anpreisen.
Und ich denk' mir, jeder Schritt zu dem verheiß'nen Glück
Ist ein Schritt nach ewig gestern, ein Schritt zurück.
Wie sie das Volk zu Besonnenheit und Opfern ermahnen,
Sie nennen es das Volk, aber sie meinen Untertanen.
All das Leimen, das Schleimen ist nicht länger zu ertragen,
Wenn du erst lernst zu übersetzen, was sie wirklich sagen:
Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
Halt du sie dumm, -- ich halt' sie arm!

Sei wachsam,
Präg' dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk' dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

Du machst das Fernsehen an, sie jammern nach guten, alten Werten.
Ihre guten, alten Werte sind fast immer die verkehrten.
Und die, die da so vorlaut in der Talk-Runde strampeln,
Sind es, die auf allen Werten mit Füßen rumtrampeln:
Der Medienmogul und der Zeitungszar,
Die schlimmsten Böcke als Gärtner, na wunderbar!
Sie rufen nach dem Kruzifix, nach Brauchtum und guten Sitten,
Doch ihre Botschaft ist nichts als Arsch und Titten.
Verrohung, Verdummung, Gewalt sind die Gebote,
Ihre Götter sind Auflage und Einschaltquote.
Sie biegen die Wahrheit und verdrehen das Recht:
So viel gute alte Werte, echt, da wird mir echt schlecht!
Sei wachsam,
Präg' dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk' dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

Es ist 'ne Riesenkonjunktur für Rattenfänger,
Für Trittbrettfahrer und Schmiergeldempfänger,
'ne Zeit für Selbstbediener und Geschäftemacher,
Scheinheiligkeit, Geheuchel und Postengeschacher.
Und die sind alle hochgeachtet und sehr anerkannt,
Und nach den schlimmsten werden Straßen und Flugplätze benannt.
Man packt den Hühnerdieb, den Waffenschieber läßt man laufen,
Kein Pfeifchen Gras, aber 'ne ganze Giftgasfabrik kannst du kaufen.
Verseuch' die Luft, verstrahl' das Land, mach ungestraft den größten Schaden,
Nur laß dich nicht erwischen bei Sitzblockaden!
Man packt den Grünfried, doch das Umweltschwein genießt Vertrau'n,
Und die Polizei muß immer auf die Falschen drauf hau'n.

Sei wachsam,
Präg' dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk' dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!
Wir ha'm ein Grundgesetz, das soll den Rechtsstaat garantieren.
Was hilft's, wenn sie nach Lust und Laune dran manipulieren,
Die Scharfmacher, die immer von der Friedensmission quasseln
Und unterm Tisch schon emsig mit dem Säbel rasseln?
Der alte Glanz in ihren Augen beim großen Zapfenstreich,
Abteilung kehrt, im Gleichschritt marsch, ein Lied und heim ins Reich!
„Nie wieder soll von diesem Land Gewalt ausgehen!"
„Wir müssen Flagge zeigen, dürfen nicht beiseite stehen!"
„Rein humanitär natürlich und ganz ohne Blutvergießen!"
„Kampfeinsätze sind jetzt nicht mehr so ganz auszuschließen."
Sie zieh'n uns immer tiefer rein, Stück für Stück,
Und seit heute früh um fünf Uhr schießen wir wieder zurück!


Sei wachsam,
Präg' dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk' dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

Ich hab' Sehnsucht nach Leuten, die mich nicht betrügen,
Die mir nicht mit jeder Festrede die Hucke voll lügen,
Und verschon' mich mit den falschen Ehrlichen,
Die falschen Ehrlichen, die wahren Gefährlichen!
Ich hab' Sehnsucht nach einem Stück Wahrhaftigkeit,
Nach 'nem bißchen Rückgrat in dieser verkrümmten Zeit.
Doch sag die Wahrheit und du hast bald nichts mehr zu lachen,
Sie wer'n dich ruinier'n, exekutier'n und mundtot machen,
Erpressen, bestechen, versuchen, dich zu kaufen.
Wenn du die Wahrheit sagst, laß draußen den Motor laufen,
Dann sag sie laut und schnell, denn das Sprichwort lehrt:
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd.
Sei wachsam,
Präg' dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein!Paß auf, daß du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk' dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder unterbrechen, nennt man Diskussion.
ghandi
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 569
Merit: 505



View Profile
June 16, 2014, 03:22:08 PM
 #19

Mal sehen was der Kurs während der WM-Partie Deutschland - Portugal macht Grin
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1000


View Profile
June 16, 2014, 05:43:19 PM
 #20

Ein deutscher Spieler pflügt einen Portugiesen im deutschen Strafraum um - ohne Konsequenzen. Zu viele Fehlentscheidungen bei den Schiedsrichtern, ich bin schon häufig mitten im Spiel aufgestanden und gegangen.

Und der Kommentator spricht wiederholt von Brasilien. Vielleicht ist denen das junge Personal ausgegangen, jetzt müssen die Demenzgeplagten ran. Rente erst mit 70.  Grin

Pages: [1] 2 3 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!