Bitcoin Forum
May 25, 2018, 04:13:18 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.16.0  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 2 3 [4] 5 6 »  All
  Print  
Author Topic: Steuern auf Bitcoin in Österreich?  (Read 19405 times)
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1002


View Profile
June 20, 2017, 09:42:09 PM
 #61

Falls du eine Privatperson bist und die Haltedauer nachweisen kannst, ja.

https://www.coinlend.org <-- automated lending at various exchanges. No fees(!).
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
1527221598
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1527221598

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1527221598
Reply with quote  #2

1527221598
Report to moderator
1527221598
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1527221598

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1527221598
Reply with quote  #2

1527221598
Report to moderator
1527221598
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1527221598

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1527221598
Reply with quote  #2

1527221598
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Costix
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 46
Merit: 0


View Profile
June 20, 2017, 10:29:48 PM
 #62

Danke für deine Antwort!
Ich habe ein kleines Unternehmen und Anteile an einer GmbH. Habe die Bitcoins damals von meinem Privatkonto gekauft, könnte das einen Unterschied ausmachen? Gilt für die Cryptowährungen als Unternehmer die KEST oder KöST oder könnte da etwa mehr auf mich zukommen?
Ich glaube nicht dass sich mein Steuerberater mit Cryptos bereits auseinandersetzen hat müssen.
fabske
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 53
Merit: 0


View Profile
June 21, 2017, 07:08:57 AM
 #63

Hi,

da gab es im Mai ein Meetup in Graz wurde auch hier im Forum geposteted.
Vielleicht hilft dir die Präsentation etwas weiter bzw. die erwähnte Steuerberatung selbst.

https://bitcointalk.org/index.php?topic=1901128.0

viele Grüße
Costix
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 46
Merit: 0


View Profile
June 21, 2017, 09:19:14 AM
 #64

Danke für die Info Fabske!!
Habe die pdf-Datei von Steuerberaterin Mag. Natalie Enzinger bereits seit längerer Zeit gespeichert welche äußerst informativ ist. Einfach googeln, dann findet man den link zur pdf-Datei. Weiß nicht ob ich ihn hier posten darf.
Laut einem Bekannten, welcher einige Aktien (keine Cryptos) in Besitz hat, habe ich als Privatperson gekauft.
Werd beim nächsten Treffen aber doch mal meinen Steuerberater darauf ansprechen. Er ist zwar sehr gut was Steuern etc. angeht, aber leider ne kleine Tratsch-Tante (was wer macht - nicht was wer verdient).
Kogs
Member
**
Offline Offline

Activity: 86
Merit: 12


View Profile
December 08, 2017, 03:11:01 AM
 #65

Hallo zusammen,

Ich habe mich kürzlich auch versucht schlau zu machen wie es mit der Steuerpflicht bei Bitcoins aussieht.
Bin bei meiner Recherche auch auf die Seite des BMF gestoßen und habe dort auch mitgenommen, dass Privatveräusserungen nach einer Behaltedauer von mehr als einem Jahr nicht Steuerrelevant sind.

Habe dann aber auch mal bezüglich der Spekulationsgeschäfte im EStG etwas nachgeforscht.

Bin dabei auf folgende Seiten gestoßen.

http://www.geldmarie.at/steuern/aktiensteuer.html
https://www.wko.at/service/steuern/Die-Besteuerung-von-Wertpapieren.html

Kurz gesagt steht da, dass es die Haltefrist von einem Jahr (bei Aktien und dergleichen) nicht mehr gibt und jede Veräusserung Steuerpflichtig ist (27,5% auf den Gewinn).

Jetzt glaube ich zwar nicht, dass Bitcoin unter die Regeln der neuen Wertpapier KESt fällt, weil ich das neue Gesetz in Zusammenhang mit Bitcoins nirgendwo gesehen habe, würde mich aber trotzdem um eine Klarstellung freuen,  ob diese KESt bei Bitcoins Anwendung finden könnte oder eben nicht.

Danke und Grüße, Kogs
haloxon
Member
**
Offline Offline

Activity: 98
Merit: 12


View Profile
December 09, 2017, 10:14:11 PM
 #66

wie war das mit "Äpfel mit Birnen vergleichen"? dann lieber doch an etwas brauchbareres halten ... www.bmf.gv.at/steuern/kryptowaehrung_Besteuerung.html
Kogs
Member
**
Offline Offline

Activity: 86
Merit: 12


View Profile
December 10, 2017, 05:24:08 AM
 #67

Alles klar.
Wollte nur meine Restzweifel loswerden. Hab mir das eh schon so gedacht.

Schönen Tag noch.
Unknown01
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 308
Merit: 111



View Profile
December 10, 2017, 09:12:00 PM
 #68

Ich hätte jetzt mal eine Frage, wie habt ihr nachgewiesen, dass ihr die Coins seit über einem Jahr haltet?

Kogs
Member
**
Offline Offline

Activity: 86
Merit: 12


View Profile
December 11, 2017, 08:17:33 AM
 #69


Hab meine bei Coinfinity, Bitpanda bzw. Coinbase gekauft.

Die führen jeweils eine Bestell-Historie. Damit kann man nachweisen wann man wie viele Coins zu welchem Preis gekauft hat.

Nehme an, dass auch andere Börsen das mit speichern.

Wenn man die Coins privat von Person zu Person kauft, (zB Localbitcoins) weiß ich nicht genau inwieweit die nicht vorhandenen Aufzeichnungen hier helfen.

Im Zweifel auf jeden Fall in einer Excel Tabelle jeden Kauf mit Datum und aktuellem Preis notieren. Vielleicht reicht das ja schon.
Korzybski
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 8
Merit: 0


View Profile
December 23, 2017, 07:16:17 PM
 #70

Hi,

Ich habe bereits hier (https://bitcointalk.org/index.php?topic=2636748.0) ein paar Fragen gepostet und diesen alten Thread erst jetzt entdeckt. Wie geht Ihr eure Steuererklärung nun konkret an? Gibt es Musterbeispiele, an denen man sich orientieren kann? Welche Tools verwendet Ihr? Cointracking.info sieht nett aus, ist für 0.012 BTC pro Jahr für den privaten Kleinanleger aber etwas happig (nicht jeder ist Kryptomillionär).
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1002


View Profile
December 23, 2017, 08:54:39 PM
 #71

Ich verwende Beancount (http://furius.ca/beancount/) für die Buchhaltung. Für die Steuererklärung gibt's z.B. http://www.krypto-tax.at - aber nicht gratis.

https://www.coinlend.org <-- automated lending at various exchanges. No fees(!).
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
Wandelnder
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 1
Merit: 0


View Profile
January 07, 2018, 11:38:54 PM
 #72

Wenn ich auf eine Marktkorrektur spekuliere indem ich meine Cryptos in Fiat wechsle und dann auf mein Fiat-Konto zurücküberweise, warte bis die Korrektur vorbei ist, und ich wieder rücküberweise und dann in Crypto umwechsle, Wie siehts da mit der Steuer aus?

Danke
Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1002


View Profile
January 08, 2018, 09:17:54 AM
 #73

Nicht anders als wenn du die Überweisung nicht tätigst. Die Steuer kommt zum Zeitpunkt des Trades zusammen, was du danach machst ist eher zweitrangig. Du wirst halt einige Extragebühren zahlen und riskierst, dass deine Exchange Überweisungen nicht schnell bearbeitet wenn der Preis schnell steigt. Dafür hast du bei einem Bankonto mehr Sicherheit, dein Geld auch wirklich zu besitzen.

https://www.coinlend.org <-- automated lending at various exchanges. No fees(!).
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
lrehi
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 4
Merit: 0


View Profile
January 08, 2018, 07:07:15 PM
 #74

Wie sieht es eigentlich mit dem Tausch von Kryptowährungen aus, die (faktisch zumindest) keine Spekulation sind sondern nur praktische Zwecke erfüllen sollen? Zum Beispiel, wenn ich meine Bitcoin gegen Dogecoin tausche, damit ich mit wenig Transaktionsgebühren tippen/spenden kann? Oder wenn ein Dienstleister nur z.B. Bitcoin akzeptiert, ich aber nur Litecoin habe? Muss da jedes mal der "Gewinn" versteuert werden? Und überhaupt, welcher Kurs ist da der Referenzkurs? Coinmarketcap?
Coiner.de
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 651
Merit: 500



View Profile
January 08, 2018, 07:13:20 PM
 #75

Ja, klar alles versteuern. Wenn man dadurch Steuern sparen könnte, würde doch alle Welt nur noch Teppiche gegen Mercedesse tauschen. Tut aber meines Wissens fast keiner.
lrehi
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 4
Merit: 0


View Profile
January 08, 2018, 07:33:46 PM
 #76

Wenn du einen Mercedes kaufst, fallen 20% Umsatzsteuer an, die du entrichten musst bzw. kannst du den Betrag später von der Steuer absetzen, falls du gewerblich kaufst. Das ist ein Vergleich von Äpfel mit Birnen. In diesem Fall aber fällt laut dem Schreiben eine Art Spekulationssteuer von 27,5% nach jedem Tausch an, was die Grenzen zwischen gewerblich, privat, Spekulation und Wirtschaftsgut irgendwie verschwimmen lässt. Du musst, wenn du privat deinen Mercedes gegen einen Volvo tauschst (beides Wirtschaftsgüter), auch keine KEst entrichten; es wäre absurd, das als Spekulation zu deuten.
parker423
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 336
Merit: 100


View Profile
January 12, 2018, 10:35:21 PM
 #77

Kennt jemand einen Steuerberater in Wien welcher mit Kryptowährungssteuererklärungen Erfahrung hat?

Sukrim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1002


View Profile
January 13, 2018, 12:13:14 PM
 #78

http://www.krypto-tax.at

Edit: Graz UND Wien.

https://www.coinlend.org <-- automated lending at various exchanges. No fees(!).
Mail me at Bitmessage: BM-BbiHiVv5qh858ULsyRDtpRrG9WjXN3xf
parker423
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 336
Merit: 100


View Profile
January 13, 2018, 12:39:58 PM
 #79

Graz.....

1r0n1c
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 94
Merit: 0


View Profile
January 23, 2018, 11:27:57 AM
 #80

Ich hatte es schon in einem anderen Thread gepostet!
Vorschlag zur Steuerreform liegt vor - demnach soll es mit der Kapitalertragssteuer besteuert werden (27,5%) und die 12 Monate Haltefrist würde wegfallen!

https://www.bmf.gv.at/steuern/EStR_Wartungserlass_2017-Begutachtungsentwurf.pdf?683f35

Bleibt spannend
Pages: « 1 2 3 [4] 5 6 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!