Bitcoin Forum
November 24, 2017, 05:52:11 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1]
  Print  
Author Topic: Steuererklärung trotz Gesamtverlust?  (Read 587 times)
notrouble
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 19


View Profile
August 14, 2017, 07:39:03 PM
 #1

Hi,

ich weiß dass es schon viele Steuerfragen gegeben hat, aber ich habe nichts zu meinem Fall gefunden. Zunächst einmal, ich bin Student mit Nebenjob und theoretisch nicht dazu verpflichtet eine Steuererklärung zu machen.

Nun zur Thematik:
- coin a wurde für 10000€ gekauft und für 15000€ ein Monat später veräußert
- coin b wurde für 20000€ gekauft und für 10000€ ein Monat später veräußert

Die Bilanz beträgt also -5000€

Meine Annahme: ich muss KEINE Steuererklärung machen, da meine Bilanz negativ ist, aber sollte ich im darauffolgenden Jahr steuerpflichtige Gewinne erzielen, erhalte ich (wie bei Aktien) bis zu einem Gewinn von 5000€ Steuerfreiheit. Die 5000€ Verlust kann ich dann aber auch in der Steuererklärung im darauffolgenden Jahr rückwirkend angeben.


Liege ich richtig?



Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1511502731
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511502731

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511502731
Reply with quote  #2

1511502731
Report to moderator
1511502731
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511502731

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511502731
Reply with quote  #2

1511502731
Report to moderator
iudica
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 609


virtual court for e-commerce


View Profile WWW
August 15, 2017, 01:11:45 PM
 #2

Nein,

wenn die Verluste nicht festgestellt werden und die Feststellungsfrist abgelaufen ist, dann nicht mehr.

Darüber hinaus ist das Finanzamt natürlich argwöhnisch, wenn Du einfach später "alles auf einmal" machst.

mrceebo
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 5


View Profile
September 10, 2017, 08:57:07 PM
 #3

Nein,

wenn die Verluste nicht festgestellt werden und die Feststellungsfrist abgelaufen ist, dann nicht mehr.

Darüber hinaus ist das Finanzamt natürlich argwöhnisch, wenn Du einfach später "alles auf einmal" machst.

Danke!
Pages: [1]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!