Bitcoin Forum
July 17, 2018, 12:25:29 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.16.1  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: 1 2 3 [All]
  Print  
Author Topic: User bine2408 Paypal Geld zurückgeszogen nach Überweisung Bitcoins! Vorsicht!  (Read 5057 times)
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 23, 2011, 08:04:53 PM
 #1

Vorsicht, User bine2408 überweist Geld per Paypal und zieht dann das Geld wieder zurück!


Paypal Email: Infos folgen


Sollten sich weitere Betroffene finden lassen, bitte hier melden!

Sollte ich mein Geld nicht erhalten werde ich bei der Polizei Anzeige erstatten!

Ich überlege mir zur Zeit noch ob ich den Namen hier auch Posten werde!


Gruß Bloody

1531830329
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1531830329

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1531830329
Reply with quote  #2

1531830329
Report to moderator
1531830329
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1531830329

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1531830329
Reply with quote  #2

1531830329
Report to moderator
1531830329
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1531830329

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1531830329
Reply with quote  #2

1531830329
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1531830329
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1531830329

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1531830329
Reply with quote  #2

1531830329
Report to moderator
1531830329
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1531830329

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1531830329
Reply with quote  #2

1531830329
Report to moderator
1531830329
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1531830329

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1531830329
Reply with quote  #2

1531830329
Report to moderator
Boumer
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 260
Merit: 250


View Profile
June 23, 2011, 08:15:44 PM
 #2

Weil Paypal keine Geschäfte mit Bitcoins abwickelt.

Delicious Donations: 19yiZrUECBsQLWe88P48HtBxWJvTmDn5cf

https://cex.io/r/0/Kratylos65/0/
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 23, 2011, 08:18:35 PM
 #3

Aber Paypal schreibt ja dann nicht als Begründung, Käufer hat unauthorisierten Zugriff auf sein Konto gemeldet!?

Erhält der Käufer dann wieder sein Geld zurück?


Bitte um Info.

Vielen Dank

Bloody

Boumer
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 260
Merit: 250


View Profile
June 23, 2011, 08:20:50 PM
 #4

Kann ich Dir nicht beantworten, aber ich gehe davon aus. Mache selbst keine Geschäfte mit Ebay oder Paypal.

Delicious Donations: 19yiZrUECBsQLWe88P48HtBxWJvTmDn5cf

https://cex.io/r/0/Kratylos65/0/
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 23, 2011, 08:27:23 PM
 #5

Hat hier jemand Erfahrungen zu Paypal und BTCs???


Wie läuft das ganze ab, was passiert mit dem Geld, welche Infos versendet Paypal, wie komme ich an mein Geld!?

leepfrog
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 252
Merit: 250


View Profile
June 23, 2011, 08:31:57 PM
 #6

Wie läuft das ganze ab, was passiert mit dem Geld, welche Infos versendet Paypal, wie komme ich an mein Geld!?

Gar nicht.
Paypal macht keine Rückerstattung bzw. Konfliktmanagement bei Handel von virtuellen Gütern.

Selbst schuld - es steht hier überall im Forum dass man kein Paypal akzeptieren sollte genau aus den gründen. Vorher etwas informieren hätte dir den finanziellen Schaden erspart.

Eine Anzeige kannst du versuchen - ich wage aber zu bezweifeln dass dies zielführend sein wird.

Mit dem Veröffentlichen von vollem Namen sowie Adresse ohne Erlaubnis würdest du dich vermutlich strafbar machen.
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 23, 2011, 08:41:11 PM
 #7

Allerdings ist ja auch Paypal nicht berechtigt Geld das Paypal nicht gehört einzubehalten! Wenn dann müsste das Geld ja zurück an den Läufer!?

Hatte mich informiert, bisher hatte ich immer gelesen, dass Paypal das Geld maximal 180Tage einfriert!


Bitte um weitere Infos Steht das irgendwo in den AGBs von den virtuellen Gütern?



PS: Bisher hat bei Paypal alles gut geklappt

leepfrog
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 252
Merit: 250


View Profile
June 23, 2011, 08:44:36 PM
 #8

Natürlich behält Paypal das Geld nicht ein. Der Käufer hat chargeback fraud gemacht, also hat er sein Geld wieder.
Das mit 180 Tage Geld/Konto einfrieren ist nur wenn Paypal dein Konto sperrt - also hat nichts damit zu tun.

Ja das mit den virtuellen Gütern steht in den AGB und trifft ebenso auf Keys, Accounts oder alles andere "virtuelle" zu.

https://de.bitcoin.it/wiki/FAQ#Kann_ich_Bitcoins_mit_Paypal_kaufen?
Search_and_Destroy
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 216
Merit: 100


View Profile
June 23, 2011, 08:50:51 PM
 #9

Wie läuft das ganze ab, was passiert mit dem Geld, welche Infos versendet Paypal, wie komme ich an mein Geld!?

Gar nicht.
Paypal macht keine Rückerstattung bzw. Konfliktmanagement bei Handel von virtuellen Gütern.


Selbst schuld - es steht hier überall im Forum dass man kein Paypal akzeptieren sollte genau aus den gründen. Vorher etwas informieren hätte dir den finanziellen Schaden erspart.

Eine Anzeige kannst du versuchen - ich wage aber zu bezweifeln dass dies zielführend sein wird.

Mit dem Veröffentlichen von vollem Namen sowie Adresse ohne Erlaubnis würdest du dich vermutlich strafbar machen.

Das ist nicht ganz richtig. Ich hatte selbst schon probleme zb bei keys die man im internet günstig kaufen kann. Kein key erhalten, Paypal fall geschildert und geld zurückbekommen.

Es gab aber auch user, bei denen das nicht so war. Die hatten dann kein geld zurückerhalten.

Aufjedenfall rate ich jedem dringendst, paypal als verkäufer nicht zu akzeptieren. Bin dort auch mal eingegangen.
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 23, 2011, 08:52:17 PM
 #10

Bin jetzt mal gespannt wie es weiter geht, habe zusätzlich meinen Käufer angeschrieben!

Werde Infos hier schreiben!

Sollte noch jemand weitere Infos zu Paypal und dem geld einbehalten haben Bitte melden!

Gruß Bloody

leepfrog
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 252
Merit: 250


View Profile
June 23, 2011, 08:54:12 PM
 #11

Dann hattest du Glück. Ich hatte auch mal einen Fall und da hat sich der Kundendienst komplett Quergestellt mit Verweis auf die AGB.
zephram
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 44
Merit: 0



View Profile
June 23, 2011, 08:56:25 PM
 #12

Bitmarket.eu und da nur Überweisung akzeptieren, besser is!

jm2p Zeph

Aloha Cheesy Falls ihr superduper supported worden seit von mir, hier könnt ihr mir wadd spenden Smiley 1Q3trAuqkbPEaAsEeAR31QQA9Um182koc8
Search_and_Destroy
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 216
Merit: 100


View Profile
June 23, 2011, 09:04:00 PM
 #13

Dann hattest du Glück. Ich hatte auch mal einen Fall und da hat sich der Kundendienst komplett Quergestellt mit Verweis auf die AGB.

Jup. In anderen foren hab ich auch schon von usern gelesen, die ihre geld bei keys zurückerhalten haben. Gab aber wie gesagt, auch welche bei denen das nicht so war.

Also darauf verlassen würd ich mich auf keinen fall.
stevang
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 154
Merit: 100



View Profile
June 23, 2011, 09:06:02 PM
 #14

Aber Paypal schreibt ja dann nicht als Begründung, Käufer hat unauthorisierten Zugriff auf sein Konto gemeldet!?

Erhält der Käufer dann wieder sein Geld zurück?


Bitte um Info.

Vielen Dank

Bloody

Sieht so aus als hätte Dein Käufer ein gestohlenes PayPal Konto verwendet. Der Inhaber des PayPal Kontos ist also höchstwarscheinlich nicht Dein Käufer.
Wenn sich ein PayPal Nutzer wegen irgendwas beschwert bekommst Du eine andere Meldung.

Du wirst jetzt warscheinlich aufgefordert den Konflikt zu lösen und z.B. Versandbelege einzureichen. Wenn Du keine Versandbelege hast wird der Fall zu 99% zu Gunsten vermeintlichen Käufers asugehen (dieser wurde ja auch betrogen, bzw.  hatte vieleicht bei PayPal das selbe Passwort wie bei Mt Gox Wink ).

Stimmt schon. Bei Dienstleistungen und nicht physischen Dingen, also dort wo kein DPD, DHL Versandbeleg oder ähnliches vorliegt gibt es keinen Verkäuferschutz.

Anzeigen bei der Polizei führen in der Regel zu nichts. Sind ja leider alle gegen Vorratsdatenspeicherung getrimmt (Auch wenn ein Anschluß zu einer IP sicher auch nicht immer zum erhofften Ermittlungserfolg führt).

Hast Du über einen Marktplatz oder direkt gehandelt?

Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 23, 2011, 09:58:23 PM
 #15

Direkt hier über das Forum,

habe bisher noch keine email vom Käufer erhalten, habe Ihn direkt angeschrieben!


Bin mak gespannt ob dieser sich bei mir meldet!


Danke für eure Antworten!

Dennis1234
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
June 23, 2011, 10:23:24 PM
 #16

Pay-Pal ist eine "Weiche Währung". Seit Jahren wird überall davor gewarnt. Man kann Überweisungen bei Paypal jederzeit rückgängig machen, dafür muss man nur ein paar Bedingungen einhalten.

Es ist genau das gleiche wie bei Kreditkarten, Schecks und bei Lastschriften, alles kann mehr oder weniger problemlos wieder Rückgängig gemacht werden. Auch hier wird seit Jahren überall davor gewarnt. Und immer wieder kommen in den Nachrichten Berichte über Leute die Autos über das Internet verkauft haben, selber den Versand per Schiff organisiert haben und nach 6 Wochen nen Brief von der Polizei bekommen, weil sie einen gefälschten Scheck bei der Bank eingereicht haben.

Und es ist überall das gleiche. Derjenige jeder etwas "Tauscht" was in der Währungsart danach "Härter" ist, geht immer ein Risiko ein. Wer das Auto auf das Schiff geladen hat, kann das nie wieder rückgängig machen das Schiff ist weg. Genau so, wer Coins überweist, kann das nie wieder Rückgängig machen, die Coins sind weg. Wer aber per PayPal, Check, oder sonst wie Geld bekommt, muss i.d.R. ein halbes Jahr warten, erst dann ist sicher, daß das Geld nicht wieder zurück gebucht wird.
BitCoinBaron
Member
**
Offline Offline

Activity: 98
Merit: 10



View Profile
June 23, 2011, 10:33:39 PM
 #17

Wie leepfrog schon schrieb
[...]
Selbst schuld - es steht hier überall im Forum dass man kein Paypal akzeptieren sollte genau aus den gründen. Vorher etwas informieren hätte dir den finanziellen Schaden erspart.
[...]
Es hätte auch geholfen wenn du hier mal die Suche benutzt hättest, dann währe dir aufgefallen das der User bine2408 gerade einmal 5 Beiträge hat. Mit solchen Neulingen, würde ich persönlich keine Geschäfte tätigen, da es im Moment hier viele Neuanmeldungen gibt die einfach nur ihre Chance nutzen wollen und auf Dummfang gehen.
Sorry, Bloody Angel aber da habe ich kein Mitleid! Etwas gesunder Menschenverstand, etwas lesen und eine Mütze voller Skepsis hätte dir sicher den Ärger erspart.
Darf man Fragen ob es sich gelohnt hat?

Sollte mein Beitrag hilfreich gewesen sein, dann kannst du dich hier bedanken.
--->>>1JVUfbsHoFbjLpoYqQhx8ZL91RdtjvoKH7<<<---
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 23, 2011, 10:45:55 PM
 #18

75€ finde ich nicht, das es sich für Bine gelohnt hat, das mit den 5 Kommentaren hatte ich vor der Überweisung auch gesehen!

Ich bin halt eher der Mensch, der an das Gute im Menschen glaubt :-(

Tja, ein Lektion reicher. Nerven tut es trotzdem!


Habe auf jedenfall den Namen von Bine über Paypal erhalten. Einzigste Möglichkeit, die ich noch sehe ist, wenn sich seitens Papyal nichts mehr tut, ist eine Anzeige zu stellen.



Besser als nichts.


Ich wünsche euch eine Gute Nacht.


Grüße Bloody



redd
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 241
Merit: 100



View Profile
June 23, 2011, 10:57:40 PM
 #19

Halte uns bitte auf dem laufenden Bloody Wink

Denn wie sich PayPal bei Bitcoin-Käufen würde mich mal sehr stark interessieren Wink

1reddHnqZzhVyDK2KRMuQRKnoz4qQiTmq
xyz
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 792
Merit: 505


View Profile
June 23, 2011, 11:23:54 PM
 #20

@Bloody Angel, lass dich hier nicht fertig machen von Menschen, die immmer alles wissen und alles viel besser gemacht hätten!

Solange man keine schlechten Erfahrungen mit einer Sache gemacht hat, liest man nicht alles Kleingedruckte und versichert sich gegen alle Überraschungen! Ich finde es gut, dass du uns deine Erfahrungen geschildert hast - so können wir anderen das als Warnung auffassen und machen nicht die gleichen Fehler!

Lass uns bitte wissen, wie das weiter geht! Auf jeden Fall solltest du dich an paypal wenden und um eine Erkärung bitten, wieso das Geld zurückgebucht wurde!

Und MEIN Rat an dich, wenn du wieder was über paypal bekommst (falls du dich je wieder traust...), dann das Geld sofort herunterholen und erst danach die Ware oder Bitcoins oder sonst was verschicken!
Dennis1234
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 14
Merit: 0


View Profile
June 23, 2011, 11:33:11 PM
 #21

Und MEIN Rat an dich, wenn du wieder was über paypal bekommst (falls du dich je wieder traust...), dann das Geld sofort herunterholen und erst danach die Ware oder Bitcoins oder sonst was verschicken!

Dann kommt eine Rechnung von Paypal per Post, danach vom Inkassobüro und danach vom Anwalt. Paypal hat in Europa Bankenstatus, das heißt sie machen genau das gleiche wie Visa oder die Sparkassen wenn man den Dispo überschritten hat: Das Geld zurück fordern.
xyz
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 792
Merit: 505


View Profile
June 23, 2011, 11:42:52 PM
 #22

Und MEIN Rat an dich, wenn du wieder was über paypal bekommst (falls du dich je wieder traust...), dann das Geld sofort herunterholen und erst danach die Ware oder Bitcoins oder sonst was verschicken!

Dann kommt eine Rechnung von Paypal per Post, danach vom Inkassobüro und danach vom Anwalt. Paypal hat in Europa Bankenstatus, das heißt sie machen genau das gleiche wie Visa oder die Sparkassen wenn man den Dispo überschritten hat: Das Geld zurück fordern.

Hast du damit eigene Erfahrungen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass paypal damit durchkommen kann! Welches Gesetz erlaubt paypal, nach Gutdünken Geld von mir zu zurückzuverlangen, dass ich für eine Ware oder Dienstleistung oder sonst was erhalten habe! Ich habe je kein Geschäft mit paypal gemacht, sondern mit einem Kunden, und es ist nicht Sache von paypal sich als Schiedsrichter zwischen uns aufzuspielen. Ich gebe aber zu, dass das nur meine Meinung ist... Ich habe keine Belege dafür...
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42
Merit: 0



View Profile
June 24, 2011, 06:49:45 AM
 #23

Spare dir deine Nerven wegen Anzeige und so weiter. Das Geld ist weg. Gehst du zur Polizei und machst Anzeige wegen Betrug, müssen die erstmal beweisen, dass es wirklich so war. Also der Typ müsste schon vorher die Absichten gehabt haben, dich zu betrügen. Dies zu beweisen ist sehr schwer, gerade wenn es um kleinere Beträge geht, also nicht gerade um 10.000€+.
Strafrechtlich gesehen, wird es meistens fallen gelassen. Zivilrechtlich gesehen, hast du natürlich Anspruch auf deine BTCs oder dein Geld. Könntest also dies einklagen. Nur in den meisten Fällen lohnt sich das nicht. Tja das ist nunmal Deutschland....... Angry
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 24, 2011, 07:05:28 AM
 #24

Ja,

habe das Geld direkt auf mein Konto überwiesen! Also bin zur Zeit bei Paypal im Minus! Aber so wie ich gelesen habe, will Paypal auf jedenfall, dass ich mein Konot nicht im Minus habe! email, Birefe und im letzten Schritt Inkasso. Wobei die Frage ist in wie weit eine solche Vorderung berechtigt ist, wenn Paypal das Geld einbehält und auch nicht dem Käufer zurüch bezahlt, bzw. der Streitfall nicht geklärt werden konnte!?

Sobald es etwas neues gibt werde ich hier berichten.

Derzeitiger Stand:

--> Habe Problem Paypal per Dokument Upload geschildert!
Nun:

In Prüfung seitens Paypal


Gruß Bloody

klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
June 24, 2011, 07:42:31 AM
 #25

@Bloody Angel

sorry Bloody Angel, ist dumm für Dich gelaufen. Finde Dich damit ab das das Geld weg ist. Du kannst natürlich Polizei, Anwalt etc. einschalten aber ohne Rechtschutz schmeißt Du dann, wie man im Geschäftsleben sagt nur schlechtem Geld gutes hinterher. Und mit Rechtschutz hat man ja meist eine Selbstbeteiligung.

Tatsache ist:

1) Entweder ist das Paypal Konto gestohlen worden, dann hast Du keine Chance denn dann werden die Ermittlungen ergeben das der echte Besitzer nicht online bzw. das Geld an ein anderes Konto als den Echtbesitzer weiterging.

2) ich vermute ehr eine andere, sehr leichte Masche:

- Typ hat Privatinsolvenz, Vollstreckung, Haftbefehl oder sonstwas. Er hat also Schufa-technisch nichts mehr zu verlieren.

- Er macht ein paypal konto oder gleich 10 paypal konten auf. Dann macht er bei jedem die 2-überweisungen-1-cent-legitimation damit die paypalkonten gut aussehen.

- Dann kauft er mit diesen Paypalkonten munter Bitcoins, immer 50-100 oder so.

- Dann lässt er überall die Verkäufer, nachdem sie die Bitcoins geschickt haben in den paypal-virtuelle-güter-storno laufen und holt dann das geld vom paypal konto auf sein eigenes zurück.

Fertig. Ein Traum für jeden cleveren, verschuldeten SAT1-RTL-RichterinBarbara-Salesch-Soap Gammler.

Und seine Paypal Email und/oder Namen zu veröffentlichen ist auch für die Katz. Loht nicht die Finger dafür auf die Tastatur zu setzen. Solche Leute sind da Schmerzfrei.

Bitcoins und Paypal - Nogo für den Boitcoin verkäufer.





bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 24, 2011, 07:49:58 AM
 #26

Da, wie erwähnt ich immer an das gute im Menschen glaube, kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen!

Habe die Person auch auf Facebook gefunden, Email Adresse und komplette Anschrift!

Für diese Person ist es also ein Ruf den sie zu verlieren hat.


Denke also eher, das es im Moment noch seitens Papyal aus geht. Allerdings habe ich noch keine Stellungnahme seitens Käufer erhalten!



Habe in der AGB von Paypal nicht gefunden, dass nicht mit virtuellen Gegenständen gehandelt werden darf.

Gruß Bloody


klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
June 24, 2011, 07:59:31 AM
 #27


bin da genauso. Glaube auch an das Gute im Menschen. Aber die Verlockung ist sehr groß.

Vielleicht hast Du ja Glück. Ich wünsch es Dir.

Aber das er das Geld bei paypal in den Storno hat laufen lassen ist nun mal ein ganz schlechtes Zeichen.

Der Rechtsweg dauert übrigens über Klage, Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid, Verfahren, Vollstreckung, Haftbefehl insgesamt ca. 6-9 Monate. Hab das schon 3 mal so weit getrieben, aber auch nur weil der Beklagte immer eine Firma war und ich wusste das die Geld haben/bzw ich mich vorher über Schufa und andere Quellen über deren Solvenz informiert habe. Bei Privatpersonen würde ich persönlich das Geld abschreiben. Jemand der sowas anzettelt hat meist nichts zu verlieren.

Tipp: Informier Dich als allererstes über http://www.inkassofort.de oder so über seine Schufa auskunft. Geht glaube ich auch über https://www.meineschufa.de
Kostet ca. 30 Euro oder so glaub ich.

Dann weißt Du wie die Tatsachen aussehen.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42
Merit: 0



View Profile
June 24, 2011, 08:43:21 AM
 #28

Oder du gibst die Daten einem von uns hier, der Möglichkeiten hat diese Person via Kreditauskunft abzufragen! Dann weißt du sofort ob er in Isolvenz ist oder Haftbefehl ausgestellt sind usw.
stevang
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 154
Merit: 100



View Profile
June 24, 2011, 09:08:09 AM
 #29

@ Bloody Angel

Du glaubst anscheinend immernoch das Bine der Kontoinhaber bei PayPal ist.
Geh mal davon aus dass Du mit einem gestohlenen PayPal Konto bezahlt worden bist. gestohlene PayPal Konten kosten jedenfalls weniger als 75,-EUR in einschlägigen Carder Foren. Insofern hat es sich schon gelohnt für Bine.

Desweiteren würde ich unterlassen Daten des PayPal Kontoinhabers zu veröffentlichen. Der hat mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit nichts mit dem Kauf zu tun. Außer das er sich hat sein PayPal Zugang mopsen lassen.

Das Geld ist weg. Punkt.

Anzeige bei der Polizei kannst Du erstatten, kost ja nix. Nur dass die da jemanden fassen darfst Du nicht erwarten.

Achja, um den PayPal Betrug generell einzugrenzen kann ich immer nur jeden bitten den SMS Schlüssel oder den Hardware Sicherheitsschlüssel bei PayPal zu verwenden. Damit schützt man sein Konto vor Diebstahl.
https://www.paypal-deutschland.de/sicherheit/kontoschutz/sicherheitsschluessel.html

So bestellen Sie Ihren Sicherheitsschlüssel:

  •     Loggen Sie sich unter https://www.PayPal.de in Ihr PayPal-Konto ein.
        Klicken Sie auf "Mein Profil".
        Wählen Sie nun den Link "Sicherheitsschlüssel" in der Spalte unter "Kontoinformationen" aus.
        Gehen Sie auf den Link "Bestellen Sie Ihren PayPal-Sicherheitsschlüssel".

Sie erhalten Ihren Sicherheitsschlüssel innerhalb der nächsten 10 Werktage mit der Post. Den SMS-Sicherheitsschlüssel können Sie sofort aktivieren.

Oder:

  •     Loggen Sie sich unter https://www.PayPal.de in Ihr PayPal-Konto ein.
        Klicken Sie auf "Sicherheit".
        Wählen Sie unter "PayPal-Sicherheitstechnik" den Link "Sicherheitsschlüssel" aus.
        Nur noch "Bestellen Sie jetzt den SMS-Sicherheitsschlüssel" oder "für 23 Euro auch eine praktische Karte bestellen" auswählen, den Schritten folgen. Fertig.

Sie erhalten Ihren Sicherheitsschlüssel innerhalb der nächsten 10 Werktage mit der Post. Den SMS-Sicherheitsschlüssel können Sie sofort aktivieren.




Sollte man trotzdem unbedingt mit jemand direkt über PayPal handeln wollen (was nicht zu empfehlen ist), verifiziert die Person.
z.B. Über ein Festnetztelefonat oder über zusenden einer Postkarte mit Kennwort.
J0k3r
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42
Merit: 0



View Profile
June 24, 2011, 09:13:45 AM
 #30

Schon eine Schweinerei sowas, im Prinzip immer wieder möglich.....
Und eigentlich kann man nix dagegen machen.
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 24, 2011, 09:44:38 AM
 #31

So,

Paypal hat Fall geschlossen, da es sich um einen nicht authorisierten Zugriff auf das Paypal Konto gehandelt hat.


Käufer hat sein Geld zurück erhalten und ich bin im Minus.


Hab nun gerade mit Paypal telefoniert. Zusammenfassend ist zu sagen:

Unauthorisierter Zugriff: - Laut Hotline wird dies überprüft auf Grundlage der IP-Adressen       (ein Witz!)
Vituelles Gut:                 - Kann man schon über Paypal handeln, allerdings hat man keinerlei Anspruch auf Verkäuferschutz, da die Ware nicht an die Hasuadresse geschickt wurde und somit kein Nachweis erbracht werden kann.

Für Paypal ist der Fall abgeschlossen und zum negativen Betrag am Konto hat sie noch gemeint, kann die 46 Tage im Minus bleiben, dann kommt ein Schreiben vom Inkasso Unternehmen. Nach Rückfrage, hieß es, es wird lediglich per email aud die Begleichung der Zahlung hingewiesen (Ist das Rechtens? Man muss doch einen Brie schreiben, dass eine Zahlungsaufforderung rechtens wird!)

Zu dem Punkt ob ich Strafanzeige Stellen kann (gegen Käufer) hieß es. das dies natürlich möglich ist und Paypal grad egal ist!


Meine nächsten Schritte:

Ich werde nun den Käufer versuchen per email zu erreichen und von Ihm verlangen hierzu Stellung zu nehmen.

Sollte ich nichts von Ihm erhalten werde ich versuchen ihn zu erreichen!

Wenn sich dann in der nächsten Woche nichts tut, werde ich Strafanzeige erstatten und zu meinem Anwalt gehen.


@admin  Frage: Ist es möglich hier über den benutzer zu erfahren über welche email Adresse er sich im Forum angemeldet hat!?



Gruß Bloody

PS: Sorry für Rechtschreibfehler aber bin gerade leicht angepisst,....

thph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 345
Merit: 250



View Profile
June 24, 2011, 12:02:00 PM
 #32

Ich habe bisher 3 x Bitcoins über Bitmarket.eu und dort über Paypal abgewickelt.
2 x ging alles gut, eine Transaktion ist eingefroren, der Käufer hat nicht bezahlt.
In diesem Fall soll man laut FAQ Bitmarket.eu
- nach 24 stunden eine mail an den support senden der dann den Käufer auffordert mich zu kontaktieren
- nach weiteren 24 Stunden wenn nix passiert erneut eine Mail an den Support.
Transaktion wird dann nach Prüfung storniert und eingefrorene Bitcoins sind wieder frei.

btc 1JZC6AfStkJ32mmhEkTjnfHZSFUHHzFhmD
atb APdYw1DsN7zxgofHBq5cCgFFpjBY1MYDx5
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
June 24, 2011, 12:11:09 PM
 #33

Ich habe bisher 3 x Bitcoins über Bitmarket.eu und dort über Paypal abgewickelt.
2 x ging alles gut, eine Transaktion ist eingefroren, der Käufer hat nicht bezahlt.
In diesem Fall soll man laut FAQ Bitmarket.eu
- nach 24 stunden eine mail an den support senden der dann den Käufer auffordert mich zu kontaktieren
- nach weiteren 24 Stunden wenn nix passiert erneut eine Mail an den Support.
Transaktion wird dann nach Prüfung storniert und eingefrorene Bitcoins sind wieder frei.

also funktioniert bitmarket.eu wie ein treuhänder?

das wäre ja prima. Dann hat man keinen Ärger mehr wegen paypal.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
thph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 345
Merit: 250



View Profile
June 24, 2011, 02:12:18 PM
 #34

Treuhand ist denke ich etwas anderes.
meine verkauften bitcoins werden eingefroren bis ich sie nach Bezahlung durch den Käufer freigebe.
Wenn DANN der Käufer über Paypal seine Zahlung rückgängig macht habe ich das problem, nicht Bitmarket.

btc 1JZC6AfStkJ32mmhEkTjnfHZSFUHHzFhmD
atb APdYw1DsN7zxgofHBq5cCgFFpjBY1MYDx5
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
June 24, 2011, 02:18:32 PM
 #35

Treuhand ist denke ich etwas anderes.
meine verkauften bitcoins werden eingefroren bis ich sie nach Bezahlung durch den Käufer freigebe.
Wenn DANN der Käufer über Paypal seine Zahlung rückgängig macht habe ich das problem, nicht Bitmarket.

verstehe. Also wenn zb. 3 Tage später der Storno kommt hat der Bitcoin Verkäufer das Problem, wie oben beschrieben.

Ich kenne mich mit Bitmarket.eu noch nicht so aus, bin zwar angemeldet und legitimiert aber noch nichts gemacht. mtgox ist/war/wird evtl. wieder sein - einfach zu flüssig/liquide.

Gibts dann bei bitmarket.eu eine Bewertungsmöglichkeit a'la ebay, das man so die schwarzen Schafe herausfiltert, oder ist da (noch) gar nichts da?

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
thph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 345
Merit: 250



View Profile
June 24, 2011, 02:24:50 PM
 #36

eine Bewertungsmöglichkeit habe ich nicht gefunden - die einzige Verifizierung MEINER Person erfolgte über meinen ebayaccount,
mit über 1000 positiven Bewertungen macht sich das natürlich gut  Smiley Smiley
Habe über mein Ebaykonto eine Message an Bitmarket (member in ebay) gesendet unter Angabe meines Bitmarket Nicknamens

btc 1JZC6AfStkJ32mmhEkTjnfHZSFUHHzFhmD
atb APdYw1DsN7zxgofHBq5cCgFFpjBY1MYDx5
Zappelfillip
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42
Merit: 0


View Profile
June 24, 2011, 02:38:16 PM
 #37

Soviel ich weiß, arbeitet Pawel bereits an einer Bewertungsmöglichkeit.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1904
Merit: 1000



View Profile
June 24, 2011, 02:46:07 PM
 #38

eine Bewertungsmöglichkeit habe ich nicht gefunden - die einzige Verifizierung MEINER Person erfolgte über meinen ebayaccount,
mit über 1000 positiven Bewertungen macht sich das natürlich gut  Smiley Smiley
Habe über mein Ebaykonto eine Message an Bitmarket (member in ebay) gesendet unter Angabe meines Bitmarket Nicknamens

genauso hab ich das auch gemacht. Habe 750 mit 100% Wink

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
thph
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 345
Merit: 250



View Profile
June 24, 2011, 03:10:44 PM
 #39

nun ja - schwarze Schaafe finden immer einen Trick sich in weisse zu wandeln - Identitäten wechseln - ich denke der einzigste Schutz sind kleine Transaktionen - sozusagen Streuung mit verschmerzbaren Verlusten ....

btc 1JZC6AfStkJ32mmhEkTjnfHZSFUHHzFhmD
atb APdYw1DsN7zxgofHBq5cCgFFpjBY1MYDx5
Reno
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42
Merit: 0


View Profile
June 24, 2011, 04:38:30 PM
 #40

Huhu, ein Wort an den TE.

Spar dir alle Mühen, selbst wenn dich der Käufer über sein original Konto bezahlt hat, hast du nichts in der Hand. Proxy Login auf seinen Account, Zahlung an dich, Fremdzugriff > Bitcoins umsonst. In der PayPal Hotline wirst du weiterhin garnichts erreichen, da sind nur nochmal schnell 10€ gelassen, fürs nichts uuuuuund nichts Smiley

PayPal Webhilfe ist noch eine mögliche Anlaufstelle allerdings solltest du dir hier keine große Hoffnung mehr machen.

Für die Zukunft Finger weg von PayPal - und das gilt meiner Meinung nach nicht nur für virtuelle Güter sondern schlichtweg ALLES! Lass dir die BTCs mit Paysafecard, Überweisung oder Bar bezahlen und sende sie nie vorab.

Mein Mitgefühl! Hatte selbst schon eine ähnliche Situation auf PayPal.

Grüße
Bloody Angel
Member
**
Offline Offline

Activity: 70
Merit: 10


View Profile
June 24, 2011, 07:15:47 PM
 #41

Also,

habe den Paypal-Käufer erreicht,


bei diesem wurde das Paypal Konto, ebay Konto (ganz dreist wurde von Hacker bei ebay Kommentar: "Ich sammle Bitcoins eingefügt") und die email Adresse gehackt!

Meine 75€ sind somit weg.


Für die Zukunft, kein Paypal mehr! Wie funktioniert das mit der Paysafe Card? Kann ich die direkt einlösen und mir auf mein Konto gutschreiben lassen?


Grüße Bloody

Reno
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42
Merit: 0


View Profile
June 24, 2011, 08:15:29 PM
 #42

Kopie des kompletten Paysafecard Belegs senden lassen, online nen Passwort auf das Guthaben einrichten. Mit Paysafecard einkaufen z.b. Amazon Gutscheine oder über Onlinepoker oder Sportwetten einzahlen und aufs Bankkonto auszahlen lassen usw.

Willst du Bargeld nimm Überweisung Smiley

Moneybookers wäre evtl. noch eine alternative, dort hat man afaik die A-Kart was Fremdzugriffe angeht, somit wird das Geld auch nicht wieder nach dem Kauf zurück gebucht - habe hier jedoch keine eigenen Erfahrungswerte!
N.Franz
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 28
Merit: 0


View Profile
July 01, 2018, 10:47:06 AM
 #43

Ich persönlich würde niemals Geschäfte über PayPal machen wenn es um Crypto geht. Man sieht ja was passieren kann und leider auch sehr häufig passiert.
mmueller75
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 98
Merit: 0

Action is the key of success


View Profile
July 03, 2018, 08:16:20 AM
 #44

Wenn man solche geschäfte entwickelt, dann einfach als Spenden senden,
sonst kriegt man solche probleme.
mezzomix
Legendary
*
Online Online

Activity: 2100
Merit: 1067


View Profile
July 05, 2018, 08:14:43 AM
 #45

Ich persönlich würde niemals Geschäfte über PayPal machen ...
... egal um was es geht!
mmueller75
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 98
Merit: 0

Action is the key of success


View Profile
July 06, 2018, 10:08:49 AM
 #46

hauptsache, was für sich gelernt Smiley
Daydream 61
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 364
Merit: 102


View Profile
July 06, 2018, 04:14:24 PM
 #47

Also,

habe den Paypal-Käufer erreicht,


bei diesem wurde das Paypal Konto, ebay Konto (ganz dreist wurde von Hacker bei ebay Kommentar: "Ich sammle Bitcoins eingefügt") und die email Adresse gehackt!

Meine 75€ sind somit weg.


Für die Zukunft, kein Paypal mehr! Wie funktioniert das mit der Paysafe Card? Kann ich die direkt einlösen und mir auf mein Konto gutschreiben lassen?


Grüße Bloody

Und wenn dir jemand sagt du sollst erst dein Geld vom Paypal Konto runter ziehen bevor du etwas versendest... Glaube nicht allen Leuten die hier etwas schreiben. Einen Rechtsstreit mit Paypal möchtest du nicht beginnen. Jede Wette . Die holen sich ihr Geld schon....

Pages: 1 2 3 [All]
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!