Bitcoin Forum
April 25, 2017, 08:57:53 AM *
News: If the forum does not load normally for you, please send me a traceroute.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: [1] 2 »  All
  Print  
Author Topic: Wallet.dat in text datei überführen  (Read 4151 times)
at_on
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
July 16, 2011, 11:04:56 AM
 #1

könnte ich die Wallet in eine Textdatei überführen und nachher wieder eine Wallet.dat daraus machen?
Und wenn ja kann ich dann den String der in der txt datei steht doch auch verschlüssel obwohl er das ja schon ist oder nicht?
und diesen dann über ein netzwerk verschicken und so jemandem Geld zukommen lassen ohne das es über das System der Bitcoin Clients läuft.
Machbar???
mfg
1493110673
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1493110673

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1493110673
Reply with quote  #2

1493110673
Report to moderator
1493110673
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1493110673

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1493110673
Reply with quote  #2

1493110673
Report to moderator
1493110673
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1493110673

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1493110673
Reply with quote  #2

1493110673
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1493110673
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1493110673

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1493110673
Reply with quote  #2

1493110673
Report to moderator
1493110673
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1493110673

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1493110673
Reply with quote  #2

1493110673
Report to moderator
fornit
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 989


View Profile
July 16, 2011, 11:33:13 AM
 #2

a) was ist eine "textdatei"? codierung, .txt?
b) das wallet ist nicht verschüsselt, das kommt erst in 0.4
c) wieso textdatei zum verschicken? (anstatt z.b. verschlüsseltes zip, truecrypt container usw.)
d) dir ist schon klar, daß ein jemand der dein wallet hat, auch alles zukünftig auf dem wallet befindliche geld besitzt?

ich schlage vor, du liest dich mal schlau. bitcoin ist momentan nicht gerade idiotensicher. d.h. man sollte einigermaßen wissen was man tut, insbesondere dann, wenn um mehr als ein paar euro geht.

Andrexyz
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 41


View Profile
July 16, 2011, 12:07:13 PM
 #3

glaube habe bissl verstanden was machen willst aber den Sinn dahinter ist unklar.

klar kannst jedesmal ne neue wallet erstellen einen gewissen Geldbetrag drauf tun und das dann jemand schenken aber die überweisung auf dein wallet muss ja dann wieder über das System laufen. Derjenige der das Wallet hat muss sich dann auch wieder mit dem System verbinden um damit was anfangen zu können.

letztendlich muss derjenige nur nen Bitcoinclient haben und gibt dir seine Adresse auf die du dann den Betrag schickst. letztendlich geht es nie ohne das Netzwerk.

lies dich am besten einfach mal durch das Deutsche Forum dann haste eigentlich das ganze wissen das du brauchst.
phatsphere
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 746


View Profile
July 16, 2011, 12:31:37 PM
 #4

und diesen dann über ein netzwerk verschicken und so jemandem Geld zukommen lassen ohne das es über das System der Bitcoin Clients läuft.
Machbar???
man kann jede beliebige binärdatei so "verschlüsseln"  (kodieren) dass es text ist und dann per mail verschicken. das nennt sich in der fachsprache "email-attachment". damit lässt sich die wallet.dat natürlich übertragen, ist aber unsicher, da jeder die wallet.dat abfangen könnte. daher email verschlüsseln! (insbesondere das attachment)
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1386


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
July 16, 2011, 12:37:34 PM
 #5

könnte ich die Wallet in eine Textdatei überführen und nachher wieder eine Wallet.dat daraus machen?
Und wenn ja kann ich dann den String der in der txt datei steht doch auch verschlüssel obwohl er das ja schon ist oder nicht?
und diesen dann über ein netzwerk verschicken und so jemandem Geld zukommen lassen ohne das es über das System der Bitcoin Clients läuft.
Machbar???
mfg


Wenn du jemandem Bitcoins schicken willst, ohne, dass es über das Bitcoin Netzwerk läuft:

Eröffne ein Instawallet https://instawallet.org
Lade das wallet auf mit dem Betrag, den du verschicken willst
Sende die URL zum wallet demjenigen zu

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
real1510
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 208


View Profile
July 16, 2011, 01:11:31 PM
 #6

Der OP hat schon recht. Es ist für den technisch versierten Nutzer nicht schlecht, wenn man die einzelnen Konten aus der wallet.dat extrahieren kann und an jemand anderen senden. Ob Text oder nicht ist dabei erst mal egal. Natürlich sollte man das Konto dann auch aus der eigenen wallet.dat entfernen.

Warum sollte man einen Webservice nutzen, wenn man lokal schon alle Möglichkeiten hat?! Es fehlt nur noch eine Benutzerschnittstelle dafür.
BTCSM
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
July 16, 2011, 01:37:10 PM
 #7

könnte ich die Wallet in eine Textdatei überführen und nachher wieder eine Wallet.dat daraus machen?
Und wenn ja kann ich dann den String der in der txt datei steht doch auch verschlüssel obwohl er das ja schon ist oder nicht?
und diesen dann über ein netzwerk verschicken und so jemandem Geld zukommen lassen ohne das es über das System der Bitcoin Clients läuft.
Machbar???
mfg

Einfacher ist es mit Truecrypt einen Container zu erstellen und die wallet.dat dort zu deponieren. Verschicke einfach diesen Container. Passwort musst du natürlich auch mitteilen. Nicht unnötig verkomplizieren. Es geht auch einfacher.

http://www.fixmbr.de/truecrypt-anleitung-container-und-hidden-volume/
real1510
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 208


View Profile
July 16, 2011, 02:34:44 PM
 #8

Ne, die ganze wallet zu senden ist nicht die Lösung. Einzelne Konten schon. Daneben müsste man noch das Sendekonto im Client auswählen können. Damit hat man dann eine runde Lösung.
mipl
Member
**
Offline Offline

Activity: 107



View Profile WWW
July 16, 2011, 02:57:53 PM
 #9

könnte ich die Wallet in eine Textdatei überführen und nachher wieder eine Wallet.dat daraus machen?
Und wenn ja kann ich dann den String der in der txt datei steht doch auch verschlüssel obwohl er das ja schon ist oder nicht?
und diesen dann über ein netzwerk verschicken und so jemandem Geld zukommen lassen ohne das es über das System der Bitcoin Clients läuft.
Machbar???
mfg
Äh... Frage: Warum genau soll es nicht über das Bitcoin-System laufen? Willst Du "absolute" Anonymität oder willst Du die Gebühren sparen? Oder noch was anderes? Vielleicht gibt es eine ganz andere und einfache Lösung für Dein Problem...

at_on
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
July 16, 2011, 03:03:59 PM
 #10

Ich programmiere mit meinem Arduino micro controller und ner Netzwerk schnittstelle und wollte nur überlegen ob man geld am system vorbei schaffen kann und wie ich es dann am besten verschlüsseln kann und wenn ich erstmal nen string habe kann ich den beliebig ver und entschlüsseln. deswegen das Textformat. Angenommen es gibt software die es erlaubt die Menge in einem Geldtransfer zu erfahren dann müsste es ja wege geben das zu verschleiern und zudem wird ein solcher transfer nicht offiziell gelistet. und wisst ihr wie anonym man wirklich ist?

also ich kann es als webserver laufen lassen usw. das kleine ding merkt sich nämlich nicht wer auf ihn zugegriffen hat und wer nicht da muss schon jemand den kompletten traffic mitschneiden. und dann kann ich mit passwort abfrage arbeiten. und dann teile ich die wallet in 5 teile auf 5 arduinos und dann werden erst alle teile zusammen gesetzt wenn das pw stimmt und setzt vorraus das 5 leute den netzwerk stecker in ihrem arduino stecken haben ähnlich wie das sicherheits system mit den usb sticks als dongle oder key. 
gedanken spielerei pure lust am basteln mehr nicht ;-)
mipl
Member
**
Offline Offline

Activity: 107



View Profile WWW
July 16, 2011, 03:54:17 PM
 #11

Achso... coole Idee. Bei dem Mini-Speicher (128k Flash, und das ist schon viel) der Arduinos wäre ein richtiger BTC-Client auch kaum möglich.

Aber wenn man einfach mal zwei/drei dieser Chips [1] auf eine Art USB-Token packt und diese *zusammen* an einem PC hängen müssen, um eine gültige wallet.dat zu schaffen.... hm, ja, das hätte schon was.

[1] http://www.pollin.de/shop/dt/OTk4ODk4OTk-/Bauelemente_Bauteile/Aktive_Bauelemente/Microcontroller/Microcontroller_ATMEGA1284P_PU.html

f4tal1ty
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 560


View Profile
July 16, 2011, 05:25:34 PM
 #12

Die wallet.dat in ne txt Datei umzuwandeln schafft auf jedenfall mehr Möglichkeiten für diverse Modifikationen.

Demnach könnte man die Datei dann auch ausdrucken und sicher auf Papier verwahren.

Per Scanner und Texterkennungsprogramm lässt sich die Datei dann rekonvertieren, anstatt seitenweise Codes abzutippen.

 
at_on
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
July 16, 2011, 05:37:15 PM
 #13

Also speicher ist kein problem ich hab ne micro sd karte aufm dem ethernet modul.
alternativ könnte man halt für jemanden geld frei stellen über mehrere arduinos. Es gibt die sd module auch einzeln aber ich will ja das die teile selbstständig geld tauschen ... werde mal ne kleine Demo schreiben in der Cent beträge verschoben werden... wenn da was schief geht ist egal.

BTCSM
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
July 16, 2011, 06:03:26 PM
 #14

Jetzt verstehe ich worauf du hinaus willst. Ist ein interessanter Ansatz.
mipl
Member
**
Offline Offline

Activity: 107



View Profile WWW
July 16, 2011, 06:27:26 PM
 #15

Die wallet.dat in ne txt Datei umzuwandeln schafft auf jedenfall mehr Möglichkeiten für diverse Modifikationen.
Demnach könnte man die Datei dann auch ausdrucken und sicher auf Papier verwahren.
Per Scanner und Texterkennungsprogramm lässt sich die Datei dann rekonvertieren, anstatt seitenweise Codes abzutippen.
Du meinst sowas wie PaperBack? http://www.ollydbg.de/Paperbak/index.html
Oder Optar... was bei mir aber nie so recht funktioniert hat: http://ronja.twibright.com/optar/

/edit: habs gerade nochmal unter SL6 ausprobiert:

Code:
sudo yum install libpng-devel
wget http://ronja.twibright.com/optar.tgz
tar -xvzf optar.tgz
cd optar_dist
make
cp ~/.bitcoin/wallet.dat w.dat
./optar w.dat w.dat  # ja, da muss zweimal der Dateiname als Argument hin!
# per Gimp aus der entstandenen w.dat_0001.pgm ein png gemacht (entspricht ausdrucken+einscannen)
./unoptar 0-65-93-24-3-1-2-24 w.dat > wallet2.dat   # der Zahlencode steht auf dem Ausdruck!
diff w.dat wallet2.dat

Ergebnis: "Binärdateien w.dat and wallet2.dat sind verschieden."  Sad

Da steckt noch Potenzial drin... Cheesy

jamique
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 37


View Profile
July 16, 2011, 06:37:11 PM
 #16

Super , alsodamit  Offline-, bzw. Bargeld  Smiley
Müller
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 56


View Profile
July 16, 2011, 06:41:14 PM
 #17

dann müsste es ja wege geben das zu verschleiern

Hast Du auch nur ansatzweise das System hinter den Bitcoins verstanden?

In der Wallet.dat stehen doch keine Überweisungsdaten, da stehen die Öffentlichen und die Privaten schlüssel drinne.

Mit den öffentlichen schlüsseln kann jeder prüfen, wie viel Geld auf dem Konto ist. Aber nur mit dem Privaten kann man nachweisen, daß es das eigene Geld ist. Aber damit kannste keine Überweisungen verschleiern.

Die Überweisungen sind in den Blöcken zusammengefasst. Und die sind für jeden öffentlich. Ist eine Überweisung nicht dort drinne, ist sie auch nicht gültig.
f4tal1ty
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 560


View Profile
July 16, 2011, 06:47:52 PM
 #18

Quote
Du meinst sowas wie PaperBack? http://www.ollydbg.de/Paperbak/index.html
Oder Optar... was bei mir aber nie so recht funktioniert hat: http://ronja.twibright.com/optar/

Auszug aus dem Englischen Forum:
"Zieh dir das Paperback image von deiner wallet.dat, rasier dir den Kopf, lass dir das Image tätowieren, und die Haare wieder wachsen, dann hast du das sicherste Bitcoin-Wallet überhaupt *rofl*


Ist ja ansich ganz gut das Prinzip, nur ich vertrau so einem Image irgendwie nicht so recht, das kann ich nicht lesen, nur der Scanner, ein Knitter im Papier, ein Fettfleck von dem hochauflösenden Image und der Scanner kann das Image nicht mehr lesen und die wallet.dat ist futsch.

Bei einem 4 seitigen String könnte man das ganze zur Not auch per Hand eingeben.
at_on
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 20


View Profile
July 16, 2011, 06:51:33 PM
 #19

Hast Du auch nur ansatzweise das System hinter den Bitcoins verstanden?
In der Wallet.dat stehen doch keine Überweisungsdaten, da stehen die Öffentlichen und die Privaten schlüssel drinne.
Mit den öffentlichen schlüsseln kann jeder prüfen, wie viel Geld auf dem Konto ist. Aber nur mit dem Privaten kann man nachweisen, daß es das eigene Geld ist. Aber damit kannste keine Überweisungen verschleiern.
Die Überweisungen sind in den Blöcken zusammengefasst. Und die sind für jeden öffentlich. Ist eine Überweisung nicht dort drinne, ist sie auch nicht gültig.
[/quote]
Ja doch durchaus habe ich das verstanden, denke aber trotzdem über alternativen nach, das geld anderen Leuten zukommen zu lassen.
Klar kann jeder mit nem Usb stick rum rennen, den kann ich auch per post verschicken oder so. da kann ja jeder dran theoretisch. Ich will nicht das es gelistet wird, was ich überweise auf konto X. Es könnte ja sein jemand weiß wer hinter dem empfänger steht. Also zerlege ich eine Wallet.dat in beliebig viele teile, Lade sie in ein Netzwerk und erst der empfänger setzt alle teile wieder zusammen.
Dann ist theoretisch nie geld von a nach B gegangen und doch ist es nachher beim empfänger. dort fehlt jede nachweißbarkeit. ist mein gedanke gänzlich falsch?


Im Rahmen meines Versuchs dürfen hiermit Leute die Kleinstbeträge über haben an folgende Adresse zu schicken und mich bei versuch macht klug unterstützen. Bitcoin Forschung Projekt codename:

EVILWALLET!

1AFBUZ8NogaRQyoyGrHNvGGnHVz7sC2YTM
mipl
Member
**
Offline Offline

Activity: 107



View Profile WWW
July 16, 2011, 06:52:27 PM
 #20

dann müsste es ja wege geben das zu verschleiern
Hast Du auch nur ansatzweise das System hinter den Bitcoins verstanden?
at_on hat zumindest diesen Teil (noch) nicht ganz verstanden. Wenn man einen BTC-Transfer "am System vorbei" macht... dann existiert real er nicht. Man kann so wallet.dats mit vielleicht beliebigem Inhalt erzeugen... aber damit lässt sich zurück im System nichts anfangen.

Die wallet.dat hingegen in Stücke zu schneiden und getrennt zu speichern finde ich einen interessanten Ansatz, um noch mehr Sicherheit zu schaffen (und wie bei JBOD  die Ausfallwahrscheinlichkeit zu erhöhen :p ).

Pages: [1] 2 »  All
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!