Bitcoin Forum
November 23, 2017, 03:44:06 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: FIDOR Bank definitiv KEINE bitcoinbank  (Read 2518 times)
bubischolz
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
May 17, 2017, 04:31:52 PM
 #1

Hallo,

ich habe seit sehr kurzer Zeit ein Konto bei Fidor. Dachte mir, es wird ja Werbung gemacht mit "modern" und "bitcoinfreundlich" usw. Ist ja auch die Bank von Kraken.

So weit, so gut.......Nachdem ich mir nun 2* Kleinstbeträge von Kraken (ein paar hundert Euro) auszahlen liess, und ein paar Kleinrechnungen und im Supermarkt mit diesem Geld bezahlt hab, flattert mir direkt eine Kündigung des Kontos ins Haus. OHNE Angabe von Gründen, nach 2 Wochen!!! Nachfragen beim Kundenservice werden auch nicht beantwortet.

Die ganze Arbeit mit Kontoeröffnung/Papierkram/KYC/Apps installieren usw. hätte ich mir sparen können.

Wollte das nur posten, falls irgendjemand hier mit dem Gedanken spielt, dort ein Konto zu eröffnen. Bitcoin-/Ethereumkunden sind dort offensichtlich nicht gerne gesehen.
1511451846
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511451846

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511451846
Reply with quote  #2

1511451846
Report to moderator
1511451846
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511451846

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511451846
Reply with quote  #2

1511451846
Report to moderator
1511451846
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511451846

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511451846
Reply with quote  #2

1511451846
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1511451846
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511451846

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511451846
Reply with quote  #2

1511451846
Report to moderator
shewasfourteen
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 294



View Profile
May 17, 2017, 05:22:14 PM
 #2

und was war der Kündigungsgrund?

           ▄▄███████▄▄
        ▄███▀▀
▄▄▄▄    ▀▄
     ▄▄█████████████▄▄  ▀▄
  ▄▀▀██▀           ▀▀██▄▄▀▄
▄▀  ██                 ▀██
  ██       ▀▀█▀▀         █
█▀        █ █ █        ▄█▀▄
▀▄         █ █ █       ▄█  █
 ██         █▄▄▄█      ▄█  ▄▀
  ██▄                ▄█▀  ▄▀
  ▀▄▀██▄▄          ▄█▀  ▄▀
   ▀▄ ▀▀███▄▄▄▄▄▄█████▀▀
     ▀▀▄▄▄▄▄▄▀▀▀▀▀▀▀
UTRUST▀████████▄
  ▀███████▄
    ▀██████▄
      ▀██████
       ▀█████
        ▀████▄
         █████
          ▀███
           ███
           ▀██
            ██
             █
●  Download WHITEPAPER  ●
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ ▼ ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
facebook      twitter      slack
▀████████▄
  ▀███████▄
    ▀██████▄
      ▀██████
       ▀█████
        ▀████▄
         █████
          ▀███
           ███
           ▀██
            ██
             █
bubischolz
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
May 17, 2017, 05:28:53 PM
 #3

wie schon geschrieben wurden keine Gründe angegeben und auf Rückfragen wurde bis jetzt nicht geantwortet.

Da ich das Konto erst seit 2 Wochen habe und es ja kaum an den Supermarktzahlungen liegen kann, MUSS es an den 2 Auszahlungen von Kraken liegen.

Wären es Riesensummen gewesen könnte ich ja verstehen, dass man evtl. misstrauisch wird, zumal ich ja Neukunde bin.

Aber bei wenigen hundert Euros?Huh??
Serpens66
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666



View Profile
May 17, 2017, 05:33:39 PM
 #4

Leider passiert sowas bei Banken öfters, vorallem dass man den Kündigungsgrund nicht erfährt.
Du kannst aber sicher sein, dass der Grund nicht "bitcoin" ist.

Es kam zb. schonmal vor, dass jemand auch ein Unternehmen hatte (oder beteiligt war) und privat bei bitcoin.de/Kraken getradet hat.
Iwann kam auch hir einfach so ohne Grund eine Kündigung.
Nach wochenlangem Nachhaken kam dann raus, dass sie was von dem Unternehmen erfahren haben und sofort davon ausgingen, dass ein Privatkonto gewerblich genutzt würde, was definitv nicht der Fall war.

Banken können sich es leider leisten ihre Kunden schlecht zu behandeln. Ein Grund mehr vermehrt bitcoin zu nutzen...

         ▄███████████████▄
       ▄██▀             ▀██▄
    ▄▄██▀                 ▀██▄▄
█████▀▀       ▄▀▀▀▀▀▀▀▄▄    ▀▀█████
██          ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▀▄▀█▄▄      ██
▐█▌       ▄▀ ▄▀ ▄▄▄▀▀▀▄▀▀▀███   ▐█▌
 ██      ▄▀▄▀▄▀▀▄▄▄▀▀▀▀▀█ ▄█▀   ██
 ▐█▌    █▄▀▄▀▄█▀▀▀ ▀█▀ ▄▀▄▀█   ▐█▌
  ██    █▄▀▄▀▄▄█▀ ▄▀ ▄▀▄▀▄▀█   ██
  ▐█▌ ▀▄█████▀▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄▀█  ▐█▌
   ██▌▀████▀██▄▄▀▀▄▄▀▄▀▄▀▄█▀ ▐██
    ██▌▀█▀▀█▄▀▀▄▀▀▄▄▀▄█▄▄█▀ ▐██
     ██▌ ▀  ▀███▄▄▄█████▀  ▐██
      ██▄      ▀▀▀▀▀      ▄██
       ▀██▄             ▄██▀
         ▀██▄         ▄██▀
           ▀██▄     ▄██▀
             ▀███▄███▀
               ▀███▀
.DeepOnion.
★ ★ ★ ★ ★  .❱❱❱ JOIN AIRDROP NOW!.
TOR INTEGRATED & SECURED
★  Your Anonymity Guaranteed
★  Your Assets Secured by TOR
★  Guard Your Privacy!
|Bitcointalk
Reddit
Telegram
|                        ▄▄▀▄▄▀▄▄▀▄▀▀
                    ▄▄██▀█▀▄▀▀▀
                  ▄██▄█▄██▀
                ▄██████▀
              ▄██████▀
  ▄█▄▄▄▄▄▄▄▄▄██████▀
██████▀▀▀▀▀██████▀
 ▀█████  ▄███████
  ████████████▀██
  ██▀███████▀  ██
  ██ ▀████▀    ██
  ██   ▀▀      ██
  ▀█████████████▀
Haunebu
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 386


JOLYY - The future of beauty!


View Profile
May 17, 2017, 06:07:05 PM
 #5

Ich denke Fidor ist auch ein bisschen sensibel geworden, weil sich zig hunderte/tausende mit fakedaten bei ihnen registrieren und es weiterhin täglich tun um ihre durch kriminelle Aktivitäten ergatterten Euros in Bitcoins zu tauschen usw.

            ███           ▄▄▄████████▄▄▄           ███       ▀███          ▀██▄ ▄██▀          ███▀
            ███         ▄████▀▀    ▀▀████▄         ███         ███          ▀█████           ███
            ███       ▄███▀            ▀███▄       ███          ▀██▄         ▄███▄         ▄██▀
            ███      ███▀                ▀███      ███            ███       ███▀███       ███
            ███     ███▀                  ▀███     ███             ▀██▄   ▄██▀   ▀██▄   ▄██▀
            ███     ███                    ███     ███               ███▄██▀       ▀██▄██▀
            ███     ███                    ███     ███                ▀███▀         ▀███▀
            ███     ███                    ███     ███                 ███           ███
            ███     ███▄                  ▄███     ███                 ███           ███
            ███      ███▄                ▄███      ███                 ███           ███
           ███▀       ▀███▄            ▄███▀       ▀███                ███           ███
██▄▄▄  ▄▄▄███▀          ▀████▄▄    ▄▄████▀          ▀███▄▄▄  ▄▄▄██     ███           ███
▀▀████████▀▀              ▀▀▀████████▀▀▀              ▀▀████████▀▀     ███           ███
           T H E   F U T U R E             
                       o f   B E A U T Y


 ▀█▄             ▄▄▄▄▄▄
   ▀█▄      ▄▄███▀▀▀▀
    ▄██     ▀▀▀     ▄▄▄▄
 ▄▄▄ ██         ▄     ▀▀██▄
▀█▀█▀█▀▄       █▄     ▄██▀
               ▀████████
               ▀ ▀ ▀ ▀ ▀


      ▄▄
     ▀█▀▀▀

    █▄
     ███████▀▀▀
    █▄
      ▀▀▀▀▀
shewasfourteen
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 294



View Profile
May 17, 2017, 06:35:19 PM
 #6

Ich denke Fidor ist auch ein bisschen sensibel geworden, weil sich zig hunderte/tausende mit fakedaten bei ihnen registrieren und es weiterhin täglich tun um ihre durch kriminelle Aktivitäten ergatterten Euros in Bitcoins zu tauschen usw.

Man muss sich doch verifizieren oder? Sprich man braucht einen Ausweis..........und hat man einen gefälschten Ausweis könnte man sich auch bei einer x-beliebigen Bank registrieren.

           ▄▄███████▄▄
        ▄███▀▀
▄▄▄▄    ▀▄
     ▄▄█████████████▄▄  ▀▄
  ▄▀▀██▀           ▀▀██▄▄▀▄
▄▀  ██                 ▀██
  ██       ▀▀█▀▀         █
█▀        █ █ █        ▄█▀▄
▀▄         █ █ █       ▄█  █
 ██         █▄▄▄█      ▄█  ▄▀
  ██▄                ▄█▀  ▄▀
  ▀▄▀██▄▄          ▄█▀  ▄▀
   ▀▄ ▀▀███▄▄▄▄▄▄█████▀▀
     ▀▀▄▄▄▄▄▄▀▀▀▀▀▀▀
UTRUST▀████████▄
  ▀███████▄
    ▀██████▄
      ▀██████
       ▀█████
        ▀████▄
         █████
          ▀███
           ███
           ▀██
            ██
             █
●  Download WHITEPAPER  ●
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ ▼ ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
facebook      twitter      slack
▀████████▄
  ▀███████▄
    ▀██████▄
      ▀██████
       ▀█████
        ▀████▄
         █████
          ▀███
           ███
           ▀██
            ██
             █
Haunebu
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 386


JOLYY - The future of beauty!


View Profile
May 17, 2017, 07:56:50 PM
 #7

Ich denke Fidor ist auch ein bisschen sensibel geworden, weil sich zig hunderte/tausende mit fakedaten bei ihnen registrieren und es weiterhin täglich tun um ihre durch kriminelle Aktivitäten ergatterten Euros in Bitcoins zu tauschen usw.

Man muss sich doch verifizieren oder? Sprich man braucht einen Ausweis..........und hat man einen gefälschten Ausweis könnte man sich auch bei einer x-beliebigen Bank registrieren.


Videoident oder Postident ist anscheinend sehr beliebt bei den Jungs......

Fidor hat halt den Vorteil, dass sie Bitcoinfreundlich sein sollten.
Und bei Bitcoin.de geht ja auch Expresshandel.

            ███           ▄▄▄████████▄▄▄           ███       ▀███          ▀██▄ ▄██▀          ███▀
            ███         ▄████▀▀    ▀▀████▄         ███         ███          ▀█████           ███
            ███       ▄███▀            ▀███▄       ███          ▀██▄         ▄███▄         ▄██▀
            ███      ███▀                ▀███      ███            ███       ███▀███       ███
            ███     ███▀                  ▀███     ███             ▀██▄   ▄██▀   ▀██▄   ▄██▀
            ███     ███                    ███     ███               ███▄██▀       ▀██▄██▀
            ███     ███                    ███     ███                ▀███▀         ▀███▀
            ███     ███                    ███     ███                 ███           ███
            ███     ███▄                  ▄███     ███                 ███           ███
            ███      ███▄                ▄███      ███                 ███           ███
           ███▀       ▀███▄            ▄███▀       ▀███                ███           ███
██▄▄▄  ▄▄▄███▀          ▀████▄▄    ▄▄████▀          ▀███▄▄▄  ▄▄▄██     ███           ███
▀▀████████▀▀              ▀▀▀████████▀▀▀              ▀▀████████▀▀     ███           ███
           T H E   F U T U R E             
                       o f   B E A U T Y


 ▀█▄             ▄▄▄▄▄▄
   ▀█▄      ▄▄███▀▀▀▀
    ▄██     ▀▀▀     ▄▄▄▄
 ▄▄▄ ██         ▄     ▀▀██▄
▀█▀█▀█▀▄       █▄     ▄██▀
               ▀████████
               ▀ ▀ ▀ ▀ ▀


      ▄▄
     ▀█▀▀▀

    █▄
     ███████▀▀▀
    █▄
      ▀▀▀▀▀
bubischolz
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
May 17, 2017, 08:24:13 PM
 #8

Mag schon sein, dass da viel Schindluder getrieben wird.
Ich bin jedenfalls an keinem Unternehmen beteiligt, nichtmal Bitcoin-Trader o.ä. Ich habe mich schön&brav per Video-Ident verifiziert, keine verdächtigen Bewegungen gehabt, lediglich 2 kleine Zahlungen von kraken erhalten und ein paar mal im supermarkt mit der karte bezahlt.....
also kann ja nur die kraken-zahlung beanstandet werden, wohl kaum die steaks, die ich im supermarkt gekauft hab.

mir ist auch klar, dass ich da relativ wenig machen kann.

ich wollte ja auch nur potentielle neukunden warnen, bevor sie sich den stress antun und zeit verplempern mit konten einrichten/ident/dokumenten/apps/karte freischalten usw...... da kommen schon ein paar stunden zusammen, und dann wird einem einfach gekündigt, weil der bank die auszahlung von kraken nicht gefällt.

mag sein, dass ich grad einfach nur beleidigt bin, aber mir ist dass halt noch nie passiert, und ich habe ein dutzend konten im in- und ausland. wenn bei anderen banken mal irgendwas nicht klar ist, was ja bei cryptocurrencies mal vorkommen kann, dann wird halt erstmal beim kunden nachgefragt. und wenn der dann eine erklärung für die bewegung vorlegt dann ist es auch wieder gut.

Insofern kann ich mich nur wiederholen: die fidor bank ist definitiv KEINE bitcoinbank, alle anderen banken, mit denen ich zusammenarbeite sind cryptocurrency-freundlicher.
MishaMuc
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 265


View Profile
May 17, 2017, 09:06:38 PM
 #9

Wieviele Konten hast du denn?
Viele Kreditkarten?
Schufa Einträge?

Kann viele Gründe haben. Ich selbst hatte nich nie Probleme mit Fidor..
Aswan
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
May 17, 2017, 09:43:32 PM
 #10

Hallo bubischolz,
die Bank muss den Kündigungsgrund nur bei einer außerordentlichen Kündigung nennen. Bei einer ordentlichen Kündigung ist das nun mal nicht der Fall. Ich kann natürlich verstehen, dass du darüber enttäuscht bist, dass Fidor mit dir keine Geschäfte mehr machen möchte. Allerdings glaube ich, dass du ebenfalls möchtest, dass du bei einer Vertragskündigung von deiner Seite respektvoll behandelt wirst. Zu einem Vertrag gehören nun mal immer zwei Seiten die sich einig sind. Natürlich kann man nachfragen warum es nicht mehr klappt, aber wenn die andere Partei dazu keine Auskunft geben möchte, dann sollte man das ebenfalls respektieren.

Hat sich Fidor gegenüber dir denn jemals vertragswidrig verhalten?
Wurde dir während des Vertragsverhältnisses eine vereinbarte Leistung vorenthalten bzw. nicht erbracht?
Hat Fidor dir generell irgendwas zugesichert, was nicht eingehalten wurde?
bubischolz
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
May 17, 2017, 09:52:06 PM
 #11

Wieviele Konten hast du denn?
Viele Kreditkarten?
Schufa Einträge?

Kann viele Gründe haben. Ich selbst hatte nich nie Probleme mit Fidor..

-Viele
-Viele
-Keine Negativeinträge

Hätte es daran gelegen, hätte ich ja gar Konto bekommen (Vor 2 Wochen!)
MishaMuc
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 265


View Profile
May 17, 2017, 09:56:20 PM
 #12

Ich kenne nur den Fall, dass Personen mit vielen Kreditkarten, unabhängig des Einkommens (>300.000k) der Antrag auf eine weitere Kreditkarte durch das System abgelehnt wurde. Eventuell findet die Prüfung bei Fidor erst später statt?

Macht nicht wirklich Sinn, aber eine Erklärung muss es ja geben. Ich gebe meinem Vorredner recht, bei außerordentlichen Kündigungen muss eigentlich ein Grund genannt werden.
Wurde dir dein Restguthaben ausgezahlt?
bubischolz
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
May 17, 2017, 10:00:10 PM
 #13

Hallo bubischolz,
die Bank muss den Kündigungsgrund nur bei einer außerordentlichen Kündigung nennen. Bei einer ordentlichen Kündigung ist das nun mal nicht der Fall. Ich kann natürlich verstehen, dass du darüber enttäuscht bist, dass Fidor mit dir keine Geschäfte mehr machen möchte. Allerdings glaube ich, dass du ebenfalls möchtest, dass du bei einer Vertragskündigung von deiner Seite respektvoll behandelt wirst. Zu einem Vertrag gehören nun mal immer zwei Seiten die sich einig sind. Natürlich kann man nachfragen warum es nicht mehr klappt, aber wenn die andere Partei dazu keine Auskunft geben möchte, dann sollte man das ebenfalls respektieren.

Hat sich Fidor gegenüber dir denn jemals vertragswidrig verhalten?
Wurde dir während des Vertragsverhältnisses eine vereinbarte Leistung vorenthalten bzw. nicht erbracht?
Hat Fidor dir generell irgendwas zugesichert, was nicht eingehalten wurde?


Hatte ja auch mit keinem Wort behauptet, dass Fidor irgendwas nennen müsste; oder sich juristisch falsch verhalten hätte.

Habe den Thread lediglich eröffnet, um mit den Leuten, die eine Bank suchen, um Cryptocurrencies zu Fiat zu machen - oder umgekehrt, meine Erfahrungen zu teilen. Besser gleich zu einer vernünftigen/cryptofreundlichen Bank gehen.
bubischolz
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
May 17, 2017, 10:07:15 PM
 #14

Ich kenne nur den Fall, dass Personen mit vielen Kreditkarten, unabhängig des Einkommens (>300.000k) der Antrag auf eine weitere Kreditkarte durch das System abgelehnt wurde. Eventuell findet die Prüfung bei Fidor erst später statt?

Macht nicht wirklich Sinn, aber eine Erklärung muss es ja geben. Ich gebe meinem Vorredner recht, bei außerordentlichen Kündigungen muss eigentlich ein Grund genannt werden.
Wurde dir dein Restguthaben ausgezahlt?

habe die KK ja problemlos erhalten.
Die KK wurde nicht beanstandet, mir wurde einfach direkt mein Konto gekündigt. Ordentlich, deshalb auch ohne Grund.

Ist auch egal, war nur kurzzeitig verärgert, als ich die mail bekam. Klar können die sich ihre Kunden raussuchen, wie jede andere Firma auch.

Tatsache ist aber auch, dass ich das Konto wie jetzt schon ein paar mal beschrieben genutzt habe - zur Auszahlung von kleinen Beträgen von kraken. Und mir deshalb gekündigt wurde. (Wären andere Gründe im Spiel hätte ich das Konto ja 2 Wochen vorher überhaupt nicht bekommen).


Spray.
Member
**
Offline Offline

Activity: 107


View Profile
May 17, 2017, 11:02:56 PM
 #15

Bei mir genau das Gleiche! Mitte Februar Konto eröffnet, Legitimierung mit Postident abgeschlossen.
2-3 Trades auf bitcoin.de ausgeführt, paar Überweisungen (ua. auch kraken) und Anfang März kam die außerordentliche Kündigung.
Auf Rückfragen nach einem Grund gibt es folgende plumpe Antwort:
"Eine ordentliche Kündigung ist jederzeit unter Einhaltung einer angemessenen Frist, ohne einer vorherigen Abmahnung und Nennung von Gründen möglich. Des Weiteren geht das Kündigungsrecht aus dem Grundsatz der Privatautonomie der Bank hervor. So entschied im Übrigen auch der Bundesgerichtshof (Az. XI ZR 22/12)."

 
Du kannst aber sicher sein, dass der Grund nicht "bitcoin" ist.

Wenn der Grund tatsächlich nicht Bitcoin sein sollte, bleibt an Kontobewegungen fast nichts mehr übrig.


Ich denke Fidor ist auch ein bisschen sensibel geworden, weil sich zig hunderte/tausende mit fakedaten bei ihnen registrieren und es weiterhin täglich tun um ihre durch kriminelle Aktivitäten ergatterten Euros in Bitcoins zu tauschen usw.

Abgesehen davon, dass bei einem solchen Verdacht niemals ein Konto eröffnet werden würde, wird einem Kriminellen sein Konto gewiss keine weiteren 2 Monate zur Verfügung gestellt. Dies ist nämlich die ausgesprochene Frist von Fidor bei der außerordentlichen Kündigung.



Armin van Bruggen
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 201


Stratege, berechnend


View Profile
May 18, 2017, 04:25:47 AM
 #16

Gleiches Verbrechersyndikat wie Paypal auch. Alles sehr fragwürdige Geschäftsgebaren.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1918


View Profile
May 18, 2017, 05:14:53 AM
 #17

Ist auch egal, war nur kurzzeitig verärgert, als ich die mail bekam. Klar können die sich ihre Kunden raussuchen, wie jede andere Firma auch.

Ist euch die Implikation dieser Aussage angesichts der angestrebten Barzahlungsobergrenzen und der Annahmeverweigerung von Bargeld seitens der Behörden eigentlich klar?

Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl die alten schlechten Zombie-Filme hatten eher dokumentarischen Charakter. Anders kann ich mir nicht erklären, dass speziell dieser Aspekt kaum einen stört und noch weniger Menschen aktiv dagegen vorgehen. Nein, eine unverbindliche selbstverpflichtung der Banken, jedem gütigerweise ein (sauteures Basis)Konto zu verkaufen, ist keine Lösung. Vor allem nicht, wenn dabei ein Schufa-Eintrag erzwungen wird. Aber manchen (den meisten) Menschen scheint wirklich alles egal zu sein.
Spray.
Member
**
Offline Offline

Activity: 107


View Profile
May 18, 2017, 11:49:08 AM
 #18

Was willst du denn großartig dagegen machen, nach München zur Fidor fahren und die Filiale stürmen? klagen?
Habe ich eher nicht so Bock drauf. Abgesehen davon ist Fidor (bis auf die  Integration auf bitcoin.de) eigentlich eine ziemlich nutzlose Bank für Alltagsgeschäfte.
thiel
Member
**
Offline Offline

Activity: 97


View Profile
May 18, 2017, 12:24:06 PM
 #19

Also ich nutze die Fidor schon lange im Zusammenhang mit Kraken und bin mehr als zufrieden!

CharlyKa
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 468



View Profile
May 18, 2017, 12:25:31 PM
 #20

Also ich nutze die Fidor schon lange im Zusammenhang mit Kraken und bin mehr als zufrieden!


ich ebenso, kraken und bitcoin.de null problemo bei mir...

... Die Zukunft war früher auch besser .....
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!