Bitcoin Forum
June 25, 2019, 10:58:14 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Panel zu Bitcoin im Bundestag  (Read 1359 times)
joecooin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 363
Merit: 250


View Profile WWW
September 29, 2014, 11:55:11 AM
 #1

Moin!

Ich möchte auf die folgende Veranstaltung hinweisen:

http://www.spdfraktion.de/service/termine/bitcoin-co-1

Es wird sowas wie die senate hearings in den USA in kleinerem Rahmen und soll eine Auftaktveranstaltung werden, um das Thema Regulierung von Kryptowährungen in D dann mal legislativ anzugehen.

Teilnahme ist kostenlos, bedarf aber einer vorherigen Anmeldung (siehe Webseite).

Gruss!

Joe



COINSWITCH
Trade 300+ coins
No Login
No KYC
Get $5 on 1st order
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1561460294
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1561460294

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1561460294
Reply with quote  #2

1561460294
Report to moderator
1561460294
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1561460294

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1561460294
Reply with quote  #2

1561460294
Report to moderator
Fatih-Brahman
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 47
Merit: 0


View Profile
September 29, 2014, 12:23:29 PM
 #2

Moin!

Ich möchte auf die folgende Veranstaltung hinweisen:

http://www.spdfraktion.de/service/termine/bitcoin-co-1

Es wird sowas wie die senate hearings in den USA in kleinerem Rahmen und soll eine Auftaktveranstaltung werden, um das Thema Regulierung von Kryptowährungen in D dann mal legislativ anzugehen.

Teilnahme ist kostenlos, bedarf aber einer vorherigen Anmeldung (siehe Webseite).

Gruss!

Joe




Habe den Artikel durchgelesen. Den Wunsch nach Verbraucherschutz kann ich sehr gut nachvollziehen. Den nach staatlicher Regulierung als solches jedoch nicht.
Dann hätten wir zwar eine massentaugliche und vielleicht auch anerkannte Währung, aber die Kontrolle würde letztlich doch auch durch staatliche Organe geschehen. Und dies will keiner, der an Bitcoins als dezentrale, möglicherweise weltweite Währung glaubt.

Die deutsche Bitcoin sowohl Altcoincommunity sollte dazu geschlossen ein Statement abgeben.
joecooin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 363
Merit: 250


View Profile WWW
September 29, 2014, 12:35:12 PM
 #3


Die deutsche Bitcoin sowohl Altcoincommunity sollte dazu geschlossen ein Statement abgeben.


Deine Forderung ist so realitätsfremd wie die "Internet-Community" aufzufordern, "geschlossen" ein Statement zur Netzneutralität abzugeben.

Aber bitte: organisierst Du das? Wink

Joe




klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
September 29, 2014, 01:30:23 PM
 #4


@joecooin

1+

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Fatih-Brahman
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 47
Merit: 0


View Profile
September 29, 2014, 01:40:11 PM
Last edit: September 29, 2014, 01:57:18 PM by Fatih-Brahman
 #5


Die deutsche Bitcoin sowohl Altcoincommunity sollte dazu geschlossen ein Statement abgeben.


Deine Forderung ist so realitätsfremd wie die "Internet-Community" aufzufordern, "geschlossen" ein Statement zur Netzneutralität abzugeben.

Aber bitte: organisierst Du das? Wink

Joe





Realitätsfremd? Hätte dir jemand vor 20 Jahren gesagt, dass sich eine Bundestagsfraktion mal mit einer Internetwährung beschäftigen muss, hättest du wohl den auch als realitätsfremd bezeichnet. Und dennoch sind wir nun hier und debattieren darüber.  Wink

Ich bin nicht so ein Super-hero member oder ein legendary member und kenne ich mit Bitcoins leider auch nicht so gut aus.
Es sind eher die Altcoins in denen ich die Zukunft sehe und mit denen ich mich beschäftige.
Aber darum sollte es hier nun mal nicht gehen, sondern eher darum, dass wir hier eine Chance haben.

Chancen wie diese können aus "realitätsfremd" Realität werden lassen.

Fatih

klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
September 29, 2014, 01:55:57 PM
 #6


Um Dich ein wenig einzuführen, es gibt bei Bitcoin ein paar starke Strömungen:

- Libertäre die durch Bitcoin eine faire Welt anstreben.

- Kapitalisten die weiche Währung (US$, € usw.) und/oder harte Währung (Bitcoin) um jeden Preis in Ihren Taschen vermehren wollen.

- Anarchisten die weniger oder gar keinen Staat wollen.

- Und natürlich die Bitcoin-hasser/ablehner. Meiner Meinung nach neidische Leute die sich den ganzen Tag ärgern das sie nicht auf dem Zug sitzen und daher immer trollen.

 
Das sind nur die ersten 4 die mir spontan einfallen. Ein geschlossenes Statement ist völlig unmöglich. Wie Joe gesagt hat. Vergleichbar Internet-Community ... Netzneutralität.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Fatih-Brahman
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 47
Merit: 0


View Profile
September 29, 2014, 02:14:53 PM
 #7


Um Dich ein wenig einzuführen, es gibt bei Bitcoin ein paar starke Strömungen:

- Libertäre die durch Bitcoin eine faire Welt anstreben.

- Kapitalisten die weiche Währung (US$, € usw.) und/oder harte Währung (Bitcoin) um jeden Preis in Ihren Taschen vermehren wollen.

- Anarchisten die weniger oder gar keinen Staat wollen.

- Und natürlich die Bitcoin-hasser/ablehner. Meiner Meinung nach neidische Leute die sich den ganzen Tag ärgern das sie nicht auf dem Zug sitzen und daher immer trollen.

 
Das sind nur die ersten 4 die mir spontan einfallen. Ein geschlossenes Statement ist völlig unmöglich. Wie Joe gesagt hat. Vergleichbar Internet-Community ... Netzneutralität.

Das mag ja sein. Aber zum Beispiel die Strömungen 1 bis 3 wollen Bitcoin, wenn auch aus ganz unterschiedlichen Gründen am Leben erhalten.
Über das Thema Troll habe ich vor kurzem was schönes auf einer englischen Seite gelesen. Viele von ihnen sind Masochisten, welche damit ihre Vorliebe ausleben wollen. Sie lieben es, wenn man sie in Foren anfährt, mit ihnen hart umgeht. Andere sind, wie du schon sagst, Neider. Alle diese Trolle nimmt sowieso niemand, der noch ein bisschen klar denken kann, ernst.

Ich weiß, meine Idee ist ein Novum und es ist mir klar, dass ich damit bei dem ein oder anderen misskreditierende Blicke ernte.
Aber manchmal sind es die kleinen Dinge (sog. Butterfly-effect), die Welten bewegen können.

Die Geschichte ist voll damit. ( im guten wie im schlechten Sinne, wenn man beispielsweise bedenkt, dass ein Doppelmord an einer adeligen Familie in Sarajevo zu einem der schlimmsten Katastrophen der neueren Menschheitsgeschichte geworden ist. Die Rede ist vom 1. Weltkrieg)

Ebenso kann ein Butterfly-effect auch im Positiven ausschlagen und zu einem Aufflammen der Bitcoins führen. Bislang gleicht das Thema Internet-währung eher einem Schwelbrand.

Vielleicht sind meine Ideen auch nur dummes Gewäsch; Bitcoins und Co. hatte vielleicht von Anfang an keine Chance und wird wieder verschwinden und wir werden unsere Zeit in Zukunft nicht mehr hier auf Bitcointalk verschwenden, sondern uns nur noch über die Schwankungen staatlicher Währungen wundern.

In meinen Augen wäre das ganz schön Trist!

 
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
September 29, 2014, 02:46:29 PM
 #8


Ich weiß nicht viel über die Zukunft von Bitcoin aber eines kann ich Dir versprechen.

Langeweile, Farblosigkeit, Monotonie - kurz  'Trist' wird einem bei Bitcoin nicht.
Ist ehr mit Achterbahn vergleichbar. 'Kingda Ka' 

Zur Zeit ist Baisse Stimmung.
Nach 1242 US$ auch nicht verwunderlich. Wann das endet werden wir sehen.
Wenn es wieder los geht, kann man nur eines immer wieder raten: Anschnallen, Rauchen aufhören und den Sitz in eine aufrechte Lage bringen.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
joecooin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 363
Merit: 250


View Profile WWW
September 29, 2014, 03:42:01 PM
 #9

Realitätsfremd? Hätte dir jemand vor 20 Jahren gesagt, dass sich eine Bundestagsfraktion mal mit einer Internetwährung beschäftigen muss, hättest du wohl den auch als realitätsfremd bezeichnet.

Noe. Vor zwanzig Jahren war das schon ein Jahrzehnt absehbar.


Das mag ja sein. Aber zum Beispiel die Strömungen 1 bis 3 wollen Bitcoin, wenn auch aus ganz unterschiedlichen Gründen am Leben erhalten.
 

Bereits bei den ersten beiden von Klaus genannten Gruppen scheitert Dein Versuch, einen Konsens für ein "geschlossenes Statement" zu finden. Erstere wollen dass der Staat sich raushält, zweitere wollen ihn so schnell wie möglich involvieren.

Auch ich mag mich täuschen. Daher meine Aufforderung an Dich, das dann halt zu organisieren, wenn Du meinst das sei umsetzbar.

Joe




david123
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 1002


View Profile
September 29, 2014, 05:22:38 PM
 #10

Quote
Für die SPD-Bundestagsfraktion steht aber fest: Verbraucherschutz und Finanzaufsicht müssen gewährleistet sein.

Soso, Verbraucherschutz und Finanzaufsicht, natürlich hat man da (wie immer in der Politik) ganz uneigennützig
nur das Wohlergehen der Untertanen im Blick  Roll Eyes

Ich gebe Fatih-Brahman in der Hinsicht recht, dass sich die überwiegende Mehrzahl der
Bitcoin-Anhänger ihren Teil denken, wenn sie so ein Zitat lesen. Es mag unterschiedliche Ansichten geben wie hilfreich
eine Anerkennung des BTC als Währung etc von staatlicher Seite ist.
Aber ich denke fast alle Bitcoin-Anhänger lehnen eine Regulierung ab. Ihre Regulierungswut können die Politiker
meinetwegen an Firmen auslassen die mit BTC handeln, Exchanges etc, aber am BTC selber gibts nichts zu regulieren
(coloring z. B., das hätten sie natürlich liebend gerne^^).

Ein geschlossenes Statement ist natürlich trotzdem schwierig zu organisieren..
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
September 29, 2014, 05:48:37 PM
 #11



Aber ich denke fast alle Bitcoin-Anhänger lehnen eine Regulierung ab. Ihre Regulierungswut können die Politiker


Weiß nicht ob Du das richtig einschätzt.

Ich zum Beispiel bin für Regulierung von Bitcoin und auch noch immer bzw. deswegen Fan der Bitcoin Foundation.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
joecooin
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 363
Merit: 250


View Profile WWW
September 29, 2014, 06:34:12 PM
 #12

Quote
Für die SPD-Bundestagsfraktion steht aber fest: Verbraucherschutz und Finanzaufsicht müssen gewährleistet sein.

Soso, Verbraucherschutz und Finanzaufsicht, natürlich hat man da (wie immer in der Politik) ganz uneigennützig
nur das Wohlergehen der Untertanen im Blick  Roll Eyes

Ich finde Deinen Sarkasmus wirklich unangebracht.

Ja, vielleicht: in irgendeiner fiesen Oligarchie oder dystopischen Diktatur des Kapitals würde man wohl "Verbraucherschutz und Finanzaufsicht" sagen aber dann Verbraucheraufsicht und Finanzschutz umsetzen, also Bürgerüberwachung und Schutz der Finanzindustrie vor Wettbewerb und Verantwortung für ihre Aktivitäten.

Das kann aber in einem freiheitlich-demokratischem und auf Bürgerrechten beruhenden System wie dem unserem nie passieren. Ist ja auch noch nie passiert: Verbraucherschutz besonders in der Finanzindustrie ist hierzulande eine einzige Erfolgsgeschichte.. Auch wegen der hohen Fachkompetenz und moralischen Integrität der Leute, die die Regulierung in die Hand nehmen.

Wir können also zweifelsfrei davon ausgehen, dass hier der Verbraucher geschützt werden wird (und damit müssen auch seine persönlichen Daten und sein Eigentum gemeint sein, schätze ich) und die Finanzindustrie endlich beaufsichtigt wird (was bislang ja nicht ganz so glücklich gelang, jetzt aber bestimmt!). Ich schlage vor, dass wir wir uns das unter diesem Gesichtspunkt nochmal ansehen, wenn der Regulierungs- und Gesetzgebungsprozess abgeschlossen ist (oder zumindest seine Richtung absehbar).

Auf jeden Fall kein Anlass für solche polemisch-ironischen Anmerkungen David!

Joe








mezzomix
Legendary
*
Online Online

Activity: 2268
Merit: 1172


View Profile
September 30, 2014, 06:28:31 AM
 #13

Das kann aber in einem freiheitlich-demokratischem und auf Bürgerrechten beruhenden System wie dem unserem nie passieren. Ist ja auch noch nie passiert: Verbraucherschutz besonders in der Finanzindustrie ist hierzulande eine einzige Erfolgsgeschichte.. Auch wegen der hohen Fachkompetenz und moralischen Integrität der Leute, die die Regulierung in die Hand nehmen.

*Hust,hust* - Das jetzt beissender Sarkasmus!

@Fatih-Brahman: Falls das auch nur entfernt ernst gemeint war, siehst Du erh schön, dass die Positionen der Bitcoin Nutzer gar nicht gegensätzlicher sein könnten.
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1052


Money often costs too much.


View Profile
September 30, 2014, 10:35:23 AM
 #14

Quote
Für die SPD-Bundestagsfraktion steht aber fest: Verbraucherschutz und Finanzaufsicht müssen gewährleistet sein.

SPD, oje. Kann das nicht irgendjemand anders machen? Irgendwer? Hallo?

Aber na gut, Werbung ist es allemal. Ich hoffe ja auf zwei Ereignisse. Hongkong, da rappelts im Finanzdistrikt, die sehen mir alle wie potentielle Kundschaft aus. Dann wir hier, ATM in Bochum und Panel im Bundestag sind doch super Nachrichten!
Vladimircook
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 52
Merit: 0


View Profile
September 30, 2014, 12:45:15 PM
 #15

Quote
Für die SPD-Bundestagsfraktion steht aber fest: Verbraucherschutz und Finanzaufsicht müssen gewährleistet sein.

SPD, oje. Kann das nicht irgendjemand anders machen? Irgendwer? Hallo?

Aber na gut, Werbung ist es allemal. Ich hoffe ja auf zwei Ereignisse. Hongkong, da rappelts im Finanzdistrikt, die sehen mir alle wie potentielle Kundschaft aus. Dann wir hier, ATM in Bochum und Panel im Bundestag sind doch super Nachrichten!


Ein bisschen PR in der Politik = Öl im Getriebe von Bitcoin.  Grin Mmh, Ich kanns mir nicht vorstellen, dass die chinesische Regierung auf Dauer zulassen würde, dass sich HongKong demokratischer entwickeln könnte. Im Gegenteil. Der Wille Pekings ist eine immer weitergehende Anbindung Hongkongs an den Rest von China. Peking möchte die Kandidaten für die Wahlen selbst bestimmen und den Bürgern Hongkongs nur noch aus diesen dann wählen lassen. Also gelenkte Wahlen. Wohl kaum möglich, dass da Bitcoin als Zahlungsmittel zugelassen wird. Eher rollen da wieder die Panzer.
weglaufbürger
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 383
Merit: 250


guckguck...hallöle


View Profile
September 30, 2014, 05:05:59 PM
Last edit: September 30, 2014, 06:16:11 PM by weglaufbürger
 #16

@joecooin

  • Wir sind nicht frei, sondern Deutschland ist seit dem Ende des zweiten Weltkrieges kein souveräner Staat, und militärisch besetztes Gebiet der alliierten Streitkräfte. (vgl. SHAEF-Gesetz Nr.52, Art.1 Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces). Alle Vorbehaltsrechte der Alliierten haben bis zum heutigen Tage uneingeschränkte Gültigkeit und unsere "Volksvertreter" holen sich ihre Anweisungen aus Amerika. Das bestätigt auch Konrad Adenauer und Carlo Schmidt:  "Wir handeln nicht im Auftrag des deutschen Volkes, sondern wir sind beauftragt von den Siegermächten....."
    Angela Merkel, anläßlich des 60-jähriges-Gründungsjubiläums der CDU am 05.Juli 2005: „Die Menschen Deutschlands haben kein Recht auf Demokratie und freie Marktwirtschaft in alle Ewigkeit.“
    sowie:  http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

  • In unserer sogenannten "Demokratie" wird uns bis heute das Recht auf Volksabstimmung, z.B. über die Euroeinführung, vorenthalten.

  • 1919 haben sich alle Deutschen per Volksabstimmung die Weimarer Vefassung gegeben und diese in der Folgezeit bis heute niemals per Aklamation für ungültig erklärt (deswegen haben wir z.B. ein Bundesverfassungsgericht und kein Grundgesetzgericht - Verfassungsschutzbehörde / Grundgesetzschutzbehörde). Die Vertreter der Siegermächte (Politiker) mißachten bis heute unsere Verfassung.

Das kann aber in einem freiheitlich-demokratischem und auf Bürgerrechten beruhenden System wie dem unserem....

Das System "Jean Cleaude Junker": Wir machen einfach etwas und warten, ob sich Widerstand bildet...begann für die Deutschen im April 1945 !!

Von welcher, demokratischen und auf Bürgerrechten beruhenden Demokratie, sprichst du ?

Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder unterbrechen, nennt man Diskussion.
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!