Bitcoin Forum
December 15, 2017, 08:34:12 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: DKB Konto + Bitcoin  (Read 1096 times)
warningsigns
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 756


View Profile
August 07, 2017, 04:53:37 AM
 #1

Ich habe ein Konto bei der DKB in Berlin. Es ist mein einziges Konto in Deutschland und ich will es nicht verlieren. Wie verhaelt sich diese Bank, wenn man z.B. eine SEPA Ueberweisung von Bitstamp oder Kraken bekommt? Es geht um einen Betrag in Hoehe von 700 Euro.

PS.. oh man, habe gerade diese Seite gefunden:  https://bitcointalk.org/index.php?topic=515393.0


Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1513326852
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513326852

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513326852
Reply with quote  #2

1513326852
Report to moderator
1513326852
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1513326852

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1513326852
Reply with quote  #2

1513326852
Report to moderator
DrJimb
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 46


View Profile
August 07, 2017, 07:23:01 AM
 #2

Hatte bisher keine Probleme mit der DKB

Mehrere Ein- sowie eine Auszahlung bei Bitstamp
shorena
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1400


ALL escrow is signed! https://keybase.io/verify


View Profile WWW
August 07, 2017, 09:22:10 AM
 #3

Hab auch schon mehr von Bitstamp auf ein DKB Konto überwiesen, keine Probleme.

-snip-
PS.. oh man, habe gerade diese Seite gefunden:  https://bitcointalk.org/index.php?topic=515393.0

Ich zitier mal aus dem Thread:

Widerspruch: Wenn Du selbst geminte Bitcoins verkauft hast, dann füllt ja der Käufer die Banküberweisung aus, nicht Du.

Egal. Was passiert sein könnte:

1) DKB hat was gegen Bitcoins und kündigt Dir deshalb fristgerecht. Dürfen sie machen (Vertragsfreiheit).

2) DKB stuft Deine Kontonutzung als geschäftlich ein und kündigt deshalb.

3) Eine Transaktion auf Deinem Konto ist teil einer Straftat: Überweisungsbetrug (Phishing von Kontodaten etc.) oder Geldwäsche sind die häufigsten. Die Staatsanwaltschaft fragt dann im Zuge der Ermittlungen den Kontoinhaber Deines Kontos bei der Bank wegen Verdacht auf Überweisungsbetrug/Geldwäsche ab. Die Bank liefert pflichtgemäß Deine Personalien. Außerdem kündigen wohl die meisten Banken dann umgehend die Geschäftsbeziehung zu dem betroffenen Kunden, um jegliches weiteres Geschäftsrisiko zu vermeiden. Dabei braucht die Bank keinen Grund anzugeben. Die Anfrage der Staatsanwaltschaft darf sie auch gar nicht erwähnen, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Nach Erfahrungsberichten anderer User flattert einige Wochen oder Monate später (Mühlen der Bürokratie...) eine Vorladung der Polizei bei Dir ins Haus. Meist wird man aber nur als Zeuge gehört, nicht als Beschuldigter.

1.) kann dir immer passieren
2.) wird dir bei 700 EUR nicht passieren
3.) wird dir mit Bitstamp nicht passieren

scaramanga1337
Member
**
Offline Offline

Activity: 112

Metta - one spot for every service you need


View Profile
August 07, 2017, 06:49:52 PM
 #4

puh, da bin ich ja mal gespannt.. Huh... hatte bisher selbst auch mehrere Einzahlungen von DKB zu kraken gemacht, hierbei gabs keinerlei Probleme......Auszahlungen beabsichtige ich frühstens in einem Jahr, dann aber deutlich größer, als die Einzahlungen.... da muss ich mich wohl auf dem Laufenden halten, oder ggfs. mögliche Auszahlungen auf ein anderes Bankkonto tätigen Cry....vielleicht sollte ich mich schon mal bei Bitstamp registrieren... kann jemand zu Auszahlungen von Kraken auf DKB Konto was sagen?

Dank im Voraus! Wink

Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!